Cinefacts

Seite 5 von 14 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 264
  1. #81
    Alle müssen sterben
    Registriert seit
    25.07.06
    Ort
    Battlefield
    Alter
    45
    Beiträge
    1.761

    AW: Halloween 3 3D

    Stimmt natürlich. Ein Franchise wird durch 2 weniger gute Sequels nicht "versaut", sonst würde Nightmare ja bis heute nicht so gut funktionieren (Teil 5 und 6 waren für mich einfach nur der Bodensatz)
    Aber um beim Thema "Halloween" zu bleiben, so muss ich sagen, dass wohl gerade H2 das typische "Love-Hate"-Syndrom mit sich bringt. Ich persönlich finde H2 richtig klasse. Und als Halloweenfan empfinde ich die Rob Zombie Outputs richtig mutig und nicht fehlplatziert. Neben Teil 6 und natürlich dem Original, für mich die besten Teile
    Und Zombie hat mit Tyler Mane einen Darsteller gefunden, der Myers auch würdig verkörpert und nicht so ein schmales Hemd ist.
    Aber dennoch. Wenn Patrick Lussier da seine Hände drinne hat, so bin ich wohlgesonnen, denn "My Bloody Valentine" war für mich mit einer der besten Slasher seit langem.
    Und vielleicht nimmt er ja dann (sofern Tyler Mane nicht möchte, hoffe aber auch das er wieder dabei ist) Chris Carnel als Myers. Denn seine Performance als "Miner" hat mir schon sehr gefallen, hatte den nötigen "drive"
    Jetzt muss nur noch dieses kommerzige "3D" aus dem Titel und alles wird gut.

  2. #82
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.01.08
    Beiträge
    7.195

    AW: Halloween 3 3D

    Ich meine mich daran zu erinnern, dass Tyler Mane schon zugesagt hatte bevor das Projekt dann erstmal auf Eis gelegt wurde. Glaube der wird den Michael nochmal verkörpern. Ich würde es mir wünschen

  3. #83
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Halloween 3 3D

    Es wäre auch ziehmlich unpassend wenn Michael nun vom Hühnen zum Hempfling werden würde nur um der Originalversion von John Carpenter zu entsprechen. Das würde ich dem Film kein Stück abkaufen. Für mich war Tyler Manes eine herausragende Wahl, ihm wahrsten Sinne des Wortes. Er hat Michael durch seine Größe und seiner Bewegungen etwas verliehen was die alte Reihe nicht hatte. Das lag wohl auch daran das Michael so gut wie immer von einem anderen Darsteller gespielt worden ist. Mit Außnahme von George P. Wilbur. Doch trotzdem wirkte er in Halloween 4 und Halloween 6 total anders. Die besten Michaels hatten John Carpenters Film und die beiden von Rob Zombie. Den aller schlechtesten hatte für mich mit Abstand Halloween H20 was für mich den Film größtenteils kaputt machte. Die Haare der Maske stimmten nicht, Michael war viel zu klein und bewegte sich kein Stück so wie man es von Michael gewohnt war.

  4. #84
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.06
    Alter
    35
    Beiträge
    3.016

    AW: Halloween 3 3D

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Den aller schlechtesten hatte für mich mit Abstand Halloween H20 was für mich den Film größtenteils kaputt machte. Die Haare der Maske stimmten nicht, Michael war viel zu klein und bewegte sich kein Stück so wie man es von Michael gewohnt war.
    Was mir an H20 nicht gefallen hat, war dass es für mich einfach kein Halloween-Film war sondern mehr eine Art "Scream" mit Michael Myers. Verstärkt wurde der Eindruck für mich dann noch dadurch, dass häufig überhaupt nicht die ursprüngliche Halloween-Musik zu hören war, sondern man - zumindest hat es sich für mich so angehört - man teilweise einfach 1:1 den Soundtrack von "Scream" übernommen hat, was ich total unpassend fand. Ich habe den Film jetzt eine Weile nicht gesehen, aber ich meine mich z. B. an eine Szene zu erinnern, wo Jamie Lee Curtis in einem Auto saß, Michael Myers näher kam und dazu die Musik ertönte, die bei "Scream" lief als Tatum im Garagentor feststeckte. Mag sein, dass ich mich da total verhört habe, aber für mich klang das damals wirklich 1:1 gleich.
    Der größte Fauxpas bleibt - zumindest für mich - aber die Widmung an Donald Pleasence am Ende des Abspanns, wo man es doch tatsächlich fertig gebracht hat den Nachnamen falsch zu schreiben. ["In Memory Of Donald Pleasance". Tja, da war die Erinnerung wohl doch schon relativ verblasst.] Und das nachdem der Mann zuvor in fünf Halloween-Filmen mitgespielt hat!
    Geändert von Herbie_06 (23.06.11 um 12:40:29 Uhr)

  5. #85
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Halloween 3 3D

    Zitat Zitat von Herbert W. Beitrag anzeigen
    Was mir an H20 nicht gefallen hat, war dass es für mich einfach kein Halloween-Film war sondern mehr eine Art "Scream" mit Michael Myers.
    Genau das Problem habe ich auch mit dem Film, Dito. Ich steh zwar auf die 90er und ihre Teenie-Slasher doch selbst Halloween 6 hatte da für mich einen besseren Look als H20.

    Zitat Zitat von Herbert W. Beitrag anzeigen
    Der größte Fauxpas bleibt - zumindest für mich - aber die Widmung an Donald Pleasence am Ende des Abspanns, wo man es doch tatsächlich fertig gebracht hat den Nachnamen falsch zu schreiben. ["In Memory Of Donald Pleasance". Tja, da war die Erinnerung wohl doch schon relativ verblasst.] Und das nachdem der Mann zuvor in fünf Halloween-Filmen mitgespielt hat!
    Das ist mit bislang noch gar nicht aufgefallen.

  6. #86
    psychic
    Registriert seit
    26.05.08
    Ort
    space between spaces
    Alter
    36
    Beiträge
    1.022

    AW: Halloween 3 3D

    also ich finde ja, dass H4 und H20 die besten Halloween-Filme nach dem Original sind.

  7. #87
    Alle müssen sterben
    Registriert seit
    25.07.06
    Ort
    Battlefield
    Alter
    45
    Beiträge
    1.761

    AW: Halloween 3 3D

    Ok, das Original hat natürlich nicht zu Unrecht Kultstatus, klare Sache.
    H4 fande ich von der Atmosphäre auch richtig klasse. Schade nur, dass Michael Myers irgendwie nicht optisch soooo bei mir punkten wollte, wohlmöglich lags an der Maske, die halt gerade in dem Teil nicht sooooo dolle war, für meinen Geschmack.
    H5 fande ich ganz schlimm. Kaum Atmosphäre und nervige Protagonisten.
    Teil 6 hatte für mich wieder richtig gutes Halloween-Feeling und war sowohl von den Kills, als auch von der Präsenz des Herrn Myers wieder gut. Wilbur machte halt einen guten Job bis dato
    H20 und vor allem Resurrection gefiel mir nicht wirklich, auch wenn Brad Loree als Myers in Resurrection gefallen konnte.
    So rangiert für mich das Original zusammen mit den Zombie´schen Ergüssen ganz oben, an denen sich der atmosphärische 6te Teil wieder anschließt.
    Daher hoffe ich, dass Patrick Lussier (sofern er das auch macht) da auf altbewährtes setzt und wieder dieses Halloween-Feeling einfängt, was für mich nach Teil 6 abhanden gekommen ist.
    Zombies Ergüsse sind ohnehin speziell und für sich schon sehr eigenständig.
    Hoffe daher, dass jetzt nicht wieder so ein "Totalausfall" wie Resurrection das Licht der Welt erblickt. Aber nach Lussier´s "Bloody Valentine" bin ich mehr als zuversichtlich.
    Aber Tyler Mane ist ja schon fast eine Pflichtbesetzung.

  8. #88
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Halloween 3 3D

    Zitat Zitat von Campslasher Beitrag anzeigen
    H4 fande ich von der Atmosphäre auch richtig klasse. Schade nur, dass Michael Myers irgendwie nicht optisch soooo bei mir punkten wollte, wohlmöglich lags an der Maske, die halt gerade in dem Teil nicht sooooo dolle war, für meinen Geschmack.
    H5 fande ich ganz schlimm. Kaum Atmosphäre und nervige Protagonisten.
    Bei Teil 4 muss ich dir zustimmen. Zusammen mit Halloween III hat "Die Rückkehr des Michael Myers" eine sehr starke Atmosphäre weshalb ich diese beiden auch wirklich immer im Oktober genieße.
    Teil 5 war okay... was mich aber nervte war das man das Myers Haus durch eine blaue Villa ersetzte. Hallo?!?!

    Teil 1 - 10/10
    Teil 2 - 7/10
    Teil 3 - 8/10
    Teil 4 - 8/10
    Teil 5 - 6/10
    Teil 6 - 4/10
    H20 - 6/10
    Resurrection - 0/10
    RZ H1 - 9/10
    RZ H2 - 9,5/10

  9. #89
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Halloween 3 3D

    Och, komm schon, Rexy, "Halloween: Resurrection" war zwar insgesamt "hilariously bad", aber die ersten zehn Minuten mit der Curtis waren doch schon ziemlich stimmig. Und einen titanischen Abschlusskampf gab es auch. Freddy hatte Jason und hier gibt es eben Busta Rhymes vs. Michael Myers.

    Da hat eben jeder Kämpfer seinen optimalen Gegenpart verpasst bekommen!

  10. #90
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Halloween 3 3D

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Und einen titanischen Abschlusskampf gab es auch. Freddy hatte Jason und hier gibt es eben Busta Rhymes vs. Michael Myers.
    Da hat eben jeder Kämpfer seinen optimalen Gegenpart verpasst bekommen!
    NÖ!!



  11. #91
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.06
    Alter
    35
    Beiträge
    3.016

    AW: Halloween 3 3D

    Auch wenn's ja eigentlich um "Halloween 3D" gehen soll, möchte ich doch auch gerne noch meinen Senf zu den alten Filmen dazu geben, wenn wir schon so aktiv am Diskutieren sind.

    H1: Für mich ein absoluter Klassiker des Genres mit einer sehr guten Atmosphäre. "Bemängeln" würde ich hier bloß die Musik, da mir persönlich der Musikstil von H4 + H5 besser gefällt, weil er "frischer" klingt. (09/10)
    H2: An sich recht atmosphärische Fortsetzung. Allerdings empfinde ich den Film teilweise als ein wenig langatmig. Für die Musik gilt das Gleiche wie bei Teil 1. (07/10)
    H3: Tut mir Leid, aber mit Teil 3 konnte ich noch nie was anfangen. Michael Myers kommt nicht vor und so hat der Film für mich auch nicht wirklich was mit "Halloween" zu tun. Ich will den Film jetzt nicht als totalen Schrott abstempeln, aber die Story ist schon ziemlicher Humbug. (ohne Bewertung)
    H4: Für mich von allen Halloween-Filmen eindeutig der beste. Hier finde ich einfach alles sehr gut gelungen. Die Musik klingt frischer und moderner. Die Protagonisten sind sympathisch. Die Atmosphäre ist wie beim Original sehr gut und es gibt viele spannende Szenen. Zudem hat der Film ein wirklich gutes Finale zu bieten, mit dem man die Reihe theoretisch auch hätte enden lassen können. Wenn Jamie blutverschmiert an der Treppe erscheint, die Halloween-Musik ertönt und man die pure Verzweiflung und das blanke Entsetzen in den Augen von Dr. Loomis sieht, der Jamie am liebsten erschießen möchte, weil das "Böse", von dem Michael besessen war, nun scheinbar auf Jamie übergangen zu sein scheint... Hammer. Einfach nur ein Hammer-Ende, meiner Meinung nach. (10/10)
    H5: Der Film hat hier und da sicher seine Schwächen, aber atmosphärisch und musikalisch finde ich ihn wie Teil 4 immer noch sehr gelungen. Als wirklich störend empfinde ich lediglich den - zum Glück nur ansatzweise eingeflochtenen - "Nebenplot" mit dem mysteriösen "Cowboystiefel-Typ" und der Thorn-Thematik. Die Thorn-Thematik fand ich persönlich eher doof. (08/10)
    H6: Den 6. Teil finde ich atmosphärisch eher etwas schwach. Die stark in die Story eingeflochtene Thorn-Thematik finde ich total doof. Zudem gefällt mir der neue Stil der Halloween-Musik bei diesem Teil überhaupt nicht. Ich denke mal, man wollte die Musik noch weiter "aufmotzen". Gefallen tut mir diese Änderung aber nicht. Die Gore-Einlagen sind nett. Insgesamt empfinde ich den Film aber als weit weniger atmosphärisch als die Vorgänger und vieles (z. B. die Optik) wirkt auf mich teilweise auch einfach nur "billig". (06/10)
    H20: Als Teenie-Slasher in Ordnung, als Halloween-Film eher mittelmäßig. Musikalisch für mich neben Teil 6 der schwächste Film. Und so schön es auch sein mag, dass Jamie Lee Curtis wieder dabei ist, so bescheuert ist es auch, dass man alles was nach Teil 2 kam kurzerhand ignoriert, weil man offensichtlich selbst nicht mehr wusste, wie man diesen hanebüchenen Thorn-Quark noch zu einem halbwegs vernünftigen Ende bringen sollte. (06/10)
    H8: Musikalisch gefällt mir der Film beinahe so gut wie H4 + H5. Der Rest ist größtenteils ein einziges Debakel. Nach einem noch recht atmosphärischen - ignoriert man mal den total hanebüchenen und schwachsinnigen Plot Twist mit dem falschen Geköpften - Auftakt mit Jamie Lee Curtis bekommt man kaum mehr als nervige Darsteller in einer nervigen Story zu sehen. Die Webcam-Komponente mit mitfieberndem Internetpublikum ist für mich ein totaler Schuss in den Ofen. Atmosphäre vermag der Film so insgesamt eher selten zu versprühen. Was bleibt ist einer der hanebüchensten und bescheuertsten Plot Twists des Horrorgenres. Aber ist halt auch blöd, wenn man mit H20 das endgültige Ende von Michael Myers mit 20jährigem Jubiläum feiern wollte und dann des Geldes wegen trotzdem weiter dreht. Mit H8 im Hinterkopf wird dem kompletten Ende von H20 leider jegliche Substanz entzogen. (04/10)
    RZ H1: Überhaupt nicht mein Film. Über eine Stunde "Einleitung", die der Figur des Michael Myers jegliche "Magie" nimmt. Ein behinderter Säufer als Vater, eine billige Stripperin als Mutter. Dazu ein ätzender Kinderdarsteller als Michael Myers. Nach über eine Stunde - als ob das jetzt noch von Bedeutung wäre - kommt dann tatsächlich auch noch mal Laurie Strode vor, was aber auch niemanden mehr wirklich interessiert. Danielle Harris (Jamie aus H4 + H5) ist zwar mit dabei, aber mehr als barbusig kreischend durch die Gegend zu rennen, darf sie kaum. Enttäuschend. Garniert wird dann alles noch mit einem fürchterlich ermüdenden und in die Länge gezogenem Finale. Das Einsetzen des Abspanns kommt einer Erlösung gleich. Neben dem NOES-Remake für mich das Paradebeispiel eines misslungenen Remakes. (04/10)
    RZ H2: "Liebe" auf den zweiten Blick. Beim ersten Mal fand ich ihn noch schlimmer als das Remake, heute mag ich den Film sehr gerne. (08/10)

    Ich hoffe, dass war jetzt nicht zu arg offtoppic, aber ich finde es eigentlich ganz schön mal wieder über die alten Filme zu reden.

  12. #92
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Halloween 3 3D

    [Interview] Todd Farmer Talks 'Halloween 3D'...

    Habe mal alles was sich nicht auf den kommenden "Halloween" bezog rausgenommen. Zum vollen Interview wo es u.a. auch noch über das "Hellraiser" Remake geht, klickt auf den Link oben.

    BD: How did you get involved in the first place?

    TF: We expected when we came back from 'Drive Angry' that we would jump on 'Halloween 3D'. But they wanted to do 'Hellraiser' first, and we were sort of intrigued by the idea. We’ve done probably three different outlines at this point; we haven’t gone to script yet.

    [...]

    BD: So is 'Halloween' in the same boat? Do they want to go PG-13 with that as well?

    TF: I know PG-13’s always discussed. To me it seems impossible to do 'Hellraiser' as a PG-13, and it seems DIFFICULT to do 'Halloween' as PG-13. What we wrote was definitely not PG-13. Probably the biggest change is that since so much time has gone by, is that I don’t think a sequel to Rob’s 'Halloween II' would still play, so I’m not sure that our original script would work. We literally started ours five minutes before Rob’s movie ended. So much time has gone by... there have been other things discussed, other ways to tell that story.

    BD: And unlike Hellraiser you actually DID write a complete script for 'Halloween 3D', right?

    TF: Yeah, I think it was September of 2009, we had eight days to write the script if we were going to prep it, shoot it, and wrap it before we had to go prep for 'Drive Angry', it was all supposed to be done very fast. At the end of the day there was just no time or money to pull it off.

    [...]


    BD: But they still want SOMETHING with the 'Halloween' name, right?

    TF: Absolutely. The date has been set. October of 2012. And even that can be pushed forward if the movie’s ready, like the last couple. They’re listening to ideas and pitches... I don’t know what the future holds, but I know there will be another one.

    [...]

    BD: Give us a tease, what was your original 'Halloween 3D' story?

    TF: Basically we opened at the end of Rob’s movie; the whole first act is the end of Rob’s movie, at the end of which Michael is killed. But instead of Scout stabbing Michael... Rob had these visions and things, so we had it so that she thinks she’s killing Michael, but it’s a vision and she’s actually been stabbing Loomis. And then Michael puts the mask on her and she stumbles outside (as we see in the theatrical version of 'Halloween II'), and then when she takes the mask off that’s when we’d switch to 3D. It would be flat until then. Anyway, Laurie survives and is taken to a mental institution, and then Michael returns, but it’s not Rob’s Michael that returns, it’s the Shape – he stalks, he gets the original white mask back, and the coveralls. So it’s still in Rob’s world, but with the Carpenter version of Michael. And of course we had a great role for Tom Atkins; he’d be playing the doctor of the hospital. And the whole time the TV in the rec room would be playing the Silver Shamrock theme, and at one point Atkins would walk by and yell (Farmer switches to a damn good Atkins impression) “Turn that shit off!” And I’d keep my pants on this time. Also, there was never anyone cast. Our intention was to bring his cast back, but it never got that far. Scout may have seen an outline, but no one was ever in negotiations, I’m certain no one was officially attached.

    BD: But it was going from the theatrical ending of 'Halloween II', not the director’s cut version?

    TF: Yeah, when we were hired the theatrical was all that was available. We never saw Rob’s original ending.

    [...]

  13. #93
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.01.08
    Beiträge
    7.195

    AW: Halloween 3 3D

    Der Anfang von Farmer's Script ist ja genau so bescheuert, wie der von Halloween: Resurrection

    Ich hoffe man entscheidet sich für einen anderen Autor und einen anderen Regisseur. Farmer & Lussier haben imo bisher nur Müll vorgebracht.

  14. #94
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Halloween 3 3D

    Zitat Zitat von BladeRunner2007 Beitrag anzeigen
    Farmer & Lussier haben imo bisher nur Müll vorgebracht.
    Na, aus!



    My Bloody Valentine 3D und Drive Angry fand ich super! Und auch Dracula 2000 hatte dieses nette "Post-90's-Feeling". Allerdings finde ich die Idee das Ende jetzt wieder komplett umzukrämpeln blöde. Ich denke die neue Michael Myers Geschichte ist zu Ende erzählt und das auch beide male (Kinofassung oder Director's Cut) mehr als endgültig.
    Und nun ja, 3D bedeutet wie gesagt immer = Funmovie. Und das dies mehr als nicht bei einem Halloween-Film funktioniert hat "... :Resurrection" mehr als deutlich gezeigt. Dann lieber ein neuer Reboot, oder ein Remake von Halloween III.

  15. #95
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.01.08
    Beiträge
    7.195

    AW: Halloween 3 3D

    Ja, wenn unbedingt ein neuer Halloween Film sein muss und dann noch in 3D, dann am besten einfach einen eigenständigen. Braucht keinen Bezug zu Rob's Filmen haben imo. So würde das am besten funktionieren. Oder sie machen es wie beim F13 Reboot. So wie der Film angelegt war hätte er auch eine weitere Fortsetzug sein können.

  16. #96
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Halloween 3 3D

    Stimmt das wäre was. Einen wirklich atmosphärischen Halloween möchte ich mal wieder sehen. Robs zweiter Film ging schon sehr in die Richtung und war wirklich düster und skurril. Aber sowas wie Teil 6, der eine tolle Atmosphäre hatte muss mal wieder her. Okay die Story war dämlich, aber ne coole halloweenige Atmosphäre gabs alle mal!

    Übrigens Halloween...
    Bald ist ja wieder der 31. Oktober. Muss bald wieder die Myers-Saga starten.

  17. #97
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Halloween 3 3D

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Und nun ja, 3D bedeutet wie gesagt immer = Funmovie.
    Naja, dass ist schon eine ziemlich beschränkte Sichtweise. Einen eher gruseligen Slasher wäre doch gut, wo die Pop-Out-Effekte dann mit Jumpscares einhergehen würden. 3D als reines Funprodukt anzusehen limitiert die Möglichkeiten zu sehr, die man damit hätte. Etwa "Shock Labyrinth 3D" ist alles Andere als ein "Funfilm"! (Und kostet grad als 3D BLU sogar nur knapp 9 Euro beim großen A.)

  18. #98
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Halloween 3 3D

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Naja, dass ist schon eine ziemlich beschränkte Sichtweise. Einen eher gruseligen Slasher wäre doch gut, wo die Pop-Out-Effekte dann mit Jumpscares einhergehen würden. 3D als reines Funprodukt anzusehen limitiert die Möglichkeiten zu sehr, die man damit hätte.
    Du glaubst doch nicht allen Ernstes das man sich bei einem groß angelegten Slasherfilm aus dem Hause Dimension Films eine solche Mühe geben wird! Und bislang war alles was in 3D fürs große Publikum war auf Spaß ausgelegt. Und ich bin ja der Meinung das Jumpscares die in 3D entstehen und Grusel zusammen nicht funktionieren würden.

  19. #99
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Halloween 3 3D

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Du glaubst doch nicht allen Ernstes das man sich bei einem groß angelegten Slasherfilm aus dem Hause Dimension Films eine solche Mühe geben wird! Und bislang war alles was in 3D fürs große Publikum war auf Spaß ausgelegt. Und ich bin ja der Meinung das Jumpscares die in 3D entstehen und Grusel zusammen nicht funktionieren würden.
    DAS ist ja nicht der Punkt. Ist genau die selbe Tatsache, dass man sicherlich einen perfekten "Transformers"-Film machen könnte, dies aber eben nicht von Bay erwarten sollte. Möglich ist es also durchaus, nur unter gewissen Vorraussetzungen eben nicht wahrscheinlich.

    Deshalb aber gleich 3D als "Funmovie-Sache" rigeros abzulehnen ist eben einzig und allein die Eliminierung eines potentiell interessanten Ansatzes. Ob jetzt Jumpscares oder "Avatar"-mäßig das tiefere Eintauchen in manch ruhige Kamerafahrt die über eine verlassene Straße führt, die Möglichkeiten sind so zahlreich wie leicht vergeigbar, was aber eben, wie gesagt, kein Grund ist von vornherein die Idee an sich zu Grabe zu tragen.

  20. #100
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Halloween 3 3D

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Deshalb aber gleich 3D als "Funmovie-Sache" rigeros abzulehnen ist eben einzig und allein die Eliminierung eines potentiell interessanten Ansatzes. Ob jetzt Jumpscares oder "Avatar"-mäßig das tiefere Eintauchen in manch ruhige Kamerafahrt die über eine verlassene Straße führt, die Möglichkeiten sind so zahlreich wie leicht vergeigbar, was aber eben, wie gesagt, kein Grund ist von vornherein die Idee an sich zu Grabe zu tragen.
    Das Problem bei der Sache ist leider nur, das wann immer ein 3D-Effekt "ins Publikum fliegt" (will ich mal sagen), im Kinosaal die Hölle los ist und alle kichern und "Huuuch!" rufen. Wo du aber Recht hast ist, wenn man es tatsächlich wie bei Avatar machen würde, um allein schon in die Welt einzutauchen. Das wäre wirklich genial. Leider würden dann wieder alle moppern wie schlecht doch das 3D gewesen sei und vor allem wie unnötig. Wir kennen ja die Erwartungshaltung der heutigen Zuschauer.

Seite 5 von 14 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Halloween steht vor der Tür: Der Halloween 2004-Thread
    Von TheCount im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 04.11.04, 13:54:19
  2. Halloween 5
    Von Der Doctor Schnabel von Rom im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.04, 20:16:40

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •