Cinefacts

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 117
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.10.08
    Ort
    BW
    Alter
    30
    Beiträge
    1.305

    Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    Grüßt euch,

    wie ich grade so die ersten 25 Seiten der BDs (nach Topseller geordnet) durchkämmte, stellte ich fest, dass die meisten 20 Euro oder deutlich unter 20 Euro kosten. "Nur" noch geschätzte 50% kosten z. B. 21, 23 oder 26 Euro etc.

    Und die meisten wiederum sind Blockbuster, also absolute Toptitel.

    Da bekommt man doch ein richtig positives Gefühl.

    Was sagt ihr dazu?
    Geändert von JohnMcClane1987 (25.04.09 um 15:42:27 Uhr)

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.01.05
    Ort
    Neuss
    Alter
    36
    Beiträge
    463

    AW: Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    Hab ich auch schon bemerkt. Vielleicht liegt es ja auch zum Teil an den Flatschen vorne drauf, dass man versuchen will, manchen doch zum Kauf zu bewegen. Teilweise ist es zwar echt schön zu sehen, wenn einige Titel für um die 11 € angeboten werden, aber da wär mir die Gefahr zu groß eine Disc mit dem Flatschen zu erhalten. Man könnte sie zwar in diesem Fall zurückschicken, aber da ist mir der Aufwand zu groß.

  3. #3
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    58
    Beiträge
    831

    AW: Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    Komisch, ich gucke immer die Filme auf den Discs und starre eher selten die Cover an. Zugegeben, das Logo ist zu groß und aufdringlich, aber mich interessiert erstmal der Inhalt.... Und wenn dann der Preis stimmt, scheiß auf das Logo.

  4. #4
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    Ich war heute seit längerem mal wieder im Mediamarkt. Dort ist mir ebenfalls aufgefallen, daß die Preise durch die Bank niedriger geworden sind. Man findet etliche Titel für 19,99 oder knapp über 20. Die früher üblichen Mondpreise von 30 Euro und höher sind kaum noch zu finden.

    Ich denke, die Industrie sieht langsam ein, daß sich BD als Hochpreismedium nicht etablieren läßt. Es gibt auch entsprechende Äußerungen, z.B. hier vom CEO von Sony Pictures:
    Do you think Blu-ray will make up for lost DVD revenue?

    Lynton: That's the hope, but I'm a little skeptical. The question is whether people will really replace their libraries. Plus it would appear there's already price erosion in Blu-ray, so we're not making the price point we originally hoped for. The entertainment industry at large has pretty much given away high definition to consumers. They haven't really charged a premium for it on television. That makes consumers more likely to buy Blu-ray but less likely to pay a premium for it.
    Das komplette Interview gibt es hier.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.10.08
    Ort
    BW
    Alter
    30
    Beiträge
    1.305

    AW: Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    Zitat Zitat von Trompeter Beitrag anzeigen
    Komisch, ich gucke immer die Filme auf den Discs und starre eher selten die Cover an. Zugegeben, das Logo ist zu groß und aufdringlich, aber mich interessiert erstmal der Inhalt.... Und wenn dann der Preis stimmt, scheiß auf das Logo.
    Das sehe ich auch so. Amarays "präsentiert" man ja eh nicht und wann holt man sie schon mal groß raus? Die Logos sind zwar lästig, aber kein Untergang.

  6. #6
    Jack Black 73
    Gast

    AW: Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    Zitat Zitat von Rigby Reardon Beitrag anzeigen
    Ich war heute seit längerem mal wieder im Mediamarkt. Dort ist mir ebenfalls aufgefallen, daß die Preise durch die Bank niedriger geworden sind. Man findet etliche Titel für 19,99 oder knapp über 20. Die früher üblichen Mondpreise von 30 Euro und höher sind kaum noch zu finden.

    Ich denke, die Industrie sieht langsam ein, daß sich BD als Hochpreismedium nicht etablieren läßt. Es gibt auch entsprechende Äußerungen, z.B. hier vom CEO von Sony Picturesas komplette Interview gibt es hier.
    Wobei das aber leider nicht überall der Fall zu sein scheint. Ich war letzte Woche für 2 Tage in Berlin und habe dort mal die Preise im Saturn und Media Markt Alexanderplatz abgecheckt. Bis auf ein paar Angebote für 14,99 € waren alle Preise um oder gar deutlich über 29,99 € gelegen. Hat mich echt gewundert, Titel die in den Märkten hier in Bremen 19,99 - 24,99 € kosten, lagen dort bei 29,99 - 34,99 €. Ist das dort normal bei Euch in Berlin? Habe es leider nicht geschafft noch andere Märkte zu besuchen, die Stadt ist einfach zu groß.

  7. #7
    Cinema Fan
    Gast

    AW: Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    @Rigby

    wenn es das MM an den Düsseldorfer Arkaden ist: Das hatte so gut wie nie Discs über 30 EUR. Die meisten waren bei 20-25, manche unter 20, manche 25-28,--. Gehe da sehr gerne einkaufen was Medien betrifft, was Player oder TV's betrifft sind die abher leider eine Apotheke.

    Wobei die Besuche da nun seltener werden, da ich mehr auf UK Importe wegen den Flatschen umschwenke. Bei Wendecovern sind aber der MM und Amazon meine beiden ersten Anlaufstellen.
    Geändert von Cinema Fan (25.04.09 um 17:09:46 Uhr)

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Raum Stuttgart/Remstal
    Beiträge
    16.190

    AW: Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    Zitat Zitat von Presler Beitrag anzeigen
    Hab ich auch schon bemerkt. Vielleicht liegt es ja auch zum Teil an den Flatschen vorne drauf, dass man versuchen will, manchen doch zum Kauf zu bewegen. Teilweise ist es zwar echt schön zu sehen, wenn einige Titel für um die 11 € angeboten werden, aber da wär mir die Gefahr zu groß eine Disc mit dem Flatschen zu erhalten. Man könnte sie zwar in diesem Fall zurückschicken, aber da ist mir der Aufwand zu groß.
    Hast du schon mal daran gedacht zu einer Flatschen-Selbsthilfegruppe zu gehen ...

    ... du denkst sicherlich auch, dass die aktuelle Wirtschaftskrise eine Folge der Flatschen-Einführung ist .

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.01.05
    Ort
    Neuss
    Alter
    36
    Beiträge
    463

    AW: Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    Zitat Zitat von K-Rated Beitrag anzeigen
    Hast du schon mal daran gedacht zu einer Flatschen-Selbsthilfegruppe zu gehen ...

    ... du denkst sicherlich auch, dass die aktuelle Wirtschaftskrise eine Folge der Flatschen-Einführung ist .
    ... und du denkst sicherlich, dass so ein Quatsch wie du ihn hier schreibst, mich interessiert.
    Lass doch jedem das seine, wenn man auf Importe ausweicht, weil man keine Lust auf die Flatschen hat.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.01.04
    Ort
    Hessen und Saarland
    Alter
    38
    Beiträge
    179

    AW: Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    Also unser Bleedmarkt is immer noch so sauteuer wie eh und je. Allerdings wurde die BR Abteilung wie in vielen anderen Läden in Sachen Größe quasi verdoppelt.

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.02.06
    Alter
    45
    Beiträge
    2.686

    AW: Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    Zitat Zitat von Cinema Fan Beitrag anzeigen
    @Rigby

    wenn es das MM an den Düsseldorfer Arkaden ist: Das hatte so gut wie nie Discs über 30 EUR. Die meisten waren bei 20-25, manche unter 20, manche 25-28,--. Gehe da sehr gerne einkaufen was Medien betrifft, was Player oder TV's betrifft sind die abher leider eine Apotheke.

    Wobei die Besuche da nun seltener werden, da ich mehr auf UK Importe wegen den Flatschen umschwenke. Bei Wendecovern sind aber der MM und Amazon meine beiden ersten Anlaufstellen.
    (Auch) mein Eindruck: In den Geschäften gibt es kaum noch Titel über 30 Euro - die meisten Titel gibt´s um die 25 Euro. Einige Titel wie den dritten Teil der Mumie sogar im Laden für 14,99 gesehen gesehen (OK - ist ein Angebot...)
    Mir persönlich sind diese Preise aber noch viel zu hoch.
    (Bin durchaus bereit auch 20 Euro für eine DVD/BD auszugeben, wenn es sich um Titel handelt die (eher) abseits des Mainstreams sind - aber eben nicht für irgendeinen Blockbuster, der zuvor schon in diversen DVD-Editionen erschienen ist...)

  12. #12
    Senior Insider
    Registriert seit
    22.08.02
    Ort
    Magdeburg
    Alter
    36
    Beiträge
    10.557

    AW: Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    So 15€ für Backup Titel, würde ich zumindest ok finden, aber bisher kann man ja kaum updaten weil diese auch irgendwie immer so teuer sind.

  13. #13
    Masterchief
    Registriert seit
    24.04.02
    Ort
    Snow Paradise
    Alter
    40
    Beiträge
    10.029

    AW: Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    Zitat Zitat von Presler Beitrag anzeigen
    ... und du denkst sicherlich, dass so ein Quatsch wie du ihn hier schreibst, mich interessiert.
    Lass doch jedem das seine, wenn man auf Importe ausweicht, weil man keine Lust auf die Flatschen hat.
    Eins ist sicher, wenn sich das Jahr dem Ende neigt, ist mein persönliches Unwort des Jahres 2009 "Flatschen". Ich kann es nicht mehr lesen, und will es auch nicht mehr lesen, aber in gott verdammt jedem Thread kommt das Thema vor. Vielleicht sollte man ein eigenes Unterforum mit dem Namen "Flatschen Diskussionen" eröffnen, damit das Thema aus den jeweiligen Filmthreads dann draußen bleibt.

    Zum Thema: Fällt mir auch auf, allerdings könnte manches noch 2-3€ weiter fallen, aber man ist auf einem guten Weg. Als Amazon die TPG abschaffte gab es noch Wochen danach Hochpreise, wo man sich zurecht aufregen durfte. So langsam nähert man sich aber einer Basis mit der man leben kann (DVD-Preise sind nun mal eine andere Geschichte), aber hier ist die Qualität ja auch weitaus schlechter.

    Und auch wenn ich die neuen Freigabe-Logos schlimm und unnötig finde, lasse ich mir den Spaß an den deutschen Blu-rays nicht nehmen. Ich kaufe nur dann im Ausland wenn ich a) dabei sparen kann, b) den Film dadurch Wochen früher sehen kann oder c) eine deutsche Tonspur vorhanden ist (Punkt c muss allerdings immer vorhanden sein). Ich bin natürlich trotzdem absoluter Befürworter der Wendecover, aber nur wenn sich die Preise dadurch nicht wieder erhöhen.
    Geändert von Freezi (25.04.09 um 22:24:22 Uhr)

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.02.09
    Beiträge
    787

    AW: Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    Die ganze Diskussion um den Flatschen-Mist wäre hier nicht Thema wenn die Entscheidungsträger nicht übers Ziel hinausgeschossen wären.
    Dass es anders geht ist mir eben bei der neuen Depeche Mode - sounds of the universe DVD - Edition aufgefallen. EMI erlaubt sich ein verkleinertes FSK-Logo auf dem Cover zu drucken. tztztz. Das gibt Ärger.
    Bei Anni Lennox ist es normal groß und sieht nicht nur Scheisse aus sondern ist auch noch völlig sinnfrei.

  15. #15
    nervenSÄGE
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    Ulm
    Alter
    37
    Beiträge
    4.675

    AW: Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    Ich denke doch eher, dass das alles nichts mit den Flatschen zu tun hat.
    Ich denke, das hängt schlicht mit sinkenden Produktionskosten (für die Presswerke wird die Herstellung einer BD immer mehr zu Routine) und mit der gestiegenen Nachfrage zusammen.
    Evtl. noch etwas mit der Wirtschaftskriese, dass die Leute mehr kaufen.

    War doch bei der DVD genau so, dass irgendwann die Preise fielen von 50-55DM auf 30 für Backkatalog Titel (Aktion wurde von Warner gestartet). Das geschieht hier jetzt auch; nur dass es viel schneller geht!

  16. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.12.04
    Beiträge
    473

    AW: Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    Zitat Zitat von Jack Black 73 Beitrag anzeigen
    Wobei das aber leider nicht überall der Fall zu sein scheint. Ich war letzte Woche für 2 Tage in Berlin und habe dort mal die Preise im Saturn und Media Markt Alexanderplatz abgecheckt. Bis auf ein paar Angebote für 14,99 € waren alle Preise um oder gar deutlich über 29,99 € gelegen. Hat mich echt gewundert, Titel die in den Märkten hier in Bremen 19,99 - 24,99 € kosten, lagen dort bei 29,99 - 34,99 €. Ist das dort normal bei Euch in Berlin? Habe es leider nicht geschafft noch andere Märkte zu besuchen, die Stadt ist einfach zu groß.
    Ja, Berlin ist ein teures Pflaster. In der Regel sind Medien wie Blu-rays
    sehr teuer. Man kann nur zuschlagen wenn ein neuer Markt eröffnet oder wenn es Lockangebote sind. Karstadt & Kaufhof sind reine Apotheken.
    Saturn & MediMax kann man meistens auch vergessen. Alleine der Media Markt & Müller haben manchmal, eher aber selten, akzeptable Preise.
    Was mir nur nicht einleuchtet ist, wir haben hier ca. 30 Märkte der bekannten großen Ketten. Aber statt der Konkurrenz wegen, die Preise eines anderen Marktes zu unterbieten, könnte man glauben, dass es eine interne Preisabsprache, wie bei den Tankstellen gibt.
    Bestes Beispiel ist der Film "Tintenherz". Bei Karstadt 32,99 EUR, bei Müller 24,99 EUR. Bei den Media Märkten fast überall um die 27,99 EUR.
    Also was nutzt mir ein Markt an jeder Ecke, wenn ich aufgrund des Preises nichts kaufen kann.

  17. #17
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.07.07
    Beiträge
    1.371

    AW: Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    mit flatschn hats sicherlich nichts zu tun. ich denke eher daran das die verkäufe von BD nach oben gegangen sind.

  18. #18
    Masterchief
    Registriert seit
    24.04.02
    Ort
    Snow Paradise
    Alter
    40
    Beiträge
    10.029

    AW: Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    Überhaupt auf die Idee zu kommen, es hätte was mit den Freigabe Logos zu tun finde ich aber schon echt amüsant!

  19. #19
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    13.280

    AW: Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    Naja kann das so leider allgemein nicht bestätigen! Also zumindest bei meinem örtlichen Saturn und MM sind bis auf Sonderaktionen, immer noch alle Titel um die 30 EUR. Da bestelle ich lieber immer noch bei Amazon! Die sind immer noch weit günstiger meistens als hier bei mir um die Ecke!

  20. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.10.02
    Ort
    Scotland
    Alter
    47
    Beiträge
    717

    AW: Kaum noch "zu hohe" BD-Preise bei Amazon

    Ich war fuer ein paar Tage in Muenchen und wollte auch ein paar Blu-rays kaufen, aber nicht fuer die Preise. Weder bei Mueller noch bei Saturn Hansa gab es etwas was ich wollte (zB Patton und Die Hard 3) fuer weniger als 28 Euro.

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.10.07, 08:26:58
  2. "AvP - Extreme Edition" von Amazon noch im Schuber?
    Von Eskimo im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.06.05, 06:58:23
  3. "Ich kanns kaum erwarten" OOP?
    Von BartSimpson im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.05.04, 13:18:23
  4. Preise "Dust Devil" und "Castle Freak"?
    Von afgalon im Forum Filmsammlerbörsen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.07.03, 08:03:06
  5. Trau mich kaum zu fragen: Was ist "From the Earth to the moon?"
    Von dennis24 im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.02, 17:52:57

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •