Cinefacts

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 39 von 39
  1. #21
    fliegender Adler
    Registriert seit
    02.02.04
    Beiträge
    3.036

    AW: Kinowelt - warum Region B

    Achso, noch erwähnen möchte ich, daß es umso blöder kommt weil ich mir als Region Aler meine BluRays aus Asien importieren darf - und als Region Bler glatt innerhalb der gesamten EU inkl. Schweiz einkaufen kann. Vonwegen Lizensierung - wo ist nun der grosse Unterschied ob nun ein Ami Austin Powers von Kinowelt kauft oder ein Franzose. In beiden Fällen entgeht dem lokalen Distributor ein Verkauf. Wenn man es so sieht, müsste der Regionscode pro Land gelten.

  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.02.04
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    343

    AW: Kinowelt - warum Region B

    Was ich mich frage... sind manche durch die BD vllt. bisschen verwöhnt? Bei den DVDs gabs fast gar keine (oder überhaupt keine?) ohne Regio-Code. UNd hier wird wegen paar Discs von paar Leuten gejammert. Mal davon abgesehen, muss man mit so Einschränkungen rechnen wenn man ein Code-A Player hat, ist ja nicht so dass so etwas überraschend kommt.

  3. #23
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.04.02
    Beiträge
    890

    AW: Kinowelt - warum Region B

    Zitat Zitat von WHITECHAPEL Beitrag anzeigen
    Meine Güte, akzeptier das.
    Das ist ein absolut nichtiges Thema.
    Nö. mach ich auch nicht, kannst Du ja machen, viel Spaß mit dieser Form von Akzeptanz.
    Und weiter, klar, für Dich nichtig, schau mal über den Tellerrand, dies ist ein Forum in dem VIELE ANDERE posten, es geht nicht nur um Dich.

  4. #24
    fliegender Adler
    Registriert seit
    02.02.04
    Beiträge
    3.036

    AW: Kinowelt - warum Region B

    Zitat Zitat von BensheimerGamer Beitrag anzeigen
    Was ich mich frage... sind manche durch die BD vllt. bisschen verwöhnt? Bei den DVDs gabs fast gar keine (oder überhaupt keine?) ohne Regio-Code. UNd hier wird wegen paar Discs von paar Leuten gejammert. Mal davon abgesehen, muss man mit so Einschränkungen rechnen wenn man ein Code-A Player hat, ist ja nicht so dass so etwas überraschend kommt.
    Das Problem ist bei BD, daß man eben nicht einfach den Player auf Region-Free stellen kann. Wenn das bei DVD-Playern nicht so einfach wäre, wäre die Verbreitung nicht so hoch und für Sammler wie mich wäre DVD genauso uninteressant. Deshalb können die DVDs mit Region-Code rausbringen wie sie wollen. Bei DVDs wirkt es wie ein trotziges Kind was nicht einsehen möchte, daß sein Verhalten eh irrelevant ist.

    Wobei ich anmerken muss: Ja, auf meinem Vaio Notebook nervt es, daß ich nur ca. 20-30% meiner DVDs abspielen "darf". Ich sehe da allerdings eher den Notebook als defekt an, weil ich andere DVD-Laufwerke schon entsprechend gepatcht habe.

    Noch etwas sehr seltsames: Der Maschinist von EMS - na ist der Region B? Ätsch, Region-Free. Also ist einfach Kinowelt zu faul um die BD Region Free zu machen. EMS schaffts auch, also kanns wohl nicht soviel (mehr?) kosten. Kinowelt ist ja wohl ein größeres Label als EMS.

    Oh und apropos "verwöhnt". Bitte? Ich lasse mich doch nicht von einem Byte künstlich einschränken. Wo kommen wir denn da hin? Wie wärs gleich mit Fernsehgeräten, die nur in der Stadt funktionieren in der man sie gekauft hat. Das würde auch niemand akzeptieren. Region-Code ist so 90er. Heutzutage kann ich in Hong Kong DS und PS3 Spiele kaufen und auch daheim spielen, also wo ist bitte das Problem? Die Filmindustrie möchte nicht anerkennen, daß sie sich damit selber ein Ei legen. Ich kaufe die Filme eben nicht, Pech. Die Musikindustrie ist bereits mit DRM auf die Schnautze gefallen, vielleicht kapiert es die Filmindustrie auch mal. Und Region-Code ist im Endeffekt auch DRM.
    Geändert von jimidini (04.07.09 um 12:43:39 Uhr)

  5. #25
    Ex-New Yorker
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    München
    Alter
    42
    Beiträge
    3.897

    AW: Kinowelt - warum Region B

    Zitat Zitat von jimidini Beitrag anzeigen

    Noch etwas sehr seltsames: Der Maschinist von EMS - na ist der Region B? Ätsch, Region-Free. Also ist einfach Kinowelt zu faul um die BD Region Free zu machen. EMS schaffts auch, also kanns wohl nicht soviel (mehr?) kosten. Kinowelt ist ja wohl ein größeres Label als EMS.
    Wenn man keine Ahnung hatte, sollte man den Ball flach halten! Die Lizenzvergabe ist eine komplexe Materie und hat NICHTS mit Lust und Laune der Anbieter zu tun.

  6. #26
    WHITECHAPEL
    Gast

    AW: Kinowelt - warum Region B

    Jimidini und Agonyoftheundead: Ihr gebt ja fürchterliches Rebellentum ab.
    Das ist ja nicht zum aushalten aus Unterhaltungsmedien hier "mafiaähnliche" Angelegenheiten zu machen.
    Es ist wie es ist und ihr werdet die Multimillionenfirmen kein Stück beeinflussen!

    Jimidini: Du schreibst doch herrlich zu lesendes Deutsch.
    Warum machst du hier dann einen derart eklatanten Staatsakt draus?
    Kauf dir deutsche/europäische Scheiben und genieße sie auf deinem Region-B-Gerät. Fertig.
    Gegen Sachen zu rebellieren, die du nicht komplett überschauen/einsehen sondern nur versuchen kannst herzuleiten, endet fruchtlos.
    Es sei denn du "gehst deinen Weg" wie Stallone in F.I.S.T.
    Ist das die ganze Aufregung wert?

  7. #27
    Brittany & Santana 4ever!
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Lippstadt
    Alter
    43
    Beiträge
    5.182

    AW: Kinowelt - warum Region B

    Zitat Zitat von jimidini Beitrag anzeigen
    Vonwegen Lizensierung - wo ist nun der grosse Unterschied ob nun ein Ami Austin Powers von Kinowelt kauft oder ein Franzose. In beiden Fällen entgeht dem lokalen Distributor ein Verkauf. Wenn man es so sieht, müsste der Regionscode pro Land gelten.
    War ursprünglich wohl auch angedacht. Nur hatte die EU da was gegen, weil sonst der grenzenlose europäische Binnenmarkt ad absurdum geführt worden wäre. Deswegen halt "nur" Regionalcodes.

  8. #28
    Brittany & Santana 4ever!
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Lippstadt
    Alter
    43
    Beiträge
    5.182

    AW: Kinowelt - warum Region B

    Zitat Zitat von WHITECHAPEL Beitrag anzeigen
    Jimidini und Agonyoftheundead: Ihr gebt ja fürchterliches Rebellentum ab.
    Das ist ja nicht zum aushalten aus Unterhaltungsmedien hier "mafiaähnliche" Angelegenheiten zu machen.
    Es ist wie es ist und ihr werdet die Multimillionenfirmen kein Stück beeinflussen!
    Deine Überheblichkeit ist echt schon abgefahren. Du scheinst irgendwie 3 cm über dem Boden zu schweben.

    Natürlich werden zwei oder drei Einzeluser die Multis nicht um umschwenken bringen, aber Deutschland, Europa und die ganze Welt besteht aus bis zu 6,5 Milliarden Einzel-Usern.

    Und wenn man sieht wie die Musikindustrie in den USA gerade gegen eine 4-fache Mutter kämpft und Musik-/ und Filmindustrie gerade 3 Schweden zu Schwerstkriminellen machen wollen, dann sieht man dass ein paar Einzelindividuen doch guten Einfluss auf das Verhalten der Content-Industrie haben können.

  9. #29
    Retired
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Vollhonl
    Alter
    46
    Beiträge
    10.528

    AW: Kinowelt - warum Region B

    @Dringi: Was stellst du denn hier für kaputte Vergleiche auf?

    Zitat Zitat von Dringi Beitrag anzeigen
    Und wenn man sieht wie die Musikindustrie in den USA gerade gegen eine 4-fache Mutter kämpft

    Da wird ein Exempel statuiert. So what? Die Frau hat ja schlussendlich nachweisbar Urheberrechte verletzt. Pech gehabt. Sie ist/war eine von Abermillionen Filesharing-Nutzern, die einfach nicht einsehen wollen, dass sie laufend Diebstahl begehen.

    Die Frau hat 4 Kinder? Ist das wichtig? Warum wird das immer extra erwähnt?
    Wie viele Menschen haben eigentlich in den vergangenen Jahren ihren Job in der Medienbranche verloren, weil die Umsätze wegen illegaler Kopien eingebrochen sind?
    Nach denen fragt niemand. Auch nicht, wieviel Kinder diese Leute denn wohl haben.
    Aber hey, bei den Medien arbeiten ja nur steinreiche, völlig überbezahlte Bonzen, die können das schon verkraften, wenn die ganze Welt Musik hört und Filme ansieht, aber nur ein Bruchteil dafür bezahlen will...

    Zitat Zitat von Dringi Beitrag anzeigen
    und Musik-/ und Filmindustrie gerade 3 Schweden zu Schwerstkriminellen machen wollen, dann sieht man dass ein paar Einzelindividuen doch guten Einfluss auf das Verhalten der Content-Industrie haben können.
    Die drei Schweden haben sich jahrelang an ihrer Torrent-Seite bereichert und sich über die Content-Industrie lustig gemacht. Nun gibt es halt die Quittung.

  10. #30
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: Kinowelt - warum Region B

    Zitat Zitat von Bato Beitrag anzeigen
    Da wird ein Exempel statuiert. So what? Die Frau hat ja schlussendlich nachweisbar Urheberrechte verletzt. Pech gehabt. Sie ist/war eine von Abermillionen Filesharing-Nutzern, die einfach nicht einsehen wollen, dass sie laufend Diebstahl begehen.
    Da gebe ich Dir recht, allerdings hat das überhaupt nichts mit Regionalcodes zu tun. Filme privat zu importieren ist nämlich völlig legal und legitim. Die Errichtung von Handelsbarrieren von Seiten der Industrie ist hingegen wettbewerbsrechtlich zweifelhaft und in einigen Ländern sind strikte Regionalcodes aus diesem Grund auch verboten. Zumal die Industrie selbst natürlich gerne von der Globalisierung profitiert (ich wäre gar nicht überrascht, wenn die "deutsche" Region-B-Disc in einem Region-A- oder -C-Land z.B. von Sony DADC gefertigt wäre).

    Ich finde es schon irgendwo lustig, wie sich hier mancher gegen seine eigenen legitimen Interessen für die "Mutlimillionen"-Industrie aufplustert.

  11. #31
    Brittany & Santana 4ever!
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Lippstadt
    Alter
    43
    Beiträge
    5.182

    AW: Kinowelt - warum Region B

    Zitat Zitat von Bato Beitrag anzeigen
    Da wird ein Exempel statuiert. So what? Die Frau hat ja schlussendlich nachweisbar Urheberrechte verletzt. Pech gehabt. Sie ist/war eine von Abermillionen Filesharing-Nutzern, die einfach nicht einsehen wollen, dass sie laufend Diebstahl begehen.

    Die drei Schweden haben sich jahrelang an ihrer Torrent-Seite bereichert und sich über die Content-Industrie lustig gemacht. Nun gibt es halt die Quittung.
    Die Aussagen bezogen sich eher auf "WHITECHAPEL" und seine Aussage "Es ist wie es ist und ihr werdet die Multimillionenfirmen kein Stück beeinflussen!"

    Es ist sehrwohl möglich die Contentindustrie auch als Einzelperson zu beeinflussen, dass das eine Gegenreaktion - in welcher Form auch immer - auslöst, sollte klar sein und auch in gewissen Bereichen erwünscht: So hat das massenhafte Nichtkaufen von DRM-verseuchter Musik dazu geführt, dass DRM immer öfters als Irrweg erkannt wird. Demzufolge wurde es von der Contentindustrie wieder abgeschafft. Folge: Ich kaufe jetzt wieder Musik die als DRM-CD im Regal stehen geblieben ist, direkt als MP3s und jeweils eine Kopie davon landet im Audoradio, auf'm Computer, im MP3-Player.
    Fazit: Win-Win: Die Content-Industrie hat mich wieder als Kunden und ich habe wieder soviele Privatkopien wie ich benötige.

  12. #32
    Formatkriegsgewinnler
    Registriert seit
    16.05.03
    Beiträge
    149

    AW: Kinowelt - warum Region B

    Zitat Zitat von Rigby Reardon Beitrag anzeigen
    Da gebe ich Dir recht, allerdings hat das überhaupt nichts mit Regionalcodes zu tun. Filme privat zu importieren ist nämlich völlig legal und legitim. Die Errichtung von Handelsbarrieren von Seiten der Industrie ist hingegen wettbewerbsrechtlich zweifelhaft und in einigen Ländern sind strikte Regionalcodes aus diesem Grund auch verboten. Zumal die Industrie selbst natürlich gerne von der Globalisierung profitiert (ich wäre gar nicht überrascht, wenn die "deutsche" Region-B-Disc in einem Region-A- oder -C-Land z.B. von Sony DADC gefertigt wäre).

    Ich finde es schon irgendwo lustig, wie sich hier mancher gegen seine eigenen legitimen Interessen für die "Mutlimillionen"-Industrie aufplustert.
    Dem kann ich nur zustimmen! Daß mancher sich darüber aufregt, daß die Medienindustrie auf diesem Wege versucht, ihren Gewinn auf Kosten der Verbraucher zu erhöhen, ist doch mehr als verständlich. Und ganz abgesehen vom finanziellen Aspekt: es ist einfach furchtbar lästig, wenn dann z.B. ein Film aus irgendwelchen Gründen nur in den USA oder in Europa erscheint und der jeweils andere Teil der Welt diesen Film dann aufgrund künstlicher Kompatibilitätshürden nicht ohne Probleme sehen kann. Und parallel zu solchen Schikanemaßnahmen wird dann immer wieder gejammert, daß der Kunde neue Technologien nicht schnell genug annimmt...

  13. #33
    trifft Susi Sorglos
    Registriert seit
    10.09.08
    Ort
    Li-La-Launeland
    Alter
    34
    Beiträge
    3.025

    AW: Kinowelt - warum Region B

    Zitat Zitat von Rigby Reardon Beitrag anzeigen
    "deutsche" Region-B-Disc in einem Region-A- oder -C-Land z.B. von Sony DADC gefertigt wäre).
    Sony DADC sitzt doch in Österreich, also sind die doch eh B

    Und wegen EMS und "regionfree": Da EMS ein Minilabel ist und die Blu-ray Produktion im Gegensatz zur DVD-Produktion um einiges teurer ist, wird das eine Multischeibe für alle Regionen sein - dafür mit zig Sprachen und Untertiteln. So spart man wieder ein bisschen Geld für das aufbringen des AACS und lässt im Zweifelsfall die Menüs durch die Spracheinstellungen des Players einschränken. Das machen ja sogar viele Majors so

  14. #34
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: Kinowelt - warum Region B

    Zitat Zitat von Rudi Ratlos Beitrag anzeigen
    Sony DADC sitzt doch in Österreich, also sind die doch eh B
    Sony DADC "sitzt" auch an etlichen anderen Standorten in allen Regionen, darunter zunehmend auch Niedriglohnländer wie Indien, Mexiko, Brasilien und China. Da nimmt man die Globalisierung dann gern. Bloß der Endverbraucher soll schön in seinem durch Regionalcodes abgeschotteten Heimatmarkt bleiben ...
    Und wegen EMS und "regionfree": Da EMS ein Minilabel ist und die Blu-ray Produktion im Gegensatz zur DVD-Produktion um einiges teurer ist, wird das eine Multischeibe für alle Regionen sein - dafür mit zig Sprachen und Untertiteln.
    Aha. Und wie finanziert das Minilabel die Lizenzen für "zig Sprachen und Untertitel", geschweige denn die Vertriebsrechte "in allen Regionen"? Das glaubst Du doch wohl selbst nicht. Ob ein Regionalcode verwendet wird oder nicht, hängt von den Verhandlungen mit dem jeweiligen Lizenzgeber ab. Interessant ist, daß einige Vertreiber wie Kinowelt jetzt Regionalcodes verwenden, obwohl sie seinerzeit keine Probleme hatten, die regionalcodefreie HD-DVD zu unterstützen. Gelegenheit macht Diebe ...

  15. #35
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.310

    AW: Kinowelt - warum Region B

    Zitat Zitat von Rudi Ratlos Beitrag anzeigen
    Und wegen EMS und "regionfree": Da EMS ein Minilabel ist und die Blu-ray Produktion im Gegensatz zur DVD-Produktion um einiges teurer ist, wird das eine Multischeibe für alle Regionen sein - dafür mit zig Sprachen und Untertiteln. So spart man wieder ein bisschen Geld für das aufbringen des AACS und lässt im Zweifelsfall die Menüs durch die Spracheinstellungen des Players einschränken. Das machen ja sogar viele Majors so
    Nö. Der genannte THE MACHINIST von EMS hat nur deutschen und englischen Ton sowie deutsche Untertitel ist aber Region Free. Definitiv eine andere Scheibe als z. B. die spanische, die ich hier habe und die natürlich keinen deutschen Ton aber ein paar mehr Extras aufweist.
    Was du meinst ist sicherlich die Praxis von Studio Canal, die ihre Katalogtitel z. B. in Deutschland an Kinowelt und in GB an Optimum lizensieren, aber die sind Region Locked.

  16. #36
    WHITECHAPEL
    Gast

    AW: Kinowelt - warum Region B

    Zitat Zitat von Dringi Beitrag anzeigen
    Deine Überheblichkeit ist echt schon abgefahren. Du scheinst irgendwie 3 cm über dem Boden zu schweben.

    Natürlich werden zwei oder drei Einzeluser die Multis nicht um umschwenken bringen, aber Deutschland, Europa und die ganze Welt besteht aus bis zu 6,5 Milliarden Einzel-Usern.

    Und wenn man sieht wie die Musikindustrie in den USA gerade gegen eine 4-fache Mutter kämpft und Musik-/ und Filmindustrie gerade 3 Schweden zu Schwerstkriminellen machen wollen, dann sieht man dass ein paar Einzelindividuen doch guten Einfluss auf das Verhalten der Content-Industrie haben können.
    Meine gegensätzliche und unkompliziertere Meinung hat nichts mit Überheblichkeit zu tun.
    Schließlich versuche ich hier nicht eine Regionalcode-Revolution zu entfachen nur aus mangelnder Liquidität.
    Wer keinen Multiplayer kauft kann halt nicht weltweit BDs einkaufen. Ganz einfach.
    Das ist doch schon fast weltfremd mich hier als überheblich zu bezeichnen, nur weil ich Realist bin.


  17. #37
    trifft Susi Sorglos
    Registriert seit
    10.09.08
    Ort
    Li-La-Launeland
    Alter
    34
    Beiträge
    3.025

    AW: Kinowelt - warum Region B

    Zitat Zitat von Rigby Reardon Beitrag anzeigen
    Sony DADC "sitzt" auch an etlichen anderen Standorten in allen Regionen, darunter zunehmend auch Niedriglohnländer wie Indien, Mexiko, Brasilien und China. Da nimmt man die Globalisierung dann gern. Bloß der Endverbraucher soll schön in seinem durch Regionalcodes abgeschotteten Heimatmarkt bleiben ...
    Die normale Wald- und Wiesen-Blu-ray kommt aber in der Regel aus dem Werk in Österreich!

    Zitat Zitat von Rigby Reardon Beitrag anzeigen
    Aha. Und wie finanziert das Minilabel die Lizenzen für "zig Sprachen und Untertitel", geschweige denn die Vertriebsrechte "in allen Regionen"? Das glaubst Du doch wohl selbst nicht. Ob ein Regionalcode verwendet wird oder nicht, hängt von den Verhandlungen mit dem jeweiligen Lizenzgeber ab. Interessant ist, daß einige Vertreiber wie Kinowelt jetzt Regionalcodes verwenden, obwohl sie seinerzeit keine Probleme hatten, die regionalcodefreie HD-DVD zu unterstützen. Gelegenheit macht Diebe ...
    Du hast mich missverstanden: Es geht darum, dass (wie kippe richtig geschlussfolgert hat) eine Scheibe für mehrere Länder verwendet wird und das Label dann halt nur die Lizenz für den heimischen Markt hat (und in den anderen europäischen Ländern dann eben das Logo des jeweiligen Labels vor Ort eingeblendet wird). Da das bei der erwähnten EMS-Scheibe wohl nicht so ist, war das wohl ein schlechtes Beispiel. Allerdings habe ich auch gerade gesehen, dass der Titel ja als Vanilla erschienen ist (BD-25, keine Extras) - der wurde dann recht günstig produziert und lohnt als lokale Produktion (zumindest hoffe ich das für EMS ).

  18. #38
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: Kinowelt - warum Region B

    Zitat Zitat von Rudi Ratlos Beitrag anzeigen
    Die normale Wald- und Wiesen-Blu-ray kommt aber in der Regel aus dem Werk in Österreich!
    Ist das so? Hast Du Einblick in die interne Produktionsplanung? Ich kann mir kaum vorstellen, daß z.B. der Bluray-Markt in Mexiko oder Indien den Aufbau eigener Produktionsstraßen rechtfertigt. Folglich dürfte ein Großteil der Produktionskapazität für den Export in Industrieländer gedacht sein.
    Du hast mich missverstanden: Es geht darum, dass (wie kippe richtig geschlussfolgert hat) eine Scheibe für mehrere Länder verwendet wird und das Label dann halt nur die Lizenz für den heimischen Markt hat (und in den anderen europäischen Ländern dann eben das Logo des jeweiligen Labels vor Ort eingeblendet wird). Da das bei der erwähnten EMS-Scheibe wohl nicht so ist, war das wohl ein schlechtes Beispiel.
    Mir ist nicht eine einzige derartige Veröffentlichung bekannt. In der Regel bringen nur Majors Discs mit "zig Sprachen" für mehrere Regionen heraus. Es gibt kleinere Vertriebskooperationen wie bei Studio Kanal und Kinowelt/Optimum, das waren aber bisher höchstens drei Länder, und alle in Region B.
    Allerdings habe ich auch gerade gesehen, dass der Titel ja als Vanilla erschienen ist (BD-25, keine Extras) - der wurde dann recht günstig produziert und lohnt als lokale Produktion (zumindest hoffe ich das für EMS ).
    EMS hat früher auch HD-DVDs herausgebracht, die nicht nur keinen Regionalcode, sondern teilweise nicht mal einen Kopierschutz hatten (z.B. Running Scared). Komisch?

  19. #39
    trifft Susi Sorglos
    Registriert seit
    10.09.08
    Ort
    Li-La-Launeland
    Alter
    34
    Beiträge
    3.025

    AW: Kinowelt - warum Region B

    Zitat Zitat von Rigby Reardon Beitrag anzeigen
    Ist das so? Hast Du Einblick in die interne Produktionsplanung?
    Mehr als du denkst

    Im Grunde genommen ist die ganze Diskussion allerdings müßig, da man es einem deutschen Anbieter in einem Region B-Land, wohl kaum absprechen kann, seine Blu-rays mit eben selbigem Ländercode zu versehen. Sollten die Scheiben mal offen sein, ist das schön für die paar User, die unbedingt einen Region A oder C - Player haben wollten, sind sie es nicht, ist das zwar ärgerlich für diese User, aber der reguläre Kunde bekommt ein funktionierendes Produkt. Und wenn man sich einen Import-Player kauft, sollte man sich doch eigentlich im voraus Gedanken über evtl. Konsequenzen machen, oder ?!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fu Manchu Kinowelt Amazon gelistet @Kinowelt?
    Von ewureuab im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 196
    Letzter Beitrag: 02.03.08, 20:28:04
  2. Stargate(Kinofilm) Kinowelt Erstauflage vs. Kinowelt SE
    Von DVD Schweizer im Forum User Reviews zu den Filmen und Medien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.06.07, 16:07:36
  3. Warum machen wir nicht mal einen Film in der Region Hannover?
    Von Stinker im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.05.04, 23:31:11
  4. PS2 und DVD Region X
    Von wodanstrasse im Forum Konsolen & PC-Spiele
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.03, 16:36:48
  5. MCP verweist an KINOWELT bei Frage bezüglich Freddy 7 - warum?
    Von FOK im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.01.03, 19:07:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •