Cinefacts

Seite 19 von 32 ErsteErste ... 915161718192021222329 ... LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 380 von 631
  1. #361
    Ina
    Ina ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.05.05
    Ort
    Hallig Langneß
    Beiträge
    927

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Hallo Herr Kaiser!

    Und was ist jetzt Ihr Fazit?
    Winnetous Haare sind auf jeden Fall mehr eine dunke Masse, als feine Haarstrukturen!


    Gruß

    ina

  2. #362
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Dem scheint nach Lage der vorliegenden Präsentation so zu sein, aber ich würde bis zum release und genauem check der nativen Dateien/des Bildsignals zur Vorsicht mit finalen Einschätzungen raten. die Bilder sind für abschließende Aussagen viel zu klein und zudem komprimiert, abgesehen davon, dass wir nicht wissen, ob die Bearbeitungskette zu dem jpg stimmt. Dies ändert am Problem mit dem Aspect Ratio allerdings nichts. Da auf dem Negativelement die Schmauchspur bereits existiert, wollte man offenbar den Klebestellen "aus dem Weg" gehen. Dies geht via zoom-in, oder, wie hier, mit einem tieferen Abmatten auf 2.53:1 statt der korrekten 2.35:1.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (27.10.10 um 21:13:03 Uhr)

  3. #363
    Barada Nikto
    Registriert seit
    31.07.01
    Beiträge
    2.504

    AW: Der Schatz im Silbersee

    @t.k. TLE
    den letzten Halbsatz verstehe ich nicht!
    Der neue Frame zeigt doch unten und oben nicht weniger. Wo wurde da tiefer abgemattet?
    Und dann interessiert mich noch, was ist eine Schmauchspur. Kannte ich bisher nur i.Z. mit Schußwaffen.

  4. #364
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.08.04
    Beiträge
    6.524

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Zitat Zitat von Klaatu Beitrag anzeigen
    @t.k. TLE
    den letzten Halbsatz verstehe ich nicht!
    Der neue Frame zeigt doch unten und oben nicht weniger. Wo wurde da tiefer abgemattet?
    Und dann interessiert mich noch, was ist eine Schmauchspur. Kannte ich bisher nur i.Z. mit Schußwaffen.
    Geht mir genauso

  5. #365
    Ina
    Ina ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.05.05
    Ort
    Hallig Langneß
    Beiträge
    927

    AW: Der Schatz im Silbersee

    ´Die Ausführungen von Thorsten Kaiser sind immer sehr interessant, aber leider vergisst er immer, das hier nicht alle "Filmrestauration studiert haben"!!

  6. #366
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.11.01
    Alter
    49
    Beiträge
    146

    AW: Der Schatz im Silbersee

    In so fern werden die Antworten von Herrn Kaiser nur Einschätzungen bleiben, detailgenaue Informationen für diese Produktion hat nur derjenige der das Ausgangsmaterial organisiert und abgetastet hat. Im übrigen braucht man um eine Filmabtastung vornehmen zu können nicht studiert zu haben, im Gegenteil ein versierter Filmnostalgiker mit technischem Know-how ist wohl gerade bei alten Filmklassikern wie zum Beispiel Diesem hier für eine Abtastung perfekt besetzt!!!

    Chartkiller

  7. #367
    Ina
    Ina ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.05.05
    Ort
    Hallig Langneß
    Beiträge
    927

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Deswegen habe ich es auch in Anführungszeichen gesetzt! Das war sozusagen beabsichtigte Übertreibung!

  8. #368
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Zitat Zitat von Chartkiller Beitrag anzeigen
    In so fern werden die Antworten von Herrn Kaiser nur Einschätzungen bleiben, detailgenaue Informationen für diese Produktion hat nur derjenige der das Ausgangsmaterial organisiert und abgetastet hat. Im übrigen braucht man um eine Filmabtastung vornehmen zu können nicht studiert zu haben, im Gegenteil ein versierter Filmnostalgiker mit technischem Know-how ist wohl gerade bei alten Filmklassikern wie zum Beispiel Diesem hier für eine Abtastung perfekt besetzt!!!

    Chartkiller

    So das Wort "Einschätzungen" als Austauschsubstantiv für "Schätzen" (guess) steht, ist die Antwort in diesem konkreten Fall mit Sicherheit nein. Dafür gibt es SMPTE charts, die pixel-genau sind, und die Meßlatte in allen Filmbelangen, inklusive der (aktuellen) Produktion. Das "Filmnostalgiker mit technischem know-how" übrigens eine perfekte Besetzung für Transfers sind, ist eher eine Legende - so es sich nicht um jemanden von Fach handelt. Im Gegenteil - da die allerwenigsten mit den Kopierungen/Produktionsketten, Änderungen, chemischer Zusammensetzung der Materialien (Emulsionsschicht, stock) Farbprozessen und dessen Wandlungen mit der Zeit etc - mal abgesehen von den neuen technischen Abläufen - Bescheid wissen. Sie können aber in vielen Belangen eine gute Hilfe sein, vor allem was die Recherche betrifft.

    In der angehängten Grafik ist die angesprochene Problematik genau dargestellt.
    Anhang 59748

    Links das Frame "pur" mit dem roten Rahmen für die totalmögliche Fläche eines 35mm Negativs. Gelb gekennzeichnet ist die "Schmauchspur", die den Platz für den Ton reserviert, also so etwas wie eine klare Platzhalter-Markierung darstellt. Meist sind die entwickelten Negative bereits mit einer solchen Schmauchspur gekennzeichnet. Wie ich inzwischen sicher weiß, gehört auch SCHATZ IM SILBERSEE dazu.

    In der Mitte der alte "best light Versuch" - rechts der neue SPIRIT Transfer, beide als anamorphe Darstellung im Frame. Der grüne Rahmen bezeichnet wieder die genaue Positionierung der (später auf 2.35:1 entzerrten) Frames in der eigentlich vorgeschriebenen Projektionsfläche. Hier kann man gut erkennen, dass das beide oben und unten fast gleiche Inhalte zeigen, aber "meilenweit" von den oberen und unteren Begrenzungen des grünen Rahmens entfernt sind. Dieser definiert oben und unten die eigentlich angestrebte "Linie" wo Klebestellen aufhören sollten, doch oft ist dies nicht der Fall und es müsste (und das ist hier wohl der Punkt) digital sauber restauriert werden. Links
    grenzt der Rahmen eventuelle Bewegungen der Schmauchspur aus (Überlagerungen sollen so nicht sichtbar werden) und rechts außen soll Lichteinfall aus der Perforation verhindern werden.

    Nun kam die Frage, warum denn jemand tiefer abgemattet haben sollte. Die Antwort ist einfach: tiefer insofern, dass, da links und rechts alles - wie man sieht - an Inhalt selbst über die Begrenzung hinaus transferriert wurde, eigentlich dann auch konsequenterweise oben und unten mehr gezeigt werden müsste, um wieder auf die korrekten 2.35:1 zu kommen. Das Seitenverhältnis ist dort aber gleich geblieben, somit hat sich also das Framing deutlich verändert - auf 2.53:1. Beide, wie man sehen kann, nutzen die optimale Fläche der festgelegten 2.35:1 Cinemascope Umrisse nicht richtig aus. Bei dem "best light" wurde dies via zoom-in gelöst (siehe Mitte) bei dem neuen Transfer eben via tieferem Abmatten, sprich teiferem blanking mit Schwarz (dies wird am SPIRIT entweder via cursor generator oder mit einem der power windows in DaVinci eingestellt).
    Ich hoffe, diese Erklärung hilft etwas weiter.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Der Schatz im Silbersee-cs_schimssee.jpg  
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (29.10.10 um 18:27:17 Uhr)

  9. #369
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.03.02
    Beiträge
    200

    AW: Der Schatz im Silbersee

    jetzt auf blu-ray erschienen "the bridge on the river kwai" zu sehen auf
    http://www.dvdbeaver.com/film2/dvdre...river_kwai.htm
    auf der blu-ray ist jetzt rechts und links mehr bild zu sehen als auf der dvd ,
    oben und unten sind gleich geblieben.
    ich hoffe nur es ruft jetzt keiner die bild-polizei, das hier für den zuschauer
    verborgene bildteile offengelegt wurden ?

  10. #370
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.11.01
    Alter
    49
    Beiträge
    146

    AW: Der Schatz im Silbersee

    ÄÄÄm, eine Frage hät ich da noch, da war doch noch so eine Schmauchspur.....

  11. #371
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Zitat Zitat von tobo Beitrag anzeigen
    jetzt auf blu-ray erschienen "the bridge on the river kwai" zu sehen auf
    http://www.dvdbeaver.com/film2/dvdre...river_kwai.htm

    auf der blu-ray ist jetzt rechts und links mehr bild zu sehen als auf der dvd ,
    oben und unten sind gleich geblieben.
    ich hoffe nur es ruft jetzt keiner die bild-polizei, das hier für den zuschauer
    verborgene bildteile offengelegt wurden ?
    Mit dem entscheidenden Unterschied, dass es ein Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen ist, denn beide Filme haben verschiedene Formate.
    BRIDGE ist eine originale CS 2.55:1 Produktion (siehe etwas weiter unten), und die Bildnutzung genau richtig; SCHATZ IM SILBERSEE hingegen ist original eine 2.35:1 Produktion; und was hier
    an Bildinhalten (bei der Erstellung des neuen Masters) in der Breite sogar ein wenig über die beabsichtigte maximale Bildfläche hinaus bis hin zur Lichttonspur/dem "Platzhalter" genutzt wurde, ist in der Höhe (also oben und unten) wiederum nicht vorhanden. Die eigentlich notwendig gewesene maximale Ausnutzung in der Höhe wurde erst gar nicht unternommen (sehr wahrscheinlich wegen der aufwändigen Klenbestellen), weshalb auch das falsche, viel zu tief gesetzte Aspect Ratio von 2.53:1 überhaupt erst entstanden ist.

    THE BRIDGE ON THE RIVER KWAI wurde (wie zwischen 1953 und 1956 auch sehr viele Fox Produktionen, einige MGM-Produktionen und eben der von Columbia vertriebene BOTRK) in 2.55:1 gefilmt und so auch "down the line" kopiert. Bei 2.55:1 lag nur eine Magnettonspur links neben der Perforation, eine Lichttonspur war damals ursprünglich nicht vorgesehen, denn FOX (die eigentlich hinter dem Format standen) hatten gehofft, dass alle Studios sich für eine völlige Umstellung auf reine Magnettonquellen entscheiden würden, was wiederum FOX viel Geld gebracht hätte. Die Bildausbeute lag somit von Perforation zu Perforation, eingegrenzt nur vom Safe Area der beabsichtigen Projektion; und dies sowohl beim Originalem Bild/Kamera Negativ wie auch den weiteren Kopierstufen, inklusive der prints; das Bildfeld links war also nicht noch zusätzlich (für die Lichttonspur) abgedeckt, wie es bei den [späteren] CS 2.35:1 Produktionen nämlich der Fall war. Der Grund, warum CS 2.35 überhaupt 2.55 ablöste und sich durchsetzte war einfach: Es ging um Geld. Gegen (die Festlegung und somit Umstellung auf Magnetton "only") liefen zahlreiche Eigner von Kinos und unabhängige Distibutoren Sturm, weil sie sich die Kosten für die reine Umstellung auf Magnetton in ihren Kinos nicht leisten konnten (und wollten). Somit endete das "Experiment" CS 2.55 bereits 1956/1957; alles weitere danach waren in CS nur noch 2.35:1 Produktionen mit bereits freigehaltener und in späteren Generationen aufkopierter Lichttonspur. KWAI war somit eine, wenn nicht die letzte native 2.55:1 Produktion mit 2.55 Auskopierungen. Grover Crisp bei SONY Pictures hat dies genau richtig erkannt und umgesetzt, während viele Restaurationen vorher auch diesbezüglich ungenügend waren.

    DER SCHATZ IM SILBERSEE wurde erst 1963 produziert, also schon sehr lange nach Ende des 2.55:1 "Experiments". Das Kamera/Bildnegativ hat bereits den Platzhalter für die Tonspur "in place", das Bild ist also links NICHT BREITER. Somit wäre das Bildformat/das Framing bei 2.53:1 hier definitiv falsch; TOBIS bzw. RIALTO haben ihn auch nie anders als 2.35:1 herausgebracht und sämtliche Kopien sind CS anamorph mit 2.35:1 Entzerrung.
    Es ist schade, aber vor allem auch sehr bemerkenswert, dass Sie, der SILBERSEE ja zur Bearbeitung bekommen hat, dies und weiteres nicht wissen.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (30.10.10 um 20:42:21 Uhr)

  12. #372
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.03.02
    Beiträge
    200

    AW: Der Schatz im Silbersee

    ja schade das sie es nicht bekommen haben,
    da wäre allen so viel erspart geblieben !
    übrigens weil sie sich an zahlen erfreuen, das aufnahmeformat für cinemascope
    incls. (River Kwai) war 2,66:1 ohne lichtton-kasch und wurde auch
    2 streifig (ton 4 kanal-magnetton 36mm fullcoat) so vorgeführt.
    für magnettonkopien wurde das format auf 2,55 reduziert.
    für die mag-optical kopien wurde 2,35 standardisiert.
    übrigens selbst bei den heutigen anamorphen aufnahmeverfahren wird in 2,66:1
    gedreht (z.b.Die Troublemaker)
    auf die anderen falschen angaben von ihnen will ich nicht eingehen, da sie nicht
    aus der filmbranche kommen und dort gearbeitet bzw. gelernt haben.
    wir kommen aus dem filmkopierwerk und haben unser handwerk gelernt und können schon beurteilen was wir machen.
    wenn man will ,findet man immer das haar in der suppe.
    ihren nahmen darf man leider in der branche nicht mal nennen,
    ohne das man böse blicke erntet (gelinde gesagt).
    deshalb vorsicht was sie da, ohne uns zu kennen,
    äußern, da sonst ihr eigener ruf schaden nehmen würde.
    widmen sie ihre kostbare zeit lieber zu eigenen restaurationen , es gibt viel zu tun !
    ich möchte auch hiermit das thema beenden,
    sonst fange ich noch an aus dem nähkästchen zu plaudern.

  13. #373
    Benutzter Registrierer
    Registriert seit
    02.05.07
    Ort
    Nähe Bodensee
    Alter
    48
    Beiträge
    561

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Einerseits finde ich die Diskussion von Fachleuten interessant (bzgl. Bildformat), andererseits verstehe ich eigentlich nur Bahnhof.

    Mir kommt es so vor, als wüsste niemand so richtig, wie das richtige Format beim SILBERSEE auf Scheibe nun sein müsste und wie die Farben denn auszusehen haben.

    Ich bin etwas gespalten: Ich finde es prinzipiell gut, möglichst viel Bildinfo zu haben. Andererseits werden die schwarzen Balken dann noch breiter.

  14. #374
    Ina
    Ina ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.05.05
    Ort
    Hallig Langneß
    Beiträge
    927

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Ist "tobo" bei Tobis ????????????

    Bin etwas verwundert über den emotionalen Ausbruch!

    gruß

    ina

    Also wenn "tobo" auch die Universum-DVD "Silbersee" bearbeitet hat, bin ich beruhigt! Aber dann könnte er ja mal etwas zur "krassen " Farbgebung im Gegensatz zur DVD erzählen und überhaupt mehr Informationen rüberbringen!
    Geändert von Ina (31.10.10 um 08:26:19 Uhr)

  15. #375
    Barada Nikto
    Registriert seit
    31.07.01
    Beiträge
    2.504

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Ja bitte, lasst alle Emotionen weg und plaudert aus dem technischen Nähkästchen.
    Das ist es, was uns interessiert.

  16. #376
    Barada Nikto
    Registriert seit
    31.07.01
    Beiträge
    2.504

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Zitat Zitat von tobo Beitrag anzeigen
    jetzt auf blu-ray erschienen "the bridge on the river kwai" zu sehen auf
    http://www.dvdbeaver.com/film2/dvdre...river_kwai.htm
    auf der blu-ray ist jetzt rechts und links mehr bild zu sehen als auf der dvd ,
    oben und unten sind gleich geblieben.
    ich hoffe nur es ruft jetzt keiner die bild-polizei, das hier für den zuschauer
    verborgene bildteile offengelegt wurden ?
    * Vergleich Bild 1 ist nicht synchron. Sehr schön zu sehen am Masten im Hintergrund. Somit ohne jegliche Aussagekraft
    * Vergleich Bild 2: links und rechts NICHT mehr Bild, dafür oben mehr und unten weniger

  17. #377
    Ina
    Ina ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.05.05
    Ort
    Hallig Langneß
    Beiträge
    927

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Also ehrlich gesagt finde ich es auch sehr schwach Herrn Kaiser so anzufeinden! Selbst wenn dém so ist, wie "tobo" beschrieben, so bringt Herr Kaiser doch fachliche Aspekte! Tobo sollte dann schon sachlich bleiben und Argumente und keine plakativen Anfeindungen bringen!

  18. #378
    Benutzter Registrierer
    Registriert seit
    02.05.07
    Ort
    Nähe Bodensee
    Alter
    48
    Beiträge
    561

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Ich schließe mich meinen Vorrednern an: Bitte sachlich bleiben! Man kann das "Gegenüber" auch mit besserem Wissen statt mit Beschimpfungen "niedermachen".

    @tobo
    Bitte lass' uns an deinem Wissen teilhaben! Aber bitte auch so, dass man es verstehen kann, ohne mehrere Studiengänge hinter sich gebracht zu haben.

    Ich interessiere mich seit meiner Kindheit für die Winnetou-Filme. Allerdings ging es mir stets um den ästhetischen und weniger um den technischen Aspekt. Deswegen gilt mein Hauptaugenmerk einer bestmöglichen Veröffentlichung unter Berücksichtigung aller Komponenten, die hierfür relevant sind. Oder anders ausgedrückt: Format und Farbgebung sollten der Intention der "Macher" möglichst nahe kommen.

    Bleibt also nach wie vor die Frage offen, weshalb uns der SCHATZ zum ersten Mal - seit es Video & Co. gibt - in dem "neuen" 2.55-Format präsentiert wird.

  19. #379
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Ich freue mich immer über Torsten Kaisers Postings aber Tobo ist halt auch ein Fachmann und beschäftigt sich mit der Restauration alter Filme wenn ich richtig informiert bin.

  20. #380
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.08.04
    Beiträge
    6.524

    AW: Der Schatz im Silbersee

    Zitat Zitat von Dosenbrot13 Beitrag anzeigen
    Ich interessiere mich seit meiner Kindheit für die Winnetou-Filme. Allerdings ging es mir stets um den ästhetischen und weniger um den technischen Aspekt. Deswegen gilt mein Hauptaugenmerk einer bestmöglichen Veröffentlichung unter Berücksichtigung aller Komponenten, die hierfür relevant sind. Oder anders ausgedrückt: Format und Farbgebung sollten der Intention der "Macher" möglichst nahe kommen.
    Geht mir ganz genauso, obwohl ich eher über die Karl May Bücher zu den Filmen gekommen bin, das waren unvergessliche TV Momente als die Winetous und der Schatz im Silbersee Anfang der 80er erstmals im DDR-TV im Weihnachtsprogramm liefen, sowas vergisst man nicht insbesondere die Farbenpracht war für den DDR-Fernsehen gestählten Zuschauer fast unbegreiflich

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schatz im Silbersee -Vielen Dank-
    Von Juntke im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.02, 15:59:50
  2. Schatz im Silbersee - Abspann nur Ton/ohne Bild
    Von julia F. im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.08.02, 17:06:43

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •