Cinefacts

Seite 8 von 10 ErsteErste ... 45678910 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 160 von 199
  1. #141
    Kuhjunge
    Gast

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    Zitat Zitat von Cutter Beitrag anzeigen
    "Love-Lesbians-Verwechslung" + die ganzen Schwulenwitze sind ja nun wirklich auch die die Erleuchtung am humoristischen Himmel.
    Das war englischer Humor! Kann halt nicht jeder was mit anfangen.

    "Das ist mein schwuler Nachbar. Er ist schwul."

    "If you want something bad, you have to fight for it. Step up your game, Scott. Break out the L-word."
    "Lesbian?"
    "The other L-word."
    "...Lesbians?"

  2. #142
    Hühnerverleiher
    Registriert seit
    21.04.02
    Ort
    PB PRIDE!!!
    Alter
    37
    Beiträge
    2.462

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    Ich fand den Film sehr sehr öde.
    Die hektischen Szenenübergänge sind zwar von der Idee her sehr nett, aber irgendwann wurds dann einfach zu anstrengend. Was an dem Film witzig sein soll habe ich auch nicht verstanden. Wenns hoch kommt habe ich vielleicht 5 mal gelacht. Ein Dauerschmunzeln konnte sich bei mir einfach nicht einstellen. Was die vielen versteckten Anspielungen angeht: Die waren scheinbar wirklich sehr stark versteckt oder es wurde nur auf Dinge angespielt, die ich nicht kenne. Die Darsteller haben mir insgesamt sehr gut gefallen, aber leiden sehr stark unter dem Stakato artigen Szenenwechseln.
    kA, ich weiß gar net wo ich da aufhören soll zu kritisieren. Mir hat der Film mal so absolut überhaupt nicht gefallen. Im Gegensatz dazu halte ich Kick-Ass für ein Meisterwerk. Der hat mir wesentlich mehr Spaß gemacht.

    Ich vergebe mal 2/10 Punkten.

  3. #143
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    Zitat Zitat von Kuhjunge Beitrag anzeigen
    "If you want something bad, you have to fight for it. Step up your game, Scott. Break out the L-word."
    "Lesbian?"
    "The other L-word."
    "...Lesbians?"
    Das war aber auch nun wirklich einer der großen Gags im Film

  4. #144
    Spike
    Gast

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    So, jetzt dann doch auch mal angeguckt (wir hatten Zeit und es lief gerade nix interessanteres).
    Ich war froh als er zu Ende war.
    Witzig war... eigentlich nichts. Unterhaltsam... nein, auch nicht. Ich habe nach ner knappen halben Stunde das Gefühl gehabt, der Film läuft schon 2 Stunden und müsste doch endlich mal fertig werden.
    Ich schrub ja schon das ich Kick-Ass schon nicht so pralle fand, aber gegen den hier war der ´ne Offenbarung.

    Für den Universal-Vorspann einen Extrapunkt, macht insgesamt 2/10.

  5. #145
    Bildeisenträger
    Registriert seit
    29.03.05
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    203

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    Zitat Zitat von C4rter Beitrag anzeigen
    Die Masse der Menschheit ja, der Grund wieso Big Bang Theory noch läuft. Ich schaue es übrigens selbst.
    Scott Pilgrim ist eine 60+ Mio. Dollar Produktion, also da wird Universal schon eine gewissen Massentauglichkeit im Hinterkopf gehabt haben, denn nur auf die Nerds zu zählen, dass könnte doch daneben gehen.

    Zitat Zitat von C4rter Beitrag anzeigen
    Die wirklich nerdigen Sachen wurde imho in Season 1 komplett benutzt und kommen seitdem nur noch lediglich in Abwandlungen vor. Und wer Firefly seit dem Kinofilm und dem damit verbundenen Rummel um die Serie noch als "Geheimtipp" oder "Nerdserie" sieht
    Was denn ein Rummel ?...also hier in Dtl. z.B. ist Firefly immer noch ein sehr unbeschriebenes Blatt (lief glaube ich nicht einmal im TV, sondern ist direkt auf DVD gelandet) und den "Rummel" haben ja wohl die "Nerds" in Bewegung gebracht.
    Du tust ja so, also ob Firefly einen bekannheitsgrad wie Stargate, Battlestar Galactica oder Star Trek hat.

    Zitat Zitat von C4rter Beitrag anzeigen
    Ich habe ja nicht gesagt das Nerd-Witze ein hohes Niveau haben müssen, aber in einer Serie ständig von "Battlestar Galactia", "Firefly", World of Warcraft" und "Textadventures" zu reden, also in der Regel nur die Begriffe zu benutzten, finde ich um einiges platter als die erwähnte Pee-Bar oder die 8-Bit Melodie von Universal.
    Super, aber Scott Pilgrim strotz jetzt vor Details oder was? Imho kratzt der auch nur an der Oberfläche der Videospielwelt.
    Ein bissel Zelda hier, ein bissel Beat´ em Up dort, 8-Bit-Melodien und ab und zu irgendeine Level-Anzeige bzw. Score-Anzeige ist, wenn du die oben genannten Zitate in TBBT als platt bezeichnest, kein Deut besser und zitiert damit auch nur die typischen Videospielklischees. Nur der Klempner und nen blauer Igel auf Speed hat gefehlt
    Hier mal eine Auflistung, der Videospielreferenzen in Scott Pilgrim. Bestimmt nicht vollständig (z.B. ist Evil-Ex-Nr.3 eindeutig Rayden aus Mortal Kombat) oder manche Referenzen Zufall bzw. auf viele Spiele übertragbar.

    Ob der Lesbian-Love-Witz jetzt britischer Humor war oder sein soll, dass vermag ich nicht zu beurteilen und oute mich auch mal als Nicht-Fan des britischen Humors bzw. ich kann damit einfach nicht so viel anfangen, aber nur wenn man es jetzt mit dieser Plakete adelt, heißt das es noch nicht, dass es besser wird.
    Ich würde sagen, dass die "L-Word-Lesbian"-Sache eindeutig eine Anspielung auf die Serie The L-Word war, welche ja eine US/CA-Produktion ist und ich sehe darin keinen britischen Humor.

    Edit: Ach ja, habe jetzt eine Nacht drüber geschlafen und der Filkm tendiert jetzt zu ener 6-7/10.
    Die erste 1/2 Std. ist es locker eine 9/10, aber dann wiederholt sich alles und vorallem werden die Kämpfe nicht einmal aufregender und
    der Endkampf ist mMn sogar erschreckend unspektakulär, eine Todessünde für jedes Videospiel.
    Geändert von Cutter (03.11.10 um 10:48:35 Uhr)

  6. #146
    Kuhjunge
    Gast

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    Zitat Zitat von Cutter Beitrag anzeigen
    eine US/CA-Produktion ist und ich sehe darin keinen britischen Humor.

  7. #147
    Bildeisenträger
    Registriert seit
    29.03.05
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    203

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    Zitat Zitat von Kuhjunge Beitrag anzeigen
    Was ist das denn für eine Antwort ? So abwegig ist meine Theorie ja nun wirklich nicht und da der Film in Toronto/Canada spielt und das ca. 100 x im Film erwähnt wird, könnte es doch sein, dass das eine Anspielung an die Serie ist...sehr wahrscheinlich sogar.
    Und bevor du Affe jetzt noch ein aus deiner Krabbelkiste auf den Tisch knallst, erleuchte mich und erkläre mir, was britischer Humor ist, denn du bist ja angeblich der Experte auf diesem Gebiet.

  8. #148
    Kuhjunge
    Gast

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    1. Kamillentee beruhigt.
    2. Es ist egal, auf welchem Boden ein Film gedreht wurde. WER den Film gedreht hat, ist wichtig. Und ich sehe eindeutig den Humor aus "Hot Fuzz" und "Shaun of the Dead". Und der ist "englisch"! Wenn Woody Alen in England dreht, würde man auch nicht von englischen Humor reden.

  9. #149
    Druide
    Registriert seit
    22.04.03
    Ort
    Rheingau
    Alter
    45
    Beiträge
    1.886

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    Zitat Zitat von C4rter Beitrag anzeigen
    Das war aber auch nun wirklich einer der großen Gags im Film
    danke für die warnung.

  10. #150
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    Zitat Zitat von Cutter Beitrag anzeigen
    Scott Pilgrim ist eine 60+ Mio. Dollar Produktion, also da wird Universal schon eine gewissen Massentauglichkeit im Hinterkopf gehabt haben, denn nur auf die Nerds zu zählen, dass könnte doch daneben gehen.
    Es gibt auch noch Studios die sich was trauen und ganz gezielt auf den Videomarkt abzielen als Hauptabsatz-Quelle. So war es auch bei Scott.

    Zitat Zitat von Cutter Beitrag anzeigen
    Was denn ein Rummel ?...also hier in Dtl. z.B. ist Firefly immer noch ein sehr unbeschriebenes Blatt (lief glaube ich nicht einmal im TV, sondern ist direkt auf DVD gelandet) und den "Rummel" haben ja wohl die "Nerds" in Bewegung gebracht.
    Du tust ja so, also ob Firefly einen bekannheitsgrad wie Stargate, Battlestar Galactica oder Star Trek hat.
    Hier in Deutschland? Entschuldigung, Deutschland ist Nerd und Multimediatechnisch nun nicht der Nabel der Welt und besonders in den USA ist Firefly seit dem Kinofilm ein bunter Hund. Das BSG-Remake ist wohl sogar unbekannter als Firefly bei der breiten Masse. "Firefly" lief auf Fox, BSG auf dem Sci-Fi Kanal.
    Und was in Deutschland ist, ist mir ehrlich gesagt ziemlich egal und den Machern von Scott und TBBT auch so ziemlich.
    Hier in Deutschland sind so ziemlich alle guten Serien unbeschriebene Blätter und liefen nicht oder nur kurz im TV.

    Zitat Zitat von Cutter Beitrag anzeigen
    Super, aber Scott Pilgrim strotz jetzt vor Details oder was? Imho kratzt der auch nur an der Oberfläche der Videospielwelt.Ein bissel Zelda hier, ein bissel Beat´ em Up dort, 8-Bit-Melodien und ab und zu irgendeine Level-Anzeige bzw. Score-Anzeige ist, wenn du die oben genannten Zitate in TBBT als platt bezeichnest, kein Deut besser und zitiert damit auch nur die typischen Videospielklischees. Nur der Klempner und nen blauer Igel auf Speed hat gefehlt
    Es strotzt vielleicht nicht vor Details aber hat sich schon viel mehr mit der Materie auseinandergesetzt. Das sieht man doch schon am Comic. Der Macher des Comics ist nicht so ein Type wie der Macher von TBBT. Da wird auf der einen Seite aus Erfahrungen geschrieben und auf der anderen aus der Klischeekiste und der gängigen "Mode" die man so "mitbekommt" und "aufschnappt".

    Zitat Zitat von Cutter Beitrag anzeigen
    Ob der Lesbian-Love-Witz jetzt britischer Humor war oder sein soll, dass vermag ich nicht zu beurteilen und oute mich auch mal als Nicht-Fan des britischen Humors bzw. ich kann damit einfach nicht so viel anfangen, aber nur wenn man es jetzt mit dieser Plakete adelt, heißt das es noch nicht, dass es besser wird.
    Ich würde sagen, dass die "L-Word-Lesbian"-Sache eindeutig eine Anspielung auf die Serie The L-Word war, welche ja eine US/CA-Produktion ist und ich sehe darin keinen britischen Humor.
    Dir ist aber schon klar das "The L Word" eine gängige Floskel ist und die Serie dies nicht erfunden hat oder? Ich bezweifel sehr stark, das der Macher von Scott eine Verbindung zu dieser Serie im Sinn hatte.

    Zitat Zitat von Miraculon Beitrag anzeigen
    danke für die warnung.

  11. #151
    Bildeisenträger
    Registriert seit
    29.03.05
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    203

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    Zitat Zitat von Kuhjunge Beitrag anzeigen
    1. Kamillentee beruhigt.
    2. Es ist egal, auf welchem Boden ein Film gedreht wurde. WER den Film gedreht hat, ist wichtig. Und ich sehe eindeutig den Humor aus "Hot Fuzz" und "Shaun of the Dead". Und der ist "englisch"! Wenn Woody Alen in England dreht, würde man auch nicht von englischen Humor reden.
    Ich mag kein Tee...ist mir zu "englisch"

    Und du hast immer noch nicht erklärt, warum meine L-Word-These so abwegig ist und der Witz ausschliesslich britisch sein soll ?
    Es ist mir zu einfach, dass, wenn jmd. sagt, dass er eine Szene platt findet, andere sagen, dass sei ja britischer Humor, damit kann nicht jeder was anfangen und mit diesem Stempel die Szene heilig sprechen.

    Btw. Edgar Wright wollte sogar, dass KEINE engl. Schauspieler gecastet werden, da es sein erste Dreh auf US Boden war.
    (Der Matthew Patel - Darsteller hat sich dann später als Brite geoutet). Wahrscheinlich wollte er keinen britischen Film schaffen, weswegen er auch auf eine
    brit. Cast verzichtet hat.....mMn ist der Film sieht der Film durch und durch us-amerikanisch aus und fühlt sich auch so an.

  12. #152
    Mr Riös
    Registriert seit
    18.08.09
    Beiträge
    782

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    Zitat Zitat von FlyingBock Beitrag anzeigen
    Irrtum, und zwar ein glücklicher. Scott bekommt ein Extraleben, ähm ich meine eine zweite Chance. Da werd ich folgenden Samstag nochmal ein paar Freunde ins Kino nehmen.
    Gesagt, getan. Diesmal waren auch etwas mehr Leute im Kino. Zwar noch weit entfernt von einem ausverkauften Saal, aber immerhin.

    Die Szene, in der Scott von Ramona träumt und an seiner Tür klopft, verursacht bei mir jedes Mal eine Gänsehaut, besonders wegen der Musik (Great Fairy Fountain-Song).
    Geändert von FlyingBock (03.11.10 um 11:57:59 Uhr)

  13. #153
    Bildeisenträger
    Registriert seit
    29.03.05
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    203

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    Zitat Zitat von C4rter Beitrag anzeigen
    Es gibt auch noch Studios die sich was trauen und ganz gezielt auf den Videomarkt abzielen als Hauptabsatz-Quelle. So war es auch bei Scott.
    In welcher Welt lebst du denn ? Seit wann produzieren denn Filmstudios Film für 60 Mio. Dollar + Promotion + weltweiter Kinorelease, wenn sie schon vorher wissen, dass er sehr wahrscheinlich an der Kinokasse floppen wird, das aber nicht weiter tragisch ist, da man eh das DVD/BluRay-Geschäft als Absatzmarkt Nr. 1 im Hinterkopf gehabt hat ? Dann braucht man ihn auch nicht ins Kino bringen.

    Und vorallem Edgar Wright hatte bestimmt richtig Lust, dass sein erste Film nach Hot Fuzz (von 2007), den er auf US-Boden gedreht hat und mit dem er sehr wahrscheinlich in den USA/Hollywood auf sich aufmerksam macher wollte, ein Kinoflop, aber er vllt. auf dem Videomarkt einschlagen wird. Muss so ein richtig geiles Gefühl sein, wenn der eigene Film an den Kinokassen floppt. Nicht gerade das perfekte Bewerbungsschreiben für kommende Großproduktionen.
    Sry, dann mag vllt. bei Edgar Wrights Shaun of the Dead und Hot Fuzz zutreffen, die eher Kassengift waren (alleine vom Rating her), aber Scott Pilgrim ist auf jeden Fall massentauglich angelegt, dass habe ich auch gestern gemerkt, dass bei mir im Kinosaal die Geschlechterverteilung bei 50:50 lag bei min. 250 Leuten im Saal.

    Zitat Zitat von C4rter Beitrag anzeigen
    Es strotzt vielleicht nicht vor Details aber hat sich schon viel mehr mit der Materie auseinandergesetzt. Das sieht man doch schon am Comic. Der Macher des Comics ist nicht so ein Type wie der Macher von TBBT. Da wird auf der einen Seite aus Erfahrungen geschrieben und auf der anderen aus der Klischeekiste und der gängigen "Mode" die man so "mitbekommt" und "aufschnappt".
    Naja, also so dolle die die Videospiezitatsammlung ja nun auch nicht und reduziert sich halt auf zwei Spiele:
    Streetfighter (obwohl die Kampfinzenierung mich eher an Dragonball erinnert hat, denn das alte Streetfighter II war nicht so "explosiv") und Zelda.
    Und Lifebars, Healthpoints, Coins, Level-Up, Continue 9,8,7,... etc. sind zu 100 % Videospielklichees.
    Und was vergleichen wir einen 22 Min.- Sitcom eigentlich mit einem Full-Feature-Film ?
    Da werden wir beiden nicht auf einen Nenner kommen.

    Zitat Zitat von C4rter Beitrag anzeigen
    Dir ist aber schon klar das "The L Word" eine gängige Floskel ist und die Serie dies nicht erfunden hat oder? Ich bezweifel sehr stark, das der Macher von Scott eine Verbindung zu dieser Serie im Sinn hatte.
    Ich habe auch nie behauptet, dass die Serie diesen Ausdruck erfunden hat, aber es ist trotzdem nicht abwegig, dass eventuell im Hinterkopf diese Referenz zustandengekommen ist. Gerade, weil er dann auf "L-Word" mit Lesbians antwortet und jenes ja das Hauptthema der Serie ist.
    Aber da ich ja keine britischen Humor vestehe, liege ich ja vollkommen falsch...
    Geändert von Cutter (03.11.10 um 12:15:36 Uhr)

  14. #154
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    Zitat Zitat von Cutter Beitrag anzeigen
    Da werden wir beiden nicht auf einen Nenner kommen.
    Lassen wir das dann mal so stehen.

  15. #155
    Bildeisenträger
    Registriert seit
    29.03.05
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    203

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    Obwohl nur ungern... Agreed

    ABER, du wirst dich nicht davor drücken könne, mir zu erklären, warum Universal für Scott Pilgrim (laut deiner Aussage) von Anfang an den Videomarkt als Haupteinnahmequelle in Auge gefasst hatte.
    Ich persönlich bin der Meinung, dass alle Beteiligten relativ erschüttert sind, dass Scott Pilgrim an den Kinokassen derart untergegangen ist, gerade wenn man sich die letzten Comic/Graphic-Novel - Verfilmungen anguckt, die auch anders, extremer, nicht zwingend massentauglich waren und deren Erfolg an den Kinokassen sieht.

    Beispiel:

    Kick Ass = R-Rated; 30 Mio.Budget; 96 Mio. $ weltweit. (Auch Nic Cage hat kein Starbonus mehr bzw. ist kein Kassenmagnet)
    Watchmen = R-Rated; 130 Mio.Budget; 185 Mio. $ weltweit. (Bin ich selbst überrascht)
    Legend of the Guardian = PG-Rated; 80 Mio.Budget; 119 Mio. $ weltweit (Der Erfolg war noch am wahrscheinlichsten, denn Tiere ziehen irgendwie immer; alte
    TV/Kino-Formel: Kinder, Sex und Tiere)

    und dann

    Scott Pilgrim = PG-13; 60 Mio. Budget; bis jetzt 45 Mio. $ weltweit
    Sicher, er ist noch nicht in allen Ländern angelaufen (Frankreich,Italien z.B.), aber ich habe meine Zweifel, dass er mehr als 70 Mio.§ einspielen wird.


    Vllt. hast du eine Quelle, in der sich ein Produzent/Studioboss im Vorfeld dazu äußert, was ich jedoch bezweifel, denn sowas würde man nie machen :
    "Ja, wir erwarten selbstverständlich kein Erfolg an den Kinokassen, aber auf DVD wird Scott Pilgrim einschlagen wie einen Bombe!"

    Belehre mich eines besseren.

  16. #156
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    Zitat Zitat von Cutter Beitrag anzeigen
    Watchmen = R-Rated; 130 Mio.Budget; 185 Mio. $ weltweit. (Bin ich selbst überrascht)
    Watchmen wurde doch ebenfalls nicht als der Megaerfolg verbucht und ist einer der Gründe wieso bei Comicverfilmung Budgettechnisch wieder tiefer gestapelt werden sollte bzw. zumindest ein R-Rating bei der Verbindung "Schwieriges Thema + Hohes Budget" wieder ausfällt.

    Zitat Zitat von Cutter Beitrag anzeigen
    Scott Pilgrim = PG-13; 60 Mio. Budget; bis jetzt 45 Mio. $ weltweit
    Sicher, er ist noch nicht in allen Ländern angelaufen (Frankreich,Italien z.B.), aber ich habe meine Zweifel, dass er mehr als 70 Mio.§ einspielen wird.
    Vllt. hast du eine Quelle, in der sich ein Produzent/Studioboss im Vorfeld dazu äußert, was ich jedoch bezweifel, denn sowas würde man nie machen :
    "Ja, wir erwarten selbstverständlich kein Erfolg an den Kinokassen, aber auf DVD wird Scott Pilgrim einschlagen wie einen Bombe!"
    lol? Natürlich sagt kein Produzent dies vorher gezielt an, aber kalkuliert wird damit in jedem Fall. Aber "Scott" Pilgrim wie die meisten anderen Comicverfilmungen sind einfach typische Video-Burner die dort in der Regel noch einiges an Budget reinholen.
    Das ein Film der 5,6 abgedrehte Fightszenen beeinhaltet und sehr untypische Effekte(Lautschriften usw.) kein Kinoerfolg wird, dafür muss man kein Genie sein. Der Film wird wohl +- 0 oder ein bisschen Gewinn aus den Kinos gehen und den dann auf dem Videomarkt weiter gewinnen. Das ist einfach bei Filmen die im Kino nicht so gut laufen aber unübersehbare Qualitäten haben so. Hätte ich keine Presseeinladung gehabt wäre ich auch nicht ins Kino gegangen. Sowas schaue ich mir einfach nicht (mehr) im Kino an, zum einen wegen wenigen O-Ton Vorstellungen und zum anderen wegen in der Regel nervigem Publikum.
    Zudem läuft er ja wirklich in vielen Ländern noch gar nicht wie du richtig erkannt hast.
    Zudem hat jedes Studio seine großen Millionennhits und seine qualitativ guten Filme die aber in der Regel miese machen im Kino. Die Filme von vielen Regisseuren werfen auf dem Kinoweg nur wenig ab, trotzdem machen diese Leute weiter Filme und diese werden geguckt.
    Wie du erkannt hast, auch Shaun und Fuzz waren keine Riesenhits aber der Videomarkt hat die Filme im Nachhinein groß gemacht.

    Zitat Zitat von Cutter Beitrag anzeigen
    aber es ist trotzdem nicht abwegig, dass eventuell im Hinterkopf diese Referenz zustandengekommen ist. Gerade, weil er dann auf "L-Word" mit Lesbians antwortet und jenes ja das Hauptthema der Serie ist.
    Aber da ich ja keine britischen Humor vestehe, liege ich ja vollkommen falsch...
    Ja und auf F-Word hätte er mit Fuck geantwortet, eben weil dies der Gebrauch der Floskel ist.
    Wenn du zu jemandem in Amerika "Hey, the L-Word" sagst wird dieser in der Regel nicht direkt an die Serie denken sondern einfach an Lesbian
    Geändert von C4rter (03.11.10 um 14:38:59 Uhr)

  17. #157
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.03.08
    Alter
    49
    Beiträge
    1.148

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    @ cutter, dass 250 Leute im Saal waren ist schon erstaunllich bei uns gab es nur 6 Zuschauer zur Hauptzeit um 20 Uhr in der Anlaufwoche. Daß nun einige sehr entäuscht von dem Film sind, liegt jetzt vielleicht daran, das nun die Leute im Kino sind die nur durch das Hörensagen dass der Film nun superklasse sei und mit einer entsprechenden sehr hohen Erwartung reingingen.

    Es gab etliche Sachen die ich total klasse finde, z.b. die Geräusche bildlich darzustellen. Und Gitarre gegen Electro ist erste Sahne. Und Streetfighter Szenen sind auch im Videospiel immer die gleichen Bewegungen und das nachzumachen ist schon genial.

    Und die Gespräche auf den Schaukeln erinnerte mich an Chasing Amy.
    Geändert von Machtraum (03.11.10 um 15:45:38 Uhr)

  18. #158
    trifft Susi Sorglos
    Registriert seit
    10.09.08
    Ort
    Li-La-Launeland
    Alter
    34
    Beiträge
    3.025

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    Zitat Zitat von Cutter Beitrag anzeigen
    Legend of the Guardian = PG-Rated; 80 Mio.Budget; 119 Mio. $ weltweit (Der Erfolg war noch am wahrscheinlichsten, denn Tiere ziehen irgendwie immer; alte
    TV/Kino-Formel: Kinder, Sex und Tiere)
    Sorry, aber das Teil kann man als ziemlichen Flop werten. Um bei +-0 an der Kinokasse zu landen, kannst du (grob) die Produktionskosten *2 (eher 2,5) rechnen. Und davon ist "Legend..." noch weit entfernt (wird er wohl auch nicht erreichen).

  19. #159
    Bildeisenträger
    Registriert seit
    29.03.05
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    203

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    @ Machtraum

    Zu den 250 Zuschauern, da sollte ich vllt. noch erwähnen, dass ich den Film im CineStar im Sony Center am Potsdamer Platz geguckt habe und dort in der Regel viele Touris anzutreffen sind, weil das SonyCenter halt sehr zentral liegt und ausschliesslich OVs spielt.
    Deswegen sind die 250 wahrscheinlich nicht ganz aussagekräftig, aber 6 Zuschauer, das ist schon echt wenig.

    Ja, ich gebe zu, dass ich mit einigen Erwartungen ins Kino gegangen bin. Ich habe einen abgedrehten Actionfilm erwartet, in dem es vor Videospielzitaten halt nur so wimmelt, und da wurde ich halt enttäuscht, weil die Zitatsammlung sich halt (wie schon erwähnt) auf Zelda und StreetFighter II konzentriert.
    Ich habe eine Anspielung an die klassischen Point & Click-Adventures (Monkey Island forever) erwartet oder eine klassische Jump´n Run-Sequenz oder eine Doom/Duke/etc. -Referenz.
    Z.b. dachte ich, dass, als der Bandbattle gezeigt wurde, dass man jetzt GuitarHero/RockBand zitiert, aber nischt, stattdessen irgendwelche Kraftwellen und Feuerdrachen.
    Trotz aller Kritik ist die Inszenierung schon 1A.



    Zitat Zitat von C4rter Beitrag anzeigen
    Watchmen wurde doch ebenfalls nicht als der Megaerfolg verbucht und ist einer der Gründe wieso bei Comicverfilmung Budgettechnisch wieder tiefer gestapelt werden sollte bzw. zumindest ein R-Rating bei der Verbindung "Schwieriges Thema + Hohes Budget" wieder ausfällt.

    lol? Natürlich sagt kein Produzent dies vorher gezielt an, aber kalkuliert wird damit in jedem Fall. Aber "Scott" Pilgrim wie die meisten anderen Comicverfilmungen sind einfach typische Video-Burner die dort in der Regel noch einiges an Budget reinholen.
    Das ein Film der 5,6 abgedrehte Fightszenen beeinhaltet und sehr untypische Effekte(Lautschriften usw.) kein Kinoerfolg wird, dafür muss man kein Genie sein. Der Film wird wohl +- 0 oder ein bisschen Gewinn aus den Kinos gehen und den dann auf dem Videomarkt weiter gewinnen. Das ist einfach bei Filmen die im Kino nicht so gut laufen aber unübersehbare Qualitäten haben so. Hätte ich keine Presseeinladung gehabt wäre ich auch nicht ins Kino gegangen. Sowas schaue ich mir einfach nicht (mehr) im Kino an, zum einen wegen wenigen O-Ton Vorstellungen und zum anderen wegen in der Regel nervigem Publikum.
    Zudem läuft er ja wirklich in vielen Ländern noch gar nicht wie du richtig erkannt hast.
    Zudem hat jedes Studio seine großen Millionennhits und seine qualitativ guten Filme die aber in der Regel miese machen im Kino. Die Filme von vielen Regisseuren werfen auf dem Kinoweg nur wenig ab, trotzdem machen diese Leute weiter Filme und diese werden geguckt.
    Wie du erkannt hast, auch Shaun und Fuzz waren keine Riesenhits aber der Videomarkt hat die Filme im Nachhinein groß gemacht.
    Bitte nicht Post mit "lol?" beginnen; ich bin nicht mehr 15 Jahre alt. Danke.

    Es geght mir doch nicht darum, ob ein Film ein Mega-Erfolg ist oder nicht.
    Es geht mir darum, dass du behauptest, dass das Studio von Anfang an ein mieses Geschäft einkalkuliert hat und nur auf den Videomarkt zielt.
    Und wenn du jetzt sagt, dass man kein Genie sein muss um zu sehen, dass Filme die "untypische Effekte" wie Lautschrift,etc. beinhalten, an der Kasse abschmieren, dann erkläre mir doch, warum Film wie Watchman, 300, Sin City,etc. ALLE (btw., die 3 genannten sind alle R-Rated oder haben in anderen Ländern auch nicht jugendfreundliche Freigaben erhalten) an der Kinokasse im Plus (also über Produktionskosten) abgeschnitten haben, obwohl sie auch eine alles andere als "typische" Inszenierung haben.
    Auch Kick-Ass war jetzt der Erfolg nicht sofort anzusehen....erfolgreich wurde er aber trotzdem.

    Ich hab´ dann mal ein bissel auf BoyOfficeMojo rumgestöbert, um zu schauen, wieviele Comicverfilmungen denn wirklich Miese gemacht haben.
    (Vllt. habe ich den einen oder andere Titel übersehen, aber ich denken, dass ich die letzen 10 Jahre gut überblickt habe. Nach Spiderman, X-Men,etc. habe ich garnicht geschaut, denn die waren ja nun mehr als erfolgreich)
    Aeon Flux,Catwoman und Running Scared haben ihre Poduktionskosten NICHT an der Kinokasse eingespielt.
    Sonst haben alle ihr Kinodasein im Plus beendet, der Großteil sogar schon domestic.
    Selbst absolute Gurken wie Elektra, Ghost Rider, Fantastic Four oder der Hulk mit Edward Norton.
    Allein deswegen wird wohl kein Studio davon ausgehen, dass die Filme an der Kasse floppen, denn die letzten 10 Jahre haben ein absolut anderes Bild gezeigt und Comicverfilmungen sind das Pferd, auf das alle gesetzt haben, da die Kohl ja quasi schon sicher in der Kasse war.

    Warum sollte man also bei Scott Pilgrim anders an die Sache gehen und trotzdem 60 Mio. Budget zur Verfügung stellen, wenn man doch eh weiß, dass der Film Kassengift wird ? Es mag ja sein, dass er noch an der Videofront siegen wird, aber davon sind die Beteiligten bestimmt nicht ausgegangen bzw. haben damit geplant, was auch verständlich ist, denn man sollte ja von den zwei Einspielmöglichkeiten nicht gleich eine aussen vor lassen.
    Ncht vergessen, hier geht es immer noch um Geld/Profit und Ergebnisse, das ist alles, was ein Studio sieht und sehen will.

    Und das Filme, die im Kino gefloppt sind, obwohl sie eine "unübersehbare Qualität haben", dann selbstverständlich im Heimkinomarkt abräumen, das halte ich für eine gewagte These.
    In diesem Zusammenhang erwähne ich noch einmal Running Scared.
    Meiner Meinung nach ein guter Film bzw. gute Graphic-Novel-Verfilmung, der leider gefloppt ist (15 Mio. Budget, knappe 10 Mio eingespielt). Weiß einer, wie er sich im Videomarkt geschlagen hat ? Ich könnte mir denken, dass der Film auch dort nicht eingeschlagen hat, wenn ich mir alleine die Expemplare ins Gedächtnis rufe, die bei Release in den Videotheken vorhanden waren.

    Ach ja C4rter, kleine Frage: Darf ich erfahren, warum die Pressekarten bekommst ?
    Noch nen alten Presseausweis und immer noch im Presseverteiler div. Verleihfirmen ?
    Oder in der Branche tätig ?...wenn ja, als was ?
    Geändert von Cutter (03.11.10 um 18:17:29 Uhr)

  20. #160
    Bildeisenträger
    Registriert seit
    29.03.05
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    203

    AW: Scott Pilgrim vs. The World (von Edgar Wright)

    Zitat Zitat von Rudi Ratlos Beitrag anzeigen
    Sorry, aber das Teil kann man als ziemlichen Flop werten. Um bei +-0 an der Kinokasse zu landen, kannst du (grob) die Produktionskosten *2 (eher 2,5) rechnen. Und davon ist "Legend..." noch weit entfernt (wird er wohl auch nicht erreichen).
    Nun ist der auch noch nicht vollkommen "abgelaufen" und sicher, die Produktionskosten werden nicht 1:1 mit den Kinoeinnahmen gedeckt, das ist mir schon klar.
    Die Kinos,etc. wollen ja auch noch was haben.
    Ich wollte jedoch nur aufzeigen, dass diese Filme trotzdem alle ihre Produktionskosten an den Kinokassen eingespielt haben, und davon ist Scott Pilgrim noch ein wenig entfernt und die Länder, die noch kommen (Italien, Frankreich) werden den Kuchen jetzt auch nicht fetter machen und dann hat Scott Pilgrim auch an der Videofront noch eine ganze Menge aufzuhohlen.
    Geändert von Cutter (03.11.10 um 18:10:06 Uhr)

Seite 8 von 10 ErsteErste ... 45678910 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [News] The World's End (Edgar Wright/Simon Pegg)
    Von trippy im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 29.07.14, 17:23:47
  2. Scott Pilgrim vs. The World (PSN & XBLA)
    Von Cobretti1980 im Forum Konsolen & PC-Spiele
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 02.08.13, 10:50:12
  3. [News] Ridley Scott verfilmt BRAVE NEW WORLD?
    Von leeloo im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.06.08, 14:40:14
  4. Macbeth (Geoffrey Wright) OST?
    Von Leatherface im Forum Synchro & Audiokommentare
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.02.08, 19:06:57
  5. [News] MACBETH von Geoffrey Wright
    Von StH2003 im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.10.06, 02:39:26

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •