Cinefacts

Seite 53 von 56 ErsteErste ... 3434950515253545556 LetzteLetzte
Ergebnis 1.041 bis 1.060 von 1118
  1. #1041
    Insider Grufti & Mumie
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Dagobah/München
    Alter
    59
    Beiträge
    13.767

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen
    Achtung,wenn jemand Christoph Waltz Seiten anklickt. L.diversen Pressemeldungen könnten diese infiziert sein.
    Warum sollte jemand eine Ösi Seite anklichen?

  2. #1042
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.01.03
    Beiträge
    623

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Bullshit.

    Zum einen reduziert sich die Regiearbeit auch bei modernen Effektproduktionen nicht nur auf das simple Drücken von Computertasten.

    Zum anderen ist es von der Regiearbeit her kein Unterschied, ob der Regisseur die Schauspieler vor einem Greenscreen, vor Kulissen oder in realer Umgebung führt.

    Auch was die Inszenierung von Effektszenen angeht, ist die Mitwirkung des Regisseurs nach wie vor notwendig und ein grundsätzlicher Bestandteil.

    Völlig wurscht, ob er nun klassischen Effekttechnikern Setarchitekten, Modellbauern, Animatoren usw. oder Computerkünstlern, -grafikern und -animatoren Instruktionen gibt. Es sind immer Menschen im Spiel, die auf Anweisung und nach Maßgaben des Regisseurs einen kreativen Prozeß abwickeln.

    Noch sind die Maschinen nicht autark und Filme rendern sich nicht von selber.
    der künstlerische anteil des regisseurs ist erheblich geringer, eben weil meiste auf bildschirm entsteht, man kann durch knöpfe radieren, übermalen etc sachen verändern...ich rede von fast 100% cgi, wenn also kaum schauspieler eine rolle spielen....ansonsten kannst du gleich summe aller arbeitsstunden zusammenzählen und dann demjenigen den oscar geben, der meiste arbeit geleistet hat...da wär cameron mit 10 jahren an dem projekt führend...aber es geht nicht um quantität, sondern qualität....

  3. #1043
    computer...end program
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    NDS
    Beiträge
    15.468

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Zitat Zitat von unwissendbisgehtnich Beitrag anzeigen
    ich rede von fast 100% cgi, wenn also kaum schauspieler eine rolle spielen....
    Das ist doch schon wieder falsch.

    Die Szenen wurden von Schauspielern gespielt und dann auf Avatare übertragen. Capice?

  4. #1044
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.10.02
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    35
    Beiträge
    11.208

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Bullshit.

    Zum einen reduziert sich die Regiearbeit auch bei modernen Effektproduktionen nicht nur auf das simple Drücken von Computertasten.

    Zum anderen ist es von der Regiearbeit her kein Unterschied, ob der Regisseur die Schauspieler vor einem Greenscreen, vor Kulissen oder in realer Umgebung führt.

    Auch was die Inszenierung von Effektszenen angeht, ist die Mitwirkung des Regisseurs nach wie vor notwendig und ein grundsätzlicher Bestandteil.

    Völlig wurscht, ob er nun klassischen Effekttechnikern Setarchitekten, Modellbauern, Animatoren usw. oder Computerkünstlern, -grafikern und -animatoren Instruktionen gibt. Es sind immer Menschen im Spiel, die auf Anweisung und nach Maßgaben des Regisseurs einen kreativen Prozeß abwickeln.

    Noch sind die Maschinen nicht autark und Filme rendern sich nicht von selber.
    Wenn also James Cameron in der 0815 Geschichte Avatar Regie geführt hat indem er die Schauspieler vor Greenscreen auftreten lässt und nur noch die Hintergründe einfügt ist das einen Regieoscar wert?

    Aber wehe George Lucas macht das mit Star Wars, dann ist er ein Stümper.

  5. #1045
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Zitat Zitat von unwissendbisgehtnich
    der künstlerische anteil des regisseurs ist erheblich geringer, eben weil meiste auf bildschirm entsteht, man kann durch knöpfe radieren, übermalen etc sachen verändern...ich rede von fast 100% cgi, wenn also kaum schauspieler eine rolle spielen....ansonsten kannst du gleich summe aller arbeitsstunden zusammenzählen und dann demjenigen den oscar geben, der meiste arbeit geleistet hat...da wär cameron mit 10 jahren an dem projekt führend...aber es geht nicht um quantität, sondern qualität....
    Der Regisseur ist immer derjenige mit der Vision, der seinen Stab anleitet und führt, um seine Idee/Vision nach seinen Maßgaben zu realisieren. Das wird sich nie ändern, das kannst Du negieren, so viel und so lange Du lustig bist.

    Hast Du eigentlich gelesen, was ich geschrieben hatte? Beispielsweise den Satz "Es sind immer Menschen im Spiel, die auf Anweisung und nach Maßgaben des Regisseurs einen kreativen Prozeß abwickeln."? Ich glaube nicht.

    Aber ist im Grunde auch egal, was rede ich. Dir ging es eh nur wieder darum, in gehabter Weise Gülle in Richtung "Avatar" und Cameron zu schleudern. Da spricht Dein letzter Satz schon wieder Bände.

    Zitat Zitat von BartSimpson
    Wenn also James Cameron in der 0815 Geschichte Avatar Regie geführt hat indem er die Schauspieler vor Greenscreen auftreten lässt und nur noch die Hintergründe einfügt ist das einen Regieoscar wert?
    Selbstverständlich. Die Regieleistung und Regiearbeit wird doch dadurch nicht weniger anspruchsvoll. Es sind einfach andere Handwerker und Künstler, die den Regisseur in der Realisation seiner Vision unterstützen.

    Aber wehe George Lucas macht das mit Star Wars, dann ist er ein Stümper.
    Habe ich nie gesagt, was legst Du mir da in den Mund?
    Geändert von Waffler (09.03.10 um 19:13:08 Uhr)

  6. #1046
    Insider Grufti & Mumie
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Dagobah/München
    Alter
    59
    Beiträge
    13.767

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Aber ist im Grunde auch egal, was rede ich. Dir ging es eh nur wieder darum, in gehabter Weise Gülle in Richtung "Avatar" und Cameron zu schleudern. Da spricht Dein letzter Satz schon wieder Bände.
    Eben. Lass ihn einfach in Ruhe. Bringt doch nichts, sich mit solchen Avataren "zu unterhalten!"

  7. #1047
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.10.02
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    35
    Beiträge
    11.208

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen



    Habe ich nie gesagt, was legst Du mir da in den Mund?
    Das mit Lucas war nicht auf dich bezogen sondern allgemein ausgedrückt, weil die meisten Leute (auch hier im Forum) sagen, die Star Wars Filme hätten mit der neuen Trilogie (zumindest Teil 1 und 2) keine Seele mehr, weil sich alles nur noch vor Green Screen abspielt. Aber Avatar wird deswegen hochgejubelt. Obwohl beide Geschichten genau so dünn sind.

    Bei Avatar ist nur die Optik besser. Und genau deswegen hat er die Oscars die er bekommen hat auch verdient.

  8. #1048
    fellinesk
    Registriert seit
    08.02.05
    Alter
    36
    Beiträge
    942

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Zitat Zitat von BuffaloBill Beitrag anzeigen
    Da war die Reihenfolge schon richtig.
    Doch nur wenn man grob simplifizierendes, plattes, pathetisches sowie manipulatives Betroffenheitskino bevorzugt. Aber gut, lassen wir das, denn auch alle weiteren Nominierungen (Capote, München und vor allem Good Night, and Good Luck) wären verdientere Sieger gewesen. Imho einer der größten Fehlgriffe der Academy.

  9. #1049
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.01.03
    Beiträge
    623

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Zitat Zitat von Red-Viper Beitrag anzeigen
    Eben. Lass ihn einfach in Ruhe. Bringt doch nichts, sich mit solchen Avataren "zu unterhalten!"
    ihr avatar-jünger seid echt zum kreischen...naja, die sache ist doch relativ klar: avatar hat 3 technische oscars bekommen und nicht mehr, da könnt ihr noch so schmollen und rumjammern....eher würde man einen der "eis am stiel"-teile einen ehrenoscar geben als dass avatar von den leuten, die zumindest ne gewisse ahnung von filmen haben, mehr zuerkennt als getan.

  10. #1050
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Zitat Zitat von unwissendbisgehtnich Beitrag anzeigen
    der künstlerische anteil des regisseurs ist erheblich geringer, eben weil meiste auf bildschirm entsteht, man kann durch knöpfe radieren, übermalen etc sachen verändern...ich rede von fast 100% cgi, wenn also kaum schauspieler eine rolle spielen....ansonsten kannst du gleich summe aller arbeitsstunden zusammenzählen und dann demjenigen den oscar geben, der meiste arbeit geleistet hat...da wär cameron mit 10 jahren an dem projekt führend...aber es geht nicht um quantität, sondern qualität....
    Du kannst 1 Stunde an einem Film arbeiten und in dieser Zeit bessere Qualität abliefern, als in 1000 Stunden Arbeit. Dasselbe gilt, wenn Du nur 1 Schauspieler vor der Kamera hast oder 1000. Quantität, egal in welcher Weise, ist kein Kriterium für Qualität.
    Das der künstlerische Anteil eines Regisseurs geringer ist, wenn es sich um ein CGI-lastiges Werk handelt, stimmt doch hinten und vorne nicht. Er ist nicht geringer als bei jedem anderen Film auch. Hier, wie bei jedem anderen Film kommt es auf die Vision des Regisseurs an. Er hat die Hand auf sämtlichen Aspekten des Produktionsprozesses. Blosses Knöpfchen drücken ist das nicht. Und um auf Cameron zurückzukommen, ist es doch gar nicht gesagt, das er sich nur noch auf CGI-dominierte Filme einlässt. Jetzt schon eine Prognose in dieser Richtung abgeben zu wollen, ihm erneute Oscar-Ehren, um die ging es in meiner ursprünglichen Frage, absprechen und minderwertigere, weil angeblich weniger arbeitsintensivere, Arbeit nachsagen zu wollen, ist, imO, voreilig, voreingenommen und vorverurteilend.

  11. #1051
    CCC Member
    Registriert seit
    07.03.02
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.406

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Vielleicht bekommt ja Cameron einen Motivations Oscar.Als er anfing einen 3D Abend Film zu drehen zogen die anderen Studios nach.

  12. #1052
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Schon allein das würde ich eine revolutionierende Leistung nennen. Klar, hätte Cameron es nicht getan, wäre irgendjemand anderes der "Erste" gewesen. Aber es war nun mal Cameron.

  13. #1053
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Zitat Zitat von unwissendbisgehtnich Beitrag anzeigen
    ihr avatar-jünger seid echt zum kreischen...naja, die sache ist doch relativ klar: avatar hat 3 technische oscars bekommen und nicht mehr, da könnt ihr noch so schmollen und rumjammern....eher würde man einen der "eis am stiel"-teile einen ehrenoscar geben als dass avatar von den leuten, die zumindest ne gewisse ahnung von filmen haben, mehr zuerkennt als getan.
    Ich bin jemand, der grundsätzlich sachlich diskutiert und nur selten aus der Reserve kommt und persönlich oder beleidigend wird. Aber noch ein paar mehr Beiträge in diesem Stil von Dir und ich kann nicht mehr für die Stubenreinheit meiner Postings garantieren.

    Was Du hier abziehst, ist schon länger von Meinungsäußerung und Diskussion zu purer Provokation und Unruhestiftung abgeglitten.

    Gruß an die Admins: Wenn der so weitermacht, verdiene ich mir bald meinen ersten Forenurlaub aufgrund sehr ungehöriger Wortwahl.
    Geändert von Waffler (09.03.10 um 21:07:21 Uhr)

  14. #1054
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.01.03
    Beiträge
    623

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Zitat Zitat von DorianGrey Beitrag anzeigen
    Du kannst 1 Stunde an einem Film arbeiten und in dieser Zeit bessere Qualität abliefern, als in 1000 Stunden Arbeit. Dasselbe gilt, wenn Du nur 1 Schauspieler vor der Kamera hast oder 1000. Quantität, egal in welcher Weise, ist kein Kriterium für Qualität.
    Das der künstlerische Anteil eines Regisseurs geringer ist, wenn es sich um ein CGI-lastiges Werk handelt, stimmt doch hinten und vorne nicht. Er ist nicht geringer als bei jedem anderen Film auch. Hier, wie bei jedem anderen Film kommt es auf die Vision des Regisseurs an. Er hat die Hand auf sämtlichen Aspekten des Produktionsprozesses. Blosses Knöpfchen drücken ist das nicht. Und um auf Cameron zurückzukommen, ist es doch gar nicht gesagt, das er sich nur noch auf CGI-dominierte Filme einlässt. Jetzt schon eine Prognose in dieser Richtung abgeben zu wollen, ihm erneute Oscar-Ehren, um die ging es in meiner ursprünglichen Frage, absprechen und minderwertigere, weil angeblich weniger arbeitsintensivere, Arbeit nachsagen zu wollen, ist, imO, voreilig, voreingenommen und vorverurteilend.
    ich befürchte halt- auch gerade wegen des enormen erfolgs- dass cameron in den nächsten jahren nur noch filme wie avatar dreht ( ich denke 2 fortsetzungen sind auf jeden fall drin)...tja, und jünger wird der herr auch nicht...wär schön, wenn filme a la true lies oder terminator kommen würden, bezweifle ich halt...und bei cgi kann man halt rumbasteln.... z.b. wenn man ein bestimmtes grinsen will, dann wird das per computer halt erzeugt...das ist viel einfacher, als einen schauspieler , also jemanden aus fleisch und blut, zu einer mimik, gestik, oder handlungsweise zu bewegen...jaja, jetzt kommt ihr mit diesen anzügen und blablabla, aber da wird dann am ende am computer nachgeholfen.

    das kann man bischen mit der modernen werbung in den zeitschriften vergleichen: alles wird so retuschiert, wie man es haben will, aus bb-titten werden plötzlich dd-titten, aus linienlippen werden schön gewölbte meisterwerke etc....und wenn man dann diese personen in echt sieht, dann sehen die ganz anders aus.

  15. #1055
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Zitat Zitat von unwissendbisgehtnich Beitrag anzeigen
    ...tja, und jünger wird der herr auch nicht..
    Hier möchte ich nur Clint Eastwood erwähnen, der auch in hohem Alter noch sehr gute Filme dreht. Cameron hat bis dahin noch ein paar Jährchen Zeit.
    Was den Rest angeht, ist es trotzallem nicht einfach, seine Vision so auf die Leinwand zu bannen, wie sie im jeweiligen Kopf existiert. Egal ob mit ausschliesslich realen Darstellerin, puren CGI-Figuren oder einer Mischung aus beiden.

  16. #1056
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.04.06
    Beiträge
    202

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Zitat Zitat von unwissendbisgehtnich Beitrag anzeigen
    ihr avatar-jünger seid echt zum kreischen...naja, die sache ist doch relativ klar: avatar hat 3 technische oscars bekommen und nicht mehr, da könnt ihr noch so schmollen und rumjammern....eher würde man einen der "eis am stiel"-teile einen ehrenoscar geben als dass avatar von den leuten, die zumindest ne gewisse ahnung von filmen haben, mehr zuerkennt als getan.
    Volle Zustimmung! Die Filmgeschichte ist voll mit technisch excellenten Filmen die dann an ihrem stümperhaften Drehbuch und der schwachen Inszenierung scheiterten. AVATAR hat großartige Schauwerte, ist aber leider auch naiv, kitschig und trivial - ein US Blockbuster eben. Für mich seelenlos und langweilig! Hauptoscars für AVATAR währen ein Witz.

  17. #1057
    MvD - Motzki vom Dienst
    Registriert seit
    04.11.07
    Beiträge
    2.047

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Zitat Zitat von Roky Beitrag anzeigen
    Der Mann hat wahrscheinlich die Leistung seines Lebens gebracht, doch wurde null dafür gewürdigt.
    Ist mir schleierhaft, wie man "Inglourious Basterds" als den Höhepunkt Tarantinos Regiewerke bezeichnen kann. Ich fand ihn zwar besser als "Kill Bill" oder "Death Proof", aber letztlich hat Quentin hier auch wieder nur seine pubertären Gewaltphantasien in griffige Dialoge und eine lässige Atmosphäre gepackt. Wie im "ioff" ein Drehbuchautor treffend meinte: Ohne Christoph Waltz wäre der Streifen nicht mal die Hälfte wert.

    Für mich bleibt "Jackie Brown" mit Abstand Tarantinos eleganteste und stimmigste Arbeit, an dieses Niveau ist er danach leider nicht mehr herangekommen.

    Noch was: Über Til Schweiger kann man zurecht so viel lästern, wie man will. Aber wo er sich für seine starre Wutmimik offenbar die Oberlippe festgetackert hat, scheint man dasselbe mit Brad Pitts Augenbrauen gemacht zu haben - der Kerl bestreitet den ganzen Film mit anderthalb Gesichtsausdrücken. Ich finde ihn in coolen Rollen à la "Oceans Eleven" oder als Durchgeknallten wie in "12 Monkeys" oder "Snatch" ganz unterhaltsam; aber durch die letzten beiden Filme, die ich mit ihm gesehen habe ("Benjamin Button" und "Inglourious Basterds"), hat er für mich als Schauspieler deutlich an Profil verloren. Mal sehen, ob da in Zukunft wieder Besseres kommt...
    Geändert von Atavist (10.03.10 um 13:23:06 Uhr)

  18. #1058
    Dochmann
    Gast

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Zitat Zitat von Atavist Beitrag anzeigen
    Ist mir schleierhaft, wie man "Inglourious Basterds" als den Höhepunkt Tarantinos Regiewerke bezeichnen kann. Ich fand ihn zwar besser als "Kill Bill" oder "Death Proof", aber letztlich hat Quentin hier auch wieder nur seine pubertären Gewaltphantasien in griffige Dialoge und eine lässige Atmosphäre gepackt. Wie im "ioff" ein Drehbuchautor treffend meinte: Ohne Christoph Waltz wäre der Streifen nicht mal die Hälfte wert.
    Bin da völlig Deiner Meinung.
    Edt. Zu Pitt hab ich mir sagen lassen, dass er im O-Ton genial sein muss (hab bei erster Sichtung auch nur die Synchro-Fassung gesehen); ich bin mir ja sicher, dass Tarantino den Drehbuchoscar bekommen hätte, wenn er bislang noch keinen gehabt hätte - in etwa so wie Scorsese für Departed prämiert wurde stellvertretend für all die anderen Filme - aber da hat er mit Jackie Brown, Pulp Fiction und Reservoir Dogs weit Besseres geliefert.
    Geändert von Dochmann (10.03.10 um 13:28:37 Uhr)

  19. #1059
    MvD - Motzki vom Dienst
    Registriert seit
    04.11.07
    Beiträge
    2.047

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Zitat Zitat von Dochmann Beitrag anzeigen
    Zu Pitt hab ich mir sagen lassen, dass er im O-Ton genial sein muss (hab bei erster Sichtung auch nur die Synchro-Fassung gesehen);
    Nur hätte das wohl nichts daran geändert, dass ich bei seiner ewig gleichen Nicolas-Cage-Gedenkmimik irgendwann nur noch mit den Augen gerollt habe. Kann mich nicht erinnern, ihn jemals derart gesichtssteif gesehen zu haben.

  20. #1060
    Einfacher Pöbel
    Registriert seit
    25.09.02
    Ort
    Münster
    Alter
    44
    Beiträge
    10.112

    AW: 82nd Annual Academy Awards - Oscar 2010

    Zitat Zitat von Atavist Beitrag anzeigen
    Nur hätte das wohl nichts daran geändert, dass ich bei seiner ewig gleichen Nicolas-Cage-Gedenkmimik irgendwann nur noch mit den Augen gerollt habe. Kann mich nicht erinnern, ihn jemals derart gesichtssteif gesehen zu haben.
    Also ich habe das als Part der Rolle angesehen und nicht als Cage-Gedenkmimik. Cage kann nicht anders, Pitt setzt es bewust ein (so ist zumindest meine Wahrnehmung)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 81. Academy Awards - Oscar 2009
    Von thexm im Forum Awards & Filmfestivals
    Antworten: 1338
    Letzter Beitrag: 25.02.09, 00:42:20
  2. [News] 79th Annual Academy Awards...and the nominees are...
    Von Tyler im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.01.07, 10:35:00
  3. [Sonst.] The 77th Annual Academy Awards: Der Live Thread
    Von GrafSpee im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 648
    Letzter Beitrag: 07.03.05, 12:41:28
  4. Suche: 75th Annual Academy Awards Short Films
    Von fabe666 im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.03.04, 18:29:32

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •