Cinefacts

Seite 10 von 17 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 200 von 336
  1. #181
    Kino MaxXimal
    Registriert seit
    31.08.01
    Alter
    47
    Beiträge
    3.716

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Hier mal mein 3 Worte umfassendes Review:

    Ein absolutes Meisterwerk!

  2. #182
    Superman is back
    Registriert seit
    15.03.09
    Beiträge
    1.283

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Zitat Zitat von TomReagan Beitrag anzeigen
    Warum? Die Bahn der Raumstation ist so ausgelegt, dass die entsprechende Zentrifugalkraft die Zentripetalkraft (in dem Fall halt die Gravitationskraft) ausgleicht. Das ist nämlich die Kräftefreiheit im All, ein Gleichgewicht und sonst nichts. Beide Kräfte sind dann im Gleichgewicht und die Raumstation verharrt auf ihrer Bahn. Hängt der Astronaut jetzt an der Station dran ist alles knorke, wir können sagen, dass das System bestehen aus Raumstation mit allen Massen und Astronaut eben genau obige Beziehung erfüllt. Löst sich der Astronaut nun von der Station ist er "eigenes System". Er wiegt viel weniger als die Raumstation und um das zu kompensieren muss er entweder schneller werden, oder den Radius seiner Kreisbahn verringern. Löst sich der Astronaut von der Station wird er wohl oder übel von ihr wegdriften. Das sagt die Physik dazu.
    Cool. Danke für die Erklärung. Hatte nämlich auch Probleme mit dieser Szene das zu begreifen und fand es vorher dumm.

  3. #183
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Weiss nicht ob es tatsächlich stimmt, aber wenn es mir hilft, den Film noch besser zu finden, dann werde ich nicht weiter drüber nachdenken und es einfach akzeptieren

  4. #184
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Zitat Zitat von Double-X Beitrag anzeigen
    Hier mal mein 3 Worte umfassendes Review:

    Ein absolutes Meisterwerk!

  5. #185
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.08.05
    Alter
    45
    Beiträge
    774

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Hier gibt es eine Übersicht eines vermeintlichen Experten wegen der Ungereimtheiten.

    http://www.filmstarts.de/nachrichten/18480851.html

    Weiss allerdings auch nicht warum sich viele bei dem Film so sehr auf die Logiksachen versteifen. Für das Drehbuch müssen die drei Stationen nunmal nebeneinander liegen, was solls.

  6. #186
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.02
    Beiträge
    1.413

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Zitat Zitat von darren aronofsky Beitrag anzeigen
    Hier gibt es eine Übersicht eines vermeintlichen Experten wegen der Ungereimtheiten.

    http://www.filmstarts.de/nachrichten/18480851.html

  7. #187
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Zitat Zitat von darren aronofsky Beitrag anzeigen
    Hier gibt es eine Übersicht eines vermeintlichen Experten wegen der Ungereimtheiten.

    http://www.filmstarts.de/nachrichten/18480851.html

    Weiss allerdings auch nicht warum sich viele bei dem Film so sehr auf die Logiksachen versteifen. Für das Drehbuch müssen die drei Stationen nunmal nebeneinander liegen, was solls.
    Hätte es in dem Film hörbare Explosionen im All und Flammenbälle gegeben, hätte keiner auch nur ansatzweise die Logik des Films in Frage gestellt oder den fehlenden Realismus kritisiert

    Da wird mit zweierlei Maß gemessen. Man sollte echt froh sein, dass der Film sich nur dort Freiheiten erlaubt, wo es vom Plot her absolut notwendig ist und ansonsten versucht, so realistisch wie möglich zu bleiben.

  8. #188
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Gravity (mit Clooney)

    -Die Frage, was eine Medizinerin im All verloren hat, habe ich mir auch gestellt. Aber im Endeffekt ist die Beantwortung für den Film an sich, imO, absolut zu vernachlässigen. Hätte Stone nicht um ihr Leben kämpfen müssen und mehr Zeit für Small-Talk gehabt, hätte man es vlt. erfahren.

    -Was den Abstand zwischen ISS uns Hubble angeht, könnte ich mir vorstellen, die deren Umlaufbahnen in 2020 andere sind als in 2013. Dieser Aspekt ist für im Grunde auch kein Problem.

  9. #189
    Escape and Evasion
    Registriert seit
    26.01.03
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    2.577

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Die Frage, was eine Medizinerin im All verloren hat, habe ich mir auch gestellt.
    Ich mir nicht. Die Ausbildung zum Astronauten steht jedem frei der ein naturwissenschaftliches oder technisches Studium absolviert hat und eben den Auswahlprozess besteht. Medizin ist dabei bspw. bei der ESA explizit neben den typischen MINT-Fächern aufgeführt.

  10. #190
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Gravity (mit Clooney)


    Es geht weniger darum, warum Stone als Medizinerin überhaupt beim Flug dabei ist (ein Mediziner als Astronaut ist EXTREM sinnvoll und kommt häufig vor, aus ganz offensichtlichen Gründen), sondern warum sie einen EVA macht. Wird aber im Film doch ganz eindeutig klar geklärt: Es wird im Hubble ein Messinstrument eingebaut, das sie ursprünglich für medizinische Zwecke entwickelt hatte. Wer ist besser dafür geeignet als der Entwickler/Erfinder des Geräts?

  11. #191
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Zitat Zitat von DorianGrey Beitrag anzeigen
    -Was den Abstand zwischen ISS uns Hubble angeht, könnte ich mir vorstellen, die deren Umlaufbahnen in 2020 andere sind als in 2013.
    Definitiv nicht. Wenn die Umlaufbahnen von auch nur einem der beiden Objekte anders ist (zumindest so radikal anders, dass es einen Storyeinfluss haben könnte), dann kann es seine Aufgabe nicht mehr erfüllen. Es gibt gute Gründe, weswegen die ISS und Hubble da sind, wo sie sind.

  12. #192
    Escape and Evasion
    Registriert seit
    26.01.03
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    2.577

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Zitat Zitat von Stingray Beitrag anzeigen

    Es geht weniger darum, warum Stone als Medizinerin überhaupt beim Flug dabei ist (ein Mediziner als Astronaut ist EXTREM sinnvoll und kommt häufig vor, aus ganz offensichtlichen Gründen), sondern warum sie einen EVA macht. Wird aber im Film doch ganz eindeutig klar geklärt: Es wird im Hubble ein Messinstrument eingebaut, das sie ursprünglich für medizinische Zwecke entwickelt hatte. Wer ist besser dafür geeignet als der Entwickler/Erfinder des Geräts?
    Auch ohne diese Erklärung ist ein EVA im Portfolio eines jeden Astronauten. Warum auch nicht. NASA, ESA oder JAXA gehen alle nach dem Prinzip, jeder kann alles, was im Angesicht der Umgebung auch verständlich ist.

    Definitiv nicht. Wenn die Umlaufbahnen von auch nur einem der beiden Objekte anders ist (zumindest so radikal anders, dass es einen Storyeinfluss haben könnte), dann kann es seine Aufgabe nicht mehr erfüllen. Es gibt gute Gründe, weswegen die ISS und Hubble da sind, wo sie sind.
    Wobei es nicht ausgeschlossen ist, dass man die Bahn korrigiert hat um gerade diese Nähe herzustellen.
    Geändert von TomReagan (11.10.13 um 00:17:43 Uhr)

  13. #193
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Zitat Zitat von Stingray Beitrag anzeigen
    Ich habe das Gefühl, viele Leute verstehen gar nicht, wie viel Glück wir haben, dass der Film so undoof ist.
    100%.

    Spätestens beim Remake mit Michael Bay Musik, jubelnden Menschenszenen, Ehepaaren die sich in die Arme fallen und wehenden Ami-Fahnen werden die jetzigen Nörgler verstummen.

  14. #194
    Superman is back
    Registriert seit
    15.03.09
    Beiträge
    1.283

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Warum sollte keine Medizinerin dabei sein ?
    Im echten Space Shuttle 1987 war auch eine Lehrerin dabei.

  15. #195
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Zitat Zitat von Stingray Beitrag anzeigen
    Ich habe das Gefühl, viele Leute verstehen gar nicht, wie viel Glück wir haben, dass der Film so undoof ist. Wisst ihr, wie der Film hätte aussehen können, wenn ihn eine Emmerich, Bay oder Rattner gedreht hätte?
    [...]
    Sagt mir allen Ernstes, dass es nicht so gelaufen wäre
    Das ist natürlich ein Worst-Case-Szenario, dem ich vorsichtig zustimmen würde. Bei den von dir genannten Regisseuren wie Michael Bay oder der Pflaume Brett Ratner, wäre bestimmt ein ganz großer Quark rumgekommen.
    Cuarón hat wirklich tolle Bilder eingefangen und hatte was die Technik angeht tolle Ansätze. Doch leider funktionieren einige Sachen an dem Streifen einfach nicht. Das größte Problem ist einfach die technophobische "Zurück-zur-Natur"-Botschaft, durch deren Plan man anscheinend nur unbeschadet schlittert, wenn man ein frommer Mensch ist. Die teils grausamen Dialoge sollten auch nicht unerwähnt bleiben.

    Ich finde Gravity nicht komplett schlecht, aber ich habe einfach Probleme mit dem Streifen. Das liegt aber nicht daran, dass ich im "Gegenteilland" lebe, sondern das ich während des Filmes einfach einige Fehler ausgemacht habe, die für den Durchschnitts-Kinogänger nicht ganz so offensichtlich sind. Einige Sachen an diesem Film funktionieren einfach nicht. Aus all dem weiß ich, weshalb die Meisten Gravity als "Meisterwerk" bezeichnen, nachvollziehen dann ich das aber nicht.

  16. #196
    N6MBA92185
    Registriert seit
    04.01.08
    Beiträge
    1.974

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Da ich verständlicherweise etwas Angst habe, in die Klasse der Durchschnittskinogänger abzurutschen, muss ich nochmal nachhaken:

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Das größte Problem ist einfach die technophobische "Zurück-zur-Natur"-Botschaft, durch deren Plan man anscheinend nur unbeschadet schlittert, wenn man ein frommer Mensch ist.
    ?

    Wie äußert sich das im Film? Plädiert der Film für die Aufgabe sämtlicher Weltraummissionen, nur weil er sich am Ende mit der Bullock freut, dass sie wieder festen Boden unter den Füßen hat? Und in welchem Sinne sprichst du von Frömmigkeit?

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Die teils grausamen Dialoge sollten auch nicht unerwähnt bleiben.
    Warum sind sie das? Zu platt, zu tiefsinnig, unrealistisch, einer hemmungslosen "Zurück-zur-Natur"-Botschaft unterworfen?

  17. #197
    Escape and Evasion
    Registriert seit
    26.01.03
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    2.577

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Da ich verständlicherweise etwas Angst habe, in die Klasse der Durchschnittskinogänger abzurutschen, muss ich nochmal nachhaken:
    Komm her, uns fallen Fehler nicht auf, deswegen haben wir so viele Meisterwerke hier unten!

  18. #198
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Zitat Zitat von El Wray Beitrag anzeigen
    ?
    Ich hatte ein paar Beiträge weiter vorn schon mal geschrieben, dass der Standpunkt den der Film vertritt, mir etwas einfältig erscheint und dann letztendlich nicht ganz aufgeht. Wir haben Sandra Bullocks Figur, die sich in all dem Unheil schließlich zum Glauben bekennt und gerettet wird. Alles was uns der Film zeigt, ist Sandra Bullock, die permanent vor der bösen Technik fliehen muss, die sie immer in einer Scheinsicherheit wiegt, aber letztendlich doch dem Untergang geweiht ist und auseinanderfällt. Das Jesus-Bild in der ersten Raumstation und die Buddha-Figur in der zweiten, wirken auf mich fast schon wie Mahnmale, so als ob einem der Film sagen will "Hier an Board waren anständige gläubige Menschen, die sich jetzt in Sicherheit befinden". Ich glaube nicht mal, dass das Jesus-Bild und die Buddha-Figur im Rahmen des Filmes eine unterschiedliche Bedeutung haben, sondern generell Religion repräsentieren sollen.
    Sicher könnte man nun argumentieren, dass Sandra Bullock letztendlich durch die Technik gerettet wurde und zurück zur Erde gelangte, doch was hier wieder dagegen spricht ist, dass sich das Schicksal erst dann auf ihre Seite schlug, als sie sich des Jenseits bewusst wurde und ihre Religion akzeptierte. Die Krönung war hier wirklich George Cloonyes Geist, der Bullock daran erinnern musste, wie man eine Raumkapsel steuert.

    Die "Zurück-zur-Natur"-Botschaft wird am Ende deutlich, wo Sandra Bullock aus dem Wasser an Land kriecht, wohlwollend in den Schlamm greift und sich dann langsam aufbäumt, bzw. das Gehen neu erlernen muss (symbolisch). Zum einen wird hier die Evolution ziemlich pervertiert, wenn Cuarón einem klar machen will, dass es das Leben auf der Erde nur dank einer höheren Macht gibt.
    Des Weiteren war dieser Ort an dem Bullock gelandet ist, einfach das Stück Natur schlechthin. Still, grün bewachsen, direkt am Wasser - einfach die perfekte Idylle. Fernab der Zivilisation, also auch jeglicher Art von Technik. Diese Botschaft geht aber insofern nicht auf, wenn man sich ansieht, wie dieser Film entstand.

    Zitat Zitat von El Wray Beitrag anzeigen
    Warum sind sie das? Zu platt, zu tiefsinnig, unrealistisch, einer hemmungslosen "Zurück-zur-Natur"-Botschaft unterworfen?
    Qualitativ zu platt und quantitativ einfach zu viel. Hier wird sich um Kopf und Kragen geredet und das meiste davon ist ziemlicher rührseliger Stuss.

  19. #199
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Glückwunsch, T-Rex. Ich glaube, du hast in dem Film einen Subtext erkannt, den sonst auf diesem Planeten niemand gesehen hat. Nicht mal der Regisseur

    Deine eigene Meinung in Ehren, aber mit der Argumentation ist The Fast and The Furious 6 ein Film, der dafür plädiert, dass alle Autos abgeschafft werden, weil sie einfach schweinegefährlich sind...

    Außerdem

    War das kein "Geist", sondern eine Halluzination durch Sauerstoffmangel. Da hat sich einfach nur ihr Unterbewusstsein und ihr Überlebenswille manifestiert. Das ist alles. Mit irgend einer abstrusen religiösen Erleuchtung hat das nun mal gar nichts zu tun.
    Mir ist nicht einmal, kein einziges Mal beim Schauen des Films die Idee gekommen, dass Cuaron irgend eine Form von spiritueller Botschaft beabsichtigt hat. Das tiefere, um das es im Film geht, ist das Loslassen von der Vergangenheit und damit eine verbundene symbolische Widergeburt. Das hat aber nichts mit Religion zu tun.
    Geändert von Stingray (11.10.13 um 19:47:13 Uhr)

  20. #200
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Zitat Zitat von Stingray Beitrag anzeigen
    Glückwunsch, T-Rex. Ich glaube, du hast in dem Film einen Subtext erkannt, den sonst auf diesem Planeten niemand gesehen hat. Nicht mal der Regisseur

    Deine eigene Meinung in Ehren, aber mit der Argumentation ist The Fast and The Furious 6 ein Film, der dafür plädiert, dass alle Autos abgeschafft werden, weil sie einfach schweinegefährlich sind...
    Unabhängig davon was der Regisseur wollte oder nicht wollte, sprechen die Bilder ein komplett andere Sprache.

    Fast & Furious 6 wäre übrigens dahingehend ein schlechter Vergleich, da dieser Film eine komplett andere Haltung hat..
    Geändert von Tyrannosaurus Rex (11.10.13 um 19:52:17 Uhr)

Seite 10 von 17 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [News] Cowboys & Aliens
    Von MiXeR im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 16.09.11, 16:09:55
  2. [News] Due Date (mit Downey Jr.)
    Von MiXeR im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.11.10, 11:46:51
  3. Sherlock Holmes (Downey/Law) ab 04. Juni im Steelbook
    Von Tserclaes im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 29.06.10, 09:13:10
  4. [Im Kino] The Soloist (Robert Downey Jr., Jamie Foxx)
    Von TheEvilAsh im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.01.10, 00:07:42
  5. Antworten: 154
    Letzter Beitrag: 14.12.09, 08:25:26

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •