Cinefacts

Seite 3 von 17 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 328
  1. #41
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.11.04
    Beiträge
    91

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    MOON
    Science Fiction ohne Geballer, ehr ein Drama. Den ganzen Film sieht man fast ausschließlich Sam Rockwell, der seine Rolle(n) perfekt füllt. Anspruchsvolles, teilweise auch berührendes Kino. 9/10

    DREAD
    Book of Blood konnte mich letztes Jahr nicht begeistern, das sieht bei diesem Film trotz der ein oder anderen kleinen Schwäche schon besser aus. Ein bisschen Schlachteplatte, ein bisschen "Todfreunde - Bad Influence" ... hochunterhaltsam. 7/10

    ...und Carriers ist definitiv einer der schwächsten Opening Filme aller Zeite... is eigentlich ehr was für die B-Ecke der Videothek...

  2. #42
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    39
    Beiträge
    6.470

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Trick 'r Treat

    Trick 'r Treat hat das Problem, daß mir Episodenfilme nicht unbedingt zusagen. Es fehlt mir meist, die für das Horror Genre wichtige, Identifikation mit den Charakteren und eine anhaltene Spannungskurve. TrT löst dieses Problem insofern ganz geschickt, daß die Episoden clever miteinander verzahnt werden. Leider ist Episode 1 mit dem kleinen Jungen aus Bad Santa schon der schwarzhumorig böse Höhepunkt. Da kommt man später nicht mehr heran. Etwas schwach und abgeschmackt (besonders im Finale) die Anna Paquin Episode. Ganz wunderbar fand ich das äußerst opulente Set Design. Myriaden von leuchtenden Kürbissen und prächtiger Ami Vorstadt Gothic waren für mich die halbe Miete.

    3,5/5


    Thirst

    Ein koreanischer, christlich-katholischer Priester nimmt freiwillig an einem medizinischem Test in Afrika teil. Die Überlebensaussicht ist gleich Null und auch der Priester befindet sich irgendwann im finalen Stadium der zu bekämpfenden Krankheit. Eine Konserve Vampirblut rettet und heilt ihn zunächst vollständig. Fortan entdeckt er seinen Durst nach Blut (Blut heilt die immerwieder sich ausbreitende Krankheit), die Liebe zu einer Frau und er muß eine Auseinandersetzung um die Möglichkeiten und Bedürfnisse seiner neuen Natur führen. Im Zentrum steht die Amour Fou der Protagonisten. Leidenschaftlich und ausgesprochen enthemmt gespielt von den beiden Hauptdarstellern. Mitreißend und konzentriert inszeniert und in einprägsame Bilder gekleidet. Dabei haben Park und sein Film durchweg ein tolles Gespür für Stimmungen. Wohldosiert der schwarze Humor.
    Über die religiöse Komponente muß nach einer zweiten Sichtung entschieden werden. So ganz sicher bin ich mir nicht, was vom gefallenen, die Fleischeslust entdeckenden Priester und der (rücksichtslos) hedonistischen Atheistin übrig bleibt.

    4,5/5


    Sexykiller

    Postmodernes Meta Kino. Unfaßbar selbstverliebt und aufdringlich ist man unterwegs. Permanent wird das Publikum addressiert und mit einer pseudo abgeklärten Attitüde belästigt. Die vollkommen egozentrische Killerin in einem Seminar eine Zeitschrift namens 'Cosmokiller' lesen zu lassen gehört nocht zu den subtilsten Pointen in einem unsäglichen Flachwitz Reigen. Dieser gänzlich unsympathische Film reiht sich wunderbar hinter dem ähnlich widerwärtig proletenhaften Mucha Sangre ein. Absoluter Bodensatz.

    0,5/5


    Das Publikum ist mir, bei meinem ersten FFF, äußerst unangenehm aufgefallen. Ich hatte den Eindruck, einige sehen ihren ersten Film. Bei TrT wurde schon bei Szenenwechseln und der Einblendung 'earlier' oder 'later' gelacht. Von allem anderen nur annähernd lustigen oder derben Momenten mal ganz zu schweigen. Bei Thirst saß ich vor einer Reihe von unterbelichteten Vollproleten. Jede übernatürliche Aktion des Vampirs wurde mit lauten Ausrufen des Erstaunens und der Überwältigung kommentiert. Bei Sexykiller war der Streifen dann vollbesetzt mit Freunden des ganz einfachen Humors. Da wurde hysterisch gejohlt, jeder noch so schale Flachklöpper frenetisch beklatscht. Eben wie man den ersten "böse" Film als Zwöfljähriger erlebt. So muß es in der cineastischen Hölle aussehen.
    Insgesamt muß man sagen, trifft man sowas sonst nur in der Touristenklasse im Flugzeug an.

  3. #43
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.04.02
    Beiträge
    1.562

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Bate Beitrag anzeigen
    Das Publikum ist mir, bei meinem ersten FFF, äußerst unangenehm aufgefallen. Ich hatte den Eindruck, einige sehen ihren ersten Film. Bei TrT wurde schon bei Szenenwechseln und der Einblendung 'earlier' oder 'later' gelacht. Von allem anderen nur annähernd lustigen oder derben Momenten mal ganz zu schweigen. Bei Thirst saß ich vor einer Reihe von unterbelichteten Vollproleten. Jede übernatürliche Aktion des Vampirs wurde mit lauten Ausrufen des Erstaunens und der Überwältigung kommentiert. Bei Sexykiller war der Streifen dann vollbesetzt mit Freunden des ganz einfachen Humors. Da wurde hysterisch gejohlt, jeder noch so schale Flachklöpper frenetisch beklatscht. Eben wie man den ersten "böse" Film als Zwöfljähriger erlebt. So muß es in der cineastischen Hölle aussehen.
    Insgesamt muß man sagen, trifft man sowas sonst nur in der Touristenklasse im Flugzeug an.
    Hmm...ja, das kommt mir bekannt vor

    Ich finde es schon immer schön wenn das Publikum Standing Ovations liefert, nur weil jemand vorne unfallfrei drei Sätze aufgesagt hat und den Film angekündigt hat.

    Das die dann bei jedem Tropfen Blut und jedem hohlen Lacher völlig abgehen, *kann* einem schon mal den Film versauen. Andererseits schafft das manchmal auch die nötige Stimmung...

    Lustig fand ich übrigens mal den Besuch der FFF Nights in FFM. Da kam mir das Publikum so unheimlich zivilisierter vor, als in Berlin

  4. #44
    Anime Teacher
    Registriert seit
    06.09.03
    Alter
    35
    Beiträge
    1.789

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von 3d-razor Beitrag anzeigen
    Lustig fand ich übrigens mal den Besuch der FFF Nights in FFM. Da kam mir das Publikum so unheimlich zivilisierter vor, als in Berlin
    Also es muss wohl echt an der Stadt liegen, denn letztes JAhr in Stuttgart war ich regelrecht beigeistert von dem Publikum.

    Kein Gequatsche und unnötiges Gelächter (auch nicht im sehr ruhigen Let the right one in).

    Kann sein, dass dies dieses Mal gaaaanz anders wird, aber wir Schwoba sin oifach a zivilisiertas Völkle

  5. #45
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.08.02
    Beiträge
    608

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Forlong Beitrag anzeigen
    Schreibt doch mal ein paar mehr Worte zu Thirst, lohnt der im Kino? Wie war die Stimmung auf dem Festival? etc.

    Bin noch am überlegen. JSA fand ich brillant alles danach zwar handwerklich perfekt aber sonst eher durchwachsen.
    Lohnt sich definitiv! Ich liebe JSA und ich finde die Rachetrilogie überbewertet wie nur was. Aber THIRST ist (wieder) sehr geil!

  6. #46
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    39
    Beiträge
    6.470

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Schonmal ganz ermutigend zu hören, daß es auf dem FFF auch anders zugehen kann. Allerdings schwant mir für meine ersten beiden Filme heute (the Thaw und Infestation) wieder übles

  7. #47
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.07.02
    Ort
    Bei Stuttgart
    Alter
    40
    Beiträge
    96

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Tipp von mir : Ganz hinten sitzen Da hast wenigstens keine Prolls hinter dir

  8. #48
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.11.05
    Ort
    Kiel
    Alter
    46
    Beiträge
    1.337

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Bate Beitrag anzeigen

    Das Publikum ist mir, bei meinem ersten FFF, äußerst unangenehm aufgefallen. Ich hatte den Eindruck, einige sehen ihren ersten Film. Bei TrT wurde schon bei Szenenwechseln und der Einblendung 'earlier' oder 'later' gelacht. Von allem anderen nur annähernd lustigen oder derben Momenten mal ganz zu schweigen. Bei Thirst saß ich vor einer Reihe von unterbelichteten Vollproleten. Jede übernatürliche Aktion des Vampirs wurde mit lauten Ausrufen des Erstaunens und der Überwältigung kommentiert. Bei Sexykiller war der Streifen dann vollbesetzt mit Freunden des ganz einfachen Humors. Da wurde hysterisch gejohlt, jeder noch so schale Flachklöpper frenetisch beklatscht. Eben wie man den ersten "böse" Film als Zwöfljähriger erlebt. So muß es in der cineastischen Hölle aussehen.
    Insgesamt muß man sagen, trifft man sowas sonst nur in der Touristenklasse im Flugzeug an.
    Kann ich gar nicht nachvollziehen, bestätigen. Das ist auch mein erster FFF in Hamburg, zuvor war ich 8 Jahre in Frankfurt und dort war das Purblikum immer angenehm. ich kann mich noch an die Premiere von The Descent erinnern, da konnte man eine Stecknadel fallen hören, trotz 500 Menschen im Kino. Als ich diesen dann zweimal erneut im "normalen" Kino sah, wusste ich was ich am FFF habe. Auch bei Carriers in HH war alles sehr angenehm.

  9. #49
    Kieslowski
    Gast

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Tomalak Beitrag anzeigen
    [...] zuvor war ich 8 Jahre in Frankfurt und dort war das Publikum immer angenehm.
    Seit Mitte der Neunziger besuche ich das FFF in Frankfurt und kann die Klagen über das Publikum anderer Städte keinesfalls nachvollziehen.

    Wie Tomalak bereits angedeutet hat, weiss sich das Publikum in Frankfurt meist angemessen zu verhalten (Konzentration bei "ehrfurchtgebietenden" Filmen, Partylaune bei Trash-Perlen etc.) und ist im Schnitt deutlich fachkundiger, filmbesessener und angenehmer als der Durchschnitts-Blockbuster-Besucher, den man das restliche Jahr über vermehrt im Nachbarsitz antrifft.

  10. #50
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.08.01
    Ort
    Eckernförde/NYC
    Alter
    51
    Beiträge
    1.622

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Kieslowski Beitrag anzeigen
    Seit Mitte der Neunziger besuche ich das FFF in Frankfurt und kann die Klagen über das Publikum anderer Städte keinesfalls nachvollziehen.

    Wie Tomalak bereits angedeutet hat, weiss sich das Publikum in Frankfurt meist angemessen zu verhalten (Konzentration bei "ehrfurchtgebietenden" Filmen, Partylaune bei Trash-Perlen etc.) und ist im Schnitt deutlich fachkundiger, filmbesessener und angenehmer als der Durchschnitts-Blockbuster-Besucher, den man das restliche Jahr über vermehrt im Nachbarsitz antrifft.
    Na dann nehme ich morgen meine Kinderrassel mit und mache in HH ordentlich Stimmung bei Van Diemen's land

  11. #51
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.08.02
    Beiträge
    608

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Deliver Us From Evil
    Ole Bornedal nimmt uns wieder mit auf eine Reise durch die dunklen Abgründe der Gesellschaft. Anfangend wie ein netter Familienfilm mit all seinen kleinen Querelen und Problemchen, beginnt sich der Film nach einer Weile schlagartig zu drehen und verpaßt dem Zuschauer einen optischen Schlag in die Magengrube. Jeder ist böse. Bei einigen brauch es wenig, bei anderen mehr, um das Tier herauszulassen, aber irgendwann zeigt jeder sein wahres Gesicht.
    Wenn dies passiert, verwandelt sich die Kinoleinwand, das Dorf, die einsame Hütte im Film in ein erbarmungsloses Schlachtfeld, von dem es kein Entkommen der Unschuld gibt. Massenhysterie par exellence treibt die Gesellschaft an den Rand des Abgrunds und ehe sie sich's versehen, stürzen die ersten schon unabkehrbar kopfüber herunter.
    Ein sehr unangenehmer Film, der - so man noch ein wenig Anstand im Leib hat - weh tut, nicht mehr und nicht weniger. Glücklicherweise gibt es keine plakative Gewalt zu sehen und die Strafe für begangenes Unheil folgt auf dem Fuße.
    Ein richtig guter, dennoch sehr schwieriger Film!
    8/10

  12. #52
    Retired
    Registriert seit
    05.10.01
    Beiträge
    6.394

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    mutants gerade fand ich ziemlich konventionell und etwas zu langwierig 4/10
    da hatte ich mir von einem französischen zombiestreifen ein bißchen mehr versprochen. die schneekulisse hatte zwar was für sich, aber irgendwie hat der film bei mir nicht gezündet.

  13. #53
    Schurken-Eliminator
    Registriert seit
    12.09.01
    Alter
    39
    Beiträge
    282

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Ich fand Mutants OK. Die haben aus dem sehr niedrigen Budget ne Menge gemacht. Atmosphäre im Schnee war mal was neues, 1-2 nette optische Einfälle gabs auch. Sonst alles in den bekannten Genre-Pfaden. Sicherlich nicht mit Erwartungen der anderen Klopper wie Martyrs oder Frontiers reingehen..

  14. #54
    This is for Bobby!
    Registriert seit
    10.01.05
    Ort
    USS Missouri
    Beiträge
    241

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    New Town Killers - 7,5/10 - Gute Variation des Menschenjagd Themas, ähnlich Hard Target / Surviving the Game, wenn auch weitaus weniger actionlastig, mit einem fiesen Dougray Scott (der Mann ist einfach der geborene Bösewicht!) auf der Jagd nach verschuldeten, in seinen Augen verachtenswerten Menschen. Der Film hätte allerdings etwas mehr Suspense vertragen können.

    Deliver us from Evil - 8,5/10 - Black Hawk hat es gut getroffen. Erinnerungen an Straw Dogs werden wach. Aufm Dorf sind die Leute doch immer noch am unheimlichsten. Schön unangenehm!


    Mich würden mehr Meinungen zu Shinjuku Incident und Moon interessieren.

    Und kommt mir das nur so vor, oder sind dieses Jahr extrem viele Vorstellungen ausverkauft (irgendjemand Karten für District 9 übrig)? Vorm Cinestar hätte sich ja fast ein wütender Mob gebildet, als es keine Karten mehr für die Wiederholung von Moon gab.

  15. #55
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.07.02
    Ort
    Hamburg
    Alter
    37
    Beiträge
    8.508

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Trick or Treat: Ein kleiner Partyfilm der mit makaberem Humor und etwas Splatter gut unterhält Man hat zwar alles schon mal irgendwo gesehen...welcher Horrorfilm erfindet heute schon noch das Rad neu, aber dennoch hat er gut unterhalten. Ein DVD Kauf ist er dennoch nicht wert.

    "Gute" 7/10 Punkten.

    Thirst/Durst: Ein etwas anderer Vampir Film. Wie versprochen wird hier nun ein 133minütiger Film über einen Vampir mit Gewissensbissen gezeigt, der nicht so sein will wie Vampire nunmal so sind (Menschenmordende Ungeheuer) und der mit der Liebe seine liebe Not hat

    Ein echt klasse gemachter Film welchen ich so noch nicht gesehen habe. Auch wenn ich zugeben muss, dass er gerne auch in 90 Minuten hätte erzählt werden können, da er ab und zu ein paar Längen hatte.

    Ich gebe dem Film 8/10 Punkte.

    Hänsel und Gretel
    :

    Noch ein Koreanischer Film mit etwas Hang zur Gruseleinlage. Allerdings gegen Ende ein Twist den ich nun so nicht vermutet hätte. Ganz, ganz toll gemacht. Zum ersten mal während dieses FFF nicht auf die Uhr geschaut! Er hat mich genauso überrascht wie "A Tales of Two Sisters". Da habe ich eigentlich auch was komplett anderes erwartet und wurde gegen Ende überrascht.

    Der Film wird schonmal bei Amazon vorbestellt

    Erstmal sehr gute 9,5/10 Punkte. Mal schauen was sonst noch so kommt aufm FFF und ob die Punkte im nachhinein noch korrigiert werden müssen.


    RGVEDA

  16. #56
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    39
    Beiträge
    6.470

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Tomalak Beitrag anzeigen
    Kann ich gar nicht nachvollziehen, bestätigen. Das ist auch mein erster FFF in Hamburg, zuvor war ich 8 Jahre in Frankfurt und dort war das Purblikum immer angenehm. ich kann mich noch an die Premiere von The Descent erinnern, da konnte man eine Stecknadel fallen hören, trotz 500 Menschen im Kino. Als ich diesen dann zweimal erneut im "normalen" Kino sah, wusste ich was ich am FFF habe. Auch bei Carriers in HH war alles sehr angenehm.
    Warst du in den von mir angesprochenen Filmen? Heute war es übrigens besser.

    the Thaw

    Der Monsterhorror in der arktischen Ödnis leidet an Klischeebefall. Hatte lange nicht mehr so ein starkes Deja Vu Erlebnis im Kino. Ich meinte, ganze Szenen schonmal gesehen zu haben. Wie auch immer. Das Drehbuch beleidigt permanent die Intelligenz des Zuschauers. Die an der Arktisstation ankommenden Elitestudenten packen infizierte Körper gerne mit der Hand an. Val Kilmers Tochter, das smarte Alphaweibchen, will einer schleimspuckenden Infizierten eine Mund zu Mund Beatmung verpassen. Dann haben wir den Hysterischen mit der Waffe, Protagonisten, die von tödlichen Organismen befallende Leute nicht als Gefahr einschätzen, einen Gehaltsscheck der nur für fünf Minuten Val Kilmer gelangt hat. Selbst für das Genre eine kopfschmerzbereitende innere Logik. Es ist ein Jammer.

    1/5


    Infestation

    Ein Musterbeispiel wie man aus einem angeblich begrenztem Budget eine tolle Monsterhorror-Comedy zaubern kann. Infestation kommt nach zwei Minuten Einführung zur Sache. Die Menschheit liegt in Kokons darnieder und nur der mäßig heroische Cooper kann sich befreien. Mit ein paar anderen Überlebenden versucht man bei Coopers Militärdaddy Zuflucht zu finden. Es ist bemerkenswert, wenn ein Film es schafft als apokalyptischer Monsterhorror zu überzeugen und gleichzeitig mit humoristischen Pointen zu Glänzen. Größtenteils umschifft man die Klippen der platten Zoten und der geekigen Insider. Selbst der von Ray Wise verkörperten stereotype Militärdaddy landet nicht im Abgeschmackten. Den suggerierten zweiten Teil nehme ich mit Kußhand.

    4/5


    Hansel and Gretel

    Schöner, stimmiger Märchen Grusel aus Korea. Technsich wie fast immer top. Schöne Sets und gute Musik. Das Eintauchen mit dem nach einem Autounfall in einem myteriösen Waldstück gestrandeten Protagonisten funktioniert wunderbar. Das knuffige Haus voller Zuckerbäckerware und stranger Familie ist angenehm entrückt. Gerade die erste Hälfte ist ziemlich stark. Danach hätte man durchaus etwas straffen können. Der zwei Stunden Laufzeit hätte es nicht bedurft. Die Seuche von asiatischen Mystery Filmen alles totzuerklären schlug auch wieder zu. Trotzdem, absolut sehenswert.

    3,5/5

  17. #57
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Hm. Gänsel und Gretekl fand ich doch sehr langatmig und langweilig, maixmal 3,5 von 10.

  18. #58
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    39
    Beiträge
    6.470

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Das überrascht mich nicht.

  19. #59
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    War halt lahm.

  20. #60
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.01.04
    Ort
    Köln
    Alter
    37
    Beiträge
    1.536

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Kann jemand schon was zu Cabin Fever 2, Lake Mungo, Vertige oder Loft sagen? Ich will eigentlich gleich los und Karten holen, und bei denen bin ich mir noch sehr unsicher...

Seite 3 von 17 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Termine Fantasy Filmfest 2009
    Von Lovecraft im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 22.05.09, 22:31:14
  2. Gäste auf den Fantasy Filmfest Nights 2009?
    Von Daemonkiller im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.03.09, 06:56:51
  3. Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen
    Von Bewitched240 im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 368
    Letzter Beitrag: 14.09.08, 20:40:04
  4. Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen
    Von Bewitched240 im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 422
    Letzter Beitrag: 06.09.07, 13:14:30
  5. Fantasy Filmfest 2006 - Reviews und Bewertungen
    Von Bewitched240 im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.06, 10:05:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •