Cinefacts

Seite 257 von 396 ErsteErste ... 157207247253254255256257258259260261267307357 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.121 bis 5.140 von 7918
  1. #5121
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.05.11
    Beiträge
    3.418

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG


  2. #5122
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.927

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG

    Zitat Zitat von LogicDeLuxe Beitrag anzeigen
    Richtig. Aber es wurden Surround-Geräusche beigemischt, in einigen Szenen Surround-Hall, und in dialogfreien Szenen wurden die Musik und Effekte in stereo eingefügt. Letzteres war mangels getrennter deutscher Tonspuren in Dialogszenen leider nicht möglich. Insgesamt durchaus brauchbar. Blöd war nur, daß man unnötigerweise auch "Gefahr aus dem 19. Jahrhundern" verschlimmbessert hat, wo die Folge doch bereits als Surround-Mix vorlag.
    So einen Remix hatte man uns damals praktisch für jede Staffel erneut versprochen und uns dann immer wegen Zeitmangels auf die nächste Staffel vertröstet. Bei der 5. hat es dann wohl doch noch geklappt.
    Soweit ich das damals mitbekommen habe, hat man in allen Stellen, in denen es keine Dialoge gibt, die englische Stereo-Spur eingeschnitten. Das hat man besonders beim Vorspann sehr gut gehört. Eigentlich ist das Vorspann in Stereo sehr weitläufig, aber sowie der Monolog von Picard zu hören ist, bricht das Klangbild in sich zusammen. Hört man sich die Tonspur in Surround (Dolby Pro Logic 2) an, so kann der zum Teil recht schnelle Wechsel zwischen Surround und reinem Mono empfindliche Leute zwar etwas stören, dennoch gibt es einen deutlichen Qualitätsgewinn. Eine solche Tonspur klingt weitaus besser als die reine Monospur der früheren Staffeln und auch weit besser als der versaute Upmix der späteren Staffeln. Schade, das man sich bei den früheren Staffeln nicht diese Mühe gemacht hat, damit hätte man die Tonqualität deutlich aufwerten können.

    So bleibt für optimalen Ton letztlich nur der Wechsel auf die englische 7.1 Tonspur, was für Fans der deutschen Synchro aber letztlich keine Lösung ist.

  3. #5123
    cvs
    cvs ist offline
    IOSONO
    Registriert seit
    13.01.04
    Ort
    Second Star To The Right
    Beiträge
    6.297

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG

    Mir ist da eine durchgehende Monospur wesentlich lieber. Dieser ständige Wechsel, der besonders in den Atmos störend auffällt, lenkt extrem vom Geschehen ab. Keine Ahnung, wie man auf eine so unprofessionelle, halbgare Idee kommen kann.

  4. #5124
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.927

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG

    Zitat Zitat von cvs Beitrag anzeigen
    Mir ist da eine durchgehende Monospur wesentlich lieber. Dieser ständige Wechsel, der besonders in den Atmos störend auffällt, lenkt extrem vom Geschehen ab. Keine Ahnung, wie man auf eine so unprofessionelle, halbgare Idee kommen kann.
    Kann man so oder so sehen, mir ist etwas Surround lieber als kein Surround. Auf der anderen Seite kann ich aber auch verstehen, das der ständige Wechsel zwischen Mono und Surround nicht jedermann Sache ist und durchaus als störend empfunden werden kann. Eine perfekte Lösung gibt es allerdings nicht, es sei denn, man hätte irgendwie versucht, die deutschen Dialoge aus der Monospur zu extrahieren. Aber ob das zufriedenstellend geklungen hätte, weiß auch keiner.

    Der 03.01.2014 scheint sich übrigens als VÖ-Termin für die fünfte Staffel zu bestätigen, auch Area-DVD gibt jetzt diesen Termin an.

  5. #5125
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.927

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG

    Bei TrekCore gibt es jetzt auch ein Review zu "Unification": http://trekcore.com/blog/2013/11/rev...ation-blu-ray/

    Bisher gibt es wie schon bei den beiden anderen BDs "BobW" und "Redemption" keine Informationen, ob eine VÖ in Deutschland oder anderswo geplant ist. Für alle, die eh die Staffelboxen kaufen wollen, ist diese Disc nur mäßig interessant, die Doppelfolge ist Teil der fünften Staffel und auch das Bonusmaterial rechtfertigt dieses Mal keinen zusätzlichen Kauf. Es gibt diesmal lediglich eine kurze, 15-minütige Dokumentation, einen Audiokommentar (vermutlich wieder ohne deutsche UT) und eine entfernte Szene. Das ist eindeutig zu wenig, um die Disc nur wegen des Bonusmaterials zu kaufen. Der Anreiz der früheren VÖs, den Cliffhanger zu umgehen, fällt hier weg, da es sich hier um keinen Cliffhanger handelt und beide Episoden in der fünften Staffel enthalten sind.

  6. #5126
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.03.10
    Ort
    NRW
    Beiträge
    662

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG

    Für mich ist sie interessant, da ich die Staffeln, sowie die Einzeldiscs alle in meine Sammlung aufnehmen möchte.

    Es ist ja jedes mal ein Hoffen und Bangen, ob wir eine Einzel-VÖ bekommen.

  7. #5127
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.927

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG

    An die Einzel-VÖs ranzukommen ist kein großes Problem, zur Not sollte man da per E-Bay rankommen, auch wenn es etwas teurer wird als im Real um die Ecke.

    Nur bei dieser VÖ fehlt mir der Nutzwert. Beide Folgen sind in der fünften Staffel enthalten, es gibt also kein Warten auf den zweiten Teil des Cliffhangers wie bei den beiden Vorgängern. Bleibt als Argument das Bonusmaterial, nur das ist auch sehr dünn, die Doku geht gerade mal 15 Minuten (bei beiden Vorgängern noch je 30 Minuten). In meinen Augen lohnt sich die Disc nur für Leute, die die Staffelboxen nicht kaufen. Sicher ist die Einzel-VÖ verständlich, da diese beiden Episoden immerhin die erfolgreichsten Episoden der Serie überhaupt waren, aber wer eh die Staffel-Boxen kauft, verpasst hier nicht viel.

  8. #5128
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.02
    Ort
    Deutschland
    Alter
    36
    Beiträge
    3.640

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG

    Die Einzel-VÖ spricht mich auch wenig an. Der Audio Kommentar soll zwar sehr gut sein, aber das war's dann auch. 15min Doku ist schon recht wenig. Ganz zu schweigen davon, dass die Dokus auf den Staffel-VÖs auch schon von 90min auf 60min gekürzt wurde.

    Na ja, falls mir die Disc unerwartet beim Einkaufen für 10 Euro begegnet, werde ich vielleicht schwach. Aber extra bei Amazon.com bestellen werde ich die nicht.

  9. #5129
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.03.10
    Ort
    NRW
    Beiträge
    662

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    An die Einzel-VÖs ranzukommen ist kein großes Problem, zur Not sollte man da per E-Bay rankommen, auch wenn es etwas teurer wird als im Real um die Ecke.

    Nur bei dieser VÖ fehlt mir der Nutzwert. Beide Folgen sind in der fünften Staffel enthalten, es gibt also kein Warten auf den zweiten Teil des Cliffhangers wie bei den beiden Vorgängern. Bleibt als Argument das Bonusmaterial, nur das ist auch sehr dünn, die Doku geht gerade mal 15 Minuten (bei beiden Vorgängern noch je 30 Minuten). In meinen Augen lohnt sich die Disc nur für Leute, die die Staffelboxen nicht kaufen. Sicher ist die Einzel-VÖ verständlich, da diese beiden Episoden immerhin die erfolgreichsten Episoden der Serie überhaupt waren, aber wer eh die Staffel-Boxen kauft, verpasst hier nicht viel.
    Zitat Zitat von q-tip Beitrag anzeigen
    Die Einzel-VÖ spricht mich auch wenig an. Der Audio Kommentar soll zwar sehr gut sein, aber das war's dann auch. 15min Doku ist schon recht wenig. Ganz zu schweigen davon, dass die Dokus auf den Staffel-VÖs auch schon von 90min auf 60min gekürzt wurde.

    Na ja, falls mir die Disc unerwartet beim Einkaufen für 10 Euro begegnet, werde ich vielleicht schwach. Aber extra bei Amazon.com bestellen werde ich die nicht.

    Ich verstehe euch da sehr gut - aber Star Trek TNG war die erste Serie die ich bewusst verfolgte, Voyager dann die erste Serie die ich bewusst von Episode 1 bis zum Schluss sah, Woche für Woche auf Sat.1 (und sammelte die Voyager VHS). Als ich TNG und DS9 bewusst für mich entdeckte, da war DS9 schon weit in Staffel 2, daher konnte ich erst ab Voyager mit dem Start dabei sein.


    Deswegen sammel ich bei Star Trek die BDs komplett, irgendwie hat diese Serie immer noch den selben hohen Stellenwert bei mir, wie von Anfang an. Als ich 10 war, meinte meine Verwandtschaft, in 10 Jahren wirst du das eh nicht mehr sehen. Sie irrten und ich bin seit über 20 Jahren Fan dieser Serien.

    Sicher mag der Nutzen der Einzel-VÖ dieses Mal nicht hoch sein, zumindest für mich gehört sie dazu.

    Und vll ist bei uns die Staffel ja auf Januar verlegt worden, damit diese Einzel-VÖ ein wenig Umsatz macht auch wenn ich nicht denke, dass dies der Grund ist.

    Nur schade, dass Staffel 5 erst nach Weihnachten kommt. (Ich sammel die deutschen Boxen und kenne die Alternativen die für mich in Frage kommen, aber ich möchte keine Importbox im Regal haben)

  10. #5130
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    20.227

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    So bleibt für optimalen Ton letztlich nur der Wechsel auf die englische 7.1 Tonspur,
    So drastisch sehe ich das nun nicht.
    Der deutsche Ton ist ja grösstenteils absolut einwandfrei. Mono-Ton ja aber einwandfrei eben.
    Ich habe jedenfalls keine grossen Probleme damit. Und ja ich habe mit dem O-ton verglichen. Natürlich klingt der super dagegen und natürlich hätte ich sowas für die deutsche Tonspur mit Handkuss und auf die knie fallend genommen.
    Aber trotzdem habe ich keinerlei Probleme mit dem Genuss der Serie.
    Wenn dem so wäre müsste ich eh aufhören mit Synchros den gerade im Back Katalog ist es in 90 Prozent der Fälle so dass die englischen Tonspuren um Welten besser klingen und nachträglich gute Remixe spendiert bekommen.
    Oder anders gesagt: Als Synchro-Gucker bin ich mir das gewöhnt und freue mich einfach immer riesig über die Ausnahmen wo es mal nicht so ist.

    Was das Thema Pseudo-Surround betrifft bin ich ganz klar pro Mono Ton wie cvs anstatt ein gebastel.
    Bei 5.1 Remixen wo für die Dialogspur der deutsche Mono-Ton genommen wird wie zB. bei den Bonds find ich die Lösung gut weil da ja der komplette M&E Track des O-Tons genommen wird und nicht auffällig ständig hin und her geswitcht wird. Aber bei der Lösung bei TNG würde sich das extrem künstlich anhören.

    Ich hoffe mal Staffel 6 und 7 kommen jetzt wirklich mit den Original Abmischungen in Stereo und nicht mehr mit den Pseudo-5.1 Mixen. Aber glauben tu ich noch nicht wirklich daran. Erst wenn ich die Boxen so in den Händen halte.

    Zum Thema Einzel-Release von Unification ist das diesmal unnötig wie sonst was imho. Ich bin ja kein Bonusjunkie normalerweise aber wenn hier eine wirklich gute Doku vorhanden gewesen wäre hätte ich mir die Doppelfolge vielleicht doch gekauft. Aber herrje noch nicht mal Leonard Nimoy ist dabei in der vorhandenen Doku.

    Meine Staffel 5 Box aus Italien ist seit Dienstag zu mir unterwegs. Bin also sehr sehr gespannt!

    Zitat Zitat von Farscape One Beitrag anzeigen
    Nur schade, dass Staffel 5 erst nach Weihnachten kommt. (Ich sammel die deutschen Boxen und kenne die Alternativen die für mich in Frage kommen, aber ich möchte keine Importbox im Regal haben)
    Auch wenn ich dich durchaus verstehen kann bin ich immer wieder froh das mir solche Sachen total egal sind.
    Ich habe von Staffel 1 die Italo Box, ebenso von Staffel 2. Von Staffel 3 habe ich die deutsche Box und von Staffel 4 die UK Box. Von Staffel 5 wirds jetzt wieder die Italo
    Also alles bunt gemischt

    Auch bei den EInzel VÖs von "Best of both worlds" und "Redemption". Die eine Vö aus UK und die andere aus USA.

    Dabei ist auch mir TNG sehr wichtig. Das war damals DIE Trek Serie für mich und hab sogar noch die ZDF Erstausstrahlungen als Knirps miterlebt und das ganze dann auch während der ganzen 90er rauf und runter auf Sat 1 gesehen. Das wurde ja damals alles inflationär wiederholt.
    Zumindest habe ich es so im Kopf.

    Zur Zeit der DVD VÖs war ich bereits Qualitätsbewusster als im Kinder und Teenageralter der 90er und mit der technischen Quali der DVDs konnte ich daher schlicht nicht leben. Vor allem nicht zum verlangten Preis damals. Daher hat es eine meiner Lieblingsserien traurigerweise nie in meine Sammlung geschafft. Dann mit der Anschaffung des ersten Beamers hatte sich ein Kauf auf den ohnehin erledigt. Die meisten Serien schaue ich zwar am TV aber gerade Sachen wie Star Trek etc. nur auf Leinwand. Und dafür waren die DVDs nie wirklich geeignet.
    Jetzt stell dir mal vor was das für mich für mein Erlebnis ist erstmals seit den TV Ausstrahlungen diese Serie wieder sehen zu können und dann noch in so absolut überragender Qualität.
    Ich habe auch nach 4 Staffeln HD regelmässig wieder ein riesen Glücksgefühl beim ansehen und bin so dankbar nach dieser langen Abstinenz nun die Serie SO erleben zu dürfen.
    Deshalb sind die TNG Blu Ray VÖs für mich sogar etwas vom grössten überhaupt in Sachen BDs und etwas vom wichtigsten.
    Ich hatte nämlich aufgrund der Ausgangslage (Post Production nur auf Video) nie damit gerechnet das sowas eines Tages geschehen würde.
    Das gibt Hoffnung, dass auch weniger effektlastige Kultserien die das gleiche Schicksal haben auch neu geschnitten etc. werden vom Original Filmmaterial. Als für mich wichtigstes Beispiel fällt mir da MacGyver ein. Da hätte ich das vor dem TNG Projekt als komplett aussichtslos eingestuft und habe das auch mehrfach im Forum so erwähnt. Aber nun wurden grenzen gesprengt. Wenn ein Effektlastiges Projekt wie TNG so eine neue Post Production bekommt kann das bei einer Kultserie wie MacGyver die viel weniger Effekte hat erst recht passieren. Die Frage ist nur ob noch alles Filmmaterial existiert.
    Aber ich schweife ab.

    Schön ist natürlich auch, dass bei TNG ironischerweise wegen vorher fehlerhafter Bearbeitung des dt. Tons auch die Tonhöhe auf BD stimmt.
    Die falsche Tonhöhe vermiest mir jedesmal etwas den genuss der TOS Blu Rays. Auch das ist bei TNG eine geniale Entwicklung da mir TNG insgesamt wesentlich wichtiger als TOS ist. Die TOS Crew hatte ich zuerst in den Filmen kennengelernt und wäre die Serie nicht durch Nostalgie und die flapsige Synchro verwurzelt könnte ich mir das heute nur noch schwerlich antun. Muss ich ganz ehrlich sagen.
    TNG hält sich WESENTLICH besser was Frische angeht.

  11. #5131
    Gesperrt
    Registriert seit
    25.09.08
    Alter
    47
    Beiträge
    5.406

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen

    Auch bei den EInzel VÖs von "Best of both worlds" und "Redemption". Die eine Vö aus UK und die andere aus USA.
    Ist den bei beiden deutscher Ton drauf?
    Dann würde ich dort auch kaufen...am liebsten beide aus UK.

  12. #5132
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.927

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG

    Zitat Zitat von Sergeant Schnauzbart Beitrag anzeigen
    Ist den bei beiden deutscher Ton drauf?
    Dann würde ich dort auch kaufen...am liebsten beide aus UK.
    Alle Star Trek: TNG BDs sind weltweit identisch. Egal ob du die Boxen oder Einzel-VÖs in Italien, UK oder USA kaufst, deutscher Ton ist überall dabei.

    Ich hab damals auch die ZDF-Erstausstrahlungen gesehen, zumindest bis zum Anfang der dritten Staffel. Richtig zum Star Trek Fan bin ich dann aber erst durch meine Frau geworden. Die DVDs haben wir uns allerdings ebenfalls verkniffen, gemessen am Preis war dafür die Qualität einfach viel zu schlecht. Da ich damals nur bis zu den ersten Folgen der dritten Staffel gesehen hatte und ich auch später immer nur einzelne Folgen gesehen habe, kann ich jetzt von den Blu-rays viele Folgen zum ersten Mal erleben.

    Bei den BDs hatte ich die Hoffnung auf ordentlichen deutschen Ton aufgegeben, deswegen schauen wir Star Trek nur noch in Englisch. Allerdings muss das jeder für sich entscheiden. Mich stört am deutschen Ton einfach zu viel. Das der Ton nur Mono ist, stört mich vergleichsweise wenig, viel mehr stören mich der Sprecherwechsel in der 4. (Picard geht noch, aber die Frauen klingen in meinen Ohren bescheiden) und natürlich die Upmixe in den letzten beiden Staffeln. Obwohl natürlich die Anziehungskraft der englischen DTS-HD Tonspur durchaus auch ein Kriterium war. Es macht einfach Spaß, diese Serie in einer so guten Tonqualität zu sehen.

  13. #5133
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.02
    Ort
    Deutschland
    Alter
    36
    Beiträge
    3.640

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG

    Zitat Zitat von Farscape One Beitrag anzeigen
    Und vll ist bei uns die Staffel ja auf Januar verlegt worden, damit diese Einzel-VÖ ein wenig Umsatz macht auch wenn ich nicht denke, dass dies der Grund ist.
    Wenn die Einzel-VÖ in Deutschland erscheint, dann mit Sicherheit am gleichen Tag wie Staffel 5. An dieser Stelle nochmals Gratulation an Paramount für den marketingtechnischen Genie-Streich, die 5. Staffel am 3. Januar zu veröffentlichen...

  14. #5134
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    20.227

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    Bei den BDs hatte ich die Hoffnung auf ordentlichen deutschen Ton aufgegeben,
    Also bis auf das der Ton nicht Mehrkanal ist kann ich nichts finden was nicht ordentlich sein soll. Die Mono-Quali schwankt manchmal etwas aber es bleibt (für mich) alles im grünen Bereich übers ganze gesehen.
    Das ist schon etwas was ich als ordentlich bezeichnen würde. Nur weil der Ton nicht vernünftig auf Mehrkanal-Ton aufgemotzt wird kann zumindest ich nicht eine Tonspur gleich unterhalb von ordentlich einstufen. Damals war Mono/Stereo im TV halt üblich.
    Und der Sprecherwechsel in der Synchro hat ja nichts mit ordentlichem/nicht ordentlichen Ton zu tun.

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    deswegen schauen wir Star Trek nur noch in Englisch.
    Bei dir ist das halt historisch auch anders. Wenn du schreibst das du nur bis Staffel 3 das alles richtig mitbekommen hast damals und sonst nur vereinzelte Folgen ist das halt auch einfacher auf Englisch umzusteigen. Man ist dann noch nicht so verwurzelt mit der Serie usw.
    Ich war damals wie gesagt TNG begeistert und habe die Folgen rauf und runter gesehen. Da hat für mich das ganze natürlich speziell auf die dt. Fassung bezogen einen komplett anderen Stellenwert plus die bekannte Nostalgie in der man gerne badet. Und die kommt für mich halt im O-Ton nicht auf da es sich fremd anhört. Ich merke auch gerade bei der Blu Ray Sichtung, dass ich obwohl es Ewigkeiten her ist seit dem letzten Kontakt mit TNG alles sofort wieder präsent habe und zum Teil sogar auch Dialoge etc.

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    Mich stört am deutschen Ton einfach zu viel.
    Na ja für Staffel 1-5 gibst du genau 2 Gründe an: Der Mono-Ton der dich aber wie du schreibst gar nicht so sehr stört und den Sprecherwechsel. Letzteres hätte aber keine Tonrestauration der Welt gut gemacht und eine Neusynchro sicher auch nicht.
    Lass mich raten: Du hast weil du die Serie damals nicht komplett verfolgt hast den Sprecherwechsel erst viel später bemerkt.
    Dann kann ich wieder nachvollziehen wieso dich das mehr stört.
    Bei mir ist es auch dort so dass ich halt damit aufgewachsen bin und das nie anders kannte. Wenn ich mir das chronologisch anschaue brauche ich nach dem Wechsel kurz bis ich mich dran gewöhnt habe aber das wars dann auch.

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    (Picard geht noch, aber die Frauen klingen in meinen Ohren bescheiden)
    Finde ich witzigerweise genau andersrum. Geschmackssache natürlich.
    Der Wechsel bei den Frauenstimmen stört mich so gut wie gar nicht. Ich höre zwar auf Whoopi Goldberg viel lieber Regina Lemnitz aber ihre zweite TNG Stimme kenne ich ja sehr gut vom Film Ghost der bei mir auch mindestens 1mal pro Jahr im Player rotiert. Ergo ist das halt keine unbekannte Schauspieler/Sprecher Kombo.
    Und was Dr. Crusher und Troi angeht sind das die unspektakulärsten Wechsel für mich. Die Erstbesetzungen sind besser aber die zweiten stören mich rein gar nicht.
    Bei Picard allerdings habe ich jedesmal kurz ein unbehagen weil Rolf Schult einfach dermassen viel charismatischer in der Rolle ist als Ernst Meincke. Stell dir mal Meincke als Professor in X-Men vor....brrr...geht GAR NICHT weil das väterliche in Schults Stimme da perfekt zur Rolle passt.Dafür ist Meincke zugegeben näher am Original und kommt auch hervorragend vom Gesicht. Dies und die Tatsache, dass er halt ein toller Sprecher ist machte es mir immer möglich ihn ebenfalls zu akzeptieren. Aber da hab ich in der ersten Folge nach dem Wechsel immer etwas bis ich wieder drin bin und wieder Picard höre. Aber für die Filme war ich glücklich als wieder die Stimme von Rolf Schult erklang. Dafür wurden ja dort ab First Contact Riker und Geordi umbesetzt in der Synchro.
    Umbesetzungen scheinen bei Trek Tradition zu haben. Gabs ja auch bei den TOS Filmen mit u.a. Kirk in Teil 2 und 3.

    Jedenfalls kann ich schon verstehen, dass jemand wie du der nicht nostalgisch dermassen verwurzelt ist mit den dt. Fassungen sich über gewisse Sachen mehr aufregt und dann in Anbetracht der sonstigen Tonqualität gleich zum O-Ton wechselt.
    Für mich ist das Feeling - Sprecherwechsel hin oder her - nicht dasselbe wenn ich es im O-Ton schaue. Und ich habe es ebenfalls wegen der Anziehungskraft des Mehrkanaltons tatsächlich mal probiert und der Versuch ist kläglich gescheitert. Das ist einfach nicht "mein" TNG im O-Ton.

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    und natürlich die Upmixe in den letzten beiden Staffeln.
    Die ich wegen Verzicht der DVDs gott sei dank nie intensiv mitbekommen habe. Aber ein ausleihen vom Kollegen hat auch mir die "Qualität" dieser Upmixe gezeigt.

    Aber dieser Kritikpunkt fällt ja evtl. bald weg wenn man die kryptischen Andeutungen im letzten Post des Petitions-Thread ansieht.
    Zumindest für Staffel 6. Mal sehen was dran sein wird.

    Schlussendlich hat ja jeder die freie Wahl. Und das ist ja das schöne

    Bei TOS ginge der O-Ton übrigens noch weniger. Dort nicht allein wegen der Stimmen sondern auch weil die Serie auf Deutsch ein Kind ihrer Zeit war und sehr flapsig synchronisiert wurde. Als ich dort mal in den O-Ton reingezappt habe in paar Folgen war ich geschockt wohin denn der viel lockerere Grundton der dt. Fassung verschwunden ist. Klar ich weiss dass dies nicht Originalgetreu ist. Aber mir gefällt es halt. Genauso wie mir die Brandt-Synchros bei Spencer/Hill oder bei "Die 2" gefallen welche ebenso weit weg vom Original sind.
    Aber das ist jetzt kompletter OT.
    Geändert von DVD Schweizer (24.11.13 um 03:25:29 Uhr)

  15. #5135
    gestörter Vollhonl
    Registriert seit
    10.09.06
    Ort
    Köln
    Alter
    43
    Beiträge
    3.242

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG

    Bin damals auch mit der deutschen Synchro "aufgewachsen". Erst mit der SAT1-Verwurstung der Serie bin ich zum richtigen Fan geworden, alle Folgen auf VHS aufgezeichtet, Werbung raus geschnitten, Sprecherwechsel "überlebt"
    Dann irgendwann ziemlich Zeitgleich habe ich entdeckt, daß auch Nederland 2 die Folgen zeigt. OmU und ohne Werbung.
    Dadurch habe ich erst so richtig Englisch gelernt (von Note 4 rauf auf 2) und liebte die Serie noch mehr.
    Von da an viele VHS im O-Ton gekauft und später dann die ganzen Brotboxen auf DVD.
    Klar, die deutsche Fassung hat was Nostalgisches, aber für mich ist TNG im O-Ton erst "The REAL experience" geworden.
    Endlich passten die Mundbewegungen auch wirklich zum Gesagten, ich hatte nicht mehr dieses "Hörspiel"-Gefühl, daß ich bei Synchros immer habe.
    Alles ist viel "realer", viel greifbarer, man fühlt sich viel mehr "im Geschehen". Und auch verständlicher in irgend einer Art, denn auf Deutsch muß man sich teils wirklich einen abbrechen, um simple englische Phrasen mit der korrekten Bedeutung zu übersetzen, oder man umschifft es halt, dazu muß es dann noch Lippensynchron sein, einige Gags sind überhaupt nicht übersetzbar, da wird dann einfach was ganz anderes gesagt, etc.
    Ich habe beide Fassungen mindestens 3 Mal gesehen und gucke jetzt nur noch im O-ton.
    Das würde ich auch so machen, wenn's NICHT 7.1-Sound wäre, aber so freut es mich natürlich umso mehr, daß alles so klar klingt und es richtig wummst.
    Die deutsche Fassung gehört für mich nun zur VHS-Zeit. Schön war's, aber nun in HD genieße ich den O-Ton und höre höchstens mal in die deutsche Fassung rein, um zu prüfen, wie sie z.B. den Folgenübergang bei BOBW hinbekommen haben und - zack - war ich direkt enttäuscht. Grauenhaftes Flickwerk.
    Nenenenenene. O-Ton rulez, für mich gibt's nix anderes mehr bei TNG (DS9, Voy).

  16. #5136
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.08
    Alter
    35
    Beiträge
    1.593

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    ...viel mehr stören mich der Sprecherwechsel in der 4. (Picard geht noch, aber die Frauen klingen in meinen Ohren bescheiden)
    Sehe ich ähnlich, wobei es mich unterm Strich gar nicht gestört hat damals. OK, man mag Schult erstmal gewöhnt gewesen sein, aber Meincke ist einfach viel näher an Stewart dran. Und ein klasse Sprecher ist er sowieso. Früher im TV fand ich den Wechsel auch doof. Einmal TNG im Original gehört, sah die Sache völlig anders aus.
    Das Problem waren damals sowieso eher die "suboptimalen" Dialogbücher von Ulrich Johanson.

    Hätte es auch gern gesehen, wenn man in den Kinofilmen weiter Meincke auf Stewart besetzt hätte. Stattdessen holten sie Schult zurück, der spätestens ab "Der Aufstand" einfach viel zu alt klang. Stewart - geboren 1940. Meincke - 1942. Schult - 1927!!! Machte eigentlich keinen Sinn für die actiongeladenen Kinofilme.

    Schlecht fand ich den Wechsel zu Ulrike Lau für Troi. Klang grundsätzlich nicht gut und hatte mit Marina Sirtis auch nicht so viel zu tun.

    So oder so schaue ich TNG nur noch im Original. Allgemein finde ich die TNG-Synchro bestenfalls durchschnittlich.

  17. #5137
    Sideshow Limited
    Registriert seit
    05.06.05
    Ort
    Altenburger Land
    Alter
    39
    Beiträge
    11.197

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    Der 03.01.2014 scheint sich übrigens als VÖ-Termin für die fünfte Staffel zu bestätigen, auch Area-DVD gibt jetzt diesen Termin an.
    Man kann derzeit auch schon bei amazon.de vorbestellen...

  18. #5138
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.05.11
    Beiträge
    3.418

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG

    Hat den jemand aus UK importiert und kann was zur Box schreiben? Ich muss noch etwas warten da ich mir die Staffel unter den Weihnachtsbaum legen lasse.

  19. #5139
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.02.02
    Ort
    Saarland
    Alter
    34
    Beiträge
    1.342

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG

    Zitat Zitat von TempeltonPeck Beitrag anzeigen
    Hat den jemand aus UK importiert und kann was zur Box schreiben? Ich muss noch etwas warten da ich mir die Staffel unter den Weihnachtsbaum legen lasse.
    Ich habe meine Box aus UK und auch schon einige Episoden geschaut. Im Gegensatz zu den ganzen Reviews finde ich persönlich die Bildqualität diesmal einen Tick schlechter. In den vorherigen Staffeln konnte man jede Falte einzeln zählen. In den Brückenszenen vor allem in "Darmok" scheint mir das diesesmal ein gutes Stück unschärfer zu sein. Gerade Rikers Stirn kam mir etwas verschwommen vor. Nicht falsch verstehen, die Bildqualität ist immer noch sehr gut (vor allem bei Sachen die in richtigen Locations gedreht wurden), aber die vorherigen Staffeln haben für mich schärfer ausgesehen.

  20. #5140
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.02
    Ort
    Deutschland
    Alter
    36
    Beiträge
    3.640

    AW: Star Trek (Serie) - TOS und TNG

    Den Eindruck bei Darmok (leicht unscharfe Szenen auf der Brücke) hatte ich auch. In den Folgen danach war es dann aber wieder besser. Vielleicht war da damals die Kamera einfach nicht richtig fokussiert.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. US Star Trek vs. DE Star Trek wegen Spieldauer
    Von RexNatFlenders im Forum Alte und sonstige Medienformate (Laserdisc, HD-DVD, UMD, etc.)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.02.10, 00:21:19
  2. [Filmthema] Beste Star Trek Serie (SE)
    Von Seghal im Forum Umfragen
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 13.05.08, 15:59:24
  3. [Filmthema] Welche Star Trek Serie findet ihr am besten?
    Von matzeopi im Forum Umfragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.05.04, 20:56:20
  4. TRIPLE TREK - Die Star Trek Nacht
    Von DReffects im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.01.03, 02:24:12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •