Cinefacts

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 50 von 50
  1. #41
    Querdenker
    Registriert seit
    21.12.05
    Alter
    40
    Beiträge
    2.545

    AW: Real Steel (Hugh Jackman)

    Zitat Zitat von Brummel84 Beitrag anzeigen
    Nach den Trailern wurden meine geringen Erwartungen einfach noch mehr unterboten.
    Warum gehst du überhaupt ins Kino? Und pack beim nächsten mal bitte zwei Spoiler-Tags um deinen Text.

    Zitat Zitat von Bato Beitrag anzeigen
    Und das alles OHNE 3-fucking-D!
    Yeah Baby!

    Gruß
    pippovic

  2. #42
    Kuhjunge
    Gast

    AW: Real Steel (Hugh Jackman)

    Zitat Zitat von Bato Beitrag anzeigen
    Beim Endkampf ist der ganze Kinosaal mitgegangen, so was habe ich auch schon lange nicht mehr erlebt.
    In meiner Vorstellung haben einige Frauen die Leinwand angefeuert.
    Ja, die Boxkämpfe waren schon ziemlich gut gemacht. Kein Wunder, hat ja auch Sugar Ray Leonard geleitet.

  3. #43
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: Real Steel (Hugh Jackman)

    Zitat Zitat von pippovic Beitrag anzeigen
    Warum gehst du überhaupt ins Kino? Und pack beim nächsten mal bitte zwei Spoiler-Tags um deinen Text.
    Weil ich gefragt wurde und Gutscheine hatte. Gespoilert hab ich nichts, was nicht schon seit den Trailern bekannt war. 0815 eben

  4. #44
    Insider
    Registriert seit
    15.09.03
    Beiträge
    1.461

    AW: Real Steel (Hugh Jackman)

    Komm grad aus dem Kino.

    Meine Wertung mag im Moment vielleicht von der Euphorie gezeichnet sein aber mir ganz egal. Der Film bekommt von mir ne 10/10 ... scheiss drauf das die Story nichts neues ist. Der Film hat von Anfang bis Ende Laune gemacht und die Stimmung beim Final Fight war einfach klasse. Nix zu meckern.

    Und was ich besonders mochte:
    Das es keine nervigen "Missverständnisse" oder "miese Tricks" gab wie sie sonst immer klischeehaft eingebaut werden, z.b. das Charly den Robot hinter dem Rücken verkauft oder der Robot im Finalkampf manipuliert wird und deswegen alles künstlich spannend gemacht wird.

  5. #45
    Mongo-Humor-Connoisseur
    Registriert seit
    20.09.01
    Ort
    #Neuland
    Alter
    37
    Beiträge
    4.366

    AW: Real Steel (Hugh Jackman)

    Lustig, wie der Film hier auf Seite 1 erst mal verrissen wird und dann auf Seite 2 fast ausnahmslos gute Bewertungen erhält...

    7.5/10

  6. #46
    Querdenker
    Registriert seit
    21.12.05
    Alter
    40
    Beiträge
    2.545

    AW: Real Steel (Hugh Jackman)

    War schon seit dem ersten Trailer interessiert an dem Film und konnte ihn mir nun gestern abend endlich anschauen. Ich kann den meisten hier nur zustimmen. Es ist ein netter Popcorn-Movie, der zwar keine Überraschungen bringt und so vorhersehbar ist, wie schon lange kein Film mehr, dafür aber mit absolut beeindruckenden Roboterkämpfen aufwarten kann, die sehr gut umgesetzt und hübsch passend über die Laufzeit verteilt sind.

    Ok, der Junge hat in manchen Szenen schon ein gewisses Nervpotential entfaltet, sei es als supertalentierter Mechaniker, der eben mal eine Robotersteuerung einbaut oder als Nervensäge mit altklugen Sprüchen, die alle wie abgelesen klingen. Da hat man echt mehr Sympathie für seinem Roboter als für den Knirps. Wer also mit solchen Blagen im Film Probleme hat, der sollte sich den Film vielleicht besser verkneifen. Jackman spielt seine Figur dafür sehr gut und zeigt erneut, was für ein guter Schauspieler er ist. Der Rest der Darsteller ist auch ok, sie haben aber weder genug Screentime noch genug Potential, um sich in den Vordergrund zu spielen.

    Am interessantesten waren für mich die Botkämpfe, die mir um Welten besser gefallen haben als bei Transformers (wovon ich allerdings nur Teil 1 gesehen habe) und die einfach rocken! Sie sind vielleicht nicht so perfekt animiert, wie es bei Bay der Fall ist, dafür ist die Action aber sehr viel überzeugender, weil halbwegs realistisch gefilmt und ohne Wackelkamera und Schnittgewitter. Sehr angenehm das ganze und endlich konnte man vom Kampf auch mal wieder was erkennen Auch das Design der einzelnen Bots war cool. Anspielungen auf andere Filme gibt es ein paar, in mindestens einer Szene habe ich eine Reverenz auf Karate Tiger 1 bemerkt "Wenn sich deine Schulter bewegt, dann seh ich das ...". Die Story an sich ist natürlich total unglaubwürdig und bei einigen Dialogen ist definitiv Fremdschämen angesagt, aber das gehört halt leider zu einem Hollywood-Streifen dazu. Die Kameraarbeit ist immer gut und nicht zu nah am Geschehen, die Schnitte sind nicht zu hektisch, Actionszenen und ruhige Szenen stehen in einem ausgewogenen Verhältnis.

    Insgesamt eine gelungene Mischung aus Rocky, Over the Top und High School Musical Ich gebe 7/10 Sparingsbots und halte eine Fortsetzung für relativ wahrscheinlich, falls sich die Heimmedien gut verkaufen.

    Gruß
    pippovic
    Geändert von pippovic (20.11.11 um 14:00:09 Uhr)

  7. #47
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Real Steel (Hugh Jackman)

    So habe ihn nun gestern Nacht doch noch angeguckt. Sicherlich keine schlechte Idee gewesen, da der Film über die komplette Laufzeit gut zu unterhalten weiß, gab dann aber doch nen paar Sachen die mich gestört haben. Z.B. diese "Extreme" in dem Film,alles wird immer so überdramatisiert, damit auch der letzte Idiot im Kino kapiert was Sache ist. Und dann wirken manche der Dramaszenen doch SEHR stark aufgesetzt und in die Story gewurschtelt. Und auch sonst ist der Film halt irgendwie total amerikanisch, auf was ich nicht so wirklich stehe, damit meine ich wie die alles-wird-gut-Schiene abgefahren wird.
    Und dann halt der Junge, boah ey dem hätte ich manchmal gerne eine reingehauen XD Der war manchmal einfach schon mega nervig, weil er so arrogant rüberkam und auch schon ziemlichen Mist gelabert hat. Dass er dann auch noch mit 11 Jahren irgendwie alles kann, was anderen in Jahrzehnten nicht geschafft haben, war mir dann auch ehrlich zu viel des Guten.

    Aber sonst 1A Technik, Drehbuch solide, Schauspieler sind ok und der Spannungsbogen stimmt. Kann man sich halt mal angucken.

    7/10 Punkten

  8. #48
    Querdenker
    Registriert seit
    21.12.05
    Alter
    40
    Beiträge
    2.545

    AW: Real Steel (Hugh Jackman)

    Zitat Zitat von Kinta Beitrag anzeigen
    gab dann aber doch nen paar Sachen die mich gestört haben. Z.B. diese "Extreme" in dem Film,alles wird immer so überdramatisiert, damit auch der letzte Idiot im Kino kapiert was Sache ist. Und dann wirken manche der Dramaszenen doch SEHR stark aufgesetzt und in die Story gewurschtelt.
    Hier kann ich nicht so ganz zustimmen. Ich fand, dass es sich im Vergleich zu anderen Filmen sehr in Grenzen hielt. Zum Beispiel war die Liebesgeschichte recht angenehm inszeniert.

    Zitat Zitat von Kinta Beitrag anzeigen
    Und auch sonst ist der Film halt irgendwie total amerikanisch, auf was ich nicht so wirklich stehe, damit meine ich wie die alles-wird-gut-Schiene abgefahren wird.
    Na ja, das ist doch bei amerikanischem Blockbuster-Popcorn-Kino bei 90% aller Filme der Fall. Das der Film nach Strickmuster A verläuft und ein Happy End haben wird, konnte man anhand der Trailer schon gut erkennen. Und nach den ersten Filmminuten sollte es auch dem letzten Zuschauer klar geworden sein.

    Zitat Zitat von Kinta Beitrag anzeigen
    Und dann halt der Junge, boah ey dem hätte ich manchmal gerne eine reingehauen XD Der war manchmal einfach schon mega nervig, weil er so arrogant rüberkam und auch schon ziemlichen Mist gelabert hat. Dass er dann auch noch mit 11 Jahren irgendwie alles kann, was anderen in Jahrzehnten nicht geschafft haben, war mir dann auch ehrlich zu viel des Guten.
    100% Zustimmung. Der Junge hat wirklich ziemliches Nervpotential und ist sicher der größte Kritikpunkt am Film. Zumal der Darsteller auch kein wirklich guter Schauspieler ist. Man hätte den Jungen auch ganz aus der Geschichte rauslassen können, selbst dann hätte der Film (dank Hugh) sein weibliches Publikum gefunden.

    Gruß
    pippovic

  9. #49
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Real Steel (Hugh Jackman)

    Ja, mir war auch schon klar, wie dass alles Enden wird. Meistens rege ich mich da auch nicht drüber auf, aber wenn in diesem Film eigentlich alles ohne Probleme von statten geht ist das schon irgendwie komisch. Na ja Zielgruppe sind hier ja auch bestimmt kleine Jungs die auf Roboter stehen. Denke deswegen ist die Lovestory auch nur kurz angerissen, auf sowas stehen die Buben doch nicht

  10. #50
    Subversives Element
    Registriert seit
    16.05.05
    Ort
    Croatoa
    Alter
    36
    Beiträge
    434

    AW: Real Steel (Hugh Jackman)

    Der Film wird wahrscheinlich eine inoffizielle Original Brettspiel-Verfilmung á là Battleship und Monopoly sein.

    Real Steel (Hugh Jackman)-ptru1-2788658dt.jpg

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [Im Kino] "Deception" mit Hugh Jackman, Ewan McGregor, Michelle Williams
    Von Dr.Digital im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.09, 15:11:06
  2. [News] Australia - Buz Luhrman, Kidman, Jackman
    Von Mark im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 25.01.09, 21:56:11
  3. RAM Datei (Real Audio) ohne Real Player?
    Von Cynic im Forum Computer und Multimedia
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.03, 17:06:26

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •