Cinefacts

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 81 bis 84 von 84
  1. #81
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.025

    AW: Eureka! - "M" Fritz Lang

    Viragierungen bei color tinted Filmen (die im Gegensatz zu color painted nicht mit der Hand gemacht wurden) haben mit diesem Film überhaupt nichts zu tun. Hier gibt es oft variierende Versionen, die teils bei neuen, teils viel später ausgeführten, Umkopierungen (in Form von anderen dyes, also Farbtönen) verändert wurden. Dies aber hat mit dem vorliegenden Beispiel nichts gemein, denn an "M" sind solche Veränderungen (der Film hatte nie Farbsequenzen) nie gemacht worden. Die einzigen Kopier "Faux-pas" waren bei der Neuaufführung 1960 (aufgrund der nicht mehr vorhandenen Movietone Projektoren und Kopiermaschinen wurde der Film in einer gekürzten Fassung auf 1.37:1 "aufgeblasen", wodurch auf den Zwischennegativen und -positiven ein zweiter Bildstrich entstand) und die Rekonstruktion von 1994, die merkwürdigerweise zu großen Teilen auf dem falsch umkopierten Material basierte, obwohl das OCN am selben Ort vorhanden war. Der Bearbeiter hatte hier entscheidene Fehler gemacht, wie z.B. auch Sound - wie z.B. Schritte - unter Sequenzen legen zu lassen, die nie im Original vorhanden waren. Deshalb würde ich diesen "Versuch" auch nicht als Restauration bezeichnen wollen.

    Wie ich schon zuvor geschrieben hatte, haben die Arbeiten an den Restaurations / Preservation Filmelementen in fast allen Fällen nichts mit "Indizien" zu tun, sondern es wird nach den genauen Vorlagen gearbeitet. Gerade bei S/W Filmen ist dies - zumal wenn die Registrierungen des Kopierwerks vorhanden sind und Referenzauszüge oder gar vollständige Kopien auf Nitroelementen, die vom Macher abgezeichnet wurden, denkbar günstig. Aber auch bei Farbfilmen ist dies ebenso eindeutig möglich. Alles andere ist dann nur noch die Frage des jeweilig verwendeten Stocks für die Theatrical Prints und die Qualität der jeweiligen Kopierung. Deshalb gibt es ja die Referenzen, um Unwegbarkeiten wie schlechte Kopierungen aus der Gleichung nehmen zu können. Sind solche Referenzen nicht vorhanden, wird es allerdings etwas schwieriger, da sind Hilfen wie Beteiligte aus der Industrie von damals sehr wichtig. Jack Cardiff war einer der wichtigsten.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (23.05.10 um 19:11:35 Uhr)

  2. #82
    HD-Troll
    Registriert seit
    08.12.04
    Beiträge
    1.691

    AW: Eureka! - "M" Fritz Lang

    Zitat Zitat von andreasy969 Beitrag anzeigen
    Leider nein. Es gibt lediglich die Option, die UTs ein- oder auszuschalten (dies entspricht dem aktivieren/deaktivieren der einzigen vorhandenen UT-Spur). Die englischen Einblendungen für dt. Texte im Film (Gemeindeschule, das Plakat, die Tafel, der Brief usw.) bleiben aber leider immer aktiv.
    Die UTs einiger Criterion-BDs lassen sich häufig nur direkt am Player selbst umschalten, also nicht per Menü der Disc. Vielleicht findest du so die dritte Option ohne feste Einblendungen.

  3. #83
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.01.05
    Beiträge
    6.536

    AW: Eureka! - "M" Fritz Lang

    Zitat Zitat von fitzharraldo Beitrag anzeigen
    Die UTs einiger Criterion-BDs lassen sich häufig nur direkt am Player selbst umschalten, also nicht per Menü der Disc. Vielleicht findest du so die dritte Option ohne feste Einblendungen.
    Nein. Es geht nicht. Ich hab' alles probiert. Die Disc hat genau eine UT-Spur, die ich über das Menü der Disc oder über den Player ein- und ausschalten kann. Die störenden Einblendungen für Textübersetzungen (welche in der Tat Auszüge aus den kompletten UTs zu sein scheinen) bleiben aber immer aktiv. Dies sowohl am PC mit PowerDVD als auch mit meinem Oppo. Ich habe (am PC) sogar noch versucht, den Player auf Deutsch zu stellen (default ist bei mir Englisch), das Ergebnis ist aber immer dasselbe.

    Ich weiß ja, daß es ist nett gemeint ist , aber wenn ich noch öfter gefragt werde, ob man die Einblendungen nicht deaktivieren kann, werde ich hier zum Iltis .

    Je länger ich drüber nachdenke, desto weniger erschließt sich mir auch komplett der Sinn dieser Einblendungen. Wer kein Deutsch kann, der braucht die kompletten UTs. Wer Deutsch kann, der braucht gar keine. Wer schlecht Deutsch kann, der braucht sie eher für die Dialoge, und nicht für Texte. Was sollen also diese Einblendungen

  4. #84
    Wonky
    Registriert seit
    17.06.05
    Beiträge
    3.770

    AW: Eureka! - "M" Fritz Lang

    Zitat Zitat von andreasy969 Beitrag anzeigen
    Danke. Hab' ich mir schon gedacht. Da wäre mir die Eureka jetzt ehrlich gesagt lieber gewesen, denn die UTs stören mich mehr als ein nicht 100%ig dem Original entsprechendes Bild . Doppelt kaufe ich mir den Film aber auch nicht. Vielleicht hilft es anderen ja wenigstens bei der Entscheidung für eine der beiden Discs...
    Danke, das tut es tatsächlich. Dann spare ich mir den double dip.

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Heißes Eisen" von Fritz Lang
    Von aku im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.12.09, 21:52:32
  2. "M" von Fritz Lang
    Von Chefbeleuchter im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 20.04.08, 13:35:56
  3. Fritz Lang Sonderedition DVD-Box
    Von Lope de Aguirre im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.01.05, 23:59:48
  4. Fritz Lang Box
    Von ezekiel25xx im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.01.03, 13:27:15
  5. Details zur "Metropolis" (Fritz Lang) DVD von Kino International
    Von 4LOM im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.11.02, 15:36:45

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •