Cinefacts

Seite 38 von 70 ErsteErste ... 2834353637383940414248 ... LetzteLetzte
Ergebnis 741 bis 760 von 1396

Thema: Gladiator

  1. #741
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.10.08
    Ort
    BW
    Alter
    30
    Beiträge
    1.305

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von David Mann Beitrag anzeigen
    Klar hätte man ein besseres Ergebnis von Universal erwarten können/müssen, aber ich frage mich auch:
    Hat Kauf-Boykott einiger weniger Insider jemals bisher auf dem DVD-/BR-Markt ganz konkret was gebracht ? Fragt doch mal die Käufer da draußen, die nicht in Foren wie diesem unterwegs sind und ständig Bildvergleiche anstellen. Die sind wohl in der Mehrzahl...

    Btw habe ich die BR gekauft, weil sie einfach die in Summe beste verfügbare Fassung ist (Bonusmaterial nicht zu vergessen) und so versuche ich bei allen Filmen zu verfahren...

    Mag schon sein, aber wenn man sich einen richtigen Sportwagen kauft, erwartet man ja auch, dass er z. B. innerhalb von 4,5 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt und nicht erst nach 20. Verstehst du, was ich sagen will?

    Man kann die BD nicht mit Bild und Ton in Perfektion bewerben, wenn man es nicht konsequent einhält. Ja gut, bei irgendwelchen Nischenfilmen ist das auch nicht ganz so schlimm, aber Gladiator ist einer der besten Filme aller Zeiten, ohne zu übertreiben!

  2. #742
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.12.08
    Ort
    Böblingen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    160

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Alfred Ashford Beitrag anzeigen
    Dein Beitrag ist von Anfang bis Ende totaler Unsinn. Ich habe selbige gesehen - diese BD bietet KEINE Referenzwerte (weisst Du überhaupt, dass Referenz in diesem Kontext gleichbedeutend mit einem Qualitätsmaßstab ist, an dem sich andere Titel messen müssen?). Und auch ansonsten zeigst Du mit den hier von Dir gemachten Aussagen, dass Du einfach keine Ahnung hast (eine schwere Unterstellung, die ich hier allerdings als gerechtfertigt ansehe). Ich kann nur mit dem Kopf schütteln, wenn Du das Gesagte so meinst (und das gilt für jede einzelne Deiner Zeilen).
    Was Menschen wie dich nötigt, Kommentare wie dem obigen zu fabrizieren, wird mir wohl ewig verschlossen bleiben.

    Mich interessiert gar nicht, welche Erwartungen du an dieses BD-Release hattest, aber wie es scheint, hast du nie einen Blick darauf geworfen. Du verurteilst meinen Kommentar, ohne die Aussagen darin auch nur ansatzweise argumentativ zu widerlegen. Insofern ist dein Posting leider relativ wertlos, was auch immer du mit dieser Provokation erreichen wolltest.

    Offensichtlich bist du nicht in der Lage, anderen Nutzern dieses Forums deine sehr subjektiven Ansichten aufzubinden, ohne sie auf persönlicher Ebene zu beleidigen. Das bedaure ich sehr. Für ein Forum, dessen Zweck bekanntermaßen auch der Austausch von (immer subjektiven) Meinungen ist, ist das nämlich sehr kontraproduktiv.

  3. #743
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Mondkind Beitrag anzeigen
    Iich interessiert gar nicht, welche Erwartungen du an dieses BD-Release hattest, aber wie es scheint, hast du nie einen Blick darauf geworfen. Du verurteilst meinen Kommentar, ohne die Aussagen darin auch nur ansatzweise argumentativ zu widerlegen. Insofern ist dein Posting leider relativ wertlos, was auch immer du mit dieser Provokation erreichen wolltest.
    Tja, auch wenn es etwas hart klingen mag, aber er hat absolut recht. Diese Scheibe ist weit davon entfernt, "Referenzwerte" zu bieten. Ich habe keine Ahnung, wie Du auf so eine Aussage kommst (vielleicht einfach sehr wenig Erfahrung mit HD?). In USA, wo die Disc früher erschienen ist, wurde die Kantenschärfung und sonstige Filterung unabhängig von den Bearbeitungsfehlern von Anfang an heftig kritisiert. Und Deine Behauptung, daß "jede aktuelle Universal-BD" solche massiven Bearbeitungsfehler hätte, ist schlicht falsch. Kannst Du mir auch nur eine einzige nennen, bei der ganze Objekte wie Blitze oder Feuerbälle einfach verschwunden sind?

  4. #744
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.02.06
    Alter
    45
    Beiträge
    2.686

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von MD-Krauser Beitrag anzeigen
    Ich bin ebenfalls der Meinung, dass man noch was an der Bildqualität hätte drehen können, aber empfehlen kann ich die BD trotzdem bedenkenlos.

    zugegeben die extendet szenen sind heller und bieten daher auch ein wenig mehr detail. aber es gibt auch in den szenen der normalen Fassung (z.B. während der Arenakämpfe) sehr schöne bilder.

    Die Gladiator BD ist trotzdem die derzeit beste Fassung weltweit.

    Alles lasst euch nicht von irgentwelchen Perfektionisten die BD vermiesen.

    Falls irgentwann mal eine fassung in der kompletten quali der extendet szenen kommen sollte, würde ich den film noch mal neu kaufen, aber bis dahin reicht mir auch meine fassung.
    Eine bedenkenlose Empfehlung?
    Also ich habe da so meine Bedenken:
    Es gibt Filme bei denen man einfach aus verschiedenen Gründen keine Referenz erwarten darf. Aber wenn ich mir eine BD kaufe, dann möchte ich das Gefühl haben: Hier wird die bestmögliche Bild und Tonqualität geboten. Und dies gilt insb. bei einen Prestigetitel!
    Wird etwa nicht gerne wenn´s um HD geht mit der Bild und Tonqualität geworben?
    Stand nicht auf HD Medien von Universal gerne der Satz Bild und Ton in Perfektion / "The Look and Sound of Perfect"...?
    Ein Satz wie "Falls irgentwann mal eine fassung in der kompletten quali der extendet szenen kommen sollte, würde ich den film noch mal neu kaufen[...]" klingt mir jednfalls nicht nach Perfektion...
    Ich habe jedenfalls keine Lust, mir ständig eine neue besser Fassung zu kaufen!
    Was soll denn Lehre daraus sein?
    Etwa das in Zukunft erstmal ohne größeren (finanziellen) Aufwand BDs auf den Markt geworfen werden, die einfach nur besser als die DVD sein müssen, um dann zwei Jahre oder drei Jahre später eine BD mit dem Optimum auf den Markt zu bringen?
    Aus Unternehmenssicht hätte dies m.E. seinen Charme - zweimal denselben Titel auf BD verkaufen zu können. (und solange es Käufer dafür gibt...)
    Aber im Interesse des Kunden und Sammler ist dies wohl kaum, zweimal eine BD zu kaufen, um am Ende dann erst das Optimum der möglichen Bild und Tonqualität zu haben!
    Geändert von Willi_M (13.09.09 um 08:44:37 Uhr)

  5. #745
    Alfred Ashford
    Gast

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Mondkind Beitrag anzeigen
    Was Menschen wie dich nötigt, Kommentare wie dem obigen zu fabrizieren, wird mir wohl ewig verschlossen bleiben.

    Mich interessiert gar nicht, welche Erwartungen du an dieses BD-Release hattest, aber wie es scheint, hast du nie einen Blick darauf geworfen. Du verurteilst meinen Kommentar, ohne die Aussagen darin auch nur ansatzweise argumentativ zu widerlegen. Insofern ist dein Posting leider relativ wertlos, was auch immer du mit dieser Provokation erreichen wolltest.

    Offensichtlich bist du nicht in der Lage, anderen Nutzern dieses Forums deine sehr subjektiven Ansichten aufzubinden, ohne sie auf persönlicher Ebene zu beleidigen. Das bedaure ich sehr. Für ein Forum, dessen Zweck bekanntermaßen auch der Austausch von (immer subjektiven) Meinungen ist, ist das nämlich sehr kontraproduktiv.
    Ich habe Dich nicht beleidigt, sondern den Inhalt Deines Postings (scharf) kritisiert. Zunächst einmal habe ich direkt zu Beginn meines Postings klargestellt, die Blu-ray gesehen zu haben. Wenn Dich das Gesagte so sehr angegriffen hat, entschuldige ich mich an dieser Stelle. Dies war nicht meine Absicht, trotzdem bin ich der Ansicht, dass eine Beleidigung anders aussieht (was ich im Übrigen nicht in diesem Forum tue). Es geht mir auch nicht darum, jemandem meine Meinung "aufzubinden" (so etwas funktioniert zumeist sowieso nicht). Ich finde es lediglich sehr schade, dass Du diese Veröffentlichung über den grünen Klee lobst und zudem noch sagst, die gemachten Fehler seien "nicht so schlimm". Wir unterhalten uns auf dieser Plattform doch über Filme und deren VÖs. Insofern geht es auch nicht zu weit, solche Fehler als sehr schlimm zu erachten. Kann man denn wirklich alles schön reden? Zum Thema Refernz: wäre "Gladiator" selbige, dann müssten künftige Veröffentlichungen sich an diesem als Bezugswert messen. Und diese Aussage war in meinen Augen unüberlegt - sollen denn künftige Releases massiv fehlerhaft, ohne Endkontrolle an den Kunden weitergegeben werden? Als Referenz kann nur ein FEHLERFREIES Produkt gelten (das möglichst genaue Einhalten gewisser technischer Paramter zählt dazu - und dies hat Universal hier NICHT getan). Du kannst gerne mein längeres Posting etwas weiter oben lesen, dort habe ich meine Meinung zu einer verteidigenden Haltung dieser VÖ dargelegt. Oder die inzwischen zahlreichen Postings von Torsten Kaiser. Der ist doch immerhin "vom Fach". Glaubst Du, er verurteilt dieses Release vielleicht grundlos? Ich fände es jedenfalls schön, wenn Du meine Entschuldigung annimmst. Wenn ich mir einige Attacken in diesem Thread so ansehe, dann erachte ich meine Kritik auch nicht als Beleidigung - noch einmal: so war es nicht gemeint.
    Geändert von Alfred Ashford (13.09.09 um 08:50:31 Uhr)

  6. #746
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.09.07
    Ort
    Köln
    Beiträge
    72

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von David Mann Beitrag anzeigen
    Klar hätte man ein besseres Ergebnis von Universal erwarten können/müssen, aber ich frage mich auch:
    Hat Kauf-Boykott einiger weniger Insider jemals bisher auf dem DVD-/BR-Markt ganz konkret was gebracht ? Fragt doch mal die Käufer da draußen, die nicht in Foren wie diesem unterwegs sind und ständig Bildvergleiche anstellen. Die sind wohl in der Mehrzahl...

    Btw habe ich die BR gekauft, weil sie einfach die in Summe beste verfügbare Fassung ist (Bonusmaterial nicht zu vergessen) und so versuche ich bei allen Filmen zu verfahren...
    Die Insider sind aber auch Multiplikatoren und werden im Freundes und Bekanntenkreis
    schon gefragt, bei der Anschaffung von Hard und Software. Also ist die Meinung der Inseider, für die Industrie, sehr wichtig.

    Ich persönlich werde von etwa 30 Personen in bezug auf BR und Hardwere Qualität kontaktiert, und diese Personen gelten teilweise in ihrem Freundeskreis als Insider und geben ihre Meinung natürlich auch weiter.

  7. #747
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    58
    Beiträge
    831

    AW: Gladiator

    Mittlerweile schon recht merkwürdige Diskussion hier...

    Dass die Scheibe Schlampigkeiten und Fehler aufweist, ist mittlerweile unbestritten, dass diese aus der professionellen Sicht von Leuten wie Thorsten Kaiser inakzeptabel sind, ebenso. Aber:
    Objektive Fehler einerseits und subjektive Wahrnehmung derselben andererseits, sind zwei ganz verschiedene Paar Schuhe. Mit dem JVC 750, auf 2,5m Breite und aus 5m Entfernung nehme ich die Fehler problemlos wahr und finde sie ärgerlich, unnötig und schlampig. Dennoch wird das Bild der DVD drastisch übertroffen. Auf meinem 42 Zöller FuLLHD LCD sieht es dann nicht mehr ganz so schlimm aus. Ich habe das Glück, dass mein Bugdet gute Geräte hergibt und dennoch Verständnis für jeden, der sich vielleicht nur einen 37 Zöller hinstellen kann und/oder will und dann das Bild durchaus akzeptabel findet. Das liegt schlicht in der Natur der Sache und ist nicht zu kritisieren.
    Bewegt man sich, wie ich dies tue, im Audiobereich, so stellt man fest, dass Leute heutzutage am PC oder mit iPods in einer Qualität Musik (oder was man heute dafür hält) hören, die ich persönlich niemals akzeptieren würde (Ich möchte gar nicht wissen, wieviele unter denjenigen, die die BD hier im Forum kritisieren, dies auch tun). Die breite Masse denkt hier aber anders als ich und als Konsequenz (Stichwort "Loudness War") sind 95 % aller Rock- und Pop-CDs auf guten Anlagen de facto unanhörbar. Ich hoffe sehr, dass sich dieses mangelnde Qualitätsbewusstsein nicht auch im Videobereich breitmacht und GLADIATOR quasi als Testballon dient.

    Nur noch peinlich ist dann dieses:

    http://www.********.de/DVD_Kritik.ph...29952&nid=5310

    Zusammen mit manch anderen Rezensionen, wie z.B. in der TV Spielfilm (wohlgemerkt von "professioneller" Seite) beginnt hier erneut die digitale Verdummung der Verbraucher. Nicht umsonst ist die verlinkte Seite sprachpanschend stolz darauf, "offizieller Contentlieferant von BILD.de" zu sein. Über den Unsinn der DORT (folgerichtig?) geschrieben wird, sollte man sich echauffieren, nicht aber über Forumsmitglieder, die persönlich die GLADIATOR BD nicht so schlimm finden, wie sie aus professioneller Sichtweise ohne Zweifel ist.
    Geändert von Trompeter (13.09.09 um 10:04:45 Uhr)

  8. #748
    duelist
    Registriert seit
    08.11.04
    Beiträge
    357

    AW: Gladiator

    Wenn schon ein Link, dann bitte ohne Sternchen.

  9. #749
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Trompeter Beitrag anzeigen
    (...)Zusammen mit manch anderen Rezensionen, wie z.B. in der TV Spielfilm (wohlgemerkt von "professioneller" Seite) beginnt hier erneut die digitale Verdummung der Verbraucher. (...)
    Das stimmt leider. Ich beobachte dies schon seit inzwischen mehr als 10 Jahren und sehe ein großes Problem in Bezug auf Reviewsites, aber auch Magazinen in Print, Radio und TV bzw. deren Autoren. Hier gibt es nur wenige Ausnahmen. Die Wahrheit ist (leider), das keine der sites im Web oder Anbieter anderswo nach den Parametern im professionellen Arbeitsbereich - wo diese Masters entstehen - bewerten oder überhaupt den Arbeitsablauf auch nur kennen. Es sind also immer subjektive Beurteilungen - deren Basis immer variabel ist, was für den "Normalnutzer" im Rückschluss den Gewinn wirklich brauchbarer Information teils extrem schwer bis unmöglich macht. Was bei DVD gerade noch so durchging, ist nun mit High Definition zur sichtbaren Mangelerscheinung mutiert. Es gibt durchaus "bessere" Websites, aber selbst diese werden dem Thema oft leider nicht gerecht. Bildung (Exkurs in eine Mastering Facility, z.B. ??) täte auch auf dieser Ebene not, dies könnte hier sehr helfen.

    Auf der anderen Seite gibt es (und nicht erst seit kurzem) ein starkes finanzielles/wirtschaftliches Interesse an der Platzierung derartiger "Reviews", die oft dann so ablaufen, dass sie den starken Geruch eines Product Placement (also Werbung) haben. Angesichts der immer neu nach Höhepunkten (buchstäblich) strebenden Wortflut in dem oben (nicht ganz glücklich, weil Sterne den Titel ersetzen) verlinkten *M*o*v*i*e*m*a*n* Artikels ist man geneigt, annehmen zu müssen, dass die Autorin nicht aus der journalistischen Ecke, sondern aus der des Marketing kommt.

    Wörter wie "mannigfaltig " würden mir z.B. in Bezug auf die Grauabstufung (in dem Text fälschlicherweise als Schwarzabstufung bezeichnet) nie einfallen. Auch den "Kontrast zwischen ruhigen Szenen mit sanfter Musik und aufpeitschendem Schlachtenlärm " muss man sich erst mal auf der Zunge zergehen lassen. Hier geht es offensichtlich mehr um die Selbstberauschung an Wortkombinationen als um das möglichst verständliche und dennoch fachgetreue Weitergeben von Informationen. Anders lassen sich Sätze wie "Weder rauscht das Bild, noch lassen sich störende Artefakte finden." noch erklären.

    Die Wortwahl ist schon von einer belustigenden Süffisanz geprägt. Wenn man aber den durchaus mit klarem Kalkül durchexerzierten Stil genauer betrachtet, ist dies in der Tat sehr ärgerlich, denn es ist keine Kundeninformation, sondern getarnte Werbung - also eine Mogelpackung.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (13.09.09 um 11:31:02 Uhr)

  10. #750
    psychosocial jackass
    Registriert seit
    12.03.06
    Ort
    Mainz
    Alter
    37
    Beiträge
    5.953

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von David Mann Beitrag anzeigen
    Wenn schon ein Link, dann bitte ohne Sternchen.
    als ob er das gemacht hat

  11. #751
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.09.09
    Beiträge
    298

    AW: Gladiator

    das mit der Musik (Loudness race) kann ich nachvollziehen ... auch wenn ich der einzige im freundeskreis bin, der sich daran stört ... es gibt kaum noch gut gemasterte CDs ... alles wird durch kompressoren gejagt und künstlich so laut wie möglich gemacht, dabei verliert der sound an jeglicher dynamik und ist sehr artefaktreich ... nur ist dies nicht die entscheidung der tontechniker, sondern die anweissung der jeweiligen studiobosse ... was ich verrücktfinde ist, dass kaum jemad sich daran stört ... "hört sich doch super an" ... durch sharing, downloads, mp3 oder schon zeitig geschädigte ohren durch zu lautes hören mit köpfhörern hat sich wohlschon ein schlechtes qualitätsbewusstsein in diesen sektor gebildet ...

    ... vieleicht gibt es aber auch hier wieder hoffnung, denn mit der letzten platte von metalica hagelte es nicht nur von audiophilen kritik ... die CD tut einfach nur in den ohren weh, so vermurkst ist das master ... diesmal hörten auch die "casual" konsumenten, wie schlecht das CD-mastering heut geworden ist ...

    ... ich hoffe das dieses niedrigere Qualitätsbewusstsein nicht auch im Film-sektor sich entwickelt ...

  12. #752
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    58
    Beiträge
    831

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von David Mann Beitrag anzeigen
    Wenn schon ein Link, dann bitte ohne Sternchen.
    Die Sternchen hat (leider) das System generiert. Wusste ich nicht. Könnte man als eine Form vorauseilender Zensur seitens der Industrie verstehen! Torsten (ohne "h", sorry) Kaiser hat den richtigen Artikel erkannt.
    Geändert von Trompeter (13.09.09 um 12:19:32 Uhr)

  13. #753
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.01.09
    Ort
    Neverland
    Alter
    58
    Beiträge
    4.853

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Rigby Reardon Beitrag anzeigen
    Kaufboykott wohl weniger, aber "Lärm machen" kann offensichtlich etwas erreichen. Beispielsweise verwenden mittlerweile viele Studios Wendecover, obwohl hauptsächlich auch nur Geeks in Foren Wind um die "Flatschen" machen. Man sollte nicht vergessen, daß Bluray immer noch ein sehr kleiner Markt ist, der von Early-Adopter-Typen dominiert wird.
    Verstehe ich das jetzt Richtig!! Kein FSK STICKER ? Falls ja wäre es wieder einmal sehr schade das ich mich anderweitig Orientieren muß.

  14. #754
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von McCoffeebreak Beitrag anzeigen
    (...)... ich hoffe das dieses niedrigere Qualitätsbewusstsein nicht auch im Film-sektor sich entwickelt ...
    Dort ist sie teils leider schon längst angekommen - auch tontechnisch. Der massive Hype bzgl. DTS hatte bei DVD schon enorme Auswüchse gehabt, die sich mit DTS MA, Dolby TRUE HD usw nahtlos fortsetzen. Das alle diese Kürzel nur für Codecs stehen, und mit (Neu- bzw Alternativ) Mischungen (und dies ist der entscheidende Unterschied zu den DTS Laserdiscs) zu allermeist nichts zu tun haben wissen die wenigsten. Essentiell kann selbst aus minderwertigem Material und schlechten Masters ein Dolby TRUE HD oder DTS MA track voröffentlicht werden - besser wird er dadurch kein bit (pardon the pun).

    DIE MASKE (THE MASK) ist ein sehr gutes Beispiel, AMADEUS (ausgerechnet) ein weiteres. Der Unterschied beim Ton (bei MASK zum DTS LD Track und bei AMADEUS zum DD AC-3 track) könnte krasser nicht sein. Auch bei der THAT'S ENTERTAINMENT Box wurde sowohl Bild als auch Tontechnisch alles kaputtgemacht was auf der LD tontechnisch definitiv vorhanden war (AC-3) und bildtechnisch von den 35mm Materialien möglich (auf der Box wurde der Bildausschnitt [Aspect Ratio] und das Framing selbst falsch gewählt).
    Sorgfalt bei der Arbeit scheint irgendwie nicht mehr sehr hoch im Kurs zu stehen. Deshalb lobe ich ausdrücklich z.B. Kinowelt, die wenigstens ihre Fehler korrigieren, wie sie es im Falle STRANGE DAYS ja auch angezeigt haben.

    Das es (sehr gut) gehen kann, selbst bei Universal, zeigen HD Masters wie z.B. THE INTERPRETER (HD-DVD). Nur wurden diese auch von den richtigen Leuten bearbeitet bzw. später abgenommen (Sidney Pollack im Falle INTERPRETER).
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (13.09.09 um 12:28:29 Uhr)

  15. #755
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.10.08
    Ort
    BW
    Alter
    30
    Beiträge
    1.305

    AW: Gladiator

    @Torsten
    Wo du gerade von "Die Maske" redest, was ist denn nun wirklich besser, der DVD DTS 6.1-Ton oder der angeblich bessere Kino-Stereoton der BD?

    Der Eine sagt es so, der Andere so und man weiß nicht, ob man die BD nun kaufen soll oder nicht.

    Aber ich denke, mit der Frage ist man bei dir am Besten aufgehoben.

    Ich danke dir!

  16. #756
    "Oh Yeah"
    Registriert seit
    10.04.08
    Ort
    Königreich Sachsen
    Alter
    32
    Beiträge
    1.686

    AW: Gladiator

    Eins versteh ich immer noch nicht:
    Archivieren die Studios denn die finale Schnittfassung bei so neuen Filmen nicht auf Festplatte, Magnetband etc.? Nach der Postproduction sollte doch eigentlich heutzutage jeder Film digital in maximaler Qualität vorliegen.
    Geändert von TheDuffman (13.09.09 um 12:57:22 Uhr)

  17. #757
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.09.09
    Beiträge
    298

    AW: Gladiator

    ... über den Ton von Blu-rays kann ich mir noch keine Meinung bilden, da dieser bei mir nur über den LCD-Tv ausgegeben wird ... ich bin selbst kein Profi in all den dingen ... ich lese gern mal in professionellen amerikanischen Foren ... angefangen habe ich damit, weil mich an neuen CDs oder MP3s "irgendwas am sound immer störte" ... das problem ist das man "diese Fehler" oder "artefakte" nun immer hört und nicht mehr wie andere drüber hinweghören kann ... ich wünsch mir einfach nur das eine gewisse Qualität in der Musik- und Filmindustrie gewahrt wird ...

    vieleicht bin ich ein "Purist" ... mich stört das mit den ausversehens wegretuschierten Bildanteilen bei "Gladiator" sehr ...

    ... ich habe die Blu-Ray von "Disney's Pinocchio" ... mir ist bei näherem Hinschauen aufgefallen das sichtbar an einigen stellen retuschiert wurde ... sieht aus wie das "verwischen" bei Photoshop ... habe diese Szenen mal mit dem vom Trailer verglichen und tatsächlich wurden "Ränderschatten" die vom Cel auf den Hintergrund geworfen wurden wegretuschiert ... aber das auch sehr stümperhaft so das es bei laufenden Film sichtbar ist das dort manipuliert wurde ... eigendlich freu ich mich über die sagenhafte qualität .... andererseit ärgere ich mich ein wenig ... Restauration sollte den Film (mit seinen Fehlern) wie er ist bewahren und nicht ihn durch manipulation auf den technischen Standart heutiger Produktionen heben ... das mag alles gruselig klingen ... ja vieleicht bin ich ein wahrer Purist ....

  18. #758
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.09.09
    Beiträge
    298

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von TheDuffman Beitrag anzeigen
    Eins versteh ich immer noch nicht:
    Archivieren die Studios denn die finale Schnittfassung bei so neuen Filmen nicht auf Festplatte, Magnetband etc.? Nach der Postproduction sollte doch eigentlich heutzutage jeder Film digital in maximaler Qualität vorliegen.
    ... so wie ich es verstehe stammt das Master von 2000 ... mit der weiteren entwickelten Technik ist aber das Abtasten qualitativ besser geworden ... die Extended Scenes sind ein Master von 2005 und somit, wie man sieht, qualitativ besser ... nur leider werden für blu-ray-veröffendlichungen nicht immer neue Master hergestellt ... bestes Beispiel wie man es richtig macht: ist Warners "Wizard of OZ" ... das letzte Master stamm von 2005 oder so ... hätte auf Blu-ray schon gut ausgesehen .... und trotzdem tasted Warner diesen Film extra für die Blu-Ray nochmals ab, um die bestmögliche Qualität auf Blu-Ray zu bieten ... das ist Vorbildlich ...

  19. #759
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von McCoffeebreak Beitrag anzeigen
    andererseit ärgere ich mich ein wenig ... Restauration sollte den Film (mit seinen Fehlern) wie er ist bewahren und nicht ihn durch manipulation auf den technischen Standart heutiger Produktionen heben ... das mag alles gruselig klingen ... ja vieleicht bin ich ein wahrer Purist ....
    Sehe ich auch so. Aber immerhin sind solche Manipulationen noch Absicht. So Dinger wie bei Gladiator passieren aber ausschließlich aufgrund von Schlampigkeit. Moderne Bildverarbeitungstools arbeiten nicht-destruktiv (d.h. jede Änderung kann leicht rückgängig gemacht werden) und erzeugen bei automatischen Abläufen detaillierte Logs. Da hätte nur jemand durchgehen und die Änderungen kurz prüfen müssen. Dabei wären die Probleme sehr schnell aufgefallen.

  20. #760
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Dort ist sie teils leider schon längst angekommen - auch tontechnisch. Der massive Hype bzgl. DTS hatte bei DVD schon enorme Auswüchse gehabt, die sich mit DTS MA, Dolby TRUE HD usw nahtlos fortsetzen. Das alle diese Kürzel nur für Codecs stehen, und mit (Neu- bzw Alternativ) Mischungen (und dies ist der entscheidende Unterschied zu den DTS Laserdiscs) zu allermeist nichts zu tun haben wissen die wenigsten. Essentiell kann selbst aus minderwertigem Material und schlechten Masters ein Dolby TRUE HD oder DTS MA track voröffentlicht werden - besser wird er dadurch kein bit (pardon the pun).

    DIE MASKE (THE MASK) ist ein sehr gutes Beispiel, AMADEUS (ausgerechnet) ein weiteres. Der Unterschied beim Ton (bei MASK zum DTS LD Track und bei AMADEUS zum DD AC-3 track) könnte krasser nicht sein. Auch bei der THAT'S ENTERTAINMENT Box wurde sowohl Bild als auch Tontechnisch alles kaputtgemacht was auf der LD tontechnisch definitiv vorhanden war (AC-3) und bildtechnisch von den 35mm Materialien möglich (auf der Box wurde der Bildausschnitt [Aspect Ratio] und das Framing selbst falsch gewählt).
    Sorgfalt bei der Arbeit scheint irgendwie nicht mehr sehr hoch im Kurs zu stehen. Deshalb lobe ich ausdrücklich z.B. Kinowelt, die wenigstens ihre Fehler korrigieren, wie sie es im Falle STRANGE DAYS ja auch angezeigt haben.

    Das es (sehr gut) gehen kann, selbst bei Universal, zeigen HD Masters wie z.B. THE INTERPRETER (HD-DVD). Nur wurden diese auch von den richtigen Leuten bearbeitet bzw. später abgenommen (Sidney Pollack im Falle INTERPRETER).
    Bestest Beispiel sind doch diverse recycelte MGM Tonspuren, die von der gepitchten DVD Tonspur stammen und nun auf Blu-ray zu tief sind. Wäre nicht passiert, wenn man neu vom Ursprungsmaterial gemastert hätte...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gladiator (VÖ 16.09.04)
    Von Holo im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 23.09.04, 21:04:43
  2. Gladiator - OOP?
    Von Fesch im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 20.05.04, 17:39:14
  3. Gladiator ...
    Von sExY-boY im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.03, 21:57:44
  4. Gladiator
    Von VentoGT im Forum Errata und hidden features
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.02.03, 07:12:27
  5. Gladiator II
    Von Soldier im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 09.01.03, 06:59:52

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •