Cinefacts

Seite 22 von 396 ErsteErste ... 121819202122232425263272122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 421 bis 440 von 7918
  1. #421
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.07.06
    Alter
    34
    Beiträge
    1.600

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von scream Beitrag anzeigen
    Da TNG auf billigem Material produziert wurde, sahen ja schon die DVDs ziemlich bescheiden aus. Es würde insofern in meinen Augen keinen Sinn machen, diese miese Qualität dann auch noch hochauflösend vorzuführen.
    Bei Star Trek sah das anders auf, da man seinerzeit noch auf echtem Zelloloid gedreht hatte und dies so restauriert grandios aussehen lassen kann.
    Was ich allen empfehlen kann, die ihre Star-Trek-Sammlung vervollständigen wollen, ist Amazon.co.uk. Da gibt's von TNG bis zur neuen Enterprise alle Season-Boxen für unter 20,-- (je nach Wechselkurs) in schlichter und schmaler Aufmachung inklusive deutscher Synchro (auch wenn's bei Star Trek Enterprise nicht drauf steht).
    Ich glaube, dass lediglich das letzte Installment auf Blu-Ray nochmal richtig auftrumpfen könnte
    Das wäre mir neu, dass die UK-Discs von ST: Enterprise dt. Ton haben.

  2. #422
    CCC Member
    Registriert seit
    07.03.02
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.392

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Weder die Australien Box , noch die UK Box wenn Rewind@compare.net richtig eingetragen wurde.

    http://www.dvdcompare.net/comparisons/film.php?fid=7256

    Wäre aber schön wenn es stimmt, bei Ofdb.de gibt es auch noch keinen UK Eintrag.
    Könnte auch ne Anweisung Paramount Deutschland sein, den Hinweis auf "besonders" deutsche Tonspuren wegzulassen.???

  3. #423
    Elektronendompteur
    Registriert seit
    10.01.03
    Ort
    TARDIS
    Alter
    39
    Beiträge
    887

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    DS9 wurde seinerzeit auf Film gedreht und dann auf D2-Videoband kopiert. Diese Videobänder wurden an Digital Magic geschickt, wo man das Material einscannte, digitale Effekte einfügte und wieder auf Band zurück kopierte. Die fertigen Episoden sind ebenfalls auf D2-Band eingelagert, ebenso die unbearbeiteten Filmoriginale.

    Ganz interessant auch eine Fußnote aus "The Making of Star Trek - Deep Space Nine" von J&G Reeves-Stevens (1995):

    Bei der Planung von The Next Generation wurde eine wichtige Entscheidung getroffen, die sich noch heute auf Deep Space Nine auswirkt. Gene Roddenberry und sein Team standen vor der Wahl, optische Effekte auf Film oder auf Video aufzunehmen. Videoeffekte sind schneller und günstiger, wirken aber nur auf dem Fernsehbildschirm. Wegen der niedrigen Auflösung des Videobildes würde es nicht möglich sein, Filmnegative herzustellen, die man benötigte, falls TNG-Episoden in anderen Ländern für eine Kinoversion zusammengeschnitten werden sollten.
    Letzten Endes entschied man sich für die Videoversion, was heute auch für DS9 gilt. [...] Somit können die Episoden auch nicht für das hochauflösende HDTV neu eingelesen werden. Theoretisch wäre es möglich, für jeden ursprünglichen Meter Film die optischen Effekte mit einer höheren Auflösung zu wiederholen. Das würde aber bedeuten, dass jede Episode den gesamten Prozeß der Nachbearbeitung noch einmal durchmachen müsste. [...]


    Also im Prinzip genau das, was Heiner Lauterbach heute schon gepostet hat. Der ganze Aufwand mag sich bei TOS gelohnt haben, da diese Ära einen viel höheren Kultfaktor hat. Aber ob Paramount das finanzielle Risiko für TNG und DS9 auf sich nehmen wird wage ich zu bezweifeln, besonders wenn man bedenkt dass dieser Strang der Zeitlinie mehr oder weniger als tot und begraben gilt.

  4. #424
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.02.02
    Ort
    Saarland
    Alter
    34
    Beiträge
    1.342

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von Der Doktor Beitrag anzeigen

    Also im Prinzip genau das, was Heiner Lauterbach heute schon gepostet hat. Der ganze Aufwand mag sich bei TOS gelohnt haben, da diese Ära einen viel höheren Kultfaktor hat. Aber ob Paramount das finanzielle Risiko für TNG und DS9 auf sich nehmen wird wage ich zu bezweifeln, besonders wenn man bedenkt dass dieser Strang der Zeitlinie mehr oder weniger als tot und begraben gilt.
    Der Aufwand hat sich bei TOS auch deshalb gelohnt, da die Serie im Gegensatz zu TNG, DS9 und Voyager während der Nachbearbeitung nicht auf Video übertragen wurde, sondern mit den Filmelementen weiter gearbeitet wurde.

  5. #425
    Der Zorn Gottes
    Registriert seit
    31.08.03
    Ort
    Köln
    Alter
    35
    Beiträge
    1.669

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von scream Beitrag anzeigen
    Da TNG auf billigem Material produziert wurde, sahen ja schon die DVDs ziemlich bescheiden aus.
    Ich hatte zwar nur mal die PAL-Staffeln von TNG auf DVD (bei DS9 hatte ich zuerst die PAL und später die NTSC), aber ich gehe davon aus, dass auch hier die US-Boxen um Welten besser aussehen.
    Das hauptproblem des Bildes liegt an eine schlampigen NTSC zu PAL-Wandlung.

  6. #426
    Deppenapostroph-Hasser
    Registriert seit
    02.05.02
    Ort
    Trier
    Alter
    36
    Beiträge
    2.661

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Es steht zwar nicht auf den Boxen drauf, aber ALLE Discs der vier Staffeln von ST Enterprise haben das deutsche FSK-Logo aufgedruckt. Ich bin O-Ton-Kucker und habe deshalb nicht speziell die deutsche Synchro auf den Discs getestet, aber das deutsche FSK-Logo sollte doch Beweis genug sein (warum sonst sollten die das da drauf drucken).
    Bezüglich der Quali von TNG: Die Ausführungen in Sachen Produktion - auf Video kopiert - dann Effekte,... machen ja noch einmal sehr deutlich, wie unwahrscheinlich es sein dürfte, eine HD-Fassung zu veröffentlichen, da dieser gesamte Prozess für knapp 180 Folgen noch einmal rückgängig gemacht werden müsste und dann nochmal von vorne begangen werden müsste (aber auch hier nochmal Danke für die Info - hab mich immer gefragt, weshalb das man auf so billigem Matieral produzierte, was ja so offenbar gar nicht der Fall war, sondern nur wieder eine "Heldentat" der Paramount-Verantwortlichen). Und 35mm ist nicht = Zelluloid? Aus welchem Material besteht dann ein Film/eine Serie, der/die auf 35mm gedreht wurde?

  7. #427
    computer...end program
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    NDS
    Beiträge
    15.460

    Idee AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von scream Beitrag anzeigen
    aber das deutsche FSK-Logo sollte doch Beweis genug sein (warum sonst sollten die das da drauf drucken).
    AFAIK gibt's auch DVDs mit FSK-Logo und OHNE dt. Ton.

    Zitat Zitat von scream Beitrag anzeigen
    Und 35mm ist nicht = Zelluloid? Aus welchem Material besteht dann ein Film/eine Serie, der/die auf 35mm gedreht wurde?
    Der Film besteht aus zwei Schichten: dem Träger und der lichtempfindlichen Filmemulsion.

    Zelluloid, für viele ein Synonym für Kinofilm, wurde von den Anfängen bis in die 50er Jahre als Trägermaterial verwendet und basiert auf Nitrozellulose. Es ist extrem feuergefährlich (Gefahr der Selbstentzündung ab 40°C), verbrennt explosionsartig, altert schnell (Farbverlust) und unterliegt in Deutschland dem Sprengstoffgesetz!

    Ersetzt wurde es durch Sicherheitsfilm, ein schwer entflammbares Material aus Cellon (bekannt ist vielen die ganz ähnliche dünne Cellophanfolie). Eine spätere Alternative war Polyesterfilm.
    Geändert von morlock (27.01.10 um 15:01:33 Uhr)

  8. #428
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.07.06
    Alter
    34
    Beiträge
    1.600

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von scream Beitrag anzeigen
    Es steht zwar nicht auf den Boxen drauf, aber ALLE Discs der vier Staffeln von ST Enterprise haben das deutsche FSK-Logo aufgedruckt. Ich bin O-Ton-Kucker und habe deshalb nicht speziell die deutsche Synchro auf den Discs getestet, aber das deutsche FSK-Logo sollte doch Beweis genug sein (warum sonst sollten die das da drauf drucken).
    Bezüglich der Quali von TNG: Die Ausführungen in Sachen Produktion - auf Video kopiert - dann Effekte,... machen ja noch einmal sehr deutlich, wie unwahrscheinlich es sein dürfte, eine HD-Fassung zu veröffentlichen, da dieser gesamte Prozess für knapp 180 Folgen noch einmal rückgängig gemacht werden müsste und dann nochmal von vorne begangen werden müsste (aber auch hier nochmal Danke für die Info - hab mich immer gefragt, weshalb das man auf so billigem Matieral produzierte, was ja so offenbar gar nicht der Fall war, sondern nur wieder eine "Heldentat" der Paramount-Verantwortlichen). Und 35mm ist nicht = Zelluloid? Aus welchem Material besteht dann ein Film/eine Serie, der/die auf 35mm gedreht wurde?
    Wenn du die Discs hast, würdest du bitte mal prüfen, ob da nun dt. Ton drauf ist oder nicht. Bisher wurde dies nämlich immer verneint!

  9. #429
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.12.07
    Beiträge
    199

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von MARVEL Beitrag anzeigen
    Sagt mal... weiß einer ob die anderen Star Trek Serien auch noch auf BD kommen sollen? Besonders DS9 interessiert mich... eigentlich NUR DS9.
    Bei der guten Bildqualität der PAL-DVDs doch gar nicht nötig?

    Mir kommt die Bildqualität der PAL-DVDs von DS9 noch grottiger als bei TNG vor, obwohl das eigentlich nicht möglich ist.

    Ich hoffe, dass ich TNG eines Tages in der Bildqualität wie bei TOS bewundern darf. Also Filmmaterial sorgfältig scannen, Fehler beseitigen und neue hochauflösende Special Effects erzeugen und ich Kauf euch die erste Staffel für 200 Euro ab.

  10. #430
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.020

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von Der Doktor Beitrag anzeigen
    DS9 wurde seinerzeit auf Film gedreht und dann auf D2-Videoband kopiert. Diese Videobänder wurden an Digital Magic geschickt, wo man das Material einscannte, digitale Effekte einfügte und wieder auf Band zurück kopierte. Die fertigen Episoden sind ebenfalls auf D2-Band eingelagert, ebenso die unbearbeiteten Filmoriginale.(...)
    Die 35mm Negativelemente wurden damals nicht gescanned, sondern in Standard Definition auf einer Telecine transferiert (in NTSC 525) - und zwar auf COMPONENT Digital D1, nicht COMPOSITE [also FBAS] Digital D2. Die Effekte wurden dann in Post in NTSC Auflösung erstellt, und auf D1 ausgespielt. Dann wurden für Broadcast die erwähnten D2 Kopien gezogen. Besser wäre D5 gewesen, aber in den USA hatten damals aus Gründen, die man schon damals nur mit Kopfschütteln kommentieren konnte (i.e. : "versendet sich und ist billig") die D2 Maschinen die Machinenräume mehrheitlich gefüllt. Ein einziger weiterer nachvollziehbarer Grund war auch, dass das Editieren/Schneiden mit D2 deutlich besser funktionierte als mit D5, von D1 ganz zu schweigen. Dort war das Cueing schon ein Drama. Aber die Qualität von D2 war schon damals ein Graus.
    Grundsätzlich werden übrigens beim Mastering aus Sicherheitsgründen keine (Sub)Master bzw Transfer Master editiert bzw Effekte insertiert; da - wenn es schief geht - alles nochmal gemacht werden muss, vor allem dann, wenn keine Backups gemacht wurden, was ja immer noch vorkommen soll .

    Zitat Zitat von morlock Beitrag anzeigen
    (...) Der Film besteht aus zwei Schichten: dem Träger und der lichtempfindlichen Filmemulsion. Zelluloid, für viele ein Synonym für Kinofilm, wurde von den Anfängen bis in die 50er Jahre als Trägermaterial verwendet und basiert auf Nitrozellulose. Es ist extrem feuergefährlich (Gefahr der Selbstentzündung ab 40°C), verbrennt explosionsartig, altert schnell (Farbverlust) und unterliegt in Deutschland dem Sprengstoffgesetz! Ersetzt wurde es durch Sicherheitsfilm, ein schwer entflammbares Material aus Cellon (bekannt ist vielen die ganz ähnliche dünne Cellophanfolie). Eine spätere Alternative war Polyesterfilm.
    Nicht nur in Deutschland. Was das Altern anbetrifft, so kommt es aber SEHR auf die Lagerung an. Es gibt Nitrofilm Kopien und vor allem Fine Grain Positive (Lavendelkopien) und Negative, die erstaunliches zu Tage zu fördern in der Lage sind, obwohl sie locker 80 und mehr Jahre auf dem Buckel haben. BUSTER KEATON's "THE CAMERA MAN" ist ein gutes Beispiel dafür. Auch frühe Farbfilme sind durchaus nicht so schnell ausgeblichen. Nitrofilm hat vor allem bei B/W Filmen gegenüber den "Safety Nachfolgern", selbst Diazetat und Triazetat Elementen durch den vergleichsweise enorm hohen Silbergehalt eine beeindruckende Grauabstufung, ein sehr sattes, samtenes Schwarz und Brillianz in Weiß. Dies können erst seit sehr kurzem einige Stocks wieder einigermaßen erreichen, aber es gibt wenige Filme, wo der enorme Aufwand, der bei Safety nötig ist, um diesen Effekt zu bekommen, zur Anwendung kam.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (27.01.10 um 19:43:36 Uhr)

  11. #431
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.05
    Beiträge
    2.499

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von scream Beitrag anzeigen
    Es steht zwar nicht auf den Boxen drauf, aber ALLE Discs der vier Staffeln von ST Enterprise haben das deutsche FSK-Logo aufgedruckt. Ich bin O-Ton-Kucker und habe deshalb nicht speziell die deutsche Synchro auf den Discs getestet, aber das deutsche FSK-Logo sollte doch Beweis genug sein (warum sonst sollten die das da drauf drucken).
    Das ist völlig bedeutungslos. Paramount druckt die Etiketten häufig für mehrere Editionen gemeinsam. So findet man beispielsweise auf den ersten Staffeln von DIE UNBESTECHLICHEN, DIE STRASSEN VON SAN FRANCISCO oder DER DENVER-CLAN neben den FSK-Logos auch die englischen, irischen und niederländischen Freigaben, obwohl es sich um rein deutsche Veröffentlichungen handelt (es gibt keine Sprachabfrage zu Beginn der DVDs, und die Folgen sind teilweise anders auf den DVDs angeordnet als auf dem jeweiligen Etikett angegeben). Die englischen ENTERPRISE-DVDs verfügen über keinen deutschen Ton - dies wurde schon vor Jahren von Leuten, die diese Scheiben haben, anhand von Screenshots der Menüs nachgewiesen.

  12. #432
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.12.07
    Beiträge
    199

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    @Torsten Kaiser

    Kennst Du den aktuellen Stand bei CBS Paramount hinsichtlich des HD-Transfers von TNG?
    Hast Du vielleicht Links zu diesem Thema?

    @Norbert

    So ist es, deshalb habe ich damals auf Importe aus Griechenland zurück gegriffen. Hier hatte damals jemand sogar eine Anleitung für den Bestellvorgang gepostet damit man die griechischen\kyrillischen Seite auch als Otto-Normal nutzen kann.


    PS
    Mehr zu TNG auf BR hier: http://forum.cinefacts.de/206033-sta...f-blu-ray.html

  13. #433
    Deppenapostroph-Hasser
    Registriert seit
    02.05.02
    Ort
    Trier
    Alter
    36
    Beiträge
    2.661

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Okay, wenn das tatsächlich schon seit längerem bekannt ist, dass Enterprise aus UK keinen deutschen Ton an Bord hat (trotz der FSK-Logos) und dies auch schon hinlänglich durch Screenshots bewiesen wurde, brauch ich es denk ich nicht nochmal extra zu prüfen und ziehe meine Behauptung zurück.
    Dann finde ich es aber ein starkes Stück, dass Paramount seine Kunden so vera...... und die Logos einfach mal proforma drauf"flatscht". Schließlich könnte es ja dem ein oder anderen Indiz genug sein, dass eine deutsche Synchro enthalten ist (mir z.B.). Riesen Frechheit von Seiten der Paramountianer!

  14. #434
    computer...end program
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    NDS
    Beiträge
    15.460

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von Axel2007 Beitrag anzeigen
    @Torsten Kaiser

    Kennst Du den aktuellen Stand bei CBS Paramount hinsichtlich des HD-Transfers von TNG?
    Hast Du vielleicht Links zu diesem Thema?
    Glaubst du wirklich, daß TNG je auf BD herauskommt?

    1. wurde die Serie in 4:3 produziert
    2. wurden alle Effekte nur auf Video in SD bearbeitet (müßte für eine BD neu in HD gemacht werden!)
    3. wäre es sehr viel Arbeit (178 Episoden), sehr teuer und damit riskant

  15. #435
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.09.06
    Beiträge
    911

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    @morlock:
    Hast du mal in den Parallelthread gelesen? (ein paar Posts weiter oben auch verlinkt) Dort schreibt Thorsten Kaiser, dass sehr wohl daran gearbeitet wird. TNG könnte ich mir durchaus auch als Erfolg auf BD vorstellen (vor allem braucht man keine Anpassung für die unterschiedlichen Regionen). Bei DS9 und VOY sehe ich jedoch auch schwarz. Leider, DS9 finde ich nämlich ab Staffel 2 gelungener als TNG.
    Wobei ich seit Jahren keine der 3 Serien mehr gesehen habe, mag sein, dass die mich alle nicht mehr so fesseln wie früher.

  16. #436
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.556

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Nur die Qualität die da gezeigt wurde, kann mich noch nicht recht überzeugen, das könnte man so auch auf DVD rausbringen.

  17. #437
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.09.06
    Beiträge
    911

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Das war ja auch nur eine Aufnahme für Enterprise. Damals hat man vielleicht noch nicht daran gearbeitet und vermutlich nur ein einfaches Upscale gemacht. Paramount hatte ja relativ schnell den Geldhahn für ENT gedrosselt, so dass man da wohl keinen Aufwand betrieben hat.

    Wenn allerdings nicht mehr Qualität bei einer Neuauswertung rumkommen würde, würde ich es mir auch überlegen und eher zu einer vernünftigen SD-Version greifen. Die bisherigen waren mir immer zu unterirdisch.

  18. #438
    bademeister
    Registriert seit
    30.09.05
    Ort
    Freiburg/Baden
    Alter
    34
    Beiträge
    1.442

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Hi,

    kleine frage zwischendurch: bekommt ihr bei TOS dieses kamera icon dauerhaft ausgeblendet, das auf neue FX hinweist (immer oben rechts)?
    find ich nämlich unglaublich nervig und muss doch irgendwie weg gehen oder?

    bwg, jack

  19. #439
    -------------------
    Registriert seit
    28.10.04
    Beiträge
    6.960

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von jack ass Beitrag anzeigen
    Hi,
    kleine frage zwischendurch: bekommt ihr bei TOS dieses kamera icon dauerhaft ausgeblendet, das auf neue FX hinweist (immer oben rechts)?
    find ich nämlich unglaublich nervig und muss doch irgendwie weg gehen oder?
    bwg, jack
    Multi Angle Anzeige beim Player im Setup ausschalten.
    Dann dürfte das Symbol nicht mehr zu sehen sein.

  20. #440
    computer...end program
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    NDS
    Beiträge
    15.460

    AW: Star Trek (Serie) auf Blu-Ray

    Zitat Zitat von Qovi Beitrag anzeigen
    @morlock:
    Hast du mal in den Parallelthread gelesen? (ein paar Posts weiter oben auch verlinkt) Dort schreibt Thorsten Kaiser, dass sehr wohl daran gearbeitet wird. TNG könnte ich mir durchaus auch als Erfolg auf BD vorstellen...
    Ja, da könnte was dran sein. Ich habe heute mit jemandem gesprochen, der gute Kontakte zu Paramount hat. Er erwähnte auch, daß noch mehr von den Serien auf Blu-ray rauskommen werden.
    Geändert von morlock (28.01.10 um 22:21:52 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Ähnliche Themen

  1. US Star Trek vs. DE Star Trek wegen Spieldauer
    Von RexNatFlenders im Forum Alte und sonstige Medienformate (Laserdisc, HD-DVD, UMD, etc.)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.02.10, 00:21:19
  2. [Filmthema] Beste Star Trek Serie (SE)
    Von Seghal im Forum Umfragen
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 13.05.08, 15:59:24
  3. [Filmthema] Welche Star Trek Serie findet ihr am besten?
    Von matzeopi im Forum Umfragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.05.04, 20:56:20
  4. TRIPLE TREK - Die Star Trek Nacht
    Von DReffects im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.01.03, 02:24:12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •