Cinefacts

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 37

Thema: Easy Rider

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.11.04
    Beiträge
    197

    Easy Rider

    Aufgrund des recht schlechten Reviews der Scheibe hier bei cinefacts würde mich mal interessieren, wie denn andere Besitzer der Disc die Bildqualität einschätzen. Ich selbst habe den FIlm auf einem alten 720p-BEamer gesehen (PT-AE500E) und war mit der Bildqualität eigentlich ganz zufrieden, insbesondere im Vergleich zur doch recht schlechten DVD-Fassung. Meines Erachtens hat die Blu-ray ein ziemlich "filmisches" Aussehen und liefert damit eigentlich eine Qualität wie sie von einem so alten Film zu erwarten wäre (vor allem wenn man die Drehumstände betrachtet: schneller Film, vor allem Handkameras, Available-Light-Aufnahmen, keine Kontrollmöglichkeiten der Aufnahmen unterwegs für die Filmcrew etc.).

    Im Review bei cinefacts heißt es unter anderem:

    "Es ist schade, das man diesem wegbereitenden Klassiker nicht mit etwas mehr Mühe veröffentlicht hat. Besonders die Auflösung zeigt massive Mängel und kann zu keiner Zeit überzeugen. Es mag sein, dass das Filmmaterial des alten, zum Teil in 16 mm gedrehten Filmes nicht mehr im besten Zustand war und dass sich eine aufwendige Restauration wie bei den Bond Filmen finanziell nicht gelohnt hätte. Ärgerlich ist es allerdings dennoch, wenn Fans beim Kauf einer teuren Blu-ray HD Qualität erwarten und dann mit einer Qualität vorlieb nehmen müssen, für die auch eine billige DVD ausreichend gewesen wäre."

    Hier würde mich mal die Meinung eines Experten wie z.B. Torsten Kaiser interessieren: Wäre hier tatsächlich mehr herauszuholen gewesen oder gibt die Blu-ray die Filmquelle recht adäquat wieder?

  2. #2
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    Idee AW: Easy Rider

    Es ist sehr schade, wenn Reviewer ihre Meinung kundtun, aber nur wenig oder keine Kenntnisse haben, was die Materie überhaupt betrifft. So wird, was eigentlich Information sein soll, zum Spielball der Interpreten. Auch wenn es nicht das ernsthafteste und wichtigste auf diesem Planeten ist, ich wünschte, die Autoren würden auch mehr Ehrgeiz entwickeln uind sich mehr mit der Materie beschäftigen, über die sie schreiben - bevor sie dies tun.
    In diesem Falle wird High Definition als Standard mit immer gleich scharfen Images bei Filmen verwechselt (wie es auch viele Konsumer tun) - was dieser Film aber schlicht nicht erfüllen kann. Nicht, weil er eine Restauration benötigte (die ist nicht erforderlich) oder sich keiner Mühe gegeben hätte (das ist bei diesem Film bei Grover Crisp, dem VP von SONY's Library Asset Management schwer vorstellbar) sondern weil das verwendete Material, die verwendeten Linsen und Kameras sowie die Art, wie gedreht und kopiert wurde, es nicht zulassen.

    Ich habe zwar die Blu-ray noch nicht, aber EASY RIDER ist nicht umsonst so oft verschoben worden. Der Scan wurde mehrfach durchgeführt, und ihm gingen zahllose Tests voraus. Die sehr grobe Körnung stellt auch den Encoder vor enorme Herausforderungen. Von "keine Mühe geben" kann also keine Rede sein.

  3. #3
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Easy Rider

    Ich fand die BD exzellent, wenn man bedenkt, mit welchem Material und unter welchen Umständen hier gedreht wurde. Nicht zu vergessen, dass die Mardi Gras-Szenen in 16mm gefilmt wurden.

  4. #4
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Easy Rider

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    In diesem Falle wird High Definition als Standard mit immer gleich scharfen Images bei Filmen verwechselt (wie es auch viele Konsumer tun) - was dieser Film aber schlicht nicht erfüllen kann.
    Dennoch muss man sich hier aber die Frage stellen, warum eine Blu-ray, wenn es eine DVD getan hätte (und der einzige Vorteil dieser Blu-ray ist die exakte Reproduktion des Korns). Jeder umbedarfte Blu-ray Kunde, der sich diese Blu-ray blind kauft (und qualitativ vielleicht etwas zwischen Valkyrie und X-Man erwartet), dürfte von der Qualität massiv enttäuscht sein. Wenn man mit HD Geld verdienen will, dann muss man auch HD bieten und nicht eine Qualität, die optisch kaum von DVD zu unterscheiden ist. Entweder man kann diese Qualität bieten oder man belässt es bei einer DVD. Ein normaler Kunde interessiert sich wenig bis gar nicht für die Produktionsbedingungen, der erwartet für das teure Geld, das er beim Kauf einer BD ausgibt, HD Qualität. Und diese kann Easy Rider nicht bieten, da hilft auch ein "angesichts der Produktionsbedingungen optimales Bild" nicht weiter.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.11.04
    Beiträge
    197

    AW: Easy Rider

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    Dennoch muss man sich hier aber die Frage stellen, warum eine Blu-ray, wenn es eine DVD getan hätte (und der einzige Vorteil dieser Blu-ray ist die exakte Reproduktion des Korns). [...]Wenn man mit HD Geld verdienen will, dann muss man auch HD bieten und nicht eine Qualität, die optisch kaum von DVD zu unterscheiden ist. [...] HD Qualität [...] kann Easy Rider nicht bieten, da hilft auch ein "angesichts der Produktionsbedingungen optimales Bild" nicht weiter.
    Das stimmt so aber keineswegs. Hier hätte eine DVD eben nicht gleiche Qualität gebracht und das bezieht sich nicht nur auf die Reproduktion des Filmkorns, denn der Film hat an einigen Stellen doch deutlich sehbar höhere (auch tatsächliche Auflösung) als eine DVD. Da ich den Film auf Leinwand gesehen habe, kann ich sagen, dass der Eindruck recht "filmisch" war. Das ganze wirkt also eher wie eine Filmkopie statt eine Videoquelle. Das könnte eine DVD so nicht bieten (die alte DVD-Fassung des Filmes schon mal gar nicht, da hatte ich in der Projektion immer den Eindruck eine VIDEOprojektion zu sehen). Hier hatte ich das erste Mal den Gefühl, EasyRider zu Hause so sehen zu können, dass der Eindruck einer guten Filmprojektion wenigstens im Ansatz nahe kommt. (Besitzer von modernen FullHD-Beamern werden sicherlich größere Freude haben, denn der begrenzende Faktor war hier in der Projektion doch deutlich mein Beamer und nicht die Blu-ray-Disc, zum einen die 720p-Auflösung, zum anderen die für LCD-Beamer (dieses Alters und allgemein) typischen Bildfehler, oder netter formuliert, Eigenheiten.)

    Es stellt sich dann abermals die Frage, was man von HD und Blu-ray erwartet: Möglichst originalgetreue Reproduktion von Filmen oder ein massiv digital bearbeitetes Ergebnis, dass einen den Film so zeigt, wie er nie war, in einer Form wie sie mit den Originalfilmelementen nicht mehr viel zu tun hat (ich spreche hier in dem Fall von älteren Filmen - bei neueren wird ja ohnehin meist schon auf Wunsch des Regisseurs fürs Kino massiv gefiltert). Du wünscht dir anscheinend Letzteres. Nur sollte man solche Maßstäbe nicht an die Bewertung von Discs anlegen.

    Wenn du heute die Gelegenheit hättest, Easy Rider im Kino in einer guten analogen Projektion zu sehen (wir nehmen mal an, mit einer super Filmkopie, frisch erstellt, Festivalqualität), was meinst du, wie würde der Film dann aussehen? Daran muss sich die Blu-ray messen lassen, nicht an irgendwelchen Vorstellungen zu HD-Qualität (blitzeblank, kornfrei, knallige Farben, hohe KANTENschärfe (bei geringer Flächenschärfe), wie mit Videokamera gedreht etc.), die mit der original Bildquelle nichts mehr zu tun haben.

    Was mich aber immer wieder erstaunt: Wie lange gibt es Film? Wie lange gibt es Fotografie? Hat denn niemand von den "Reviewern" mal analog fotografiert? Und dann Abzüge auf rein fotochemischen Wege erstellt/erstellen lassen bzw. Dias projiziert? Dann müsste man doch wissen, wie Film aussieht. Dann müsste man auch wissen, dass das Bildergebnis, welches z.B. ein Film mit 400 ASA liefert, ein anderes ist als das eines Filmes mit 50 ASA, selbst heute, und Filme sind ja heute viel feinkörniger als damals. Warum misst man Filmmaterial dann immer an den Bildergebnissen, die man von Digitalkameras kennt? Aber wer sich mal den Spaß machen möchte, einfach mal ältere Negative GUT einscannen lassen (ohne Bildverschlimmbesserungen wie GEM etc.) und sich anschauen wie das Ergebnis aussieht, dann kriegt man zumindest im Ansatz eine Vorstellung, wie alte Filme aussehen. Wobei beim Kinofilm wohl die bessere Technik gewesen sein dürfte --> Filmmaterial, Kameras, Objektive, Beleuchtung, dafür ist dann dort aber auch die Filmfläche kleiner. Das könnte doch mal ein Ansatz für die Reviewer sein, realistische Vorstellungen zu entwickeln.
    Geändert von captain_spock (24.09.09 um 22:01:17 Uhr)

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.04.09
    Ort
    SCHLAAAAND!!!
    Alter
    36
    Beiträge
    1.033

    AW: Easy Rider

    könnte jemand der die br hat viel. mal screenshots machen? würde mich mal interessieren

    hatte selbst die dvd nie und den neulich bei ama entdeckt - nachdem aber einige meinungen (net ama, die sind ja für die füße) gelesen hatte war ich erstmal abgeschreckt - und den momentanen preis von 18€ find ich auch persönlich auch etwas hoch

    und ich finde es stimmt schon was mr. sagt: der großteil der käufer erwartet das in einer blu-ray (einer hd disk) auch hd drin steckt...weil sosnt könnt man sich ja die billigere dvd holen wenn unterschied nur maginal ist - die wenigstens bedenken oft das ältere filme nunmal kein the dark knight bild liefern können) - aber wie gesagt das sind die wenigsten

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.03.03
    Beiträge
    278

    AW: Easy Rider

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    Dennoch muss man sich hier aber die Frage stellen, warum eine Blu-ray, wenn es eine DVD getan hätte (und der einzige Vorteil dieser Blu-ray ist die exakte Reproduktion des Korns). Jeder umbedarfte Blu-ray Kunde, der sich diese Blu-ray blind kauft (und qualitativ vielleicht etwas zwischen Valkyrie und X-Man erwartet), dürfte von der Qualität massiv enttäuscht sein. Wenn man mit HD Geld verdienen will, dann muss man auch HD bieten und nicht eine Qualität, die optisch kaum von DVD zu unterscheiden ist. Entweder man kann diese Qualität bieten oder man belässt es bei einer DVD. Ein normaler Kunde interessiert sich wenig bis gar nicht für die Produktionsbedingungen, der erwartet für das teure Geld, das er beim Kauf einer BD ausgibt, HD Qualität. Und diese kann Easy Rider nicht bieten, da hilft auch ein "angesichts der Produktionsbedingungen optimales Bild" nicht weiter.


    Es ist leider zu befürchten, dass derartig undifferenzierte Statements nicht nur größere Teile der Konsumer, sondern auch immer häufiger Produzenten teilen.

    Mangelnder Respekt vor dem Ausgangsmaterial und einzig die sture Intention, möglichst in jeder Einstellung hochglanzpoliertes HD-Bild mit WOW-Effekt zu liefern, haben gerade in jüngster Zeit so manche zweifelhafte Transfers zu Tage gebracht.

    Einer Firma wie SONY gebührt hier vielmehr Dank und Anerkennung, dass man versucht hat, den Film in seiner kompletten und lebendigen Struktur auf das Medium zu übertragen. Gerade problematisches Filmmaterial kann so enorm von den Möglichkeiten der Bluray profitieren, weshalb diese sehr wohl auch hier ihre Existenzberechtigung gegenüber der DVD besitzt und mühelos in der Lage ist, den Mehrwert vorallem auf entsprechend großen Screens zu demonstrieren.


    Schöne Grüße

    SELL


    P.S. @ Captain Spock: Meine volle Zustimmung!

  8. #8
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Easy Rider

    Zitat Zitat von Disciple Beitrag anzeigen
    könnte jemand der die br hat viel. mal screenshots machen? würde mich mal interessieren
    Bitte schön.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Easy Rider-er1.jpg   Easy Rider-er2.jpg   Easy Rider-er3.jpg   Easy Rider-er4.jpg   Easy Rider-er5.jpg  


  9. #9
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Easy Rider

    Mehr
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Easy Rider-er6.jpg   Easy Rider-er7.jpg   Easy Rider-er8.jpg   Easy Rider-er9.jpg   Easy Rider-er10.jpg  


  10. #10
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Easy Rider

    Noch mehr und noch drei agressiv upgescalte DVD-Shots.

    Fazit: Der Kollege Remler braucht drinegend ne Brille.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Easy Rider-er11.jpg   Easy Rider-er12.jpg   Easy Rider-erdvd1.jpg   Easy Rider-erdvd2.jpg   Easy Rider-erdvd3.jpg  

    Geändert von LJSilver (25.09.09 um 01:15:00 Uhr)

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.02.09
    Beiträge
    787

    AW: Easy Rider

    gibts bei Müller auch ab 28.September in der 4 zu 3 Aktion, sagte die Verkäuferin.
    Also für 11,25 €

  12. #12
    TH
    TH ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.04.02
    Beiträge
    7.401

    AW: Easy Rider

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Noch mehr und noch drei agressiv upgescalte DVD-Shots
    Danke, das hat mir die Entscheidung nun wirklich leicht gemacht.
    Die BD muß her

  13. #13
    19
    Registriert seit
    11.06.03
    Ort
    In Ovo
    Beiträge
    8.572

    AW: Easy Rider

    entweder hab ich was auf den augen, aber die screenshots der BD schauen doch mehr als ordentlich aus.

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.04.09
    Ort
    SCHLAAAAND!!!
    Alter
    36
    Beiträge
    1.033

    AW: Easy Rider

    Zitat Zitat von Lauter Heinerbach Beitrag anzeigen
    entweder hab ich was auf den augen, aber die screenshots der BD schauen doch mehr als ordentlich aus.
    ganz meine meinung - besser als was man erwartet wenn man die reviews liest... und da selbst die dvd net habe,kann es ja nur ein gewinn sein - preislich wart ich abe noch

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.03.05
    Alter
    63
    Beiträge
    214

    AW: Easy Rider

    Die Bluray hat, im Gegensatz zur DVD, jetzt auch in Deutsch den Mehrkanalton-Upmix mit drauf. Dies nur am Rande.

  16. #16
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Easy Rider

    Also ich finde die BD sieht herrlich Filmlike aus.

    Man kann doch nicht an Blu Ray Discs rangehen und EINEN EINZIGEN Massstab anwenden.
    Man muss auch immer beachten wie die Produktionsumstände des jeweiligen Films sind.
    Blu Ray ist in der Lage Filmmaterial recht akkurat abzubilden wenn richtig gemastert wird. Aber es ist nun mal nicht jeder Film für HD WOW etc. gedacht.
    Aber alle wollen es immer knackscharf bis zum Exzess und sobald etwas rauschen etc. drin ist wird schon drüber hergezogen von vielen.

    Gerade Sony hat sich in letzter Zeit hervorgetan durch viele Back Katalog Titel die herrlich Filmlike sind und dem Originalmaterial gerecht werden während andere Labels die Filterkelle auspacken.

    Ich liebe auch knackig scharfe Bilder wie bei "The International". Aber das ist ein aktueller Film mit heutigen Filmmaterial. Teilweise noch gedreht auf 65mm Material. Und die Kameraarbeit trägt auch zu diesem tollen Bild bei.

    Andere Filme sind auf Filmstock gedreht der körniger ist, anders belichtet und und und.
    Man kann da einfach nicht immer 1:1 vergleichen miteinander.

  17. #17
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: Easy Rider

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Man kann doch nicht an Blu Ray Discs rangehen und EINEN EINZIGEN Massstab anwenden.
    Man muss auch immer beachten wie die Produktionsumstände des jeweiligen Films sind.
    Blu Ray ist in der Lage Filmmaterial recht akkurat abzubilden wenn richtig gemastert wird. Aber es ist nun mal nicht jeder Film für HD WOW etc. gedacht.
    Aber alle wollen es immer knackscharf bis zum Exzess und sobald etwas rauschen etc. drin ist wird schon drüber hergezogen von vielen.

    Andere Filme sind auf Filmstock gedreht der körniger ist, anders belichtet und und und.
    Man kann da einfach nicht immer 1:1 vergleichen miteinander.
    (Leider) tut der normale Kunde aber genau das. Er vergleicht "The Dark Knight" direkt mit "Easy Rider" und dürfte dann ziemlichs sauer angesichts der falschen Erwartungshaltung reagieren. Denn ihm ist es völlig egal, unter welchen Bedingungen der Film entstand, der sieht bei "Easy Rider" kein filmisches Bild mit schön reproduziertem Korn und ohne starken Filtereinsatz, sondern nur mangelnde Auflösung und sehr starkes Rauschen. An dieser Erwartungshaltung sind die Studios nicht zuletzt selber schuld, bewirbt man doch die Blu-ray mit Slogens wie "schärfer als die Realität". Da darf man sich dann auch nicht wundern, wenn Konsumenten verärgert über die gebotene Qualität angesichts des Preises reagieren.

    Genau aus diesem Grund berwerte ich die Medien auch weitestgehend ohne Rücksicht auf die Hintergründe der Produktion. Denn das Review soll weniger die Filmexperten ansprechen, sondern vor allem "Otto Normalverbraucher" eine Kaufeinschätzung bieten.

    @ LJSilver

    Das "Kompliment" mit der Brille kann ich gerne zurückgeben (ich hab schon eine). Im Fazit steht eindeutig, das die BD die alte DVD des Filmes deutlich übertrifft.

    Vergleiche mal "Easy Rider" BD mit einer guten DVD (Star Wars EP 3). Dann siehst du, was ich meine.

  18. #18
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Easy Rider

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    (Leider) tut der normale Kunde aber genau das. Er vergleicht "The Dark Knight" direkt mit "Easy Rider" und dürfte dann ziemlichs sauer angesichts der falschen Erwartungshaltung reagieren. Denn ihm ist es völlig egal, unter welchen Bedingungen der Film entstand, der sieht bei "Easy Rider" kein filmisches Bild mit schön reproduziertem Korn und ohne starken Filtereinsatz, sondern nur mangelnde Auflösung und sehr starkes Rauschen. An dieser Erwartungshaltung sind die Studios nicht zuletzt selber schuld, bewirbt man doch die Blu-ray mit Slogens wie "schärfer als die Realität". Da darf man sich dann auch nicht wundern, wenn Konsumenten verärgert über die gebotene Qualität angesichts des Preises reagieren.

    Genau aus diesem Grund berwerte ich die Medien auch weitestgehend ohne Rücksicht auf die Hintergründe der Produktion. Denn das Review soll weniger die Filmexperten ansprechen, sondern vor allem "Otto Normalverbraucher" eine Kaufeinschätzung bieten.

    @ LJSilver

    Das "Kompliment" mit der Brille kann ich gerne zurückgeben (ich hab schon eine). Im Fazit steht eindeutig, das die BD die alte DVD des Filmes deutlich übertrifft.

    Vergleiche mal "Easy Rider" BD mit einer guten DVD (Star Wars EP 3). Dann siehst du, was ich meine.
    Dann müßte jeder Kunstkritiker die Mona Lisa als Schrott bezeichnen, weil die Farbschicht auf der Leinwand in den Jahrhunderten praktisch überall aufgeplatzt ist; dein Argument ist im Prinzip, was kümmert es den Galeriebesucher, das ein Französischer König das Bild im seinem Bad hat aufhängen lassen, wodurch das ganze überhaupt erst geschehen ist. Das ist, bei allem Respekt, Unsinn.

    Es muss auch die Aufgabe des reviewers sein, dem potentiellen Zuschauer überhaupt erklären zu können, warum der Film so aussieht wie er aussieht. Dein Anspruch ist praktisch, dass alles so aussehen muss wie CARS oder BOLT. Das dem gar nicht so gehen kann, beweisen Filme wie TRAFFIC, 21 GRAMS, oder BABEL sehr eindrücklich. Alle sind DIs. Aber alle sind auch durch bewußt eingesetzte Materialien bzw. am Dreh verwendete Methoden so geworden, das sie ín einigen Teilen deutlich degeneriert aussehen. Dies dann als technischen Mangel zu bewerten ist nicht, dem Kunden die Wahrheit zu erzählen, sondern ihm genau diese vorzuenthalten. Letztendlich spieltst Du damit sogar denen in den HE Bereichen in die Hände, die mittels Einsatz vollautomatischer Filter (De-Noiser, De-Grainer) und cleanUp tools das Bild "schärfer" machen wollen - weil es doch in den Reviews und vom Kunden angeblich gefordert wird. Nur wissen die Kunden gar nichts davon. Übrigens sollten auch die Käufer ein wenig ihren Kopf bemühen: vor allem die älteren Jahrgänge haben früher auch selbst photographiert und die Filme teils im Kino gesehen - ihnen zu suggerieren dass es besser geht, ohne die Materie wirklich zu kennen ist ebenfalls ein Disservice gegenüber denjenigen, denen eigentlich doch geholfen werden soll.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (25.09.09 um 14:43:22 Uhr)

  19. #19
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Easy Rider

    Zitat Zitat von MR Beitrag anzeigen
    (Leider) tut der normale Kunde aber genau das. Er vergleicht "The Dark Knight" direkt mit "Easy Rider" und dürfte dann ziemlichs sauer angesichts der falschen Erwartungshaltung reagieren. Denn ihm ist es völlig egal, unter welchen Bedingungen der Film entstand, der sieht bei "Easy Rider" kein filmisches Bild mit schön reproduziertem Korn und ohne starken Filtereinsatz, sondern nur mangelnde Auflösung und sehr starkes Rauschen. An dieser Erwartungshaltung sind die Studios nicht zuletzt selber schuld, bewirbt man doch die Blu-ray mit Slogens wie "schärfer als die Realität". Da darf man sich dann auch nicht wundern, wenn Konsumenten verärgert über die gebotene Qualität angesichts des Preises reagieren.

    Genau aus diesem Grund berwerte ich die Medien auch weitestgehend ohne Rücksicht auf die Hintergründe der Produktion. Denn das Review soll weniger die Filmexperten ansprechen, sondern vor allem "Otto Normalverbraucher" eine Kaufeinschätzung bieten.
    D.h. filmtechnisch korrekt bewertete Reviews für Fortgeschnittene gibts hier nicht oder wie? Statt dessen Augenwischerei für Unwissende? Danke für die Info, dann weiß ich, welche Reviews ich in Zukunft meiden kann. Du machst es dir mit deinem Ansatz einfach zu leicht. Die Kunst beim Reviewen ist es doch, gerade hier einen Mittelweg zu finden bzw. neutral zu bleiben. Dein Review ist deutlich zu wertend.

    @ Torsten: Wie recht du hast.
    Geändert von LJSilver (25.09.09 um 15:00:15 Uhr)

  20. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.09.01
    Alter
    37
    Beiträge
    338

    AW: Easy Rider

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Ich habe zwar die Blu-ray noch nicht, aber EASY RIDER ist nicht umsonst so oft verschoben worden. Der Scan wurde mehrfach durchgeführt, und ihm gingen zahllose Tests voraus. Die sehr grobe Körnung stellt auch den Encoder vor enorme Herausforderungen. Von "keine Mühe geben" kann also keine Rede sein.
    Meiner Meinung nach verkommt die ganze Heimkinoszene nach und nach zu einer Schmierenkömödie. Filme wie Gladiator, die enorme technische Mängel durch Schlampereien aufweisen, werden von Zeitschriften und Rezensenten gehyped, während ältere Filme, die offensichtlich mit Sachverstand und Respekt gegenüber den originalen Filmmaterialen gehandhabt wurden, gnadenlos verissen werden.

    Die meisten Rezensenten und Kunden haben immer noch Schwierigkeiten mit dem Konzept, dass Blu Ray lediglich ein Trägermedium ist, wie z.B. eine Flasche, die eine Vielzahl verschiedener Substanzen von unterschiedlicher Herkunft und Qualität beinhalten kann. Gladiator ist eine gepanschte Weinauslese, die mit Aldi-Billigwein und Frostschutzmittel aufgefüllt wurde. Easy Rider hingegen ist ein klassischer Wein, der mit wesentlich mehr Sorgfalt abgefüllt wurde. Ist der Wein jedermanns Geschmack? Mit Sicherheit nicht, denn er schmeckt herb, weniger süß wie modernere Auslesen. Liegt sowohl an der Lagerung als auch an der Zubereitungsart, die damals angewendet wurde. Aber Kenner erfreuen sich genau daran: ein Stück aus einer vergangenen Kultur möglichst unverfälscht genießen zu dürfen.

    Die Tatsache, dass vom fotografischen Aspekt kein Film wie der Andere ist, ist eine Realität, womit sich jeder Filmliebhaber auseinandersetzen muss. High Definition kann nicht mehr und nicht weniger den folgenden Anspruch erfüllen: eine möglichst originalgetreue Wiedergabe der Ausgangsmaterialien. Ein Anspruch, der von Blu Ray so gut erfüllt wird, dass diese enorme Vielfalt an Filmtechniken und Materialien dem Kunden plötzlich schonungslos sichtbar gemacht werden kann. Wo vorher, wie bei der DVD, nur ein stark quantisierter Einheitspixelbrei vorhanden war können nun wesentliche Aspekte der Originaltextur des Werkes wiedergegeben werden.

    Die Lernkurve, liebgewonnene Sehgewohnheiten als Resultat des jahrelangem Konsums von niedrigauflösenden Wiedergabegeräten (großflächige, homogene Pixelstrukturen = verlangen nach wenig Rauschen) abzulegen, ist von den meisten Zuschauern noch nicht einmal im Ansatz vollbracht worden. Es wird noch länger dauern solange Studios Filme mit digitalen Tools dermaßen verunstalten, so dass nur noch ein Torso des Originals zurückbleibt.

    Auf das wir lernen werden, unsere Kulturschätze ohne künstliche Beigabe von Frostschutzmitteln zu genießen...
    Geändert von Vigo (26.09.09 um 01:06:01 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [Sonst.] Easy Rider Frage
    Von Jungen im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.08, 18:39:08
  2. [Im Kino] Easy Rider - Wiederaufführung
    Von TonyMontana87 im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.07, 10:24:01
  3. EASY RIDER / DAS BOOT zu je 3,99 Euro
    Von TheCount im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.04.05, 22:15:58
  4. Easy Rider
    Von TheCount im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.04.04, 19:39:09
  5. Easy Rider aus UK ist ja mit Deutschen Ton
    Von maniac im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.01.03, 12:07:07

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •