Cinefacts

Seite 1 von 80 123451151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 1587
  1. #1
    Der Verbannte
    Registriert seit
    16.12.06
    Beiträge
    3.402

    News und Diskussionen rund um den deutschen Anime-Markt

    Werbung

    Falls es irgendwo schon verlinkt wurde, tut es mir leid, dass ich deswegen einen neuen Thread aufgemacht habe.

    Zitat Zitat von OtakuTimes.de
    Der deutsche Markt für Anime-DVDs befindet sich seit Jahren im Fall. Ähnlich wie in der Film-, Musik- und Videospielindustrie spielt die illegale Vervielfältigung und Verteilung des Materials dabei eine große Rolle.

    Aber ist das wirklich das einzige Problem, unter dem unser Anime-Markt zu leiden hat? In diesem Podcast versuchen wir die Probleme besser zu beleuchten und auch ein wenig für Aufklärung zu sorgen. So fallen in den diversen deutschen Anime-Foren immer wieder die selben Kommentare, denen wir auf den Grund gegangen sind, etwa:

    * "Anime-DVDs sind zu teuer!"
    * "Die Ausstattung ist nicht gut genug!"
    * "Warum bringt ihr nicht mehr Anime im TV?"
    * "Ich habe ein Recht auf meine Animes!"

    Was ist dran an diesen Aussagen? Haben die Fans Recht oder steckt mehr dahinter? Warum tun die Anime-Labels wie Kazé und Co. nicht einfach was die Fans ihnen sagen? Warum ist der Anime-Markt hier soviel kleiner als im direkten Vergleich mit den USA, England oder gar unserem direkten Nachbarn Frankreich?

    Ziel dieses Podcastes ist es, diese Fragen beantworten zu können. Was ist mit dem deutschen Markt für Anime-DVDs passiert und wie können wir, sowohl die Anbieter als auch die Käufer, etwas daran ändern?

    Das OtakuTimes-Team wird von den Gästen blue und Hyperion bei diesem Thema unterstützt.

    MP3 runterladen
    http://otakutimes.de/podcast/161/der...-in-der-krise/

    Sehr informative Beleuchtung der Krise.
    Geändert von djdger (23.06.10 um 00:39:38 Uhr)

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.530

    AW: Podcast: "Der deutsche Anime-Markt in der Krise"

    Danke, werd ich mir mal reinziehn, geht allerdings erst heute Mittag, da das Teil doch fast 100min lang ist.

  3. #3
    Der Verbannte
    Registriert seit
    16.12.06
    Beiträge
    3.402

    AW: Podcast: "Der deutsche Anime-Markt in der Krise"

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Danke, werd ich mir mal reinziehn, geht allerdings erst heute Mittag, da das Teil doch fast 100min lang ist.
    Du wirst es nicht bereuen. Die Informationen von Labelseite, welche von Blue42 und Hyperion kommen, sind sehr interessant.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.08.05
    Beiträge
    2.365

    AW: Podcast: "Der deutsche Anime-Markt in der Krise"

    Zitat Zitat von djdger Beitrag anzeigen
    Warum tun die Anime-Labels wie Kazé und Co. nicht einfach was die Fans ihnen sagen?
    Was soll denn bitte diese Passage? Haben die Fans ne Marketing oder BWL-Ausbildung samt sämtlichen Qualifkationen bei der technischen Umsetzung und jahrelange Erfahrung der deutschen Synchronisation, die eh bei Hardcore-Fans unerwünscht ist?
    Finde die Passage doch etwas unpassend, die Fans müssten dann ja auch mit einbezogen werden, wenn nen Titel floppt.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.11.07
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    3.643

    AW: Podcast: "Der deutsche Anime-Markt in der Krise"

    Vor allem haben wir (ich und Foreign Media) bei den Power Rangers DVDs die Fans miteinbezogen und ihre Wünsche erfüllt. Als Fazit: es war ein Desaster. Fans in Projekte mit reinzunehmen ist strickt abzuraten.

    Kundenwünsche sollten dennoch angenommen bzw. diskutiert werden und dann muss die Firma entscheiden, ob es machbar ist oder nicht. Im Falle von Kaze passiert das ja, ändert aber leider nichts daran, dass die Endprodukte halt wirklich nicht so tolll sind, wie man es gerne hätte.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.03.06
    Beiträge
    436

    AW: Podcast: "Der deutsche Anime-Markt in der Krise"

    Zitat Zitat von pewiha Beitrag anzeigen
    Was soll denn bitte diese Passage? Haben die Fans ne Marketing oder BWL-Ausbildung samt sämtlichen Qualifkationen bei der technischen Umsetzung und jahrelange Erfahrung der deutschen Synchronisation, die eh bei Hardcore-Fans unerwünscht ist?
    Finde die Passage doch etwas unpassend, die Fans müssten dann ja auch mit einbezogen werden, wenn nen Titel floppt.
    Aus meiner Sicht bezieht sich diese Passage auf die aufgelisteten Kommentare, welche man - meist gerade von Fans ohne entsprechender Ausbildung - immer wieder in diversen Foren liest.
    Du kannst sicher sein, dass blue und ich mit Sicherheit längstens reagiert hätten, wenn wir den Text unpassend finden würden.

    Leider gibt es immer wieder Kritik seitens Anime-Fans, dass die veröffentlichten DVDs - wie PowerRanger es gerade treffend schrieb - "nicht so toll sind, wie man es gerne hätte."
    Der Podcast hat das Ziel, diesen Fans aufzuzeigen, dass dies (und vieles mehr) bei dieser Marktsituation einfach nicht möglich ist. Ohne unbescheiden zu wirken, haben blue (Zusammenarbeit zwischen Red Planet und dem IYFP für mehrere Veröffentlichungen) und ich (erfolgreich abgeschlossenes BWL-Studium und mehrjährige Erfahrung als Product-Manager) wohl auch genug Know How, um sachlich aufzeigen zu können, warum ein Label leider nicht alles tun kann, was sich gewisse Fans wünschen.

    Am besten, ihr hör euch den Podcast einmal an. (Sorry, der Podcast ist etwas länger; wenn ein Schweizer spricht, dauert es immer etwas, er den Satz beendet hat... )

    Ach ja, und sorry für meinen starken Akzent. Dies fiel mir bis dahin nie auf, dass dieser so stark ist...

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.02.10
    Beiträge
    424

    AW: Podcast: "Der deutsche Anime-Markt in der Krise"

    Fand den Podcast super und kann eigentlich allen Beteiligten nur zustimmen.

    Wegen dem schweizer Dialekt: Mach dir keinen Kopf. Es gibt schlimmere, DEUTSCHE Dialekte. Außerdem wird man so angeregt genau zuzuhören.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.530

    AW: Podcast: "Der deutsche Anime-Markt in der Krise"

    Frage, wo ist der Unterschied zwischen einem "Sub" und einem Rip? Was ein Rip ist, ist mir bekannt, die Kopie eines gekauften Mediums.

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.08.05
    Beiträge
    2.365

    AW: Podcast: "Der deutsche Anime-Markt in der Krise"

    Ein Fan-Sub wird von Fans erstellt, sofern die Folge im jap. TV gelaufen ist. Das soll in erster Linie dazu dienen, die Serie außerhalb Japans bekannt zu machen.

    @Hyperion: Hatte noch keine Zeit den Podcast zu hören, aber diese Passage fand ich etwas rückfragewürdig. Eben weil ich mir der Probleme bewusst bin, dass man Fans eigentlich nicht einbeziehen kann. Man sollte sich alles anhören und schauen, ob man an dem Kritikpunkt etwas verbessern kann.
    Und wenn du so Leute wie TopperHarley kennst, ist das irgendwie auch berechtigt.
    Geändert von pewiha (23.06.10 um 14:28:10 Uhr)

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.530

    AW: Podcast: "Der deutsche Anime-Markt in der Krise"

    Also eine TV Aufnahme aus Japan mit dt Untertiteln?

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.07.06
    Alter
    38
    Beiträge
    42

    AW: Podcast: "Der deutsche Anime-Markt in der Krise"

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Also eine TV Aufnahme aus Japan mit dt Untertiteln?
    Die Untertitelsprache ist variabel, kann auch Englisch oder irgendeine andere Sprache sein (je nachdem für welche "Zielgruppe" und von wem der Fansub erstellt wird). Alles was in diesem Sinne untertitelt wird, ist ein Sub und Fansub, heißt ja nur, dass dieser von "Fans" in der Regel nicht legal erstellt wurde.

    Btw trifft diese Variabilität auch auf das verwendete Quellmaterial zu, es muss sich dabei nicht zwangsläufig nur um jap. TV Aufnahmen handeln (wird aber wohl am leichtesten verfügbar sein), theoretisch könnte es allerdings zum Beispiel auch ein DVD Rip einer jap. DVD (oder irgendeiner anderen DVD Veröffentlichung) sein, die ja auch nicht standardmäßig UT enthalten. Dieses Material kann dann genauso von einer Fansubgruppe untertitelt werden, wäre strenggenommen also beides Quelle ein DVD Rip und das was dabei herauskommt ein Fansub (kann man wohl kaum am Endergebnis erkennen, was die ursprüngliche Quelle dafür war). Hier meint man mit DVD Rip in der Regel auch eher die Kopie eines hier erhältlichen Kaufmediums.

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.530

    AW: Podcast: "Der deutsche Anime-Markt in der Krise"

    Geghen wir mal davon aus es handelt sich um Rips aus dem Originalland mit zB dt Untertiteln. Gemäß dem Fall dieser Anime ist hier in D. noch nicht erschienen, also weder im TV oder als DVD erhältlich, welchen Schaden kann man mit sowas anrichten?
    Die Zielgruppe die sich Animes in jap. mit Untertiteln anguckt wird hier in D. (einem typischen Syncro Land) relativ gering ausfallen.

    Man muß auch den Markt hier betrachten, wie man im Cast schon hören konnte ist der Markt hier:
    1. sehr klein (normalerweise ~4000Kaufer pro DVD) die dann wohl aber Wert auf eine syncronisierte Fassung legen dürften
    2. wird Deutschland wohl in aller Regelmäßigkeit bei Ausstrahlungen umgangen (Beispiel Streams)

    Im Grunde dürfen sich die Anbieter nicht wundern wenn div Leute keine Lust haben zig Jahre zu warten bis der Kram mal hier in D erscheint. Da muss man nichtmal in die illegalität abdriften, nein, man guckt sich einfach nen legalen Stream mit Untertiteln an.

    Kann mich noch erinnern als Galactica hier in D. pausierte, aber in Amiland jede Woche ne neue Folge ins Netz gestreamt wurde, da hab ich mir auch den ein oder anderen Stream angeguckt.

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.08.05
    Beiträge
    2.365

    AW: Podcast: "Der deutsche Anime-Markt in der Krise"

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Geghen wir mal davon aus es handelt sich um Rips aus dem Originalland mit zB dt Untertiteln. Gemäß dem Fall dieser Anime ist hier in D. noch nicht erschienen, also weder im TV oder als DVD erhältlich, welchen Schaden kann man mit sowas anrichten?
    Die Zielgruppe die sich Animes in jap. mit Untertiteln anguckt wird hier in D. (einem typischen Syncro Land) relativ gering ausfallen.

    Man muß auch den Markt hier betrachten, wie man im Cast schon hören konnte ist der Markt hier:
    1. sehr klein (normalerweise ~4000Kaufer pro DVD) die dann wohl aber Wert auf eine syncronisierte Fassung legen dürften
    2. wird Deutschland wohl in aller Regelmäßigkeit bei Ausstrahlungen umgangen (Beispiel Streams)

    Im Grunde dürfen sich die Anbieter nicht wundern wenn div Leute keine Lust haben zig Jahre zu warten bis der Kram mal hier in D erscheint. Da muss man nichtmal in die illegalität abdriften, nein, man guckt sich einfach nen legalen Stream mit Untertiteln an.

    Kann mich noch erinnern als Galactica hier in D. pausierte, aber in Amiland jede Woche ne neue Folge ins Netz gestreamt wurde, da hab ich mir auch den ein oder anderen Stream angeguckt.
    Du irrst dich da leider gewaltig. Wenn du mal auf ne Con gehst, da laufen oft tausende rum, die sich Kostüme gemacht habe, die aus Filmen/Serien/Spielen sind, die hier nicht mal annähernd auf der Releaseliste stehen. Die meisten dürften sich da schon den Fansub angesehen haben. Ist ja dann auch erstmal nicht so schlimm, obwohl es halt nicht ganz legal ist. Ich schreibe nicht illegal, der Fansub soll das ja auch hier bekannt machen. Deutsche Untertitel brauchen viele heute nicht mal mehr. Zumal es wohl auch kaum legale Streams mit deutschen UT gibt, weil der Markt halt zu klein ist. Läuft dann eher auf englische, italienische und spanishe UT hinaus. Für einen deutschen käme aber hier auf jeden Fall nur englische UT in Frage.
    Deutschland ist nen Synchroland keine Frage. Aber die deutschen Fassungen werden immer noch mit "Pornosynchro" betitelt, obwohl das heute nie und nimmer stimmt. Man kennt halt nur das Original und glorifiziert es. Somit setzt man sich nicht mal mit der deutschen Synchro auseinander, v.a. wenn ein Sprecher dann auf eine bestimmte Rolle reduziert wird.

    Jetzt hat/hätte man die OmU Gucker alle schon bedient, und wie auch in anderen Bereichen, kaufen sich dann viele nicht mehr die DVDs, aus verschiedensten Gründen, die auch meist nachvollziehbar sind. Wieso sollte man ne Serie kaufen, die einem nach 3 Folgen nie zugesagt hat.
    Problem wird das ganze erst, wenn diese Leute, dann doch die DVD saugen, obwohl sie es ja nicht kaufen würden. Ein Paradoxon.
    Das 2. Problem sind dann die, die sich Rips ziehen, um nen Einblick zu gewinnen, wobei das hier halt nicht bei einer DVD bleibt.
    Generell ist das nen sehr tiefgehendes Thema und kann im Forum eher schlecht komplett ausgeführt werden.

    Deine Zahlen sind übrigens sehr hoch gegriffen. Filme kommen in den Bereich und auch drüber. Bei ner Serie kann froh sein, wenn es halb soviel kaufen, wie deine in den Raum gestellte Zahl. Es gibt auch genug Serien, die nicht mal in den vierstelligen Bereich kommen. Nur gerade diese Serien sind beim Download sehr beliebt.
    Geändert von pewiha (23.06.10 um 17:35:31 Uhr)

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.530

    AW: Podcast: "Der deutsche Anime-Markt in der Krise"

    Wenn es sich um einen legalen Stream aus dem Ausland handelt, wie kann es hier in D illegal sein? Importe aus dem Ausland sind ja auch nicht illegal.

    Zitat Zitat von pewiha Beitrag anzeigen
    Wieso sollte man ne Serie kaufen, die einem nach 3 Folgen nie zugesagt hat.
    Gute Frage, wenn die Serie nicht gefällt, kann man ja keinen zwingen sich den Kram anzuschaffen.

    Problem wird das ganze erst, wenn diese Leute, dann doch die DVD saugen, obwohl sie es ja nicht kaufen würden.
    Hätten sich die Leute die Scheiben eh nicht gekauft, wäre so auch kein Schaden entstanden.

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.08.05
    Beiträge
    2.365

    AW: Podcast: "Der deutsche Anime-Markt in der Krise"

    Zu dem Stream: Ich wollte auch nur klarstellen, dass es keinen ausländischen mit dt. UT geben wird.

    Das Problem mit dem Saugen und nicht gefallen. Ich habe da schon Stimmen gehört, die meinten: Also kaufen würde ich mir die Serie nicht, runterladen ist ja umsonst, also habe ich sie mir besorgt. Klar, hätten die Leute, das eh nie gekauft. Ist das dann ne Rechtfertigung, sich das dann zu saugen und damit dem Markt dann trotzdem zu schaden?

  16. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.530

    AW: Podcast: "Der deutsche Anime-Markt in der Krise"

    Nö, hab ich ja auch nicht gesagt.

    Das Problem ist halt nicht nur im Anime Bereich zu finden, sondern betrifft den ganzen Medienmarkt, Musik, Filme usw.
    Teils wird das Problem auch hausgemacht sein.
    Im Cast wird desöfteren vom Jahr ´07 gesprochen, zu der Zeit und davor waren die Preise auch wirklich ein Problem, ne Single Disc mit ein paar Folgen druff kosteten nicht selten ~20Euro.
    Ich bin jetzt kein großer Anime Gucker, aber hab auch damals mal hin und wieder mal ins entspr. Regal geguckt und musste wirklich stauen wie wenig Gegenwert man dann doch geboten bekommt. Da musste ich das Thema Anime für mich erstmal zurückstellen, denn bei den Preisen war mir das gebotene einfach zu wenig. Jetzt im Jahre ´10 hab ich ehrlich gesagt noch weniger interesse an dem Material. Die Preise scheinen sich aber auf ein vernünftiges Maß eingependelt zu haben.

  17. #17
    Mr Riös
    Registriert seit
    18.08.09
    Beiträge
    782

    AW: Podcast: "Der deutsche Anime-Markt in der Krise"

    Ich erinnere auch gerne bezüglich der Preise daran, dass man im Zeitalter der VHS-Kassetten weniger fürs Geld bekam, die Regel waren knapp 50 DM für eine Anime-Kassette von OVA-Films, Anime Pioneer & co. Und dennoch waren dann nur 3 Episoden drauf, für 40 DM gabs meist lediglich 2 Episoden oder einen Anime-Kinofilm geboten.

    Um beispielsweise Devil Hunter Yohko komplett zu haben, musste man 3 Kassetten kaufen, bei der DVD-Veröffentlichung passten alle Episoden inklusive der Musikvideos auf eine einzige DVD, die zu allem Überfluss preislich günstiger als die einzelnen Kassetten war.

    Die Anime-Fans könnten sich also angesichts des heutigen reichhaltigen Angebots und der Preise glücklich schätzen - wenn nicht so viele dreiste Schmarotzer (Leute, deren Anime-Konsum aus Fansubs und DVD-Rips besteht, sind für mich keine Fans) die Branche ruinieren würden.

    Ich hab dazu in einem anderen Forum einen Thread eröffnet:
    http://www.zelda-forum.com/thread.php?threadid=8211
    Geändert von FlyingBock (23.06.10 um 20:36:25 Uhr)

  18. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.530

    AW: Podcast: "Der deutsche Anime-Markt in der Krise"

    Animes, Comics und sonstige Zeichentrickgeschichten haben hier in D einfach den touch des kindlichen. Ich guck ja hin und wieder gerne mal nen Disney und da wird man einfach nur belächelt. ZB bei den Disneys sieht man aber auch klar auf wen die VÖs ausgelegt sind, auf die Kleinen.

    Wie siehts bei den Animes hier in D mit der Schnittproblematik aus?

  19. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.08.04
    Alter
    34
    Beiträge
    856

    AW: Podcast: "Der deutsche Anime-Markt in der Krise"

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Wie siehts bei den Animes hier in D mit der Schnittproblematik aus?
    99% aller deutschen Anime DVDs dürften uncut sein. Problematisch sind eigentlich nur Serien welche für das Free TV zerschnibbelt und verharmlost wurden, Direct-to-DVD Produkte sind da praktisch nie betroffen.

    Was manchmal vorkommt ist dass das Alter der Protagonisten in den Untertiteln und der Synchro etwas heraufgesetzt wird. Sehr freizügiges und/oder erotisches Material in Verbindung mit Kindern ist hierzulande halt nicht sonderlich gerne gesehen. Ein solches Beispiel wäre die Serie "He Is My Master".
    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Animes, Comics und sonstige Zeichentrickgeschichten haben hier in D einfach den touch des kindlichen. Ich guck ja hin und wieder gerne mal nen Disney und da wird man einfach nur belächelt. ZB bei den Disneys sieht man aber auch klar auf wen die VÖs ausgelegt sind, auf die Kleinen.
    Der Markt in Deutschland ist leider wesentlich kleiner als der z.B. in Frankreich. Die Franzosen haben auch mit illegalen Downloads und DVD Rips zu kämpfen, aber da dort von vornherein erheblich mehr Käufer vorhanden waren konnte man diese Verluste noch ganz gut abfangen. Hierzulande sieht es da wesentlich düsterer aus.

  20. #20
    OAB
    OAB ist offline
    Kämpfer für gezeichnetes
    Registriert seit
    18.06.05
    Alter
    39
    Beiträge
    9.240

    AW: Podcast: "Der deutsche Anime-Markt in der Krise"

    Animes, Comics und sonstige Zeichentrickgeschichten haben hier in D einfach den touch des kindlichen.
    Das liegt aber immer auch am Vergleich mit Asterix und Obelix , Lucky Luke usw... welche die heutigen Kids ja auch nicht mehr lesen.

    ZB bei den Disneys sieht man aber auch klar auf wen die VÖs ausgelegt sind, auf die Kleinen.
    Bei Disney wird aber auch viel für die alteingesessenen Fans mit z.b. jetzt ihren Blu-ray Diamant Edition...

    Der Podcast bezieht sich zwar in erster Linie auf Anime aber wir in Deutschland haben ja ein generelles Problem mit "gezeichnetem" den US/Eu Cartoons kommen bei uns ja auch so gut wie nichts mehr...

    Disney hat die DVDs zu Kim Possible und Duck Tales abgebrochen...

    Laut Warner waren die Verkaufszahlen von Batman Beyond und Justice League Unlimited Staffel.1 jeweils eine Katastrophe...

Seite 1 von 80 123451151 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.09.09, 12:04:49
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.10.08, 10:47:26
  3. "Stalker" und "Solaris" (Deutsche DVD'S)
    Von kosmo im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 24.01.07, 16:47:11
  4. Der" 96 in der Krise "Thread
    Von lucky im Forum Sportforum
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 04.12.06, 14:07:40
  5. frage zu deutsche dvds von "comedies classics"*"musical classics"
    Von unwissendbisgehtnich im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.06.05, 09:04:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •