Cinefacts

Seite 187 von 396 ErsteErste ... 87137177183184185186187188189190191197237287 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.721 bis 3.740 von 7918
  1. #3721
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.08.01
    Ort
    Ein Bayer im Schwabenland
    Alter
    39
    Beiträge
    7.113

    AW: Star Trek (Serie)

    Zitat Zitat von Platzhalter II Beitrag anzeigen
    Wenn du die Schärfe fast auf Maximum hast, wird es daran liegen, denn dann schärft dein TV nach ...und hebt damit das Korn unschön hervor. Stell die Schärfe auf die Standard Einstellung (bei meinem TV ist es Mittelstellung), dann wird nämlich (im Idealfall) nicht mehr gefiltert und sieht schon ganz anders aus.
    Du hast Recht!
    Hatte die Schärfe auf 95, was jedoch bisher immer gut funktioniert hat.
    Sobald ich unter 90 gehe, verschwindet dieser Effekt mit den weißen Kriseln weitgehend.

    Aber sowas habe ich noch nie erlebt

    Aber recht herzlichen Dank, werde die Einstellung nun nicht mehr so sorglos nach oben drehen ...

    An alle anderen, SORRY wegen der Panikattacke!

  2. #3722
    gestörter Vollhonl
    Registriert seit
    10.09.06
    Ort
    Köln
    Alter
    43
    Beiträge
    3.242

    AW: Star Trek (Serie)

    Sehr starkes Korn gibbet auch in einer Szene aus S1 in "Die schwarze Seele". Gegen Ende der Episode, als Picard mit dem Monster verbal abrechnet, sehen Picards Close-ups auch heftigst vergriselt aus. Das bekomme ich in der Szene allerdings auch nicht weg, wenn ich die Schärfe komplett auf Null setze. Normal nutze ich bei BD Schärfe 3 (von 10).

  3. #3723
    RMA
    RMA ist offline
    Entering Annexia
    Registriert seit
    03.08.11
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    36
    Beiträge
    635

    AW: Star Trek (Serie)

    Also nach Durchsicht einiger Episoden, auch nochmal im direkten Vergleich mit Season 1, muss ich leider doch feststellen, dass insbesondere das Compositing von Season 2 erheblich schlechter ist. Es fällt gerade auf 55" deutlich auf, dass alle Szenen mit dem Main Viewer auf der Brücke stark gefiltert und die Freistellung der einzelnen ursprünglich wohl vor Bluescreens gedrehten Elemente auf einem weit niedrigerem Niveau stattgefunden hat als noch bei Season 1. Diese erinnern nun teilweise an die berühmten unfertigen Szenen aus The Ten Commandments.

    Seltsamerweise trifft das nur auf Indoor-Szenen zu, die Außenszenen finde ich weiterhin wie einen Großteil der Effekt-Shots entgegen der vielen Vorabkritiken in Ordnung. Die starke Filterung der Effektshots, was allerdings auch schon bei Season 1 der Fall war, lässt jedoch manche Szene im Zusammenhang mit den genannten Freistellungsmängeln der einzelnen Elemente sehr unglücklich aussehen. Hierfür wurde in Season 1 offenbar weit mehr Aufwand investiert oder eben bessere Software verwendet.

  4. #3724
    gestörter Vollhonl
    Registriert seit
    10.09.06
    Ort
    Köln
    Alter
    43
    Beiträge
    3.242

    AW: Star Trek (Serie)

    Bei TrekBBS ist auch zu lesen, daß das ursprüngliche blaue Leuchten des Main-Viewers auf der Brücke sich teilweise auf Personen und Gegenständen wiederspiegeln soll. Sind zwar alles Kleinigkeiten, aber in der Summe wirkt es eben doch alles irgendwie schlampig und lieblos.

  5. #3725
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    20.227

    AW: Star Trek (Serie)

    Ich nehme an mit Main Viewer meint ihr den Hauptbildschirm oder?

    Da bin ich aber mal gespannt. Jetzt wo ich gerade Season 1 intensiv durchgeschaut habe wäre mir dahingehend nämlich nichts gross negativ aufgefallen.
    Wäre wirklich schade wenn das wirklich deutlich schlechter ist in Season 2.

  6. #3726
    gestörter Vollhonl
    Registriert seit
    10.09.06
    Ort
    Köln
    Alter
    43
    Beiträge
    3.242

    AW: Star Trek (Serie)

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Ich nehme an mit Main Viewer meint ihr den Hauptbildschirm oder?
    Ja.
    Dieses Bild habe ich auf TrekCore gefunden. Ist natürlich kein BD-Screenshot, aber es verdeutlicht, was es alles in der Nachbearbeitung zu beachten gibt. Von den Ecken oben über Gesichter der Darsteller bis unter die Stühle strahlt das Blau.



    Wenn vernünftig gearbeitet wird, sollte das Ergebnis dann in etwa so aussehen:



    Das soll aber bei S2 leider nicht immer der Fall sein.
    Geändert von Jan Tenner (07.12.12 um 04:45:18 Uhr)

  7. #3727
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.08.01
    Ort
    Ein Bayer im Schwabenland
    Alter
    39
    Beiträge
    7.113

    AW: Star Trek (Serie)

    Bei "Die Zukunft schweigt" ist meiner Meinung nach ganz deutlich zu sehen, daß die Szenen, auf denen Dr. Pulaski alleine stehend gezeigt wird, etwas "verwaschen" aussehen.
    Fällt stark auf, weil in der nächsten Szene wieder "volles Korn" zu sehen ist.

  8. #3728
    RMA
    RMA ist offline
    Entering Annexia
    Registriert seit
    03.08.11
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    36
    Beiträge
    635

    AW: Star Trek (Serie)

    Zitat Zitat von Jan Tenner Beitrag anzeigen
    Bei TrekBBS ist auch zu lesen, daß das ursprüngliche blaue Leuchten des Main-Viewers auf der Brücke sich teilweise auf Personen und Gegenständen wiederspiegeln soll. Sind zwar alles Kleinigkeiten, aber in der Summe wirkt es eben doch alles irgendwie schlampig und lieblos.
    Nun gut, gegen solche bereits beim Dreh methodischen Fehler kann man wohl wirklich wenig machen. Sowas kommt jetzt einfach zur Geltung, weil die Vorlagen nie für diese Auflösung konzipiert waren.

  9. #3729
    Anime Hilfsm_o_derator
    Registriert seit
    12.04.04
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    2.846

    AW: Star Trek (Serie)

    Der Hauptbildschirm war übrigens nur ein Loch in der Wand, ich dachte immer das Brückenset wäre geschlossen, war aber nicht der Fall. Wenn einfach nur das All ohne Effekte zu sehen war hat man einfach einen profanen Sternenvorhang aufgehängt, denselben, der auch immer vor den Fenstern hing.

  10. #3730
    Il Gattopardo
    Registriert seit
    29.09.02
    Alter
    37
    Beiträge
    923

    AW: Star Trek (Serie)

    Dass in S2 mit anderem, körnigerem Filmmaterial experimentiert und anders beleuchtet wurde, erklärt Okuda im Bonusmaterial auf der ersten Disc. Ich finde es sehr positiv, dass dies nicht mir Rauschfiltern beseitigt wurde und solange man sein Gerät nicht auf Nachschärfen gestellt hat dürfte das auch kein Problem sein. Schwieriger ist eher, dass die nachgebauten Effekte wie schon beschrieben wie ein Bruch wirken, weil diese überhaupt kein Filmkorn aufweisen. Und der Himmel ist wirklich billig und unscharf im vergleich zu den detaillierten Schiffsaufnahmen. Prinzipiell ist es trotzdem OK, nur eben nicht so deutlich liebevoll wie in Season 1.

  11. #3731
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.927

    AW: Star Trek (Serie)

    Ich bin ja ein großer Fan von Bonusmaterial, speziell von Making-ofs und sonstigen Dokumentationen. Seit ich Staffel 2 am Mittwoch bekommen habe, bin ich mit dem umfangreichen Bonusmaterial beschäftigt. In den Dokus wird thematisiert, unter welchem Zeitdruck die Effekte hergestellt werden mussten. Jede Staffel von TNG hatte immerhin mindestens 22 Folgen, die meisten sogar 26 Folgen. Alle 7 Tage musste eine Folge abgedreht und produziert werden. Das hat nicht zuletzt die Effektleute ganz schön ins schwimmen gebracht. Auch die Schauspieler standen dadurch sehr unter Druck. Während bei Spielfilmen einzelne Einstellungen bis zu 10 Mal wiederholt werden (bis sie perfekt sind) ist bei TV Serien bei 2 - 3 Wiederholungen Schluss. Klar, dass unter diesen Umständen auch mal Shots verwendet werden müssen, die nicht so gut gelungen sind. Das trifft besonders auch auf die Effektaufnahmen zu. Beschwerden, die Ausleuchtung der Modelle wäre nicht gut oder die Modelle wären nicht detailliert genug, sind auf die Produktion der Effekte vor fast 25 Jahren zurückzuführen. An HD hat damals keiner gedacht, daher hat man auf solche Feinheiten weniger Wert gelegt. Denkbar, das sogar die in einer Szene leicht verschobene Beleuchtung der Warpgondeln darauf zurückzuführen ist.

    Um die Serie jetzt auf HD zu restaurieren, hat man auf die originalen Motion-Controll-Shots zurückgegriffen. Diese sind natürlich nicht ganz so perfekt wie bei einem Spielfilm, immerhin wurden die Effekte damals unter großem Zeitdruck erstellt. In der ersten Staffel kamen in vielen Szenen noch die hochwertigen Aufnahmen, die ILM für den Pilotfilm angefertigt hatte, zum Einsatz. In der zweiten Hälfte der ersten Staffel und vor allem in der zweiten Staffel mussten aber vermehrt andere Shots auch für schwierige Szenen eingesetzt werden, da es für diese Szenen keine Shots von ILM mehr gab. Dennoch sind auch diese Effekte sehr gelungen, die Effekte von „Q, Who“ gehören wohl zu den besten Effekten, die bis dahin in einer TV Serie eingesetzt wurden.

    Auf Blu-ray sehen diese Effekte jetzt so gut aus wie nie zuvor. Auch die sonstigen Weltraumszenen stehen kaum hinter den Szenen der ersten Staffel zurück. Die Innenaufnahmen mit dem Hauptbildschirm habe ich mir bisher nicht so genau angesehen wie die Außenaufnahmen. Muss ich heute Abend mal nachholen. Aber auch da dürften viele der Probleme bereits bei der Aufnahme des Materials entstanden sein, und sich heute kaum noch beheben lassen. Immerhin sind die Fehler in HD heute ja weitaus besser zu sehen als damals in SD. Beheben lassen würde sich das vermutlich nur durch massiven CGI-Einsatz. Das würde allerdings dem Grundgedanken der Restauration zu wieder laufen, immerhin war das gesetzte Ziel von Anfang an, das Material so originalgetreu wie möglich nach HD zu übertragen.

  12. #3732
    RMA
    RMA ist offline
    Entering Annexia
    Registriert seit
    03.08.11
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    36
    Beiträge
    635

    AW: Star Trek (Serie)

    Alles richtig, es ist halt nur der „Fehler“ gemacht worden, sich bei der ohnehin etwas holprigen Season 1 (man denke etwa nur mal an The Last Outpost und dessen Darstellung der Ferengi sowie die Außenszenen auf dem Planeten, die an einen Dreh in einer größeren Garage denken lassen) deutlich über Gebühr hineinzuhängen und diese eben vielfach besser aussehen zu lassen als eine 25 Jahre alte Fernsehserie. Season 2 entspricht durchaus dem, was ich von dieser Restauration erwartet habe, so schwingt jetzt aber immer dieser „was wäre wenn“-Aspekt mit. Das ist ziemlich unglücklich.

  13. #3733
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.02
    Ort
    Deutschland
    Alter
    36
    Beiträge
    3.640

    AW: Star Trek (Serie)

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    Beschwerden, die Ausleuchtung der Modelle wäre nicht gut oder die Modelle wären nicht detailliert genug, sind auf die Produktion der Effekte vor fast 25 Jahren zurückzuführen. [...] Denkbar, das sogar die in einer Szene leicht verschobene Beleuchtung der Warpgondeln darauf zurückzuführen ist.
    Dagegen spricht aber, dass es bei S1 eben besser aussah. Und, nein, da war vieles eben nicht von ILM. Und in dem Trailer zu S3 sieht alles wieder sehr gut aus, und da hatte ILM nun wirklich nichts mehr mit zu tun. Die verschobene Beleuchtung war auf der DVD übrigens ok - und es soll noch mehr Szenen geben auf der Blu-ray, wo der Beleuchtungs-Layer verschoben ist.

    Es stimmt, dass S2 nicht so schlimm aussieht, wie es von vielen oft dargestellt wird. Fakt ist aber, dass die schlechtere Qualität nichts mit der ursprünglichen Produktion zu tun hat.

  14. #3734
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.927

    AW: Star Trek (Serie)

    Zitat Zitat von q-tip Beitrag anzeigen
    Es stimmt, dass S2 nicht so schlimm aussieht, wie es von vielen oft dargestellt wird. Fakt ist aber, dass die schlechtere Qualität nichts mit der ursprünglichen Produktion zu tun hat.
    Ich hab jetzt nicht bei den DVDs nachgesehen, ob dort die Layer alle OK sind. Es weiß auch keiner, in welchem Zustand die Einzelelemente waren. Es ist mit Sicherheit alles andere als einfach, nach 25 Jahren die Einzelelemente noch mal zusammenzufügen. Zumal eventuelle Fehler bei dem SD-Material oftmal nicht auffallen, sondern erst in HD sichtbar werden.

    Ich hab gestern recht ausführlich in die Folge Hotel Royale reingesehen. Dort wurde ja immer ein Vorbeiflug-Shot bemängelt. Schaut man sich diesen Shot in Bewegung an, sieht er gar nicht so schlimm aus. Das er weniger Details zeigt, liegt an der Beleuchtung, die direkt von vorn kommt (passend zum Planeten). Das kann man HTV nicht ankreiden.

    Sicher hat man bei Staffel 1 exzellente Arbeit geleistet, allerdings gibt es selbst dort diverse Fehler. Sicher ist auch, das man bei Staffel 2 nicht den gleichen hohen Aufwand betrieben hat, dennoch ist die Restauration alles andere als schlecht. Viele Shots sind nicht schlechter als in der ersten Staffel.

  15. #3735
    Tafelblinder Dummlaller
    Registriert seit
    18.11.11
    Beiträge
    627

    AW: Star Trek (Serie)

    Zitat Zitat von q-tip Beitrag anzeigen
    [...]Fakt ist aber, dass die schlechtere Qualität nichts mit der ursprünglichen Produktion zu tun hat.
    Nur frage ich mich welche schlechtere Qualität? Abgeschnittene Raumschiffe und ausgelassene Effekte gab es auch schon in S1, die weniger detaillierten Planeten waren eine künstlerische Entscheidung und die Modellshots haben die selbe Qualität wie in S1. Bleibt eigentlich nur der tatsächlich unnötige Einsatz von DNR in indoor Effektszenen.

    Zitat Zitat von Jan Tenner Beitrag anzeigen
    Ja.
    Dieses Bild habe ich auf TrekCore gefunden. Ist natürlich kein BD-Screenshot, aber es verdeutlicht, was es alles in der Nachbearbeitung zu beachten gibt. Von den Ecken oben über Gesichter der Darsteller bis unter die Stühle strahlt das Blau.


    Das soll aber bei S2 leider nicht immer der Fall sein.
    Bei S2 ist da tatsächlich etwas schiefgelaufen, allerdings muss man da gar nicht so viel bei der Bearbeitung beachten. Das kann so, vollautomatisch erstellt werden, ein Mensch ist nur für den eventuellen Feinschliff nötig.
    Um so ein Bild zu binarisieren, also in relevante Vordergründe und irrelevante Hintergründe zu trennen, ist es tatsächlich notwendig DNR zu benutzen, jedoch nur für die Analyse. Die Trennung erfolgt dann anhand einer definierten Farbklasse, in diesem Fall eine kleine Varianz von Blautönen, nach dem DNR liegen aber die bläulichen Reflektionen deutlich außerhalb der zu selektierenden Farbklasse. Es entsteht eine Maske, mit der man den Hintergrund herausmaskieren kann, um ihn zu ersetzen (z.B. durch Sternenhimmel + Raumschiff). Die entstandene Maske kann man aber genau so gut auf das ursprüngliche und damit körnige Material anwenden. Die bläulichen Reflektionen lassen sich durch ein Entsättigen des blauen Farbkanals im Vordergrund komplett entfernen. Offenbar hat man da also mit dem falschen Material weitergearbeitet, nämlich dem dem für die Analyse notwendigen DNRten Material anstatt dem Quellmaterial.
    Das ist schon ein groberer Patzer, vor allem weil kontinuierlich in allen Episoden durchgezogen.

  16. #3736
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.927

    AW: Star Trek (Serie)

    So einfach ist es vermutlich nicht. Immerhin werden die Effektaufnahmen aus mehreren Schichten zusammengesetzt. Es ist durchaus möglich, das man da ganz bewusst DNR eingesetzt hat. Denn ansonsten würde sich das Filmkorn der einzelnen Schichten potenzieren. Eine einfache Vorbeiflugaufnahme zb hätte dann das 4 - 5 fache Korn, da allein für die Enterprise 4 Schichten eingesetzt werden, die alle auf 35mm Material gefilmt wurden. Ohne DNR wäre das vermutlich ein kaum zu ertragendes Schneegestöber...

  17. #3737
    Tafelblinder Dummlaller
    Registriert seit
    18.11.11
    Beiträge
    627

    AW: Star Trek (Serie)

    Ich schreibe so einen Kommentar doch nicht auf Vermutung. Automatische Binarisierungsfilter habe ich schon einige male für Industrieanwendungen implementiert, unter teilweise wesentlich schwierigeren Farb- und Lichtbedingungen. Warum nehmen die da wohl blaue Farbe? Um es sich wesentlich einfacher zu machen.
    Mit den Layern des Modellshots hast du auch unrecht. Die Grainsteigerung war früher ein Problem bei optischem Composing wegen der Kopierung. Bei digitalem Composing sieht es komplett anders aus, das Grain wird sogar je nach Methode reduziert.
    Mach mal 5 Digitalfotos mit Stativ vom selben Objekt und bilde den Mittelwert, das Rauschen wird auf 1/5 reduziert.
    Schau dir mal genau die einzelnen Stufen des Composings bei trekcore genau an, das Ursprungsmaterial ist sehr fein gekörnt, fast nicht sichtbar ...weswegen das Resultat am Ende sogar mit künstlichem Korn versehen werden musste.

  18. #3738
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.02
    Ort
    Deutschland
    Alter
    36
    Beiträge
    3.640

    AW: Star Trek (Serie)

    Der Trailer von S3 zeigt doch schon, dass das alles ohne DNR möglich ist:
    http://tng.trekcore.com/bluray/image...ler_hd_062.jpg
    http://tng.trekcore.com/bluray/image...ler_hd_077.jpg
    http://tng.trekcore.com/bluray/image...ler_hd_080.jpg

    Leider gibt's bei trekcore noch keine S2 Screenshots mit dem Viewscreen direkt Frontal, nur diesen hier:
    http://tng.trekcore.com/hd/albums/2x...ild_hd_161.jpg

    Aber da sieht man das Problem ja auch schon deutlich.
    Geändert von q-tip (07.12.12 um 16:48:03 Uhr)

  19. #3739
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.927

    AW: Star Trek (Serie)

    Das Problem hat aber vermutlich nichts mit HTV zu tun und ist auch kein exklusives Problem der zweiten Staffel. Auch bei der ersten Staffel zeigt sich in allen Effekt-Shots das geglättete Filmmaterial. Entweder gab es bei den früheren Staffeln ein Problem mit dem Material oder man hat in Staffel 3 ein anderes Prinzip verwendet.

  20. #3740
    RMA
    RMA ist offline
    Entering Annexia
    Registriert seit
    03.08.11
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    36
    Beiträge
    635

    AW: Star Trek (Serie)

    Kann man leider nicht bestätigen. Die Effektshots, z.B. Beamvorgänge oder die Main Viewer-Komposite sind wie von Platzhalter II beschrieben in Season 1 auch glätter und definitiv mit DNR bearbeitet, ja, aber sie zeigen noch Korn.

    Dagegen sind sie bei Season 2 durchgängig absolut statisch und glatt, da rührt sich gar nichts mehr. Aspik à la GoldenEye. Wohl nur der überragenden Detailfülle des Ausgangsmaterials und einer etwas progessiveren Herangehensweise als sonst ist es zu verdanken, dass diese Shots nicht den berüchtigten Wachslook haben.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. US Star Trek vs. DE Star Trek wegen Spieldauer
    Von RexNatFlenders im Forum Alte und sonstige Medienformate (Laserdisc, HD-DVD, UMD, etc.)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.02.10, 00:21:19
  2. [Filmthema] Beste Star Trek Serie (SE)
    Von Seghal im Forum Umfragen
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 13.05.08, 15:59:24
  3. [Filmthema] Welche Star Trek Serie findet ihr am besten?
    Von matzeopi im Forum Umfragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.05.04, 20:56:20
  4. TRIPLE TREK - Die Star Trek Nacht
    Von DReffects im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.01.03, 02:24:12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •