Cinefacts

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 61 bis 79 von 79
  1. #61
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Die Monster Uni (Pixars Monster AG-Prequel)

    Gerade bei diesem Film ist die 2D-Vorstellung viel besser:
    Der Film hat viele knallige Farben - die bei 3D verloren gehen.
    Der Film hat viele kleine Details - die man bei 3D nicht erkennt.
    Und wie bei den meisten Pixar/Disney-Filmen ist, wie erwähnt, die Tiefenwahrnehmung nicht so wichtig.

  2. #62
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: Die Monster Uni (Pixars Monster AG-Prequel)

    Ich hatte in der 2D-Fassung auch nicht unbedingt den Eindruck, als wäre bis auf ganz wenige Szenen vielleicht, großes Potential für 3D vorhanden.

  3. #63
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: Die Monster Uni (Pixars Monster AG-Prequel)

    Als gestern der Abspann lief, gab es übrigens ein wenig Kritik von einem der Kids, dass nicht alle Szenen aus der Vorschau drin waren. Mal sehen, vielleicht bastelt Pixar ja noch einen Kurzfilm mit der Discokugelszene für die DVD/BD.

  4. #64
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.11.04
    Beiträge
    1.117

    AW: Die Monster Uni (Pixars Monster AG-Prequel)

    Zitat Zitat von Sharky McSplash Beitrag anzeigen
    Als gestern der Abspann lief, gab es übrigens ein wenig Kritik von einem der Kids, dass nicht alle Szenen aus der Vorschau drin waren. Mal sehen, vielleicht bastelt Pixar ja noch einen Kurzfilm mit der Discokugelszene für die DVD/BD.
    Die Discokugelszene war nie für den Film gedacht. Pixar hat schon immer für ihre Teaser eigene Szenen erstellt, die unabhängig vom Film nur für den Teaser gedacht waren.

  5. #65
    Filmpate
    Registriert seit
    16.12.05
    Ort
    New Jersey
    Alter
    37
    Beiträge
    4.662

    AW: Die Monster Uni (Pixars Monster AG-Prequel)

    Zitat Zitat von BFC Beitrag anzeigen
    Wollte morgen ins Kino - wäre aber mein erster 3D-Pixar. Ist das 3D bei denen allgemein so bescheiden, dass es sich nicht lohnt? Würde mich doch sehr wundern.
    Pixar setzt nicht auf einen ADHS-Pop-Out-Effekt wie zum Beispiel DreamWorks bei dem (grauenhaften) dritten "Madagascar"-Teil. Die gibt es zwar auch - aber die werden eher bewusst eingestreut. In Sachen Tiefenwirkung wird aber gewohnt starke Arbeit abgeliefert - insbesondere die Szenen, die vor Monstern nur so wimmeln liegt hier (sehr wahrscheinlich) ein Vorteil. Wegen der Helligkeit und Farbintensität muss man sich zudem keine Sorgen machen. Gerade Animationsfilme federn das immer - und in diesem Fall auch sehr - gut ab.

    Man kann sich natürlich über die Notwendigkeit streiten. Ich brauch's nicht - einen wirklich künstlerischen Mehrwert hat es m.M.n. wie in 99% der Fälle nicht.

  6. #66
    BFC
    BFC ist offline
    Das Schwein vom Mars
    Registriert seit
    29.09.03
    Ort
    Aachen
    Alter
    39
    Beiträge
    2.574

    AW: Die Monster Uni (Pixars Monster AG-Prequel)

    So, komme gerade aus der Vorstellung. Habe mich doch für die 3D-Fassung entschieden, da ich einfach zu neugierig war und dieser Artikel http://www.cinemablend.com/new/3D-Or...ket-38168.html keine Argumente gegen die Version geliefert hat.

    Tja, was soll ich sagen - es hat sich imo sehr gelohnt. So muss 3D sein. Popup-Effekte brauche ich nicht, aber die Tiefenwirkung war hier hervorragend - fast alle Objekte wirken durchgehend dreidimensional wie ich es mir von einem 3D-Film generell erhoffe. Mit ganz wenigen Ausnahmen - in einigen Einstellungen am Eingangstor der Uni (Mauer, Hintergrund) - wirkte alles perfekt plastisch ohne den Eindruck, ein Aufklapp-Bilderbuch oder wie die Dinger heißen in der Hand zu halten. Das hatte mich noch bei meinem ersten 3D-Erlebnis mit dem Hobbit oft gestört. Hier ist man mittendrin und fühlt sich nicht wie in einem der alten 3D-Shooter, in denen die Feinde aus Bitmaps bestanden und platt im Raum herumhingen. In Sachen 3D-Effekt also Daumen hoch. Das Einzige, was mich nach wie vor sehr stört ist das Geflimmere bei Bewegungen. Und das war auch beim Hobbit in HFR nicht besser, was ich immer noch nicht verstehe.

    Der Film selbst ist imo ein würdiger Nachfolger im natürlich mittlerweile deutlich ansprechenderen und zeitgemäßeren 3D-Animations-Gewand. Zu Anfang hatte ich noch befürchtet, mich in einen extremen Kinderfilm verirrt zu haben, aber sobald die Protagonisten im Uni-Alter angekommen sind, sieht die Sache anders aus. Das Ganze ist ein bunter Spaß mit vielen Gags in Uni-"alle in einem Boot"-Atmosphäre, was mir generell sehr zusagt (Stichwort Internatsliteratur - aber natürlich hier nicht ganz so ernstzunehmen). Richtige Brüller gibt es vielleicht nur wenige, aber das hatte ich auch nicht erwartet.

    Die Story ist nichts wahnsinnig Ungewöhnliches, aber sie wurde zu einem Film verarbeitet, der auf jeden Fall gute Laune verbreitet und die Beziehung der beiden Monster AG Darsteller durch die ziemlich gute Charakterdarstellung/-entwicklung deutlich interessanter macht. Zudem wartet er mit einem für mich etwas überraschenden aber dadurch umso lustigeren Ende auf. Das gibt umso mehr Pluspunkte. Und natürlich brav den Abspann abwarten, um nicht den Schlussgag zu verpassen.

  7. #67
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Die Monster Uni (Pixars Monster AG-Prequel)

    Zitat Zitat von BFC Beitrag anzeigen
    So, komme gerade aus der Vorstellung. Habe mich doch für die 3D-Fassung entschieden, da ich einfach zu neugierig war und dieser Artikel http://www.cinemablend.com/new/3D-Or...ket-38168.html keine Argumente gegen die Version geliefert hat.

    Tja, was soll ich sagen - es hat sich imo sehr gelohnt. So muss 3D sein. Popup-Effekte brauche ich nicht, aber die Tiefenwirkung war hier hervorragend - fast alle Objekte wirken durchgehend dreidimensional wie ich es mir von einem 3D-Film generell erhoffe. .

    Kann ich so unterschreiben. Die 3D Fassung ist wirklich sehr gelungen

  8. #68
    DD
    DD ist offline
    means Doppel D
    Registriert seit
    29.03.05
    Ort
    Underfrangn
    Alter
    34
    Beiträge
    420

    AW: Die Monster Uni (Pixars Monster AG-Prequel)

    hm, bei uns läuft (ausnahmsweise auch mal) die OV bis Mittwoch. die letzten 2 Postings lassen mich aber wieder grübeln, doch die 3D-Vorstellung zu besuchen. schaue mir eigentlich schon gerne 3D-(Animations-)Filme an, und die Synchro is' bestimmt Pixar-üblich auch wieder auf gewohnt hohem Nievau...?!

  9. #69
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: Die Monster Uni (Pixars Monster AG-Prequel)

    Zitat Zitat von DD Beitrag anzeigen
    ... und die Synchro is' bestimmt Pixar-üblich auch wieder auf gewohnt hohem Nievau...?!
    Größtenteils schon. Ganz auf Promis haben die zwar auch hier nicht verzichtet. Das aber zum Glück nur in Nebenrollen, die über die Laufzeit hinweg nicht großartig in's Gewicht fallen. Sonst hat eigentlich nur Randall einen neuen Sprecher. Entweder sitzt Semmelrogge gerade wieder ein oder man fand, dass der nicht zu einem Teenie passt. Der hat hier aber eh nicht übermäßig viel Dialog.

  10. #70
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: Die Monster Uni (Pixars Monster AG-Prequel)

    So, gestern habe ich mir dann "Monsters University" im Kino angetan (natürlich in OF und in 3-D). Wieder einmal sorgt Pixar für großartige, amüsante sowie ab und an auch leicht nachdenkliche Unterhaltung auf hohem Niveau mit großartigen Animationen. Auch die Darsteller/Sprecher (Goodman, Crystal, Mirren & Co.) waren großartig und passten hervorragend zu den Charakteren.

    Zum Thema 3-D: Interessant hier wieder die Diskussionen zu lesen (ähnlich wie bei "Brave" im letzten Jahr). Pixars Filme zeichnen sich in 3-D durch eine hervorragende, natürliche Räumlichkeit aus, die für ein wunderbares Seherlebnis sorgt. Schade, dass einige davon enttäuscht sind bzw. das "zu wenig" finden. Wer 3-D aufgeschlossen gegenüber steht, sollte das auch wertschätzen.

    Wertung: 8/10.

  11. #71
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: Die Monster Uni (Pixars Monster AG-Prequel)

    Na ja, wenn sich 3D überhaupt lohnt, dann bei Animationsfilmen. Das sind auch eigentlich auch so ziemlich die einzigen, bei denen ich einen Mehrwert darin sehe, um sie mir zusätzlich noch mal auf Blu-Ray zu holen. Zum Glück haben es über die Jahre hinweg erst 4 Pixar-Filme auf DVD in die Sammlung geschafft. Außerdem noch Rapunzel.

  12. #72
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: Die Monster Uni (Pixars Monster AG-Prequel)

    Hm, ich habe mir jüngst im Rahmen eines Angebots die 3D-Version von "Nemo" geholt. Ist zwar schon erstaunlich, was hier in puncto Tiefenwirkung nochmals rausgeholt wurde. Aber grundsätzlich stelle ich immer wieder fest, daß ich doch lieber ohne Brille vorm Fernseher hocke. Insofern: netter Versuch, aber weder im Kino noch zu Hause werde ich mir die Pixar-Filme (bis dato) in 3D leisten. Mehrwert ist mir hier zu gering gegenüber der sowieso schon brillianten 2D-Quali der Pixar-Produktionen.
    Anders ist es übrigens bei diesen Fun-Filmen wie "Ich - einfach unverbesserlich" oder "Monsters vs. Aliens"; die sind einfach noch "abstrakter" und skurriler, und in Verbindung mit einigen Pop-outs macht hier das 3D einfach Laune.
    Geändert von Heaty (25.06.13 um 15:30:16 Uhr)

  13. #73
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Die Monster Uni (Pixars Monster AG-Prequel)

    Ich gucke 2D im Kino und 3D dann zu Hause. Die 3€ Aufschlag war es mir bei nem Pixar noch nie Wert gewesen. Aber für zu Hause aber ich immer gerne die beste Edition

  14. #74
    Movie Poop Shooter
    Registriert seit
    22.04.03
    Ort
    planet with nowhere 2 run
    Alter
    35
    Beiträge
    2.702

    AW: Die Monster Uni (Pixars Monster AG-Prequel)

    Zitat Zitat von ZordanBodiak Beitrag anzeigen
    Nachdem ich den Film schon vor ein paar Tagen gesehen habe:

    Auch in der deutschen Synchronisation ist "Monsters University" eine wunderbarer Spaß, dessen monströse Welt mit einer unglaublichen Detailverliebtheit bevölkert wird. Obwohl die erzählerische Klasse nicht an die grandiose "Monsters Inc." heranreicht, bietet Dan Scanlons erster Spielfilm einige wunderbare Momente und erzählt Mike und Sulley nicht ganz so stringent wie man sie vermutet. Dazu kommt erneut eine hervorragende Gagdichte, herrliche Gastauftritte und ein in meinen Augen starkes Finale. Dass das Warten während des (hübsch unterlegten) Abspanns sich lohnt, sollte bei einem Pixar-Film natürlich selbstverständlich sein.

    Gerade nach den schrecklichen Patchwork-Fortsetzungen um "Madagascar" und "Ice Age" beweist Pixar erneut, dass man Erfolgsrezepte auch mit einer überdurchschnittlichen Qualität melken kann.

    Der Vorfilm "The Blue Umbrella" ist optisch natürlich wieder ein Fest, inhaltlich geht's aber in eine ähnliche Richtung wie beim diesjährigen Oscar-Gewinner "Paperman / Im Flug erobert".
    Zitat Zitat von ZordanBodiak Beitrag anzeigen
    Meine Erwartungen an die Prequel-Geschichte waren eher geringer. Vielleicht war ich daher auch positiv über die Charakterentwicklung überrascht

    Der meiner Meinung nach größte Sympathieträger des Originals, Sulley, bis weit über die Hälfte des Filmes ein überheblicher Schnösel. Randall zunächst als netter Freund.

    und das Pixar sich schlussendlich nicht für den klassischen Abschluss entschieden hat.

    Die Hauptfiguren gewinnen das große Event des Filmes nicht. Scarer werden die beiden auch nur über einen riesengroßen Umweg. Dafür gab's dadurch den herrlichen Yeti-Auftritt - der allerdings nun den unfreiwilligen Himalaya-Aufenthalt in "Monsters Inc." etwas komisch erscheinen lässt.
    8€ waren mir die 3D-Fassung Wert.
    Die Tiefenwirkung war angenehm, dunklere/blasere Farben sind mir nicht aufgefallen, und auf Pop-Outs etc. kann ich gern verzichten.

    Ansonsten kann ich die Punkte von ZordanBodiak nur unterschreiben. Der Film ist ein großer Spaß, und im Gegensatz zum kürzlich gesehenen Ice Age 4 tun sich wahre Abgründe auf.

  15. #75
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.03.03
    Ort
    Nordhessisch-Sibirien
    Alter
    48
    Beiträge
    589

    AW: Die Monster Uni (Pixars Monster AG-Prequel)

    So, heute nun endlich mit meiner Tochter in 2D gesichtet. War super, besser als erwartet :-) Wir waren die einzigen im ganzen Saal, das hatte ich auch noch nicht. Die 3D-Version kommt dann in die HeimkinoSammlung.

    Kann mir jemand spoilern, was nach dem Abspann noch kam? Da wollte die Klene nicht drauf warten...

  16. #76
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: Die Monster Uni (Pixars Monster AG-Prequel)

    Da kam noch eine Szene mit diesem Schneckentypen vom Anfang, der endlich in seinem Klassenraum ankam. Dort traf er aber nur noch auf den Hausmeister, da die Schulferien schon begonnen haben.

  17. #77
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: Die Monster Uni (Pixars Monster AG-Prequel)

    So, heute mit Sohny endlich angeschaut. Er fand ihn toll - wobei bei dieser Meinung wahrscheinlich auch das Event an sich im Vordergrund steht Ich persönlich war eher enttäuscht und halte "Monster Uni" für einen der schlechtesten, wenn nicht *den* schlechtesten Pixar-Film. Es wirkt alles sehr gezwungen, und natürlich musste mit dem Vorschlaghammer noch die 08/15-Moral der Geschicht mit eingekloppt werden. Das 3D war zwar in Ordnung, brachte aber keinen Mehrwert (außer weniger Geld in der Taschen - also eher Wenigerwert). Lacher waren zwar eingestreut, aber alles in allem haben Charme und Witz des ersten Teils fast durchweg gefehlt. Da war "Ich - einfach unverbesserlich 2", den ich auch schon nicht sooo toll fand, wesentlich lustiger und unterhaltsamer, und vor allem war das Kino dabei durchweg mit Kinderlachen gefüllt, im Gegensatz zu diesem hier. Lieber John Lasseter: das war nix.

  18. #78
    dave802
    Gast

    AW: Die Monster Uni (Pixars Monster AG-Prequel)

    Ich habe ihn mir auch in 3D angeschaut. Während das 3D damals bei Merida meiner Meinung nach eher schlecht als recht war, hat es mir diesmal sehr gut gefallen , sehr gute Präzision und nicht zu aufdringlich. Die Story dagegen fand ich nicht so originell, da ist der erste Teil deutlich besser und auch lustiger. Trotzdem werd ich mir die 3D Bluray auch fürs Heimkino zulegen...

  19. #79
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Die Monster Uni (Pixars Monster AG-Prequel)

    Das war er also nun, der aktuelle Pixar Streifen. Und ich muss sagen, ich bin etwas enttäuscht, da in meinen Augen so gut wie alle guten Szenen schon im letzten Trailer enthalten waren.

    Der Film behandelt das Unileben und ich finde dafür behandelt er das ganze Thema nicht satirisch genug. Eigentlich bieten sich doch hier unzählige lustige Anspielungen an und stattdessen zieht Pixar so ein "Standardprogramm" durch. Die Story wirkt ziemlich 08/15 und die neuen Charaktere bleiben irgendwie alle nen bisschen fad. Auf die ganzen verschiedenen Verbindungen wird kaum eingegangen und so bieten auch deren Mitglieder kaum was zum erforschen. Das ist eigentlich sehr schade, nur die Entwicklung der bekannten Charaktere aus dem Vorgänger wurde gut gelöst. Vor allem die Entwicklung von Sulley fand ich super umgesetzt. Auch das Abhandeln der einzelnen Spiele der Schreckmeisterschaften ging mir definitiv zu schnell. Dafür war es wieder schön, dass das Ende dann doch noch überraschen konnte und mir sehr gut gefallen hat.

    Animationstechnisch sind wir natürlich wieder auf allerhöchstem Niveau und es gibt rein gar nix zu meckern. Da sieht man schon dass Pixar doch immernoch ne eigene Liga ist.

    Insgesamt wirkte der Film irgendwie so, als ob Pixar diesmal nicht mit dem kompletten Herzblut bei der Sache war. Die Story war zu gewöhnlich, die neuen Charaktere flach und der Humor kam auch etwas zu kurz. Trotzdem noch ein unterhaltsamer Film aber von Pixar erwartet man einfach mehr. In meinen Augen war sogar Cars 2 unterhaltsamer und somit mag es sich hierbei sogar um Pixars "schlechtesten" Film handeln.

    7/10 Punkten

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [News] Monsters vs. Aliens
    Von ilovetv im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 18.05.09, 06:25:22
  2. CD-Wow und Monsters inc.
    Von stinki im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.03, 11:20:09
  3. Monsters, inc
    Von Krassbert im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.02, 10:40:31

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •