Cinefacts

Seite 162 von 396 ErsteErste ... 62112152158159160161162163164165166172212262 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.221 bis 3.240 von 7918
  1. #3221
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.927

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von Platzhalter II Beitrag anzeigen
    Das bezweifele ich mal ...bei einer jüngeren Kopiergeneration wäre die Körnung wesentlich feiner, bei digitalem Recomposing hätte man keine dicken Negativkopierkanten und bei entsprechender Behandlung auch keine Verschmutzungen mehr. Da wäre für mich wesentlich Mehrwert vorhanden, gegenüber den billigen CGIs.
    Man sieht ja auch bei einigen Folgen, dass die Effekte besser wirken (z.B. „Miri, ein Kleinling“), offenbar hat man dort die Effekte, damals in den 60ern, für die Folge neu erstellt um einen anderen Planeten zu benutzen. Während in anderen Folgen offenbar einfach neu koloriertes stock footage benutzt wurde und dadurch die Qualität stark absinkt (Schmutz, Unschärfe, starkes Grain).
    Das mag sein, auf der anderen Seite war die Technik in den 60ern in diesem Bereich noch zu eingeschränkt. Auch wenn die Effekte neu zusammengestellt wurden wären, so wären sie doch technisch sehr eingeschränkt geblieben. Da gefallen mir persönlich die neuen CGI Effekte weitaus besser.

    Letztlich ist die Diskussion darüber aber sinnlos. Vermutlich sind die Einzelelemente nicht mehr vorhanden. Die Serie ist immerhin über 40 Jahre alt.

  2. #3222
    gestörter Vollhonl
    Registriert seit
    10.09.06
    Ort
    Köln
    Alter
    43
    Beiträge
    3.236

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Wurde denn zu Zeiten der ZDF-TOS-Synchro in den Ateliers überhaupt schon mit fertig normgewandeltem Material gearbeitet?
    Ich hab' mal gehört, daß bis in die 80er dort nur mit richtigem (35er) Filmmaterial gearbeitet wurde, bzw. mit Kopien davon, die - zerteilt in viele, kleine Endlosschleifen zu je max. einer halben Minute (Take) - dann neu vertont und hinterher wieder zusammengesetzt wurden, VOR der Normwandlung.(?)
    Spräche das nicht eher für eine 24er Originalgeschwindigkeit (zumindest was die Stimmen betrifft)??

  3. #3223
    cvs
    cvs ist offline
    IOSONO
    Registriert seit
    13.01.04
    Ort
    Second Star To The Right
    Beiträge
    6.292

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Das mit den Schleifen ist korrekt. Allerdings kann man die genauso mit 24 wie mit 25 B/sec laufen lassen. Wäre somit also nicht zwangsläufig ein Indiz für eine 24er Synchro.

  4. #3224
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.10.08
    Ort
    Dose
    Beiträge
    1.016

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Die TOS-TV-Ausstrahlungen auf Sat.1 Anfang der 90er Jahre hatten jedenfalls bei den (fast) ungekürzten Sat.1 Synchro Episoden eine Laufzeit von maximal ca. 48:00 Minuten. Meist waren es ein paar Sek. weniger.
    Auch die 1994 restaurierten ZDF-Fassungen hatten, sofern sie fast ungekürzt waren, Laufzeiten so um 47:30 oder 47:50 rum.
    Der Nachspann wurde damals noch komplett ausgestrahlt. (Musik war standardmäßig die 2.Season Version)


    Hier ist übrigens noch der originale deutsche ZDF-Vorspann ("Kennen Sie Tribbles?") aus einer ORF Ausstrahlung:
    + YouTube Video
    ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.

  5. #3225
    gestörter Vollhonl
    Registriert seit
    10.09.06
    Ort
    Köln
    Alter
    43
    Beiträge
    3.236

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von cvs Beitrag anzeigen
    Das mit den Schleifen ist korrekt. Allerdings kann man die genauso mit 24 wie mit 25 B/sec laufen lassen.
    Aber mit 25 abgespielt würden sie ja NACH der Normwandlung dann NOCH schneller laufen, als sowieso schon..?!

  6. #3226
    Eyes Wide Hutt
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Köln
    Alter
    39
    Beiträge
    12.169

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von ErbsenLinsensuppe Beitrag anzeigen
    Hier ist übrigens noch der originale deutsche ZDF-Vorspann ("Kennen Sie Tribbles?") aus einer ORF Ausstrahlung:
    Schick! Wie jemand (Englischsprachler) mal bei YouTube sinngemäß angemerkt hat "die Deutschen haben Scotty zum Hauptdarsteller gemacht, wo er hingehört".

    Aber man merkt auch die Billigkeit der Eindeutschung: wo die dt. Credits eingeblendet werden, bleiben die Sterne einfach nur stehen. Und auch sonst hatte die dt. Fassung immer u.a. Schnitte um die englischen Credits in den Folgen selbst herum gemacht.

  7. #3227
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.02.02
    Ort
    Saarland
    Alter
    34
    Beiträge
    1.342

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Auf TrekCore.com wurde der erste Teil eines neues Interviews mit dem CBS-Team des TNG-HD-Projekts veröffentlicht. Einige interessante Sachen werden angesprochen. So wurde ja spekuliert, dass CBS nicht auf das Filmmaterial zugreifen darf, da die Filmrechte bei Paramount liegen, die TV-Rechte aber bei CBS. Im Interview wird aber klar erwähnt, dass CBS auch auf das orignale Filmmaterial der Filme zugreifen darf.

  8. #3228
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.02
    Ort
    Deutschland
    Alter
    36
    Beiträge
    3.640

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Ja, das wollte ich auch gerade schreiben.

    Wenn die eh schon hunderte von Stunden TNG Negative scannen, können die nicht bei der Gelegenheit auch die Kinofilme noch mal abtasten, wenn das Negativ eh schon (teilweise) da ist. Die Raumstation die in Season 1 zu sehen ist, kommt also direkt vom Star Trek III Negativ. Wenn ich dran denke, wie die Blu-ray von dem Film aussieht...

  9. #3229
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    45
    Beiträge
    5.999

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von ErbsenLinsensuppe Beitrag anzeigen
    (Musik war standardmäßig die 2.Season Version)
    Nicht ganz: Der Synthesizerton, wenn die Titel erscheinen, exisitiert nur in der deutschen Fassung.

  10. #3230
    cvs
    cvs ist offline
    IOSONO
    Registriert seit
    13.01.04
    Ort
    Second Star To The Right
    Beiträge
    6.292

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von Jan Tenner Beitrag anzeigen
    Aber mit 25 abgespielt würden sie ja NACH der Normwandlung dann NOCH schneller laufen, als sowieso schon..?!
    Hallo? Was denn für eine Normwandlung? Wir reden doch gerade von Filmmaterial, oder? Also: Statt mit 24 mit 25 B/sec abspielen und davon eine entsprechende (1:1) MAZ erstellen. Nicht immer um zwei Ecken denken!


    Ach ja: Danke für die Gelegenheit mein zweitausendstes Posting abzusetzen!!!

  11. #3231
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.05
    Beiträge
    2.499

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von cvs Beitrag anzeigen
    Das mit den Schleifen ist korrekt. Allerdings kann man die genauso mit 24 wie mit 25 B/sec laufen lassen. Wäre somit also nicht zwangsläufig ein Indiz für eine 24er Synchro.
    Aber auch nicht für eine 25er.

    Was mir bei den Sat.1-Folgen aufgefallen ist - die Stimmen klingen - im TV - tiefer als bei den ZDF-Folgen. Früher habe ich diesen Umstand stets dem fortgeschrittenen Alter der Sprecher zugeschoben, aber mittlerweile bin ich mir da nicht mehr so sicher. Interessanterweise konnte ich zwischen den ZDF-Folgen und den Kinofilmen - beides TV-Ausstrahlung - keinen Unterschied in der Höhe der Stimmen ausmachen. Die Kinofilme wurden ja wohl mit 24 Bildern eingedeutscht und laufen im TV um ein Bild beschleunigt.

    Ich gehe also mittlerweile nach wie vor davon aus, dass in den 70ern vom Filmmaterial her synchronisiert wurde, das eben mit 24 Bildern pro Sekunde läuft. Für die TV-Ausstrahlung wurde das mit 24 Bildern pro Sekunde synchronisierte Material dann auf die technisch erforderlichen 25 Bilder pro Sekunde beschleunigt, die Stimmen klingen also bei der TV-Ausstrahlung sowie auf VHS und DVD höher als bei der ursprünglichen Aufnahme, aber das war und ist bei Kinofilmen ja auch der Fall, ohne dass es deswegen zu Tumulten unter den Zuschauern gekommen wäre.

    In den 80ern stiegen die Sender nach und nach auf MAZ um, wobei die PAL-MAZen vom auf 25 Bilder pro Sekunde beschleunigten Filmmaterial in den USA gezogen wurden. Die Synchronisation erfolgte anhand der MAZEN; für die TV-Ausstrahlung wurde das Material nicht weiter beschleunigt, weil es bereits in PAL vorlag.

    Bei TNG hingegen wurde die Endfassung in den USA schon auf MAZ erstellt, dadurch wurde die deutsche PAL-MAZ einfach von der amerikanischen NTSC-MAZ kopiert, wodurch keine Beschleunigung stattfand.

  12. #3232
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.10.08
    Ort
    Dose
    Beiträge
    1.016

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von Norbert Beitrag anzeigen
    Was mir bei den Sat.1-Folgen aufgefallen ist - die Stimmen klingen - im TV - tiefer als bei den ZDF-Folgen. Früher habe ich diesen Umstand stets dem fortgeschrittenen Alter der Sprecher zugeschoben, aber mittlerweile bin ich mir da nicht mehr so sicher.
    Jedenfalls waren die Laufzeiten der Sat.1 und ZDF-Folgen, sofern sie fast ungekürzt waren, immer im gleichen Rahmen so zwischen 47'00 und 48'00 Min.

  13. #3233
    www.rueckspultaste.de
    Registriert seit
    01.02.02
    Beiträge
    555

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von ShineyMetalAss Beitrag anzeigen
    Gestern mal DS9 auf DvD paar Folgen geschaut. Ende sechste Staffel 2 Folgen, Bildquali ganz ok. Dann siebte Staffel die ersten 4 Folgen und war erschüttert wie schlecht das Bild plötzlich war.

    Eine wilde Flimmerei, und in dunklen Szenen teils echt abartig (nur 24 sieht noch schlechter aus^^).

    Also hier brauchen wir unbedingt ein Blu-Release. Mal schauen ....evtl. so 2014.
    Diese Flimmerei ist allerdings ein Mastering-Fehler bei den europäischen DVD-Sets. Ein Grund dafür, daß ich mir vor Jahren die RC1-Boxen von DS9 holte, da gibt es weder das Flimmerproblem, noch das Ruckeln am Ende jedes Vorspanns, wenn die Defiant ins Wurmloch fliegt.

    Anderes Thema.

    Mich würde mal interessieren, ob schon irgendjemand Ersatz-Blu-rays für die allerersten mit dem Center-Tonbug bekommen hat. Nach vielen Emails hin und her mit CBS Digital (ich kaufte S1 in den USA) bekam ich eine Email mit Kontakten für den Austausch in Europa. (Mir soll es ja recht sein, wenn ich "Region-B-Discs" bekomme. Die Scheiben sind die Gleichen, und meine FSK-lose Verpackung nimmt mir keiner.)

    Für fast alle Länder gab es in der Liste Ansprechpartner mit vollem Namen, Email und Telefonnummer.

    Einzige Ausnahme: Für Deutschland ist nur service@startrek.de genannt.

    An die schreibe ich seit einem Monat jede Woche eine freundliche Erinnerungsemail - und werde kaputtignoriert. Kein Lebenszeichen.

    Weiß hier jemand Rat, wie ich an die Austausch-Discs komme?

  14. #3234
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.02.02
    Ort
    Saarland
    Alter
    34
    Beiträge
    1.342

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Hier der zweite Teil des TrekCore.com-Interviews. Der Remastering-Prozess wird Schritt für Schritt erklärt. Sehr technisch, aber sehr interessant. Für einen simplen Phaserstrahl zu erstellen wird zwischen einer Stunde und einem halben Tag gebraucht.

  15. #3235
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.04.04
    Alter
    47
    Beiträge
    430

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von Norbert Beitrag anzeigen
    Ich gehe also mittlerweile nach wie vor davon aus, dass in den 70ern vom Filmmaterial her synchronisiert wurde, das eben mit 24 Bildern pro Sekunde läuft. Für die TV-Ausstrahlung wurde das mit 24 Bildern pro Sekunde synchronisierte Material dann auf die technisch erforderlichen 25 Bilder pro Sekunde beschleunigt, die Stimmen klingen also bei der TV-Ausstrahlung sowie auf VHS und DVD höher als bei der ursprünglichen Aufnahme, aber das war und ist bei Kinofilmen ja auch der Fall, ohne dass es deswegen zu Tumulten unter den Zuschauern gekommen wäre.
    Im Beitrag zu der anstehenden BD von "Die Zwei" steht, dass die ZDF-Folgen auf 24BpS synchronisiert wurden.

  16. #3236
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.05.11
    Beiträge
    3.418

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Habe gerade meine Austausch Discs bekommen und in den Piloten rein gehört und der Ton ist jetzt in Ordnung. Die Dialoge kommen jetzt aus dem Center. Das haben wir alle ja schon gewusst. Allerdings wurde hier im Forum immer die Folge "Gedankengift" getestet. Dort tritt aber der Fehler überhaupt nicht auf. Auch der FX-Shot in "Worfs Brüder ist jetzt OK. Übrigens der Austasuch hat bei mir gerade einmal eine Woche gedauert.

    Obwohl ich die BDs natürlich schon gesehen habe war ich wieder einmal hin und weg von der Bildqualität. Immer wieder eine Freude. Auch der O-Ton macht immer wieder Spaß! Als der Pilot startete wunderte ich mich warum der Ton so dünn klingt. Dann merkte ich das nach die deutsche Tonspur ausgewählt war ...

  17. #3237
    gestörter Vollhonl
    Registriert seit
    10.09.06
    Ort
    Köln
    Alter
    43
    Beiträge
    3.236

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Habe jetzt übrigens einen "Trick" herausgefunden, wie sich das Bild etwas einzoomen läßt, obwohl der TV das eigentlich nicht unterstützt bei HD-Vollbild. Bei meinem Philips heißt die Einstellung "Bildschirmränder" und ist im entsprechenden "Bild"-Menü ganz unten zu finden. Mit Höchstwert (10) sind die seitlichen, schwarzen Balken nur noch halb so groß.

    Ach so, hat jemand schon mal die japanische Tonspur ausprobiert? Vor allem mit den dazu passenden, japanischen Untertiteln kommt das echt lustig! Auch der Vorspann ist empfehlenswert..

  18. #3238
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.927

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von Jan Tenner Beitrag anzeigen
    Habe jetzt übrigens einen "Trick" herausgefunden, wie sich das Bild etwas einzoomen läßt, obwohl der TV das eigentlich nicht unterstützt bei HD-Vollbild. Bei meinem Philips heißt die Einstellung "Bildschirmränder" und ist im entsprechenden "Bild"-Menü ganz unten zu finden. Mit Höchstwert (10) sind die seitlichen, schwarzen Balken nur noch halb so groß.
    Da gehen dann aber auch oben und unten Bildteile verloren. Geradezu ein Sakrilek, das schöne 4:3 Bild so zu bescheiden.

  19. #3239
    gestörter Vollhonl
    Registriert seit
    10.09.06
    Ort
    Köln
    Alter
    43
    Beiträge
    3.236

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Meine Güte, das sind vielleicht 2 cm. Je nachdem, wie stark der TV damals den Overscan eingestellt hatte, waren diese Bereich damals auch nicht sichtbar.

  20. #3240
    792 is the new 900
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    8.503

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von RocketMan Beitrag anzeigen
    Weiß hier jemand Rat, wie ich an die Austausch-Discs komme?
    Die Discs einschicken und auf Ersatz warten ?

    Nachdem die Scheiben weltweit die gleichen sind, solltest du deine somit ganz normal austauschen lassen können wie jeder andere User im Forum

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 6 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 6)

Ähnliche Themen

  1. US Star Trek vs. DE Star Trek wegen Spieldauer
    Von RexNatFlenders im Forum Alte und sonstige Medienformate (Laserdisc, HD-DVD, UMD, etc.)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.02.10, 00:21:19
  2. [Filmthema] Beste Star Trek Serie (SE)
    Von Seghal im Forum Umfragen
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 13.05.08, 15:59:24
  3. [Filmthema] Welche Star Trek Serie findet ihr am besten?
    Von matzeopi im Forum Umfragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.05.04, 20:56:20
  4. TRIPLE TREK - Die Star Trek Nacht
    Von DReffects im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.01.03, 02:24:12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •