Cinefacts

Seite 11 von 12 ErsteErste ... 789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 220 von 226
  1. #201
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    Sehr interessant. Das ist ein weiterer Beweis, dass es sich bei den Twilight-Publikum nicht WIRKLICH um Kinoliebhaber handelt. Die Fans gehen nach Hause. Das war's. Twilight bleibt ein Phänomen. Wie Harry Potter. Das hat mit Filmkultur nichts zu tun... Zum Glück.
    Es ist schon ein Teil der aktuellen Popkultur der Filmkultur. Kultur. Vielleicht auch wegen des fehlen jedweder Kultur. Die Leutchen im "Benehmen heutiger Kinogänger"-Thread können davon ein Liedchen singen.

    Zitat Zitat von Kinta Beitrag anzeigen
    Na das Ende ist aber mal komplett falsch.
    Und noch so einige andere Dinge.
    Aber man sieht an aktuellen Rezensionen wie etwa der ganz furchtbaren vom "Nostalgia Critic" mit seinem Bruder, wie dämlich da manch einer ist. Da wird sich über angeblich nicht erklärtes Gedöns beschwert, welches in Wort und Bild im Film vorkommt, aber derweil stolz verbreitet, dass man die ganze Zeit im Kino nicht die Schnauze gehalten habe.

    Zumindest die Jungs von "Half In The Bag" haben beim Inhalt aufgepasst und hatten viel weniger Probleme, obwohl es der erste(!) "Twilight"-Streifen war, den sie gesehen haben.
    Geändert von executor (23.11.12 um 13:00:10 Uhr)

  2. #202
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Zitat Zitat von Kinta Beitrag anzeigen
    Na das Ende ist aber mal komplett falsch.
    Just 4 ze lulz! Oder so. Werde mit dem lahmen Rotz wohl auch mit Teil 4.2 nicht warm werden.

  3. #203
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Zitat Zitat von Marzellus Beitrag anzeigen
    Just 4 ze lulz! Oder so.
    Darum geht es ja: Bei akkuraterer Wiedergabe hätte man mehr und bessere Gags haben können!

    Zitat Zitat von Marzellus Beitrag anzeigen
    Werde mit dem lahmen Rotz wohl auch mit Teil 4.2 nicht warm werden.
    Beim Anfang, der Jakob/Charlie-Szene und dem Finale wirste auf jeden Fall deinen Spaß haben, Ei guäräntii!

  4. #204
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.11.08
    Beiträge
    54

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Hi,

    ich bin jetzt zwar nicht so der Fan von Twilight aber der Soundtrack ist zum Teil echt gut. Besonders das Lied von Green Day höre ich mir momentan echt gerne an, das ist so schön Melancholisch.

  5. #205
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.07.05
    Ort
    Tirol, Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    618

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    Das hat mit Filmkultur nichts zu tun... Zum Glück.
    Bei den ganzen Schnarchnasenfilmen die uns immer wieder als "kulturell wertvoll" verkauft werden ist das glatt ein Kompliment für die Twilight Filme. Ich bin kein Twilight-Fan, aber es gibt bei weitem Schlimmeres und es ist und bleibt nun mal die Verfilmung eines erfolgreichen Jugendbuches dessen Zielgruppe nun einmal hauptsächlich Mädchen sind.

  6. #206
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.11.08
    Beiträge
    54

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Zitat Zitat von theEdge Beitrag anzeigen
    .............. und es ist und bleibt nun mal die Verfilmung eines erfolgreichen Jugendbuches dessen Zielgruppe nun einmal hauptsächlich Mädchen sind.
    Ohhhh jaaaaaaaaaaaaa, auch wenn ich ihn wie gesagt selber zum Teil höre merkt man das auch an dem Soundtrack.

    Passt jetzt zwar nicht so ganz, aber ich hab heute ein Gewinnspiel im Zusammenhang mit Twilight gesehen bei dem man sein eigenes Ende schreiben kann. Mit etwas Glück wird es dann auf dem Büche.de-Blog veröffentlicht. Ich bin zwar nicht so der Schriftsteller und wie gesagt von Twilight hab ich auch nicht wirklich die Ahnung aber einen Versuch ist es wert. Ich werde euch dann damit belästigen falls mein Text wirklich veröffentlicht werden sollte.

  7. #207
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.08.04
    Beiträge
    6.524

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Zitat Zitat von Kinta Beitrag anzeigen
    Machen wir es kurz, Breaking Dawn Part 2 ist mit Abstand der beste Teil der Saga. Mit peinlich inszenierten Liebesszenen hält man sich nicht mehr lange auf und so wird fix auf das Finale hingearbeitet, dabei gefielen mir die Besetzungen der verschiedenen Vampire echt gut, vor allem Benjamin war super getroffen. Die Jacob/Charlie Szene war einfach sehr lustig gemacht, ich mag solche Szenen und der filmische Kniff ist doch echt nen verdammt genialer Einfall und beschafft uns so ein mitreißendes Finale. Und dieses Finale hat es echt in sich! Es ist herrvoragend inszeniert und bringt der Serie ungewohnte Härte, ja da wurde das PG-13 echt gut ausgelotet, hätte hier auch ne 16er Freigabe geben können. Und die Montage am Ende, wo noch mal alle Darsteller die ne Person mit Namen gespielt haben gezeigt werden, ist sehr schön gemacht und ein idealer Abschluss.

    Der Film macht aus einem langweiligen und enttäuschendem Finale wie es im Buch der Fall war, etwas ziemlich unterhaltendes und übertrifft meine Erwartungen damit um Längen. Witzig ist ja, dass ich als Buch noch New Moon am besten fand (schlechtester Film) und als Film nun Breaking Dawn (2) (schlechtestes Buch).
    8,5/10 Punkten

    glattweg so unterschreib, wobei ich versucht bin, noch ein halbes Pünktchen draufzupacken muss an meiner romantischen Ader liegen

  8. #208
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    13.280

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Kann da eigentlich auch nicht mehr hinzufügen.

    Fand auch gut das man sich diesmal mit der Liebesstory ein wenig zurückgehalten hat und mehr auf Action und Fantasy gesetzt hat.
    Das Finale hat es aber echt in sich gehabt, vor allem dachte ich nicht, dass es dann doch nur eine Vision war und nicht passiert ist
    Und die Härte, wäre bei anderen Filmen normal bei dem gezeigten eine FSK 16 gewesen und nicht FSK 12. Einige Mädels bei mir im Kino haben sich da echt erschrocken, weil die das wohl nicht dachten, was sie da sehen.

    Toll das diesmal auch mehr Fantasy vorhanden war und neue Charaktere mit vielen übernatürlichen Fähigkeiten eingefügt wurden. Prima Idee!

    Bei dem Film merke ich irgendwie auch wieder das Kristen eine echt tolle sympatische über aus charismatische Schauspielerin ist, die sehr gefühlvoll spielt.

    Bin mal auf den Extended Cut gespannt, was der noch an Mehrwert hinzufügen kann. Aber bitte nicht mehr von der im letzten Teil deutlich zurückhaltenden Lovestory

    Also für mich auch mit der beste Teil der Serie und ein prima Abschluss der Reihe.

    Gebe auch 8,5 von 10 Punkten.

  9. #209
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.02.09
    Beiträge
    16

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Zitat Zitat von Mr.Hickup Beitrag anzeigen
    Mit etwas Glück wird es dann auf dem Büche.de-Blog veröffentlicht.
    Büche.de?! du meinst Bücher.de?! Und wo ist da ein Gewinnspiel ich sehe auf dem Blog nur ein Filmtipp zu Twilight oder meintest Du doch was anderes?

    Zitat Zitat von Pretender1 Beitrag anzeigen
    Und die Härte, wäre bei anderen Filmen normal bei dem gezeigten eine FSK 16 gewesen und nicht FSK 12. Einige Mädels bei mir im Kino haben sich da echt erschrocken, weil die das wohl nicht dachten, was sie da sehen.
    Als ich im Kino war hatte ich das Gefühl das teilweise 6jährige mit Ihren Eltern mit im Film waren... Ich würde sagen die können dann wohl nicht so gut schlafen die nächste Zeit

  10. #210
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Zitat Zitat von ritatis Beitrag anzeigen
    Als ich im Kino war hatte ich das Gefühl das teilweise 6jährige mit Ihren Eltern mit im Film waren... Ich würde sagen die können dann wohl nicht so gut schlafen die nächste Zeit
    Bei uns im Double-Feature waren auf jeden Fall so 7 - 9 jährige Mädels. Ist ja auch "ab 6 in Begleitung eines Erwachsenen". Genau wie "The Watch" und "21 Jump Street", was da noch wesentlich jenseitiger war.

  11. #211
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.336

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Fand das Finale überraschend gelungen, nachdem sich 4.1 ja doch mit einem Minimum an Story ein wenig gezogen hatte. Wer allerdings zu viel über das Ende weiß, verdirbt sich insbesondere bei diesem Film eine Menge ...
    ... denn dann fehlt einfach ein riesiger Überraschungsmoment und die finale Schlacht hat natürlich auch keine emotionale Wirkung mehr. Im Saal war es auf jeden Fall angesichts der Dezimierung des Casts zunehmend stiller geworden, bis dann die große hörbare Erleichterung kam. Ich fand das so ausgesprochen gelungen, frage mich nur, wie das dann bei einer Zweitsichtung wirkt, wenn man die Wendung schon kennt ....

  12. #212
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Zitat Zitat von montana Beitrag anzeigen
    Fand das Finale überraschend gelungen, nachdem sich 4.1 ja doch mit einem Minimum an Story ein wenig gezogen hatte. Wer allerdings zu viel über das Ende weiß, verdirbt sich insbesondere bei diesem Film eine Menge ...
    ... denn dann fehlt einfach ein riesiger Überraschungsmoment und die finale Schlacht hat natürlich auch keine emotionale Wirkung mehr. Im Saal war es auf jeden Fall angesichts der Dezimierung des Casts zunehmend stiller geworden, bis dann die große hörbare Erleichterung kam. Ich fand das so ausgesprochen gelungen, frage mich nur, wie das dann bei einer Zweitsichtung wirkt, wenn man die Wendung schon kennt ....
    Dann geht die Schlacht immer noch gut ab!

  13. #213
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.11.08
    Beiträge
    54

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Zitat Zitat von ritatis Beitrag anzeigen
    Büche.de?! du meinst Bücher.de?! Und wo ist da ein Gewinnspiel ich sehe auf dem Blog nur ein Filmtipp zu Twilight oder meintest Du doch was anderes?
    NeNe ich meinte schon Bücher.de bzw. deren Blog.
    Den Link findest du auf der Startseite rechts oben, aber um es nicht so schwer zu machen folge einfach diesem Link

  14. #214
    a wild thing
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Blue Bay
    Alter
    39
    Beiträge
    3.501

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Warum die Liebesgeschichte von Edward & Bella niemals Romeo & Julia werden, ja so könnte man anfangen, vorab ich habe nichts gegen Ausländer aber...ne falsches Thema.
    Ich habe nichts gegen Twilight, ich sah mir brav alle Teile mit meiner angebteten an, teils mehrfach und die Filme sind unterhaltsam, man muss sich drauf einlassen wollen und dann kann man das auch genießen, jedoch macht der letzte Teil so ziemlich alles falsch weil er auf der gleichen Schiene blieb wie zuvor auch.
    Eine Liebesgeschichte funktioniert einfach nicht ohne Tragödie, ohne schmerz, ohne konsequenzen die bestehen bleiben, so hat einfach nichts einen Wert.


    Niemals nicht macht irgendwer irgendwas moralisch wirklich verwerfliches, etwas das man durchweg verpöhnen kann.
    Edward tötete natürlich nur Männer die Böse waren. Man geht auf die Jagd und nährt sich von Tieren, aber wie wir an Bella sehen wartet man ab bis man ein böses Tier sieht das gleich ein anderes töten möchte und verhindert das, denn Bella reißt natürlich nicht Bambi, sondern das böse böse Kätzchen das Bambi killen will, so bleibt sie in der gleichen Schiene wie ihr Eddy. Sie hat nichtmal dem Bergsteiger einen Schrecken eingejagd denn sie kam Gott sei Dank schon vorher zur Vernunft.

    Ich war dann regelrecht schockiert als Bella für ganze 30 Sekunden auf Jacob total sauer war weil er sich auf Rent-a-Mäh geprägt hat. Das wirkt in der Twilightwelt so deplaziert, so an normalität erinnernd das es mich fast vom Kinosessel schmiss, zum Glück besann sich Bella wenige Sekunden später wieder an ihr Gutvampirtum zurück und war nun doch froh das so auch Jacob irgendwann mal was zum ficken bekommt.

    Für Jacob sind Bella und Eddy plötzlich sogar ein schönes Paar "unfucking fassbar" na prima die fast perfekte Familie. Mutti, Vaddi, Kind und Schoßhund. Der Amerikanische Traum.

    Gruselig wurde es als Rent-a-Mäh näher gezeigt wurde, warum schiebt man uns jetzt gruselige CGI Babys unter? Ich fühlte mich erinnert an die Red Queen aus Resident Evil, dem Mädchen im Türrahmen in dem Remake von Dawn of the Dead, an japansiche Kinder aus Horrorfilmen oder ganz aktuell an das Kind aus dem egoshooter Medal of Honor Warfighter, die Tochter des Helden. Da läuft es mir kalt den Rücken runter.
    Das Kind war unfreiwillig angsteinflößend, ich dachte es fletscht jeden Moment die Zähne und veranstaltet ein Massaker wie Bella in ihrer Hochzeitsvision.

    Dieses CGI Ding begleitete uns sehr lang, selbst über dem eigentlich Schauspieler-Mäh wurde noch einige Zeit lang so Zeug übers gesicht gelegt um wohl Veränderungen zu vermitteln. Total spooky!

    Die entspannenste Szene gab es wieder mit Charlie, als Jacob sich vor ihm entblößte, da lachte ich mich halb schlapp im Kino, das hätte keine Komödie besser machen können. Charlie musste die ganze Zeit denken das Jacob ihm seine Liebe gestehen möchte. Das war richtig schön gay. Wirklich gut gemacht dieser Twist aus Erwartungshaltung von Charlie und was tatsächlich passieren wird von dem nur Jacob und wir es wussten. Köstlich.

    Dann kam der nächste mich verstörende Moment, als Bella den Anwalt in der Stadt besucht, man fühlt sich so aus der Twilightwelt gerissen in der nur ein Wald existiert welcher direkt neben einer Italienischen Stadt liegt um Eddy zu retten.
    Als sie dann mit einem modernen Auto durch eine Stadt fahrend einen Parkplatz sucht, ja da fühlt man sich fast wie in einer Folge Sex and the City und Sarah Jessica Parker müsste Bella im vorbeigehen kurz winken. Das wirkte sehr ungemütlich.

    Carlisles verwandte aus aller Welt kamen nebenbei vorbei und irgendwann stand der große Kampf bevor. Ich traute meinen Augen nicht Carlisles verliert seinen Kopf, einer der Venturi wird aus seinem Elend erlöst und ist darüber ganz erleichtert. Bella als Bella-Blocker war eine tolle Idee, sie schützt Eddy sie schützt alle, konnte nur dem Wolf nicht helfen weil sie angegriffen wurde.
    Der Wolf, ich glaub Seth war es stirbt sogar, dann opfert sich die Wölfin noch für die Vampirmutter der Nation. Innerlich war ich so froh "ja endlich, so wird Twilight doch noch zu einem unvergesslichen Erlebnis das man gern immer wieder guckt" ich jubelte, ich saß grinsend da und freute mich auf jede Sekunden die dieser Kampf dauert, ich saugte es regelrecht auf, endlich gab es schmerz und leid, etwas das alles eintrübt etwas unveränderbares, das macht diese Liebe zwischen Bella und Eddy zu etwas großem, Erinnerungswürdigem. Jacob flieht mit Rent-a-Mäh, Bella wird sie wohl nie wieder sehen können um sie nicht zu gefährden, wer weiß ob sie den Kampf überhaupt überlebt, ich dachte nun ist alles möglich.
    Ja Dakota Fanning wird nicht zum guten bekehrt, nein sie verliert den Kopf. Der Kampf nähert sich dem Höhepunkt Bella und Eddy kämpfen gegen Aro und gemeinsam schaffen sie es gerade so ihn zu besiegen, wenn genau in dem Moment danach, in diesem Triumph der beiden noch ein unbekannter Venturi, irgendein niemand in einem kurzen Moment der unachtsamkeit Edward den Kopf abgeschlagen hätte, dann wäre es die perfekte Saga geworden. Das wäre so groß gewesen, so erhaben, so episch, das hätte so eine Kraft gehabtman hätte gesehen wie Bella zusammen mit Renesmee in trauriger Erinnerung schwelgen würde über Edward, aber das sie ja noch durch ihre Tochter etwas von ihm habe. und DANN.
    Das darf nicht wahr sein. Was für eine, sorry aber ich kann nicht anders, was für eine fickscheiße ist das denn, alles nur eine Vision von Fräulein Astro TV.

    Das ist so als ob in Scream 4 am Ende wieder alle Leben würden durch einen Zaubertrank. Sidney hat Billy geheiratet und sie besucht Ihren Bruder Roman an Weihnachten der schwul lebend mit Stu zusammen ist und alle zusammen feiern. Das ist so als würde Leonardo di Caprio in Titanic überleben würde, als wenn Angelina Jolie in Jenseits der Grenzen nicht auf die Mine tritt, oder als wenn Romeo & Julia am Ende gerettet würden.

    Es ist so zum Heulen, das Ende ist nun einfach perfekt, es hat niemand etwas zu betrauern, nichts tragsiches ist passiert, was ein kokolores, zum Speihen, so ist es einfach abartig, sogar der einzige Mensch der in der realen Welt existieren könnte und zwar Charlie sogar er hat noch eine Frau gefunden.
    Zum glück altern Menschvampirgeborene nur 7 Jahre bis sie wunderschöne erwachsene Topmodel sind.
    So passt es auch ins Bild der perfekten Partnerschaft das sich ein Baby so schnell entwickelt. Man hat es ganz süß erlebt und noch bevor es das erste mal in die Hose scheißt ist es schon aus dem gröbsten raus. Das Haus renovieren braucht man auch nicht, es steht alles schon perfekt im Wald. Die 300 Lampen brennen kuschelig, der Kamin glimmt, das Kinderzimmer ist wunderschön.

    Was für ein Ende.
    Geändert von Neve Campbell (04.12.12 um 14:21:50 Uhr)

  15. #215
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.336

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Häh, warum sollte die Reihe am Ende eine neue Richtung einschlagen? War clever gemacht so und hat gepasst! Sorry, aber allein die Vergleiche, die du aufzählst, sind doch völlig daneben ...

  16. #216
    a wild thing
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Blue Bay
    Alter
    39
    Beiträge
    3.501

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Zitat Zitat von montana Beitrag anzeigen
    Sorry, aber allein die Vergleiche, die du aufzählst, sind doch völlig daneben ...
    Du hast den Beitrag zu früh abgebeben, "völlig daneben..." hilft mir nicht gerade einsichtiger zu werden das dieses Ende sogar clever sein soll.
    Ich mein so eine Antwort reicht gerade mal um sich im Twilightuniversum zu umarmen. Das ist wie Bellas 30 Sekunden aufreger über Jacob.

    Savages hat ein ähnlich beklopptes Ende, das so wirkt wie Regiesseur und Geldgeber konnten sich nicht einigen, also packen wir gütlich friedlich alles für alle rein, dann fressen die Zuschauer das liebend gern und nennen das Ganze sogar noch "clever".
    Funny Games oder auch The Descent haben ein ähnliches Filmelement, das wirkt dort aber wesentlich ambitionierter weil es alle Hoffnungen zerstört.

    Es geht einfach darum das eine Liebesgeschichte ohne Tragödie so gehaltvoll ist wie ein Maximenü bei McDonalds, bei Tedi bekommt man für 1 Euro Romane die genau das bieten was Twilight am Ende bot, darüber bin ich einfach maßlos enttäuscht, vor allem deshalb weil das Ende ja zu beginn den richtigen Weg aufzeigt um dann in Feigheit zu sterben. Ein Ende sollte etwas befreiendes haben und nicht so erstickend sein wie das von Twilight.
    Geändert von Neve Campbell (04.12.12 um 22:01:15 Uhr)

  17. #217
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.02.09
    Beiträge
    16

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Zitat Zitat von Mr.Hickup Beitrag anzeigen
    NeNe ich meinte schon Bücher.de bzw. deren Blog.
    Den Link findest du auf der Startseite rechts oben, aber um es nicht so schwer zu machen folge einfach diesem Link
    Rechts in der Ecke. Jetzt hab' ich auch entdeckt. Danke. Man muss ja richtig kreativ werden um was zu gewinnen

  18. #218
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.336

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Zitat Zitat von Neve Campbell Beitrag anzeigen
    Du hast den Beitrag zu früh abgebeben, "völlig daneben..." hilft mir nicht gerade einsichtiger zu werden das dieses Ende sogar clever sein soll.
    Ich mein so eine Antwort reicht gerade mal um sich im Twilightuniversum zu umarmen. Das ist wie Bellas 30 Sekunden aufreger über Jacob.

    Savages hat ein ähnlich beklopptes Ende, das so wirkt wie Regiesseur und Geldgeber konnten sich nicht einigen, also packen wir gütlich friedlich alles für alle rein, dann fressen die Zuschauer das liebend gern und nennen das Ganze sogar noch "clever".
    Funny Games oder auch The Descent haben ein ähnliches Filmelement, das wirkt dort aber wesentlich ambitionierter weil es alle Hoffnungen zerstört.

    Es geht einfach darum das eine Liebesgeschichte ohne Tragödie so gehaltvoll ist wie ein Maximenü bei McDonalds, bei Tedi bekommt man für 1 Euro Romane die genau das bieten was Twilight am Ende bot, darüber bin ich einfach maßlos enttäuscht, vor allem deshalb weil das Ende ja zu beginn den richtigen Weg aufzeigt um dann in Feigheit zu sterben. Ein Ende sollte etwas befreiendes haben und nicht so erstickend sein wie das von Twilight.
    Ok, sorry, war vielleicht etwas zu knapp, also dann nochmal bissl ausführlicher meine Meinung: Allein deinen Satz "Liebesgeschichte ohne Tragödie so gehaltvoll ist wie ein Maximenü bei McDonalds" kann ich so einfach nicht unterstreichen - und das nicht nur wegen dem Maximenü : Damit sind sämtliche Lovestorys à la "Pretty Woman" in deinen Augen ja völlig daneben. Klar kann man sagen, sowas trifft nicht den eigenen Geschmack und auch ich persönlich würde sagen, dass mir tragische Lovestorys oft besser gefallen, aber grundsätzlich funktionieren auch solche Filme mit solchen Enden durchaus gut. Die Twilight-Filme sind zudem höchst moralische Filme, man nehme nur mal die Zeit, bis Edward & Bella das erste Mal in die Kiste steigen, das ganze Heirats-Gedöns etc. Kann man mögen oder nicht, ist aber recht interessant, dass das so gut beim Zielpublikum ankommt. Und genau dazu passt das Ende in meinen Augen perfekt:
    Man führt einem die grausamen Konsequenzen eines brutalen Krieges eindringlich vor Augen - mit dem Resultat, dass es gar nicht zu diesem Krieg kommen muss. Das hat irgendwie auch mit meiner Einstellung als Zuschauer gespielt, denn natürlich wollte ich, dass die Venturi mal was vor den Latz kriegen, aber zu dem Preis dann auch nicht ... Wenn ich ein nihilistisches Ende sehen will, bin ich bei der Saga doch definitiv am falschen Platz, genausogut könnte ich mir ein Happy End für Romeo & Julia wünschen und natürlich wäre es etwas völlig anderes, wenn ein solcher Twist bei den Filmen eingesetzt würde, die du aufzählst und die eine völlig andere Ausrichtung haben als Twilight.

  19. #219
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Word, montana!

    Oh. Und ich war hoffentlich nicht der Einzige, den das CGI-Baby absolut gar nicht gestört hat? Fand sogar, dass das durchaus gut aussah und in den Stil des Films gut hineingepasst hat...

  20. #220
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.336

    AW: Twilight 4 - Breaking Dawn

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Word, montana!

    Oh. Und ich war hoffentlich nicht der Einzige, den das CGI-Baby absolut gar nicht gestört hat? Fand sogar, dass das durchaus gut aussah und in den Stil des Films gut hineingepasst hat...
    Was für ein CGI-Baby?

Seite 11 von 12 ErsteErste ... 789101112 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Breaking Bad
    Von stevenw im Forum Serien im TV
    Antworten: 269
    Letzter Beitrag: 20.11.14, 14:00:46
  2. Breaking the Waves
    Von Scooby im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.09.09, 18:11:18
  3. Breaking Bad (auf AXN)
    Von Lex im Forum Pay-TV
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.04.09, 10:15:52
  4. Breaking Benjamin
    Von Venkman im Forum Soundtracks & Musik allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.09.07, 18:55:37

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •