Cinefacts

Seite 13 von 16 ErsteErste ... 3910111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 260 von 314
  1. #241
    Dances with Wolves
    Registriert seit
    05.08.01
    Ort
    Mein Heimkino!
    Alter
    53
    Beiträge
    4.032

    AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray

    Nach allem, was ich hier so gelesen habe, werde ich wohl auf diese BD eines meiner Lieblingsfilme notgedrungen verzichten und bis zu einem vernünftigen Release mit der DVD leben - genau wie schon bei THEY LIFE, ESCAPE FROM NEW YORK oder THE FOG!

    An Mängel des Ausgangsmaterials glaube ich im Übrigen nicht - bei all diesen Filmen hätte deutlich mehr drin gewesen sein müssen!!!

    Schade, dass die hiesigen Anbieter mit solchen Schnellschüssen das Format BD "relativieren" und sich damit ins eigene Bein schießen. Das war aber damals bei der DVD leider auch nicht anders. Tja, wie heißt's doch so schön: Was Hänschen nicht lernt... In diesem Sinne... Prost Mahlzeit!

  2. #242
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    1.379

    AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von skylord Beitrag anzeigen
    An Mängel des Ausgangsmaterials glaube ich im Übrigen nicht - bei all diesen Filmen hätte deutlich mehr drin gewesen sein müssen!!!

    Gerade bei diesem Film glaube ich sehr wohl, daß das Material nicht mehr in einem guten Zustand ist. Du darfst nicht vergessen, daß für diesen Transfer unterschiedlichste Materialien herangezogen werden mußten, um überhaupt alles zusammenzubekommen. Die Geschichte dieses Films gehört nämlich mit zum Wildesten was sich die Filmindustrie jemals geleistet hat.

  3. #243
    Formatkriegsgeschaedigter
    Registriert seit
    03.02.07
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.844

    AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von skylord Beitrag anzeigen
    Nach allem, was ich hier so gelesen habe, werde ich wohl auf diese BD eines meiner Lieblingsfilme notgedrungen verzichten und bis zu einem vernünftigen Release mit der DVD leben - genau wie schon bei THEY LIFE, ESCAPE FROM NEW YORK oder THE FOG!
    ESCAPE FROM NEW YORK aka Die Klapperschlange ist doch ganz ordentlich. Habe sie wieder verkauft, weil mich die Schauspielkunst an eine Dorftheatervorstellung erinnert hat.

  4. #244
    Eyes Wide Hutt
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    12.395

    AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, ob nicht die gesamte Tonspur, also inkl. ME Track falsch gepitcht wurde. Dann haste zwar wieder die richtigen Stimm-Höhe, aber der Soundtrack müsste dann ja immer noch zu tief sein...
    Er wollte es ja zu den restlichen Kanälen des englischen Tracks dazumixen. Was allerdings Mumpitz ist, denn vor allem in der englischen Tonspur wandern die Stimme sehr stark (und unnatürlich, IMHO) von links nach rechts usw.

  5. #245
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von Bilderspiele Beitrag anzeigen
    ESCAPE FROM NEW YORK aka Die Klapperschlange ist doch ganz ordentlich. Habe sie wieder verkauft, weil mich die Schauspielkunst an eine Dorftheatervorstellung erinnert hat.
    Nur mit dem Unterschied, das eine HD Ausstrahlung im US-TV um einiges besser aussah als die aktuelle Blu-ray, die wie ein SD-Blowup anmutet...

  6. #246
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Raum Stuttgart/Remstal
    Beiträge
    16.190

    AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray


  7. #247
    no remorse. no regret.
    Registriert seit
    25.04.02
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    33
    Beiträge
    11.338

    AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray

    Die BD ist auch gut, was einige hier betreiben ist meckern auf hohem Niveau. Ich bereue es zu keiner Sekunde meine DVD verkauft und geupgraded zu haben.

  8. #248
    Senior Insider
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin, Deutschland
    Alter
    47
    Beiträge
    24.367

    AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von Assassin Beitrag anzeigen
    Die BD ist auch gut, was einige hier betreiben ist meckern auf hohem Niveau. Ich bereue es zu keiner Sekunde meine DVD verkauft und geupgraded zu haben.
    Das hat überhaupt nichts mit Meckern auf hohem Niveau zu tun, denn die Bildqaulität dieser Disc ist alles andere als gut. Wer das Bild gut findet, der sollte denke ich mal einen Augenarzt konsultieren.

  9. #249
    no remorse. no regret.
    Registriert seit
    25.04.02
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    33
    Beiträge
    11.338

    AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von Quathuul Beitrag anzeigen
    Das hat überhaupt nichts mit Meckern auf hohem Niveau zu tun, denn die Bildqaulität dieser Disc ist alles andere als gut. Wer das Bild gut findet, der sollte denke ich mal einen Augenarzt konsultieren.
    Klar ist es kein Spitzenbild, aber das Master wird einfach nichts mehr hergeben, man sieht ja auch noch einige Beschädigungen. Da hab ich aber schon andere HD Sachen gesehen die mehr nach DVD aussehen wie jetzt hier TGTBTU.

    Ein Upgrade von DVD lohnt sich also auf jedenfall, auch wenn das Bild nicht so berauschend ist. Und für die Tonfreunde gibts nun auch Englischen und Italienischen Originalmonoton, der war ja sonst auch nicht erhältlich. Da wird bis zur nächsten Mediengeneration sicher nichts besseres kommen.

  10. #250
    Senior Insider
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Berlin, Deutschland
    Alter
    47
    Beiträge
    24.367

    AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von Assassin Beitrag anzeigen
    Ein Upgrade von DVD lohnt sich also auf jedenfall, auch wenn das Bild nicht so berauschend ist. Und für die Tonfreunde gibts nun auch Englischen und Italienischen Originalmonoton, der war ja sonst auch nicht erhältlich. Da wird bis zur nächsten Mediengeneration sicher nichts besseres kommen.
    Das bestreite ich auch nicht. Ein Upgrade ist es allemal wert (denn die DVD ist halt schlechter). Auch wenn mir persönlich der zu tiefe Ton der deutschen Tonspur doch ziemlich unangenehm auffällt.

  11. #251
    Hobby-Freud
    Registriert seit
    28.10.05
    Ort
    Essen auf Rädern
    Alter
    52
    Beiträge
    1.254

    AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    Nur mit dem Unterschied, das eine HD Ausstrahlung im US-TV um einiges besser aussah als die aktuelle Blu-ray, die wie ein SD-Blowup anmutet...
    ESCAPE FROM N.Y. sieht nicht nur so aus, sondern IST ein SD-Blowup!

  12. #252
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.04.06
    Beiträge
    202

    Blinzeln AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray

    In den 60iger Jahren wurde ein Großteil der italienischen Western- und Actionfilme im billigeren Techniscope Verfahren gedreht (siehe auch die Doku auf der BR). Man hat statt des üblichen 1:1,33 Bildes (4 Perforationslöcher), das bei der Projektion auf ca 1:2,35 gequetschtwurde, einfach das Bildfeld um 50% (2 Perforationslöcher) verkleinert und somit ein nichtanamorphes Breitbild geschaffen. Da das aufgenommene Bild nur ein halbes "normales Filmbild" war, ist auch die Schärfe um 50% geringer als bei einem herkömmlichen Scope Film.
    Sämtliche Techniscope Filme sind im direkten Vergleich einfach unscharf, da sie nicht in Scope produziert wurden, sondern einfach zu Scope "aufgeblasen" sind.
    Auch die aufwendigste Restaurierung kann da nichts machen. Die Auflösung kann mit den heutigen HD Standarts nicht mithalten. Die meisten US Western dagegen, wurden in echtem Scope oder sogar in VistaVision produziert (THE SEARCHERS, LAST TRAIL FROM GUN HILL), wo man den gegenteiligen Schritt vollzug und den Film vertikal über 4 Perforationslöcher belichtete und somit die fast doppelte Auflösung als bei herkömmlich belichtetem Material bekommt. Beide Systeme sind aber vor über 30 Jahren eingestellt worden.

  13. #253
    ethan.edwards
    Gast

    Daumen runter AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von K-Rated Beitrag anzeigen

    Dann Kauf Dir die BR
    In meinen Augen ist das rausgeschmissenes Geld.
    Besonders wenn man nur 90 cm Diagonale sein eigen nennt

  14. #254
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von Krolock Beitrag anzeigen
    In den 60iger Jahren wurde ein Großteil der italienischen Western- und Actionfilme im billigeren Techniscope Verfahren gedreht (siehe auch die Doku auf der BR). Man hat statt des üblichen 1:1,33 Bildes (4 Perforationslöcher), das bei der Projektion auf ca 1:2,35 gequetschtwurde, einfach das Bildfeld um 50% (2 Perforationslöcher) verkleinert und somit ein nichtanamorphes Breitbild geschaffen. Da das aufgenommene Bild nur ein halbes "normales Filmbild" war, ist auch die Schärfe um 50% geringer als bei einem herkömmlichen Scope Film.
    Sämtliche Techniscope Filme sind im direkten Vergleich einfach unscharf, da sie nicht in Scope produziert wurden, sondern einfach zu Scope "aufgeblasen" sind.
    Auch die aufwendigste Restaurierung kann da nichts machen. Die Auflösung kann mit den heutigen HD Standarts nicht mithalten. Die meisten US Western dagegen, wurden in echtem Scope oder sogar in VistaVision produziert (THE SEARCHERS, LAST TRAIL FROM GUN HILL), wo man den gegenteiligen Schritt vollzug und den Film vertikal über 4 Perforationslöcher belichtete und somit die fast doppelte Auflösung als bei herkömmlich belichtetem Material bekommt. Beide Systeme sind aber vor über 30 Jahren eingestellt worden.
    Dann erklär mir aber mal, warum die IT-BDs von den beiden Vorgängern deutlich schärfer aussehen. Bei Gelegenheit stell ich mal ein paar Screenshots ein. Nach deiner Logik müsste GBU also auf schlechterem Material gedreht worden sein als die deutlich billiger produzierten Vorgänger. Seht's doch endlich mal ein: Fox hat den Rauschfilter ausgepackt und die BD versaut. Da braucht man nix schönreden. Selbst 16mm-Material kann auf BD gut aussehen. Da muss man nicht mit dem Filter rumschmieren.

  15. #255
    Schokolaaaadeeee!
    Registriert seit
    31.01.05
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    39
    Beiträge
    951

    AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray

    Ok, aber ein Rauschfilter alleine ist sicherlich nicht veranwortlich für so eine mässige Bildschärfe und Qualität. Er trägt allerdings sicher ordentlich dazu bei. Ich denke hier kommen einfach mehrere Faktoren zusammen. Und as Ergebnis ist leider nicht befriedigend.

  16. #256
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    42

    AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray

    Habe den Film jetzt auch gesehen (21:9 Leinwand, 2,40 m Breite) und muß sagen, dass die Bildquali wirklich ernüchternd ist. Wie schon zuvor hier gesagt wurde, ist das Bild wirklich ohne Ende glattgebügelt, konnte keinerlei Filmkorn etc. erkennen.
    Sicherlich ist das Bild gegenüber der DVD besser, aber das scheint nur technisch bedingt zu sein (höhere Auflösung, keine Artefakte).
    Fand aber, dass zumindest die Farben in der zweiten Hälfte etwas besser rüberkamen. Ist das ein Stilmittel oder liegt es einfach daran dass das Material in besserem Zustand war / ist ?

  17. #257
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.04.06
    Beiträge
    202

    AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Dann erklär mir aber mal, warum die IT-BDs von den beiden Vorgängern deutlich schärfer aussehen. Bei Gelegenheit stell ich mal ein paar Screenshots ein. Nach deiner Logik müsste GBU also auf schlechterem Material gedreht worden sein als die deutlich billiger produzierten Vorgänger. Seht's doch endlich mal ein: Fox hat den Rauschfilter ausgepackt und die BD versaut. Da braucht man nix schönreden. Selbst 16mm-Material kann auf BD gut aussehen. Da muss man nicht mit dem Filter rumschmieren.
    Techniscope war ein Verfahren um teures 35mm Filmmaterial zu sparen (50%) und war einfacher im Handling als echtes Scope. Natürlich hängt die Schärfe letztentlich nicht nur vom Verfahren und Trägermaterial ab, sondern auch von diversen Umkopierungen. Hier wurde ja ein Film nachträglich in einen Scope Film verwandelt. Du kannst zwei unter unterschiedlichen Bedingungen entstandene Filme nicht einfach vergleichen. Die beiden Leone vorgänger wurden von der Berliner Terra, einer Constantin-Tochter, coproduziert. Weder Du noch ich wissen, wie das Originalkamera- Negativ aussah, und auf welchem Material gedreht wurde. Alte 3 Streifen Techicolor Filme wurden auf s/w Material via Farbmatrizen "gedruckt". Es gibt aber auch Fälle in denen Technicolor nur der Aufnahmeprozess war, danach aber mit Eastman oder Agfa weitergearbeitet wurde.
    Zudem schrumpft das Material im Laufe von 45 Jahren und ist je nach Lagerung unterschiedlichen chemischen Zerfallsprozessen ausgesetzt gewesen.
    Ich sah letztes Jahr im MOMA New York eine restaurierte Kopie von ONCE UPON A TIME IN THE WEST. Eine super 35mm Kopie - aber leider nicht wirklich scharf.

    Ich habe mit die BR von GBU auf 3m Bildbreite angesehen und bin mit der Bildqualität sehr zufrieden - da schneiden viele andere BRs von neueren Produktionen viel schlechter ab. Es gibt halt immer wieder Wechsel zwischen sehr scharfen und nicht so scharfen Einstellungen, aber das liegt definitiv im Ausgangsmaterial.

  18. #258
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray

    Wir werden es wissen, wenn eine BD aus Italien kommt. MGM durfte ja nicht ans Original ran, daher setze ich meine Hoffnungen auf eine würdige BD von den Italienern.

    Grundsätzliche bleibe ich jedoch bei der Meinung, dass die "Schmierfinken" bei FOX/MGM den Filter hätten weglassen müssen, egal wie schlecht das Ausgangsmaterial ist. Der Filter diente wohl dazu, die Unterschiede zwischen den Materialquellen zu kaschieren. Der Film wurde ja aus vielen Quellen zusammengesetzt.
    Geändert von LJSilver (01.05.09 um 11:49:47 Uhr)

  19. #259
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von Krolock Beitrag anzeigen
    In den 60iger Jahren wurde ein Großteil der italienischen Western- und Actionfilme im billigeren Techniscope Verfahren gedreht (siehe auch die Doku auf der BR). Man hat statt des üblichen 1:1,33 Bildes (4 Perforationslöcher), das bei der Projektion auf ca 1:2,35 gequetschtwurde, einfach das Bildfeld um 50% (2 Perforationslöcher) verkleinert und somit ein nichtanamorphes Breitbild geschaffen. Da das aufgenommene Bild nur ein halbes "normales Filmbild" war, ist auch die Schärfe um 50% geringer als bei einem herkömmlichen Scope Film.
    Sämtliche Techniscope Filme sind im direkten Vergleich einfach unscharf, da sie nicht in Scope produziert wurden, sondern einfach zu Scope "aufgeblasen" sind.
    Auch die aufwendigste Restaurierung kann da nichts machen. Die Auflösung kann mit den heutigen HD Standarts nicht mithalten. Die meisten US Western dagegen, wurden in echtem Scope oder sogar in VistaVision produziert (THE SEARCHERS, LAST TRAIL FROM GUN HILL), wo man den gegenteiligen Schritt vollzug und den Film vertikal über 4 Perforationslöcher belichtete und somit die fast doppelte Auflösung als bei herkömmlich belichtetem Material bekommt. Beide Systeme sind aber vor über 30 Jahren eingestellt worden.
    Zitat Zitat von Krolock Beitrag anzeigen
    Techniscope war ein Verfahren um teures 35mm Filmmaterial zu sparen (50%) und war einfacher im Handling als echtes Scope. Natürlich hängt die Schärfe letztentlich nicht nur vom Verfahren und Trägermaterial ab, sondern auch von diversen Umkopierungen. Hier wurde ja ein Film nachträglich in einen Scope Film verwandelt. Du kannst zwei unter unterschiedlichen Bedingungen entstandene Filme nicht einfach vergleichen. Die beiden Leone vorgänger wurden von der Berliner Terra, einer Constantin-Tochter, coproduziert. Weder Du noch ich wissen, wie das Originalkamera- Negativ aussah, und auf welchem Material gedreht wurde. Alte 3 Streifen Techicolor Filme wurden auf s/w Material via Farbmatrizen "gedruckt". Es gibt aber auch Fälle in denen Technicolor nur der Aufnahmeprozess war, danach aber mit Eastman oder Agfa weitergearbeitet wurde.
    Zudem schrumpft das Material im Laufe von 45 Jahren und ist je nach Lagerung unterschiedlichen chemischen Zerfallsprozessen ausgesetzt gewesen.
    Ich sah letztes Jahr im MOMA New York eine restaurierte Kopie von ONCE UPON A TIME IN THE WEST. Eine super 35mm Kopie - aber leider nicht wirklich scharf.

    Ich habe mit die BR von GBU auf 3m Bildbreite angesehen und bin mit der Bildqualität sehr zufrieden - da schneiden viele andere BRs von neueren Produktionen viel schlechter ab. Es gibt halt immer wieder Wechsel zwischen sehr scharfen und nicht so scharfen Einstellungen, aber das liegt definitiv im Ausgangsmaterial.





    Hier sind viele Dinge angesprochen worden, die leider so nicht richtig sind.
    • Techniscope, 2 perf statt 4 perf Normal 35mm, war in der Tat das "Panavision für Arme", mit dem klaren Ziel, Negativmaterial zu sparen und gleichzeitig ein "Scope ratio" zu erhalten. Die Kopien waren auch teils Techniscope, vor allem in den ersten Jahren. MGM hatte von Fo$ noch mehrere Pic Neg und ein Masterpositive eingelagert, die sie für ihre DVD SE (basierend auf einer HD-D5) verwendet hatten. Dieses Material mußte aufwendig bei Triage in L.A. auf Normal35 4 perf umkopiert werden, um keine Probleme mit dem Ton zu bekommen.
    • Die Schärfe ist nicht um 50% reduziert, sondern die -> AUFLÖSUNG
    • Von den angesprochenen Leone Filmen wurde zunächst keiner auf "Scope" aufgeblasen.
    • Eine korrekte Restauration kann da sehr wohl etwas machen. Das Techniscope Material der $$s und TGTB&TU hat auf dem Negativ level mit Sicherheit 2K in der Vertikalen, was High Definition locker übertrifft. Die Italienische BD von Fo$s, dessen Pic Neg Material teils in Dänemark, teils in Indien bearbeitet worden ist, zeigt dies ansatzweise sehr gut. Ansatzweise deshalb, weil den Bearbeitern auf einem Bearbeitungsschritt ein MAJOR GOOF passiert ist: das Bildsignal ist um einen halben Pixel nach unten verschoben (eine sogenannte Subpixelverzerrung) und somit etwas unscharf (was auf großen screens sehr deutlich, und sogar auf Dauer schmerzlich sichtbar wird)
    • Die meisten Western wurden mitnichten in Cinemascope gedreht, und schon garnicht in VistaVision. Die meisten sind mit flachen Linsen gedreht worden, und auf 1.85:1 abgemattet, die nächstmeisten wurden in PANAVISION gedreht, was dem Cinemascope Format sehr ähnlich ist. CS war bereits in den 60ger Jahren (1967, um genau zu sein) history - bis auf das "Experiment" ANASTASIA im Jahre 1997. PANAVISION hatte sich mit dem weit überlegenen Vertrieb und vor allem Verleih bereits Anfang der 60ger durchgesetzt.
    • CS ist 4 perf, anamorph, und wird vertikal belichtet - hat aber KEINE höhere Auflösung als Normal 35mm. http://www.widescreenmuseum.com/wide...scopespecs.htm
    • VV ist mitnichten 4perf/vertikal - sondern ist 8perf, horizontal und erreicht deshalb die höhere Auflösung. http://www.widescreenmuseum.com/wide...isionspecs.htm
    • VV wurde nie "eingestellt". Viele SFX shots werden nach wie vor mit VV Kameras gemacht. Eines der jüngsten Beispiele: THE DARK KNIGHT.
    • Techniscope war sicher billiger, aber mit Sicherheit nicht einfacher im Handling. Ask Triage, they know.
    • Fo$s, Faf$$M und TGTB&TU wurden nicht in einen scope Film "verwandelt". Anamorphe Kopien kamen erst viel später und hatten eine wesentlich schlechtere rendition als die TS Elemente.
    • Re: Kamera Negativ: Doch, weiß man schon. Alle angesprochenen Filme hatten TS Negs als Basis, die teils noch excellent erhalten sind (FaF$$M, Fo$$s mit Abstrichen). Das hat mit den Koproduzenten nichts zu tun. Die Negs sind nach meinem Kenntnisstand Eastman Stock, die Print Elemente Technicolor.
    • Re: TECHNICOLOR: Leider auch falsch. TC Filme wurden ursprünglich als cemented 2 strip, später als B/W separation 3-strip (also mit drei auf Schwarz/Weiss Elementen erstellten Farbauszügen der Farblayer Yellow, Cyan und Magenta) gedreht. Die Masterpositives wie auch die letztendlichen, berühmten Prints wurden im DYETRANSFER System gemacht, der aus einem single B/W Blankstock besteht und auf den die Farben buchstäblich aufgepresst werden. Da diese auf Metallbasis existieren, bleichen sie nicht aus.
    • Re: TECHNICOLOR / EASTMAN / AGFA: Meist war dies (re: TC und Eastman) genau umgekehrt. Aus Kostenersparnis hoffte man, mit EM zurechtzukommen und dann TC Prints zu erstellen (re: bessere "Ausdauer"). Dies wurde auch mit EM/DeLuxe so gemacht. Print Kopien von TC auf AGFA sind mir ein Fragezeichen, weil völlig unsinnig. Die Farben registrieren völlig anders.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (01.05.09 um 16:33:28 Uhr)

  20. #260
    onevisioninthefuture...
    Registriert seit
    22.04.08
    Ort
    @home
    Alter
    46
    Beiträge
    1.009

    AW: Zwei glorreiche Halunken - ab 24.04.09 auf Blu-Ray

    Ist sehr schön zu lesen. Das kann ich dir abkaufen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zwei glorreiche Halunken - Langfassung im ZDF!
    Von Mortimer im Forum Das aktuelle TV-Programm
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 27.01.11, 21:21:10
  2. Zwei glorreiche Halunken - Duell
    Von Flieger im Forum Synchro & Audiokommentare
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.12.05, 10:58:06
  3. Zwei Glorreiche Halunken - GE = 17,99€
    Von delray im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.05.04, 15:47:48

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •