Cinefacts

Seite 39 von 70 ErsteErste ... 2935363738394041424349 ... LetzteLetzte
Ergebnis 761 bis 780 von 1396

Thema: Gladiator

  1. #761
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    Idee AW: Gladiator

    Zitat Zitat von JohnMcClane1987 Beitrag anzeigen
    @Torsten
    Wo du gerade von "Die Maske" redest, was ist denn nun wirklich besser, der DVD DTS 6.1-Ton oder der angeblich bessere Kino-Stereoton der BD? Der Eine sagt es so, der Andere so und man weiß nicht, ob man die BD nun kaufen soll oder nicht. Aber ich denke, mit der Frage ist man bei dir am Besten aufgehoben. Ich danke dir!
    Re: Deutscher Ton kann ich nichts sagen, da ich den deutschen 6.1 DTS nicht hier habe. Meine Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Originalen Soundtrack, also den Englischsprachigen. Tut mir leid, dass ich da nicht helfen kann.


    Zitat Zitat von TheDuffman Beitrag anzeigen
    Eins versteh ich immer noch nicht:
    Archivieren die Studios denn die finale Schnittfassung bei so neuen Filmen nicht auf Festplatte, Magnetband etc.? Nach der Postproduction sollte doch eigentlich heutzutage jeder Film digital in maximaler Qualität vorliegen.
    Ja, aber: dazu ist Voraussetzung, dass man auch Personal hat, das sich mit den diversen Versionen (noch) auskennt. Dies ist bei vielen HE Sektoren nicht (mehr) der Fall. Somit werden Master aus den Archiven geholt, die überholt bzw. schlicht Bild bzw. Tontechnischer Schrott sind.

    Zitat Zitat von Rigby Reardon Beitrag anzeigen
    Sehe ich auch so. Aber immerhin sind solche Manipulationen noch Absicht. So Dinger wie bei Gladiator passieren aber ausschließlich aufgrund von Schlampigkeit. Moderne Bildverarbeitungstools arbeiten nicht-destruktiv (d.h. jede Änderung kann leicht rückgängig gemacht werden) und erzeugen bei automatischen Abläufen detaillierte Logs. Da hätte nur jemand durchgehen und die Änderungen kurz prüfen müssen. Dabei wären die Probleme sehr schnell aufgefallen.
    Die Änderungen sind in fast allen Fällen zurücknehmbar, es sei denn, diese geschehen bereits auf der Transferebene (De-Noising/De-Graining etc). Dann sieht es sehr düster aus. Dies wird aber teils (absolut unsinnigerweise) immer noch betrieben.
    Auf der Logbasis arbeitetet im professionellen Bereich kein Digital Artist. Überprüft werden die Bilddateien selbst, nicht die Logs.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (13.09.09 um 13:57:08 Uhr)

  2. #762
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.05.07
    Alter
    44
    Beiträge
    1.467

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von stanleydobson Beitrag anzeigen
    -on-

    also die gladiator ist die beste blu ray die ich bisher gesehen habe
    ich verstehe die ganze aufregung nicht, fast perfektes bild, brilliante schärfe und details ohne ende, von dnr keine spur
    das mit den pfeilen usw sieht man nicht,im gegenteil man erkennt sogar noch viel mehr als auf der dvd, endlich sieht man auch mal die messer die durch die luft geworfen werden
    einzig störend sind die eingefügten szenen der extended version,da fällt die qualität total ab auf dvd niveau, das ist schade

    abgerundet mit dem geilsten ton den es bisher gab und den super extras eine klare 9/10 veröffentlichung

    -off-



    Ein Troll!?



  3. #763
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Die Änderungen sind in fast allen Fällen zurücknehmbar, es sei denn, diese geschehen bereits auf der Transferebene (De-Noising/De-Graining etc).
    Ich meinte hauptsächlich das verunglückte Scratch-Removal. Das wird ja wohl kaum beim Transfer gemacht worden sein.
    Auf der Logbasis arbeitetet im professionellen Bereich kein Digital Artist. Überprüft werden die Bilddateien selbst, nicht die Logs.
    Das kenne ich anders (Hybrid-Workflow), allerdings nicht im Spielfilmbereich. Im übrigen wollte ich nur aufzeigen, daß schon minimaler Aufwand (Prüfen anhand der Logs) diesen Unfall größtenteils hätte vermeiden können.
    Geändert von Rigby Reardon (13.09.09 um 14:12:49 Uhr)

  4. #764
    Bis zum letzten Mann
    Registriert seit
    29.07.01
    Ort
    Hauptstadt
    Alter
    54
    Beiträge
    1.589

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen


    Auf der anderen Seite gibt es (und nicht erst seit kurzem) ein starkes finanzielles/wirtschaftliches Interesse an der Platzierung derartiger "Reviews", die oft dann so ablaufen, dass sie den starken Geruch eines Product Placement (also Werbung) haben. Angesichts der immer neu nach Höhepunkten (buchstäblich) strebenden Wortflut in dem oben (nicht ganz glücklich, weil Sterne den Titel ersetzen) verlinkten *M*o*v*i*e*m*a*n* Artikels ist man geneigt, annehmen zu müssen, dass die Autorin nicht aus der journalistischen Ecke, sondern aus der des Marketing kommt.


    Wörter wie "mannigfaltig " würden mir z.B. in Bezug auf die Grauabstufung (in dem Text fälschlicherweise als Schwarzabstufung bezeichnet) nie einfallen. Auch den "Kontrast zwischen ruhigen Szenen mit sanfter Musik und aufpeitschendem Schlachtenlärm " muss man sich erst mal auf der Zunge zergehen lassen. Hier geht es offensichtlich mehr um die Selbstberauschung an Wortkombinationen als um das möglichst verständliche und dennoch fachgetreue Weitergeben von Informationen. Anders lassen sich Sätze wie "Weder rauscht das Bild, noch lassen sich störende Artefakte finden." noch erklären.

    Die Wortwahl ist schon von einer belustigenden Süffisanz geprägt. Wenn man aber den durchaus mit klarem Kalkül durchexerzierten Stil genauer betrachtet, ist dies in der Tat sehr ärgerlich, denn es ist keine Kundeninformation, sondern getarnte Werbung - also eine Mogelpackung.
    Tja die Rezensentin und selbsternannte "Filmkritikerin" ist eine Frau mit vielen Interessen und Neigungen:

    http://www.myspace.com/christinaantjefriedrich
    http://www.papyros.org/autor/ca.html

    Ich frag mich aber ob irgendjemand solche Ergüsse ernst nimmt...

  5. #765
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Gladiator

    Interessanterweise hat sie die Eintragung ihrer Zeilen - Zitat: "in der Rubrik Schmerz." gemacht. Ganz den Bezug zur Realität scheint sie also noch nicht verloren zu haben. Aber mal im Ernst: diese Art von "Reviews" (zu schreiben) sollten die Autoren auch von selbst ablehnen, denn ihrem Werdegang helfen sie auch nicht gerade.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (13.09.09 um 15:57:57 Uhr)

  6. #766
    Tongue Shaver
    Registriert seit
    25.05.03
    Beiträge
    4.800

    AW: Gladiator

    BTW, hier eine Meinung von einem richtigen Profi (der u.a. für die für Bluray verwendete Resturierung von The Godfather verantwortlich ist):

    http://www.hometheaterforum.com/foru...tor-in-blu-ray

    Zitat:

    If I ruled the world, which unfortunately, I don't, I would do the following:

    Go back to original film elements, scan them in 4k, re-insert the extended footage, and view the resultant HD master for quality on a LARGE SCREEN. 35 or 40 inches will not do. Once it is found that things are truly in order, do a running change between printings, with some indication to the interested consumer on the packaging. Make it known that a new printing up to Sapphire standards is available, and institute an exchange program for those with home theaters of high enough quality to perceive the upgrade and who desire it. Is this making lemonade from lemons? Possibly. But in providing the product that should have been in the marketplace initially, all bases end up covered.

    Can I give Gladiator as it stands a recommendation?

    I'm afraid that I can't. But with the requisite changes and upgrade to what should have been released, Gladiator would then rate Very Highly. We'll wait to see what the next move is, hope that the studio stands behind what I'm certain was its intended product, as opposed to what was released, and then re-visit.

  7. #767
    Alfred Ashford
    Gast

    AW: Gladiator

    Das wäre schlicht und einfach zu schön, um wahr zu sein. Denn mit den extended scenes hat sich Universal einen schönen Fallstrick gelegt - besonders die Szene "Hinrichtung" zeigt eine (imo) wunderbare Qualität (natürliche Schärfe etc.). Die direkt nachfolgende Szene lässt dann die künstlich erzeugte Nachschärfung erkennen, das Bild kommt einer durchschnittlichen Videoproduktion gleich, kennt man nur diesen Unterschied. "Klasse", Universal!

  8. #768
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    58
    Beiträge
    831

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Rigby Reardon Beitrag anzeigen
    BTW, hier eine Meinung von einem richtigen Profi (der u.a. für die für Bluray verwendete Resturierung von The Godfather verantwortlich ist):

    http://www.hometheaterforum.com/foru...tor-in-blu-ray
    Exzellenter Kommentar von Robert Harris, der von den Verantwortlichen für die BD hoffentlich eher gelesen wird, als der m*o*v*i*e*m*a*n-Review!

  9. #769
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Gladiator

    Ich bin mir nicht sicher, dass Universal gerade Robert Harris besondere Beachtung schenken wird, so schön dies wäre. Da liegt eine Menge zerbrochenes aus vergangenen Jahren auf dem Boden. Und auch wenn Robert schwierig sein kann, ist dies im Falle UV nicht sein "doing". Das gibt es in unserem Business leider auch.
    Anyway, Robert hat im großen und Ganzen einen Vorschlag gemacht, der Universal (und auch den völlig unschuldigen Paramount) in der Tat helfen würde, das Gesicht zu wahren. Ob sie die Einsicht auch haben und einen Weg wie diesen gehen werden, muss man abwarten; das hängt u.a. auch von der Aktivität der User ab.

    Ein paar Dinge, die nicht ganz richtig sind; Robert ist ein excellenter wizard wenn es um alles was photochemische Prozesse anbetrifft und vor allem large format film geht - doch es gibt auch Dinge, wo ich wünschte, er würde sich mehr informieren:
    GLADIATOR ist für die DVD nicht auf dem HD Level degrained worden, um dann auf dem selben HD Master noch nachgeschärft zu werden. Dies passierte für die DVD Produktion damals wenn überhaupt dann auf dem Digital Betacam Level bzw (Sharpening) beim encoding in MPEG-2. Das japanische Master für DVD (Superbit) beispielsweise ist sauber, frühere bzw. spätere Versionen wurden anders behandelt. Daraus nun (wie Robert es tut) zu schlussfolgern, dass gerade diese Vorgehensweise (seine Annahme, das Degraining und Re-sharpening sei auf einem HD Master gemacht worden) nun wiederum dafür verantwortlich sei, dass bei allen Nutzern mit Screens kleiner als 40" das Bild so gut aussähe, ergibt keinen Sinn.

    Richtig ist vielmehr, das GLADIATOR damals auf Röhrenmonitoren erstellt (transferriert) wurde, wobei die Röhre nicht größer war als absolut max 32". Dies ist nach meiner Kenntnis in diesem Fall sogar sehr unwahrscheinlich. Die Facilities in Hollywood hatten/haben fast ausschließlich 24" Monitore als größte units. Diese Röhren zeigen die Schärfe völlig anders als (heutige) TFT Monitore, nämlich mit einer Schärfe, die das Material im Realzustand nicht aufweist. Die meisten Master von damals, die unter einer latenten Unschärfe leiden, bekamen erst in jüngster Zeit ihren "Schärfe Schliff". Zu diesen zählt auch GLADIATOR.
    Und, auch seine Ansicht, dass man auf screens unter 40" die Problematik mit dem automatischen cleanup - re: Pfeile, etc - (überhaupt) nicht sieht, kann ich (und nicht nur ich) nicht nachvollziehen. Die Problematik ist selbst auf einem 24" Klasse-2 Röhrenmonitor deutlich zu erkennen.

    Die von ihm genannten Schritte der Bearbeitung sind aber völlig richtig, ich hatte schon mehrfach dazu etwas gesagt, auch über unsere Arbeitsweise. Leider dauert es immer mit der Durchsetzung dieser Einsicht. In 5 Jahren werden sich alle am Kopf kratzen und fragen, wieso es überhaupt solange gedauert hat. Ich erlebe immer wieder mit Erstaunen, dass alle paar Jahre sich darüber aufgeregt wird, der Katalog müsse überarbeitet werden, um dann derarte Baustellen zu hinterlassen. All dies kostet einen Haufen überflüssig ausgegebenes Geld.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (13.09.09 um 19:26:36 Uhr)

  10. #770
    Nexus 6.5
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    München
    Beiträge
    1.611

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Ich bin mir nicht sicher, dass Universal gerade Robert Harris besondere Beachtung schenken wird, so schön dies wäre. Da liegt eine Menge zerbrochenes aus vergangenen Jahren auf dem Boden. Und auch wenn Robert schwierig sein kann, ist dies im Falle UV nicht sein "doing". Das gibt es in unserem Business leider auch.
    Anyway, Robert hat im großen und Ganzen einen Vorschlag gemacht, der Universal (und auch den völlig unschuldigen Paramount) in der Tat helfen würde, das Gesicht zu wahren. Ob sie die Einsicht auch haben und einen Weg wie diesen gehen werden, muss man abwarten; das hängt u.a. auch von der Aktivität der User ab.

    Ein paar Dinge, die nicht ganz richtig sind; Robert ist ein excellenter wizard wenn es um alles was photochemische Prozesse anbetrifft und vor allem large format film geht - doch es gibt auch Dinge, wo ich wünschte, er würde sich mehr informieren:
    GLADIATOR ist für die DVD nicht auf dem HD Level degrained worden, um dann auf dem selben HD Master noch nachgeschärft zu werden. Dies passierte für die DVD Produktion damals wenn überhaupt dann auf dem Digital Betacam Level bzw (Sharpening) beim encoding in MPEG-2. Das japanische Master für DVD (Superbit) beispielsweise ist sauber, frühere bzw. spätere Versionen wurden anders behandelt. Daraus nun (wie Robert es tut) zu schlussfolgern, dass gerade diese Vorgehensweise (seine Annahme, das Degraining und Re-sharpening sei auf einem HD Master gemacht worden) nun wiederum dafür verantwortlich sei, dass bei allen Nutzern mit Screens kleiner als 40" das Bild so gut aussähe, ergibt keinen Sinn.

    Richtig ist vielmehr, das GLADIATOR damals auf Röhrenmonitoren erstellt (transferriert) wurde, wobei die Röhre nicht größer war als absolut max 32". Dies ist nach meiner Kenntnis in diesem Fall sogar sehr unwahrscheinlich. Die Facilities in Hollywood hatten/haben fast ausschließlich 24" Monitore als größte units. Diese Röhren zeigen die Schärfe völlig anders als (heutige) TFT Monitore, nämlich mit einer Schärfe, die das Material im Realzustand nicht aufweist. Die meisten Master von damals, die unter einer latenten Unschärfe leiden, bekamen erst in jüngster Zeit ihren "Schärfe Schliff". Zu diesen zählt auch GLADIATOR.
    Und, auch seine Ansicht, dass man auf screens unter 40" die Problematik mit dem automatischen cleanup - re: Pfeile, etc - (überhaupt) nicht sieht, kann ich (und nicht nur ich) nicht nachvollziehen. Die Problematik ist selbst auf einem 24" Klasse-2 Röhrenmonitor deutlich zu erkennen.

    Die von ihm genannten Schritte der Bearbeitung sind aber völlig richtig, ich hatte schon mehrfach dazu etwas gesagt, auch über unsere Arbeitsweise. Leider dauert es immer mit der Durchsetzung dieser Einsicht. In 5 Jahren werden sich alle am Kopf kratzen und fragen, wieso es überhaupt solange gedauert hat. Ich erlebe immer wieder mit Erstaunen, dass alle paar Jahre sich darüber aufgeregt wird, der Katalog müsse überarbeitet werden, um dann derarte Baustellen zu hinterlassen. All dies kostet einen Haufen überflüssig ausgegebenes Geld.
    Ich muss an dieser Stelle einmal sagen, dass die meisten Deiner Beiträge ein echter Gewinn für dieses Forum sind. Es ist angenehm, Deine Postings zu lesen, da diese weit von ermüdenden Flatschen- oder Verpackungspostings entfernt sind und die User wie mich (filmbesessener Durchschnittsuser) mit zahlreichen interessanten Informationen versorgen.
    Und würden die zahlreichen, selbsternannten Reviewer ihre Reviews mit Deinem Hintergrundwissen verfassen, wären eben diese Reviews sicher auch gehaltvoller.

    Und back topic: Ich habe diesen Thread über die letzten Wochen aufmerksam verfolgt. Aufgrund der hier gewonnenen Infos werde ich mir die aktuelle "Gladiator"-BD sicher nicht kaufen. Das ist mein kleiner Beitrag, um Universal zu verstehen zu geben, dass es so nicht gehen kann.

  11. #771
    Alfred Ashford
    Gast

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von SunnyMars Beitrag anzeigen
    Ich muss an dieser Stelle einmal sagen, dass die meisten Deiner Beiträge ein echter Gewinn für dieses Forum sind. Es ist angenehm, Deine Postings zu lesen, da diese weit von ermüdenden Flatschen- oder Verpackungspostings entfernt sind und die User wie mich (filmbesessener Durchschnittsuser) mit zahlreichen interessanten Informationen versorgen.
    Und würden die zahlreichen, selbsternannten Reviewer ihre Reviews mit Deinem Hintergrundwissen verfassen, wären eben diese Reviews sicher auch gehaltvoller.

    Und back topic: Ich habe diesen Thread über die letzten Wochen aufmerksam verfolgt. Aufgrund der hier gewonnenen Infos werde ich mir die aktuelle "Gladiator"-BD sicher nicht kaufen. Das ist mein kleiner Beitrag, um Universal zu verstehen zu geben, dass es so nicht gehen kann.
    Deinen Worten kann und werde ich mich nur anschliessen.

  12. #772
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    58
    Beiträge
    831

    AW: Gladiator

    Dito.

  13. #773
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.01.06
    Beiträge
    916

    AW: Gladiator

    Ich glaube, das hört bzw. liest Torsten hier oft genug

  14. #774
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.04.08
    Ort
    Schweiz
    Alter
    32
    Beiträge
    173

    AW: Gladiator

    Hier noch ein weiteres Review zu der Scheibe.

  15. #775
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.02.02
    Beiträge
    3.453

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von SunnyMars Beitrag anzeigen
    Und back topic: Ich habe diesen Thread über die letzten Wochen aufmerksam verfolgt. Aufgrund der hier gewonnenen Infos werde ich mir die aktuelle "Gladiator"-BD sicher nicht kaufen. Das ist mein kleiner Beitrag, um Universal zu verstehen zu geben, dass es so nicht gehen kann.

    dann solltest du Universal aber auch eine E-Mail schreiben.
    Ich werde die BD auch nicht kaufen und Universal darauf hinweisen.
    wenn das hier alle machen würden dann haben wir vielleicht eine Chance.

    Bei Sony das fünfte Element gab es ja auch eine Neuauflage in den USA

    Grüße


    Harry D.

  16. #776
    strikes again
    Registriert seit
    19.11.07
    Ort
    LM
    Alter
    40
    Beiträge
    326

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von Harry D. Beitrag anzeigen
    dann solltest du Universal aber auch eine E-Mail schreiben.
    Ich werde die BD auch nicht kaufen und Universal darauf hinweisen.
    wenn das hier alle machen würden dann haben wir vielleicht eine Chance.

    Bei Sony das fünfte Element gab es ja auch eine Neuauflage in den USA

    Grüße


    Harry D.
    Oder z.B. bei Fluch der Karibik (Austausch durch Buena Vista). Universal ist hier ganz klar in der Handlungspflicht und ich kann nur jedem raten, eine Email betreffend der mangelhaften Qualität von Gladiator an sie zu richten.

  17. #777
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.01.02
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    350

    Böse AW: Gladiator

    Das Wachsfigurenkabinett "Patton" und "Star Trek IV" reichen mir völlig aus, mit Gladiator werde ich meine BD-Pathologie-Sammlung nicht erweitern.

    Der Film lebt, es lebe der Film!
    - und das sollte man ansatzweise wenigstens noch sehen können. Die echte Farbqualität(Farbraum) der Filme wird durch den digital reduzierten Farbraum auf Consumer-Medien+Geräte-Generation sowieso schon genug bestrafft.

    Ich bleibe vorerst bei meiner deutschen Kinofassung ohne Synchro-Wechsel.

    Vielen Dank für die aufschlußreichen Infos in diesem Fred, insbesondere an Herrn Kaiser und DVD-Schweitzer.

    Gruß Idel

  18. #778
    The Choosen One
    Registriert seit
    22.08.02
    Ort
    Speyer
    Alter
    39
    Beiträge
    467

    AW: Gladiator

    So, ich habe eine Beschwerde an Universal geschickt. Auch wenn es wohl nichts bringt, ich habe meinen Soll erfüllt.

  19. #779
    Masterchief
    Registriert seit
    24.04.02
    Ort
    Snow Paradise
    Alter
    40
    Beiträge
    10.029

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von DarKesT Beitrag anzeigen
    Hier noch ein weiteres Review zu der Scheibe.
    Ich finde das beste bisher. Dort differenzieren sie wirklich gut zwischen den Stärken (und damit meine ich die gesteigerte Quali zur DVD), und den wirklich traurigen Schwächen.

  20. #780
    BD... find ich gut!
    Registriert seit
    22.10.06
    Alter
    46
    Beiträge
    645

    AW: Gladiator

    Zitat Zitat von The Sidewinder Beitrag anzeigen
    So, ich habe eine Beschwerde an Universal geschickt. Auch wenn es wohl nichts bringt, ich habe meinen Soll erfüllt.
    Habe ich auch eben gemacht! Ich habe aber Universal in der USA angeschrieben.
    Hier das Link: http://www.universalstudios.com/cont...php?email_id=7

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gladiator (VÖ 16.09.04)
    Von Holo im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 23.09.04, 21:04:43
  2. Gladiator - OOP?
    Von Fesch im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 20.05.04, 17:39:14
  3. Gladiator ...
    Von sExY-boY im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.03, 21:57:44
  4. Gladiator
    Von VentoGT im Forum Errata und hidden features
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.02.03, 07:12:27
  5. Gladiator II
    Von Soldier im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 09.01.03, 06:59:52

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •