Cinefacts

Seite 13 von 16 ErsteErste ... 3910111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 260 von 305
  1. #241
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.09.06
    Ort
    München
    Beiträge
    2.327

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Highway61at Beitrag anzeigen
    Die Bildgalerie gab es auf der 2001 Fassung. Die DVD hat jeder an Metropolis Interessierte zu Hause. Warum alles doppelt?
    Nope. Ich warte auf die Blu-ray weil ich den Film nie auf DVD hatte. Mir wäre die Bildergalerie auf BD daher ganz recht. Ausserdem werden viele DVDs aussortiert wenn man ein BD-Upgrade macht. Da wäre es dann ganz praktisch wenn man alte DVDs nicht behalten muss, nur weil auf der BD das Bonusmaterial fehlt.

  2. #242
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.06.03
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    52
    Beiträge
    287

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    @Ekkie: Bist du es, Giorgio?

    Schon mal vorab Sorry für OT, ABER:

    Ich amüsiere mich gerade köstlich. Hoffentlich gibt es NIE eine Version von "Frau im Mond" o.ä. mit Musik von Frank Farian oder ähnlichen, musikalischen Schreckgestalten...

    Die Bildergalerie hätte ich tatsächlich auch gerne auf der Blu-Ray gehabt (gerade wegen der besseren Auflösung), kann es aber verschmerzen.
    Geändert von Kampfigel (13.01.11 um 12:25:50 Uhr)

  3. #243
    Wonky
    Registriert seit
    17.06.05
    Beiträge
    3.770

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Ekkie Beitrag anzeigen
    (...) Wahrscheinlich würde er nur mit dem Kopf schütteln...
    Wahrscheinlich.

    Zitat Zitat von Kampfigel Beitrag anzeigen
    @Ekkie: Bist du es, Giorgio?
    Das habe ich mich auch schon gefragt ... Moroder-Fanboys unite!

  4. #244
    Tripod
    Registriert seit
    15.05.02
    Alter
    46
    Beiträge
    364

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Wer der Meinung ist, dass Moroder heutzutage etwas anderes als fürchterliches 80er-Gedudel zustande bringen würde, der sollte sich mal den Fischfilm 'Impressionen unter Wasser' von Leni Riefenstahl ansehen, der immerhin 2002 produziert wurde. Grauenhaft, was einem da an Klängen in diesem ansonsten erstklassigen Dokumentarfilm um die Ohren gehauen wird.
    Glücklicherweise spielt Moroder heutzutage in der eh nicht sehr erbaulichen (Pop-)Musikszene keine Rolle mehr...

  5. #245
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.07.07
    Alter
    51
    Beiträge
    184

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Nein, leider bin ich nicht Giorgio. Wenn ich es wäre, hätte ich schon längst eine Special Edition herausgebracht, d.h. neben den neu eingefügten wiederentdeckten Szenen hätte ich zusätzlich noch die letzten fehlenden Minuten nachgedreht, bzw. nachdrehen lassen. Mein Wunschregisseur dafür wäre Peter Jackson. Daß er so etwas kann, hatte er ja schon eindrucksvoll mit dem bereits erwähnten Spider-Pit-Experiment bewiesen.

    Die ganze Musikszene ist heutzutage leider richtig down. In den 80er Jahren wurden Stars noch richtig entdeckt, aber heute sind die sogenannten Superstars leider nur noch reine Merchandising-Produkte von irgendwelchen Plattenfirmen, die ihre CDs selber aufkaufen, damit sie in die Charts (Top 100) kommen. Erst einmal in den Top 100 drin, werden diese gepuschten Songs im Radio gespielt, und der Rest kommt von alleine. Viel Wirbel um Eintagsfliegen, die sehr schnell in Vergessenheit geraten. Und dann wird von der Musikindustrie auch noch herumgejammert, daß immer weniger CDs verkauft werden, und die Schuld haben dann Leute, die alles kopieren und irgendwo illegal herunterladen. Die Schuld an sich selber sucht man natürlich nie, weil man ja eine so supertolle Musik macht, die alle Leute hören wollen.
    Traurig, traurig, daß wir soweit sind...

    Zum Film METROPOLIS: Jeder SF-Fan kannte natürlich METROPOLIS bereits schon vor Giorgio Moroder, meistens jedoch nur in Form von Berichten in Filmbüchern oder als Roman von Thea von Harbou.
    Manchmal hatte man auch das Glück, den Film in einem Programmkino sehen zu können. Und einmal (1978) gab es den Film sogar bei ARD in der Science-Fiction-Film-Reihe, allerdings zu sehr später Uhrzeit.
    Aber als 1984 METROPOLIS in der Version von Giorgio Moroder in Kinos kam, wurde der Film erstmals und das einzige Mal im Kino finanziell erfolgreich, als ihn mehr Leute als nur eine Handvoll Filmfreaks zu sehen bekamen. Das ist eine Tatsache, die keiner abstreiten kann!

    Franky, Du verstehst es sehr gut, mir immer das Wort im Mund umzudrehen, siehe Filmgeschwindigkeit. Kompliment dafür!
    Ich habe mir nochmal die Tonfilmauschnitte von METROPOLIS mit englisch synchonisierten Dialogen bei youtube angesehen. Mir gefällt das.
    Ich finde, als richtiger Tonfilm (Musik, Sprache und Geräusche) wirkt METROPOLIS wesentlich spannender als vorher und würde es begrüßen, wenn jemand tatsächlich METROPOLIS mal offiziell als Tonfilm veröffentlichen würde. Dazu müßte man den Film aber wieder auf die richtige Geschwingkeit verlangsamen, damit die Synchronsation der Dialoge vernünftig wirkt. Ein Umschreiben der Huppertz-Filmmusik läßt sich dann wohl nicht vermeiden, aber ich bin sicher, Franky, daß Du auch das hinbekommen wirst.
    Falls jetzt wieder jemand motzt: Nein, der Film soll kein Ersatz für das Stummfilm-Original, sondern eine alternative Version des Films für Leute, die mit Stummfilmen nichts anfangen können oder für Leute, die einfach mal eine Version sehen wollen, die an die Sehgewohnheiten des Jahres 2011 angepaßt ist.

  6. #246
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.12.07
    Beiträge
    226

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Ekkie Beitrag anzeigen
    Nein, leider bin ich nicht Giorgio. Wenn ich es wäre, hätte ich schon längst eine Special Edition herausgebracht, d.h. neben den neu eingefügten wiederentdeckten Szenen hätte ich zusätzlich noch die letzten fehlenden Minuten nachgedreht, bzw. nachdrehen lassen. .
    Genau, sonst wüsstest du das Giorgio, keine Rechte mehr am Film hat. die hat er nur bei der Musik

    Zitat Zitat von Ekkie Beitrag anzeigen
    Mein Wunschregisseur dafür wäre Peter Jackson. Daß er so etwas kann, hatte er ja schon eindrucksvoll mit dem bereits erwähnten Spider-Pit-Experiment bewiesen.
    .
    Ja die ist ganz nett und lustig, durfte aber zum Glück nicht in das Original eingefaßt werden.

    Zitat Zitat von Ekkie Beitrag anzeigen

    Die ganze Musikszene ist heutzutage leider richtig down. In den 80er Jahren wurden Stars noch richtig entdeckt,.
    Ich mag auch vieles aus den 80ern, doch muß man auch zugegebn wenn man genau hinhört dass 98% der damaligen Hitparade, dasselbe Niveau hatte wie heute.
    Bei Eintagsfliegen halten die 80er nach wie vor den Rekord.
    "2/3" der 80er Stars haben sich in den 70ern etabliert.
    Der Verfall der Musikindustrie begann in den 80ern aufgrund schlechter Produktionen, Selbsteinkäufe von Singles, ... und 99,9% der 80er"STARS" sind heute völlig vergessen.

    Zitat Zitat von Ekkie Beitrag anzeigen
    Zum Film METROPOLIS: Jeder SF-Fan kannte natürlich METROPOLIS bereits schon vor Giorgio Moroder, meistens jedoch nur in Form von Berichten in Filmbüchern oder als Roman von Thea von Harbou.
    Manchmal hatte man auch das Glück, den Film in einem Programmkino sehen zu können.
    Und einmal (1978) gab es den Film sogar bei ARD in der Science-Fiction-Film-Reihe, allerdings zu sehr später Uhrzeit.
    Aber als 1984 METROPOLIS in der Version von Giorgio Moroder in Kinos kam, wurde der Film erstmals und das einzige Mal im Kino finanziell erfolgreich, als ihn mehr Leute als nur eine Handvoll Filmfreaks zu sehen bekamen. Das ist eine Tatsache, die keiner abstreiten kann!
    .
    Metropolis ist immer noch in erster Linie Stummfilm und verdient dadurch eine respektvolle Vorführung nach neuesten Forschungsstand.
    Wir leben jetzt im Jahre 2011 und nicht 1984!
    Jedes dämliche Moroder Gedudel ist eine peinliche Verunstaltung des Filmes, selbst wenn F. Mercury singt.
    Finanzieller Erfolg heißt nicht Qualität.
    Ich hab ihn zwischen 1972 und 1983 in D und Ö mehr 20 mal in Kinos gesehen. war jedesmal voll!


    Zitat Zitat von Ekkie Beitrag anzeigen
    Franky, Du verstehst es sehr gut, mir immer das Wort im Mund umzudrehen, siehe Filmgeschwindigkeit. Kompliment dafür!
    Ich bin nicht Franky, kenne ihn aber und schätze ihn als Kollegen.

    Zitat Zitat von Ekkie Beitrag anzeigen
    Ich habe mir nochmal die Tonfilmauschnitte von METROPOLIS mit englisch synchonisierten Dialogen bei youtube angesehen. Mir gefällt das.
    Ich finde, als richtiger Tonfilm (Musik, Sprache und Geräusche) wirkt METROPOLIS wesentlich spannender als vorher und würde es begrüßen, wenn jemand tatsächlich METROPOLIS mal offiziell als Tonfilm veröffentlichen würde.
    Wenn du das spannender findest, solltest du keinen Stummfilm mehr anschauen. Und auch die meisten Synchronbearbeitungen in den 30er Jahren, waren meistens sehr mies.


    Zitat Zitat von Ekkie Beitrag anzeigen
    Dazu müßte man den Film aber wieder auf die richtige Geschwingkeit verlangsamen, damit die Synchronsation der Dialoge vernünftig wirkt. Ein Umschreiben der Huppertz-Filmmusik läßt sich dann wohl nicht vermeiden, aber ich bin sicher, Franky, daß Du auch das hinbekommen wirst.
    Falls jetzt wieder jemand motzt: Nein, der Film soll kein Ersatz für das Stummfilm-Original, sondern eine alternative Version des Films für Leute, die mit Stummfilmen nichts anfangen können oder für Leute, die einfach mal eine Version sehen wollen, die an die Sehgewohnheiten des Jahres 2011 angepaßt ist.
    Leute die nichts oder wenig mit dem Original anfangen können, sollen es lieber gleich lassen, als eine blödsinnig verfälschte supersychronisierte FÄLSCHUNG anschauen. És gibt zum Glück das Blockbuster-, Nischen- und Arthousekino.

    Ich wünsche mir jetzt den kompletten "Herrn der ringe" nachbearbeitet als Stummfilm mit nachgedrehten Szenen und der Musik von Richard Wagne. Das ist genau so doof wie die Moroder Fassung.
    Geändert von Highway61at (14.01.11 um 08:13:52 Uhr)

  7. #247
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.453

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Highway61at Beitrag anzeigen
    Ja die ist ganz nett und lustig, durfte aber zum Glück nicht in das Original eingefaßt werden.
    Mal ganz davon ab, dass Jackson selbst das auch gar nicht wollen würde.

    Fassen wir mal zusammen. Ekkie möchte, dass

    - die von Fritz Lang festgelegte Abspielgeschwindigkeit des Films geändert wird,
    - fehlende Szenen nachgedreht werden,
    - Moroders Musik statt der von Huppertz verwendet wird
    - Die "Dialogszenen" nachsynchronisiert werden

    Hmm. Wie wär's denn dann gleich noch mit Einfärben? Schwarzweiß ist doch scheiße, oder?

    Man oh man! Nichtmal George Lucas käme auf so kranke Ideen.

  8. #248
    Fthagn!
    Registriert seit
    07.06.02
    Ort
    R'lyeh
    Alter
    47
    Beiträge
    2.952

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Vielleicht erbarmt sich ja James Cameron und macht für Leute wie Ekkie ein 3D-Remake

  9. #249
    dezentral strukturiert
    Registriert seit
    15.08.06
    Alter
    29
    Beiträge
    4.143

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Frage mich gerade wie sich manche hier erdreisten können anderen vorzuschreiben wie man Filme zu schauen hat.

    Auch fällt mir auf, dass in letzter Zeit den "Regisseuren" derart in den Hintern gekrochen wird, und deren Entscheidung als einzig unanfechtbar richtige angesehen werden muss. Eigene Vorlieben darf der Zuschauer anscheinend gar nicht mehr haben, dann wird dieser hier schon gleich der Ketzerei beschuldigt.

    Außerdem hat Ekki nicht gesagt, "ihr müsst euch alle die Moroder Fassung anschauen, sonst seid Ihr keinem Metropolis-Fan würdig". Er sprach immer von seiner Wunschfassung.

    Außerdem was gibt es sich denn so aufzuregen, die zurzeit originalgetreueste Fassung (soweit die Recherchen korrekt sind) ist doch jetzt für jeden erhältlich. Würde manche hier denn eine optionale VÖ von anderen Variationen des Films umbringen, oder den Filmgenuss der "aktuell gültigen" Fassung schmälern?

    bashing galore
    Geändert von pinheadraiser (14.01.11 um 18:21:49 Uhr)

  10. #250
    Fthagn!
    Registriert seit
    07.06.02
    Ort
    R'lyeh
    Alter
    47
    Beiträge
    2.952

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von pinheadraiser Beitrag anzeigen
    Würde manche hier denn eine optionale VÖ von anderen Variationen des Films umbringen, oder den Filmgenuss der "aktuell gültigen" Fassung schmälern?
    Natürlich nicht. Ein 3D-Remake von Cameron würde ich mir sogar anschauen
    (eines von Paul W.S. Anderson wohl weniger...)

  11. #251
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.12.07
    Beiträge
    226

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von pinheadraiser Beitrag anzeigen
    Auch fällt mir auf, dass in letzter Zeit den "Regisseuren" derart in den Hintern gekrochen wird, und deren Entscheidung als einzig unanfechtbar richtige angesehen werden muss. Eigene Vorlieben darf der Zuschauer anscheinend gar nicht mehr haben, dann wird dieser hier schon gleich der Ketzerei beschuldigt.

    Was heißt in den Hintern kriechen.
    Ein Regisseur ist ein Künstler und liefert ein (Kunst)werk ab. Wenn es demPublikum gefällt gut, wenn nicht, auch gut.
    Die Entscheidung des Regisseurs kann aber nur die EINZIGE gültige sein, da er das Werk geschaffen hat.
    Das Publikum hat diesbezüglich wirklich kein Recht. Es braucht es ja nicht anzusehen.

    1. Ich wünsche mir nun das die originale Mona Lisa einen Riesenpenis dazugemalt bekommt.
    2. Ich wünsche mir das sämtliche Beatles Hits verkehrt abgespielt werden
    3. Ich wünsche mir sämtliche Shakespeare Tragödien mir Happy End, weil esmir besser gefällt
    etc..

    Hallo? Film ist und bleibt ein Kunstwerk, auch Trash oder Blockbuster.

    Wir als Publikum können dankbar für ein Werk sein, müssen aber auch bereit sein ein Kunstwerk so anzuerkennen wie es gedacht wurde.



    Das hat nichts mit Hinternkriechen zu tun, sondern mir Respekt.
    Geändert von Highway61at (14.01.11 um 20:55:38 Uhr)

  12. #252
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.139

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Highway61at Beitrag anzeigen
    Ein Regisseur ist ein Künstler und liefert ein (Kunst)werk ab. Wenn es dem Publikum gefällt gut, wenn nicht, auch gut.
    Filme werden gedreht um damit Geld zu verdienen und bis auf ganz wenige Ausnahmen, hat der Regisseur ein Publikum vor Augen, für das er inszeniert.
    Denn: ohne Publikum keine Filme.

    Zitat Zitat von Highway61at Beitrag anzeigen
    Die Entscheidung des Regisseurs kann aber nur die EINZIGE gültige sein, da er das Werk geschaffen hat.
    Das ist doch eine arg simple Vorstellung.
    Oft sind Regisseure nur noch Handwerker, die am Entstehungsprozess wenig beteiligt sind, mal davon abgesehen, dass ihnen eine riesige Maschinerie im Nacken sitzt, die ihnen auf die Finger schaut und gegebenenfalls haut, wenn Drehbuch, Storyboard oder Drehplan nicht befolgt werden oder das Budget aus dem Ruder läuft.

    Zitat Zitat von Highway61at Beitrag anzeigen
    (...) Ich wünsche mir sämtliche Shakespeare Tragödien mir Happy End, weil es mir besser gefällt
    Wofür werden denn Testvorführungen für wohl alle großen Produktionen gemacht?
    Um den Film für das Publikum zurechtzubiegen.
    Das man mit einem deprimierenden Ende in Hollywood meist nicht weit kommt, sollte wohlbekannt sein.

    "Kunstwerk" und "Kunst" sind sehr dehnbare Begriffe und ich will die komplexe Aufgabe eines Regisseurs gar nicht schmälern.
    Aber nicht umsonst gibt es den Begriff des "Auteurs", der eben Regisseure bezeichnet, die u. a. als Autor einen größeren Einfluss auf ihre Filme haben.
    Als gutes Beispiel, könnte man die Coen-Brüder, David Lynch, aber auch James Cameron und den unvermeindlichen Quentin nennen.

    Kurz zurück zu Ekkies Wunschvorstellung von Metropolis.
    Seine Vision des Films ist ja schon sehr schräg und erinnert mich eher an ein Fanfiction-Projekt.
    Davon abgesehen, dass dies niemals realisiert werden wird und falls doch, es kaum Publikum dafür geben dürfte, darf er sich über etwas schärfere Kritik nicht wundern.

    Aber hat doch auch etwas Sympathisches, wie er dafür einsteht und 'nen kleinen Vogel haben wir doch alle, oder?

    Nur eines muss klar gestellt werden: mit der urprünglichen Vorstellung der Macher von Metropolis hat das wenig zu tun. Ebenso wird aber Moroder sicher nicht gesagt haben "so soll Metropolis aussehen" sondern eher "ich mache etwas Neues auf Grundlage eines bestehenden Werkes" und das hat durchaus seine Berechtigung.
    Solange ein Werk nicht lächerlich gemacht oder absichtlich beschädigt wird und vor allem die "richtige" Version käuflich ist, kann von mir aus jeder mit den Filmen machen, was er will (was natürlich aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist).

  13. #253
    Bis zum letzten Mann
    Registriert seit
    29.07.01
    Ort
    Hauptstadt
    Alter
    54
    Beiträge
    1.588

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    Hmm. Wie wär's denn dann gleich noch mit Einfärben? Schwarzweiß ist doch scheiße, oder?

    Man oh man! Nichtmal George Lucas käme auf so kranke Ideen.
    George Lucas ist mir scheißegal. Aber die Idee mit dem Einfärben hat was. Das würde ich mir sogar mal anschauen...

  14. #254
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.139

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Nochmal zum Punkt deutsche Veröffentlichung (gehört hier zwar nicht rein, wollte aber nicht Extra ein neues Thema aufmachen).

    Ich habe der Murnau-Stiftung eine Mail folgenden Wortlautes geschickt:
    "Guten Tag,
    nach der vorbildlichen Integration des neuen Materials und nachdem die Uraufführung nun schon fast ein Jahr zurück liegt, würde ich gerne wissen, wie es um die Pläne zur Veröffentlichung der neuen Metropolis-Version auf DVD und Blu-ray steht.

    Gibt es ebenfalls Pläne den neu restaurierten "Die Nibelungen" zu veröffentlichen?
    Über eine kurze Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Mit freundlichen Grüßen
    xxx"


    Die Antwort der Murnau-Stiftung (Hervorhebungen sind von mir):
    Sehr geehrter Herr xxx,

    vielen Dank für Ihr Interesse an den restaurierten Fassungen von METROPOLIS und DIE NIBELUNGEN sowie die Frage danach, wann die beiden Filme veröffentlicht werden.

    Wir planen, den Film METROPOLIS in diesem Frühjahr im Kino herauszubringen und so allen Cineasten die Möglichkeit zu geben, diesen Film als das Gesamtkunstwerk zu erleben, als das er von Regisseur Fritz Lang, Drehbuchautorin Thea von Harbou und Komponist Gottfried Huppertz geplant war.

    Die Premiere von METROPOLIS 27/10 hat gezeigt, dass die Musik weitaus mehr ist, als eine „Untermalung“, als die Musik zum Stummfilm ja oft tituliert wird: Sie erfüllt vielmehr eine wichtige dramaturgische Funktion. Durch die Verwendung von Leitmotiven kommt der Musik bei METROPOLIS 27/10 deskriptiver Charakter zu. Dadurch ergibt sich eine Wechselwirkung von Bild- und Tonebene, die es überhaupt möglich gemacht hat, die Montage der Uraufführungsfassung zu rekonstruieren. Insofern ist ein Ergebnis der Rekonstruktion die Erkenntnis, dass diese Musik ein struktureller Bestandteil des Films ist. Nur wenn METROPOLIS 27/10 mit der Huppertz-Musik präsentiert wird, ist eine Annäherung an das, was die Verantwortlichen des Films intendiert haben, möglich. Und diese Erkenntnis möchten wir mit den Filmfreunden zunächst im Kino teilen.

    Für die Kinoauswertung von METROPOLIS 27/10 wurde die Musik vom Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin eingespielt, um die bestmögliche Tonqualität zu garantieren. Zunächst soll METROPOLIS 27/10 exklusiv im Kino zu sehen sein, danach auch im deutschsprachigen Raum auf DVD veröffentlicht werden, selbstverständlich mit Bonusmaterial, das auf den von unseren Lizenzpartnern veröffentlichten DVDs nicht enthalten ist.

    Dass METROPOLIS 27/10 auf DVD bei unseren ausländischen Partnern früher erhältlich ist, hat im Übrigen auch damit zu tun, dass der Film dort nicht als Kino-Erlebnis mit der Huppertz-Musik zu erleben war und die Vermarktung im Wesentlichen direkt auf DVD begonnen wurde.

    Parallel zu METROPOLIS arbeiten wir derzeit auch an einer Veröffentlichung von DIE NIBELUNGEN. Die Planungen zur Erstellung des Bonusmaterials sind in vollem Gange und wir peilen eine Veröffentlichung im Sommer dieses Jahres an.

    Wir wünschen Ihnen schon jetzt viel Freude im Kino und mit den DVDs und verbleiben
    mit freundlichen Grüßen

    i.A. Sebastian Schnurr
    Ist natürlich schade, dass auf der Internetpräsenz für beide Projekte überhaupt noch kein Termin genannt wird. Ob es eine gute Idee ist auf eine Kinoauswertung vorab zu setzen, wage ich zu bezweifeln, vor allem wenn das besondere Moment der Live-Musik entfällt. Ich hätte mir eine forcierte Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray (die wird hier gar nicht erwähnt!) und eine bessere Informationspolitik gewünscht.
    Positiv, dass man überhaupt eine Antwort bekommt, ist ja auch nicht selbstverständlich.

    Bin doch mal sehr gespannt, welches zusätzliches Bonusmaterial für Metropolis produziert wird.
    Eine Blu-ray-Veröffentlichung von Die Nibelungen würde ich sehr begrüßen, da bin ich mal sehr gespannt.
    Hört sich ja fast so an, als sollte Die Nibelungen noch vor Metropolis herauskommen.
    Geändert von Roy Morgan (18.01.11 um 00:53:48 Uhr)

  15. #255
    BW
    BW ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.05.04
    Alter
    40
    Beiträge
    1.077

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Hört sich ja fast so an, als sollte Die Nibelungen noch vor Metropolis herauskommen.
    Ich gebe nicht mehr so viel auf Informationen der Murnau-Stiftung. Ich habe jedes Jahr nach Nosferatu gefragt und jedes Jahr die Antwort bekommen, dass der Film im jeweils nächsten Jahr rauskommt. Insgesamt kam der Film ungefähr vier oder fünf Jahre nach meiner ersten Anfrage raus. Aber es wäre natürlich schön, wenn es bei Die Nibelungen anders wäre.

  16. #256
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.03.04
    Ort
    hier
    Alter
    33
    Beiträge
    810

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Ekkie Beitrag anzeigen

    Und wieso erscheint die deutsche Transit-Veröffentlichung der aktuellen Version erst mit einem Jahr Verspätung in Deutschland? Plant man neues Bonus-Material?
    Bisher war's immer so, dass sie in Deutschland schlicht gepennt haben. Im Ausland wurden dann zeitgleich, überwiegend schon viel früher wesentlich aufwändigere, schönere Editionen veröffentlicht, und dann wundern sich die Murnau-Stiftung/Transit, dass ihre VÖs niemand mehr kauft. Inkompetente Faulenzer scheinen das zu sein...

  17. #257
    HBO Fan
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Hamburg
    Alter
    47
    Beiträge
    17.597

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    "Nur wenn METROPOLIS 27/10 mit der Huppertz-Musik präsentiert wird, ist eine Annäherung an das, was die Verantwortlichen des Films intendiert haben, möglich."

    Damit ist doch alles klar

    Gerade, wo ich überlegt hatte mir eventuell auch die UK Variante zu bestellen, werde ich wohl unter Umständen nun noch etwas warten, ob die Stiftung vielleicht nicht doch noch eine schöne Überraschung parat hält.

  18. #258
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.139

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    "Nur wenn METROPOLIS 27/10 mit der Huppertz-Musik präsentiert wird, ist eine Annäherung an das, was die Verantwortlichen des Films intendiert haben, möglich."

    Damit ist doch alles klar

    Gerade, wo ich überlegt hatte mir eventuell auch die UK Variante zu bestellen, werde ich wohl unter Umständen nun noch etwas warten, ob die Stiftung vielleicht nicht doch noch eine schöne Überraschung parat hält.
    Verstehe ich nicht, was du meinst.
    Die UK- und US-Version haben doch die Filmmusik von Huppertz, eingespielt vom Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin.

    Vielleicht können sie mit exklusiven Extras punkten, wenn dann mal eine deutsche Veröffentlichung vorliegt.
    Das kein konkreter Termin genannt wird, lässt eher befürchten, dass es noch ziemlich lange dauern kann.

  19. #259
    HBO Fan
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Hamburg
    Alter
    47
    Beiträge
    17.597

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Zitat Zitat von Roy Morgan Beitrag anzeigen
    Verstehe ich nicht, was du meinst.
    Die UK- und US-Version haben doch die Filmmusik von Huppertz, eingespielt vom Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin.

    Vielleicht können sie mit exklusiven Extras punkten, wenn dann mal eine deutsche Veröffentlichung vorliegt.
    Das kein konkreter Termin genannt wird, lässt eher befürchten, dass es noch ziemlich lange dauern kann.
    Das in meinem Beitrag waren zwei Statements, wobei das erste sich auf die ewige Diskussion bezog, ob man die Huppertz-Musik braucht und das zweite sich darauf bezog, daß man vorhat, auf der deutschen DVD/BD noch mehr Bonusmaterial zu veröffentlichen. Die beiden Statements sollen in keinem diekten Zusammenhang zueinander stehen.

  20. #260
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.07.07
    Alter
    51
    Beiträge
    184

    AW: "Metropolis" MoC Herbst 2010

    Ich wiederhole mich nur ungern, aber nochmal: Die Moroder-Version wünsche ich mir ZUSÄTZLICH als Bonus-Material, nicht als Ersatz für die aktuelle Version.

    Eine einzige richtige Version gibt es bei METROPOLIS übrigens nicht, da drei unterschiedliche Kameranegative existierten und alle Versionen nur ein Schnippelkram aus wiedergefunden Material sind.

    Da alle KOMPLETTEN Kameranegativ-Versionen verschollen sind, kann es nie wieder die ultimative Regisseur-Fassung gaben.

    Die drei Negative:
    1.) USA, verstümmelt, aber noch sehr gut erhalten
    2.) Buenos Airis, Original zerstört, nur noch 16mm-Positiv-Kopie in katastrophalter Qualität vorhanden
    3.) Existiert in Deutschland vielleicht doch noch irgendwo das dritte und letzte Kameranegativ?

    Ich habe kein Problem, von Filmen mehrere Versionen zu haben, so z.B.
    1.) AVATAR (BD mit drei Versionnen)
    2.) UNHEIMLICHE BEGEGNUNG DER DRITTEN ART (BD mit 3 Versionnen)
    3.) STAR TREK - DER FILM (3 Versionen: Kinofassung, TV-Langfassung, Director's Cut)
    4.) STAR TREK II - DER ZORN DES KHAN (Kinofassung und Director's Cut)
    5.) STAR TREK VI - DAS UNENTDECKTE LAND (Kinofassung und Director's Cut)
    6.) ALIEN 1-4 (je zwei Versionnen)
    7.) ALIENS VS. PREDATOR 1-2 (je zwei Versionnen)
    8.) DUNE - DER WÜSTENPLANET (2 Versionen: Kinofassung und TV-Langfassung)
    9.) THE ABYSS (2 Versionen: Kinofassung und Director's Cut)
    10.) STAR WARS SAGA (eine Auflistung der vielen Versionen erspare ich mir)
    11.) SUPERMAN - DER FILM (2 Versionen: Kinofassung und Director's Cut)
    12.) SUPERMAN II - ALLEIN GEGEN ALLE (2 Versionen: Kinofassung und Richard Donner Cut)
    ...

    Meine Wunsch-Version einer BD von METROPOLIS würde so sein:
    Der Film in drei Versionen:
    1.) 2010-Version
    2.) 1984-Version von Giorgio Moroder
    3.) Tonfilmversion mit richtiger Bildgeschwindigkeit
    Außerdem: Die letzten fehlenden Minuten nachgedreht und lassen sich bei Bedarf zuschalten oder abschalten.
    Bildergalerie mit ALLEN existierenden Produktionsfotos und Production Paintings in HD (die Bildergalerie war bei der 2001-DVD nicht so doll, unterem gerade mal schlappe vier Filmplakatmotive).
    Ein Extra über die Special Effects wäre ebenfalls toll. Auch ein paar Trailer wären ganz nett (von der Moroder-Version gibt es z.B. bei youtube drei verschiedene Trailer).
    Roman und Drehbuch könnte man außerdem als PDF-Dateien beifügen.

    George Lucas meinte mal, STAR WARS wäre auch als Stummfilm funktionieren. Stimmt! Es gibt sogar einen Fanedit von STAR WARS in Schwarzweiß und Zwischentexten ohne Dialoge/Geräusche, aber mit der phantastischen Filmmusik von John Williams.

    Ja, ich lasse mir von niemanden vorschreiben, wie ich METROPOLIS zu sehen habe und erst Recht nicht von Leuten, die überhaupt nicht am Filmdreh beteiligt waren!
    Und gestern habe ich sogar METROPOLIS in 3D gesehen (PowerDVD 10 macht es möglich)!!!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.05.12, 17:37:53
  2. Neue Szenen aus "Metropolis" aufgetaucht
    Von Keoma im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 12.03.11, 05:15:10
  3. [News] "Sissi" - US-Titel: "Majesty" (Hollywood-Neu-Verfilmung, 2010)
    Von trippy im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.01.08, 23:06:42
  4. Details zur "Metropolis" (Fritz Lang) DVD von Kino International
    Von 4LOM im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.11.02, 15:36:45
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.07.02, 11:08:42

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •