Cinefacts

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 55 von 55
  1. #41
    EnemyJack
    Gast

    AW: Valhalla Rising (mit Mads Mikkelsen)

    Die FSK sagt "frei ab 16". Im Prinzip könnte der Thread auch in den allgemeinen Filmbereich (oder das Code-2-Forum oder das SUnfilm-UF) verschoben werden. Einen Kinostart wird er hier ja leider nicht bekommen.

  2. #42
    NOK
    NOK ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.04.08
    Alter
    29
    Beiträge
    21

    AW: Valhalla Rising (mit Mads Mikkelsen)

    Könnte mir vielleicht jemand sagen, ob die UK-DVD auch Untertitel enthält? Dialoglastig scheint der Streifen ja nicht gerade ausgefallen zu sein, interessieren würde es mich trotzdem.

  3. #43
    EnemyJack
    Gast

    AW: Valhalla Rising (mit Mads Mikkelsen)

    Joa, Untertitel für Hörgeschädigte.

  4. #44
    NOK
    NOK ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.04.08
    Alter
    29
    Beiträge
    21

    AW: Valhalla Rising (mit Mads Mikkelsen)

    Das ging aber schnell. Danke vielmals!

  5. #45
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Valhalla Rising (mit Mads Mikkelsen)

    Hat noch jemanden das CGI Blut gestört?
    Ich fands in dem Film fürchterlich unpassend (ok, CGI Blut ist eigentlich immer unpassend...).

  6. #46
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.10.01
    Beiträge
    610

    AW: Valhalla Rising (mit Mads Mikkelsen)

    Zitat Zitat von SEBO Beitrag anzeigen
    Hat noch jemanden das CGI Blut gestört?
    Ja, mich. CGI-Blut in Realfilmen fand ich (bislang) immer mehr oder weniger störend. Wenn man sich nicht die Finger mit physischem Filmblut schmutzig machen will, soll man halt keinen blutigen Film drehen, verdammt!

    Obwohl ich wusste, auf was ich mich einlasse und "Valhalla Rising" auch wirklich gerne gut finden würde, hat der Film für mich aber auch insgesamt nicht recht funktioniert. Ich fand das trippig-mystische Bohei schon ziemlich aufgesetzt, angestrengt und dann eben auch anstrengend. Bei mir wollte der Funke jedenfalls trotz manch toller Momente und beeindruckender Bilder nicht recht überspringen. Auf die Dia- und Monologe hätte ich auch gut verzichten können, aber immerhin bietet der Film viel gutes Material für künftige fanmade Musik-Clips auf YouTube.

  7. #47
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Valhalla Rising (mit Mads Mikkelsen)

    Wow!
    Dem kann ich nur vollkommen zustimmen!
    Ich hab gestern abend noch überlegt wie ich aufschreiben soll, das der Film von der Machart her eigentlich klasse ist, ich ihn aber trotzdem nicht wirklich gut fand.
    Du hast das ziemlich gut auf den Punkt gebracht!

  8. #48
    no remorse. no regret.
    Registriert seit
    25.04.02
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    33
    Beiträge
    11.338

    AW: Valhalla Rising (mit Mads Mikkelsen)

    Hab den Film nun auch gesehen. Kann mir jemand bitte mal den Sinn des Schlusses näher erläutern?

  9. #49
    James Conway
    Gast

    AW: Valhalla Rising (mit Mads Mikkelsen)

    Yakuza statt Wikinger: "Drive"-Regisseur Nicolas Winding Refn plant eine "Walhalla Rising"-Fortsetzung

    Im Gespräch mit Indiewire.com verriet Nicolas Winding Refn, dass er eine Fortsetzung zu seinem Wikinger-Kunstfilm "Walhalla Rising" plane - und die soll in Tokio spielen. Das moderne Setting der Stadt will er bei diesem Projekt beibehalten, was die Kollegen von Indiewire verständlicherweise stutzig machte. Schließlich war der Protagonist des ersten Films, der stumme One Eye (Mads Mikkelsen), zuletzt noch im Land der Wikinger zu Hause. Anscheinend hat er jedoch schon mit dem Schauspieler über seine Pläne gesprochen: "Ich hatte die Idee, dass Mads Mikkelsen zu den Ursprüngen seiner Figur zurückkehren sollte. Aber das in Tokio." Auf die Frage, wie er plant, den Wikinger nach Tokio zu bringen, antwortete Refn nur, dass es in dem Film "Walhalla Rising 2" um die Zukunft gehen werde.
    http://www.filmstarts.de/nachrichten/18479175.html

  10. #50
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Valhalla Rising (mit Mads Mikkelsen)

    Diese Nachricht überrascht mich etwas. Ich fand Walhalla Rising nicht schlecht, aber eine Fortsetzung zu Drive hätte mich mehr interessiert.

  11. #51
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: Valhalla Rising (mit Mads Mikkelsen)

    Das sind imo beides keine Filme, die für eine Fortsetzung taugen. Aber Wikinger, Tokio, Zukunft? Wtf?

  12. #52
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Valhalla Rising (mit Mads Mikkelsen)

    Zitat Zitat von Thorwalez Beitrag anzeigen
    Das sind imo beides keine Filme, die für eine Fortsetzung taugen.
    Das wird sich zeigen. Es sind Filme die eigentlich keine Fortsetzung bräuchten, aber gerade das macht den nächsten Film so interessant. Ich finde es wesentlich unspannender wenn von vornherein feststeht das die Geschichte in einem zweiten Teil weiterläuft. Gerade die ausgefallene Idee Refens für Vallhalla Rising 2, macht mich ziemlich neugierig auf den Streifen.

  13. #53
    Zombian
    Gast

    AW: Valhalla Rising (mit Mads Mikkelsen)

    So sieht's aus. Klingt sehr spannend.

  14. #54
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Valhalla Rising (mit Mads Mikkelsen)

    Ich hoffe, dass der Film tatsächlich zustande kommt. Es würde mich brennend interessieren, wie Refn seine Idee umzusetzen gedenkt.

  15. #55
    Dirty Lawyer
    Registriert seit
    26.01.10
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    583

    AW: Valhalla Rising (mit Mads Mikkelsen)

    Es war mal Zeit für eine erneute Sichtung, es bleibt bei der Wertung und der Kritik:

    Nicolas Winding Refn dürfte einer der kreativsten Regisseure unserer Zeit sein.

    Der gebürtige Däne begann seine Karriere mit dem Thriller “Pusher“, einem Thriller, mit dem er sein Talent schon beweisen konnte, allerdings bedurfte es noch einiger anderer Werke, bis Hollywood auf ihn aufmerksam wurde, und ihm schließlich 2011 mit “Drive” endgültig auch der internationale Durchbruch gelang.

    Refn versteht es meisterlich, Konventionen aufzubrechen und auch eher “gewöhnlichen” Geschichten seinen eigenen, fast schon unverwechselbaren Stempel aufzudrücken.

    Selbst der massenkompatiblere “Drive” beinhaltete die von Refn favorisierten Elemente, wie zB wenige, eher kurze Dialoge und vor allem den wortkargen “Helden” sowie drastische, oftmals unvermittelte Gewalteruptionen.

    Mit “Walhalla Rising” schuf Refn sein bis dato sperrigstes Werk, welches für den Fan von Mainstream eine einzige Tortur darstellen dürfte.

    Dieses verlässt nicht nur den Weg üblicher Narration, sondern stellt einen völligen Gegensatz zu heutigen Sehgewohnheiten dar.

    Angefangen bei langen Einstellungen und minimalistischen Dialogen, wird dem Zuschauer fast jegliches Gerüst vorenthalten, das ihm Hilfestellung beim Verstehen des Gezeigten geben würde, geschweige denn Erklärungen liefert.

    Was heutzutage kaum noch stattfindet: der Zuschauer wird gefordert!

    Der übliche Overkill an möglichst aufwändiger Inszenierung, der das genaue Gegenteil von Kreativität darstellt, und der den Zuschauer entmündigt, ohne dass dieser es merkt, wird durch eine elegische Bilderflut ersetzt.

    Das Medium Film wird hier nicht auf ein reines Konsumgut unterster Ebene reduziert.

    Doch was hat “Walhalla Rising” uns über die eigentlich Handlung hinaus zu sagen? Dem Zuschauer werden kaum Erläuterungen geliefert.

    Wenig Eindeutiges kann hierzu gesagt werden, da der Film selbst keinerlei Stellung bezieht. Es gibt weder Gut noch Böse, keine Schwarz-Weiß-Malerei, erst recht keine Auflösung noch gar ein Happy-End.

    Szenen ungezügelter Rohheit weichen poetisch anmutenden Landschaftsaufnahmen, die im nächsten Augenblick durch psychedelisch-farbenfrohe Visionen abgelöst zu werden. Dadurch schafft Refn eine Atmosphäre, der sich der aufgeschlossene Zuschauer kaum entziehen kann.

    Der Verweis im Titel und die Person One-Eye, deuten auf einen Zusammenhang mit der nordischen Mythologie hin.

    Der Hauptgott, Odin, opferte demnach sein linkes Auge, um mehr Weisheit zu erlangen, indem er sich seherische Kräfte erhoffte. Diese Überlegung liegt nahe, zumal Odin nun auch nicht für seine “Zimperlichkeit“ bekannt ist, sondern sich in Walhall (so die korrekt Bezeichnung) mit allen Helden der Erde umgab, um mit ihnen gegen die den Weltuntergang herbeiführenden Mächte zu kämpfen.

    Auch One-Eye hat seherische Fähigkeiten, die ihm seine eigene Zukunft vorhersagen. Diese Visionen durchziehen den Film, beziehen den Zuschauer also mit ein.

    Steht hier die nordische Religion nicht nur auf der Handlungsebene, sondern auch auf der Metaebene im Konflikt mit dem aufstrebenden Christentum, dass jegliche Toleranz vermissen lässt und mit Gewalt alle „Nichtgläubigen“ missionieren will?

    Man könnte zu dem Schluss kommen, dass die Aussage darin liegt, dass alle Religionen den Menschen ziellos und letztendlich ohne wahre Erlösung umherirren lassen, sodass von diesen letztendlich nur Hass und Gewalt ausgehen.

    Are wird von den christlichen Kriegern anfangs als Glücksbringer gesehen, er scheint auch der einzige zu sein, auf dem keine Schuld lastet. Er erklärt des Öfteren, dass man sich auf den Weg nach Hause begeben solle, wobei er nicht erklären kann, wo dieses nun läge.

    Ist Are eine Art Messias, der den Menschen nur aufzeigen kann, dass sie ihren inneren Frieden nicht im Erreichen von vermeintlich glückverheißenden Orten oder Zielen finden können, sondern nur in sich selbst? Und das stetige Suche nur dazu führt, dass man sich im wahrsten Sinne des Wortes in der eigenen Hölle verliert?

    Dieses Verlorensein wird durch die Unendlichkeit der kargen Landschaften und durch das Einfangen der Darsteller verstärkt, deren Blick fast nie in die Kamera, sondern meist auf einen entfernten Punkt gerichtet ist.

    Welche Rolle kommt dann One-Eye zu, außer dass man ihn stellvertretend für Odin sehen könnte. In der nordischen Mythologie kann Odin den Weltuntergang nicht aufhalten. Auch One-Eye wird am Ende getötet, wobei er sich seinem Schicksal kampflos ergibt. Ein weiterer Hinweis, dass am Ende, trotz allen Glaubens, alles umsonst war.

    „Walhalla Rising“ erscheint somit als ein abstrakter Endzeitfilm, wobei er nicht nur die Sinnlosigkeit des religiösen Aufbegehrens offenbart, sondern auch, dass der Weltuntergang durch unsere Rastlosigkeit von uns selbst herbeigeführt und in letzter Konsequenz in uns selbst stattfindet.

    Die Wallfahrer sehen am Ende in One-Eye denjenigen, der sie in die Hölle geführt hat. Sie erkennen dabei nicht, dass One-Eye nur seinem eigenen Schicksal folgt, und sie es selbst sind, die ihren Untergang herbeiführen.

    One-Eye ist stumm, brutal und agiert ohne wirkliches Ziel. Er scheint daher auch stellvertretend für die heuchlerischen Motive der Wallfahrer zu stehen, die Widersprüchlichkeit von Gewalt und Glaube, die nur das Ende allen Seins bedeuten kann.

    Die Bildkompositionen erinnern im Übrigen an “Stalker”, dem für mich besten Film überhaupt
    , wobei Refn (noch) nicht an die Genialität des neben Eisensteins besten russischen Regisseurs, Andrej Tarkovsky, heranreicht.

    “Stalker” funktioniert auf mehreren Metaebenen, kann neben Regimekritik auch als umfassende Studie des Menschen selbst verstanden werden. Diese Vielschichtigkeit erreicht “Walhalla Rising” imho nicht ganz.


    Fazit:

    Was man nicht bekommt: einen martialischen, actionreichen Wikingerfilm und schon gar nicht Stumpfsinn a la "300" (zum Glück).

    Was man bekommt: ein grandioses, meditatives, fast psychedelisches Werk, mit perfekter Kameraführung, dem besten Score, den ich seit langem genießen durfte, minutenlangen, ruhigen Einstellungen (vergleichbar mit „Stalker“), die von explosionsartigen Gewaltszenen abgelöst werden, die mich an Cronenberg erinnerten, letztendlich als Gesamtwerk wohl ein Tribute an Werner Herzog.

    Anschauen, staunen, rätseln, genießen!

    9/10

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dead Rising 2
    Von OAB im Forum Konsolen & PC-Spiele
    Antworten: 579
    Letzter Beitrag: 10.06.11, 18:55:15
  2. [Im Kino] Die Tür (Mads Mikkelsen)
    Von Delli Dellmeier im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.10.10, 15:10:18
  3. Hannibal Rising
    Von seven im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 04.09.07, 15:44:55
  4. [X-BOX]MOH-Rising Sun
    Von DrMacabre im Forum Konsolen & PC-Spiele
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.04, 17:36:30

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •