Cinefacts

Seite 4 von 17 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 328
  1. #61
    Bewitched240
    Gast

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Bate Beitrag anzeigen
    Das überrascht mich nicht.
    Wollte ich auch grad schreiben ...

    Werde dieses Jahr in Frankfurt und Stuttgart anwesend sein. Dann habe ich mal einen direkten Publikumsvergleich. War seither immer in Stuttgart und das Publikum ist dort sehr angenehem. Zudem ist das Metropol-Kino einfach spitze.

  2. #62
    Forza St. Pauli!
    Registriert seit
    03.10.01
    Ort
    Hamburg
    Alter
    37
    Beiträge
    627

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    So, mal gesammelt zur Halbzeit für mich ein paar kurze Worte zum gesehenen:

    Carriers: 5.5/10 - Ziemlich enttäuschend. Von der Grundidee nett. Story und Charaktere haben aber nicht überzeugt.

    Trick 'R' Treat: 7/10 - Teilweise schöner Humor, gerade der Schuldirektor war ein Highlight. Der Mittelteil mit den Teenagern und den Mädels war allerdings schwach.

    Largo Winch: 8/10 - Hat ohne großen Anspruch sehr gut unterhalten.

    Mutants: 7/10 - Nicht schlecht, aber auch nichts besonderes. Liebe über alles ist ja schön und gut, war aber einfach sehr schräg.

    Van Diemen's Land: 9/10 - Bisheriges Highlight. Sehr ruhiger Film der viel von der Atmosphäre lebt und für mich ziemlich bedrückend war.

    Case 39: 4/10 - Was ne Gurke. Weiß auch nicht, warum ich den sehen wollte. Typischer Hollywood Kram ohne wirkliche Spannung und Reneé Zellweger kann ich immer noch nicht ab. Einziger Lichtblick und richtig gut ist aber Jodelle Ferland als dämonisches Kind.

  3. #63
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.07.02
    Ort
    Hamburg
    Alter
    37
    Beiträge
    8.508

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Hey der Payboy Schön mal was geschriebenes von Dir hier zu sehen

    Ich war heute in 2 Filmen, die die Menschlichen Abgründe mehr als verdeutlicht haben!

    Deliver us from Evil: Der Film zeigt, wie der nächste dann auch, zu was wir Menschen getrieben werden können. Ohne großartig was über die Geschichte zu verraten, wer wissen will um was es geht kann es ja im Heft nachlesen, wird gezeigt wie schnell sich ein wütender Mob bilden kann, der gegen unschuldige Leute losgelassen wird. Wie schnell das passieren kann, davon können wir Deutschen ja ein Lied von singen...

    Hatte von dem Film aber eine noch düsterere Atmosphäre erhofft. Diese ist zwar schon da, allerdings dachte ich, diese käme noch etwas subtiler rüber. Naja, ist nur meine eigene Meinung

    Er bekommt von mir dennoch gute 8/10 Punkte.

    Blood Brothers: Dieser Film hat bei mir echt reingehauen!

    Laut dem Sprecher vom FFF wollten sie den Film letztes Jahr schon haben, bekamen ihn aber leider nicht. Das heisst, es wurde seit mind. einem Jahr kein deutscher Verleih für den Film gefunden. Was echt jammerschade ist. Käme ungeschnitten bei uns ab 16 durch. Für ab 12 ist die Thematik etwas zu hart.

    Wie im vorigen Film geht es quasi auch hier um die menschlichen Abgründe, was der Mensch alles so vollbringen kann. Nur in diesem Film sind es unschuldige Kinder die ihre Unschuld durch diese Tat verlieren.

    Der Regisseur war zu Gast in Hamburg, ein Belgier der perfekt deutsch konnte, und hatte noch Fragen beantwortet. Er erzählte, dass die Geschichte auf wahren Begebenheiten beruht und diese zu 80 Prozent mit der Wahrheit übereinstimmen. Die Protagonisten leben immer noch, wobei 2 von denen heute stinkreich sind. Er hätte mit Bekannten der Reichen gesprochen und diese erzählten ihm, dass das "dazu erfundene" auch in etwa hinkommt.

    Ein echt krasser Film. Ich habe ihm eine 1 gegeben, da es auch noch ein Fresh Blood war.

    Hoffe sehr, dass der Film einen deutschen Verleih findet, da ich ihn auf jeden Fall auf DVD haben möchte.

    9,5/10 Punkte

    RGVEDA

  4. #64
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.08.02
    Beiträge
    608

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Banlieue 13 - Ultimatum (FFF / Kino)
    Sehr geil!!! Wer den ersten mochte, wird am zweiten nicht viel zu meckern haben. Geniale Fights, choreographiert von Cyril Raffaelli und geile Parkourszenen, natürlich von David Belle und auch von Herrn Raffaelli. Gleich die Anfangssequenz ist wieder mit solch einer Wucht inszeniert, daß einem wortwörtlich die Spucke wegbleibt. Raffelli drischt sich durch den Laden und bricht Arme in bester Seagal-Manier, eine wahre Freude. Natürlich veredelt mit den richtigen Bewegungen, elegant wie nur was. Dabei erreicht er bei den Tritten und Sprüngen eine Wucht, wie es Tony Yaa in ONG-BAK vorgemacht hat, allein das Zusehen läßt einen die (Freuden)tränen in die Augen schießen. Story wie gehabt, B13 muß weg. Klappt nicht so richtig, auch klar. Macht echt riesigen Spaß, nur das Ende funktioniert leider nicht so gut, dennoch ein unbedingte Empfehlung! Wie es momentan aussieht wird es - laut Luke Besson - einen dritten Teil geben. Das kann ich nur hoffen, denn diese Filme gehören zum explosivsten, was Frankreich momentan zu bieten hat. 100%ig!
    8/10

    Giallo (FFF / Kino)
    Argento ist zurück! Die erste halbe Stunde des Films ist schon besser als der ganze TERZA-MADRE-Mist zusammen. Man wird durchgängig bei der Stange gehalten, obwohl es auch ein wenig spannender ginge. Brody hat einige geile Dialoge. Das letzte Drittel jedoch ist einfach nur strunzdämlich und paßt überhaupt nicht zum Rest des Films. Das muß man leider so hart sagen. Insgesamt gesehen Mittelfeld.
    5-6/10

    District 9 (FFF / Kino)
    Eine Granate! Obwohl es in der ersten halben Stunde nicht so aussieht, entwickelt sich der Film nach und nach zu einem Reißer sondergleichen. Allein die intelligent geschriebene Geschichte ist es wert, gesehen zu werden. Wirklich mal ein anderer Film, der aber auf voller Linie funktioniert.
    8/10

    Trick 'R Treat (FFF / Kino)
    Was für eine langweilige Sülze! Zwei kleine Handlungssträngchen funktionieren recht gut, der Rest ist langweiliges und überflüssiges Filmmaterial. Kein Wunder, daß der schon von 2007 ist und bisher noch keinen Verleih in Dtl. fand, der ist es einfach nicht wert, großartig beachtet zu werden.
    Ganz knappe
    3,5-4/10

  5. #65
    Pirat
    Registriert seit
    28.11.01
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    35
    Beiträge
    2.035

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Bate Beitrag anzeigen

    Das Publikum ist mir, bei meinem ersten FFF, äußerst unangenehm aufgefallen. Ich hatte den Eindruck, einige sehen ihren ersten Film. Bei TrT wurde schon bei Szenenwechseln und der Einblendung 'earlier' oder 'later' gelacht. Von allem anderen nur annähernd lustigen oder derben Momenten mal ganz zu schweigen. Bei Thirst saß ich vor einer Reihe von unterbelichteten Vollproleten. Jede übernatürliche Aktion des Vampirs wurde mit lauten Ausrufen des Erstaunens und der Überwältigung kommentiert. Bei Sexykiller war der Streifen dann vollbesetzt mit Freunden des ganz einfachen Humors. Da wurde hysterisch gejohlt, jeder noch so schale Flachklöpper frenetisch beklatscht. Eben wie man den ersten "böse" Film als Zwöfljähriger erlebt. So muß es in der cineastischen Hölle aussehen.
    Insgesamt muß man sagen, trifft man sowas sonst nur in der Touristenklasse im Flugzeug an.
    Ich nehme an du warst in Hamburg?
    Bei Trick´r Treat war das doch höchstens höfliches Geschmunzel, bei Thirst hast du wohl einfach den falschen Platz erwischt, solche "Prolls" zahlen eigentlich keine 8 € für einen koreanischen Film. Ich hab das Publikum jedenfalls als extrem leise empfunden, höchstens bei den schwarzhumorigen Szenen wurde mal verhalten gelacht.
    Was die Sache mit Sexykiller angeht, so musst du einfach wissen, dass Filme innerhalb der "Midnight Madness" Reihe immer ein zum Teil "besonderes" Publikum anziehen, und das ist jetzt überhaupt nicht negativ gemeint. Es ist ist nun mal so, dass innnerhalb dieser Sektion überwiegend Splatter- und Trashperlen laufen, bei denen man nicht unbedingt viel nachdenken muss. Und ich kann jeden verstehen, der bei zuvor anspruchsvollen Filmen die Klappe gehalten und von der Wucht/Tragik/Was auch immer dieser Filme getroffen worden ist, bei einem Partyfilm wie Sexykiller auch mal bei den flachsten Witzen laut loslacht. Für mich macht gerade dieser Mix aus Ernst und Spaß das FFF zu etwas besonderem. Du warst jetzt aber nicht derjenige, der über eine Sitzreihe geklettert ist und einem Typen Schläge angedroht hat, oder?

    Hier mal meine Bewertungen:

    Trick´R Treat
    Auch wenn das Programmheft in seiner Beschreibung ein wenig übertreibt, bleibt unterm Strich ein schwarzhumoriges Halloween Filmchen mit vielen tollen Szenen aber auch ein paar kleinen Schwächen (Stichwort etwas durchhängender Mittelteil). Hat insgesamt Spaß gemacht.
    7/10

    Thirst
    Nach Let The Right One In wieder ein Vampirfilm, der dem totgesagten Genre neue Seiten abgewinnen kann und eine packende Story zu bieten hat.
    Absolut Sehenswert!
    9/10

    Sexykiller
    Trash in Reinkultur, aber keinesfalls so billig wie andere spanische Vertreter in diesem Bereich. Wer sich drauf einlässt, wird ordentlich spaß haben. Bloß nicht ernst nehmen das Ganze, der Film tut dies im übrigen auch nicht.
    Funfaktor 8/10 ; Filmfaktor 4/10

    Largo Winch
    Von dem Centerpiece habe ich mehr erwartet. Irgendwie habe ich keinen Zugang zu den Figuren bekommen, deswegen waren mir die Protagonisten mehr oder weniger gleichgültig und eine Spannung so gut wie nicht vorhanden. Technisch und Optisch hingegen ist der Film 1A. Dennoch irgendwie nicht mein Fall.
    5/10

    Just Walking
    Ich mag Gangsterfilme mit schmierigen Gangesterbossen. Und wenn diese auch noch spanisch sprechen, mag ich diese Filme umso mehr. Von daher hat es sich allein deswegen schon gelohnt. Aber in erster Line gehts hier um 4 Frauen und deren Coup, schön fotographiert und spannend erzählt.
    Auch wenn das Ende ein wenig vorhersehbar ist hab ich den Kinobesuch nicht bereut.
    7/10

    Deliver Us From Evil
    Nachdenklich stimmender Film von Ole Bornedal, Anleihen bei Straw Dogs sind nicht zu übersehen. Einer der Filme, nach denen man sich Fragen stellt wie "was hätte ich wohl in dieser Situation gemacht". Spannend und in düsteren Bildern erzählt, macht der Film deutlich, wie schnell bestimmte Situationen eskalieren können. Klarer Festivaltip!
    9/10

    Bloodbrothers
    Nach dem bedrückenden Deliver Us From Evil direkt einen noch bedrückenderen Film gesehen. Was für ein Schlag in die Magengrube. Dem Film gelingt es, ohne explizite Gewaltdarstellungen ein Gefühl der Ohnmacht zu erzeugen und den Zuschauer sprachlos im Kinosessel zurückzulassen. Erinnert von der Machart her an An American Crime, auch wenn die Ausgangslage hier eine andere ist.
    9/10
    Geändert von Places (23.08.09 um 14:36:58 Uhr)

  6. #66
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.07.02
    Ort
    Hamburg
    Alter
    37
    Beiträge
    8.508

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Soeben folgenden Film gesehen.

    Push: Kostenlose Filme lohnen sich meistens...da kein Geld dafür ausgegeben werden muss Bei diesem Film habe ich mich überraschen lassen. Habe mir die Zusammenfassung im Heft nicht durchgelesen, wusste nur das es um Superhelden geht. Und dafür war ich dann angenehm positiv überrascht und unterhalten wurde ich auch.

    So viel Action gab es garnicht, nur gegen Ende dann als Showdown. Sonst war es eher ein Katz und Maus Spiel in Hongkong. Gut zum einmal anschauen, auf DVD muss es nicht unbedingt sein. Übrigens ziemlich voll das Kino. Fast komplett sogar. Nur noch ein paar Sitze waren frei.

    Ich gebe dem Film unterhaltsame 7,5/10 Punkten. Wobei 0,5 Bonuspunkte für das kostenlose sind


    Heute Abend dann Moon und District 9. Bin schon sehr gespannt!

    RGVEDA
    Geändert von RGVEDA (23.08.09 um 14:54:28 Uhr)

  7. #67
    Retired
    Registriert seit
    05.10.01
    Beiträge
    6.394

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    cabin fever 2: spring break kriegt ne 6/10 für ein paar nette ekelszenen mit verschiedenen körpersäften und matschiges gekröse. das original wird natürlich nicht erreicht, dafür ist die atmosphäre und "handlung" zu dünn.

  8. #68
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Ich schaffs morgen tatsächlich mal nach HH und werd mir "Wasted Away" und "Black Dynamite" angucken.
    Bin mal gespannt, die Trailer sahen ja super aus

    Zu Moon hab ichs nich mehr geschafft und District 9 war leider gestern schon ausverkauft.

  9. #69
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    39
    Beiträge
    6.470

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Places Beitrag anzeigen
    Du warst jetzt aber nicht derjenige, der über eine Sitzreihe geklettert ist und einem Typen Schläge angedroht hat, oder?
    Leider nicht. Aber ich saß ganz in seiner Nähe und konnte ihn gut verstehen

  10. #70
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.07.02
    Ort
    Hamburg
    Alter
    37
    Beiträge
    8.508

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Moon: Leider nicht der Überfilm geworden der es werden sollte. Wurde also zu sehr gehypt. Für ein Regiedebut war der Film aber auf jeden Fall gelungen. Gute Story und gute Effekte. Leider war der "Twist" der Story, also die große Überraschung, schon zur Mitte des Filmes bekannt. Schade. Nicht ganz so wie es im Heft versprochen wurde.

    Dennoch gute 8/10 Punkten wert. Ich wurde gut unterhalten und es kam auch keine Langeweile auf.


    District 9: Für mich bisher das absolute Kinohighlight bisher! Sauviel Humor, Supertolle Action und Grandiose Effekte!!! Aber kein Wunder! Peter Jackson hat den Film produziert und mit WETA war eine grandiose Firma für die Effekte zuständig.

    Habe heute echt richtig viel Spaß mit dem Film gemacht. Der Film wurde übrigens auf den 10. September zum regulären Kinostart vorgezogen, da er in Amerika einschlug wie ne Bombe! Und das zurecht!

    Habe ein gutes Gefühl, dass er ungeschnitten durchkommt. Zur Not ab 18, eine 16 dürfte aber drin sein. Das rumgesplattere ist sehr Comichaft überzogen und das dürften sogar die von der FSK bemerken!

    Absolut grandiose 10/10 Punkten.


    Morgen Shinjuki Incident und Orphan.

    RGVEDA

  11. #71
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.11.05
    Ort
    Kiel
    Alter
    46
    Beiträge
    1.337

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von RGVEDA Beitrag anzeigen
    Sauviel Humor, Supertolle Action und Grandiose Effekte!!! Aber kein Wunder! Peter Jackson hat den Film produziert und mit WETA war eine grandiose Firma für die Effekte zuständig.
    sauviel Humor? Und anscheindend ist die Rolle des Produzenten einfach unterschätzt.
    Ein guter Film, leider im zweiten Teil ein wenig zu sehr auf Action setzend.

  12. #72
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.02.05
    Beiträge
    338

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Push
    Ein Film, der wohl nie gemacht worden wäre, wären die X-Men-Filme und Heroes nicht so immense Erfolgsgeschichten gewesen.
    Diesmal sinds eben Supermenschen, die bei Naziexperimenten entstanden (wie originell).
    Die Story ist recht verzwickt, wird ziemlich umständlich erzählt und bietet auch das eine oder andere Logikloch. Da ursprünglich eine Trilogie geplant war (die aufgrund des finanziellen Misserfolgs wohl ausbleiben wird), bleiben viele Sachen ungeklärt und der Schluss auch recht offen.
    Die Schauspieler liefern gute Leistungen ab (sogar Dakota Fanning nervt nicht), die Musik ist klasse, Hongkong gibt einen hübsch exotischen Hintergrund ab (und das ist, neben den niedrigeren Produktionskosten, auch der einzige Grund, warum der Film dort spielt...er hätte nämlich genauso gut auch in New York, Berlin oder London spielen können). Die optische Präsentation ist erstklassig und die Spezialeffekte im Großen und Ganzen anständig.
    Als Unterhaltungsfilm ganz brauchbar.
    6/10

    Trick 'r' Treat
    Warum der Film es so schwer hatte, einen Verleih zu finden, ist mir ein Rätsel. Charmantes, schwarzhumoriges und herrlich nostalgisches Gruselkino.
    Ich bin eigentlich kein Fan von Episodenfilmen, doch hier waren die einzelnen Handlungen so geschickt miteinander verknüpft, dass es einem über weite Strecken gar nicht wie einer vorkam.
    Die Schauspieler waren klasse, Musik und Setdesign sorgten für eine märchenhaft-surreale Atmosphäre und die eingestreuten Gags sorgten für Kurzweil.
    Allerdings waren die einzelnen Geschichten nicht gerade originell, sondern zählten eher zum Halloween-Standardrepertoire. Auch blieben am Ende doch so einige unbeantwortete Fragen über.
    Doch trotzdem hat (mir) der Film viel Spaß bereitet, auch wenn er dem Hype nicht ganz gerecht werden kann (die Meinungen auf dem Filmfest gingen auch sehr stark auseinander).
    8,5/10

    Lake Mungo
    Der Film ist aufgemacht wie eine (Fernseh)Dokumentation und setzt dieses Konzept wirklich konsequent und perfekt um. Es werden Interviews mit Familie und Freunden gezeigt, "Home-Videos", private Fotos und Handyfilme kommen zum Einsatz. Es gibt sogar nachgestellte Szenarien im Film.
    Die Schauspieler sind erstklassig und legen ihre Figuren sehr natürlich an, die Musik ist (absichtlich) reißerisch und dramatisierend. Es fühlt sich alles wirklich sehr echt an.
    Etwa zur Filmmitte gibts einen kleinen Twist bezüglich der Herkunft der Geisterbilder und -videos, der wirklich überraschte.
    ABER: Durch die sehr ernsthafte und nüchterne Herangehensweise war der Film eins (für mich) leider nicht: gruselig/unheimlich/schockierend. Zwar wurden allerlei Geistererscheinungen gezeigt aber nichts davon konnte bei mir Gänsehaut hervorrufen. Vielleicht, weil man solche Bilder schon einmal zu oft gesehen hat.
    Spannend ist der Film allerdings schon. Vor allem als langsam aber sicher die dunklen Geheimnisse der Toten aufgedeckt werden.
    Nicht mit der Erwartung eines Gruselschockers rangehen. Es ist eher ein Drama mit übersinnlichem Touch.
    7/10

    The House of the Devil
    Nach Cabin Fever 2 Ti Wests zweiter FFF-Beitrag dieses Jahr. Und was für einer!
    Bisher hat es noch keine anderer Film geschafft, nicht nur den Look, sondern auch das Feeling der 70er-Horrorschocker so gekonnt einzufangen. Angefangen bei der akribischen Ausstattung (Frisuren, Klamotten, Autos, Telefone, Walkmans in Kofferradiogröße etc.), dem Score (inklusiver einiger scheußlicher Songs) und dem typischen Stil (exzessive Zooms, gelbe Credits über Standbildern, Herbstfarben) bis zum Aufbau des Films (sehr lange Einführungsphase, knackiger und blutiger Showdown, Schlussgag) war alles wirklich perfekt gemacht.
    Die Story war sicherlich nicht originell und nahm sich wirklich viel Zeit, allerdings umgab die lange Auftaktphase ein konstantes Gefühl der Bedrohung, was ich so schon lange nicht mehr in einem Horrorfilm erlebt habe.
    Auch die Schauspieler lieferten gute Leistungen ab, allen voran Newcomerin Jocelin Donahue, die große Teile des Films alleine tragen musste.
    Der Film ist ein Slow Burner. Im Finale wirds zwar nochmal ordentlich (aber nicht übertrieben) blutig, allerdings sind das wirklich erst die letzten 10 Minuten.
    Alles in allem eine herrliche Hommage an die seeligen 70er.
    9/10

    Alles in allem bin ich mit meiner Auswahl ganz zufrieden.

    Zum Publikum kann ich nur sagen, dass es wirklich sehr diszipliniert war. Bei Lake Mungo war absolute Stille, bei Trick 'r' Treat und House of the Devil wurde nur an den passenden Stellen gelacht/geklatscht.
    Die Schlangen vor den Kinosälen waren eine andere Sache: Sobald die Türen geöffnet wurden, setzte bei den Meisten das Gehirn aus und es wurde gedrängelt und geschubst wie beim SSV.

    Auch wundere ich mich jedes Jahr aus Neue über die Auswahl der Filme. Für mich hatte dieses Jahr etwa die Hälfte der Filme mit dem Thema des Festivals nichts zu tun.

  13. #73
    Hauptsache geil abliefern
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Hamburg
    Alter
    32
    Beiträge
    2.098

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    District 9: Wirklich gute Idee und im Ansatz auch sehr gut umgesetzt.
    Auch wenn man hier und da das wohl etwas geringere Budget erkennt
    (nicht bei dein Effekten, aber in der Inszenierung bzw. den Settings).

    Was den sehr positiven Gesamteindruck schmälert, ist die Tatsache,
    dass die Story quasi aus einem einzigen Logikloch besteht.
    Klar, kann man bei einem SciFi-Film immer über "Logik" streiten.
    Eine gewisse "Rationalität" erwarte ich aber trotzdem...

    Nichtsdestotrotz habe ich mich wunderbar unterhalten gefühlt;
    obwohl ich etwas mehr erwartet hätte...

    7,5 - 8 / 10.

  14. #74
    L E D E R S A U !!!
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    4.210

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    So, gestern mein einzigen FFF Beitrag für dieses Jahr gesehen
    Thirst

    Bekommt von mir 8,5 von 10 liebenden Vampirherzen - für nen Park Chan-Wook sehr zugänglich und teilweise echt extrem witzig. Hat einfach Spass gemacht!

  15. #75
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.08.02
    Beiträge
    608

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Tomalak Beitrag anzeigen
    sauviel Humor? Und anscheindend ist die Rolle des Produzenten einfach unterschätzt.
    Ein guter Film, leider im zweiten Teil ein wenig zu sehr auf Action setzend.
    Grad die Action im 2. Teil finde ich grandios, und ich finde, daß diese den Film noch ein ganzes Stückchen aufwertet!

  16. #76
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.08.01
    Ort
    Eckernförde/NYC
    Alter
    51
    Beiträge
    1.622

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Meine kleinen Anmerkungen zum FFF:

    Publikumsschelte kann ich nicht betreiben, waren alle friedlich und kultursüchtig ... Wer mit viel mehr auf den Sack geht, sind die Leute die sich krank ins Kino schleppen und hustend, röchelnd und niesend den Film vertreiben ... danke für die Bazillen die man gratis mitnehmen darf

    Largo Winch: ein kurzweiliger Franzose 7/10

    Van Diemen's Land: hatte etwas anderes erwartet (nein, nicht nur Knochenknabbern), aber als das was der Film dann war 7/10 ... Schauspielerische Leistungen, Kameramänner

    Case 39: wie so viele Filme, hat man auch diesen schon in der ein oder anderen Form gesehen. Trotzdem fand ich ihn unterhaltend, nur während der letzten 15min hatte ich das gefühl, sie wussten nicht wie sie den Film enden lassen sollten. 6/10

    House of the Devil: bin ich wirklich schon wieder aufgewacht
    2/10, warum ... weil das Vorhaben einer Hommage an die 70/80ziger Horrorfilme lobenswert ist. Hier aber misslungen, damit meine ich nicht die Ausstattung, die Crew oder den Cast. Der Film war strunzlangweilig ... bis auf die letzten 10min passierte 0,0. So langatmig aufbauend waren die Filme damals nun wirklich nicht ... hier und da ein Appetithäppchen wäre willkommen gewesen.

    Cabin Fever 2: die ersten 20min witzig, die Highschoolsequenz Mist, die letzten 10min witzig ... auch die Eingangs- und Endannimation gut. 5/10

    District 9: 8/10

    Mein WoEn Highlight war daher IB von QT als "Füllprogramm" 10/10

  17. #77
    Registrierter Beschmutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Ort
    Weyhe
    Alter
    37
    Beiträge
    1.954

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    WE in Hamburg:

    Case 39
    Renée Zellweger in einem Film, über den man besser nix weiß wenn man ihn noch sehen will.
    Spannend! Lohnt sich! 7,5/10

    Blood-The Last Vampire
    Urks. Schlechter Schwertkampf-Vampir-Martial Arts-Sonstwas Film. Ein Bisschen wie Buffy in ernst und in schlecht. CGI-Blut, schlecht animierte Monster und lange japanische Orginaltonpassagen die nicht untertitelt waren machten es echt zur Geduldsprobe. 3/10

    Bronson
    Absolut surreale Gewalt-Biografie von Britains most famous Prisoner. Durchgeknallt aber innovativ. Ich kann verstehen wenn man ihn nicht mag. Ich fand ihn gut. 7/10

    A Film With Me In It
    Sehr schwarze Komödie aus Irland. Ruhig, unfassbar und äußerst lustig! Tipp! 8/10

    Lesbian Vampire Killers
    Hält (fast) alles was der Titel verspricht. Notgeile Teens, barbusige Vampire, unsinnige Dialoge und viel Action. Ich fand ihn etwas zu durchgestylt. Ein Partyfilm und No-Brainer, der mit viel Bier bestimmt viel Spaß macht! 6/10

    Moon
    Negativer und niederschmetternder Sci-Fi Film über Einsamkeit, Verrat und Freundschaft...und das alles auf einer einsamen Mondraumstation. Sehr düster, trotzdem oft hoffnungsvoll und gelegentlich sogar lustig. Wenn ihr die Chance habt unbedingt anschauen! 9/10

    District 9
    Wurde im Vorfeld viel gehypt und die Spannung war groß. Ich war noch die mit so vielen Menschen in einem Kino. Die Vorhalle platzte aus allen Nähten. Der Film ansich ist wirklich gut. Sehr kompromisslos was die Härten angeht. Durchweg negative Stimmung und was schon von anfang an hoffnungslos und böse beginnt, wird immer schlimmer...
    Gute Darsteller und der durchweg hohe Actionfaktor machen Spaß, die andauernde Wackelkamera hingegen nicht. Mit ein paar mehr Kamerastativen hätte er mir noch mehr Spaß gemacht... ich warte mal auf die DVD, vielleicht ist es auf nem kleinen Fernseher nicht ganz so schlimm! 7,5/10

  18. #78
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.11.05
    Ort
    Kiel
    Alter
    46
    Beiträge
    1.337

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von Black Hawk Beitrag anzeigen
    Grad die Action im 2. Teil finde ich grandios, und ich finde, daß diese den Film noch ein ganzes Stückchen aufwertet!
    ich finde das konterkariert den ersten Teil ein wenig. Im Gegensatz zu Descent, der im ersten Teil ja auch ruhiger war, die Action im zweiten Teil aber logische Konsequenz war, gerade um die Katharsis der Frauen zu verdeutlichen, flacht District 9 da eben ab.
    Der Robocop zum Ende war ja auch komplett unnötig.

    Trotzdem ein guter, interessanter, diskussionswürdiger Film.

  19. #79
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.08.01
    Ort
    Eckernförde/NYC
    Alter
    51
    Beiträge
    1.622

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Vielleicht eine kleine Hommage an den Arbeitsroboter aus Aliens

  20. #80
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.11.05
    Ort
    Kiel
    Alter
    46
    Beiträge
    1.337

    AW: Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen

    Zitat Zitat von pre3 Beitrag anzeigen
    Vielleicht eine kleine Hommage an den Arbeitsroboter aus Aliens
    und die Aliens waren an Dr. Zoidberg angelehnt :-)

Seite 4 von 17 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Termine Fantasy Filmfest 2009
    Von Lovecraft im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 22.05.09, 22:31:14
  2. Gäste auf den Fantasy Filmfest Nights 2009?
    Von Daemonkiller im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.03.09, 06:56:51
  3. Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen
    Von Bewitched240 im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 368
    Letzter Beitrag: 14.09.08, 20:40:04
  4. Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen
    Von Bewitched240 im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 422
    Letzter Beitrag: 06.09.07, 13:14:30
  5. Fantasy Filmfest 2006 - Reviews und Bewertungen
    Von Bewitched240 im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.06, 10:05:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •