Cinefacts

Seite 5 von 48 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 944
  1. #81
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.06.07
    Alter
    39
    Beiträge
    6.168

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    Psycho II und III sind wirklich gut, Teil 4 ist aber über.
    Jetzt stimmt es

  2. #82
    Cinéma d'auteur
    Registriert seit
    10.06.08
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    33

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    Zitat Zitat von Lujack Beitrag anzeigen
    Finde ich aber gar nicht.
    Das ist sicherlich immer auch Ansichts- und Geschmackssache, die ich hier auch gar nicht in Abrede stellen will.

    Verglichen mit zeitgenössischen Filmen (sprich aus den 80er Jahren) sehe ich die nachfolgenden Teile eher durchschnittlich.

    Gemessen an dem Original "1.Teil" werden die nachfolgenden Teile diesem in keinster Weise gerecht:


    Farbe statt sw

    lieblose und vor allen Dingen überaus konstruierte und hölzerne Stories

    eine, wenn überhaupt vorhandene, aufgesetzte Atmosphäre (von atmosphärische Dichte wie im Original möchte ich hier erst gar nicht sprechen)

    usw.


    Das wird mit jedem weiteren Teil schlimmer und gipfelt schließlich in dem 4.Teil, der verständlicherweise nicht einmal mehr in den Kinos gezeigt wurde.

    Dieses Schicksal teilen die meisten Sequels, mit denen versucht wird, am Erfolg des Originals anzuknüpfen. Spätestens am Ergebnis wird dann klar, dass es hier doch nur wieder ausschließlich um das liebe Geld ging, das man dafür dann an Fantasie und filmischer Umsetzung eingespart hat.
    Geändert von Volker M. (16.09.10 um 18:40:23 Uhr)

  3. #83
    some kind of stranger
    Registriert seit
    31.01.02
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.995

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    Zitat Zitat von Volker M. Beitrag anzeigen
    Farbe statt sw
    Hitchcock hat das Original auch nur in s/w gedreht, weil er das Blut nicht in Farbe zeigen wollte. Das wäre möglicherweise ein zu großer Tabubruch gewesen, mit dem er nicht davon gekommen wäre

    Natürlich können sich die Sequels in keinster Weise mit dem Original messen, aber das trifft wohl auf 99% aller Sequels überhaupt zu. Teil 2 zeugt aber von ausreichendem Respekt vor dem Original und knüpft auch inhaltlich gut an. Die Story und die Atmosphäre finde ich hier noch überzeugend.

    Teil 3 sprang einfach nur auf den Zug der in den 80ern beliebten Slasher-Serienfilme auf und zielte wohl auch auf das entsprechende Publikum ab. Entsprechend einfallslos ist die Story und hier gings es einfach nur noch ums Geldverdienen.

    Über Teil 4 muss wohl nichts weiter mehr gesagt werden...

  4. #84
    dezentral strukturiert
    Registriert seit
    15.08.06
    Alter
    29
    Beiträge
    4.193

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    Also (Kunst)blut gabs schon vor Psycho in Filmen.

    Man erinnere sich nur mal an den Schuss ins Gesicht bei "Vom Winde verweht". Wohl einer der ersten Splatter-Effekte.

  5. #85
    some kind of stranger
    Registriert seit
    31.01.02
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.995

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    Der erste Horrorfilm in dem es Blut in Farbe zu sehen gab, wurde nur 2 Jahre davor gedreht (Hammer's Dracula). Das war damals wohl schon eine große Sache und dort stand das Blut nicht so in Zusammenhang mit Gewalt wie in Psycho und vor allem nicht so realistisch.

    Ich glaube für unsere Genreation ist die damalige Moral nur noch schwer nachzuvollziehen

  6. #86
    Nackter SWAT-Holzfäller
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    NEU-CAPRICA
    Alter
    51
    Beiträge
    9.342

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    Hitchcock hat Psycho in sw gedreht, weil er ein günstiges B-Movie drehen wollte, dass aber wirken sollte wie eine Großproduktion. Schwarzweiß war damals halt billiger. Das ist der Grund. Nachzulesen in Truffauts Buch.

    Gruß
    Nutty

  7. #87
    some kind of stranger
    Registriert seit
    31.01.02
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.995

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    Das Blut war auch ein Grund. Ich weiß nicht mehr in welchem Interview er es sagte, aber ich kenne aus seinem Mund und es ist auf Wikipedia ebenfalls nachzulesen

  8. #88
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.01.07
    Beiträge
    569

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    Wenn man das hier so liest kann man wirklich nur hoffen, dass die anderen großen Hitchcock Klassiker wie z.B. Die Vögel, Marnie, Torn Curtain, etc. auch auf Blu-ray erscheinen.
    Die DVDs mit den 4:3 Formaten sind nämlich bescheiden und lassen diese Meisterwerke nicht gerade gut aussehen.

  9. #89
    Mc Guffin
    Registriert seit
    20.07.01
    Beiträge
    1.323

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    Zitat Zitat von Mark78 Beitrag anzeigen
    Wenn man das hier so liest kann man wirklich nur hoffen, dass die anderen großen Hitchcock Klassiker wie z.B. Die Vögel, Marnie, Torn Curtain, etc. auch auf Blu-ray erscheinen.
    Die DVDs mit den 4:3 Formaten sind nämlich bescheiden und lassen diese Meisterwerke nicht gerade gut aussehen.
    Recht hast Du. Die werden bestimmt ein Fest für die Augen.

    Viele Grüße
    hitch

  10. #90
    der 2. Rächer
    Registriert seit
    27.10.08
    Ort
    Capital City
    Alter
    37
    Beiträge
    2.899

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    ich will eigentlich nur Cocktail für eine Leiche...*träum*...den auch in einem schönen Steel mit Aufkleber...*träum*

  11. #91
    steve
    Gast

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    Zitat Zitat von Volker M. Beitrag anzeigen
    Farbe statt sw
    man kann den Sequels alles mögliche vorhalten, das aber nicht. 1960 waren Thriller in s/w üblich und es gab auch verschiedene Gründe, die hier schon genannt wurden. In den 80ern wäre s/w aber eher eine Schwäche, da es für Filme in den 80ern keine Veranlassung mehr gab auf Farbe zu verzichten, weder Kosten noch Zensur.

    Bis auf wenige Aussnahmen wurde seit es Farbfilme gibt s/w selten aus künstlerischen Gründen oder als Stilmittel eingesetzt. Meist waren es Kosten oder in diesem Fall Zensur (ähnlich wie bei Wiegenlied für eine Leiche) oder lange Zeit auch einfach Usus, Filme aus bestimmten Genren in s/w zu drehen. Psycho II von 1982 in s/w wäre daher nur albern gewesen.

    Fritz Lang wäre vermutlich auch nicht auf die Idee gekommen, sein Das Testament des Dr. Mabuse als Stummfilm zu drehen, nur weil es sein erster Teil aus den 20ern Der Spieler ein Stummfilm war

    Ich fand Teil 2 auf DVD zwar besser als jede andere VÖ, die ich zuvor kannte (ältere TV-Austrahlungen oder die Kauf-VHS: völlig abgedunkelt, dass man am liebsten jede Glühbirne in der Villa ausgetauscht hätte) aber grade bei Teil 2 würde ich mich auch über eine BD freuen.
    Geändert von steve (16.09.10 um 23:38:09 Uhr)

  12. #92
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Raum Stuttgart/Remstal
    Beiträge
    16.190

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    Zitat Zitat von Vision-Thing Beitrag anzeigen
    Ist bei der deutschen Ausgabe jetzt eigentlich auch ein Booklet dabei?
    Ja, ist relativ dick und schön gestaltet, natürlich in deutscher Sprache. Wie ich überhaupt sagen möchte, dass sich Universal bei dieser BD-VÖ sehr viel Mühe gemacht hat, siehe z.B. auch das umfangreiche Bonusmaterial. Für 14,99 Euro (Vorbestellungspreis bei Amazon) bekommt man hier wirklich etwas geboten .

  13. #93
    BD... find ich gut!
    Registriert seit
    22.10.06
    Alter
    46
    Beiträge
    645

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    Zitat Zitat von chill Phil Beitrag anzeigen
    ich will eigentlich nur Cocktail für eine Leiche...*träum*...den auch in einem schönen Steel mit Aufkleber...*träum*
    Die sollen lieber mal die Filme in ordentlicher Qualität und Uncut bringen als irgendwelche Steels und anderes Mist!

  14. #94
    Cinéma d'auteur
    Registriert seit
    10.06.08
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    33

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    Zitat Zitat von steve Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Volker M. Beitrag anzeigen
    Farbe statt sw
    man kann den Sequels alles mögliche vorhalten, das aber nicht.
    Habe ich ja auch gar nicht gemacht – ich schrieb ja schließlich:

    Zitat Zitat von Volker M. Beitrag anzeigen
    Gemessen an dem Original "1.Teil" werden die nachfolgenden Teile diesem in keinster Weise gerecht:
    Farbe statt sw
    Soll heißen:
    Es würde mir selbst nicht gefallen, Psycho in Farbe zu sehen, weil s/w für mich zu diesem Film einfach dazugehört. Hört sich blöd an, ist wohl einfach auch nur dumme Gewohnheitssache - oder auch altmodisch. Macht doch einfach selbst mal den Versuch und schaut euch die Sequels bei heruntergdrehter Farbe im TV, also in s/w an. Die Filme wirken dann gleich viel düsterer und wie ich finde einfach „passender zur Psycho-Welt“. Was im TV möglich ist, ist im Kino natürlich nicht machbar… So überzeugt (mich) auch das Remake von 1998 nicht wirklich, allein schon weil in Farbe gedreht.

    Zitat Zitat von steve Beitrag anzeigen
    In den 80ern wäre s/w aber eher eine Schwäche, da es für Filme in den 80ern keine Veranlassung mehr gab auf Farbe zu verzichten, weder Kosten noch Zensur.
    Sicherlich wären Fortsetzungen von Psycho in s/w in den 80ern wirklich undenkbar gewesen. Seinerzeit hatte man ja sogar noch krampfhaft versucht über Computertechnik alte s/w-Filme auf farbig zu trimmen. Filme in s/w galten damals ja tatsächlich als hoffnungslos altmodisch und überholt – zumindest für die von den Filmemachern der Psycho-Fortsetzungen angestrebten Zielgruppen.

    Zitat Zitat von steve Beitrag anzeigen
    Fritz Lang wäre vermutlich auch nicht auf die Idee gekommen, sein Das Testament des Dr. Mabuse als Stummfilm zu drehen, nur weil es sein erster Teil aus den 20ern Der Spieler ein Stummfilm war
    Die Unterschiede zwischen „Dr. Mabuse der Spieler“ und „Psycho“ bestehen allein schon darin, dass „Dr. Mabuse der Spieler“ nicht als Tonfilm gedreht werden konnte, weil damals die entsprechende Technik einfach noch nicht zur Verfügung stand. Bei Psycho hingegen wurde, aus welchen Gründen auch immer, für s/w entschieden, obwohl Farbe technisch möglich gewesen wäre. So hat z.B. Charlie Chaplin bei „Moderne Zeiten“ von 1936 bewusst auf den Tonfilm als „Sprechfilm“ verzichtet. Toneffekte wurden nur zu dramaturgischen Zwecken eingesetzt. Der Film kommt fast ohne gesprochene Dialoge aus und verwendet Zwischentitel im Stile eines Stummfilms.

    Ein weiterer wesentlicher Unterschied, ist dass „Dr. Mabuse der Spieler“ und „Das Testament des Dr. Mabuse“ denselben Regisseur haben. Die Fortsetzungen von Psycho wurden hingegen alle von verschiedenen Regisseuren gedreht, die auch sonst weder auf dem Filmmarkt noch in der Filmwissenschaft viel zu sagen haben – anscheinend zu Recht. Gerade dies trifft auf die meisten Sequels zu, wie dann auch oftmals das Ergebnis der filmischen Umsetzung zeigt. Nicht umsonst habe ich als Benutzertitel in meinem Profil „Cinéma d'auteur“ gewählt!

  15. #95
    steve
    Gast

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    Zitat Zitat von Volker M. Beitrag anzeigen
    Habe ich ja auch gar nicht gemacht – ich schrieb ja schließlich:



    Soll heißen:
    Es würde mir selbst nicht gefallen, Psycho in Farbe zu sehen, weil s/w für mich zu diesem Film einfach dazugehört. Hört sich blöd an, ist wohl einfach auch nur dumme Gewohnheitssache - oder auch altmodisch. Macht doch einfach selbst mal den Versuch und schaut euch die Sequels bei heruntergdrehter Farbe im TV, also in s/w an. Die Filme wirken dann gleich viel düsterer und wie ich finde einfach „passender zur Psycho-Welt“. Was im TV möglich ist, ist im Kino natürlich nicht machbar… So überzeugt (mich) auch das Remake von 1998 nicht wirklich, allein schon weil in Farbe gedreht.


    Sicherlich wären Fortsetzungen von Psycho in s/w in den 80ern wirklich undenkbar gewesen. Seinerzeit hatte man ja sogar noch krampfhaft versucht über Computertechnik alte s/w-Filme auf farbig zu trimmen. Filme in s/w galten damals ja tatsächlich als hoffnungslos altmodisch und überholt – zumindest für die von den Filmemachern der Psycho-Fortsetzungen angestrebten Zielgruppen.



    Die Unterschiede zwischen „Dr. Mabuse der Spieler“ und „Psycho“ bestehen allein schon darin, dass „Dr. Mabuse der Spieler“ nicht als Tonfilm gedreht werden konnte, weil damals die entsprechende Technik einfach noch nicht zur Verfügung stand. Bei Psycho hingegen wurde, aus welchen Gründen auch immer, für s/w entschieden, obwohl Farbe technisch möglich gewesen wäre. So hat z.B. Charlie Chaplin bei „Moderne Zeiten“ von 1936 bewusst auf den Tonfilm als „Sprechfilm“ verzichtet. Toneffekte wurden nur zu dramaturgischen Zwecken eingesetzt. Der Film kommt fast ohne gesprochene Dialoge aus und verwendet Zwischentitel im Stile eines Stummfilms.

    Ein weiterer wesentlicher Unterschied, ist dass „Dr. Mabuse der Spieler“ und „Das Testament des Dr. Mabuse“ denselben Regisseur haben. Die Fortsetzungen von Psycho wurden hingegen alle von verschiedenen Regisseuren gedreht, die auch sonst weder auf dem Filmmarkt noch in der Filmwissenschaft viel zu sagen haben – anscheinend zu Recht. Gerade dies trifft auf die meisten Sequels zu, wie dann auch oftmals das Ergebnis der filmischen Umsetzung zeigt. Nicht umsonst habe ich als Benutzertitel in meinem Profil „Cinéma d'auteur“ gewählt!

    das mit Mabuse war auch eher augenzwinkernd gemeint.

    Moderne Zeiten mag ich sehr gerne und halte ihn für einen großartigen bedeutenden Film, dennoch finde ich auch hier das Festhalten am Stummfilm eher eine Schwäche. Charles Chaplin hatte ja eine sehr eigene Einstellung dazu, zumindest damals.

    s/w gilt auch heute noch als altmodisch bzw. nostalgisch (ich selber bin ein Fan von s/w Filmen und mag Psycho auch gerne ohne Farbe) aber eben alles zu seiner Zeit. So fand ich die s/w Fassung von Der Nebel auch eher albern.

    Bei Psycho 2 finde ich einige Einstellungen in Farbe sogar sehr gelungen und an Hitchock aus den 60ern erinnernd: grade die erste Einstellung der Villa bei Normans Ankuft hätte aus einem Original-Hitchock sein können.

    Das Remake von Psycho ist meiner Meinung nach wirklich eine anmaßende Frechheit und lasse ich mal außen vor (ein Remake von Psycho gerne, ist schließlich eine Literaturverfilmung, da kann man das immer machen, aber nicht so!) Dagegen war ja Herzogs Remake von Nosferatu noch feinfühliger und das will was heißen.

  16. #96
    TRUST NO ONE
    Registriert seit
    14.12.02
    Ort
    Bayreuth
    Alter
    36
    Beiträge
    1.837

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    Hat eigentlich jemand ne Ahnung, was das für ein Lied is im Hintergrund vom Menü? Aus PSYCHO ist das ja denke ich nicht. Aber genial und passend finde ich es trotzdem.

  17. #97
    steve
    Gast

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    Zitat Zitat von BillyLoomis1982 Beitrag anzeigen
    Hat eigentlich jemand ne Ahnung, was das für ein Lied is im Hintergrund vom Menü? Aus PSYCHO ist das ja denke ich nicht. Aber genial und passend finde ich es trotzdem.
    ich höre da kein Lied, sondern nur irgendwelche "Spannungsmusik" (Instrumental, ohne Gesang??), oder hätte ich das Menü länger abspielen müssen? Wenn du die Musik meinst, klingt nicht bekannt, eher nach Konserve... hoffentlich tue ich jetzt keinem Soundtrack-Meisterwerk Unrecht

  18. #98
    TRUST NO ONE
    Registriert seit
    14.12.02
    Ort
    Bayreuth
    Alter
    36
    Beiträge
    1.837

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    Okay, war vielleicht etwas schlecht formuliert...ich meine die "Musik" im Hintergrund. Wundert mich allerdings trotzdem, das was anderes verwendet wurde...der Psycho-Soundtrack gibt doch auch genug her für die Unterlegung des Menüs.

  19. #99
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.310

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    Die drei amerikanischen Legacy-DVDs (VERTIGO/PSYCHO/REAR WINDOW) hatten auch alle eine generische 08/15-Musik dem Menü unterlegt. Weiß der Geier, was Universal da geritten hat. Sicher irgendwelche rechtefreie Katalog-Musik, Titel und Komponist rauszufinden, wird da schwierig sein...

  20. #100
    steve
    Gast

    AW: Alfred Hitchcock auf Blu-ray

    Zitat Zitat von kippe Beitrag anzeigen
    Die drei amerikanischen Legacy-DVDs (VERTIGO/PSYCHO/REAR WINDOW) hatten auch alle eine generische 08/15-Musik dem Menü unterlegt. Weiß der Geier, was Universal da geritten hat. Sicher irgendwelche rechtefreie Katalog-Musik, Titel und Komponist rauszufinden, wird da schwierig sein...
    vielleicht hätte man in diesem Fall noch mal extra Musikrechte erwerben müssen, wenn die Musik außerhalb des Films im Menü verwendet wird und man hat sich das gespart. Universal muss ja nicht zwangsläufig die Rechte an der Filmmusik haben...

Seite 5 von 48 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Alfred Hitchcock
    Von yours im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 31.01.12, 10:33:11
  2. Alfred Hitchcock Box Set
    Von JohnLaw im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.01.09, 16:07:26
  3. Alfred Hitchcock Collection
    Von MrThomas im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.06.03, 12:00:49
  4. Alfred Hitchcock
    Von RemedeX im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.02.03, 15:53:46

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •