Cinefacts

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 78
  1. #41
    Jack Black 73
    Gast

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    Ein optisch guter Drachenfilm ist meiner Meinung nach noch HERRSCHAFT DES FEUERS. Der ist aber ähnlich wie ERAGON inhaltlich eine Gurke.

    P.S. Meine DRAGONHEART BD ist gerade angekommen. Werde ich dann nachher mal sichten. Bin schien sehr gespannt.

  2. #42
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.02
    Ort
    Deutschland
    Alter
    36
    Beiträge
    3.654

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Im Falle von "Dragonheart" fiel das "Alte CGI"-Problem einfach nur enorm auf, viel mehr als noch bei "Jurassic Park", der dahingehend über weite Strecken "unauffälliger" arbeitet.
    Das liegt aber nach wie vor daran, dass vieles in Jurassic Park gar nicht CGI ist.

  3. #43
    Jack Black 73
    Gast

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    Zitat Zitat von q-tip Beitrag anzeigen
    Das liegt aber nach wie vor daran, dass vieles in Jurassic Park gar nicht CGI ist.
    Das ist aber oftmals das Problem der meisten Leute. Viele Denken "boah sieht die CGI schlecht aus" dabei ist das Gezeigte gar kein CGI, sondern ein real gefilmtes Objekt. Deswegen finde ich wirklich gut gemachte Making-Ofs oder Dokumentationen auch so interessant. Dort erkennt man dann, dass das, was man selbst für CGI gehalten hat zumeist Modelle oder gar Kulissen waren bzw sind. Interessant dazu eine Anekdote zu PEARL HARBOR wo Michael Bay von den CGI-Leuten ein unecht aussehendes Flugzeug aus dem Bild entfernt haben wollte und sich dann aber herausstellte, dass diese gerade eins der wenigen echten Flugzeuge war, dass real gefilmt wurde.

  4. #44
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    Zitat Zitat von q-tip Beitrag anzeigen
    Das liegt aber nach wie vor daran, dass vieles in Jurassic Park gar nicht CGI ist.
    Das habe ich jetzt wirklich nicht gewusst!

    Nee, das ist schon ziemlich offensichtlich - Spielberg hat aber die CGI nach ihren damaligen Möglichkeiten, die nun mal noch begrenzter waren, effektiver umsetzen können und die Kombination aus Animatronic und CGI, je nach Bedarf, hat gut funktioniert. Das zeigt sich vor allem in den Raptor-Sequenzen, die mehr im Dunkeln spielen. Die wirken immer noch ziemlich ok. Die Tagszenen hat es da, ebenso wie es bei Draco der Fall ist, schlechter erwischt. Bis CGI im Hellen endlich mal gut aussah, hat es schon bis in die frühen 2000er gedauert...und die halten sich eigentlich beständig gut. Ausnahmen ebstätigen natürlich wie immer, die Regel:-)

  5. #45
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.12.05
    Beiträge
    9.391

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    Ich möchte behaupten das es bis heute keine CGI Explosionen oder umherfliegende Autos oder ähnliches gibt das auch nur den Bruchteil einer Sekund wirklich gut aussieht und mit den alten handgemachten Sachen als man noch was in die Luft gesprengt hat oder ein Auto aufs Dach legte mithalten kann.

    Auch nicht im Jahr 2012

  6. #46
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    Zitat Zitat von q-tip Beitrag anzeigen
    Das liegt aber nach wie vor daran, dass vieles in Jurassic Park gar nicht CGI ist.
    Was heißt bei dir denn vieles? Ist ja wohl relativ, ne?! Die beeindruckensten Szenen sind CGI Szenen.

  7. #47
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    Zitat Zitat von Daywalker1987 Beitrag anzeigen
    Ich möchte behaupten das es bis heute keine CGI Explosionen oder umherfliegende Autos oder ähnliches gibt das auch nur den Bruchteil einer Sekund wirklich gut aussieht und mit den alten handgemachten Sachen als man noch was in die Luft gesprengt hat oder ein Auto aufs Dach legte mithalten kann.

    Auch nicht im Jahr 2012
    Vor 2003 hätte ich dir zum Großteil recht gegeben, aber nicht mehr heute. Zu komplex und fortgeschritten ist die Technik, und ich garantiere dir, das du schon einige Filme reingeworfen hast, bei denen du nicht gemerkt hast, dass so-und-so und dass-und-dass per CGI geregelt wurde. Es kommt immer darauf an, wer wie was per CGI erstellt. Natürlich gibt es Murks, auch heute noch, auch noch in schweineteuren Filmen. Dafür gibt es aber auch wirklich gute VFX die aus dem Rechner kommen, und nicht mehr von der Realität zu unterscheiden sind. Ich spreche hierbei auch von Dingen, die unser Hirn ganz genau kennt, wie die angesprochenen Autos oder Explosionen.
    Generell darauf zu beharren, dass es nichts gibt, was "nur den Bruchteil einer Sekunde wirklich gut aussieht", nee, das stimmt nicht. Da muß man schon abwägen und nicht alles über einen Kamm scheren.

    Ich stelle mir gerade vor, man hätte keine Rechner zur Hand. Wie würden die Filme dann heute aussehen? Entsprechend optisch aufwändige komplexe Sequenzen könnten entweder nur sehr schwer oder gar nicht gemacht werden. Warum zum Beispiel hat Cameron seinen Avatar erst in jüngster Vergangenheit gedreht? Weil es vorher nicht funktionieren konnte. Oder wie hätte man Transformers ohne CGI machen sollen? No chance.

    Wir sind an einen Punkt gekommen, wo am Rechner so ziemlich alles machbar und manipulierbar ist. Und zwar auch so, daß wir es nicht merken.

  8. #48
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.02
    Ort
    Deutschland
    Alter
    36
    Beiträge
    3.654

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Was heißt bei dir denn vieles? Ist ja wohl relativ, ne?! Die beeindruckensten Szenen sind CGI Szenen.
    Also falls die Trivia-Angaben bei der IMDB stimmen:
    There are only 15 minutes of actual dinosaur footage in the film: 9 minutes are Stan Winston's animatronics, 6 minutes of it is ILM's CGI.
    Meiner Meinung nach ist z. B. die Szenen am Ende in der Küche tricktechnisch sehr gut, und da ist vieles nicht CGI.


    Was heutige CGI betrifft finde ich auch, dass das oft einfach viel zu deutlich auffällt, z. B. bei den eben angesprochenen Autos. Zuletzt ist mir das z. B. bei Mission Impossible 4 aufgefallen. Dagegen habe ich damals bei The day after tomorrow nicht gemerkt, dass das meiste Wasser/Flutwellen CGI war und eigentlich würde man doch denken, dass ein "fliegendes Auto" leichter zu annimieren ist als Wasser. Ich find's schade, dass heute Modelle viel seltener verwendet werden als früher. Hab letztens mal wieder Independence Day gesehen, wo ja viel mit Modellen gearbeitet wurde und das sieht immer noch sehr gut aus - wenn man auch teilweise sieht, dass es langsamer abgespielt bzw. mit höherer Bildrate gefilmt wurde.

  9. #49
    Jack Black 73
    Gast

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    So gestern habe ich DRAGONHEART endlich gesehen. Der Film an sich ist immer noch klasse. Die technische Umsetzung ist allerdings nur durchschnittlich. Gerade in Puncto Bild hätte man sicherlich noch deutlich mehr herausholen können. Positiv empfand ich hingegen den O-Ton. Dort kommt die wunderbare Filmmusik sehr gut zu Geltung. Gerade ohne diese Musik wäre der Film sicherlich auch nicht so gut. Der Drache, vor allem die Animation geht gerade noch so in Ordnung. Da merkt man erst mal welchen technischen Sprung die CGIs in den letzten 15 Jahren gemacht haben. Was bei Draco besonders negativ auffällt, sind die leblosen Augen. Ich denke, dass da HERR DER RINGE und AVATAR gezeigt haben, wie es aussehen muss um glaubhaft zu wirken. Dracos Haust sieht auch sehr künstlich aus. Was ich aber bemerkenswert finde, dass ich das nicht als störend empfand. Darüber könnte ich hinwegsehen, weil einfach die Geschichte klasse erzählt wird. Für mich persönlich trotz der Schwächen aber das Highlight des Frühjahrs (im Katalogbereich).

  10. #50
    Direktor
    Registriert seit
    10.12.07
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    35
    Beiträge
    2.510

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Ich stelle mir gerade vor, man hätte keine Rechner zur Hand. Wie würden die Filme dann heute aussehen? Entsprechend optisch aufwändige komplexe Sequenzen könnten entweder nur sehr schwer oder gar nicht gemacht werden. Warum zum Beispiel hat Cameron seinen Avatar erst in jüngster Vergangenheit gedreht? Weil es vorher nicht funktionieren konnte. Oder wie hätte man Transformers ohne CGI machen sollen? No chance.

    Wir sind an einen Punkt gekommen, wo am Rechner so ziemlich alles machbar und manipulierbar ist. Und zwar auch so, daß wir es nicht merken.
    Zu filmen wie transformers muss man aber sagen, das micheal bay alles was geht real filmt und das macht imho den unterschied. Oft wird sich doch garnichtmehr hingestellt und der stunt gedreht, sondern gleich vfx reingeklatscht und das leider nicht immer mit optimalen ergebniss. Und grad bei feuer und explosionen gibts die meisten auffälligkeiten, das bekommt man scheinbar nicht immer gleich gut hin.

  11. #51
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.11.03
    Beiträge
    1.668

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    Zitat Zitat von Daywalker1987 Beitrag anzeigen
    Ich möchte behaupten das es bis heute keine CGI Explosionen oder umherfliegende Autos oder ähnliches gibt das auch nur den Bruchteil einer Sekund wirklich gut aussieht und mit den alten handgemachten Sachen als man noch was in die Luft gesprengt hat oder ein Auto aufs Dach legte mithalten kann.

    Auch nicht im Jahr 2012
    seh ich genauso..ich denk mal zu 90% erkennt man sofort wenns aussm rechner stammt..

  12. #52
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    Zitat Zitat von Jack Black 73 Beitrag anzeigen
    ... Der Drache, vor allem die Animation geht gerade noch so in Ordnung. Da merkt man erst mal welchen technischen Sprung die CGIs in den letzten 15 Jahren gemacht haben. Was bei Draco besonders negativ auffällt, sind die leblosen Augen. Ich denke, dass da HERR DER RINGE und AVATAR gezeigt haben, wie es aussehen muss um glaubhaft zu wirken. Dracos Haust sieht auch sehr künstlich aus. Was ich aber bemerkenswert finde, dass ich das nicht als störend empfand ....
    Das in etwa meine ich - und die altbackene Komposition der CGI mit dem Film, die weitaus weniger beispielsweise nachts vor dem Feuer auffällt. Im Dunkeln ist die CGI noch ziemlich ok.
    Die Texturierung und Oberflächenbeschaffenheit der Haut...ja, die ist ziemlich typisch für die Zeit. Plastik-oder Knetgummimäßig, was durch die Beleuchtung des Modells dann noch hervorgehoben wird. Heutzutage kalter Kaffee:-) Wirklich überzeugende, "lebendige" Augen haben tatsächlich erst mit Avatar Einzug gehalten. Da stinken auch ein Gollum oder King Kong gegen ab, die bis dahin Maß aller Dinge im Bezug zu humanoid wirkender Animation in Verbindung mit Performance Capturing waren. Augen und deren subtilen Bewegungen sind mit das Wichtigste, um eine Kunstfigur überzeugend herüberzubringen.

    Ich denke, gerade Avatar und die Transformers werden sich noch lange Zeit mit den jeweilig aktuellen technisch hochgezüchteten Filmen messen können.

    Und ja, korrekt - Bay filmt jede Menge Live-Action. Und viele der nachträglich hinzugefügten Explosionseffekte werden auch via Live-Action-Plates reinkopiert und dann ggfls. per rechner gepimpt. Er hat aber auch einiges an komplett gerenderten Explosionen und Partikeleffekten, wie Funkenstoben, Rauch und Trümmerregen drin. Vielleicht sollte man einfach sagen, daß es am besten wirkt, wenn beides Hand in Hand geht, und der Rechner zusätzliche Unterstützung bringt.

    Erstaunlich finde ich immer wieder, mit welcher Unauffälligkeit CGI eingesetzt wird, um Sets und Drehorte zu bearbeiten. Da werden Häuser wegretuschiert, andere kommen hinzu, aus Sommer wird Winter und umgekehrt, alles mögliche. Besonders eindrucksvoll kann man das in den VFX-Making-Of-Montagen zu "Wasser für die Elefanten" sehen. Da gab es soviel, was mir während des Films überhaupt nicht aufgefallen ist. Unglaublich. Und das wird bei vielen anderen Filmen ja auch so geregelt.

  13. #53
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.07.01
    Beiträge
    1.379

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    Zitat Zitat von angel town Beitrag anzeigen
    seh ich genauso..ich denk mal zu 90% erkennt man sofort wenns aussm rechner stammt..

    Täusch dich da mal nicht!


    Ich wette, daß du es in 90% aller Fälle nicht mal merken würdest, daß da überhaupt CGI eingesetzt wurde! Klar, die schlechten Effekte merkt man sofort aber das ist nur ein sehr kleiner Anteil heutzutage.

  14. #54
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.11.03
    Beiträge
    1.668

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    Zitat Zitat von Graf Zahl Beitrag anzeigen
    Täusch dich da mal nicht!

    Ich wette, daß du es in 90% aller Fälle nicht mal merken würdest, daß da überhaupt CGI eingesetzt wurde! Klar, die schlechten Effekte merkt man sofort aber das ist nur ein sehr kleiner Anteil heutzutage.
    ich würde mich gerne vom gegenteil überzeugen lassen, aber wie?

  15. #55
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    Guck dir zB mal Panic Room an. Im Film selbst sind mir damals keine CGIs aufgefallen, aber nachdem ich Das MakingOf gesehen hatte, hätte ich so garnicht gedacht.

  16. #56
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.11.02
    Ort
    Köln
    Alter
    36
    Beiträge
    3.554

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    Oder Forrest Gump.

  17. #57
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.09.06
    Ort
    München
    Beiträge
    2.342

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    Oder man schaut sich die Demo Reels von den Firmen an die für die CGIs zuständig sind:

    + YouTube Video
    ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.

  18. #58
    Jack Black 73
    Gast

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Wirklich überzeugende, "lebendige" Augen haben tatsächlich erst mit Avatar Einzug gehalten.
    Ja, dass ist in der Tat ein grosses Problem bei digitalen Charakteren. Es gibt viele Filme, wo das gar nicht funktioniert. Absolutes Negativbeispiel finde ich da z.B: BEOWULF von Zemeckis. Die Charaktere wirkten so leblos wie nur was. Dazu kamen dann auch noch andere Probleme. Aber der Film ist mir extrem negativ in Erinnerung geblieben. Habe seinerzeit die ganze Zeit über gedacht, wenn Zemeckis den Film lieber mit echten Darstellern vor digitalem Hintergrund a la 300 gedreht hätte, wäre der Film vielleicht noch ganz nett geworden? Bei Draco, um mal wieder zum Thema zurück zu kommen, fällt das zwar auch etwas negativ auf aber durch die gut erzählte Geschichte und die gute Platzierung des Drachen im Film, fällt es irgendwie nicht so negativ auf wie bei anderen Filmen. Ich denke auch, dass gerade DRAGONHEART vieles richtig gemacht hat, was andere Filme, wie z.B. der erwähnte ERAGON eben falsch gemacht haben. Da verzeiht man einem Film wie DRAGONHEART dann auch gerne mal die schlechteren Effekte. Also ich zumindest.

  19. #59
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    Avatar hier, Avatar dort, ich sag Gollum und der war ja noch vor Avatar da.

  20. #60
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Dragonheart (Blu-ray) - ??

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Avatar hier, Avatar dort, ich sag Gollum und der war ja noch vor Avatar da.
    Wenn es um die Frage nach computergenerierten Charakteren geht, war Jar Jar Binks noch vor Gollum.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dragonheart
    Von Kenny im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.08.04, 19:21:29
  2. Dragonheart
    Von Sy Parrish im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.10.03, 18:50:55
  3. Dragonheart
    Von Sy Parrish im Forum Errata und hidden features
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.05.03, 11:39:27
  4. Dragonheart UK
    Von Turrican im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.02, 16:44:44

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •