Cinefacts

Seite 46 von 51 ErsteErste ... 36424344454647484950 ... LetzteLetzte
Ergebnis 901 bis 920 von 1013
  1. #901
    1, 2, 3, 4
    Registriert seit
    20.09.01
    Ort
    hamburg
    Alter
    36
    Beiträge
    4.517

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    danke für die info

  2. #902
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    Hier stand Zeug, das ich nicht verifizieren konnte. Vergesst es.
    Geändert von Stingray (23.02.13 um 11:12:14 Uhr)

  3. #903
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.08.08
    Alter
    26
    Beiträge
    786

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    Urkomisches "Half in the bag"-Review von Mike und Jay (Redlettermedia):
    http://redlettermedia.com/half-in-th...y-to-die-hard/

    Vor allem das Ende ist zum Totlachen!

  4. #904
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.05.12
    Alter
    42
    Beiträge
    1.026

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    Zitat Zitat von Ziggy3 Beitrag anzeigen
    War in der Spätvorstellung heute, Kino war Halbvoll oder Halbleer Was soll ich sagen, der Film war OK. Die BSG-Like Kamera aus- und reinfahrten am Anfang haben mich genervt. Wäre mir wahrscheinlich gar nicht aufgefallen, wenn ich das hier im Forum nicht gelesen hätte. Die Autojagd am Anfang war erste Sahne, der Schluss hatte auch ein paar gute Actionszenen. Im ganzen wirkt der Film recht unrund. Das die den nicht auf ein PG getrimmt haben ist mir unverständlich. Ich meine entweder ein Hard R oder PG. Mir kommt es vor, als ob die sich nicht sicher waren, was die den nun machen. Der Bösewicht war mir etwas zu light. Ich frage mich immer wieder, woran es liegt, dass die alten Actionfilme wie Die Hard 1 und Lethal Weapon, bleibende Eindrücke hinterlassen und die Neuzeit Filme wie Massenware aussehen und mir ein gleichgültiges Gefühl geben (Ja ich hab noch Die Hard 1 im Kino geshen). Liegts an den heutigen Regisseuren? Oder dass man dem Burce seit Teil 3 einen Partner aufzwengt? Bruce sieht man sein Alter an, man sollte sich gut überlegen ob Teil 6 notwendig ist. Irgendwie ist bei mir nach Teil 3 schluss. Obwohl ich mich immer wieder freue, wenn ein neuer DH angekündigt wird. Aber die letzten beiden waren leider so lala.. McTiernan soll sich hinsetzen und verlängerte Versionen von DH 1 und 3 (vor allem einen unrated Cut von 3) rausbringen.

    Was ich auch nicht verstehe ist, dass Szenen aus dem Trailer nicht vorkamen oder teils anders (anderer Bildausschnitt von der Bikerin z. B). Der Taxifahrer fragte doch Bruce, ob er ein Cop ist im Trailer?
    Kann ich dir sagen woran es liegt!
    Verwackelte Bilder in den Actionszenen!
    Zu schnell geschnittene Actionszenen!
    Die Optik schaut in jedem Actionfilm aus wie Jason Bourne.
    Und ich hasse Actionfilme dieser Machart.

    Solche Unsitten gab es damals nicht und das war auch gut so.

  5. #905
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.01.02
    Beiträge
    361

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    Ich kann vielen miesen Filmen meist noch irgendetwas abgewinnen, aber das, was die mit dem 5. Teil abgeliefert haben, ist echt eine Zumutung. Bin immer noch fassungslos. So ein strunzdummes, missratenes Drehbuch habe ich selten erlebt. Wie kann man für sowas grünes Licht geben? Wieso stellt sich der Bruce nicht quer, wenn er mit solch einem Dreck die beliebte Reihe zu Grabe trägt? Kohle sollte er doch genug haben.

    Wenn die Actionszenen wenigstens gut gewesen wären, aber selbst das wurde versaut. Die Verfolgungsjagd hat zwar gute, spektakuläre Elemente, ist aber so mies geschnitten, dass man nie weiss, wer gerade wo ist. Somit hat man zusammengepappte Bilder und ganz peinlich waren die ständigen Schnitte auf den Bruce mit nicht zünden wollenden Sprüchen oder Schnitte auf die Bösen, die sich freuen oder gegenseitig anmachen schneller zu fahren.
    Die Schießereien waren mies inszeniert, ohne Dynamik und es gibt kaum Tote. Prügeleien, die es auch in jedem anderen Teil gab - Fehlanzeige. Härte kaum vorhanden. 2 mit CGI verhunzte Kopfschüsse und eine Matschszene am Ende.
    Der Schauplatz Moskau wurde auch null genutzt. Hätte auch Bulgarien sein können, wo das Teil ja offenbar runtergekurbelt wurde.
    Ganz schwache 3/10.
    Geändert von Lacrois (23.02.13 um 16:12:01 Uhr)

  6. #906
    on tour...
    Registriert seit
    16.01.03
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    5.523

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    Zitat Zitat von Lacrois Beitrag anzeigen
    Wieso stellt sich der Bruce nicht quer, wenn er mit solch einem Dreck die beliebte Reihe zu Grabe trägt?
    Der ist nach 5 Jahren (fast) nur Actionflops auch mit den Nerven runter. Ein neuer Die Hard? Her damit!

  7. #907
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.11.09
    Ort
    Shenzhen / China
    Beiträge
    380

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    Zitat Zitat von Ziggy3 Beitrag anzeigen
    War in der Spätvorstellung heute, Kino war Halbvoll oder Halbleer Was soll ich sagen, der Film war OK. Die BSG-Like Kamera aus- und reinfahrten am Anfang haben mich genervt. Wäre mir wahrscheinlich gar nicht aufgefallen, wenn ich das hier im Forum nicht gelesen hätte. Die Autojagd am Anfang war erste Sahne, der Schluss hatte auch ein paar gute Actionszenen. Im ganzen wirkt der Film recht unrund. Das die den nicht auf ein PG getrimmt haben ist mir unverständlich. Ich meine entweder ein Hard R oder PG. Mir kommt es vor, als ob die sich nicht sicher waren, was die den nun machen. Der Bösewicht war mir etwas zu light. Ich frage mich immer wieder, woran es liegt, dass die alten Actionfilme wie Die Hard 1 und Lethal Weapon, bleibende Eindrücke hinterlassen und die Neuzeit Filme wie Massenware aussehen und mir ein gleichgültiges Gefühl geben (Ja ich hab noch Die Hard 1 im Kino geshen). Liegts an den heutigen Regisseuren? Oder dass man dem Burce seit Teil 3 einen Partner aufzwengt?
    -Einfach aber konsequent entwickelte Charaktere
    -Nachvollziehbare Probleme
    -Nachvollziebare Bedrohung
    -Nachvollziebare Gründe der Charactere zu agieren
    -emotionale Andockpunkte die Sympathie für die Protagonisten wecken.

    Bei Lethal Weapon gehts für mich empfindlich weniger um harte Action als die Freundschaft die sich zwischen diesen 2 sehr ungleichen Männern entwickelt. Wenn die da im 2. Teil am Anfang mit Murtaughs Familie am Küchentisch würde man als Zuschauer doch am liebsten mitessen, weil wir die Charactere mit all ihren Macken lieben und die familiäre Atmosphare einladend wirkt darn teilhaben zu wollen.
    Wo gibts das denn heute noch? Heute versucht irgend ein Teeny die Welt vor Robotern zu retten der in jeder Sequenz in ders nicht kracht durch den Kakao gezogen wird anstatt dem Zuschauer irgendeinen Grund zu geben ihm die Daumen zu drücken.
    Wenn McLane früher mit schmerzverzerrtem Gesicht die Glassplitter aus seinen Füssen entfernt haben wir mitgelitten und zwar nicht nur weils schmerzhaft aussieht, sondern weil wir ihn durch die Darstellung seiner Persönlichkeit und seiner Probleme liebgewonnen haben.
    Heute fährt er aus unerfindlichem Grund nach Russland, das er Probleme mit seinem Sohn hat kriegen wir in einem Satz vor die Füsse geschleudert, aber welche das sind ist furzegal, nach einem 50 Meter Sturz stöhnt er mal kurz und gibt einen Oneliner von sich. Teilweise weiss man ja nicht mal mehr warum er überhaupt handelt (Verfolgungsjagd am Anfang), hauptsache es kracht.
    Der McLane aus Teil 1 ist ein Mensch, der aus Teil 4 und 5 ein Videospielcharakter.
    Komischerweise scheint man in Hollywood in den letzten Jahren eine regelrechte Aversion entwickelt zu haben in seine Charaktere zu investieren und das Ergebnis hinterlässt jedesmal mehr ratlose Zuschauer.

    Warum funktionniert Avatar trotz seine simplen Storystruktur bei so vielen Zuschauern so gut und soviele andere Filme trotz komplexerer oder interessanterer Szenarien nicht?
    Könnte es sein das er die Punkte oben Lehrbuchmässig abfrühstückt?

    Hab mir zum Spass mal die Trailer der ersten beiden Die Hard Teile angeschaut: Da wird hauptsächlich geredet!!! Da wird Story gezeigt.
    Dann guckt man sich den neuen an: Krach, Bumm, Bäng, Onliner zum Schluss.
    Gut, was soll man auch anderes reinpacken, wenn man nichts hat? Jeder der den Trailer gesehen hat, muss eigentlich sofort gewusst haben das der Film katastrophal wird.
    Geändert von logopod (23.02.13 um 19:16:13 Uhr)

  8. #908
    on tour...
    Registriert seit
    16.01.03
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    5.523

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    +1

    Was will man da noch ergänzen? Schon wieder ein Beitag von logopod, der den Nagel dermaßen auf den Kopf trifft, dass er in einem Schwupp durchs Brett knallt.

  9. #909
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.11.01
    Alter
    43
    Beiträge
    1.154

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    Zitat Zitat von Franklin Beitrag anzeigen
    +1

    Was will man da noch ergänzen? Schon wieder ein Beitag von logopod, der den Nagel dermaßen auf den Kopf trifft, dass er in einem Schwupp durchs Brett knallt.
    Unterstreich ich mit +2

  10. #910
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.08.07
    Beiträge
    1.012

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    Logopod bringts auf den Punkt!
    Mir kommt es immer mehr so vor , als ob Filme, vor allem die letzten 10 Jahre, von ihren eigenen Machern immer weniger ernst genommen werden. Also nur noch wirklich mehr als reine Ware wahrgenommen werden. Es fehlt immer mehr das quäntchen Herzblut das solche Geschichten brauchen. Und Filme sind nun mal genau das. Geschichten! Egal ob mit einfacher oder komplexer, guter oder schlechter Story. Es kommt immer auf die Art der Erzählung an. Und genau auf diese Art der Erzählung, wird immer mehr gepfiffen. Hauptsache es wird viel kaputt! Es werden einzelne Szenen auch nicht mehr so gründlich durchdacht wie einst. Selbst jede Actionszene braucht eigentlich dramaturgische Höhepunkte um richtig gut zu funktionieren. Man denke nur an den Moment, in Die Hard 1, wo Willis unterm Tisch liegt und den Typen von unten nach kurzem Onliner die Beine wegknallt! Diese Szene allein, hatte mehr Stil und Wucht, als alle 20 Minütigen Autoverfolgungen mit hunderten demolierten Autos zusammen! Und nicht nur das, solche Szenen hatten einen Grund, und eine Daseinsberechtigung, da sie einem logischen Muster und Ablauf folgten. Er liegt nicht nur unterm einfach Tisch weils cool aussieht, sondern weil es da seine einzige Deckung und Chance für ihn, in diesem Moment, ist, und er ballert nicht nur von unten durch den Tisch weil er´s kann, sondern weil der Typ über ihm, ihn durch seinen Spruch erst auf die Idee bringt. Alles logisch in 5 Sekunden. Aber bitte erklärt mir mal jemand warum er in Teil Fünf überhaupt in Russland ist? Was wollte er eigentlich wirklich dort? Den Behörden dort sagen, bitte, bitte, sperrt meinen Sohn nicht ein!? Oder warum hat er sich überhaupt in die Verfolgungsjagd eingemischt? Der alte McLane hätte zumindest die ganze Zeit gejammert was für eine Scheiß Idee das doch war und er so ne Kacke doch so satt habe. Aber hier? Alles sieht cool aus und ist voll fetzig, aber sonst?
    Ich glaube, dass durch die exorbitant hohen Kosten der Filme heut zu Tage, auch die Stidios immer mehr unter Zugzwang kommen ihre Produktionen in möglichst kurzer Zeit in die Kinos zu bringen. Verstehe nur nicht wieso man dann nicht von den vermutlich hunderten Drehbüchern die es zu einer Die Hard Fortsetzung gibt, nicht gleich das "fertigste" nimmt? Und dann Fim auch noch so dreht? Jede beim Schnitt nicht verwendete Szene ist doch verschwendetes Geld! Da kann ich doch gleich auch diese Szene aus dem Drehbuch streichen und einfach nicht drehen. Dann spart man Geld und kann sich vielleicht auch wieder trauen solche Filme gleich mit anständigem R-Rating in die Kinos zu bringen...

  11. #911
    on tour...
    Registriert seit
    16.01.03
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    5.523

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    Zitat Zitat von Flagg Beitrag anzeigen
    Mir kommt es immer mehr so vor , als ob Filme, vor allem die letzten 10 Jahre, von ihren eigenen Machern immer weniger ernst genommen werden. Also nur noch wirklich mehr als reine Ware wahrgenommen werden.
    Die Macher sind ja letztenendes die Studios. Und bei denen ist das tatsächlich so: Filme sind dort immer schon nur Ware. Allerdings gab's dort früher trotzdem auch noch so etwas wie einen künstlerischen Ehrgeiz. Der fällt heute weg.

    Es gibt jetzt eine extra Börse in Chicago, wo auf den Erfolg von Filmen gewettet werden kann: http://www.tagesspiegel.de/weltspieg...d/1720356.html

    Es geht tatsächlich NUR noch um's (große) Geld und um sonst überhaupt gar nichts mehr - in den meisten Fällen (zumindest in Hollywood).

    Regisseure haben nichts mehr zu melden bei den großen Major-Produktionen. Das Franchise wird heute ausschließlich vom Management bestimmt.

    Tiernan oder Donner dürfen froh sein, wenn sie überhaupt noch gefragt werden, für einen neuen Die Hard oder Lethal Weapon.
    Geändert von Franklin (23.02.13 um 23:35:39 Uhr)

  12. #912
    Kino MaxXimal
    Registriert seit
    31.08.01
    Alter
    47
    Beiträge
    3.716

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    Dem kann ich nicht 100%ig zustimmen.
    Es gibt auch heute noch sehr gutes und vor allem gut gemachtes und anspruchsvolles Erzählkino, auch im Action-, Sci-Fi- und Fantasygenre.
    Eine nachvollziehbare und durchdachte Handlung, Sympathieträger als Hauptfiguren und optische Highlights müssen sich nicht ausschließen.
    Man empfindet das nur anders, da uns Woche für Woche ein Overkill an Filmen erreichen, sei es im Kino, auf DVD / BD oder im TV.
    Das Sieb ist halt deutlich größer als früher.
    Aber wenn man mal ordentlich schüttelt, bleiben heute auch nicht deutlich weniger gute Filme übrig.
    Schaut Euch doch mal die Kinocharts in den 80ern an, was da teilweise für Müll dabei war.
    Die großen Mainstreamerfolge in ihren jeweiligen Jahrzehnten spiegeln immer auch Zeitgeist wider.
    80er Jahre Hits wie "Beverly Hills Cop", "Zurück in die Zukunft", Gremlins" u.v.m. schaut sich (leider) kein heutiger Teenie mehr an, jedenfalls wird keiner bei einer Erstsichtung nachvollziehen können, warum dies für die damalige Generation Kultstreifen sind.

  13. #913
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.08.07
    Beiträge
    1.012

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    Zitat Zitat von Double-X Beitrag anzeigen
    Dem kann ich nicht 100%ig zustimmen.
    Es gibt auch heute noch sehr gutes und vor allem gut gemachtes und anspruchsvolles Erzählkino, auch im Action-, Sci-Fi- und Fantasygenre.
    Eine nachvollziehbare und durchdachte Handlung, Sympathieträger als Hauptfiguren und optische Highlights müssen sich nicht ausschließen.
    Das stimmt, es hat ja auch niemand behauptet, dass es sowas gar nicht mehr gibt, bzw. möglich ist! Aber vor allem im Actionbereich, gint es das fast gar nicht mehr! Wie viele A-Produktionen der letzten Zeit fallen dir ein, die mit sagen wir Die Hard 2 und 3 mithalten können? Also echte Actionfilme. Ohne Comichelden, Sci-Fi oder dergleichen... The Avengers und The Dark Knight zähl ich nicht zu so etwas dazu! Der letzte Actionfilm der mich persönlich wirklich begeistert, weil überrascht hat, war Fast 5. Skyfall irgendwo vielleicht noch? Obwohl ein Bond halt ein Bond ist
    Wenn du aber nen Tipp für mich hast, bitte immer her damit!

  14. #914
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    Bei Fast 5 hat man auch das Beste gemacht, was man hatte machen können. Nach dem relativ rasanten Anfang ließ man es erst einmal ruhiger angehen. Er konzentrierte sich nicht nur auf die Geschichte und die Charaktere, sondern die Action hielt sich sogar ziemlich in Grenzen. Gegenüber dem recht ernsten vierten, war der fünfte sogar überraschend witzig. Da konnte man auch nicht über den übertriebenen Showdown böse sein, wo sie den zig Tonnen schweren Safe durch die Straßen ziehen.

    Was aber Stirb Langsam 5 angeht, muss ich sagen, dass ich schon schlimmere Actionfilme gesehen habe. Anfangs hätte man sich ruhig noch ein wenig mehr Zeit lassen können und nachdem klar wird, wer der wahre Schurke ist und worum es eigentlich geht, war mir der Teil auch ein wenig zu schnell vorbei. Daran wird sich aber auch durch Director's Cut nicht viel ändern. Nichtsdestrotrotz fand ich den Teil keinesfalls so schlecht, wie er hier oft gemacht wird.

    Und das obwohl sich mein Geschmack, was Filme angeht, was okay geht und was gar nicht, im Laufe der letzten 10 Jahre gewaltig geändert hat. Früher konnte es mir nicht genug Action und Gewalt sein. Heute sehe ich mir viele dieser Filme an, habe eine halbe bis Dreiviertelstunde lang meinen Spaß, bevor mir so langsam klar wird, das der jeweilige Film darüber hinaus nicht viel kann.

    Umgekehrt gehen mir aber auch Filme auf den Sack, die einem permanent ne Klinke an den Sack labern, ohne dass großartig was passiert. Genau da findet man für mich heute oft nicht mehr das nötige Mittelmaß, Inhalt und Action halbwegs passabel miteinander zu verknüpfen.

    Liegt aber oft noch nicht einmal am Regisseur oder dem Drehbuchautor. Sondern am Studio, das sich hinterher in den Endschnitt einmischt. Wer weiß, was manche Filme hätten werden können, wenn man den Regisseur einfach hätte machen lassen.

  15. #915
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    Zitat Zitat von Flagg Beitrag anzeigen
    Wenn du aber nen Tipp für mich hast, bitte immer her damit!
    "The Raid". Aber ein Hollywood-A-Movie ist das nicht wirklich

  16. #916
    some Monkey in the Jungle
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Brunswick
    Beiträge
    2.343

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    Zitat Zitat von Lacrois Beitrag anzeigen
    Wieso stellt sich der Bruce nicht quer, wenn er mit solch einem Dreck die beliebte Reihe zu Grabe trägt? Kohle sollte er doch genug haben.
    Ich kann mir das auch nur so erklären, dass dem Bruce nur noch die Kohle wichtig ist. Es gab Zeiten, da waren seine Filme durchweg mit einem Qualitätssiegel bestückt, allein weil er da mitspielt und man bedenkenlos in den Film gehen konnte. Aber vor einigen Jahren scheint er seinen Agenten gewechselt zu haben oder beschlossen sich ab sofort zu prostituieren, wenn man sieht was da für Filme liefen: Setup, Catch 44, Lady Vegas, The cold light of day und für den neuen G.I.Joe-Crap war er sich auch nicht zu schade. Looper ist da eine mehr als positive Ausnahme.

  17. #917
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    Zitat Zitat von Agent Smith Beitrag anzeigen
    für den neuen G.I.Joe-Crap war er sich auch nicht zu schade.
    Ach, du hast den Film schon gesehen? Erzähl mal.
    Aber stimmt schon. Die Zeiten, wo Bruce am Drücker war sind vorbei.

  18. #918
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.06.10
    Beiträge
    1.176

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    Seinen völlig gelangweilten (könnte natürlich Jetlag gewesen sein) Interviews zu DH3 zufolge (habe kürzlich zufällig eins auf einer alten VHS gefunden) hat er schon damals nur noch wegen der Kohle mitgemacht. Er schien sich kaum Gedanken zu machen über die fadenscheinigen Kommentare, mit denen er den Film bewarb.

    Schätze, daß ihm der Job schon seit langem nur noch auf den Sack geht, wenn er nicht gerade mit einem von ihm persönlich geschätzten Regisseur wie Shyamalan (sp?) oder Tarantino arbeitet. Es kursieren ja auch schon seit Jahrzehnten Geschichten über einen von ihm mitten im Dreh gekippten Film (die Kosten wollte ihm Disney damals auf künftige Gagen anrechnen) oder der "geteilten" Regie zu irgendeinem Film (HUDSON HAWK?) - erst hat der Regisseur eine Szene gedreht, anschließend dann Willis nach seinen Vorstellungen. Kevin Smith dürfte noch in Erinnerung sein ("Ich danke allen an diesem Film Beteiligten - außer Bruce Willis. Der ist ein Arsch!")

  19. #919
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.11.09
    Ort
    Shenzhen / China
    Beiträge
    380

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    Zitat Zitat von Agent Smith Beitrag anzeigen
    Ich kann mir das auch nur so erklären, dass dem Bruce nur noch die Kohle wichtig ist. Es gab Zeiten, da waren seine Filme durchweg mit einem Qualitätssiegel bestückt, allein weil er da mitspielt und man bedenkenlos in den Film gehen konnte. Aber vor einigen Jahren scheint er seinen Agenten gewechselt zu haben oder beschlossen sich ab sofort zu prostituieren, wenn man sieht was da für Filme liefen: Setup, Catch 44, Lady Vegas, The cold light of day und für den neuen G.I.Joe-Crap war er sich auch nicht zu schade. Looper ist da eine mehr als positive Ausnahme.
    Ich glaube das hat weniger damit zu tun das Bruce Willis seine Kriterien gelockert hat (wobei man ja sagen muss, das der auch früher gerne mal danebengegriffen hat siehe Color of Night oder Breakfast of Champions) oder mit einem Agentenwechsel, sondern das es irgendwo eine, nennen wir es mal magische Altersgrenze gibt, ab der die Jungs vom Marketing nach irgendwelchen Kriterien entscheiden das der oder die Schauspieler/in nicht mehr zugkräftig genug für bestimmte Zielgruppen ist und auf einmal schickt man dir nicht mehr die A-Scripte zu, sondern eher die Dinger wo man sich erhofft das der grosse Name die mangelnde Qualität verschleiert.

    Als Schauspieler musst du dann halt entscheiden ob du in Würde alterst und eben dann nur noch selten einen Film machst weil du wartest bis tatsächlich mal ein interessanter Part kommt, wie z.B Michael Douglas das macht, der ja ein Megastar war und auf einmal nach The Game nahezu Kaiser Sozé-mässig von der Bildfläche verschwand um dann in kleinen Perlen wie Wonderboys oder Solitary Men zu glänzen, oder den Eastwood-Weg gehst und die Filme selber drehst, oder ob du halt weiter am Filmstardasein hängst und dich bückst. Harrison Ford würde mir da schlagartig einfallen. Jahrelang genervt mit den Augen gerollt wenns um Star Wars oder Indy ging, aber als dann offensichtlich kein Zemeckis oder Noyce mehr anrief einen unglaublichen Motivationsschub bekam zu seinen Wurzeln zurückzukehren.

    Mag aber auch nur meine Einbildung sein...

  20. #920
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: Die Hard / Stirb langsam 5 (mit Bruce Willis)

    Zitat Zitat von Stingray Beitrag anzeigen
    "The Raid". Aber ein Hollywood-A-Movie ist das nicht wirklich
    Hat aber Null Story und keine liebevollen Charaktere.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [Im Kino] The Goods: Live Hard, Sell Hard (Komödie mit Jeremy Piven)
    Von MiXeR im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.09, 01:18:07

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •