Cinefacts

Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 139
  1. #61
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.02
    Beiträge
    1.648

    AW: HD Master bei aktuellen BDs nur in English :( warum?

    Zum Glück muss einen das geschwalle selbsternannter Kulturwächter nicht interessieren.

    PS: Was hat das mit (fehlendem) deutschen HD-Ton zutun?
    Geändert von IMATION (12.02.09 um 16:02:42 Uhr) Grund: Verbesserung wg. Hinweiss von DaMikstar

  2. #62
    im Urlaub
    Registriert seit
    05.08.01
    Beiträge
    14.252

    AW: HD Master bei aktuellen BDs nur in English :( warum?

    Zitat Zitat von IMATION Beitrag anzeigen
    PS: Was hat das mit (fehlendem) HD-Ton zutun?
    Der fehlt ja in der Regel nicht. Ist halt nur nicht in Deutsch.

  3. #63
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.11.03
    Ort
    Erzgebirge
    Alter
    31
    Beiträge
    1.957

    AW: HD Master bei aktuellen BDs nur in English :( warum?

    Zitat Zitat von Drake23 Beitrag anzeigen
    Dumm finde ich auch Reviews die einer Blu-Ray, die keinen deutschen Ton in HD hat, volle Punktzahl gibt. Siehe aktuelll Tropic Thunder auf Cinefacts. Allein wegen dem fehlenden HD Ton müsste mindestens ein halber Stern wenn nicht sogar ein ganzer Stern abgezogen werden.
    wieso denn? wenn der sound super ist dann ist das doch völlig bumms ob der nun in DD, DTS, TrueHD oder DTS HD MA XYZ GLASKLARBLABLABLA LOSSLESS Gedöhns vorliegt...

  4. #64
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: HD Master bei aktuellen BDs nur in English :( warum?

    Zitat Zitat von Bate Beitrag anzeigen
    das ewige Totschlagargument. Dies sind die wenigsten. Fast jeder hat in der Schule mal Englisch gelernt. Falls nicht, muß derjenige das eh irgendwie nachholen. Diese zweite Fremdsprache sollte man wenigstens können.

    Ich treffe hier ab und zu auf Skandinavier oder habe schon desöfteren Holländer getroffen. Und deren Sprachkompetenz was beispielsweise Englisch angeht, ist deren der Deutschen weit überlegen. Eben, weil die nichts synchronisiert bekommen und sich so früh mit der englischen Sprache auseinandersetzten müssen.
    Ich habe mit der DVD angefangen allmählich OTon zu gucken und das nahezu verlustfreie Verstehen des englischen Otons kam ziemlich schnell. Und danach will man ihn nicht mehr missen, denn er ist einer Synchro eigentlich immer überlegen. Eine Synchro ist praktisch genau das gleiche, als wenn man Filme um/beschneiden würde, die Originalvision hinter dem Filmprojekt, das Kunstwerk an sich, wird verfälscht. Die darstellerische Leistung der Schaupieler verkrüppelt. Die Sprache bzw. die Stimme gehört zur schauspielerischen Leistung untrennbar dazu.
    Das zu leugnen und auf eine Synchro zu bestehen ist reine Bequemlichkeit. Mehr nicht.
    Wenn man sich vom Film nur stumpf berieseln lassen möchte, ok - geschenkt. Aber wer seine Filmleidenschaft als nur ein wenig darüber hinausgehend erachtet, dessen ist diese, bisweilen hysterische, Herumheulerei nach Synchronisation eigentlich unwürdig.
    Oh ja klar. In der DDR haben damals alle Englisch gelernt. Klar, gibt auch ein paar dumme Schulabgänger wie meine Frau, die es auch nicht gelernt haben, ebenso diverse Sonderschüler, von denen ich auch einen Filmfreak im Bekanntenkreis habe.
    Und klar, die lernen kurz Abends nebenher noch eine Runde Englisch, weil ihr Tag ja nicht ausgefüllt ist. Das kannste machen wenn Du Singel bist oder bei Mutti wohnst...
    Wenn dann noch Untertitel fehlen und so ein furchtbares GB-Kauderwelsch gesprochen wird, danke, dann habe ich schon genug, wenn ich ständig zurückspulen muss, um herauszufinden was er genuschelt hat.
    Früher hat man sich sogar noch sichtlich Mühe gegeben beim Synchronisieren. Schneewittchen von Disney wurde z.B. rückübersetzt, um den Wortlaut und Sinn des Originals beizubehalten.
    Selbst ein Tolkien (HdR) fand Deutsch besser, da ihm viele Wort dort besser gefallen haben, als im Englischen (z.B. Auenland).
    Ich schaue ja auch viele Asia Filme im O-Ton, da keine andere Sprache drauf ist. Da mussten die UTs auch übersetzt werden und man kann nicht sicher sein, wie genau das geschehen ist... Toll, ich habe zwar die Originalsprache der Schauspieler, aber ob der Sinn des ganzen richtig ist, weis ich dann auch nicht.
    Also bitte, hackt nicht auf den Synchroleuten rum. Es kann auch nicht jeder Französisch oder Spanisch, aber die O-Ton Freaks scheinen Multitalente zu sein....

  5. #65
    Hühnerverleiher
    Registriert seit
    06.07.02
    Ort
    Stuttgart, Germany, Germa
    Alter
    40
    Beiträge
    1.376

    AW: HD Master bei aktuellen BDs nur in English :( warum?

    Zitat Zitat von Dwayne Hicks Beitrag anzeigen
    wieso denn? wenn der sound super ist dann ist das doch völlig bumms ob der nun in DD, DTS, TrueHD oder DTS HD MA XYZ GLASKLARBLABLABLA LOSSLESS Gedöhns vorliegt...
    Also bräuchte man überhaupt kein HD Ton, da es mit HD Ton nicht besser klingen könnte als mit DD5.1?

    In den Reviews lese ich immer "Deutscher Ton seht gut aber englischer HD Ton genial. Macht 5 Sterne für ein deutsches Release."

    Das hört sich so an als ob der deutsche Ton ein extra wäre, aber auf einem deutschen Release ist es beim Ton das Main Feature und alle anderen Sprachen das Extra.

    Und wer keinen Wert auf deutschen Ton legt soll gleich wo anders kaufen und nicht anfangen über deutsche Release zu diskutieren.

  6. #66
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.04.02
    Beiträge
    890

    AW: HD Master bei aktuellen BDs nur in English :( warum?

    Zitat Zitat von Tyler Durden Beitrag anzeigen
    Oh ja klar. In der DDR haben damals alle Englisch gelernt. Klar, gibt auch ein paar dumme Schulabgänger wie meine Frau, die es auch nicht gelernt haben, ebenso diverse Sonderschüler, von denen ich auch einen Filmfreak im Bekanntenkreis habe.
    Und klar, die lernen kurz Abends nebenher noch eine Runde Englisch, weil ihr Tag ja nicht ausgefüllt ist. Das kannste machen wenn Du Singel bist oder bei Mutti wohnst...
    Wenn dann noch Untertitel fehlen und so ein furchtbares GB-Kauderwelsch gesprochen wird, danke, dann habe ich schon genug, wenn ich ständig zurückspulen muss, um herauszufinden was er genuschelt hat.

    Also bitte, hackt nicht auf den Synchroleuten rum. Es kann auch nicht jeder Französisch oder Spanisch, aber die O-Ton Freaks scheinen Multitalente zu sein....
    Geiler Post Ich schau eigentlich auch nur O-Ton, aber mal ehrlich, ich würd wirklich gerne wissen ob die Schlaumeier, die sich da in bester Method Acting Manier ihr Englisch durch O-Ton + UT draufgearbeitet haben, den Film auch wirklich kapieren und das gesprochene auch verstehen, wenn man schon behauptet es sei unerlässlich als leidenschaftlicher Filmfan...(muss man leiden?) ..Vom Verstehen eines Cockney Slang ohne UT oder Texas Genuschel ganz zu schweigen...als nicht-Muttersprachler sehr schwierig...
    Ehrlich gesagt, ich hab manchmal Probleme einen Till Schweiger (in deutsch) zu verstehen, Ich hab da absolut Verständniss wenn man in seiner Sprache gucken will.. Übrigens werden Kinderfilme in Holland übersetzt, also 6-jährige echte Filmfans sind noch nicht dazu gewungen sich mit UT und OTON auseinanderzusetzen.
    Geändert von agonyoftheundead (12.02.09 um 22:35:39 Uhr)

  7. #67
    Direktor
    Registriert seit
    10.12.07
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    35
    Beiträge
    2.510

    AW: HD Master bei aktuellen BDs nur in English :( warum?

    Ist doch eh egal der unterschied ist sowieso nicht hörbar ob es normales dts oder Master audio ist ausser die spur wurde ganz stumpf aufgebohrt z.b. bei den effekt Kanälen.

    Versteh die aufregung nicht ist sowieso nurn Marketing gag um neue Receiver zu verhöckern.


  8. #68
    Mav
    Mav ist offline
    Glücksritter
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    514

    AW: HD Master bei aktuellen BDs nur in English :( warum?

    Zitat Zitat von Drake23 Beitrag anzeigen
    Das hört sich so an als ob der deutsche Ton ein extra wäre,[...]
    Das ist er doch auch...

    [...]aber auf einem deutschen Release ist es beim Ton das Main Feature und alle anderen Sprachen das Extra.
    Das ist doch genau der Punkt: Die meisten Blu-rays SIND KEINE DEUTSCHEN RELEASES sondern internationale Fassungen für mehrere Länder. Und darauf sind Synchros - und zwar alle Synchros - ein Extra.
    Und solange es sich finanziell nicht lohnt eine deutsche Fassung extra zu produzieren wird das auch so bleiben.

    War bei DVDs anfangs auch nicht anders, nur hat man es da nicht so deutlich gemerkt weil in der Zeit DD5.1 eh das beste war, was man auf PAL-DVDs gefunden hat und viele Synchros eh nur als 2.0 Dolby Surround vorlagen.

    Das Problem heute ist nur das Lossless Tonspuren in der Regel 5 bis 10 mal soviel Bitrate benötigen wie eine DD Spur so das selbst mit der üppigen Bitrate einer Blu-ray nicht alle Synchros in dieser Qualität auf eine Disk passen.


    Toller Artikel, danke für den Link!


    Gruß,

    Mav

  9. #69
    computer...end program
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    NDS
    Beiträge
    15.468

    AW: HD Master bei aktuellen BDs nur in English :( warum?

    Eine selbstverliebte Predigt. Amen.

  10. #70
    Hühnerverleiher
    Registriert seit
    06.07.02
    Ort
    Stuttgart, Germany, Germa
    Alter
    40
    Beiträge
    1.376

    AW: HD Master bei aktuellen BDs nur in English :( warum?

    Zitat Zitat von Mav Beitrag anzeigen
    War bei DVDs anfangs auch nicht anders, nur hat man es da nicht so deutlich gemerkt weil in der Zeit DD5.1 eh das beste war, was man auf PAL-DVDs gefunden hat und viele Synchros eh nur als 2.0 Dolby Surround vorlagen.
    Genau das habe ich bereits geschrieben.

    In ein paar Jahren heißt dieser Thread dann nicht mehr "Warum fehlt die deutsche HD Spur" sondern "Warum zocken uns die Studios mit Special Editions ab"

    Wären auf den deutschen Releases mehr deutscher HD Ton würde ich eher Blu-rays kaufen. Ich weiß doch ganz genau das bei neuen Filmen auf jeden Fall in ein paar Jahren eine Special Edition mit dem fehlenden HD Ton vorliegt. Deshalb kaufe ich eher Klassiker auf Blu-Ray bei denen der 5.1 Ton eh schon ein UpMix ist und daher eine HD Tonspur für mich nicht so wichtig ist.

  11. #71
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.05.03
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    417

    AW: HD Master bei aktuellen BDs nur in English :( warum?

    Hallo zusammen,

    habe gerade auch den Radiobericht geslesen. Teilweise ok, teilweise daneben.
    Fragt Eure Eltern und Großeltern, ob sie all die alten Klassiker so toll finden würden, oder mehrmals gesehen hätten, wären sie nicht in fantastischerweise synchronisiert worden.
    Sicherlich gibt es vermehrt in letzter Zeit mehr schlechte als gute Beispiele bei den deutschen Tonspuren, von der Qualitätsunterschieden einmal abgesehen (z.B. Bankjob).

    Ich sehe auch gerne den O-Ton, allerdings nehme ich den Filme besser bei der deutche Syschro auf. Da kann man sich besser in die Filmstory fallen lassen. Einige Sidekicks, Bemerkungen lassen sich auch nur versehen, wenn man die entsprechenden Redewendungen oder Hintergründe weiß.

    schönen Gruß
    santenza (der niemals Zwei glorreiche Halunken in italienisch hören möchte)

  12. #72
    Heavy Metal is the Law
    Registriert seit
    08.11.01
    Ort
    Stadt im Grünen
    Alter
    46
    Beiträge
    715

    AW: HD Master bei aktuellen BD's nur in English :( warum?

    Zitat Zitat von akira62 Beitrag anzeigen
    Tut mir leid den Anspruch kann ich nicht nachvollziehen, du erwartest das eine Firma das Geld in die Hand nimmt um einen "Ausländischen" Film ins Deutsche zu Übersetzen?

    Dir ist doch klar das wir deutschen einen Luxus Sondergleichen geniessen weil wir anständige und gute Synchronstudies haben und die Firmen das finanzieren.

    Andere Länder bekommen max. Untertitel spendiert und wenn ich ehrlich bin, bin ich dafür das es auch in Deutschland zu kommt. Dann lernen wenigsten die meisten noch eine zweite Fremdsprache und die anderen den Luxus geniessen das wir anständige Synchronstudies und Sprecher haben. Hast du dir mal eine US-Synchro z.B. von Black Mask angetan (ach ne geht ja nicht willst ja kein Englisch hören)... Das ist Schrott, dann lieber das Original mit Englischen Untertiteln.
    Dann tummel dich doch ins Code 1 - 4 ausser 2 für D Forum.

    Ich will natürlich alles richtig verstehen.
    Viele Schauspieler nuscheln, andere sprechen mir zu leise.
    Dazu bin ich lein Sprachtalent das 8 Sprachen spricht oder glaubst Du das nur im entferntesten japanisch bzw. chinesich in all ihren Formen, Färbungen und Varianten verstehst?

    Das beste an einem schönen Untertitel:

    Während eines tollen Actionszene wird ein drittel des Bildes mit Text bepflastert, ich kann natürlich dem Bild nicht folgen, weil ich auf den wortgetreuen Text achte.

    Lachhaft. Schon mal Untertitel für ein Sprache eingeschaltet? Dann bleib ich doch lieber bei nicht getreuen Synchro.
    Ich bin kein Erbsenzähler. Dann dürfte ich vermutlich 80 % aller meiner Filme verkaufen.

    ne lass mal.

    Vielleicht solltest Du lieber unseren tollem Fernsehen die Fremdsprache deutsch beibringen.

    Den wenn halb D nicht mal in der Lage richtig Deutsch zu sprechen bzw. zu schreiben, dann brauchen wir auch keine 2. oder 3. Sprache.

    Aber langsam weichen wir ein wenig vom Wege ab....

  13. #73
    Hühnerverleiher
    Registriert seit
    06.07.02
    Ort
    Stuttgart, Germany, Germa
    Alter
    40
    Beiträge
    1.376

    AW: HD Master bei aktuellen BD's nur in English :( warum?

    Zitat Zitat von MisterMagic Beitrag anzeigen
    Aber langsam weichen wir ein wenig vom Wege ab....
    Da hast du Recht, eure Synchro Diskussion ist hier fehl am Platz, da es um HD/SD Ton in Deutsch geht. Was besser ist original oder snychro wurde schon hinreichend an anderer Stelle diskutiert und ehrlich gesagt ist das geschmackssache und darüber brauch man nicht streiten.

    Ich verstehe es das die Studios zur Zeit den ganzen europäischen Markt mit einer Blu-Ray Fassung versorgen und daher HD Formate in allen Sprachen nicht machbar sind, aber billigen tue ich das nicht. Ich verstehe es auch nicht das sich das alle gefallen lassen. Wie schon gesagt, ein Release für den deutschen Markt ohne HD SPur kann keine volle Punktzahl in einem Review bekommen. Studios die sich Mühe geben und für uns einen HD Ton bereit stellen werden dadurch benachteiligt. Warum sollten die in Zukunft für deutschen HD-Ton tiefer in die Tasche greifen, wenn niemand HD Ton würdigt.

  14. #74
    sgf
    sgf ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.02.08
    Beiträge
    1.280

    AW: HD Master bei aktuellen BDs nur in English :( warum?

    Ich finde es sogar gut, dass derzeit viele europäische Discs produziert werden. So kann man BDs mit deutschem Ton und ohne FSK-Flatschen günstig im Ausland kaufen. Manchmal sogar schon vor dem deutschen Kinostart (bspw. Taken). Ich hoffe, dass das auch noch einige Zeit so weiter geht.

    Schillernde DTS-HD oder TrueHD Logos sind mir dagegen egal. Wichtig ist, dass der Ton gut abgemischt ist, nicht mit welchem Verfahren er komprimiert wurde.

  15. #75
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: HD Master bei aktuellen BDs nur in English :( warum?

    Kurz was noch zu Synchro/O-Ton:

    Ich kann Englisch verstehen solange nicht genuschelt wird oder komische Dialekte gesprochen werden. War gut im Schulenglisch.
    Verstehen mit gutem Schulenglisch heisst aber nicht, dass man auch alles vom Film kapiert. Ich habe zB bis auf ganz wenige Ausnahmen keine Ahnung von US oder GB typischen Redewendungen und Anspielungen etc. Ergo verstehe ich teilweise bei Witzen oder als ironisch/lustig/amüsant gedachten Szenen nur Bahnhof.
    Bei einer guten Synchro werden diese Sachen entweder ausgetauscht und durch ein deutsches Pendant ersetzt und falls es das nicht gibt zumindest so übersetzt dass man einigermassen versteht was gemeint ist. Oder in einigen Fällen gehen sie halt unter.
    Spielt für mich dann auch keine Rolle da ich es im O-Ton eh nicht verstehen würde.

    Klar jetzt kommt der Spruch: Das kann man alles lernen.
    Und wenn ich jetzt sage dass es mir reicht Englisch prinzipiell zu verstehen und ich kein Interesse habe mir ne ganze Kultur anzueignen nur um Filme verstehen zu können heisst es wieder "Das ist nur bequemlichkeit".
    Von daher ist es schon richtig wenn weiter vorne gesagt wurde, dass diese ewige Diskussion zu nichts führt. Dank DVD/Blu Ray kann jeder das schauen was er will.

    Bei mir kommt noch hinzu, dass ich über die Jahre einige deutsche Feststimmen so lieb gewonnen habe auf entsprechenden Schauspielern das ich diese nicht mehr missen möchte.
    Geändert von DVD Schweizer (13.02.09 um 12:31:09 Uhr)

  16. #76
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    25.05.08
    Beiträge
    14

    AW: HD Master bei aktuellen BD's nur in English :( warum?

    Zitat Zitat von cvs Beitrag anzeigen
    Vollste Zustimmung AgentK! Am schlimmsten ist tatsächlich, dass diejenigen, die die Veränderungen an den DVDs/BDs machen, nicht die Original-Mischtonmeister und -Sound Designer des Kinomixes sind und somit mit der eigentlichen kreativen Arbeit am Film überhaupt nichts zu tun hatten, den Film selbst und seine Problemstellen also gar nicht kennen, ebensowenig die Präferenzen und Wünsche des Regisseurs.

    Da das Authoring/Mastering folglich lediglich eine rein technische Angelegenheit sein dürfte, ist es unverantwortlich, eine mit dem Projekt nicht vertraute, namenlose Crew so wesentliche Aspekte wie Dynamik oder Frequenzgang beeinflussen zu lassen. Es ist somit auch begreiflich, dass die Sound Designer und Mischtonmeister oft verzweifeln, wenn sie die Discs ihrer eigenen Filme hören müssen. Leider haben sie keinen Einfluss auf das, was nach der eigentlichen Kinomischung passiert. Im Prinzip sollten die Original-Mischtonmeister auch die Herstellung der DVDs / BDs überwachen. Leider sind diese Leute in der Regel schon mit der Arbeit am nächsten Film ausgelastet und den Produktionen wohl auch zu teuer für ein Produkt, was am Ende immer noch hauptsächlich auf Fernsehlautsprechern abgespielt wird.

    In Frankreich soll es übrigens einen Mischtonmeister geben, der sich aus genannten Gründen vertraglich die Endkontrolle der DVDs/BDs seiner Kinofilme zusichern lässt. Ein Beispiel, dass Schule machen sollte ...
    Ein tolles Beispiel hierfür ist die neue Blu-ray "AKIRA" aus Amerika, die wohl mit der Bandai-Ausgabe in Japan identisch ist. In dem sehr ausführlichen Begleitheft kann man eine wunderbar detailiert Abhandlung über die Mühe, die man sich mit dem Sound-Mix für diese BR gegebn hat, lesen. Es sind zwei Dolby TRueHD-Tonspuren drauf, eine englische und eine japanische - die englische ist jedoch lediglich mit 48 Khz/16 Bit gemastert, die japanische hingegen mit 192 Khz/24 Bit - und klingt wesentlich detailierter - TrueHD selber läßt eben auch Qualitätsunterschiede zu.
    Die technischen und klanglichen Auswirkungen dieses unterschiedlichen Masterings sind dort wunderbar beschrieben.

  17. #77
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.02.03
    Beiträge
    7.137

    AW: HD Master bei aktuellen BDs nur in English :( warum?

    Ja spinn ich oder ist sind auf "Password: Swordfish" auch lediglich billige DD 5.1 Spuren d'rauf?
    Ich schließe mich der Meinung des Threadstarters voll an. Meinetwegen könnten sie auch sieben Tonspuren inkl. polnisch in PCM 5.1 (oder DTS losless) d'raufpacken, solange dieser komprimierte M... ein Ende hat! Da könnte ich mit einer niedrigeren Bilddatenrate leben... sooo viel Platz verbraucht der Ton doch nun wirklich nicht. Und wenn es doch eng wird, unterstes Niveau sollte wenn es unbedingt sein muss DTS sein.

    Für mich ist es in der Tat ein Grund, so eine Blu-ray nicht zu kaufen. Hatte mich eben z.B. für "Swordfish" interessiert, aber so ist das ein K.O.-Kriterium.

    Warum Warner (die ich sonst eigentlich sehr zu schätzen weiss) so vorgeht, würde mich ja 'mal interessieren.

  18. #78
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: HD Master bei aktuellen BDs nur in English :( warum?

    Ich empfehle mal das Interview mit Hartmut Neugebauer auf der S3 von Hulk anzuschauen. Da poltert der los und nennt das Kind beim Namen: Früher waren die Synchros liebevoll und gut, heutzutage muss alles möglichst schnell und billig sein. Besonders die Privaten nimmt der da ordentlich ins Kreuzfeuer. Ist es da doch kaum verwunderlich, dass sich schnell und billig auch auf das Mastering der Synchrospuren überträgt.

  19. #79
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.02.03
    Beiträge
    7.137

    AW: HD Master bei aktuellen BDs nur in English :( warum?

    Naja ob man jetzt den Haken im Masteringprogramm bei DTS True HD oder DD setzt .

  20. #80
    Erbsenzähler
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Würzburg
    Alter
    45
    Beiträge
    455

    AW: HD Master bei aktuellen BDs nur in English :( warum?

    Die Synchrodiskussion ist doch hier echt etwas fehl am Platze...


    Ich fasse mal zusammen:

    Auf DVD hatten wir meistens 384 oder 448 kBit AC3 oder 768 kBit DTS. Da gab es oft schon die Diskussion, ob man überhaupt einen Unterschied zwischen AC3 und DTS hört. Ich konnte, abgesehen von den 3dB Pegelunterschied und evtl. vorhandenen generell verschieden Abmischungen, keinen Unterschied raushören. Meine Ohren (Musiker mit Studioerfahrung) und mein Equipment halte ich eigentlich für ausreichend.

    Jetzt haben wir zusätzlich zu diesen Spuren noch DD mit 640 kBit und DTS-Core mit 1,5 MBit als "arme Leute"-Spuren, die ja eigentlich schon besser sein sollten als die DVD-Pendants.
    Dann gibt es noch DTS-HD mit verlustbehafteter Kompression (aber geringerer als DTS-Core) sowie die verlustfreien Formate DTS-HD-MA, Dolby TrueHD und LPCM. (Untervarianten mit unterschiedlichen Bittiefen und Samplefrequenzen mal außer acht gelassen)

    Ich gebe zu, dass mein aktuelles Equipment nur dazu reicht die "arme Leute"-Spuren wiederzugeben (dies allerdings hervorragend), kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass man einen deutlichen Unterschied zwischen z.B. DTS mit 1,5 MBit und den drei verlustfreien Varianten hören kann. Es sei denn, es gibt komplett andere Abmischungen und/oder Masterings. Was aber letztlich nichts über die Qualität der einzelnen Kompressionsalgorithmen aussagt.

    Es wird wohl niemanden geben, der einen x-beliebige Tonspur anhört und daraus das Tonformat ableiten kann: "Ahhh, das klingt jetzt eindeutig wie DTS mit 768 kBit und das davor war LPCM"...
    Genauso wenig kann man alleine per Auge aus dem Bildmaterial ableiten, ob nun ein MPEG2-, VC1- oder H264-Codec eingesetzt wurde.

    Letztlich bleibt nur der direkte A/B-Vergleich, bei dem man theoretisch einen Unterschied ausmachen könnte. Aber eigentlich auch nur unter Blindtest-Bedingungen. Leider weiß man ohne einen Vertreter des Tonstudios immer noch nicht, ob verschiedenen Codecs einer Scheibe nicht doch auch unterschiedliche Abmischungen zugrunde liegen. Ohne dieses Wissen wäre der Test sinnlos.

    Fakt ist: Den Unterschied zwischen SD- und HD-Bild sieht jeder sofort, Maulwürfe ausgenommen. Die "gewöhnlichen" Tonspuren auf SD-DVDs waren aber technisch gesehen schon immer auf einem sehr guten Niveau. Da ist die Luft nach oben für Verbesserungen deutlich dünner, wenn überhaupt vorhanden.
    Ich erinnere in dem Zusammenhang immer wieder gerne an den c't-Test vor einigen Jahren bei dem versucht wurde Unterschiede zwischen verschiedenen MP3-Bitraten und echten CDs rauszuhören. Auch da gab es einen Punkt, ab dem der Unterschied zwischen MP3-Kompression und unkomprimierter CD von einer Gruppe geschulter Ohren nicht mehr feststellbar war (im A/B-Vergleich!).
    Was ist wenn dieser Punkt schon bei den Core-Varianten oder DVD-Codecs locker erreicht wäre?

    Kleiner Exkurs:
    Das menschliche Gehör ist verdammt anpassungsfähig. Wenn ich nur daran denke, wie oft ich abends aus dem Studio kam und dachte "Bombensound", nur um am nächsten Tag mit frischen Ohren festzustellen, dass der Sound grauenhaft überdreht war, weil sich das Gehör an den Sound angepasst hatte und man immer mehr nachgelegt hatte, was aber erst mit Abstand auffällt. Das menschliche Gehör ist weit davon entfernt objektiv zu sein.

    Wenn man dann noch bedenkt, wie viele Seelen auf Hifi-Voodoo reinfallen und felsenfest behaupten Unterschiede bei physikalisch unmöglichen Gegebenheiten zu hören...


    Lange Rede, kurzer Sinn:
    Ich will nicht behaupten, dass kein Unterschied zwischen den Tonformaten vorhanden ist. Allerdings möchte ich bezweifeln, dass dieser so groß ist, wie von manchen behauptet wird bzw. dass dieser ohne direkten Vergleich objektiv überhaupt feststellbar ist. Oftmals dürfte es eher auf unterschiedliche Abmischungen zurückzuführen sein, als auf "ein paar Bits mehr Bandbreite" im Kompressionsalgorithmus.
    Auf HD-Bild will ich nicht mehr verzichten - die HD-Tonspuren spielen dagegen für mich aktuell überhaupt keine Rolle, da ich bei den Corevarianten absolut nichts vermisse. Da geht mein Geld lieber in neue Blu-rays anstatt in einen neuen Receiver.
    Geändert von Damasta (16.02.09 um 13:04:23 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Please Teach Me English
    Von Cyphre im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 23.06.06, 23:43:31
  2. TV series 24 : English subtitles
    Von Edgler Vess im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.05.03, 13:10:33
  3. Filmkritik: Johnny English
    Von Tuvok. im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.03, 00:58:02
  4. Johnny English
    Von Dr.Watson im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.04.03, 10:29:59
  5. Kurzkritik: Johnny English
    Von Gnu im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.04.03, 12:33:51

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •