Cinefacts

Seite 28 von 70 ErsteErste ... 1824252627282930313238 ... LetzteLetzte
Ergebnis 541 bis 560 von 1396

Thema: Gladiator

  1. #541
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Binz - Schweiz
    Alter
    45
    Beiträge
    2.602

    AW: Gladiator

    @Bate

    Wie ich schon in meinem vorherigen Posting zu erklären versuchte:

    Nein, das "Hochdeutsch" an der Schule ist das selbe "Hochdeutsch", wie in Deutschland.
    Allerdings ist "Hochdeutsch" für uns trotz allem eine Fremdsprache - weil es wirklich völlig anders als Schweizerdeutsch ist.
    Das erleben alle Deutschen, die hier zu uns in die Schweiz kommen. Die sind alle immer überrascht, dass sie uns so überhaupt nicht verstehen bzw. wir ihnen Antworten auf Fragen in einer Form (bzw mit einem Unterton) geben, die so nicht verlangt bzw. beabsichtigt waren.

    Aber dieses Missverständnis wird wohl nie aus der Welt geschafft werden können.

    Zurück zum Thema:

    Ich habe es schon vor längerer Zeit geschrieben, wiederhole es aber hier gerne nochmals: wenn ich HD auf BD kaufe, die damit beworben wird, Filme zuhause sehen zu können, wie sie im Kino liefen (was natürlich an sich schon nicht stimmen kann), dann bin ich nicht bereit, digitale Bearbeitungsartefakte hinzunehmen, die in dieser Form vom System selbst nicht infolge technischer Gegebenheiten unumgänglich sind.
    EE, Rauschunterdrückung usw. wird man wohl nie ganz aus der Welt schaffen können - aber wenn sie das Bild nachhaltig und erwiesenermassen verschlechtern, dann hat das mit den beworbenen HD-Vorzügen nichts mehr zu tun - und wird von mir mit Nichtkauf beantwortet.

    Aber das ist natürlich nur alles imho.

    Gruss

    Darkman

  2. #542
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Bate Beitrag anzeigen
    ist das Deutsch in der Schweiz so anders?
    Das wurde hier schon mehr als einmal erklärt. Also spar ichs mir.
    Siehe vor allem Postings von Darkman. Er hat es sehr schön beschrieben.

    Zitat Zitat von Bate Beitrag anzeigen
    dann solltest du vielleicht ne Nacht darüber schlafen und am nächsten Morgen Korrektur lesen.
    Hab ich ja gemacht du Schlaumeier. Nur war das Ding halt schon paar Stunden Online.

    Zitat Zitat von Bate Beitrag anzeigen
    frech ist es, sowas überhaupt anzubieten und sich über völlig berechtigte Kritik noch zu echauffieren
    Wie bitte?
    Da kommen Leute daher und wollen mir gleich Schulbildung etc absprechen oder hinterfragen und ich darf mich nicht über sowas aufregen?
    Na soweit kommts noch

    Über die berechtigte Kritik hab ich mich ja wohl kaum echauffiert. Sonst hätte ich das ganze sicher nicht korrigiert gehabt wenn ich das nicht selbst so gesehen hätte.
    Aber über die Gründe über die hier spekuliert wurden bzw gemutmasst wurde wieso das so geschrieben war durfte ich mich völlig zurecht etwas echauffieren.

    Zitat Zitat von Bate Beitrag anzeigen
    ist immernoch eine Katastrophe
    Das ist mir sowas von scheiss egal was du davon hälst.
    Was nach der Korrektur so schlimm sein soll sehe ich nicht.

    Und diese Diskussion ist hier ohnehin völlig Fehl am Platze.
    Meine Person sollte ganz bestimmt nicht Thema des Threads sein. Bisher gabs mit meinen Reviews auch keine Probleme.

    Von Leuten wie dir werde ich mir bestimmt nichts vorschreiben lassen.

    Ist ja unglaublich wie hier meine Rechtschreibung plötzlich zu so einem Thema gemacht wird.
    Habt ihr nichts besseres zu tun?

    Der Thread wird richtig erbärmlich!!

  3. #543
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    58
    Beiträge
    831

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Belial Beitrag anzeigen
    so, hab mir die bd heute morgen mal ausgeliehen um mir selber ein bild zu machen.
    da muss ich trompeter allerdings widersprechen, denn von einer miserablen dvd kann man ja wirklich nicht sprechen. der ton ist jedenfalls referenz und das bild sieht skaliert auch gut aus.
    Ich bezog mich auch nur auf das Bild der Kinofassung-DVD. Deren Ton ist top, keine Frage, aber verglichen mit richtig guten DVDs a la STAR WARS 4-6 oder Herr der Ringe liegen im Bild doch Welten dazwischen (ich hab das Bild der DVD auch mal als Referenz empfunden, aber das ist fast 10 Jahre her), und natürlich ist die BD, bei aller berechtigter Kritik, erheblich besser. Sie ist eben nur deutlich von dem entfernt, was hätte sein können, wenn UNIVERSAL sich Mühe gegeben hätte. Vielleicht wäre dann aber ein Preis von 30€ herausgekommen, und die Leute hätten diese Summe mokiert...

  4. #544
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.02
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.636

    AW: Gladiator

    Die DVD von Gladiator kam aber bereits Ende 2000 raus.
    Da gab es weder die DVDs von Star Wars 4-6, noch die DVDs von Der Herr der Ringe.

    Vielmehr gab es damals DVDs von Laser Paradise, Astro, Best Entertainment usw.
    Da stach die DVD von Gladiator umso mehr heraus - da hatte man sich schon Mühe gemacht.

    - edit, wenn ich mich richtig erinnere enthielt die DVD auch als eine der ersten DVDs einen 6.1 DTS-ES Extended Surround Ton
    Geändert von semprini (06.09.09 um 10:39:11 Uhr)

  5. #545
    Und so beginnt es...
    Registriert seit
    09.05.02
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    110

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Trompeter Beitrag anzeigen
    Deren Ton ist top, keine Frage, aber verglichen mit richtig guten DVDs a la STAR WARS 4-6 ...
    Richtig gut ist wohl etwas Anderes. Die unteren IREs sind abgeschnitten und die Farben teilweise total verkorkst (z.B. Blau wo eigentlich Grau sein sollte). Diese DVDs sind bis auf den sehr guten Detailgrad eher ein Beispiel dafür, was man durch Bearbeitung kaputt machen kann.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Gladiator-starwars4.jpg   Gladiator-starwars3.jpg  

  6. #546
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    58
    Beiträge
    831

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von FoLLgoTT Beitrag anzeigen
    Richtig gut ist wohl etwas Anderes. Die unteren IREs sind abgeschnitten und die Farben teilweise total verkorkst (z.B. Blau wo eigentlich Grau sein sollte). Diese DVDs sind bis auf den sehr guten Detailgrad eher ein Beispiel dafür, was man durch Bearbeitung kaputt machen kann.
    Du hast sicher recht, dass die STAR WARS DVDs teilweise unglücklich bearbeitet sind (obwohl es eher um eine grundsätzlich Überarbeitung des visuellen Eindrucks inkl. VFX ging, dennoch in der Tat ein unglückliches Beispiel), aber es gibt dort kein EE und die DVDs sind auch auf dem Beamer heute gut anschaubar, im Gegensatz zum Doppelkontur-geplagten GLADIATOR. Nimm meinethalben STAR WARS 3 hinzu.
    Es ist eben zu jener Zeit (90er) häufige Praxis gewesen, Transfers (auch die frühen HD-Transfers) mit EE zu versehen, weils auf Röhren dann besser aussah (und auch tat!). Jene Praxis führt dann HEUTE auf aktuellen Beamern zu Problemen, die halt die GLADIATOR DVD samt BD betreffen. Ich sagte ja nur, das die GLADIATOR DVD ZU IHRER ZEIT Referenz war, heute hingegen weit davon entfernt ist.
    Geändert von Trompeter (06.09.09 um 13:49:12 Uhr)

  7. #547
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    58
    Beiträge
    831

    AW: Gladiator

    Hier

    http://bluray.highdefdigest.com/2524/gladiator.html

    noch ein Review, dem ich im Wesentlichen durchaus zustimme.

  8. #548
    Und so beginnt es...
    Registriert seit
    09.05.02
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    110

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Trompeter Beitrag anzeigen
    Du hast sicher recht, dass die STAR WARS DVDs teilweise unglücklich bearbeitet sind (obwohl es eher um eine grundsätzlich Überarbeitung des visuellen Eindrucks inkl. VFX ging, dennoch in der Tat ein unglückliches Beispiel), aber es gibt dort kein EE und die DVDs sind auch auf dem Beamer heute gut anschaubar, im Gegensatz zum Doppelkontur-geplagten GLADIATOR.
    Da stimme ich dir auch voll und ganz zu. Die DVD von "Gladiator" ist heutzutage nur noch Mittelmaß, eben vor allem durch das EE. "LOTR" dagegen ist ein gutes Beispiel für ein hervorragendes Bild.

    Es ist eben zu jener Zeit (90er) häufige Praxis gewesen, Transfers (auch die frühen HD-Transfers) mit EE zu versehen, weils auf Röhren dann besser aussah (und auch tat!). Jene Praxis führt dann HEUTE auf aktuellen Beamern zu Problemen, die halt die GLADIATOR DVD samt BD betreffen.
    EE wird heutzutage immer noch häufig angewandt. Ich könnte nicht sagen, dass das irgendwie weniger geworden ist. Selbst bei Blu-rays sieht man es häufig. Es fällt da nur weniger auf, weil bei gleicher Parametrisierung des Schärfefilters die Doppelkonturen durch die höhere Auflösung nicht so dick auf der Leinwand erscheinen (ca. 1/3 im Vergleich zur DVD).

    EE ist übrigens über einen guten Röhrenprojektor genauso störend wie über einen digitalen Projektor.

    Aber zum Glück gibt es von "Gladiator" immer noch den sehr guten TV-Mittschnitt (an dem kann sich so manche Blu-ray ein Beispiel nehmen!). Die verkorkste Blu-ray ist daher nicht der Weltuntergang.
    Geändert von FoLLgoTT (06.09.09 um 14:15:32 Uhr)

  9. #549
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    58
    Beiträge
    831

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von FoLLgoTT Beitrag anzeigen

    EE ist übrigens über einen guten Röhrenprojektor genauso störend wie über einen digitalen Projektor.
    Schon richtig, aber die "richtig guten" waren damals auch nicht unter ca. 30000 DM zu haben, dazu kam dann noch ein Linedoubler. Ich konnte 1995 mal ca. 11000 DM in einen (immerhin anamorphen) RCF LS 4001 investieren, auf dem kam EE immer ganz gut... Und selbst DAS war damals alles andere als typisch in einem Haushalt...

    Ich denke aber auch, dass die Mastering Studios bei aktuellen Neuabtastungen hinsichtlich EE gelernt haben. "Gefährlich" sind wohl jene älteren HD-Transfers, die damals via EE "getrimmt" worden waren, und bei denen dann heute bei der BD Veröffentlichung aus Kostengründen kein neuer Transfer angefertigt wird. Gutes Beispiel: TERMINATOR 2.

    Man sollte vielleicht auch nicht vergessen, dass man in einer gesunden Marktwirtschaft den Gegenwert bekommt, für den man bezahlt. Geschenkt kriegt man nichts, noch nicht mal das "Bonus"-Material. Wenn vielen (auch hier) die BD allgemein zu teuer ist, können VÖs wie GLADIATOR die Konsequenz sein, was ich nicht hoffen möchte...

  10. #550
    Und so beginnt es...
    Registriert seit
    09.05.02
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    110

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Trompeter Beitrag anzeigen
    Schon richtig, aber die "richtig guten" waren damals auch nicht unter ca. 30000 DM zu haben, dazu kam dann noch ein Linedoubler.
    Naja, man hat Röhrenprojektoren ja nie neu gekauft.
    Gute 9 Zöller waren in den letzten 10 Jahren für weit unter 10.000€ zu haben. Für meinen Sony 1292 hatte ich damals in gutem Zustand 3000€ bezahlt, für den Sony G90 mit neuen Röhren dann ca. das Doppelte. Das ist dann aber auch einer der besten Röhrenprojektoren, den man erwerben kann.

    Einen Linedoubler/Scaler brauchte ich dank HTPC nie.

    Ich konnte 1995 mal ca. 11000 DM in einen (immerhin anamorphen) RCF LS 4001 investieren, auf dem kam EE immer ganz gut... Und selbst DAS war damals alles andere als typisch in einem Haushalt...
    Ok, der RCF 4001 ist ein nicht mehr zeitgemäßer 7-Zöller. Ich besaß selbst mal einen Sony 1272, den man in die selbe Klasse einordnen kann. Bedingt durch die niedrige Bandbreite, den elektrostatischen Fokus und die luftgekoppelten Objektive kann man sich DVDs zwar ganz gut schauen, eine richtige Freude ist das aber nicht. Die kommt erst mit einem guten 9-Zöller auf. Damit sieht dann auch HD richtig gut aus und man erfreut sich an plastischen Bildern mit einer Bewegungsschärfe auf Kinoniveau. Eine gekrümmte Leinwand rundet das Ganze dann noch ab.

    Naja, es wird offtopic. Also zurück zum Thema.
    Geändert von FoLLgoTT (06.09.09 um 14:41:25 Uhr)

  11. #551
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Trompeter Beitrag anzeigen
    (...) Es ist eben zu jener Zeit (90er) häufige Praxis gewesen, Transfers (auch die frühen HD-Transfers) mit EE zu versehen, weils auf Röhren dann besser aussah (und auch tat!). Jene Praxis führt dann HEUTE auf aktuellen Beamern zu Problemen, die halt die GLADIATOR DVD samt BD betreffen. Ich sagte ja nur, das die GLADIATOR DVD ZU IHRER ZEIT Referenz war, heute hingegen weit davon entfernt ist.
    Dies lag weniger daran, weil es besser aussah, sondern weil es bei den allermeisten keine Vergleichsmöglichkeiten gab und größtenteils sogar heute noch gibt. Coloristen und Bearbeiter hatten damals das Bild so gut erstellt wie es auf (im besten Falle einem Klasse 1 Studio Monitor SONY 32", zu allermeist aber leider 20" - 24" Klasse 2, plus kleiner Tektronix Meßgeräte) aussehen konnte, oft auch leider nach "eigenem Dafürhalten". So erklärt sich, dass viele Masters, selbst im Auftrag der großen Majors, bis tief ins Jahr 2005 heute nur noch bedingt tauglich sind. Damals, vor allem in den Jahren vor 2005, hat so gut wie niemand außerhalb von Japan (den "Corporate Giants", aber vor allem bei den High Definition [and beyond] Entwicklungsabteilungen von NHK) und SONY Pictures in den USA das Thema Projektion wirklich ernst genommen oder für eine Abnahme als elementar gehalten, mal völlig abgesehen von OmniTek Multiformern etc. Ich kann mich noch sehr gut an die Kommentare 2003 erinnern, als wir damit anfingen, so zu produzieren. Ein müdes Lächeln war noch ein herzlicher Kommentar. Inzwischen haben sich die Zeiten aber deutlich geändert (WB haben mehrere teils excellente Suites, Anbieter, die mit WB und FOX arbeiten, haben mitgezogen) was die schlechte Bearbeitung für GLADIATOR auch so ärgerlich macht. Die Möglichkeiten sind da, man muß sich nur kümmern.
    Übrigens: Die technisch beste Fassung auf DVD von GLADIATOR ist die in Japan erschienene SUPERBIT Edition der Theatrical Version in NTSC, mit einem sehr guten DTS track, sogar trotz halber Auflösung. Sie zählt sogar zu den besten DVDs überhaupt.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (06.09.09 um 18:05:06 Uhr)

  12. #552
    ethan.edwards
    Gast

    Daumen hoch AW: Gladiator

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Das wurde hier schon mehr als einmal erklärt. Also spar ichs mir.
    Siehe vor allem Postings von Darkman. Er hat es sehr schön beschrieben.



    Hab ich ja gemacht du Schlaumeier. Nur war das Ding halt schon paar Stunden Online.



    Wie bitte?
    Da kommen Leute daher und wollen mir gleich Schulbildung etc absprechen oder hinterfragen und ich darf mich nicht über sowas aufregen?
    Na soweit kommts noch

    Über die berechtigte Kritik hab ich mich ja wohl kaum echauffiert. Sonst hätte ich das ganze sicher nicht korrigiert gehabt wenn ich das nicht selbst so gesehen hätte.
    Aber über die Gründe über die hier spekuliert wurden bzw gemutmasst wurde wieso das so geschrieben war durfte ich mich völlig zurecht etwas echauffieren.



    Das ist mir sowas von scheiss egal was du davon hälst.
    Was nach der Korrektur so schlimm sein soll sehe ich nicht.

    Und diese Diskussion ist hier ohnehin völlig Fehl am Platze.
    Meine Person sollte ganz bestimmt nicht Thema des Threads sein. Bisher gabs mit meinen Reviews auch keine Probleme.

    Von Leuten wie dir werde ich mir bestimmt nichts vorschreiben lassen.

    Ist ja unglaublich wie hier meine Rechtschreibung plötzlich zu so einem Thema gemacht wird.
    Habt ihr nichts besseres zu tun?

    Der Thread wird richtig erbärmlich!!
    Ignoriere einige Typen einfach.

  13. #553
    Verscharrer
    Registriert seit
    11.01.06
    Alter
    56
    Beiträge
    209

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Dies lag weniger daran, weil es besser aussah, sondern weil es bei den allermeisten keine Vergleichsmöglichkeiten gab und größtenteils sogar heute noch gibt. Coloristen und Bearbeiter hatten damals das Bild so gut erstellt wie es auf (im besten Falle einem Klasse 1 Studio Monitor SONY 32", zu allermeist aber leider 20" - 24" Klasse 2, plus kleiner Tektronix Meßgeräte) aussehen konnte, oft auch leider nach "eigenem Dafürhalten". So erklärt sich, dass viele Masters, selbst im Auftrag der großen Majors, bis tief ins Jahr 2005 heute nur noch bedingt tauglich sind. Damals, vor allem in den Jahren vor 2005, hat so gut wie niemand außerhalb von Japan (den "Corporate Giants", aber vor allem bei den High Definition [and beyond] Entwicklungsabteilungen von NHK) und SONY Pictures in den USA das Thema Projektion wirklich ernst genommen oder für eine Abnahme als elementar gehalten, mal völlig abgesehen von OmniTek Multiformern etc. Ich kann mich noch sehr gut an die Kommentare 2003 erinnern, als wir damit anfingen, so zu produzieren. Ein müdes Lächeln war noch ein herzlicher Kommentar. Inzwischen haben sich die Zeiten aber deutlich geändert (WB haben mehrere teils excellente Suites, Anbieter, die mit WB und FOX arbeiten, haben mitgezogen) was die schlechte Bearbeitung für GLADIATOR auch so ärgerlich macht. Die Möglichkeiten sind da, man muß sich nur kümmern.
    Übrigens: Die technisch beste Fassung auf DVD von GLADIATOR ist die in Japan erschienene SUPERBIT Edition der Theatrical Version in NTSC, mit einem sehr guten DTS track, sogar trotz halber Auflösung. Sie zählt sogar zu den besten DVDs überhaupt.
    Im Bezug auf die japanische Superbit hat der Mann absolut recht!!!

  14. #554
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.08.07
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    38
    Beiträge
    1.708

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Als ich hatte im Deutsch immer gute Noten. Nur so zur Information.

    Das Review ist allerdings mitten in der Nacht entstanden nach stundenlanger Begutachtung der Disc auf allen möglichen Gerätschaften.

    Ist ja unglaublich und ziemlich frech wie man dann hier gleich auf die Schulbildung zu sprechen kommt.

    Es ist jetzt auf jedenfall noch mal leicht überarbeitet.
    Morgens um 3 Uhr habe ich auch nicht bemerkt, dass beim Inhaltstext noch der von der DVD Extended da stand im Datensatz. Shit happens.
    Danke für den Hinweis @hardti.

    EDIT:
    Mit der Bewertung bin ich übrigens nicht alleine. Hab grad gesehen,dass auch Blu-Ray.com zB nur 3 Punkte gibt. Schlussendlich ist und bleibt auch das Geschmackssache. Auch Reviews basieren jeweils auf dem persönlichen Geschmack der Leute welche reviewen. Eine gewisse Subjektivität kann man da einfach nicht verhindern.
    Oh ha,

    also ich war wohl der Erste, der sich über das (nicht inhaltlich) "schlechte" Review beschwert hat. Ich wollte dir damit mit Sicherheit nicht zu nahe treten, noch dich beleidigen. Ich würde mich nie über einen einzelnen Rechtschreibfehler oder ähnliches aufregen und schon gar nichts dazu schreiben.

    Allerdings war in deinem Review der "Lesewiderstand" für mich derartig groß, dass es einfach sofort aufgefallen ist. Ich bin einfach der Meinung, dass sich ein veröffentlichter Text, auch wenn er "nur" im Internet erscheint, einigermaßen flüssig lesen lassen sollte und das war nicht der Fall. Dass das Review von einem Cinefactler, in diesem Fall von dir, kommt wusste ich einfach nicht, in diesem Fall hätte ich möglicherweise dezenter darauf hinweisen können, dass es nochmal überarbeitet werden sollte. Dass du dazu wirklich Schweizer bist konnte ich auch nicht ahnen, ich bin in Wirklichkeit auch kein Wookie , von Begriffen wie Schweizer Schriftdeutsch, Helvetismen und ähnlichem habe ich auch erst gehört, als ich mich mal schlau gemacht habe.

    Wie gesagt, falls du dich angegriffen gefühlt hast, möchte ich mich dafür entschuldigen, das lag mir fern. Ich befürchte nur manchmal, dass gerade im Internet dazu übergegangen wird auf Interpunktion, Groß- und Klein-, sowie Rechtschreibung zu verzichten, was mir persönlich sauer aufstösst. Dass dies in deinem Fall nicht so ist weiß ich ja nun und hoffe du nimmst meine Entschuldigung an... ? ?

    Gruß
    TheWookie

  15. #555
    Dabei seit 12.08.01
    Registriert seit
    26.11.07
    Ort
    Bad Hönningen
    Alter
    52
    Beiträge
    813

    AW: Gladiator

    Kann hier mal einer der Moderatoren durchwischen?

  16. #556
    Benutzter Registrierer
    Registriert seit
    02.05.07
    Ort
    Nähe Bodensee
    Alter
    48
    Beiträge
    561

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von BobParr Beitrag anzeigen
    Kann hier mal einer der Moderatoren durchwischen?
    Wieso denn? Ich find's klasse, dass sich der Wookie entschuldigt hat. Das sollte viel häufiger passieren. Und gerade deswegen sollten solche Posts auch stehen bleiben - als Erinnerung daran, dass man sich fetzen und auch wieder vertragen kann.

  17. #557
    Bitrate Maniac
    Registriert seit
    09.08.01
    Ort
    Zirndorf
    Alter
    44
    Beiträge
    428

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    ....(im besten Falle einem Klasse 1 Studio Monitor SONY 32", zu allermeist aber leider 20" - 24" Klasse 2, plus kleiner Tektronix Meßgeräte) aussehen konnte, oft auch leider nach "eigenem Dafürhalten". ....
    Es heute ja nicht viel anders, da werden BARCO RHDM 2301, SONY BVM-L230 oder TAMUZ RLM 124W HD Monitore verwendet....
    Die Gladiator Disc wurde von DeLuxe Digital Studios produziert, die ja auch für die bescheidenen BDs von "Der längste Tag" und "Patton" verantwortlich sind. Wobei bei "Gladiator" nicht bekannt ist, wo das Bild versaut wurde: direkt nach dem Telecine oder erst beim Erstellen der BD.
    Es kann sein, dass das gleiche passiert ist wie bei Terminator 2. Man hat ein Bit-Budgeting erstellt und gemerkt, dass nur ca. 18 bis 19 Mbps Bildatenrate für den Film bleiben (durch die beiden Versionen sind ca. 186 Min. Film auf der Disc) und hat man sich dazu entschlossen einen Tiefpassfilter anzuwenden, damit sich das Bild leichter komprimieren lässt und keine Kompressionsartefakte auftreten. Um es aber augenscheinlich auf kleinen Monitoren scharf aussehen zu lassen wurde danach noch egde enhancement drübergejagt.

    Dies ist eine gängige Praxis im DVD-Geschäft (z.B. Forrest Gump).

    Leider gibt es in den wenigsten BD/DVD-Studios Beamer oder simple 50 oder 60-Zöller (müssen ja keine Class 1 Geräte sein) um mal schnell einen Eindruck bei größerem Bild zu erhalten......

    Ich bin gespannt wie Forrest Gump aussehen wird. Braveheart, der zu DVD-Zeiten etwas soft aussah, weil eben kein EE angewendet worden ist, sieht auf BD (zumindest liest man das) genial aus....


    Ciao
    Geändert von Oh_Behave (07.09.09 um 09:11:28 Uhr)

  18. #558
    MAS
    MAS ist offline
    Moviemaker
    Registriert seit
    22.09.02
    Ort
    Frankfurt/Berlin/LA
    Beiträge
    159

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    (WB haben mehrere teils excellente Suites, Anbieter, die mit WB und FOX arbeiten, haben mitgezogen)
    bei warner wird leider nicht mit projektoren gearbeitet. auch hier werden die homevideo veröffentlichungen an klasse 1 monitoren bearbeitet, weil der average joe eben auch nur auf normalen tfts schaut. hab kurz bei der restauration von "wizard of oz" vorbei geschaut und die restauratorin hat auch nur frei nach schnauze geurteilt und gearbeitet.
    paradox ist, dass der sound der homevideo releases in relativ großen abmischkinos mit großen leinwänden gemixed wird.

    für die kinoauswertung wird dagegen schon auf leinwand gegradet und die sound mixingstages sind auch dementsprechend größer (gigantisch im falle von wb).

  19. #559
    Dr. Drake Ramoray
    Registriert seit
    11.11.03
    Ort
    Österreich
    Alter
    48
    Beiträge
    2.885

    AW: Gladiator

    Macht es amazon.de eigentlich immer so, die Bewertung einer DVD für eine erst zu erscheindende BD zu übernehmen oder steckt da in diesem Fall System dahinter.
    Wäre interessant war für eine dsn. Bewertung die BD allein bekommen würde 4 1/2 Sterne wohl nicht.

  20. #560
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.10.08
    Ort
    Princeton
    Alter
    35
    Beiträge
    104

    AW: Gladiator

    Ja, das macht das Amazon-System automatisch und nein, wirklich etwas bringen wird nur der direkte Weg zu Universal.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gladiator (VÖ 16.09.04)
    Von Holo im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 23.09.04, 21:04:43
  2. Gladiator - OOP?
    Von Fesch im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 20.05.04, 17:39:14
  3. Gladiator ...
    Von sExY-boY im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.03, 21:57:44
  4. Gladiator
    Von VentoGT im Forum Errata und hidden features
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.02.03, 07:12:27
  5. Gladiator II
    Von Soldier im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 09.01.03, 06:59:52

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •