Cinefacts

Seite 12 von 17 ErsteErste ... 28910111213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 240 von 336
  1. #221
    792 is the new 900
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    8.614

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Meinst du weils die immer so weggeschleudert hat ?

    Naja theoretisch macht der Hebel in der Luken-Mitte schon Sinn, damit du keine Zusätzliche Mechanik brauchst, auf Grund vom Luftdruck wird die Luke dann aufgeschleudert und du eben mit. Aber möglich, dass man sich da etwas "sinnvoller" positionieren könnte

  2. #222
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.08.07
    Beiträge
    1.012

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Genau das meinte ich damit! Spätestens beim dritten mal musste ich schon etwas schmunzeln!

  3. #223
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Gravity (mit Clooney)

    Das mit der Luke war kultig. Unsere Sandra hat in diesem Film aber auch Probleme mit wirklich allem. Dagegen unser Clooney, dem beinahe alle gelingt.
    War schon eine geniale Konstellation: Der abgespacte Clooney und die "geerdete" Sandra, mit ihren Problemen im All UND auf der Erde. So eine Art Yin und Yang. Als dieses "Gleichgewicht" gestört wird ist natürlich eine Wiedergeburt nötig (Stichwort: Fötus). Dann erst ist die Natur wieder im Gleichgewicht.
    ...oder so ähnlich.

  4. #224
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Gravity (mit Bullock & Clooney)

    Ging das euch auch so, dass ihr

    am Ende absolut erwartet habt, dass sich Stone jetzt unter Wasser auch noch in den Wasserpflanzen verheddert?
    Den anderen Leuten im Kino schien es genau so zu ergehen, dem leisen Gelächter nach. Das war so ein wohlwollendes "Komm, jetzt lass schon die Arme Ryan in Ruhe. Das muss doch nicht auch noch sein..."

  5. #225
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.336

    AW: Gravity (mit Bullock & Clooney)

    Zitat Zitat von Stingray Beitrag anzeigen
    Ging das euch auch so, dass ihr

    am Ende absolut erwartet habt, dass sich Stone jetzt unter Wasser auch noch in den Wasserpflanzen verheddert?
    Den anderen Leuten im Kino schien es genau so zu ergehen, dem leisen Gelächter nach. Das war so ein wohlwollendes "Komm, jetzt lass schon die Arme Ryan in Ruhe. Das muss doch nicht auch noch sein..."
    Ja, da gab es bei mir im Kino auch Gelächter. Allerdings denke ich, weil ... einem nicht klar war, warum sie nicht direkt nach oben, sondern schräg und genau durch die Algen schwimmt, ... zumindest sah es so aus ...

  6. #226
    Jack's smirking revenge
    Registriert seit
    30.08.03
    Ort
    Köllefornia
    Alter
    32
    Beiträge
    5.936

    AW: Gravity (mit Bullock & Clooney)

    Zitat Zitat von montana Beitrag anzeigen
    Ja, da gab es bei mir im Kino auch Gelächter. Allerdings denke ich, weil ... einem nicht klar war, warum sie nicht direkt nach oben, sondern schräg und genau durch die Algen schwimmt, ... zumindest sah es so aus ...
    Gab bei uns (alle beide Male) leises Gelächter deswegen, dabei sollte einem doch auffallen, dass sie so schräg schwimmen musste, weil sie sonst direkt unter den Fallschirm geschwommen wäre Sieht man auch sehr gut in der Einstellung.

  7. #227
    Lex
    Lex ist offline
    Film-Freak
    Registriert seit
    28.07.01
    Ort
    NRW
    Alter
    50
    Beiträge
    3.402

    AW: Gravity (mit Bullock & Clooney)

    ...bin ich froh, dass das noch jemandem aufgefallen ist!!

  8. #228
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Gravity (mit Bullock & Clooney)

    Ja, das mit den Wasserpflanzen war klasse. Aber das war ja das Konzept! Probleme ohne Ende für Sandra Bullock

    Man hätte den Film auch "Sandra gegen den Rest der Welt" nennen können.

    Schon faszinierend: Sandra hat im Weltall zig Probleme, während ihr eigentliches Problem unten auf der Erde ist. Der Tod der Tochter Irgendwie verarbeitet sie ihr persönliches Problem, indem sie völlig andere Probleme bewältigt, die eigentlich nichts damit zu tun haben. Ist ein echtes Phänomen - aber funktioniert meistens. Du kämpfst körperlich gegen natürliche Hürden und verarbeitest dabei dein persönliches Trauma.

  9. #229
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.336

    AW: Gravity (mit Bullock & Clooney)

    @Archos
    Allerdings fand ich dieses persönliche Problem schon arg aufgesetzt, extrem plakativ umgesetzt und somit die größte Schwäche des ansonsten in meinen Augen sehr guten Films. Zudem war es eigentlich kein Problem, das Sandra da oben irgendwie speziell behindert hat. Die meisten hätten wohl in so einer Situation genau wie sie irgendwann aufgegeben, auch ohne ein persönliches Trauma. Aber die Macher haben wohl gefürchtet, die Geschichte wäre sonst zu dünn und gradlinig.

  10. #230
    Zombian
    Gast

    AW: Gravity (mit Bullock & Clooney)

    Das fand ich schon in Ordnung so. Sie ist allein im Weltall und auf der Erde quasi auch. Das Aufgeben ist damit nachvollziehbarer und es ist umso erstaunlicher, dass sie trotzdem noch die Kurve kriegt.

  11. #231
    Escape and Evasion
    Registriert seit
    26.01.03
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    2.577

    AW: Gravity (mit Bullock & Clooney)

    Grad geschaut. Für mich so ziemlich das Highlight des Kinojahres. Spannung von vorne bis hinten und physikalische Akkuratesse, die das Weltall zum furchteinflössendsten Antagonisten seit langem macht.

    10/10

  12. #232
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.02.08
    Beiträge
    751

    AW: Gravity (mit Bullock & Clooney)

    visuell absolut grandios, story sehr dünn und kitschig... und die spannung hat sich bei mir auch nicht so gehalten wie das viele hier schildern... da hat sich einiges wiederholt und vieles war absehbar. die ganzen lobeshymnen kann ich doch nicht ganz so nachvollziehen. aber war auf jedenfall mal etwas erfrischend neues/anderes und hat was weltraumfilme angeht neue maßstäbe gesetzt.

    7/10

  13. #233
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Gravity (mit Bullock & Clooney)

    Zitat Zitat von präsidentzwiebel Beitrag anzeigen
    was weltraumfilme angeht neue maßstäbe gesetzt.
    Oh ja. Da wurde ein neuer Maßstab gesetzt. Hatte gerade in der Serie Firefly eine Schwerelosigkeit-Szene gesehen und dachte nur "Au Backe." Da hat Gravity jetzt einige Filme verdorben.

    Zitat Zitat von präsidentzwiebel Beitrag anzeigen
    kitschig
    Ich wundere mich immer wieder was manche als kitschig emfinden. Ich sehe, ähnlich bei Children of Men auch bei Gravity nicht ein kleinstes Fitzelchen Kitsch.

  14. #234
    Escape and Evasion
    Registriert seit
    26.01.03
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    2.577

    AW: Gravity (mit Bullock & Clooney)

    Ich wundere mich immer wieder was manche als kitschig emfinden. Ich sehe, ähnlich bei Children of Men auch bei Gravity nicht ein kleinstes Fitzelchen Kitsch.
    Ich auch. Nun schön, Stone hat ein persönliches Trauma und natürlich setzte sich damit und ihrem eventuellen tot auch auseinander und wird dabei auch emotional...who cares...wer würde das nicht tun. Kowalsky opfert sich, kann kitschig sein, aber der Film bringt diesen Charakter nun mal absolut nachvollziehbar in diese Situation in der er entscheiden muss ob sie beide sterben oder er sich opfert. Und dass er sich opfert, war angesichts seiner gezeigten Persönlichkeit für mich auch nachvollziehbar.

  15. #235
    computer...end program
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    NDS
    Beiträge
    15.468

    AW: Gravity (mit Bullock & Clooney)

    Danke für die Titeländerung.

  16. #236
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: Gravity (mit Bullock & Clooney)

    Zitat Zitat von TomReagan Beitrag anzeigen
    Ich auch. Nun schön, Stone hat ein persönliches Trauma und natürlich setzte sich damit und ihrem eventuellen tot auch auseinander und wird dabei auch emotional...who cares...wer würde das nicht tun. Kowalsky opfert sich, kann kitschig sein, aber der Film bringt diesen Charakter nun mal absolut nachvollziehbar in diese Situation in der er entscheiden muss ob sie beide sterben oder er sich opfert. Und dass er sich opfert, war angesichts seiner gezeigten Persönlichkeit für mich auch nachvollziehbar.

    Vor allem fand ich die Szene, in der Kowalsky sich opfert emotional sehr bewegend. Weil einem der Charakter einfach so sympathisch ist (gut, ist halt Clooney ) und vor allem weil die trotzige Reaktion von Stone "Nein, ich komm und hol dich." so unglaublich gut menschlich nachvollziehbar ist, dass mir immer wieder eine Gänsehaut kommt. Grundsätzlich finde ich die Darstellung der Ryan Stone durch Sandra Bullock sowohl von den Monologen als auch von der Darbietung her sehr, sehr nachvollziehbar. Alleine deswegen hat man sich noch ein bisschen mehr "mittendrinner" gefühlt, weil man in vielen Fällen genau so reagiert hätte.


    Grundsätzlich verstehe ich nicht, wenn Leute sagen, die Dialoge sind schwach. Sie sind angemessen und erreichen das, was sie erreichen wollen, sehr gut. Geschliffene Philosophie-Vorlesungen oder Tarantino-Humor hätte in dem Film gar nicht reingepasst. Ich denke, dass einigen Leuten die Dialoge als negativ auffallen liegt darin begründet, dass diese Dialoge und die Hintergrundstory "normal" sind für einen Film und deswegen gegenüber der extrem guten, nie dagewesenen Inszenierung automatisch etwas zurückfallen. In einem anderen Film hätte keiner ein Wort über die Dialoge verloren. Das gleiche gilt auch für die paar wenigen (plot-begründeten) physikalischen Ungenauigkeiten, die auch nur deswegen auffallen, weil der Film sonst so extrem realistisch wirkt. Bei Pacific Rim kräht da kaum ein Hahn danach, obwohl der in beiden Punkten da deutlich schlechter abschneidet. (Trotzdem sehr unterhaltsamer Film natürlich )
    Geändert von Stingray (17.10.13 um 10:44:35 Uhr)

  17. #237
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Gravity (mit Bullock & Clooney)

    Mmh. Tarantino-Dialoge im Weltall? Könnte was werden.
    In dem Zusammenhang bin ich auf Machete Kills Again... In Space! gespannt.

    Und zu Stingrays Mission gegen die ewigen Nörgler:
    Du schaffst das schon! Nicht aufgeben. Die Zahl der Nörgler ist kleiner als man denkt. Viele positive Zuschauerstimmen und eine IMDb-Wertung von 8.5 sprechen eine deutliche Sprache.

  18. #238
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.01.13
    Ort
    Kiel
    Alter
    31
    Beiträge
    765

    AW: Gravity (mit Bullock & Clooney)

    Zitat Zitat von Stingray Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich verstehe ich nicht, wenn Leute sagen, die Dialoge sind schwach. Sie sind angemessen und erreichen das, was sie erreichen wollen, sehr gut. Geschliffene Philosophie-Vorlesungen oder Tarantino-Humor hätte in dem Film gar nicht reingepasst. Ich denke, dass einigen Leuten die Dialoge als negativ auffallen liegt darin begründet, dass diese Dialoge und die Hintergrundstory "normal" sind für einen Film und deswegen gegenüber der extrem guten, nie dagewesenen Inszenierung automatisch etwas zurückfallen. In einem anderen Film hätte keiner ein Wort über die Dialoge verloren.
    Dass du die Kritik an den Dialogen nicht verstehst, ist OK, aber deshalb musst du nicht anfangen, den Film zu verteidigen, indem du den Kritikern eine falsche Erwartungshaltung oder eine falsche Wahrnehmung unterstellst.

    Ich habe zumindest weder Philosophie noch Humor erwartet, sondern einfach Dialoge, die sich natürlich anfühlen und gleichzeitig einen Blick auf das Innenleben der Figuren ermöglichen. Und da scheitert die Film relativ deutlich, weil die Dialoge vor allem in den Szenen, in denen die Hintergrundgeschichte von Stone thematisiert wird, sehr gezwungen wirken. Das fängt an mit "Haben Sie jemanden, der da unten auf sie wartet" - "Meine Tochter ist gestorben" und gipfelt in der Szene mit dem Funkkontakt zur Erde und dem folgende geträumte Dialog mit Kowalski, die zumindest bei mir keinerlei emotionale Wirkung entfalten konnten, weil ich sie dem Film einfach nicht abkaufen konnte ("wuff wuff!"). Außerdem sind solche Hintergrundgeschichten mit verlorenen Kindern oder Eltern ein wirklich ätzendes Klischee und ein sehr billiger Weg, um einer Figur scheinbare Tiefe zu verleihen (ähnlich dilletantisch lief das ja schon letztes Jahr in Prometheus, als die Unfruchtbarkeit der Hauptfigur thematisiert wurde).

    Es ist natürlich schön, dass das viele anders empfinden und sie so einen besseren Zugang zum Film finden konnten, aber das heißt nicht, dass andere Meinungen unbegründet und falsch sind.

  19. #239
    Superman is back
    Registriert seit
    15.03.09
    Beiträge
    1.283

    AW: Gravity (mit Bullock & Clooney)

    Die Story mit Dem Tod von Bullocks Tocher war überhaupt nicht plakativ und aufgesetzt.
    Es ging in der Geschichte um Leben und Tod, was sich wie ein roter Faden durch die gesamte Story durchgezogen hat und wesentlich gewesen ist.

    Ich gebe nur ein paar Hinweise, weil die Zeit mir hier gerade nicht ausreicht. (Bin im Büro )

    Als Sandra Bullock sich zum ersten Mal in die Raumkapsel flüchtet, zieht sie sich zusammen wie ein Embryo und ist wie im Mutterleib. Dazu die Sicherheitsleine, die nicht zufällig direkt über ihr ist wie eine Nabelschnur bei einem Embryo.

    Zum Ende als Sandra wieder auf die Erde zusteuert und die Buddha Figur in Großaufnahme gezeigt wird als Symbol der Wiedergeburt

    Ihr Kampf durch die Wasserlilien am Ende ist nicht komisch sondern symbolisch für die Geburt aus der ähem Vagina

    Als sie sich an and rettet und im Schlamm dann aufsteht. Genau wie bei Tieren, die ihre ersten wackeligen Gehversuche unternehmen. Bei Sandra halt, weil sie sich erst mal an die Schwerkraft gewöhnen muss

    Und dann die Auferstehung in der letzten Einstellung als Symbol des Lebensanfanges. Es ist auch kein Zufall, dass sie alleine an Land ist. Erinnert auch an die Bibel an den ersten Menschen. Ist Adam nicht auch aus Lehm bzw Erde entstanden. Ich weiß es nicht mehr so genau aber das wäre ja genau wieder passend, weil sich Sandra Bullock mit der Faust den Sand bzw den Matsch in den Fäusten hält.

    Es waren noch weitere religiöse Elemente. Die Russen hatten das Jesus Bild mit der Jungfrau Maria; die Chinesen die Buddha Figur und in der amerikanischen ISS das Looney Tunes Marsmännchen als Religionsersatz, wenn man nicht an Gott den Schöpfer glaubt, der nur die Menschen erschaffen hat sondern, atheistisch wissenschaftlich an weiteres Leben glaubt im fast unendlichen Universum

    Auch die die Story mit George Clooney der halluzinatorisch nochmal rein kommt und hilft ist für mich ein Substitut für eine göttliche Vision und Hilfe

  20. #240
    Sunny Lax Fanboy
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    46
    Beiträge
    3.820

    AW: Gravity (mit Bullock & Clooney)

    Ich denke die tote Tochter war auch nötig, damit man sich nicht sicher ist ob sie nochmal Kämpft oder nicht. Sonst hätte sie ja filmische Ambitionen haben können, unbedingt zurück kehren zu wollen. So hat man ihr evtl. in der ein oder anderen Szene abgekauft, das sie auch stirbt oder sogar sterben will.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [News] Cowboys & Aliens
    Von MiXeR im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 16.09.11, 16:09:55
  2. [News] Due Date (mit Downey Jr.)
    Von MiXeR im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.11.10, 11:46:51
  3. Sherlock Holmes (Downey/Law) ab 04. Juni im Steelbook
    Von Tserclaes im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 29.06.10, 09:13:10
  4. [Im Kino] The Soloist (Robert Downey Jr., Jamie Foxx)
    Von TheEvilAsh im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.01.10, 00:07:42
  5. Antworten: 154
    Letzter Beitrag: 14.12.09, 08:25:26

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •