Cinefacts

Seite 17 von 32 ErsteErste ... 713141516171819202127 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 340 von 631
  1. #321
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Zugegebenermaßen war ich im ersten Moment nicht sicher ob Tobos Posting nicht ironisch gemeint war. Es klang zu gut um wahr zu sein.
    Ich freue mich echt auf die Scheibe!

  2. #322
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Betet, dass sie die Finger vom DNR-Knopf gelassen haben.

  3. #323
    -------------------
    Registriert seit
    28.10.04
    Beiträge
    6.972

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Betet, dass sie die Finger vom DNR-Knopf gelassen haben.
    Yup - dieses Mal geht hoffentlich alles seinen Gang.

  4. #324
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.02.03
    Beiträge
    7.137

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Zitat Zitat von tobo Beitrag anzeigen
    TOBIS hat die kritik sehr ernst genommen und... in unkosten gestürzt.
    Mit dem Geld der Erstkäufer?

  5. #325
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Zitat Zitat von tobo Beitrag anzeigen
    man kann sich freuen !!
    breiter* bunter* schärfer*
    für die neue remasterte fassung wurde das original negativ neu abgetastet !
    das bildseitenformat beträgt jetzt 2,52:1 und nicht 2,35:1 (wie von der presse angegeben)
    diesmal wurde das vollständige bild des negatives abgetastet.
    die farben sind jetzt wieder so wie einst in den 60ern.
    TOBIS hat die kritik sehr ernst genommen und hat sich sich zu diesem schritt entschlossen
    und in unkosten gestürzt.
    Das wäre dann aber aber nicht richtig, denn DER SCHATZ IM SILBERSEE ist/war keine 20th Century FOX Produktion, und gehört überdies nicht zu den 20th Century Fox 4-track Mag Stereo Filmen mit "Fox Holes" [nur diesem FOX-Format eigenen Perforationen], auf die eine 2.55:1 Projektion bzw Auswertung konzipiert und zugeschnitten waren; mal abgesehen davon, dass der Film im Original Mono ist und dass diese Produktionsweise selbst in den USA bereits 1956 beerdigt wurde (DER SCHATZ IM SILBERSEE ist im übrigen von 1963) - und bei internationalen Filmen/Nicht-Hollywood Produktionen auch so nicht zu Anwendung kam.
    DER SCHATZ IM SILBERSEE ist deshalb korrekt in 2.35:1, der äußere linke Teil des Bildes direkt neben der Perforation soll nicht zu sehen sein, war nie zur "Veröffentlichung" gedacht und wird auch bei der Kopierung von der optischen Lichttonspur (Mono) überdeckt. Dies ist auch sehr relevant, weil sich das Zentrum des Bildes bei Abnahme des gesamten Neg Images nach links verschiebt, was ja (von den Machern) nicht gewollt war/ist.

    In der Grafik ist dies einmal dargestellt. Rot das Maximale Image des Negativs, Grün des Master Positivs / Print Elements. Das Blaue Kreuz ist das Zentrum des angestrebten (grünen) images für Projektion/Auswertung. "Nutzt" man die eigentlich absichtlich ignorierten Abschnitte links, hat man übrigens unter Umständen auch das selbe Problem wie oft bei 1.85:1 mit offenem Kasch: Es können unter Umständen Dinge zu sehen sein, die eigentlich "buried" geglaubt waren...


    Geändert von Torsten Kaiser TLE (22.09.10 um 20:57:37 Uhr)

  6. #326
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.11.01
    Alter
    49
    Beiträge
    146

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Danke Herr Kaiser für diese technische Erklärung, aber Dank der heutigen Technik können wir mehr Bildformat genießen und das liegt doch ganz im Sinn des Käufers!!! Zum Glück wurde hier beim Abtasten das Maximale herausgeholt, da kann man sich auf diese Veröffentlichung wirklich freuen.


    Chartkiller

  7. #327
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Zitat Zitat von Chartkiller Beitrag anzeigen
    Danke Herr Kaiser für diese technische Erklärung, aber Dank der heutigen Technik können wir mehr Bildformat genießen und das liegt doch ganz im Sinn des Käufers!!! Zum Glück wurde hier beim Abtasten das Maximale herausgeholt, da kann man sich auf diese Veröffentlichung wirklich freuen.

    Chartkiller

    Ich glaube, hier liegt ein großes Mißverständnis vor, denn das ist nicht der Punkt. Die heutige Technik hat in dieser Frage nichts mit dem von mir angesprochenen Problem zu tun, die Innovation und Möglichkeiten für die komplette Nutzung des kompletten Negativbildbereichs gab es bereits damals; und wäre es die Absicht der Macher gewesen, diese zugänglich zu machen (auf allen anderen Generationen neben dem Kamera/BildNegativ) dann hätten sie dies mit Sicherheit auch umgesetzt. Technisch hat sich diesbezüglich nichts verändert.

    Das jetzt beim neuen Transfer auch die redundanten Teile, die so nur auf dem originalen Bildnegativ existieren, als "zugehöriger Bildinhalt" aufgezeichnet wurden, hat auch nichts mit einem jetzt ermöglichten Fortschritt zu tun, den der Käufer feiern müsste. Nichts wurde "maximiert". Lediglich die Umrandung, die damals bewußt (für den später aufzukopierenden Ton) ausgegrenzt worden ist, und nichts mit dem (um mal einen Begriff aus der Photographie zu verwenden) gewollten Motiv des Bildes zu tun hat, wurde hier offensichtlich miteinbezogen. Bei einem Photo wählt man ja auch genau die Bildinhalte, die festgehalten werden sollten - die Inhalte, die nicht zu sehen sein sollen, werden
    im Idealfall entsprechend schon bei der Aufnahme ausgegrenzt - mittlels viewfinder oder Änderung der Position, spätestens im Schnitt. Alles anders sind die gern belächelten "goofs". Um ein Beispiel aus de Bereich der privaten Photographie zu nehmen: Wer will denn schon zufällig vorbeilaufende Unbekannte auf einem Bild, dass man gerade von seinen Lieben macht. Die werden doch auch "positioniert" - der Rest ist "Abfall" und wird ignoriert. Hier ist es auch so beabsichtigt gewesen und die Technik wurde entsprechend genutzt.

    Anderes Beispiel: Bei Gemälden könnte man natürlich auch theoretisch den Rahmen abnehmen und so die Ränder sichtbar machen und erkennen, wo Pinselstriche aufhören und pure Leinwand beginnt. Der Punkt ist: Dies ist aber kein Gewinn; der einzige Zweck wäre, mal aus Neugier zu schauen "was drunter ist". Aber diese Neugier verfliegt schnell - und das Entscheidene ist: es ist nicht im Sinne des Machers, und keiner würde ein so (pur bespanntes) Bild ständig (wenn überhaupt) präsentieren (wollen).

    Es ist ja nicht so, als würden dadurch Dinge
    nun endlich sichtbar, die uns durch technische Mängel in der Kopierung oder späteren Transfers immer schon vorenthalten worden sind und die die Macher immer für das Publikum als notwendig sichtbar erachtet hatten. Genau das Gegenteil ist der Fall.

    Denn nicht nur wird der Film so erheblich breiter, als er jemals war; sondern der eigentliche Bildinhalt wird, so die Angaben so korrekt sind, mit dem äußeren linken Teil des Bildnegativs erweitert, der von vorn herein - bereits mit den Ur-Momenten der Planung - nur einer Funktion diente: als Platzhalter für die Schmauchspur des Tons. Bei den Dreharbeiten wurden so diese Bereiche des Bildes bewußt ausgegrenzt, so dass keine wesentlichen Bildinhalte, die zu sehen sein sollten, sich dort wiederfinden würden. Hätten die verantwortlichen Macher Teile dieses linken Bildrands auf dem jetzigen Bildnegativ dem Publikum sichtbar machen wollen, hätten sie dies mittels eines anderen Formates bzw. durch die Wahl eines anderen Bildausschnitts getan. Es wäre sehr einfach gewesen.

  8. #328
    Ex-New Yorker
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    München
    Alter
    42
    Beiträge
    3.897

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Zitat Zitat von tobo Beitrag anzeigen
    man kann sich freuen !!
    breiter* bunter* schärfer*
    für die neue remasterte fassung wurde das original negativ neu abgetastet !
    das bildseitenformat beträgt jetzt 2,52:1 und nicht 2,35:1 (wie von der presse angegeben)
    diesmal wurde das vollständige bild des negatives abgetastet.
    die farben sind jetzt wieder so wie einst in den 60ern.
    TOBIS hat die kritik sehr ernst genommen und hat sich sich zu diesem schritt entschlossen
    und in unkosten gestürzt.
    Wo hast du diese Info her? In den Handelsinfos von Universum ist ganz normal von 2,35:1 die Rede und alles andere macht aus den schon beschriebenen Gründen auch keinen Sinn.

  9. #329
    Ina
    Ina ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.05.05
    Ort
    Hallig Langneß
    Beiträge
    927

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Hallo!

    Ich kann die Aussage von Tobo nicht ernst nehmen. Sie enthält gleich zwei anzweifelbare Aussagen!

    1. Gibt es keinen Grund warum die Tobis den Film in 1:2,55 abtasten sollte. Dazu gibt es zuviele Kenner bei der Rialto (Sowohl Felix als auch Matthias Wednlandt sind immer sehr um Korrektheit Ihrer Filme bemüht und ausgesprochen aufgeschlossen, was Wünsche und perfekte Umsetzung angeht). Auch Herr Rebentrost von der Tobis ist viel zu sehr Kinokenner, als das er einen dt. Nachkriegsfilm in 1:2,55 abtasten lassen würde.

    2. DIe Originalnegative des Filmes existieren nur noch beschnitten. Gerade beim Schatz im Silbersee wurde 1 jahr nach der Uraufführung der Film auf eine FSK 6 gekürzt. Diese Kürzungen wurden leider Gottes am Original-negativ durchgeführt und die gecutteten Reste verworfen (Sünde!!)
    Die Rialto May-Filme wurden daher für die hervorragende VÖ von Universum vom Interpositiv abgetastet!


    Gruß

    Ina

  10. #330
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Ich bin auch nicht ganz sicher ob Tobos Posting ironisch gemeint war, obwohl der Ironie Smiley fehlt. Schön wäre es in jedem Fall.

  11. #331
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.10.04
    Beiträge
    91

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Folgende Mitteilung habe ICH von Tobis erhalten:,



    ...in der Tat haben wir mit viel Aufwand eine Neuabtastung und Retusche vorgenommen und dabei besonders darauf geachtet, dass der ursprünglich im Kino gewollte Look des Films besonders beachtet wird. Das heiß, dass die Farben damals bewusst bunt waren(es fällt auf, dass in fast jeder Einstellung irgendein Kleidungsstück besonders knallige Farben hatte). Das überrascht eigentlich auch nicht, wenn man bedenkt, dass Anfang der 60er der Farbfilm gezielt seine Vorteile ausspielen sollte.

  12. #332
    Ina
    Ina ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.05.05
    Ort
    Hallig Langneß
    Beiträge
    927

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Hallo!

    Eine kleine Korrektur!
    Die Karl May Filme wurden vom Originalnegativ abgetastet und die geschnittenen Szenen durch Interpositivabtastungen ergänzt.
    So die Aussage von M.Wendlandt 2005 zu den DVD-Veröffentlichungen!

    Gruß

    Ina

  13. #333
    Ina
    Ina ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.05.05
    Ort
    Hallig Langneß
    Beiträge
    927

    AW: Der Schatz im Silbersee

    @prelle02

    Ich finde es an der Zeit endlich mal ein Statement von der Tobis zu der ersten VÖ zu bekommen!
    Nach 11 onaten eine Neubatstaung ist ja sehr löblich, aber gleichzeitig auch ein Eingeständnis zu einer Fehlaufflage!

  14. #334
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.10.04
    Beiträge
    91

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Zitat Zitat von Ina Beitrag anzeigen
    @prelle02

    Ich finde es an der Zeit endlich mal ein Statement von der Tobis zu der ersten VÖ zu bekommen!
    Nach 11 onaten eine Neubatstaung ist ja sehr löblich, aber gleichzeitig auch ein Eingeständnis zu einer Fehlaufflage!

    Ich habe natürlich mehrfach nachgefragt, aber leider wurde keine wirkliche Aussage wegen der Erstauflage gemacht. Es wurde nur kurz der schlechte Zustand des Originalnegatives vom Silbersee erwähnt. Das war alles was ich Auskünften erhalten habe.
    Geändert von prelle02 (23.09.10 um 13:48:05 Uhr)

  15. #335
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Vielleicht weiß man im Rialto Film Forum mehr.

  16. #336
    Ina
    Ina ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.05.05
    Ort
    Hallig Langneß
    Beiträge
    927

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Vielleicht weiß man im Rialto Film Forum mehr.

    Im Rialto-Forum hält man sich diesbezüglich verständlicherweise zurück. Denn Rialto ist nur der Lizenzgeber. Hat nichts mit der Produktion zu tun!

    Die DVDs wurden übrigens auch von den selben Negativen gezogen, ist demnach also keine Entschuldigung.
    Ich bleibe dabei. Es hat sich irgendwo ein Produktionsfehler eingeschlichen. Kein Mensch kann mir erzählen, dass die Tobis nach so einer tollen DVD -Vö 2005 so eine HD-Fassung präsentieren wollte.

  17. #337
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.09.07
    Ort
    Köln
    Beiträge
    72

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Hat schon jemand etwas von einer Umtauschaktion, wie bei Gladiator, gehört.
    Das wäre sehr löblich, nach der bescheidenen Erstauflage.

  18. #338
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Universum hat Vergleichsbilder rausgebracht zwischen alter Blu Ray und ihrer Remastered Version die im Dezember erscheint. Zu sehen auf Blu-raydisc.de. (oben die remastered, unten die alte)





    Hier gibts noch weitere:
    http://www.bluray-disc.de/blu-ray-ne...z-im-silbersee

    Bei bluray-disc.de findet ja der Grossteil die alte tatsächlich besser
    Da wird die neue als viel zu farbig bezeichnet. Wieder mal ein Beweis für die Inkompetenz dieser Community. Jedenfalls in meinen Augen.
    Die neu Farbgebung ist doch nun wieder so wie es sein sollte wenn ich die DVDs recht im Kopf habe.

    Leider nicht in FullHD Grösse
    Aber sieht gut aus.
    Auch anderes Framing wie man sieht. Scheint das mit der Neuabtastung also definitiv zu stimmen! Und nicht nur der alte Transfer bearbeitet.

    Nach dem Vergleich jetzt hab ich jedenfalls die Remastered bestellt.
    Endlich die richtigen Farben.
    Geändert von DVD Schweizer (25.10.10 um 15:47:43 Uhr)

  19. #339
    Barada Nikto
    Registriert seit
    31.07.01
    Beiträge
    2.504

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Wie ist es zu erklären, dass bei der Neuauflage seitlich einiges an Bild dazugekommen ist - oben und unten allerdings nichts. Da kann doch die Bildgeometrie wenigstens 1x nicht korrekt sein.
    Waren damals im Kino die Rothäute wirklich so rot im Gesicht?

  20. #340
    Benutzter Registrierer
    Registriert seit
    02.05.07
    Ort
    Nähe Bodensee
    Alter
    48
    Beiträge
    561

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Endlich ist das Bild so, wie es sein muss: knallbunt!

    Ich frage mich noch immer, wie eine derart verhunzte Erstauflage veröffentlicht werden konnte. Da gibt's wirklich keine vernünftige Entschuldigung dafür, denn für die letzte DVD-VÖ wurden hervorragende Master in 1080p angefertigt. Und dieses blasse und farblose Bild ist unverzeihlich. Naja, nun freue ich mich auf die Neuauflage und auf - hoffentlich - alle anderen Winnetou-Filme auf BD.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schatz im Silbersee -Vielen Dank-
    Von Juntke im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.02, 15:59:50
  2. Schatz im Silbersee - Abspann nur Ton/ohne Bild
    Von julia F. im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.08.02, 17:06:43

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •