Cinefacts

Seite 4 von 26 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 510
  1. #61
    ELI
    ELI ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.01.05
    Ort
    AACHEN
    Alter
    36
    Beiträge
    1.143

    AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    DURACELL und sie läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und.....................

  2. #62
    aku
    aku ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.11.06
    Beiträge
    318

    AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    Hallo Blu-rays Fans,

    wenn ihr Blu-rays nur wegen der notwendigen FSk-Kennzeichnung stehen läßt ist euch nicht mehr zu helfen.

    Wenn ihr keine anderen Probleme habt dann ist ja alles gut.

    Ihr vergeßt eines:

    Die neue FSK-Kennzeichnung ist nicht dafür gemacht euer mehr oder weniger weit entwickeltes "Schönheitsempfinden" zu stören. Zur Förderung eures Schönheitsemfindens könnt ihr gerne ins Museum gehen oder eine schöne Frau anschauen.

    Die neue Kennzeichnung dient einem verbesserten Kinder- und Jugendschutz.

    Wenn ihr euch also gegen das Logo wehrt, wehrt ihr euch eigentlich gegen diesen Kinder- und Jugendschutz. Ich hoffe, das ist euch Schönheitsfanatikern auch so bewußt.

    Oder würdet ihr nur noch in der Früh über eine Straße gehen, wenn dort kein Schülerlotse die Kinder sicher über die Straße bringt?

    Oder als Frage für einen neuen Thread in diesem Forum:
    "Wer geht noch über eine Straße, wenn dort ein Schülerlotse steht?"

    Am Heiligabend, noch vor dem Kirchgang

    Aku

  3. #63
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.07.07
    Alter
    68
    Beiträge
    1.671

    AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    Zitat Zitat von moviefan Beitrag anzeigen
    Wie gesagt solange der Film selbst nicht verändert wird und an einem Stück abgespielt wird kann vor und nach dem Film kommen was will...
    Also auch mir ist das sowas von egal, was auf dem Cover zu sehen ist, solange nicht der Filmtitel dadurch zugedeckt wird ... wenn mich etwas stört, dann sind es eher diese überflüssigen Anti-Piracy-Vorfilme, zu deren Ansehen man "gezwungen" wird.

    Für Sammelzwecke freue ich mich über ein beigelegtes zusammengefaltetes Poster - das Coverbild ist doch eh viel zu klein, um es toll finden zu können.

    Auf dem Cover möchte ich den Titel, Angaben zur Länge, zum Bildformat, zur Sprache, zu den Untertiteln, Tonformaten etc. UND auch die Altersfreigabe sehen. Ferner die Namen der Schauspieler und eine Kurzfassung des Filminhalts. Ob das vorne oder hinten drauf ist, ist mir egal. Wenn dann auch noch ein oder mehrere Fotos dazwischen zu sehen sind, umso besser.

    Wenn die Filmindustrie ein bisschen schlau ist, wird sie ALLE notwendigen Angaben zusammen mit Fotos auf die Vorderseite drucken, und die Rückseite dafür umso dekorativer gestalten, mit einem großen Bild aus dem Film (plus einem kleingeschriebenen Titel), oder mit einer Kopie des Original-Filmplakats, so dass die Sammler in ihren Vitrinen die Rückseite der Cover nach vorn drehen können.

  4. #64
    Standarduser ohne Allüren
    Registriert seit
    02.02.02
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    118

    AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    Zitat Zitat von aku Beitrag anzeigen
    Hallo Blu-rays Fans,

    wenn ihr Blu-rays nur wegen der notwendigen FSk-Kennzeichnung stehen läßt ist euch nicht mehr zu helfen.
    Man kann obiges natürlich weniger provokativ fassen, dann sieht es auch nicht so aus, als ob man nur unnötigerweise trollen möchte.

    Wie alles im Leben, liegt das auch Empfinden der Freigabelogos im Auge des Betrachters. Wer nicht anders kann, soll die Scheiben halt stehenlassen. Das kann man mal einige Monate durchziehen und sehen, ob der Boykott etwas nutzt. Ich orakel mal, daß der Gesetzgeber sich nicht auf einen Rückzieher einlassen wird . Zudem, was bleibt als Ausweg? Kauf im Ausland. Das ist aber auch ein zweischneidiges Schwert für die, die auf den deutschen Ton angewiesen sind. Und überall im Ausland ist es auch nicht besser.

    Die "dann kaufe ich eben im Ausland"-Fraktion möge daher das UK und Australien als Vergleich heranziehen, dort sind ebenfalls sehr präsent die Alterfreigaben auf dem Frontcover platziert. Das australische System ist genauso "dezent" wie die das deutsche, wenn nicht sogar schlimmer.

    Ab hier hast Du allerdings meinen vollen

    Zitat Zitat von aku Beitrag anzeigen
    Ihr vergeßt eines:

    Die neue FSK-Kennzeichnung ist nicht dafür gemacht euer mehr oder weniger weit entwickeltes "Schönheitsempfinden" zu stören. Zur Förderung eures Schönheitsemfindens könnt ihr gerne ins Museum gehen oder eine schöne Frau anschauen.

    Die neue Kennzeichnung dient einem verbesserten Kinder- und Jugendschutz.

    Wenn ihr euch also gegen das Logo wehrt, wehrt ihr euch eigentlich gegen diesen Kinder- und Jugendschutz. Ich hoffe, das ist euch Schönheitsfanatikern auch so bewußt.
    Das ist natürlich hochgradiger Unsinn.

    Das Bestreben des Gesetzgebers Jugendschutz duch Neuordnung der Freigabelogos erreichen zu wollen, ist das Eingeständnis seiner eigenen Hilflosigkeit. Das ist lediglich das "wir machen jetzt mal was"-Placebo, das nach außen hin zeigen soll, daß Jugendschutz nun forciert wird. In der Praxis ist das völlig nutzlos.

    Die Freigabelogos an sich sind ja nun nicht neu, die sind seit es Kaufmedien gibt auf dem Cover abgedruckt.

    Die Eltern, die es in der Vergangenheit interessiert hat was ihre Kinder an Filmen konsumieren, die wissen ganz genau, wo sie suchen müssen. Die neue Praxis, das Freigabelogo auf die Frontseite zu drucken, kann lediglich das "auf den ersten Blick"-Entdecken erleichtern. Jugendschutz fängt zu allererst zu Hause an. Nur wenn dort bei den Eltern eine Medienkompetenz etabliert ist, kann es den Kindern nützen. Diese Eltern kennen den Grad des Zumutbaren für Ihre Kinder.

    Die Eltern, die es bis jetzt nicht interessiert hat, daß der 14-jährige Sprössling "Ein Zombie hing am Glockenseil" schaut oder es sogar unterstützt haben, die werden auch nicht durch die Freigabelogos auf der Frontseite des Covers sensibilisiert (Ja, ok, doofes Beispiel mit einem 131er, man nehme bitte Red Heat, Rambo 2 und 3 oder Con Air und The Rock).

    Und auf Videothekenhüllen, die der Kunde nach Hause bringt, müssen die Freigaben ja wohl immer nocht nicht vermerkt sein. Hier sollte mal engesetzt werden.

    Zitat Zitat von aku Beitrag anzeigen
    Oder würdet ihr nur noch in der Früh über eine Straße gehen, wenn dort kein Schülerlotse die Kinder sicher über die Straße bringt?

    Oder als Frage für einen neuen Thread in diesem Forum:
    "Wer geht noch über eine Straße, wenn dort ein Schülerlotse steht?"

    Am Heiligabend, noch vor dem Kirchgang

    Aku

    Das verstehe ich irgendwie nicht. Müsste das nicht heißen würdet Ihr Eure Kinder nur noch in der Früh über eine Straße gehen lassen, wenn dort kein Schülerlotse die Kinder sicher über die Straße bringt?

    Ich bin alt genug zu entscheiden, wann ich wo über die Strasse gehe. Ich warte andererseits sogar an einer roten Ampel, wenn dort Kinder stehen. Bin halt ein gutes Vorbild. Ich habe aber auch eine gewisse Medienkompetenz und kann sinnlose Gesetze von sinnfaften unterscheiden.

  5. #65
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.01.07
    Ort
    Mainz
    Alter
    33
    Beiträge
    223

    AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    Zitat Zitat von aku Beitrag anzeigen
    Die neue Kennzeichnung dient einem verbesserten Kinder- und Jugendschutz.
    Tun sie eben nicht! Ausserdem befindet sich der Barcode immer noch auf der Rückseite. Ich drehe sogar die DVDs immer um, damit die Kassiererin an der Kasse schneller scannen kann

  6. #66
    INAXYCVGTGB
    Registriert seit
    06.02.04
    Ort
    FG
    Alter
    44
    Beiträge
    440

    AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    Zitat Zitat von aku Beitrag anzeigen

    Die neue Kennzeichnung dient einem verbesserten Kinder- und Jugendschutz.

    Wenn ihr euch also gegen das Logo wehrt, wehrt ihr euch eigentlich gegen diesen Kinder- und Jugendschutz. Ich hoffe, das ist euch Schönheitsfanatikern auch so bewußt.


    Aku
    Also dient das Logo dafür das die Kinder im Vorschulalter ihre Medien selber erkennen die sie benutzen dürfen...weiß und gelb darfst du anschauen...grün, blau und rot ist verboten. Ich glaube nicht das sich durch die neue Kennzeichnung etwas ändert...die größte Verantwortung haben da die Eltern. Außerdem wehren wir uns nicht gegen das Logo, sondern die Art wie es angebracht wird.

  7. #67
    Jack Black 73
    Gast

    AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    Diejenigen die diese überaus fragwürdige Alterfreigabekennzeichen auf der Frontseite von DVDs und Blu-rays begrüßen werde ich wohl nie verstehen. Wer von diesen Personen glaubt, dass dies eine Verbesseung des Jugendschutzes darstellt glaubt garantiert noch an den Weihnachtsmann und lebt auf einer einsamen Insel ohne Internet-Anschluss.

    Okay, mein folgende Aussagen ist sicherlich nicht representativ. Ich kenne zufälligerweise aber ein paar Jugendliche, die die vor den bösen Filmen geschützt werden sollen. Keiner dieser Jugendlichen (7 Personen unterschiedlichster Herkunft, 12-18 Jahre alt) hat je einen Film legal gekauft oder legal ausgeliehen. Keiner dieser Jungendlichen hat sich je um die Altersfreigabe geschert. Alle laden entweder selbst die Film illegal heunter oder kaufen diese als Kopie illegal von Kumpels. Persönlich habe ich Filme wie Saw 1-3, Halloween (remake), Rambo & co bei diesen Jugendlichen gesehen. Erstklassige DVD-Ripps allesamt. So und jetzt meine klare Meinung. Das Gesetzt ist absolut überflüssig und geht am Ziel, die Kinder und Jugendlichen zu schützen, komplett vorbei. So lange es im Internet alle Filme zumherunteladen gibt wird sich an den Sehgewohnheiten der Kinder und Jugendlichen nichts ändern. Dieses Gesetz zeugt meiner Meinung nach von der Hilflosigkeit und dem blinden Aktionismus unserer Volksvertreter. Die Verlierer diese Gesetztes sind die erhlichen Filmfans wie wir, die sich Film noch kaufen.

  8. #68
    schaut jetzt gross!
    Registriert seit
    22.11.02
    Ort
    Schweiz
    Alter
    42
    Beiträge
    1.788

    AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    Zitat Zitat von Jack Black 73 Beitrag anzeigen
    Diejenigen die diese überaus fragwürdige Alterfreigabekennzeichen auf der Frontseite von DVDs und Blu-rays begrüßen werde ich wohl nie verstehen. Wer von diesen Personen glaubt, dass dies eine Verbesseung des Jugendschutzes darstellt glaubt garantiert noch an den Weihnachtsmann und lebt auf einer einsamen Insel ohne Internet-Anschluss.

    Okay, mein folgende Aussagen ist sicherlich nicht representativ. Ich kenne zufälligerweise aber ein paar Jugendliche, die die vor den bösen Filmen geschützt werden sollen. Keiner dieser Jugendlichen (7 Personen unterschiedlichster Herkunft, 12-18 Jahre alt) hat je einen Film legal gekauft oder legal ausgeliehen. Keiner dieser Jungendlichen hat sich je um die Altersfreigabe geschert. Alle laden entweder selbst die Film illegal heunter oder kaufen diese als Kopie illegal von Kumpels. Persönlich habe ich Filme wie Saw 1-3, Halloween (remake), Rambo & co bei diesen Jugendlichen gesehen. Erstklassige DVD-Ripps allesamt. So und jetzt meine klare Meinung. Das Gesetzt ist absolut überflüssig und geht am Ziel, die Kinder und Jugendlichen zu schützen, komplett vorbei. So lange es im Internet alle Filme zumherunteladen gibt wird sich an den Sehgewohnheiten der Kinder und Jugendlichen nichts ändern. Dieses Gesetz zeugt meiner Meinung nach von der Hilflosigkeit und dem blinden Aktionismus unserer Volksvertreter. Die Verlierer diese Gesetztes sind die erhlichen Filmfans wie wir, die sich Film noch kaufen.
    Es gibt nicht nur Befürworter und Gegner sondern auch noch Leute wie mir die das nicht befürworten aber auch deshalb nicht auf die Filme verzichten wollen...

  9. #69
    im Urlaub
    Registriert seit
    05.08.01
    Beiträge
    14.252

    AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    Zitat Zitat von aku Beitrag anzeigen
    Hallo Blu-rays Fans,

    wenn ihr Blu-rays nur wegen der notwendigen FSk-Kennzeichnung stehen läßt ist euch nicht mehr zu helfen.

    Wenn ihr keine anderen Probleme habt dann ist ja alles gut.
    Wer sagt denn, daß die heute noch übliche Kennzeichnung nicht ausreicht? Ich sehe so riesige Logos auf der Front nicht als notwendig an (der EAN-Code zum Scannen ist eh auf der Rückseite) und der dt. Markt, den ich eigentlich lieber unterstützen würde als einen ausländischen, wird mich nun als Kunden verlieren! So einfach ist das...

    Zitat Zitat von aku Beitrag anzeigen
    Ihr vergeßt eines:

    Die neue FSK-Kennzeichnung ist nicht dafür gemacht euer mehr oder weniger weit entwickeltes "Schönheitsempfinden" zu stören. Zur Förderung eures Schönheitsemfindens könnt ihr gerne ins Museum gehen oder eine schöne Frau anschauen.

    Die neue Kennzeichnung dient einem verbesserten Kinder- und Jugendschutz.

    Wenn ihr euch also gegen das Logo wehrt, wehrt ihr euch eigentlich gegen diesen Kinder- und Jugendschutz. Ich hoffe, das ist euch Schönheitsfanatikern auch so bewußt.
    Absoluter Schwachsinn!

    Ich bin für FSK-Einstufungen inkl. der damit verbundenen Auszeichnung (mit der Einschränkung, daß alles ungekürzt mind. eine Freigabe ab 18 bekommen muß!!!), aber ich bin mir zu 150% sicher, daß sich trotz dieses Riesenteils auf dem Cover rein gar nichts ändern wird! Das ist blinder Aktionismus und Populismus, der bei Menschen wie Dir scheinbar zieht... Du wirst auch nächstes Jahr noch schön die Partei von der Leyens wählen, ohne zu merken, was für einen Müll diese Frau in ihrem Jugendschutzwahn verzapft...

    Aber, Du kannst ja mal ausführen, inwiefern diese neue Kennzeichnung für einem besseren Kinder- und Jugendschutz sorgen soll!

  10. #70
    im Urlaub
    Registriert seit
    05.08.01
    Beiträge
    14.252

    AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    Zitat Zitat von John Matrix Beitrag anzeigen
    Man kann obiges natürlich weniger provokativ fassen, dann sieht es auch nicht so aus, als ob man nur unnötigerweise trollen möchte.
    Es sieht aber scheinbar nicht nur so aus. Schau Dir seine anderen Posts mal an!

    Zitat Zitat von John Matrix Beitrag anzeigen
    Wie alles im Leben, liegt das auch Empfinden der Freigabelogos im Auge des Betrachters. Wer nicht anders kann, soll die Scheiben halt stehenlassen. Das kann man mal einige Monate durchziehen und sehen, ob der Boykott etwas nutzt. Ich orakel mal, daß der Gesetzgeber sich nicht auf einen Rückzieher einlassen wird . Zudem, was bleibt als Ausweg? Kauf im Ausland. Das ist aber auch ein zweischneidiges Schwert für die, die auf den deutschen Ton angewiesen sind. Und überall im Ausland ist es auch nicht besser.
    Natürlich ist alles im Ausland besser! Die Logos sind zwar teilweise auch vorne drauf und am Spine, jedoch eine ganze Ecke kleiner und scheinbar vollkommen ausreichend! Da kaufe ich mir sogar eher eine Blu-ray mit französischem Text drauf als eine mit so einem Riesenlogo. Und das will schon etwas heißen!

    Zitat Zitat von John Matrix Beitrag anzeigen
    Die "dann kaufe ich eben im Ausland"-Fraktion möge daher das UK und Australien als Vergleich heranziehen, dort sind ebenfalls sehr präsent die Alterfreigaben auf dem Frontcover platziert. Das australische System ist genauso "dezent" wie die das deutsche, wenn nicht sogar schlimmer.
    Ich glaube, Du hast noch nie eine UK- oder AU-Freigabe gesehen, oder?



    v.l.n.r.: Deutschland, UK, Niederlande, Finnland, Australien.

    Zugegeben, das ist noch das alte FSK-Logo, aber die neuen gibt's ja Gott sei Dank auch noch nicht zu kaufen! Aber die Größe bleibt ja so.
    Da gefällt mir persönlich das australische Logo sogar noch besser. Aber die anderen Logos scheinen in den jeweiligen Ländern ja scheinbar ausreichend zu sein!

    Die Shooter Blu-ray habe ich übrigens selbst. Aber bei einem Preisverhältnis von ~120€ für die UK zu ~35€ für die AU fiel die Entscheidung da nicht allzu schwer...

    Dennoch: Ein Viertel des neuen Logos auf der Front wäre absolut ausreichend!

    Zitat Zitat von John Matrix Beitrag anzeigen
    Das Bestreben des Gesetzgebers Jugendschutz duch Neuordnung der Freigabelogos erreichen zu wollen, ist das Eingeständnis seiner eigenen Hilflosigkeit. Das ist lediglich das "wir machen jetzt mal was"-Placebo, das nach außen hin zeigen soll, daß Jugendschutz nun forciert wird. In der Praxis ist das völlig nutzlos.

    Die Freigabelogos an sich sind ja nun nicht neu, die sind seit es Kaufmedien gibt auf dem Cover abgedruckt.
    Noch dazu ist in den meisten Kassensystemen ein Alarmsystem einprogrammiert, daß zumindest bei Medien ab 18 warnt und eine Bestätigung einfordert. Und das schon seit Jahren!

    Zitat Zitat von John Matrix Beitrag anzeigen
    Die Eltern, die es in der Vergangenheit interessiert hat was ihre Kinder an Filmen konsumieren, die wissen ganz genau, wo sie suchen müssen. Die neue Praxis, das Freigabelogo auf die Frontseite zu drucken, kann lediglich das "auf den ersten Blick"-Entdecken erleichtern. Jugendschutz fängt zu allererst zu Hause an. Nur wenn dort bei den Eltern eine Medienkompetenz etabliert ist, kann es den Kindern nützen. Diese Eltern kennen den Grad des Zumutbaren für Ihre Kinder.
    Sag das mal nicht zu laut, sonst hacken hier wieder einige auf Dich ein! Eltern können doch nicht kompetenter sein als die FSK!

    Wenn man sich mal die Cover oben anschaut, kann man erkennen, daß Hostel 2 in Holland ab 16, in UK und IRL ab 18 und in Finnland ab 20 freigegeben ist. In Deutschland darf nicht einmal ein Erwachsener diese Version kaufen! Sind wir Menschen innerhalb Europas so unterschiedlich? Nein, mit Sicherheit nicht!

    In den USA gibt es überhaupt keine Freigabe Logos auf DVDs und Blu-rays. Dort wird wenn dann nur die Kinofreigabe dezent irgendwo auf die Rückseite gedruckt. Diese dient rein zur Information und hat überhaupt keinen Wert, denn Freigaben in den USA gelten nur fürs Kino und sind selbst dort rein freiwillig! Jetzt hier aber irgendwelche Schulmassaker auszugraben, wo mal ein Jugendlicher durchgedreht ist, und dieses dann auf Filme und Spiele zu schieben, ist einfach nur dumm! Nein, natürlich ist es nicht dumm! Es ist schlau, denn so muß man nicht die Familien beschuldigen, sich nicht genug um ihre Sprösslinge zu kümmern und bei der Erziehung zu versagen... Sind ja alles potenzielle Wähler...

    Zitat Zitat von John Matrix Beitrag anzeigen
    Die Eltern, die es bis jetzt nicht interessiert hat, daß der 14-jährige Sprössling "Ein Zombie hing am Glockenseil" schaut oder es sogar unterstützt haben, die werden auch nicht durch die Freigabelogos auf der Frontseite des Covers sensibilisiert (Ja, ok, doofes Beispiel mit einem 131er, man nehme bitte Red Heat, Rambo 2 und 3 oder Con Air und The Rock).
    So schlimm ist das Beispiel auch wieder nicht. Eine Ex-Freundin hat die ganzen 131er-Nasties mit 8-9 Jahren angeschaut. Zusammen mit ihrer Mutter. Und mal abgesehen von einer rebellischen Phase ist sie ganz normal aufgewachsen.

  11. #71
    Standarduser ohne Allüren
    Registriert seit
    02.02.02
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    118

    AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    Zitat Zitat von DaMikstar Beitrag anzeigen
    Ich glaube, Du hast noch nie eine UK- oder AU-Freigabe gesehen, oder?



    v.l.n.r.: Deutschland, UK, Niederlande, Finnland, Australien.

    Zugegeben, das ist noch das alte FSK-Logo, aber die neuen gibt's ja Gott sei Dank auch noch nicht zu kaufen! Aber die Größe bleibt ja so.
    Da gefällt mir persönlich das australische Logo sogar noch besser. Aber die anderen Logos scheinen in den jeweiligen Ländern ja scheinbar ausreichend zu sein!
    Du glaubst falsch, ich habe jede Menge US, australische, englische und BeNeLux-Fassungen zuhause. Nur juckt mich persönlich die Freigabe keinen Meter, außerdem habe ich noch kein deutsches Cover mit großen Logos gesehen. Mir persönlich ist das Logo egal, die meisten Cover sind ohnehin von Mediendesign-Azubis in ersten Lehrjahr verbrochen. Hier sehe ich persönlich keinen Verlust. Hardcore-Sammler sehen das vielleicht anders.

    Die neuen Freigabelogos sehen ja zumindest etwas besser aus. Persönlich finde ich sowie das australische am *******ten, hat geradezu etwas bauhausmäßiges ansich. Die deutschen Logos sehen aus, als ob sich der 4-jährige Enkel des FSK-Vorsitzenden mit Fingerfaben ausgetobt hat.

    Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?-933.gif

    Zitat Zitat von DaMikstar Beitrag anzeigen
    Wenn man sich mal die Cover oben anschaut, kann man erkennen, daß Hostel 2 in Holland ab 16, in UK und IRL ab 18 und in Finnland ab 20 freigegeben ist. In Deutschland darf nicht einmal ein Erwachsener diese Version kaufen! Sind wir Menschen innerhalb Europas so unterschiedlich? Nein, mit Sicherheit nicht!
    Das ist natürlich auch ein Streitpunkt, der seit Jahrzehnten durch die Szene geht. Die ungleichen Freigaben in verschiedenen Ländern sind halt historisch bedingt. Ausreißer in jeder Richtung (also nicht nur wie Du postulierst hohe Freigabe in DE bei geringerer Altersgrenze in DE, sondern auch in DE ab 16, in UK ab 18) lassen sich zuhauf finden. Eine nackte Brustwarze in USA -> R-Rated, ein Headbut oder Gewalt an Tieren in UK -> Schnittzwang, Gewalt als Sebstzweck oder Problemlösungsalternative in DE -> ab 18 oder höher. Muß man sich mit abfinden. Die 131er-Hysterie in DE hab ich sowieso nie verstanden, alle interessanten Filme gesehen und Spiele gespielt und trotzdem bin ich noch nicht Amok gelaufen. Ich muß eine echte Ausnahme sein.

    Heute ist das beziehen der (oder besser nahezu aller) Medien ja auch kein Problem mehr, Internet, Kreditkarte und einheitlichem DVD/Blu-Ray-Standard sei Dank. Vor 20 Jahren, mit Pal/Secam/NTSC-Problemen bei VHS-Systemen und Mailorder per konspirativ versendeten Papierkatalogen aus Holland, England, USA oder Japan war Tape-Trading ein richtiges Abenteuer.

  12. #72
    BD... find ich gut!
    Registriert seit
    22.10.06
    Alter
    46
    Beiträge
    645

    AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    Zitat Zitat von DaMikstar Beitrag anzeigen
    Wenn man sich mal die Cover oben anschaut, kann man erkennen, daß Hostel 2 in Holland ab 16, in UK und IRL ab 18 und in Finnland ab 20 freigegeben ist. In Deutschland darf nicht einmal ein Erwachsener diese Version kaufen! Sind wir Menschen innerhalb Europas so unterschiedlich? Nein, mit Sicherheit nicht!
    Klar bei uns in Deutschland rennen haufen kaputter Leute durch die Gegend. Wenn einer von denen mal einen Unrated Streifen schaut..... Amok!!!

  13. #73
    im Urlaub
    Registriert seit
    05.08.01
    Beiträge
    14.252

    AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    Zitat Zitat von John Matrix Beitrag anzeigen
    Du glaubst falsch, ich habe jede Menge US, australische, englische und BeNeLux-Fassungen zuhause. Nur juckt mich persönlich die Freigabe keinen Meter, außerdem habe ich noch kein deutsches Cover mit großen Logos gesehen. Mir persönlich ist das Logo egal, die meisten Cover sind ohnehin von Mediendesign-Azubis in ersten Lehrjahr verbrochen. Hier sehe ich persönlich keinen Verlust. Hardcore-Sammler sehen das vielleicht anders.
    Das von mir verlinkte Jet Li Cover (waren übrigens alle ausm DVD Profiler, also original Cover) habe ich auch schon in freier Wildbahn gesehen. Meinetwegen hätte man das Format auch beibehalten können, nur hätte die Zahl bzw. das "KJ" dann größer sein müssen. Dann noch in der Größe wie die UK und ich hätte kein Problem damit. Aber nicht 4x so groß, daß man damit (in diesem Fall) Jet Lis Gesicht verdecken könnte!!!
    Wenn Du die Freigaben der anderen Länder schon als "sehr präsent" bezeichnest... Was sind dann die neuen deutschen?

    Aber selbst, wenn es MD-Azubis sind. Nicht alle Cover sehen schlecht aus. Und wenn es einer meiner Lieblingsfilme ist, dann steht er auch nicht unbedingt in der Reihe bei den anderen Filmen, sondern wird auf nem Aufsteller ins Regal gestellt. Und dann stört das schon extrem!

    Zitat Zitat von John Matrix Beitrag anzeigen
    Die neuen Freigabelogos sehen ja zumindest etwas besser aus. Persönlich finde ich sowie das australische am *******ten, hat geradezu etwas bauhausmäßiges ansich. Die deutschen Logos sehen aus, als ob sich der 4-jährige Enkel des FSK-Vorsitzenden mit Fingerfaben ausgetobt hat.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	933.gif
Hits:	24
Größe:	19,2 KB
ID:	35155
    Wahrscheinlich stört mich diese Freigabe auf der Shooter Blu-ray deswegen auch nicht so. Kein Plan. Klein ist die wahrlich nicht. Aber sieht dennoch besser aus als die neuen deutschen Versuche... Ich frage mich aber auch, was dieser halbdurchsichtige Rahmen soll... Sind Kreise in Deutschland irgendwie negativ vorbelastet?

    Zitat Zitat von John Matrix Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich auch ein Streitpunkt, der seit Jahrzehnten durch die Szene geht. Die ungleichen Freigaben in verschiedenen Ländern sind halt historisch bedingt. Ausreißer in jeder Richtung (also nicht nur wie Du postulierst hohe Freigabe in DE bei geringerer Altersgrenze in DE, sondern auch in DE ab 16, in UK ab 18) lassen sich zuhauf finden. Eine nackte Brustwarze in USA -> R-Rated, ein Headbut oder Gewalt an Tieren in UK -> Schnittzwang, Gewalt als Sebstzweck oder Problemlösungsalternative in DE -> ab 18 oder höher. Muß man sich mit abfinden. Die 131er-Hysterie in DE hab ich sowieso nie verstanden, alle interessanten Filme gesehen und Spiele gespielt und trotzdem bin ich noch nicht Amok gelaufen. Ich muß eine echte Ausnahme sein.
    Was die Freigabe-Richtlinien angeht, sind mir die irischen irgendwie fast noch am Liebsten, auch wenn dort ein alter Mann alleine entscheidet, was durchkommt oder nicht. Nur, seine Regel lautet "ganz oder gar nicht!". Kürzungen kommen für ihn nicht in Frage. Und in seiner recht langen Amtszeit wurde genau ein Film verboten bzw. nicht freigegeben (Natural Born Killers). Problematisch hier nur, daß die DVDs für UK und IRL zusammen produziert werden und die Tommies bis vor einer Weile eine deutlich strengere Zensurpraxis hatten. Mittlerweile aber nicht mehr. Der Headbut in Spider-Man 2 und der kurze Schnitt in xXx: The Next Level waren wohl die letzte Beispiele und stehen schon recht einsam dar unter der Vielzahl ungekürzter Filme. Und hier lag es auch nur an der von den Labels gewünschten niedrigeren Einstufung!

    Im Großen und Ganzen habe ich aber auch nichts gegen die deutschen Freigaben. Ich finde die schon angemessen und gut und manchmal frage ich mich bei 16er Filmen, ob man die nicht lieber ab 18 hätte freigeben sollen. Ich bin einfach nur der Meinung, daß eine 18er Freigabe immer drin sein sollte, egal wie derb ein Film auch ist! Ich sehe es nicht ein, mich dahingehend nun einschränken zu lassen, obwohl ich vor dem Gesetz ein mündiger Erwachsener bin (und das immerhin schon seit über 14 Jahren!)!

    Ich habe auch mit 15 oder so mit Doom und Wolfenstein 3D angefangen und dann eigentlich jeden Shooter mitgenommen, der irgendwie gut war und auf meinem jeweils aktuellen System noch lief. Bisher hatte ich jedenfalls noch nicht das dringende Bedürfnis, wild um mich schießend durch die Düsseldorfer Altstadt zu laufen (auch, wenn es kein Verlust wäre... )...

    Zitat Zitat von John Matrix Beitrag anzeigen
    Heute ist das beziehen der (oder besser nahezu aller) Medien ja auch kein Problem mehr, Internet, Kreditkarte und einheitlichem DVD/Blu-Ray-Standard sei Dank. Vor 20 Jahren, mit Pal/Secam/NTSC-Problemen bei VHS-Systemen und Mailorder per konspirativ versendeten Papierkatalogen aus Holland, England, USA oder Japan war Tape-Trading ein richtiges Abenteuer.
    Ja, die Probleme kenne ich auch noch. Hab mir mit 14 (oder war es 3 Jahre später? ) ein paar bei Freitag, der 13. Tapes (u.a. Teil 3+4) aus den Staaten mitgebracht. Ich hatte dann hier den einzigen Rekorder, der das auch abspielen konnte.

    Heutzutage hat man selbstverständlich keine Probleme, da ran zu kommen. Wobei ich dennoch lieber in Deutschland kaufen würde als im Ausland! Eher hat man ein Problem, die bei Nichtgefallen wieder loszuwerden. Ebay darf man nicht und bei den 18er Plattformen bekommt man nichts dafür...
    Habe ich im Laufe des Jahres mal wieder gemerkt, wo ich meine Sammlung derbe ausgedünnt habe.

    Zitat Zitat von Tomgun Beitrag anzeigen
    Klar bei uns in Deutschland rennen haufen kaputter Leute durch die Gegend. Wenn einer von denen mal einen Unrated Streifen schaut..... Amok!!!
    Mist, ich wußte doch, daß ich was vergessen habe... *Pumpgun such*

  14. #74
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.08
    Alter
    32
    Beiträge
    70

    Daumen hoch AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    Die Idee mit dem zweiseitig bedruckten Inlay ist echt eine gute Idee.

    Das würde auch kein großer Kostenaufwand sein.

  15. #75
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.10.02
    Beiträge
    1.326

    AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    Zitat Zitat von Mardilo Beitrag anzeigen
    Die Idee mit dem zweiseitig bedruckten Inlay ist echt eine gute Idee.

    Das würde auch kein großer Kostenaufwand sein.
    naja, würde die kosten für den druck fast verdoppeln

    ich denke zwar, dass es am kaufverhalten nicht viel ändern wird das hässliche logo, jedoch könnte es zu lustigen reaktionen im ausland führen: Schau mal die deutschen sind so blind die brauchen große logos

  16. #76
    TH
    TH ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.04.02
    Beiträge
    7.401

    AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    Die meisten Inlays sind doch schon beidseitig bedruckt, nur daß meistens Werbung oder so drauf ist.
    Also sollte sich der Mehrkostenaufwand lediglich im Erstellen eines alternativen Covers beschränken.

  17. #77
    Jack Black 73
    Gast

    AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    Zitat Zitat von TH Beitrag anzeigen
    Die meisten Inlays sind doch schon beidseitig bedruckt, nur daß meistens Werbung oder so drauf ist.
    Also sollte sich der Mehrkostenaufwand lediglich im Erstellen eines alternativen Covers beschränken.
    Na, deine obige Aussage halte ich aber für ein schlechtes Gerücht. Die wenigsten BD-Cover sind innen bedruckt, wolltest du wohl richtigerweise schreiben, oder? Denn mir fallen bei den Major-Studios eigentlich nur die BDs von Sony ein wo die Innenseite bedruckt ist. Bei den kleinen deutsche Labels gibt es noch ein paar aber die große Masse, ist, so würde ich sagen, unbedruckt.

    Selbst wenn man die Innenseite bedrucken würde hat man immer noch das Problem zu wissen, bei welcher BD das geschehen ist und bei welcher nicht. Also für mich stellt das keine Alternative dar. Ich werde lieber, wenn es irgend geht, im Ausland kaufen. Vor allem in den USA. Dort gibt es keine dieser beknackten und völlig überflüssigen Altersfreigaben.

  18. #78
    im Urlaub
    Registriert seit
    05.08.01
    Beiträge
    14.252

    AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    Zitat Zitat von Jack Black 73 Beitrag anzeigen
    Na, deine obige Aussage halte ich aber für ein schlechtes Gerücht. Die wenigsten BD-Cover sind innen bedruckt, wolltest du wohl richtigerweise schreiben, oder? Denn mir fallen bei den Major-Studios eigentlich nur die BDs von Sony ein wo die Innenseite bedruckt ist. Bei den kleinen deutsche Labels gibt es noch ein paar aber die große Masse, ist, so würde ich sagen, unbedruckt.
    Nimm noch Fox und Buena Vista/Disney dazu. Sind mit Sony dann immerhin ca. 50% des Marktes. Warner mit seinen 20% steht ja leider auf der blanken Seite.

  19. #79
    Senior Insider
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin, Deutschland
    Alter
    47
    Beiträge
    24.367

    AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    Vielleicht lösen es diese Labels ja auch tatsächlich mit Wendecovern. Einfach mal abwarten. Eine derartige Lösung wäre doch ideal.

  20. #80
    im Urlaub
    Registriert seit
    05.08.01
    Beiträge
    14.252

    AW: Wer kauft keine deutschen Blu-rays mehr wegen der neuen Alterskennzeichnung?

    Zitat Zitat von Quathuul Beitrag anzeigen
    Vielleicht lösen es diese Labels ja auch tatsächlich mit Wendecovern. Einfach mal abwarten. Eine derartige Lösung wäre doch ideal.
    Wäre für mich die einzige Lösung, die mein Geld nicht ausschließlich ins Ausland transferieren würde.

Seite 4 von 26 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hilfe, kann auf einmal keine neuen DVDs mehr abspielen
    Von chenzhen im Forum Probleme mit den Medien?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.02.09, 11:36:15

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •