Cinefacts

Seite 112 von 149 ErsteErste ... 1262102108109110111112113114115116122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.221 bis 2.240 von 2979
  1. #2221
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Indiana Jones Trilogie

    @cvs

    Genau deshalb sagte ich ja auch, dass native Sprecher sowieso Geschmackssache sind.
    Ich kenne einige Leute die native Sprecher generell nicht mögen und lieber von deutschsprachigen gefakte Akzente hören.

    Es ging mir eigentlich nur darum, dass das bei Indy 1 eine normale Native Synchro ist und nichts mit schlecht oder emotionslos etc. zu tun hat.
    Die Frage ob einem das gefällt ist eh immer subjektiv.
    Mir hats gefallen aus den beschriebenen Gründen. Beim Sakrileg wurden auch viele natives eingesetzt und das hat damals hier im Forum für Diskussionen gesorgt.

    Ich find den Trend gut weil ich echtere Akzente besser finde als falsche. Unabhängig von Wortwahl und Satzstellung.
    Aber im Prinzip ist es mir egal ob da nun jemand nen Akzent hat oder nicht.
    Als Deutschgucker ist man sich das ohnehin nicht gewöhnt und im O-Ton fine ich Akzente der verständlichkeit halber sogar eher nervig.
    Blöd wird es nur wenn der Akzent mit dem Filminhalt verknüpft ist. Hat dann der Charakter im deutschen keinen Akzent gibts manchmal komische Dialoge wo jemand den anderen am Akzent erkennt obwohl man das im deutschen nicht hört.
    Aber grundsätzlich wird das mit Akzenten in Synchros besser gehandhabt als früher. Was man halt einfach nicht umsetzen kann sind regionale Englische Akzente. Aber eben: Wenn ich damit ein Problem hätte würde ich schon lange keine Synchros mehr schauen.
    Im Gegensatz zu den O-Ton Zuschauern bin ich auch nicht der Meinung, dass man gross was verliert ohne diese Akzente.
    Aber das soll jetzt keine O-Ton vs. Synchro Diskussion Auflage die 900'000'000ste werden

  2. #2222
    .. nicht ganz bei sich
    Registriert seit
    05.05.12
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    114

    AW: Indiana Jones Trilogie

    Zitat Zitat von cvs Beitrag anzeigen

    Insofern wird sich der nativ Deutschsprachige mit dem gefaketen Akzent immer glaubwürdiger anhören, als der nativ Fremdsprachige mit unglaubwürdiger Betonung, Wortwahl und Satzstellung.
    Also perfekter und treffender kann man die ganze Problematik nicht zusammenfassen. Hut ab, lieber CVS! Unterschreibe ich 101%igst!!!

  3. #2223
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.12.07
    Beiträge
    226

    AW: Indiana Jones Trilogie

    Zitat Zitat von Randy the Ram Beitrag anzeigen
    Nein, das stimmt nicht. Es gibt auch sehr schlechte, und damit nicht authentische Darstellungen von (z.B.) Deutschen durch nicht deutschsprachige Darsteller (-> "Schieß dem Fenster!").
    Hab mich etwas falsch ausgedrückt.
    Der Schauspieler mit seiner eigenen Simme (egal ob Akzent, komische Betonung oder nicht) ist immer die einzig authentische Darstellung! es geht gar nicht anders.
    Glaubwürdiger kann er auch nicht sein da ein anderer Sprecher nicht die sprechende Peron ist welche man sieht.
    (Bei den italienischen Filmen und einigen deutsche (werner Herzog-Kinski) verhält es sich natürlich anders und man hat nicht die Wahl)
    Synchro ist aber immer fake. Manche mögens manche nicht, aber fake bleibt fake!
    Wer lieber Synchro schaut (Großteil der deutschsprachigen, wohl auch Bequemlichkeit) solls tun. Wenn man aber mal Harrison Fords Originalstimme gehört hat, kann man gar nichts anderers mehr als den O Ton hören. UT braucht man sowieso nicht, da eh die meisten die Filme auswendig kennen.
    Ansonsten viel spaß mit der Box
    Geändert von Highway61at (05.10.12 um 06:58:52 Uhr)

  4. #2224
    Cholerischer Erpel
    Registriert seit
    02.12.06
    Beiträge
    805

    AW: Indiana Jones Trilogie

    Zitat Zitat von Highway61at Beitrag anzeigen
    Wenn man aber mal Harrison Fords Originalstimme gehört hat, kann man gar nichts anderers mehr als den O Ton hören.
    Ich hab Harrison Ford mehrfach im Original gehört und Pampel gefällt mir meist trotzdem besser. Und jetzt? These im Bobbes, so ist das halt mit Verallgemeinerungen.

    Wenn es dich tröstet: Mir geht es so bei Jeremy Brett als Sherlock Holmes, da kann ich trotz durchschnittlicher Englischkenntnisse einfach nicht verstehen, dass den jemand synchronisiert erträgt - jede seiner deutschen Stimmen klingt in meinen Ohren völlig falsch. (Seit der Granada-Serie kann ich überhaupt erst O-Ton-Gucker verstehen, vorher waren das für mich Nerds.)

    Es ist wohl auch eine Frage, wann man welche Fassung zuerst gesehen hat. Ich kenne z. B. einen fanatischen O-Ton-Gucker, der aber die alten Star-Wars-Filme nur auf Deutsch genießen kann, weil er mit diesen Fassungen aufgewachsen ist. Das dürfte sicher auch auf viele Indy-Fans zutreffen.

    Mit der Authentizität hast du aber in jedem Fall recht, dass ist und kann nur sein der Originalton. Wie in der Klassik können abweichende Interpretationen aber durchaus eine Bereicherung sein. (Wobei das bereichernde Element in den Synchronarbeiten jüngeren Datums irgendwie verlorengegangen scheint.)

  5. #2225
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Indiana Jones Trilogie

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Es ging mir eigentlich nur darum, dass das bei Indy 1 eine normale Native Synchro ist und nichts mit schlecht oder emotionslos etc. zu tun hat.
    Die Frage ob einem das gefällt ist eh immer subjektiv.
    Das Problem in meinen Augen ist, das sowohl der Schauspieler von Belloq als auch die erste Synchronstimme beide keine Native waren, sondern mit einem gefakten Akzent gesprochen haben. Klar, das da ein Nativer in der zweiten Synchro nicht mithalten kann und wie ein Fremdkörper wirkt. Hier hätte man sich lieber ein Beispiel an der alten Synchro nehmen sollen. Leider zieht sich das Problem mit den falsch besetzten und unpassend klingenden Stimmen quer durch die ganze neue Synchro.

    Man hat die sehr gute und überzeugende alte Synchro durch eine neue Synchro ersetzt, die wie ein Fremdkörper und einfach nur billig klingt. Das ist auch das große Problem, was ich damit habe. Leider werden viele jüngere Fans, die Indy jetzt erst kennenlernen, wegen der 5.1 Tonspur vor allem die neue Synchro kennenlernen, während die alte Synchro langsam in Vergessenheit gerät (Im TV ist es ja auch schon soweit). Und das finde ich sehr schade. Immerhin ist die alte Synchro eine wirklich hochwertige Synchro (bei der praktisch alles passt) aus einer Zeit, in der man noch sehr sorgfältig synchronisiert hat. Die neue Synchro klingt dagegen einfach nur billig.

  6. #2226
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Indiana Jones Trilogie

    Jo dieses "billig da", "billig hier" kann ich nicht mehr hören.Das ist Schwachsinn. Die neue Synchro ist nicht billig.
    Sie wirkt auf dich so weil die alte bei dir eingebrannt ist und du automatisch jede andere Besetzung etc. als minderwertiger empfindest.
    Da kommen dann solche Aussagen zustande wie dass fast die ganze Synchro fehlbesetzt ist usw. wo ich nur den Kopf schütteln kann.

    Und ich fang mich auch jedesmal an zu nerven inzwischen wenn ich wider von billig lese. Weil das einfach nicht stimmt. Egal ob man die Synchro jetzt mag oder nicht.
    Wie ich schon sagte können wir uns zu Tode argumentieren hier und kommen nicht weiter ergo lassen wirs. Schlussendlich ist auf der Blu Ray beides und jeder kann das hören was er will.
    Und dass man den 5.1 Mix besser mit der Originalsynchro erstellt hätte da sind wir uns ja unabhängig von unseren Meinungen zur Neusynchro ja einig.

  7. #2227
    Masterchief
    Registriert seit
    24.04.02
    Ort
    Snow Paradise
    Alter
    40
    Beiträge
    10.029

    AW: Indiana Jones Trilogie

    Finde diese Billig-Sprüche auch ziemlich übertrieben. Wenn eine Synchro so professionell erstellt wird, kann man da kaum von Billig sprechen. Natürlich muss sie nicht jedem gefallen, und einige Sprecher finde ich auch unpassender als bei der Erstsynchro, aber deswegen ist die neue nicht billig. Ich bin einfach nur die alten Stimmen so gewohnt, dass de Umstellung schwer fällt.

    Da beide Fassungen vorhanden sind, ist die Diskussion eh ziemlich unsinnig. Keiner wird sozusagen diskrminiert.

  8. #2228
    Mc Guffin
    Registriert seit
    20.07.01
    Beiträge
    1.323

    AW: Indiana Jones Trilogie

    MR schrieb, dass die Synchro für ihn billig KLINGT. Dass sie nicht billig in der Erstellung war, wissen wir mittlerweile.

    Viele Grüße
    hitch

  9. #2229
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Indiana Jones Trilogie

    Ehm sie klingt auch sonst nicht billig. Das ist der springende Punkt.
    Ob man die Besetzungen nun mag oder nicht ist auch bei aktuellen Kinosynchros geschmackssache.
    Aber billig KLINGT das nicht.

  10. #2230
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Indiana Jones Trilogie

    Nun diskutiert doch hier nicht um so subjektive Dinge wie Höreindrücke oder um das Wort "billig".

    Wenn eine neue Stimme nicht mehr die Farbe, Betonung oder den typischen Charakter liefert, den man mit der alten Stimme verbunden hat, ist sie vor allem eines: Fremd.

  11. #2231
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.10.11
    Alter
    31
    Beiträge
    110

    AW: Indiana Jones Trilogie

    Ändert nix daran, dass bei der Neusynchro, was die Besetzung angeht, noch viel Luft nach oben war.

  12. #2232
    HBO Fan
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Hamburg
    Alter
    47
    Beiträge
    17.598

    AW: Indiana Jones Trilogie

    Aber schön, daß wir über etwas diskutieren, was eigentlich für Niemanden ein wirkliches Problem sein dürfte, da ja dei Altsynchro eben NICHT verloren gegangen ist. Nun könnte man sich natürlich noch darüber unterhalten, ob man lieber eine ANDERE Neussynchro hätte haben wollen (bei entsprechend gleichen Kosten wäre das wohl die einzige Alternative für 5.1 gewesen) aber das hätte vielen Fans wohl dennoch nicht gefallen (nur eine ausgetauschte Stimme reicht ja im Zweifel, um einen Fremdkörper zu schaffen) und außerdem IST nun einmal keine andere Neusynchro gemacht worden. Lange Rede kurzer Sinn: wir reden hier gerade seitenweise über etwas, was niemand ändern kann, nicht geändert werden wird und an sich auch gar kein echtes Problem darstellt, da eben beide Sprachspuren vorhanden sind. Wenn es hingegen nur darum geht, etwas rein subjektives zu bewerten, dann kann die Diskussion noch mindestens weitere 5 Seiten gehen - denn so ist das nun einmal mit subjektiven Einschätzungen

  13. #2233
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Indiana Jones Trilogie

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Ehm sie klingt auch sonst nicht billig. Das ist der springende Punkt.
    Ob man die Besetzungen nun mag oder nicht ist auch bei aktuellen Kinosynchros geschmackssache.
    Aber billig KLINGT das nicht.
    Zumindest für mich klingt das billig. Bei vielen Dialogen fehlt mir im Vergleich mit der alten Synchro, aber auch im Vergleich mit dem englischen Original einfach der Esprie, die passende Betonung und der Ausdruck, die Dialoge klingen flach und wie abgelesen. Besonders der neue native Sprecher von Belloq ist komplett fehl am Platz, er kann die Dialoge nicht mal im Ansatz so betonen, das sie der Figur und dem Original entsprechen. Da auch der Schauspieler kein Nativer war, wäre hier ein nachgemachter Akzent wesentlich besser gewesen. Ist ansonsten schwer zu beschreiben. Ich weiß das die neue Synchro nicht billig war, aber zumindest in meinen Ohren klingt die alte Synchro weitaus besser.

    Bei anderen Synchros fällt das nicht so sehr auf, weil man dort nicht den direkten Vergleich mit einer anderen Synchro hat.

  14. #2234
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Indiana Jones Trilogie

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Aber schön, daß wir über etwas diskutieren, was eigentlich für Niemanden ein wirkliches Problem sein dürfte, da ja dei Altsynchro eben NICHT verloren gegangen ist.
    Die Altsynchro ist aber gegenüber der DVD qualitativ schwächer geworden, das muß man mal festhalten.

  15. #2235
    .. nicht ganz bei sich
    Registriert seit
    05.05.12
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    114

    AW: Indiana Jones Trilogie

    .. will die Diskussion nicht endlos weiter breit treten, aber ich bleibe auch dabei (und betone nochmal ganz energisch: das hat nichts mit Geschmack oder "billig" produziert zu tun):

    die Neusynchro ist formal von den künstlerischen Leistungen der Sprecher definitiv nicht überzeugend und/oder perfekt eingesprochen! Das hat auch nichts mit Nostalgie oder "ich hab halt die alte Synchro immer noch im Ohr" zu tun.

    Pampel ist ja durchaus noch in Ordnung (ist und bleibt halt ein genial guter Sprecher, genau wie z.B. Magnum-Norbert Langer, der auch seit fast 40 Jahren konsequent gute Arbeit abliefert, eine warme, ausdrucksstarke Stimme hat)- auch die Sprecherin von Marion gibt sich wirklich redlich Mühe, dass man kaum von einer schlechteren Leistung gegenüber der Erstysnchro reden kann.

    Würde das jetzt (objektiv und qualitativ!) so weitergehen, dann hätte ich, und bestimmt auch viele, viele andere Indy-Fans ohne große Bauchschmerzen die Neusynchro als willkommene Alternative angenommen.

    Aber ich behaupte jetzt hier mal schlussendlich und auch rein schauspieltechnisch gesehen: die Sprecher der Nebenrollen liefern alle nur Mittelklasse!

    Man kann es anhören, ok, es passt ansatzweise zu dem Figuren, ok, aber: es fehlen alle feine Nuancen, markante Stimmlagen, einprägsame Sprechmanierismen. Allein wenn Wolfgang Spier "Rääwenwuudd" so herrlich deutsch-saftig betont.. was liefert mir da der neue Sprecher?

    Deswegen, völig in Ordnung, wenn DVD Schweizer eine Fahne ergreift für die Neusynchro, auch völlig in Ordnung zu sagen, viele mögen aus reiner Gewöhnung die alte Version lieber, aber ich sträube mich, sie künstlerisch mit der alten Synchro gleichzusetzen!

  16. #2236
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Indiana Jones Trilogie

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Aber schön, daß wir über etwas diskutieren, was eigentlich für Niemanden ein wirkliches Problem sein dürfte, da ja dei Altsynchro eben NICHT verloren gegangen ist. Nun könnte man sich natürlich noch darüber unterhalten, ob man lieber eine ANDERE Neussynchro hätte haben wollen (bei entsprechend gleichen Kosten wäre das wohl die einzige Alternative für 5.1 gewesen) aber das hätte vielen Fans wohl dennoch nicht gefallen (nur eine ausgetauschte Stimme reicht ja im Zweifel, um einen Fremdkörper zu schaffen) und außerdem IST nun einmal keine andere Neusynchro gemacht worden.
    Was mich bei der ganzen Sache am meisten stört, das ich keinen vernünftigen grund für die Neusynchro sehe. Wenn man die ersten Seiten dieses Threads liest, so bekommt man den Eindruck, als sei die Neusynchro ohne jede Prüfung von Alternativen direkt aus den USA angeordnet wurden. Dafür spricht, das in anderen Ländern genau so verfahren wurde und das selbst Paramount Deutschland über die Neusynchro wohl nicht informiert war. Für Indy 1 gab es keine diskreten Spuren, also Neusynchro. Eine andere Option ist offenbar nie in Erwägung gezogen wurden.

    Wenn man sich dann die 5.1 Spuren im Internet mit der alten Synchro anhört, dann bemerkt man, das die reine Qualität der alten Dialoge durchaus für eine Weiterverwendung geeignet gewesen wäre. Und es kann mir keiner erzählen, das ein richtiges Tonstudio das nicht hinbekommen hätte, was selbst Bastler mit einem einfachen PC hinbekommen. Aus den alten Dialogen hätte man mit Sicherheit noch eine vernünftige 5.1 Spur erstellen können, aber man hat es vermutlich nicht mal versucht.

    Deswegen störe ich mich schon prinzipbedingt an der Neusynchro, weil sie für mich schlicht überflüssig ist. Vom der sonstigen Qualität mal ganz abgesehen...

  17. #2237
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.01.02
    Alter
    47
    Beiträge
    1.468

    AW: Indiana Jones Trilogie

    da nicht jeder immer täglich ins Schnäppchenforum schaut.
    Heute gibt es bei Müller nach Vorlage eines Coupons 20 % auf alle Blu-Rays.
    So kommt man auf 39,99 € für die Box.

  18. #2238
    Bruce Lee Fan
    Registriert seit
    27.11.04
    Ort
    Shadow Moses
    Alter
    43
    Beiträge
    1.502

    AW: Indiana Jones Trilogie

    Zitat Zitat von Matti Beitrag anzeigen
    da nicht jeder immer täglich ins Schnäppchenforum schaut.
    Heute gibt es bei Müller nach Vorlage eines Coupons 20 % auf alle Blu-Rays.
    So kommt man auf 39,99 € für die Box.
    Habe ich heute morgen gleich genutzt. Und nu habe auch ich die Indiana Jones Box.

    Ich habe die Bd Box am 28-en für nen Freund bei Müller gekauft gehabt und dürfte mir sogleich die Filme auch anschauen. Mich stört die neusynchro auch. Hab natürlich in sie reingehört, aber sie fühlt sich wahrlich wie ein Fremdkörper für mich an. Daher habe ich mir Teil 1 auf englisch mit Subs angeschaut. So wird der erste Teil von nun an immer geschaut.

  19. #2239
    Handheld
    Registriert seit
    23.02.02
    Ort
    Berlin 30
    Alter
    46
    Beiträge
    4.430

    AW: Indiana Jones Trilogie

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    Zum einen klingt mir Indy einfach zu alt. Nach fast 30 Jahren hat sich die Stimme von Pampel einfach zu sehr verändert, als das sie auf den recht jungen Indy noch passt.
    ...und nicht zu vergessen: wir alten VHS-Hasen sind mit einer noch "jüngeren" Pampel Stimme konditioniert worden - ich sage nur PAL-Speedup.
    Die hätten Indys Stimme bei der Neusynchro ruhig einen Hauch hochpitchen (P nicht B!!) können, wär vielleicht nicht mal aufgefallen und hätte wieder zum jungen Ford gepasst, ohne dass sich Herr Pampel groß hätte anstrengen müssen und verschandelt is eh schon.

  20. #2240
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Indiana Jones Trilogie

    Nachdem ich jetzt seit dem letzten (Indy) Wochenende den Soundtrack von Indy nicht mehr aus dem Kopf bekomme, hab ich Nägel mit Köpfen gemacht und mir Indiana Jones: The Soundtrack Collection auf 5 CDs geordert. Kosten normal ca 90 Euro, für knapp 30 Euro ein Schnäppchen. Ich mach die CDs gerade für den MP 3 Player klein.

    Indiana Jones Trilogie-collection.jpg

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. EUR 17,97 - Indiana Jones Trilogie (Steelbook)
    Von Darius im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.12.08, 06:02:29
  2. Indiana Jones Trilogie ab 4. November!
    Von Darth Oedel im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 796
    Letzter Beitrag: 11.12.04, 18:38:41
  3. INDIANA JONES: Die Trilogie
    Von TARKUS im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 29.03.03, 13:16:00
  4. Indiana Jones Trilogie
    Von Clark73 im Forum Alte und sonstige Medienformate (Laserdisc, HD-DVD, UMD, etc.)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.11.02, 07:46:56

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •