Cinefacts

Seite 10 von 16 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 200 von 304
  1. #181
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    Im Prinzip ist es doch ganz einfach:

    Wer primär nur eine sehr deutliche Verbesserung zu den bisherigen DVDs will kann bedenkenlos zugreifen sofern er mit den vorhandenen Filmfassungen zufrieden ist.

    Wer aber in HD Massstäben gemessen bei Star Trek nur mit mindestens gutem bis sehr gutem Bild zufrieden ist sollte die Finger von der Box lassen

    @Torsten

    Danke für deine Einschätzung.

    Ist immer interessant sowas von jemandem zu lesen der auch das Auge hat dafür.

    Jemand wie ich sieht zwar zB dass das Bild digital nachbearbeitet wurde, aber nicht in dem Ausmasse wie du das erkennen kannst.

    Grüsse

  2. #182
    jobi
    Gast

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Ich habe die Box 1-6 jetzt hier, und nach einem quick checkup kann ich im groben folgendes sagen:

    alle Transfers sind klar mit degraining software, teils sogar mit Denoisers und Video Sweeteners "behandelt" worden. Die Auswirkungen auf das verwendete 35mm Material sind teils enorm. Es ist auch nicht so, als wäre da beste Material verwendet worden. Auch muss die Lagerung teils sehr schlecht gewesen sein.

    Danke für Deine ersten spot checks der BDs. Ich habe heute auch meine UK Box erhalten.

    Ich bin fassungslos.

    So viel Dilettantismus und Stümperhaftigkeit kann unmöglich ein unbeabsichtigtes Versehen oder ein "Unfall" sein.

    Hier werden doch offensichtlich ganz bewusst alte scans verwendet und diese genauso bewusst mit Degraining und Filterungen derart verunstaltet, dass man in 24-monatigen Abständen "double- oder triple dips" hinterherschieben kann.

    Guess what? Auch die unvermeidliche second Special Edition wird immer noch nicht optimal werden. Dazu braucht es mindestens noch drei bis vier "Remaster" auf BD.

    Paramount, ihr....

  3. #183
    jobi
    Gast

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    In den USA erscheint die "Star Trek: Original Motion Picture Collection" auf BD erst am 12.05.09.

    Nachdem dummerweise in den US Foren bekannt wurde, welch abgrundtiefer Schrott von Paramount in Europa den Kunden auf BD angeboten wird, müssen jetzt schon die Lobbyisten der Industrie Schadensbegrenzung betreiben:

    Dabei lügen sie buchstäblich wie gedruckt.

    Soviel zu den "professionellen" Reviewers.



    Originally Posted by Bill Hunt from another forum
    Hey Guys,

    I'll try to chime in here more in the next few days, but I wanted to say a few words on these Star Trek U.K. BD screen caps everyone is talking about.

    1. I'm told that the surviving directors and DPs were consulted on each of these transfers. Meyer in particular was involved in his two films.

    2. Screencaps are no way to properly judge the quality of the film image. You need to see them for yourself, in motion. Capping inevitably introduces its own artifacts into the image.

    3. I'm told by people I trust that little to no DNR was used in these transfers, and I see little evidence for it in the screen caps. The key is grain, which you can't judge by a screen cap. I read one comment on AVS complaining about "frozen grain" in the images. Well, yeah. It's a freeze frame! Let's see the transfers for ourselves, with our own eyeballs.

    4. This is the classic problem of people expecting "the sight and sound of perfect" and not realizing that these are classic films shot in the late 1970s and early 1980s. They were shot with soft focus intentionally, and the stocks used are never going to look ultra-crisp like HD video. They're not supposed to look like HD video, they're supposed to look like films shot in the late 1970s and early 1980s. Too many people passing judgement have likely never actually seen these films in a theatre, but rather grew up with them on DVD.

    Moral of the story: Hold your judgement until you see them for yourself

    ----> zuerst mal den Mist kaufen....and then judge for yourself.....

  4. #184
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    Zitat Zitat von jobi Beitrag anzeigen
    welch abgrundtiefer Schrott von Paramount in Europa den Kunden auf BD angeboten wird,
    Sorry aber das ist jetzt also auch völlig übertrieben von dir!

    Abgrundtiefer Schrott? Du meine güte. Komm mal wieder runter.
    Schrott sieht definitiv anders aus.
    Gibt es auch (leider) einige Beispiele für.

  5. #185
    jobi
    Gast

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Sorry aber das ist jetzt also auch völlig übertrieben von dir!

    Abgrundtiefer Schrott? Du meine güte. Komm mal wieder runter.
    Schrott sieht definitiv anders aus.
    Gibt es auch (leider) einige Beispiele für.
    Lieber Schweizer Patriot .

    Transfers von 2001 sind inzwischen (leider) in keinster Weise mehr technisch "up-to-date".

    Interlaced 1080i transfers als Basis eines BD release bei einem major worldwide release anzubieten ist schlichtweg frech.

    Das ganze noch garniert mit digitaler Zerstörung im Sinne von Degraining und DNR bis zum Exzess ist eine bodenlose Frechheit.

    Sorry, ich respektiere Deine Meinung zu 100%. Dies ist meine.

  6. #186
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.11.04
    Beiträge
    197

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Abgrundtiefer Schrott? Du meine güte. Komm mal wieder runter.
    Schrott sieht definitiv anders aus.
    Wieso, er hat doch recht. Als was würdest du das denn bezeichnen? Mit Star Trek verdient Paramount eine ganze Menge Geld, hohe Verkaufszahlen sind zu erwarten und dann holt man Uralt-HD-Master mit grausiger Qualität aus den Archiven, insbesondere bei den letzten drei Filmen, und bringt das ganze mal kurz vor dem Start des neuen Kinofilms auf Blu-ray heraus. Werden sich schon ein paar blöde Fans finden, die alles kaufen, wo Star Trek draufsteht. Und anschließend kann man dann noch einmal Neuauflagen herausbringen, mit vermutlich dann wieder nicht optimaler Qualität, usw. Sorry, aber das ist inakzeptabel. Paramount hatte hier lange genug Zeit, eine vernünftige Blu-ray-Veröffentlichung vorzubereiten. Es ist eine Sache, nur die Kinoversionen zu veröffentlichen und die anderen Versionen noch zurückzuhalten. Wenn diese Kinofassungen dann aber auch noch in so schlechter Qualität veröffentlicht werden, dann zeigt das nur, dass man hier einfach nur noch möglichst viel Geld herauspressen will, hier wird der Kunde wirklich für dumm verkauft. Die Frage ist nur, ob er das mit sich machen lässt.

    Wenn man dann aber auch noch liest, wie in den USA die Marketingmaschinerie anläuft, und derartiger Schrott verkauft wird als vom Regisseur abgesegnet und aufgrund des Alters der Filme bestmögliches Ergebnis, dann macht das die Sache nicht besser. Bei uns war das aber auch nicht anders, man lese sich mal die diversen deutschsprachigen Reviews durch. Das ist doch eine Bankrotterklärung für die Reviewer.

  7. #187
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    58
    Beiträge
    831

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    @ Thorsten:

    Mal eine etwas andere Sichtweise: bei all den gruseligen Verschlimmbesserungen, die heutige Regisseure, auch die besten wie Spielberg, ihren Filmen angedeihen lassen (ich denke da spontan gerade an Minority Report oder Transformers und all die anderen überkontrastierten, völlig unnatürlichen aussehenden, digital bis zum Exzess manipulierten Filme) finde ich die Mängel der Star Trek Box, die ich objektiv zugestehe (danke für die fachlichen Erläuterungen), subjektiv für nicht so dramatisch empfinde, eher als unbedeutend und erfreue mich an der gegenüber den DVDs drastisch besseren Bildqualität. Mein Auge hat da manchmal andere Prioritäten (geschaut mit JVC-DLA-HD750 im THX-Modus).
    Als Hifi-Fan sag ich es mal so: ich muß mich nicht mehr darüber aufregen, dass Leute glauben, mit mp3 könne man Musik hören (was objektiv nicht geht), wenn selbige im Studio schon dynamiktechnisch vollabsichtlich zur faktischen Unanhörbarkeit verkrüppelt wird.
    Wie gesagt, nur eine andere Sichtweise...

  8. #188
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    Zitat Zitat von jobi Beitrag anzeigen
    Transfers von 2001 sind inzwischen (leider) in keinster Weise mehr technisch "up-to-date".
    Das hat ja auch gar niemand behauptet.

    Aber deswegen ist das gebotene nicht gleich Schrott. Man kann alles übertreiben. Sowohl im positiven wie im negativen.

    Niemand hier würde behaupten, dass dies ne super Veröffentlichung ist.
    Aber abgrundtiefer Schrott ist es mit 100 Prozent Sicherheit auch nicht. Das ist einfach eine übertriebene Aussage.

    Es ist ganz klar so, dass es für eine Reihe wie Star Trek eine Enttäuschung ist wenn Paramount sich da nicht schon bei der ersten VÖ technisch den Arsch aufreisst.
    Neu abgetastet etc. wurde ja nur Star Trek 2. Und dann trotzdem mit übertriebener digitaler Nachbearbeitung beeinträchtigt.

    Wir brauchen wirklich nicht drüber zu diskutieren, dass hier bei weitem nicht das Optimum rausgeholt wurde. Das ist mir auch mehr als klar.
    Aber die Verhältnismässigkeit sollte schon gewahrt werden. Abgrundtiefer Schrott ist einfach übertrieben.


    Zitat Zitat von jobi Beitrag anzeigen
    Sorry, ich respektiere Deine Meinung zu 100%. Dies ist meine.
    Ich respektiere auch deine Meinung wenn du mit der VÖ absolut nicht zufrieden bist.
    Nur ist es halt in meinen Augen übertrieben hier von abgrundtiefem Schrott zu sprechen.

    Zitat Zitat von captain_spock
    Als was würdest du das denn bezeichnen?
    Als gesamthaft betrachtet zwiespältige VÖ bei der bei weitem nicht das maximal mögliche rausgeholt wurde.

    Und das natürlich mit Absicht. Star Trek war immer schon die eierlegende Wollmilchsau für Paramount. Und das haben sie auch immer gnadenlos ausgenutzt.
    Ich war ja schon überrascht, dass man überhaupt neue Extras produziert hat. Insbesondere das 70 Min. Special mit Shatner, Nimoy etc.

    Anders gesagt wurde ich vielleicht auch weniger negativ überrascht weil ich irgendwie damit gerechnet habe dass hier vor dem neuen Film einfach erst mal schnell abkassiert werden soll in erster Linie. Deswegen ja auch meine Überraschung das man Extra-technisch überhaupt neues gebracht hat.
    Muss aber auch sagen dass ich sicher weitaus weniger angenervt als du und jobi bin.

    Vor allem mit Teil 1-3 bin ich eigentlich recht zufrieden. Klar: Die digitale Nachbearbeitung wurde übertrieben. Hätte ich auch lieber anders. Aber von schlechten oder "grausigen" Transfers oder gar Schrott würde ich bei weitem nicht sprechen. Die Nachbearbeitung wirkt sich noch nicht so aus, dass es nervend ist bei den Teilen. Ausser natürlich für Fachmänner wie Torsten für die sowas IMMER nervend ist wahrscheinlich. Seine Kritiken sind ja bei den meisten VÖs wo er eine schreibt auch öfter mal die härtesten was auch absolut verständlich und richtig ist so. Er ist schliesslich der Fachmann. Ein Fachmann egal in welchem Bereich hat immer ne andere Sichtweise als der normale Konsument
    Starke negative Auswirkungen der Nachbearbeitung sieht man bei Teil 4 und 6 sowie phasenweise 5.

    Teil 6 finde ich selbst wenn es der alte Transfer ist eigentlich bis auf die unnötige digitale Nachbearbeitung sogar wirklich gut. Da ist es echt nur die zu starke digitale Nachbearbeitung die für mich den Transfer leider etwas versaut. Ich bin überzeugt ohne Rauschfilter etc. würde der super aussehen. Und ganz ehrlich: Auf dem 42" FullHD LCD sah der auch wirklich gut aus. Selbst mit der Nachbearbeitung.

    Optimal hätte es sowieso folgendermassen laufen müssen:

    - Bei allen Filmen wahlweise DC oder Kinofassung sofern ein DC existiert
    - Alle Filme aufwändig restauriert und nicht digital verschlimmbessert
    - Wenns geht auch ein anständiger Remix der Synchronspuren in 5.1

    Ich denke wir können uns noch ewig im Kreis drehen beim diskutieren.
    Akzeptieren wir wohl am besten das Paramount sicher bei weitem nicht das Optimum rausgeholt hat und noch dazu das jeder mit unterschiedlichen Erwartungen an die Box ran geht und auch mit unterschiedlichen Ansprüchen.

    Gerade das mit den Erwartungen und Ansprüchen ist wohl ein wichtiger Punkt.
    Ich kann Torstens Kritik nachvollziehen, finde sie interessant und wichtig. Aber nicht alles wirkt sich für mich gleich schlimm aus wie für ihn. Wohl weil ich auch nicht das Auge dafür habe alles zu sehen oder als Konsument mit weniger zufrieden bin als er aus fachmännischer Sicht.
    Und ich sehe zum Beispiel ne drastisch bessere Bildquali als bei den DVDs die ich bis auf Teil 1 und 4 nie schlecht fand. Es ist für mich dann einfach schön zB Star Trek 1 erstmals in guter Qualität zu sehen wenn ich vorher nur die miese DC DVD hatte. Selbst wenn auch bei Trek 1 zuviel nachbearbeitet wurde.
    Vielleicht habe ich auch zu wenig Ansprüche im HD Bereich. Wurde mir ja hier öfter schon vorgeworfen im Forum. Kann durchaus sein.
    Trotzdem glaube ich eben sagen zu können dass einigermassen objektiv betrachtet die Wertung "abgrundtiefer Schrott" dennoch etwas zu stark im Frust getätigt wird

    Grüsse
    Geändert von DVD Schweizer (04.05.09 um 22:36:08 Uhr)

  9. #189
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.01.02
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    350

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    Schöner nüchterner und objektiver Bericht, Torsten Kaiser TLE.

    Der digitale Look der BD-Auflage, hat nichts mehr mit echten Film zu tun. Glaube auch eher an alte HD-Master. Eine neue Abtastung vom Negativ-Film z.B. sollte bessere Ergebnisse (Detail/Schärfe/Körnung) bringen, die so eine starke digitale Kaschierung nicht nötig machen.

    Es ist wirklich oberpeinlich und fast schon zu weinen, das der Ton auf den ST-Blu-rays schlechter ist, als auf meinen fast 16 Jahre alten ST-Laserdiscs. Die beiden LD-Boxen haben aber auch einiges mehr gekostet.
    Unkomprimierter Ton auf Deutsch, in Dolby Surround vom allerfeinsten, abgespielt auf meinen Pioneer D925, Was will man mehr (schwärm, mit einen Hauch von Ironie). Sie haben schon so manche DVD überlebt, warum nicht auch die BD.

    Eins hat Paramount mit der BD-Auflage sicher geschafft, viele Gründe für ein neues ST-Update.

    Wenn mir Amazon.de die Box für 75,99Euro nicht liefern will, gibt es halt gar nichts von mir. Feierabend!

    Gruß
    Idel

  10. #190
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    Zitat Zitat von Idel Beitrag anzeigen
    Es ist wirklich oberpeinlich und fast schon zu weinen, das der Ton auf den ST-Blu-rays schlechter ist, als auf meinen fast 16 Jahre alten ST-Laserdiscs.
    Das ist ja scheinbar noch bei vielen LDs so wegen der geringeren Komprimierung oder?

    Dabei wäre auf Blu genug Platz auch 2.0 Surround Spuren weniger zu komprimieren.

  11. #191
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.01.02
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    350

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    Die deutschen Laserdisc sind alle mit unkomprimierten PCM 2.0 Ton in 44,1 kHz - CD-Qualität versehen.
    die USA-LDs gab es auch mit komprimierten AC-3 (384kbit/s) bis 6.1 EX und DTS (1,5 Mbit/s). Andere Datenraten wurden nicht verwendet.

    Mich würde mal interessieren, ob es japanische HD-Laserdiscs mit Star Trek Filmen gab.
    Weiß da jemand was???
    Geändert von Idel (04.05.09 um 23:54:13 Uhr)

  12. #192
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    - Bei allen Filmen wahlweise DC oder Kinofassung sofern ein DC existiert
    - Alle Filme aufwändig restauriert und nicht digital verschlimmbessert
    - Wenns geht auch ein anständiger Remix der Synchronspuren in 5.1
    Aber hey, das kostet doch Geld. Das 2001er Material kostet grad nix...nochmal schell entkornt und fertig ist die Box und genauso wirds mit den anderen Teilen auch laufen. Im verborgenen wird man die Filme nat schon restaurieren, damit man die später nochmal verkaufen kann.
    "Jetzt aktuell, die restaurierten Versionen mit noch besserem Bild"...nat nochmal zum Vollpreis.

  13. #193
    Senior Insider
    Registriert seit
    22.08.02
    Ort
    Magdeburg
    Alter
    36
    Beiträge
    10.557

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    Ich warte auch lieber noch einmal auf die nächste Box wo es dann im Bild vielleicht noch einmal ein Sprung nach vorne gibt.

    Muß halt jeder selber wissen ob er sich die Box holt, aber wer das jetzt schon eine weile mitmacht der weiß das da in ein paar Jahren noch etwas besseres kommt vielleicht dann zum nächsten "Star Trek" Film.

  14. #194
    Cinema Fan
    Gast

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    Zitat Zitat von Idel Beitrag anzeigen
    Die deutschen Laserdisc sind alle mit unkomprimierten PCM 2.0 Ton in 44,1 kHz - CD-Qualität versehen.
    die USA-LDs gab es auch mit komprimierten AC-3 (384kbit/s) bis 6.1 EX und DTS (1,5 Mbit/s). Andere Datenraten wurden nicht verwendet.

    Mich würde mal interessieren, ob es japanische HD-Laserdiscs mit Star Trek Filmen gab.
    Weiß da jemand was???
    Nein, gab in Japan eh nur sehr wenige Hi Vision LD's. Der mit dem Wolf tanzt, Zurück in die Zukunft 1-3, Dracula und ein paar andere noch. DIe meisten von den etwas über 100 Scheiben waren aber Dokus soweit ich mich erinnere.

    Die deutschen LD's waren schon klasse, hab meine LD's ja auch noch bis vor einem Monat gehabt. Vermisse sie schon noch was, aber es war einfach leider ernüchternd, nach einer BD eine LD auf meinem TV zu sehen. Da hat die Vernunft bei meiner ganzen Leidenschaft leider gesiegt. Wo es die BD noch nicht gab, war es noch einfacher.
    Geändert von Cinema Fan (05.05.09 um 05:35:38 Uhr)

  15. #195
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.01.02
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    350

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    Ich schaue LDs und einen Teil der DVDs auf einen Sony 32er Röhrenfernseher mit DRC-MF (Zeiltendoubler aus eigenem Hause) und BDs auf der Leinwand.. Einge 4:3 LDs sind auch noch auf der Lerinwand gerade so vertretbar.
    Ich kann mich von meinen Laserdiscs nicht trennen, weil so mancher Fiim den weg auf DVD noch nicht gefunden hat. Filme wie "Flucht aus Absolom" auf LD in orig. 2,35:1, der im falschen Bildformat auf DVD erschienen ist ( aufgezoomt auf 1,85:1 statt 2,35:1) hat eine Top Bildqualität auf LD, dagegen sieht die DVD nur mies aus. Die originalen Star Wars, ohne den neunen Schnickschnack, in CAV mit alten Vorspann oder auch die schwarze Box, wo in SW-ISB der Imperator noch die alte Synchronstimme beherbergt, ist mir sehr wichtig. Wie kann man bloß, so eine excelente Synchro mutwillig zerstören.
    Soundtechnisch ist so viel dynamik und transparenz vorhanden, wie es mir kaum eine DVD mit alten Filmen bieten kann. Gerade bei älteren Filmen hört sich der aufgeblasene 384 kbit/s-DD Ton auf DVD dagegen nur noch verzehrt in den Spitzen und matschig an. Die 192kbit/s Stereo Spuren sind natürlich auch nicht besser.

    Die Pal-Laserdisc wurde einfach unterschätzt, weil oft kein vernünftiges Master verwendet wurde. Das Spiel kennen wir ja zu Genüge. Bei den Amis wurde eine LD-Auflage, nach der anderen rausgekloppt. Bei den Pal LDs war technisch ein besseres Bild möglich, wurde halt nur selten ausgeschöpft. Dafür gab es wegen den höheren Platzbedarf kein AC-3 auf deutschen Pal LDs. Das analoge S/W Signal ist sehr hochwertig. Mit Farben haben die CLVs immer zu kämpfen gehabt..
    Wenn ein LD-Film ein- oder ausgeblendet wird sieht man deutlich die Vorteile von einem analogen Bild-Signal. Stufenlos, 1:1 vom Film übernommen, da sehen selbst so manche BDs grausam gegen aus, z.B. die VC-1 codierten mit niedriger Datenrate. Manche BD-Filme ziehen sich wie ein Öl-Film beim Ausblenden.

    Früher wurde immer gesagt, das sich die LDs durch die Klebeschicht selbst auflösen. Das kann ich bis heute bei keiner meiner LDs feststellen, war auch eher ein Problem der alten Laservision, aber meine DVD-Box von "Lethal Weapon" ist dagegen nur noch Schrott, durch Selbstzerstörung und die ist gerade mal halb so alt. Geld aus dem Fenster werfen ist sinnvoller. Wie haltbar die BDs sind, zeigt die Zukunft. Lassen wir uns überraschen.
    Die LDs kann ich nicht aufgeben, da blutet mir das Herz. Nehme ich alle mit ins Grab!

    Natürlich bin ich überglücklich, das es sowas wie Blu-ray gibt. Endlich können meine Super8 Leinwand-Filme abgelöst werden - aber nicht mit Doppelkonturen! Da hört der Spaß auf.

    Zur Erinnerung, heute vor 33 Jahren:
    Eine 120meter (ca. 20mim) Super8 Filmrolle mit Magentton (Piccolo-/Marketing-/Ufa-Film) hat 1975, 139,- bis 149DM gekostet. Ein 2 Stunden Film ca. 800,- bis 1000DM. Ein 15m Super8 Kamera-Film so um die 25DM, im Foto-Geschäft. Der Filmmaterialpreis war fast so hoch wie der fertige Super8 Spielfilm. Durch den hohen materiellen Gegenwert war der VK-Preis absolut gerechtfertigt, für einen Spielfilm. Viel konnte die Film-industrie damals nicht daran verdienen, mit kleiner Ausnahme - Walt Disney/Vertrieb-Piccolo-Film. Sie haben für einen 65m Filmzusammenschnitt (ca.11min) satte 129DM verlangt. Dafür bekam man dann auch zum Trost, die selbe große Filmverpackung wie die 120m Filme. Aber im Vergleich zu heute immernoch ein großer Gegenwert.

    Heute ist der materielle Gegenwert von DVD/BD+Verpackung fast null und im Verhältnis, mit Super8 Spielfimen verglichen, eigentlich ein sehr überhöhter VK-Preis. Die Gewinnspanne hat sich unglaublich ausgeweitet. Billig ist halt nicht gleich günstig.

    P.S. Tut mir leid mit dem langen Posting, passt sicherlich nicht ganz zum Thema.

    Gruß
    Idel

  16. #196
    jobi
    Gast

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    Zitat Zitat von Idel Beitrag anzeigen
    Die Pal-Laserdisc wurde einfach unterschätzt, weil oft kein vernünftiges Master verwendet wurde. Das Spiel kennen wir ja zu Genüge. Bei den Amis wurde eine LD-Auflage, nach der anderen rausgekloppt. Bei den Pal LDs war technisch ein besseres Bild möglich, wurde halt nur selten ausgeschöpft. Dafür gab es wegen den höheren Platzbedarf kein AC-3 auf deutschen Pal LDs. Das analoge S/W Signal ist sehr hochwertig. Mit Farben haben die CLVs immer zu kämpfen gehabt..
    Gruß

    Meine LD Sammlung aus den späten 80er und 90er Jahren werde ich schon aus Nostalgiegründen nicht aufgeben.

    Es ist immer wieder spannend und interessant, neue Transfers mit den alten zu vergleichen.

    Das grosse technische Manko der LD war der schlechte signal/noise ratio.

    Um das letzte Quantum Detail aus der LD zu holen waren sehr hochwertige Geräte nötig.

    Ich besitze noch den HLD-X0 von Pioneer. Dieses Gerät hatte mit Abstand den besten s/n Abstand und wog dafür gleich mal 36kg.

    Die Star Trek Filme habe ich auch noch auf der LD in NTSC.

  17. #197
    Dances with Wolves
    Registriert seit
    05.08.01
    Ort
    Mein Heimkino!
    Alter
    53
    Beiträge
    4.032

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    Boah ey! Wenn man soooo wenig Zeit zum Filme linsen hat, wie ich zur Zeit, dann sollte man sehr effizient Filme schauen, sprich, nicht unbedingt zweimal hintereinander denselben! ABER genau das tue ich gerade bei STAR TREK-DER FILM. Anstatt mit Teil 2 weiterzumachen, macht mir die Qualität von TMP soviel Spaß, dass ich mir den Film nun nochmal angeschaut habe (zur Hälfte, die andere folgt heute nachmittag), diesmal mit dem Geek-Kommentar, der wirklich launig ist!

    @ Idel:

    Und weil's gerade zu deinen S8-Ausführungen passt: Das letzte Mal, dass TMP so gut wie auf dieser BD aussah, war, als ich mir die S8-Fassung von Marketing (die erste, sehr kurze 60M-Trailerrolle, nicht der spätere 3x110M-Roller, den ich nicht hatte) anno 79 angeschaut habe. Selbst im Kino, da irgendwie abgedunkelt, kam der nicht so gut! Die o.g. S8-Fassung dagegen war ein visueller Genuss!

  18. #198
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.01.02
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    350

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    Stimmt ja, jetzt klingels wieder, die späteren 110m Polyesterrollen habe ich ja ganz vergessen, klasse!

    Ich habe den ersten ST damals, mit 13 Jahren, im Berliner Royal-Palast in einer Top-Qualität gesehen. Kann sein das das die 70mm Variante war. Trotzdem bin ich irgend wann meditativ weckgeratzt.. Heute gehört er zu meinen lieblings ST-Filmen. Er ist so schön monumental, wie kein anderer ST. Mittlerweile kann ich die langen Effektszenen mit der Filmmusik gepaart, wirklich sehr geniesen - gehört einfach zu diesem Film und der damaligen Zeit. Mal sehen wie der neue ST ist.

    Mit 8 Jahren habe ich angefangen Super8 Filme zu sammeln und zu tauschen. Ich war damals der jüngste Heimkinobesitzer in Berlin. Mein Kinderzimmer habe ich als Kino umgebaut. incl. Diawerbung und plakativ Vorführungen für den Kiez angeboten. 4DM Eintrittspreis mit großen Vorfilm, da meistens gekürzte Super8 Fassungen. Bei Star Wars hamse mir die Bude eingerannt.
    Leider mußte ich wegen unseren Nachbarn, der nicht nur beruflich bei der Polizei beschäfftigt war, mit den öffentlichen Vorführungen Zuhause aufhören und konnte nur noch in Schulen unentgeltlich weitermachen.
    Im Nachhinein war es sicherlich auch gut so, sonst hätte nicht nur ich richtig ärger kriegen können.

  19. #199
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    @skylord

    Ja bei Teil 1 ist die Blu Ray trotz allen digitalen verschlimmbesserungen wirklich eine Offenbarung. Deshalb fehlt da zB bei mir auch vielleicht etwas objektivität um den Transfer zu zerreissen . Denn auch wenn ich den Film nicht mag war ich von der DVD Fassung des DC Qualimässig so angenervt dass ich so ne Fassung wie jetzt auf Blu Ray mit Handkuss nehme. Trotz der Filterung.

  20. #200
    Dances with Wolves
    Registriert seit
    05.08.01
    Ort
    Mein Heimkino!
    Alter
    53
    Beiträge
    4.032

    AW: Star Trek 1-6 Movie Box

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    @skylord

    Ja bei Teil 1 ist die Blu Ray trotz allen digitalen verschlimmbesserungen wirklich eine Offenbarung. Deshalb fehlt da zB bei mir auch vielleicht etwas objektivität um den Transfer zu zerreissen . Denn auch wenn ich den Film nicht mag war ich von der DVD Fassung des DC Qualimässig so angenervt dass ich so ne Fassung wie jetzt auf Blu Ray mit Handkuss nehme. Trotz der Filterung.
    Ich bin - wie die meisten hier - beileibe kein Freund des DNR. Doch wenn ich gegenüber allen früheren Versionen einen derartigen qualitativen Zugewinn erhalte, halte zumindest ich mich nicht künstlich von einem Kauf zurück.

    P.S. Kurz mal reingezappt habe ich in alle sechs Filme, doch störend fiel mir das DNR lediglich bei ST6: TUC auf. Und da das der einzige der Film e ist, wo mir der DC nicht völlig unwichtig ist, werde ich den an entsprechender Stelle wohl auch mal upgraden.

    @ Idel

    Deine Filmleidenschaft mit "Kinoflair" kann ich gut nachvollziehen. Mein Heimkino ziert z.B. ein A0-Schaukasten, in dem ich Originalplakate und Schaukastenfotos platziere, z.Z. Sta Trek TMP.

Seite 10 von 16 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Star Trek Movie Collection
    Von Jing Wu im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.10.05, 16:31:37
  2. Star Trek TNG - Movie-Box für 15,40 €
    Von Logan23 im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.09.04, 16:32:11
  3. Star Trek Movie DVD günstig!!!!
    Von Merlinsdream im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.04, 05:47:18
  4. Star Trek - Movie Boxen je 24,98 Euro
    Von eysl im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.03.04, 12:06:12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •