Cinefacts

Seite 12 von 16 ErsteErste ... 28910111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 240 von 305
  1. #221
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.07.07
    Alter
    51
    Beiträge
    184

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Ist ein bisschen aus dem Ruder gelaufen die Diskussion.

    Für mich (ich nehme mal an für den Großteil hier) ist die Metropolis-Fassung von Eureka mit allen Einschränkungen (nicht komplett, zusätzliches Material nicht in der gleichen Qualität wie der Rest) eben so gut, wie es eben geht!

    Die Filmmusik ist so wie sie sein soll, nämlich die Originalkomposition.

    Laufgeschwindigkeit mit 24 Bildern pro Sekunde ist wahrscheinlich auch mehr oder weniger so, wie Lang sie sich gedacht hat.

    Für die Moroder-Fassung mag man schwärmen oder nicht, sie bleibt auf jeden Fall eine Spielerei und kann nicht gleichberechtigt neben dem Original stehen, auch nicht, wenn man sie für Kunst hält.

    Bitte sehr.
    Man muß aufpassen, daß man bei EUREKA die richtige Version erwischt. Ich habe neben die Neuauflage von 2010 auch eine alte Auflage mit lila Cover aus dem Jahr 1999. Diese Version von 1999 ist richtig übel. Der Film hat eine Länge von 139 Miunten, aber nicht weil so viel neues Material drin ist, sondern weil der Film viel zu langsam läuft. Die Bildqualität ist auch recht bescheiden. Als Filmmusik gibt es nur irgendein Synthesizergedubel, kein Moroder, kein Huppertz, einfach nur nichtssagende Musik. Auf dem Cover steht "WITH NEW MUSICAL SOUNDTRACK".
    Geändert von Ekkie (04.01.11 um 10:40:43 Uhr)

  2. #222
    Bayerwald und Bodensee
    Registriert seit
    25.04.05
    Ort
    Rain's Castle
    Beiträge
    2.590

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Ekkie Beitrag anzeigen
    Einen Film, der mit 16 Bildern pro Sekunden gedreht wurde, mit 25 Bildern pro Sekunde abzuspielen, empfinde ich als Zumutung!!!
    Zitat Zitat von Ekkie Beitrag anzeigen
    Diese Version von 1999 ist richtig übel. Der Film hat eine Länge von 139 Miunten, aber nicht weil so viel neues Material drin ist, sondern weil der Film viel zu langsam läuft.
    Ja, was denn nun?? Oder läuft die Fassung mit 10 Bildern pro Sekunde???
    Geändert von kusar (04.01.11 um 10:50:43 Uhr)

  3. #223
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.09.06
    Ort
    München
    Beiträge
    2.327

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen

    Bitte sehr.
    Vielen Dank!

  4. #224
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.07.07
    Alter
    51
    Beiträge
    184

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von kusar Beitrag anzeigen
    Ja, was denn nun?? Oder läuft die Fassung mit 10 Bildern pro Sekunde???
    Eigentlich gibt es von EUREKA keine Fassung auf DVD, die mit der richtigen Geschwindigkeit läuft.
    Die DVD von 1999 läuft wohl tatsächlich nur mir 10 Bildern pro Sekunde (also zu langsam), während die BD von 2010 mit 24 Bildern pro Sekunde (zu schnell) läuft...
    Beides finde ich sch...

  5. #225
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.12.07
    Beiträge
    226

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Ekkie Beitrag anzeigen
    Eigentlich gibt es von EUREKA keine Fassung auf DVD, die mit der richtigen Geschwindigkeit läuft.
    Die DVD von 1999 läuft wohl tatsächlich nur mir 10 Bildern pro Sekunde (also zu langsam), während die BD von 2010 mit 24 Bildern pro Sekunde (zu schnell) läuft...
    Beides finde ich sch...
    Also du Gimpel: die eurka von 1999 läuft exakt mit 18 B/s. nicht mehr oder weniger.
    Das ist dir zu langsam und willst 16 B/s.

  6. #226
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.12.07
    Beiträge
    226

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Ekkie Beitrag anzeigen
    Eigentlich gibt es von EUREKA keine Fassung auf DVD, die mit der richtigen Geschwindigkeit läuft.
    Die DVD von 1999 läuft wohl tatsächlich nur mir 10 Bildern pro Sekunde (also zu langsam), während die BD von 2010 mit 24 Bildern pro Sekunde (zu schnell) läuft...
    Beides finde ich sch...
    Doch, die aktuelle von MOC ist ziemlich nahe am von Fritz Lang erdachten Tempo und hat die ORIGINALMUSIK!
    außerdem Schöne Aufmachung und nach dem neusten Stand restauriert.
    Von Transit wird zu 99,9 % keine bessere Fassung herauskommen. Außerdem wird es nur mehr die neue Fassung verwertet werde. Das ist vollkommen korrekt und richtig!

    Die alten Auflagen und die von 1999 gibt es schon lange nicht mehr.
    Transit bring frühestens im Sommer eher Herbst/Winter 2011 die DVD heraus.

    P.S.: zu den Filmsammlern: Dank eines berühmt berüchtigen Filmsammlers mussten Nosferatu Fans auf die vier Rollen Outtakematerial (meist Landschaftsaufnahmen, doch auch verlängerte Graf Begrüßung, Graf auf Schiff, etc...) verzichten, da keine Einigung mit FWMS und Transit zustandekam (Forderte Unsummen). Außerdem ist er im Besitz einer Nitrokopie, welche nicht einmal eine Restaurierung notwendig hätte und besser ist als die letzte DVD. Dieser Fall ist sehr bekannt und nur ein paar eingeweihte (auch ich) hatten mal die Erlaubnis das Material zu sichten (manches kennt man von Bildern z.B.: Graf hinter Kapitän, Graf durchsichtig im Sarg in der Burg etc...). wegen dem Material hat sich auch die Transit Nosferatu VÖ um Jahre verzögert.
    Dieser Filmsammler betrügt auch seit Jahren unwissende Filmfans und erleichterte sie um viel Geld. Er sagte mal etwas von einem kompletteb Originalnegativ zu Metropolis und wo es sich befände. wer weiß, was es da noch für Schätze gibt, nur sind die Sammler schlimmer als das Moskaufilmarchiv und rücken unter keinen Umständen etwas heraus.
    Da ist eine Seite von ihm: Bitte nichts bestellen, man bekommt nie etwas!
    http://sites.google.com/site/coronaretro/
    Geändert von Highway61at (04.01.11 um 13:22:15 Uhr)

  7. #227
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.07.07
    Alter
    51
    Beiträge
    184

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Das mit den 10 Bildern pro Sekunde stammt allerdings nicht von mir. Diese Version habe ich allerdings lange nicht mehr auf DVD gesehen. Wozu auch, wenn ich bessere Qualitäten habe!
    Sicher, das es 18 B/s waren? Quelle?
    Oder waren es vielleicht 12,5 B/s, um auf 25 B/s (PAL) zu kommen?

    Jedenfalls lief aber die 2001 von ARTE gesendete Version von METROPOLIS mit richtiger Geschwindigkeit....

  8. #228
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.07.07
    Alter
    51
    Beiträge
    184

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Highway61at Beitrag anzeigen
    Doch, die aktuelle von MOC ist ziemlich nahe am von Fritz Lang erdachten Tempo und hat die ORIGINALMUSIK!
    außerdem Schöne Aufmachung und nach dem neusten Stand restauriert.
    Von Transit wird zu 99,9 % keine bessere Fassung herauskommen. Außerdem wird es nur mehr die neue Fassung verwertet werde. Das ist vollkommen korrekt und richtig!

    Die alten Auflagen und die von 1999 gibt es schon lange nicht mehr.
    Transit bring frühestens im Sommer eher Herbst/Winter 2011 die DVD heraus.

    P.S.: zu den Filmsammlern: Dank eines berühmt berüchtigen Filmsammlers mussten Nosferatu Fans auf die vier Rollen Outtakematerial (meist Landschaftsaufnahmen, doch auch verlängerte Graf Begrüßung, Graf auf Schiff, etc...) verzichten, da keine Einigung mit FWMS und Transit zustandekam (Forderte Unsummen). Außerdem ist er im Besitz einer Nitrokopie, welche nicht einmal eine Restaurierung notwendig hätte und besser ist als die letzte DVD. Dieser Fall ist sehr bekannt und nur ein paar eingeweihte (auch ich) hatten mal die Erlaubnis das Material zu sichten (manches kennt man von Bildern z.B.: Graf hinter Kapitän, Graf durchsichtig im Sarg in der Burg etc...). wegen dem Material hat sich auch die Transit Nosferatu VÖ um Jahre verzögert.
    Dieser Filmsammler betrügt auch seit Jahren unwissende Filmfans und erleichterte sie um viel Geld. Er sagte mal etwas von einem kompletteb Originalnegativ zu Metropolis und wo es sich befände. wer weiß, was es da noch für Schätze gibt, nur sind die Sammler schlimmer als das Moskaufilmarchiv und rücken unter keinen Umständen etwas heraus.
    Da ist eine Seite von ihm: Bitte nichts bestellen, man bekommt nie etwas!
    http://sites.google.com/site/coronaretro/
    Schöne Aufmachung, weiß ich nicht. So doll finde ich das Steelbook nicht. Ich finde fast jedes Cover von meinen DVDs und VHS-Cassetten von METROPOLIS total häßlich. Das einzige Cover, das mir gefällt ist das von der Moroder-VHS. Dieses Motiv habe ich auch als Filmplakat eingerahmt.
    Den ganzen Verpackungsquatsch (Steelbook usw.) brauche ich sowieso nicht, ich lege mehr Wert auf den Inhalt!

    Natürlich wird es wieder eine weitere neue Fassung von METROPOLIS geben, auch wenn man (noch) gegenteiliges behauptet! METROPOLIS wurde sogar noch öfter als STAR WARS wiederveröffentlicht.

    Und wieso erscheint die deutsche Transit-Veröffentlichung der aktuellen Version erst mit einem Jahr Verspätung in Deutschland? Plant man neues Bonus-Material?

    Zu Filmsammlern: Leider gibt es immer wieder irgendwo schwarze Scharfe. Ganz ausschließen kann man so etwas nie.
    Von diesem NOSFERATU-Fall habe ich auch schon gehört. Wenn der Typ nur Geld kassiert, aber nix schickt, sollte man ihn wegen Betrug anzeigen und am besten gleich alles beschlagnahmen, was er hat. Außerdem kann der Typ das Pech haben, daß ihm sein ganzer Laden abfackelt, wenn er etwas falsch lagert.
    Wir wissen alle, daß sich Nitrofilm von selber zersetzt. Wenn der Typ nicht vernünftig wird, wird er irgendwann gar nichts mehr haben.
    Da das Urheberrecht wohl schon abgelaufen ist, kann man dann nichts mehr machen, als an die Vernunft der Leute zu appellieren...
    Allerdings kann man auch hartnäckige Sammler immer mit irgendetwas aus der Reserve locken, und zwar indem man ihnen etwas anderes seltenes zum Tausch anbietet...
    Da sollte man vielleicht mal überlgen, was die beste Strategie wäre...

    Ein Filmsammler kam auch mal an eine verschollene geglaubte nicht gesendete alternative Fassung des 2. STAR TREK-Pilotfilms auf 35mm heran. Auch hier konnten sich Paramount und der Sammler einigen, und diese Version ist nun bei den BDs von Staffel 3 als Bonus-Material zu finden.

    Wenn der gute Wille da ist, geht alles.
    Geändert von Ekkie (04.01.11 um 14:16:29 Uhr)

  9. #229
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.453

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Highway61at Beitrag anzeigen
    ... nach der offiziellen Copyright Festsetzung darf Metropolis zumindest bis 2025 NIE mehr mit einem anderen Score öffentlich aufgeführt werden.
    Da der Film ja mittlerweile zum Weltkulturerbe gehört, hoffe ich mal, dass man einen Weg finden wird, die ausschließliche Verwendung von Huppertz Originalkomposition auch noch nach 2025 festzuschreiben.

    @ Ekkie: Warum sollte Strobel Konkurrenzneid gegen Moroder hegen? Moroders geschmacksverirrtes Musikvideo steht in keiner Konkurrenz zu irgendwas, außer vielleicht zum klemmenden Deckel eines Mülleimers.
    Geändert von Thodde (04.01.11 um 16:08:50 Uhr)

  10. #230
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.07.07
    Alter
    51
    Beiträge
    184

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Es ist rechtlich nicht möglich, das Urheberrecht unendlich lang zu verlängern, und das ist auch gut so!
    Ich finde es nicht gut, daß sich irgendwelche Leute an einem Werk eine goldene Nase verdienen (z.B. Transit mit den überteuerten DVDs), obwohl sie nie etwas mit dem Ursprungswerk zu tun hatten. Deshalb ist es gut, wenn alte Filme, wo keiner mehr von Urhebern lebt, Public Domain werden.

  11. #231
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.453

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Warum das nicht gut ist, wurde oben schon ausführlich erläutert. Dazu braucht man nichts mehr zu sagen.

  12. #232
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.07.07
    Alter
    51
    Beiträge
    184

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    Da der Film ja mittlerweile zum Weltkulturerbe gehört, hoffe ich mal, dass man einen Weg finden wird, die ausschließliche Verwendung von Huppertz Originalkomposition auch noch nach 2025 festzuschreiben.

    @ Ekkie: Warum sollte Strobel Konkurrenzneid gegen Moroder hegen? Moroders geschmacksverirrtes Musikvideo steht in keiner Konkurrenz zu irgendwas, außer vielleicht zum klemmenden Deckel eines Mülleimers.
    Bei mir geht es nicht um einen Ersatz des Films von Fritz Lang, sondern um das Bonus-Material einer zukünftigen DVD, wobei ich gerne die populäre Moroder-Version dazuzählen würde.
    Das mit der Musik eine reine Geschmackssache. Moroder wollte den Film modernisieren und das ist ihm mit den einfachen Mitteln der 80er Jahre sehr gut gelungen.
    Heutzutage hätte Moroder bestimmt einiges anders gemacht, z.B. andere Schnitte und Vierfarbcolorierungen, aber das Ganze war ja Stand 1984. Technik und Material waren noch nicht weit und so gut verfügbar wie heute.

    Daß Franky nicht ein bißchen neidisch auf den Erfolg von Giorgio ist, kann mir keiner erzählen.
    Geändert von Ekkie (04.01.11 um 16:27:41 Uhr)

  13. #233
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.03.04
    Ort
    hier
    Alter
    33
    Beiträge
    810

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Ekkie Beitrag anzeigen
    Zu Filmsammlern: Leider gibt es immer wieder irgendwo schwarze Scharfe.

  14. #234
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.07.07
    Alter
    51
    Beiträge
    184

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von otnemeM Beitrag anzeigen
    Oops, der Fehlerteufel hat wieder zugeschlagen! Ich meinte natürlich schwarze Schafe und keine schwarze Scharfe. Hmm, obwohl eine schwarze Scharfe oder scharfe Schwarze gibt es bestimmt auch... )
    Vielleicht ist sie so scharf wie Grace Jones?

  15. #235
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.453

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Ekkie Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist sie so scharf wie Grace Jones?
    Du leidest tatsächlich unter Geschmacksverirrung!

  16. #236
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.139

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Metropolis (D/1927), 145 min., 8/10
    Zu Anfang war ich doch überrascht, wie naiv und plakativ - um nicht zu sagen platt - der Film an manchen Stellen ist.
    Das geht schon früh los mit der Szene, als Maria den Kindern den Garten präsentiert und (sinngemäß) sagt: "Seht her, dies sind eure Brüder!"
    Freder sieht Maria, schaut entrückt aus der Wäsche und greift sich ans Herz.
    Verglichen mit Murnaus Sunrise (ebenfalls von 1927) sieht Metropolis, was die Darstellung der Schauspieler betrifft, altmodisch aus.
    Mängel in dieser Hinsicht gleicht Metropolis durch seine unglaublichen Schauwerte, die auch heute noch überzeugen, mehr als aus.
    Im Laufe der zweiten Hälfte, gerät der Film in einen wahren Bildertaumel, dem man sich kaum entziehen kann.
    Brigitte Helm in ihrer Doppelrolle spielt ihr böses Ich mit hinreißend diabolischer Inbrunst.
    Das Finale ist geradezu actiongeladen und wird mit einem kitschigen Schlusspunkt beendet.
    Zu Recht eines der gefeierten Meisterwerke, das einem trotz seiner Schwächen mit leuchtenden Augen zurück lässt.

    Zur Veröffentlichung:
    Die Blu-ray-Fassung in der Reihe Masters of Cinema von Eureka kann ich nur wärmstens empfehlen.
    Ich habe die Steelbox, wobei es die reguläre Ausgabe genauso getan hätte.
    Diese enthält ebenso das Booklet, allerdings nicht die DVD-Kopie.
    Die Covergestaltung ist, wie bei den meisten Eureka-Titeln, außergewöhnlich gut gelungen.
    Das Booklet ist informativ und umfangreich.
    Dort haben mich die "Notes on viewing" amüsiert, wo darauf hingewiesen wird, das man das Bild tunlichst nicht ins Format 16:9 verzerren soll und bitte auch alle "motion smoothing" (Zwischenbildberechung) ausstellen soll. Vorbildlich.

    Die Präsentation des Films ist sehr gelungen, auch (oder eher weil) wenn man die neu eingefügten Szenen, die ein kleineres Format haben, nicht angepasst hat.
    Obwohl die Szenen von der Qualität deutlich abfallen, reißt es einen nicht aus dem Film, sondern es ist ganz interessant, in aller deutlich zu sehen, wo die Handlung ergänzt wurde.
    Auch der Rest des Materials schwankt etwas in der Qualität, von unglaublich detailliert über sehr ordentlich, bis (wenn auch sehr selten) deutlich unscharf (z. B. bei einer der ersten Roboter-Maria-Szenen).
    Die neue Version schlägt alle bisher dagewesenen Veröffentlichungen in jeglicher Beziehung und ist so gut, wie sie nur sein kann!

    Die deutsche Dokumentation "Die Reise nach Metropolis" (53 min.) ist trotz eines etwas tranigen Sprechers
    sehr informativ und kurzweilig geraten. Von mir aus hätten es gern noch mehr Extras geben können.
    Den Audiokommentar habe ich noch nicht gehört.

    FAZIT: einer der Filme, die man gesehen haben muss in einer Veröffentlichung, die man sofort wieder kaufen würde.
    Falls die Murnau-Stiftung es doch nochmal gebacken bekommt, eine deutsche DVD/Blu-ray auf die Beine zu stellen, wird es schwer, sich von der Eureka-Fassung abzuheben.
    Geändert von Roy Morgan (12.01.11 um 11:39:59 Uhr)

  17. #237
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.07.07
    Alter
    51
    Beiträge
    184

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Ich würde das Ganze so beschreiben: Die bisher beste METROPOLIS-Fassung auf DVD/BD, aber nicht die bestmögliche, die man sich vorstellen kann. Ich weiß, es geht noch mehr!!!

    Das beschleunigte Filmabspielen finde ich extrem nervig, hier sollte man doch lieber eine Anpassung an die Original-Aufnahmegeschwindigkeit vornehmen.
    Persönlich empfinde ich mitterweile die Strobel/Huppertz-Filmmusik von METROPOLIS nicht besonders synchron zu den Bildern, denn inzwischen habe ich nochmal etwas genauer auf die Musik geachtet.

    Durch die extrem schnelle Wiedergabe sind manche Szenen gerade mal eine Sekunde lang und wirken dadurch teilweise fast wie der Katastrophen-Schnitt von EIN QUANTUM TROST.

    Die Doku als Extra ist nur Eigenlob für die Murnau-Stiftung. Hintergründe z.B. zu den Special Effects, den Kulissen und den Kostümen werden so gut wie gar nicht erwähnt. Der Film trägt falschen Titel. Anstelle von DIE REISE NACH METROPOLIS müßte er eigentlich DIE SUCHE NACH METROPOLIS heißen...

    Außerdem ist bei der MoC-Veröffentlichung nicht einmal eine Bildergalerie vorhanden, obwohl es Tausende von Produktionsbildern gibt. Auch das Drehbuch von der Studienversion fehlt. Statt Eureka hätte ich mir lieber eine Veröffentlichung von Network gewünscht, die z.B. im Novemver 2010 eine geradezu überwältigende DVD/BD-Veröffentlichung der Kultserie SPACE:1999 (MONDBASIS ALPHA 1) präsentierte, siehe
    http://www.networkdvd.net/product_in...oducts_id=1213
    Es gibt übrigens sogar eine Episode mit Anspielungen auf METROPOLIS.

    Sehr interessant findet, wie Franky und seine Murnau-Kollegen einfach die Tatsache mit der zu schnelllen Bildgeschwindigkeit wegdiskutieren wollen und dann auch die unnatürlichen Zappeleffekte würde es auch im jedem anderen Film geben, dann frage ich mich: Was sehen die Leute für Filme???
    Und wenn Argumente fehlen, wird einfach wieder auf Giorgio Moroder eingedroschen, obwohl es größenteils ihm zu verdanken ist, daß der Film im Nachhinein doch noch erfolgreich und populär wurde...
    Als letztes wird dann noch wieder gegen Fans der Moroder-Fassung gehetzt.

    Leute, geht's noch???

    Mich würde es interessieren, ob Giorgio Moroder von den Sachen weiß, die hier in diesem Forum diskutiert werden und vielleicht dann mal seine Seite schildern könnte...?
    Wahrscheinlich würde er nur mit dem Kopf schütteln...

  18. #238
    Bayerwald und Bodensee
    Registriert seit
    25.04.05
    Ort
    Rain's Castle
    Beiträge
    2.590

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010


  19. #239
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.12.07
    Beiträge
    226

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Ekkie Beitrag anzeigen
    Das beschleunigte Filmabspielen finde ich extrem nervig, hier sollte man doch lieber eine Anpassung an die Original-Aufnahmegeschwindigkeit vornehmen.
    Sehr interessant findet, wie Franky und seine Murnau-Kollegen einfach die Tatsache mit der zu schnelllen Bildgeschwindigkeit wegdiskutieren wollen und dann auch die unnatürlichen Zappeleffekte würde es auch im jedem anderen Film geben, dann frage ich mich: Was sehen die Leute für Filme???...

    Nochmals. Es ist nahezu die Originalgeschwindigkeit und die Zappeleffekt waren in den 20er Jahren völlig normal.
    Wenn dir das nicht paßt solltest du keine Stummfilme anschauen.
    In den 70er, 80er Jahren wurden dadurch 10er Filme meist zu schnell und spätere viel zu langsam präsentiert.
    Die Zappeleffekte sind ein künstlerisches Stilmittel, auch wenn es deinen Sehgewohnheiten nicht entspricht.



    Zitat Zitat von Ekkie Beitrag anzeigen
    Die Doku als Extra ist nur Eigenlob für die Murnau-Stiftung. Hintergründe z.B. zu den Special Effects, den Kulissen und den Kostümen werden so gut wie gar nicht erwähnt. Der Film trägt falschen Titel. Anstelle von DIE REISE NACH METROPOLIS müßte er eigentlich DIE SUCHE NACH METROPOLIS heißen...

    Außerdem ist bei der MoC-Veröffentlichung nicht einmal eine Bildergalerie vorhanden, obwohl es Tausende von Produktionsbildern gibt. Auch das Drehbuch von der Studienversion fehlt. ..
    Die Bildgalerie gab es auf der 2001 Fassung. Die DVD hat jeder an Metropolis Interessierte zu Hause. Warum alles doppelt?


    Zitat Zitat von Ekkie Beitrag anzeigen
    Und wenn Argumente fehlen, wird einfach wieder auf Giorgio Moroder eingedroschen, obwohl es größenteils ihm zu verdanken ist, daß der Film im Nachhinein doch noch erfolgreich und populär wurde...
    Als letztes wird dann noch wieder gegen Fans der Moroder-Fassung gehetzt.
    Leute, geht's noch???
    Mich würde es interessieren, ob Giorgio Moroder von den Sachen weiß, die hier in diesem Forum diskutiert werden und vielleicht dann mal seine Seite schildern könnte...?
    Wahrscheinlich würde er nur mit dem Kopf schütteln...
    Ja es geht noch. Die Moroder Fassung ist schlecht! In den 80er Jahren war sie ok, aber heute?
    Außerdem hatte der Film schon vor Moroder eine Riesenfangemeinde. Das wird von den Moroder Fans immer negiert und nicht alle Filme/Fassungen die sich große Massen anschauen bedeuten Qualität: - Meist das Gegenteil!
    Der Film wäre heute, auch ohne Mordoder genau so bekannt!

    Letztes Fazit:
    Da auf der 2001 DVD bereits ausreichend Bonusmaterial vorhanden war, empfinde ich dasselbe auf der neuen entbehrlich. Wenn jemand seine alte DVD wegschmeißt ist selbst schuld.
    Die Geschwindigkeit paßt fasst 100% wie sie jetzt ist.
    Es gab seit 1927 keine Fassung, welche näher am Originalschnitt ist.
    Zappeleffekte waren AUCH 1927 völlig normal. Eine ordentliche Restaurierung berücksichtigt das. Moroder fand es komisch und verlangsamte den Film um vielfaches. Das ist auch eine zusätzliche Verfälschung.
    1927 wurde sogar oft 27-28 B/s verwendet. 16-21B/S gab es bei 99,9% der Filme kaum mehr.
    Bei Metropolis haben wir den Originalgeschwindigkeitsbeweis durch die Huppertz Geschwindigkeitsangaben.
    Huppertz arbeitet mit Lang für die Premiere und diskutierte mit ihm über die richtige Geschwindigkeit.
    D.h.: Um Langs Original zu respektieren kann nur von einer Geschwindigkeit von 22-24 B/s ausgegangen werden. Das beweisen Huppertz Anmerkungen!

    P.S.: Auf die bereits genannten oft genannten Argumente, wie Zappeleffekte, Originalgeschwindigkeitsangaben, etc... bis du bis jetzt in keinster Weise eingegangen.
    Bei Originaldokumenten und korrekter filmhistorischer Arbeit hat man auch keine richtigen Gegenargumente mehr!
    Geändert von Highway61at (13.01.11 um 07:56:18 Uhr)

  20. #240
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.453

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Ekkie Beitrag anzeigen
    Mich würde es interessieren, ob Giorgio Moroder von den Sachen weiß, die hier in diesem Forum diskutiert werden und vielleicht dann mal seine Seite schildern könnte...?
    Wahrscheinlich würde er nur mit dem Kopf schütteln...
    Kannst ihm ja bescheid sagen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.05.12, 17:37:53
  2. Neue Szenen aus "Metropolis" aufgetaucht
    Von Keoma im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 12.03.11, 05:15:10
  3. [News] "Sissi" - US-Titel: "Majesty" (Hollywood-Neu-Verfilmung, 2010)
    Von trippy im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.01.08, 23:06:42
  4. Details zur "Metropolis" (Fritz Lang) DVD von Kino International
    Von 4LOM im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.11.02, 15:36:45
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.07.02, 11:08:42

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •