Cinefacts

Seite 18 von 21 ErsteErste ... 81415161718192021 LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 360 von 414
  1. #341
    trifft Susi Sorglos
    Registriert seit
    10.09.08
    Ort
    Li-La-Launeland
    Alter
    34
    Beiträge
    3.025

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    Zitat Zitat von TempeltonPeck Beitrag anzeigen
    Ist denn ein EC oder DC geplant?
    Nee, aber als Deleted Scene. Tippe bei der Szene auch mal eher auf das US-Rating und das man da auf Nummer sicher gehen wollte.

  2. #342
    Querdenker
    Registriert seit
    21.12.05
    Alter
    40
    Beiträge
    2.545

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    Zitat Zitat von Luke Cage Beitrag anzeigen
    Größter Schwachpunkt ist die ausdruckslose January Jones, welche über den Status einer (diamantenen) Schaufensterpuppe nie hinwegkommt.
    In Unknown hat sie mir deutlich besser gefallen, aber eine wirklich gute Schauspielerin ist sie leider nicht. Wahrscheinlich wollte (oder sollte) sie ihren Charakter bei X-Men so emotionslos und eiskalt rüberbringen, wie der Name Frost vermuten lässt. Wirklich gestört hat sie mich jetzt aber auch nicht, zumal es schwer fällt, bei ihr auf das Minenspiel zu achten, besonders in diesem Outfit

    Gruß
    pippovic

  3. #343
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    Ok, irgendwie passte das Acting von der Jones zu der hochnäsigen "White Queen"... Irgendwie.

    Zitat Zitat von Luke Cage Beitrag anzeigen
    EDIT: Ach ja, der einzig afroamerikanische Mutant stirbt als Erster?!
    What the heck?!
    Axe'actly my words, my man, 100%. Zum einen "WHAT THE FUCK!" im Bezug aufs Abnippeln des einzigen(!) Schwarzen und zum Anderen "WHAT THE FUCK!!!" im Bezug auf den dargestellten Charakter, der sich AN ALLE UMSTÄNDE ANPASSEN UND SO ÜBERLEBEN KANN. Ich mein, dammit, die stecken den in den Comics in Lava, werfen ihn in den Weltraum, etc. Und hier? "Hi!" - *Peng* - Kaputt! Habe ich in diesem Kontext eigentlich schon gesagt:

    WHAT. THE. FUCK!?!?!?

    Und P.S.: Auch wenn er nicht als Erster stirbt, sondern eigentlich sogar als Einziger, denn abgesehen vom Hauptbösewicht Schinken-Mann geht noch nicht einmal einer der anderen Schurken über den Jordan!
    Geändert von executor (07.07.11 um 16:55:00 Uhr)

  4. #344
    trifft Susi Sorglos
    Registriert seit
    10.09.08
    Ort
    Li-La-Launeland
    Alter
    34
    Beiträge
    3.025

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Ok, irgendwie passte das Acting von der Jones zu der hochnäsigen "White Queen"... Irgendwie.



    Axe'actly my words, my man, 100%. Zum einen "WHAT THE FUCK!" im Bezug aufs Abnippeln des einzigen(!) Schwarzen und zum Anderen "WHAT THE FUCK!!!" im Bezug auf den dargestellten Charakter, der sich AN ALLE UMSTÄNDE ANPASSEN UND SO ÜBERLEBEN KANN. Ich mein, dammit, die stecken den in den Comics in Lava, werfen ihn in den Weltraum, etc. Und hier? "Hi!" - *Peng* - Kaputt! Habe ich in diesem Kontext eigentlich schon gesagt:

    WHAT. THE. FUCK!?!?!?

    Und P.S.: Auch wenn er nicht als Erster stirbt, sondern eigentlich sogar als Einziger, denn abgesehen vom Hauptbösewicht Schinken-Mann geht noch nicht einmal einer der anderen Schurken über den Jordan!
    Naja, das passt ja dann fast schon wieder zum 60er-Setting

  5. #345
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    Du meinst wohl eher zu einer 60er Jahre Geisteshaltung.

  6. #346
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.08.04
    Beiträge
    428

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    So,hab den Film jetzt heute erst gesehen und mir,vor meinem jetzigen Fazit,mal eure Kommentare angesehen.
    Demnach kann ich die Negativ-Meinungen nicht wirklich verstehen.Ok,sicherlich einige "echte" Comic und "X-Men"-Freaks
    dabei,die sich in diesem "Universe" etwas besser auskennen als ich,daherwohl einige Filmschwächen bzw. Filmfehler eher
    erkennen,aber darum geht es mir eigentlich gar nicht in meiner Bewertung.
    Ich hab mir den Film angesehen,in der Hoffnung,wieder einen guten X-Men-Film zu sehen.Eigentlich bin ich ja ein Sequelmaniac
    und hasse Remakes,Reboots und auch Prequels.Hier allerdings habe ich,imo,eines der besten Prequels ever gesehen.
    Seitenhiebe,Cameos,Andeutungen,einfach nur perfekt.Definitiv nicht nur lieblos hingezimmert um Geld zu machen,sondern auch,
    um die X-Men-Welt zu erweitern.
    Klar gibt es "Probleme",besonders in Hinblick auf Wolverine und X3,aber ist das wirklich so schlimm? Mir hat der Filmspaß dadurch keinen
    Abbruch getan,im Gegenteil,ich hab während des Films nichtmal dran gedacht.
    Und zum Thema "zu lang,zu wenig Action,zu viel Leerlauf" : Ne,GENAU DAS ist das Gute an dem Film,das nicht 2 Stunden nur aus allen Rohren
    geballert wird und alles in die Luft fliegt !
    Ein Prequel muss schließlich erklären und Fragen beantworten und das hat dieser Film perfekt hinbekommen.Leider kapieren das viele der
    Kiddies heutzutage nicht.Und leider "hören" viel zu viele Filmemacher mittlerweile auf diese Kids,heraus kommt Hirnlos-Action,hier zum
    Glück nicht.

    Fazit: Der Film für sich : 7 von 10
    Der Film als Prequel und Stück des X-Men-Universe: 9 von 10

    P.S.: Bacon war genial !

  7. #347
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.11.09
    Ort
    Shenzhen / China
    Beiträge
    380

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    Bin der Comicverfilmungen je mittlerweile ziemlich überdrüssig, konnte mit den früheren X Men Verfilmungen rein gar nix anfangen, rätsele bis heute warum um den 2. so ein Ballyhoo gemacht wird (kenn auch die Comics nicht) und war eher angesäuert das Vaugn ausgerechnet den Film macht. Bin aber vom Ergebniss ziemlich beeindruckt.
    Die, zumindestens nach meinem Empfinden, erheblich ernstere Grundstimmung tut dem Stoff extrem gut. Das einzigste was ich dem Film nicht abnehme ist die Zeit in der er spielen soll. Hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl daß das 1962 stattfindet. Fällt jetzt aber nicht gross ins Gewicht.
    Bacon liefert wie immer ne Topleistung

  8. #348
    DJ Schlüpferstürmer No. 1
    Registriert seit
    23.04.02
    Ort
    Bielefeld / NRW
    Beiträge
    2.676

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    Mir gefällt der Film als Fan der ersten 2 X-Men Filme ganz gut. Vor allem Michael Fassbender als Magneto kann überzeugen. Mistique bleibt als Figur im Gegensatz zu den ersten 2 Filmen leider sehr blass, auch lässt sich ihre Motivation sich Magneto anzuschließen nicht wirklich nachvollziehen. Merkwürdig auch dass vorher noch nie auf die enge Beziehung zwischen Professor X und Mistique eingegangen wurde, sie waren ja quasi wie Bruder und Schwester.

  9. #349
    Ryuk
    Gast

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    Zwar bisher der beste, weil das bei der mittelmäßigen Trilogie und dem schwachen Wolverine auch nicht allzuschwer gewesen sein muss, hat aber auch selbst so einige Kritikpunkte. Ich würde mir ja echt lieber ne neue Reihe mit neuer Machart wünschen, aber nachdem Erste Entscheidung mit Singer als Produzent und im Stil der bisherigen Filme so gut bei den meisten ankam, wird uns die Singer-Machart wohl noch viele, viele Jahre erhalten bleiben. Schade.

  10. #350
    Senior Insider
    Registriert seit
    22.08.02
    Ort
    Magdeburg
    Alter
    36
    Beiträge
    10.557

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    Zitat Zitat von Darkshine Beitrag anzeigen
    Merkwürdig auch dass vorher noch nie auf die enge Beziehung zwischen Professor X und Mistique eingegangen wurde, sie waren ja quasi wie Bruder und Schwester.
    Das war selbst mir als Kenner der Vorlage eher neu. Auch wenn ich jetzt nicht mehr alle Comicreihen lese bin ich mir sicher das diese jetzt nur für diesen Film extra so eine Handlung da eingebaut wurde, ich fand sie aber nicht blass ich war es nur nicht gewohnt das sie so jugendlich rüber kommt.

    Ich wünschte mir ja auch das man mal die richtigen Hintergründe zu ihren Kindern auch den Kinobesuchern erklärt, weshalb ich auch immer einen richtigen Reboot befürwortet habe. So war ich am ende doch etwas enttäuscht das man hier wieder versucht hat das ganze mit der alten Trilogie zu verknüpfen.
    Geändert von GrafSpee (16.10.11 um 05:17:35 Uhr)

  11. #351
    Ryuk
    Gast

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    Zitat Zitat von GrafSpee Beitrag anzeigen
    Auch wenn ich jetzt nicht mehr alle Comicreihen lese bin ich mir sicher das diese jetzt nur für diesen Film extra so eine Handlung da eingebaut wurde, ich fand sie aber nicht blass ich war es nur nicht gewohnt das sie so jugendlich rüber kommt.
    Natürlich wurde das dazugedichtet. Selbst in der Trilogie hatten Charles und Mystique in keinem Moment was miteinander zu schaffen. Ganz davon abgesehen frage ich mich, wieso die Bosse und Produzenten von Fox so einen Narren an ihr gefressen haben. Gibt doch deutlich wichtigere Figuren, die ihre Wichtigkeit, die Mystique in den bisherigen Filmen spendiert bekam, verdient hätten.

    Zitat Zitat von GrafSpee Beitrag anzeigen
    Ich wünschte mir ja auch das man mal die richtigen Hintergründe zu ihren Kindern auch den Kinobesuchern erklärt, weshalb ich auch immer einen richtigen Reboot befürwortet habe. So war ich am ende doch etwas enttäuscht das man hier wieder versucht hat das ganze mit der alten Trilogie zu verknüpfen.
    Wie ich schon sagte, würde ich mir, aber aus anderen Gründen, auch einen Neustart wünschen, der aber mit einer Actionszene, wo Wolverine bereits bei den X-Men ist und diese zusammen gegen einen Start-Gegner antreten, anfängt und nicht damit, das Herr Logan erstmal die erste Stunde durch die pampa irrt und dann gefunden wird (soll ne kleine Anspielung auf den nächsten Spider-Man sein). Aber dank dem neuen Film bleibt das erstmal für weitere Jahre Wunschträumen. Gibt ja genug welche, die ihn groß feiern.

  12. #352
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.10.11
    Alter
    43
    Beiträge
    20

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    Zitat Zitat von Darkshine Beitrag anzeigen
    Mir gefällt der Film als Fan der ersten 2 X-Men Filme ganz gut.
    Ich fand den Film auch ganz gut obwohl er nicht mehr die Qualität der ersten Trilogie aufweist. Dazu fand ich ihn irgendwie zu Teeniemäßig und nicht mehr so seriös wie die ersten Filme. Aber das Verhältnis von Charles und Magneto wurde gut und exakt beschrieben und Bacon war ein echt cooler Badass.
    Zitat Zitat von Darkshine Beitrag anzeigen
    Mistique bleibt als Figur im Gegensatz zu den ersten 2 Filmen leider sehr blass, auch lässt sich ihre Motivation sich Magneto anzuschließen nicht wirklich nachvollziehen. Merkwürdig auch dass vorher noch nie auf die enge Beziehung zwischen Professor X und Mistique eingegangen wurde, sie waren ja quasi wie Bruder und Schwester.
    Eigentlich ist es doch genau umgekehrt. Blass war Mystique eher in der Trilogie. Dort hatte sie kaum Text(im ersten Teil sogar nur einen einzigen satz!!)und ihr Character wurde nicht mal ansatzweise erschlossen. Dafür war sie im neuen Film definitiv überpräsent. Und dieses Bruder/Schwester-Verhältnis war völlig daneben. Sie und Charles wachsen quasi zusammen auf und dann, kurz nachdem Charles angeschossen wird, verlässt sie ihn und geht mit Magneto?? Und versucht später sogar noch(im ersten Teil)ihn umzubringen indem sie Cerebro manipuliert?? Das ist völlig unglaubwürdig. Ich hätts besser gefunden wenn nicht sie und Charles sich so früh begegnet wären, sondern sie und Magneto und das dieser sie dann unter seine Fittiche nimmt. DAS wäre glaubhafter gewesen als dieses Geschwisterverhältnis und ihre schnelle Wandlung von guter Freundin zu eiskalter Killerin.
    Cool war auch die Anfangsszene die 1:1 aus dem ersten Teil übernommen wurde. Aber dann wurde es schon wieder etwas unglaubwürdig: Shaw erschiesst Eriks Mutter, der flippt aus, tötet die Wachen, zerlegt den Raum in seine Einzelteile und macht nicht mal den VERSUCH Shaw anzugreifen und sich an ihm zu rächen??
    Und noch etwas zum Thema Kontinuität: Am Ende des Films sitzt Charles bereits im Rollstuhl aber am Anfang des dritten Teils sieht man ihn und Magneto zum Haus der Greys LAUFEN.
    Spontane Selbstheilung???
    Und bin ich als Einziger der Meinung das Beast total peinlich und lächerlich aussah? Als ich den zum ersten Mal sah dachte ich noch,"warum hat der Grinch jetzt plötzlich ein blaues Fell". Zudem Nicholas Holt auch noch viel zu schmächtig war für diese Rolle. Da hat Kelsey Grammer im dritten Teil zehnmal besser ausgesehen.
    Insgesamt aber eine gelungene, solide Comicverfilmung mit Action, Humor, Dramatik und allem was dazugehört. Trotzdem hätte ich mir lieber einen X-Men 4 mit Wolverine, Storm, Nightcrawler, Colossus, Ice-Man und Kitty gewünscht. Vor allem da ich X-Men 3 (entgegen vieler anderslautender Meinungen)absolut genial fand.

  13. #353
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.04
    Beiträge
    2.046

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    Ich fand Beast auch nicht gut gemacht. Vor allem kam mir die Einführung viel zu schnell, die Verwandlung hätten die Macher für ne Fortsetzung aufheben sollen ebenso die Trennung von Charles und Erik. Imo hat man in dem Film zu viel auf einmal erzählt.

    Einige Filmfehler sind mir auch aufgefallen:

    Wenn sich Mystique am Anfang immer verwandelt, ändert sich auch immer die Kleidung obwohl sie zu der Zeit noch richtige Kleidung an hat. Bei Emma Frost scheint ihre Fähigkeit mit der Diamanthaut auch auf ihre Klamotten zu übertragen.

    X-Men 3 fand ich nur die 1. Hälfte gut. In der 2. Hälfte verpufft der ganze Aufbau zu einem 08/15-Effektegewitter, wodurch z. B. Figuren wie Angel total überflüssig wurden.

  14. #354
    Alte satanische Geldhure
    Registriert seit
    15.04.02
    Ort
    Wuppertal
    Alter
    37
    Beiträge
    7.295

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    Zitat Zitat von Count Dooku Beitrag anzeigen
    X-Men 3 fand ich nur die 1. Hälfte gut. In der 2. Hälfte verpufft der ganze Aufbau zu einem 08/15-Effektegewitter, wodurch z. B. Figuren wie Angel total überflüssig wurden.
    Angel war letztlich nur als "Coming Out" Vehicel notwendig und wichtig. Vermutlich eine der wenigen überbleibsel von Brian Singers Einfluss.

  15. #355
    Dominik1989
    Gast

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    X-Men First Class ist die beste Comic-Verfilmung seit The Dark Knight. Besser als Thor und Captain America zusammen. Nuff said.

  16. #356
    Hobby-Freud
    Registriert seit
    28.10.05
    Ort
    Essen auf Rädern
    Alter
    52
    Beiträge
    1.254

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    Zitat Zitat von Billy Cornflake Beitrag anzeigen
    ...Eigentlich ist es doch genau umgekehrt. Blass war Mystique eher in der Trilogie. Dort hatte sie kaum Text(im ersten Teil sogar nur einen einzigen satz!!)und ihr Character wurde nicht mal ansatzweise erschlossen. Dafür war sie im neuen Film definitiv überpräsent. Und dieses Bruder/Schwester-Verhältnis war völlig daneben. Sie und Charles wachsen quasi zusammen auf und dann, kurz nachdem Charles angeschossen wird, verlässt sie ihn und geht mit Magneto?? Und versucht später sogar noch(im ersten Teil)ihn umzubringen indem sie Cerebro manipuliert?? Das ist völlig unglaubwürdig.
    Sie ist in First Class ein verliebter Teenager; darum läuft sie zu Magneto über. Finde ich in dem Alter völlig natürlich. Und Emma Frost hat ihr nachträglich die Erinnerungen an Charles genommen, so dass Magneto sie als hörige Killerin einsetzen kann. Das würde passen. In Superhelden-Comics kriegt man alles wegerklärt.

    Zitat Zitat von Billy Cornflake Beitrag anzeigen
    ...Und noch etwas zum Thema Kontinuität: Am Ende des Films sitzt Charles bereits im Rollstuhl aber am Anfang des dritten Teils sieht man ihn und Magneto zum Haus der Greys LAUFEN.
    Spontane Selbstheilung???
    Das stimmt, passt gar nicht - ich vermute ganz stark, dass man den dritten Teil irgendwann ganz aus der Coninuity streichen wird. Damit hätte ich ehrlich gesagt auch gar kein Problem, da er das Franchise ziemlich gegen die Wand gefahren hat. Könnte man als nachträgliche Wiedergutmachung an Singer verstehen.

    Zitat Zitat von Billy Cornflake Beitrag anzeigen
    ...Und bin ich als Einziger der Meinung das Beast total peinlich und lächerlich aussah? Als ich den zum ersten Mal sah dachte ich noch,"warum hat der Grinch jetzt plötzlich ein blaues Fell". Zudem Nicholas Holt auch noch viel zu schmächtig war für diese Rolle. Da hat Kelsey Grammer im dritten Teil zehnmal besser ausgesehen.
    Da stimme ich aber sowas von zu - dem hätte man wirklich mächtig mit CGI nachhelfen müssen, aber wahrscheinlich fehlte die Zeit (das Making Of auf der Blu-Ray deutet an, dass Ihnen beim Experimentieren mit dem Fell so langsam die Zeit weglief).

  17. #357
    Bewitched240
    Gast

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    Zitat Zitat von Dominik1989 Beitrag anzeigen
    X-Men First Class ist die beste Comic-Verfilmung seit The Dark Knight. Besser als Thor und Captain America zusammen. Nuff said.
    Nö.

  18. #358
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.04
    Beiträge
    2.046

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    Zitat Zitat von luzicrown Beitrag anzeigen
    Da stimme ich aber sowas von zu - dem hätte man wirklich mächtig mit CGI nachhelfen müssen, aber wahrscheinlich fehlte die Zeit (das Making Of auf der Blu-Ray deutet an, dass Ihnen beim Experimentieren mit dem Fell so langsam die Zeit weglief).
    Imo hätten sie dann die Verwandlung weglassen sollen.

  19. #359
    Alte satanische Geldhure
    Registriert seit
    15.04.02
    Ort
    Wuppertal
    Alter
    37
    Beiträge
    7.295

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    Zitat Zitat von luzicrown Beitrag anzeigen
    Das stimmt, passt gar nicht - ich vermute ganz stark, dass man den dritten Teil irgendwann ganz aus der Coninuity streichen wird. Damit hätte ich ehrlich gesagt auch gar kein Problem, da er das Franchise ziemlich gegen die Wand gefahren hat. Könnte man als nachträgliche Wiedergutmachung an Singer verstehen.
    Aber guck dir mal die Umgebung an, in der diese Szene in Teil 3 spielt. Die Autos, die Vorgärten passen genau in die 60er Jahre. Von der Zeit her passt das genau während der Laufzeit von First Class, nur eben mit anderen Schaupielern und nicht glatzköpfig.

    Was mich an First Class etwas stört ist, das man kaum ein Gefühl dafür bekommt, wie viele Jahre zwischen der Begnung von Xavier und Magneto, und dem Ende des Films vergehen. Die Handlung des Films umfasst ja sicher mehrere Jahre.

  20. #360
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.04
    Beiträge
    2.046

    AW: X-Men: First Class [Comicverfilmung]

    Nö sind nur ein paar Wochen. Die Trainingszeit auf Charles Anwesen dauert nur 1 Woche so sagt es zumindest Raven zu Hank

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [News] Dredd 3D [Comicverfilmung]
    Von My Cyborg im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 590
    Letzter Beitrag: 09.04.13, 14:06:47
  2. Comicverfilmung DIE STURMTRUPPEN I & II
    Von Stancheck im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 29.07.09, 21:29:32
  3. [News] Harbinger: weitere Comicverfilmung
    Von Mark im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.08, 10:22:02
  4. Y: The Last Man - Comicverfilmung.
    Von Kyle Reese im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.05.03, 17:52:17
  5. Comicverfilmung DC vs Marvel
    Von Stancheck im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 15.04.03, 19:38:01

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •