Cinefacts

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Dark Floors

  1. #1
    Aka 3D Ray
    Registriert seit
    02.04.07
    Ort
    Hildesheim
    Alter
    35
    Beiträge
    8.713

    Dark Floors

    Gerade bei Amazon gesehen Dark Floors Blu-ray kostet derzeit auch nur 12,99
    Die Trailer bei Youtube sehen doch sehr gut aus. Kennt den schon einer und kann was dazu sagen??

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.02.08
    Ort
    Hessen
    Alter
    40
    Beiträge
    2.531

    AW: Dark Floors

    Kenn den Film nicht aber laut IMDB (der Trailer sieht wirklich interessant aus) wird es wohl eine Trash-Perle sein.

    Das Script stammt von Lordi, die Monster sind Lordi und die Musik ist von Lordi.

    Was wohl die meisten an den Film stört ist das er nichts erklärt und man auch sonst nichts weiß was warum und überhaupt. Ich werde Ihn mir für den Preis wohl besorgen. Scheint auf alle Fälle recht spaßig zu sein.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.08.08
    Alter
    31
    Beiträge
    175

    AW: Dark Floors

    naja der trailer is schon sowas von schlecht. Kann mir nicht vorstellen, dass der Film was taugt.

  4. #4
    Aka 3D Ray
    Registriert seit
    02.04.07
    Ort
    Hildesheim
    Alter
    35
    Beiträge
    8.713

    AW: Dark Floors

    Oh krass wieder 24,99 hab ich ja Glück gehabt.

  5. #5
    noch 2,8 Kilo bis Tango
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Innsmouth, Neuengland
    Alter
    38
    Beiträge
    3.744

    AW: Dark Floors

    Ich habe mir wirklich sehr auf die BD gefreut, jedoch gibt es hier ein paar böse Patzer, die am Morgen einigen wohl bitter aufstoßen werden.

    1. Schlechte Kompression plus starke Artefaktbildung in vielen Szenen
    2. Transfer nur in 1080i
    3. Bild scheint abgedunkelt worden zu sein, im Gegensatz zur US-DVD lässt sich teilweise das Bild in dunklen Szenen nur erahnen.
    4. An 3-4 Stellen wird das Bild plötzlich für einen Moment weiß...

    Alles hier nochmal nachzulesen inkl. umfangreiche Screenshots. Ich hoffe MIG mögen mir das Review verzeihen, jedoch ist hier gewaltig was schief gelaufen. Sowas bin ich von dem Label nicht gewohnt.

    Im übrigen ist während ich einige Tage an dem Review gewerkelt habe, ein BD-Review bei dvd-forum.at online gegangen. Da ist von den Fehlern nichts zu lesen und es wird auch noch behauptet das der Film in 1080p vorliegt. Hier wird auf keinen der vier Mängel eingegangen und selbst einem Blinden hätte Punkt 1,2 und 4 auffallen müssen, zumindest wenn man den Film ganz, oder überhaupt geguckt hätte. Naürlich will ich dem Reviewer nichts unterstellen, aber so Blind kann man doch nicht sein.

    Dies gilt auch für bluray-disc.de, die zumindest noch bemerken das das Bid "etwas zu dunkel" ist. Aber auch hier ist man der Meinung, dass die Disc in 1080p vorliegt und sonst keine Fehler zeigt.

    Die Artefakte hat man Großzügig übersehen und beim Weissbild denkt man wohl, dies sei ein Stilmittel?

    Würde mich sehr freuen wenn MIG hier nachbessert, denn auch wenn das Bild keine Referenzwerte abliefert, gibt es einige wirkliche schöne Momente und selbst mit dem 1080i Transfer lässt sich locker leben. Doch die anderen Mängel stören nun einma deutlich, vor allem wenn man teilweise die Monster gar nicht mehr richtig sehen kann. Wobei die Frage ist, was nun der gewollte Helligkeitsgrad des Bildes ist. Doch Artefakte und Weißbild war sicherlich nicht gewollt.

  6. #6
    Aka 3D Ray
    Registriert seit
    02.04.07
    Ort
    Hildesheim
    Alter
    35
    Beiträge
    8.713

    AW: Dark Floors

    @ Toxi und wie ist der Film?

  7. #7
    noch 2,8 Kilo bis Tango
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Innsmouth, Neuengland
    Alter
    38
    Beiträge
    3.744

    AW: Dark Floors

    Moin, schau einfach nochmal in mein Review, dann muss ich nicht nochmal alles schreiben
    Nur kurz: Ich fand ihn gut, aber viele werden nicht meiner Meinung sein. Es ist halt nicht DER Lordi Film den alle erwartet haben, dafür hat die Band einfach zu wenig Screentime. Ich finde aber: Weniger ist mehr und "Dark Floors" von daher unterhaltsam und sehr atmosphärisch. Aber wie gesagt, in meinem Review gehe ich ausführlicher auf den Film ein. Für mich auch nach dem dritten Mal sehen immer noch empfehlenswert.

  8. #8
    noch 2,8 Kilo bis Tango
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Innsmouth, Neuengland
    Alter
    38
    Beiträge
    3.744

    AW: Dark Floors

    Moin, ich habe heute mit Gerd Richter von MIG gesprochen und er war so lieb mir noch ein paar Dinge bezüglich der "Dark Floors" Blu-ray zu erklären.

    THEMA: 1080p oder 1080i

    So unverständlich es auch sein mag, aber der Film liegt tasächlich in 1080p auf der Disc vor, die Jungs von dvd-forum.at hatten es erst nach sein Anruf abgeändert.

    Also das HD-MASTER von "Dark Floors" lag als PAL-HD-Master in 25 Frames progressiv vor. Aufgrund der in Europa herrschenden PAL Norm, wird dann dieses progressive Bild in einem sogenannten 2:2 Pulldown Verfahren in 2 Halbbilder getrennt und dann so an den HD-Fernseher wiedergegeben. Das führt dann natürlich definitiv dazu, das je nach Equipment 1080i angezeigt wird. Ist zwar verwirrend und unverständlich aber da kann man nix machen.

    Bei der Dunkelheit und den Weissbildern ist dies defintiv (wie ich vermutet hatte) auf die Finnen zurück zuführen, welche MIG das Master in dieser Form zu Verfügung stellten. Die US-DVD hat die Probleme nicht, wirkt aber milchiger und flacher als die deutsche BD. Hier wollte MIG dann aber auch nicht mehr aufhellen, was sicherlich katastrophal geworden wäre.

    Bis keine anderen Discs in HD auftauchen, wird es wohl ein Geheimnis bleiben, was die Finnen MIG da angedreht haben.

    Zudem erklärte man mir noch folgendes:

    "Offensichtlich wurde das Master im sog. erweiterten RGB-Farbraum aufgespielt, der dazu führt, das Schwarz wirklich absolut schwarz dargestellt wird, was natürlich dazu führt, das bei so einem dunklen Film das Bild generell viel zu dunkel wirkt. Und diese Dunkelheit führt dazu, das die Videoencoder viel zu tun haben, da macht sich dann natürlich auch schon mal die Kompression bemerkbar."

    Damit hatte man erheblich zu kämpfen, was man desöfteren im Bild sieht. Unschön, aber leider in der Form nicht anders zu bewerkstelligen.

    So also für alle nochmal:

    Film liegt in 1080p vor, wird von unseren Glotzen aber nicht als solches erkannt. Das dunkle Master mit den Weissbilder dazwischen ist so von den Finnen geliefert worden und niemand weiß wieso und weshalb.

    Jetzt stellt sich nur noch die Frage, warum die andern Schreiber nicht auf die Weissbilder und die Kompession eingehen, aber nun gut.

    Vielen Dank nochmal an MIG für die Infos und der kurzen technischen Einweisung - ist alles doch viel komplexer als man es vermutet würde und wer weiß, vielleicht machen wir demnächst mal ein Special über Authoring /BD Produktion etc. bei kleinen Studios. Wäre das interessant für Euch?

    lg

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dark Floors: The Lordi Motion Picture
    Von FleshFeast im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.05.10, 14:29:15
  2. [All] Alone in the Dark
    Von OAB im Forum Konsolen & PC-Spiele
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 04.08.09, 00:10:32
  3. Dark Floors - Blu-ray nur 12,99
    Von VIRUS-X im Forum Blu-ray Deutschland & Ausland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.04.09, 14:49:24

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •