Cinefacts

Seite 14 von 25 ErsteErste ... 410111213141516171824 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 280 von 494
  1. #261
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Beiträge
    631

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    @Sebo: Aber die Namen der Bond Girls (z.B. "Pussy Galore") sind niveauvoller?

    Mir hat der Film sehr gut gefallen, aber auch ich finde ihn nicht perfekt. Natürlich ist die Charakterisierung der Hauptrollen zu kurz gekommen, und natürlich hätten die Dialoge um einiges pfiffiger ausfallen können.

    Trotzdem stimme ich BlackCatHunter 100%ig zu, dass Sucker Punch sicher einer der interssanteren Filme des Jahres sein dürfte. Ihn (den Film, nicht BlackCatHunter) in einen Topf mit Blockbustern wie Transformers 3 zu stecken, finde ich unfair.

  2. #262
    dvdinside ngn21
    Registriert seit
    13.11.05
    Ort
    saarland
    Alter
    37
    Beiträge
    532

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Thorwalez Beitrag anzeigen
    Drittklassige Horrorfilme und 08/15-RomComs werden ständig mit 4-6/10 Punkten bewertet und Sucker Punch soll dann plötzlich ein 02/10-Kanditat sein? Irgendwie stimmt die Relation da nicht.
    word :-)

  3. #263
    べんやみん
    Registriert seit
    02.09.03
    Ort
    Erfurt
    Alter
    34
    Beiträge
    1.957

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Ganz offenbar spielt hier die Frage der "Ehrlichkeit eines Films" mit hinein. Ein schwieriges Thema: Drittklassige Horrorfilme und 08/15-RomComs geben sich schließlich nie den Schein, etwas anderes zu sein. SUCKER PUNCH - so der Tenor vieler Kritiken - gibt vor, etwas zu sein, was es nicht ist...

  4. #264
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Ein Film z.B.

  5. #265
    べんやみん
    Registriert seit
    02.09.03
    Ort
    Erfurt
    Alter
    34
    Beiträge
    1.957

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Ein Film ist: Bewegte Bilder. Nicht allzu schwer, darunter zu fallen. Synders Filme lassen sich also problemlos als solche kategorisieren.

  6. #266
    DD
    DD ist offline
    means Doppel D
    Registriert seit
    29.03.05
    Ort
    Underfrangn
    Alter
    34
    Beiträge
    420

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    was wäre, wenn...?

    was wäre, wenn man Zack Snyder mal ein gutes Drehbuch liefern könnte?

    was wäre, wenn in einem Zack Snyder-Film mal richtig gute (und keine lächerlichen wie in Sucker Punch) Dialoge vorhanden wären?

    was wäre, wenn in Sucker Punch gute Schauspieler mit von der Partie wären, die nicht nur mit einem Gesichtsausdruck & gelangweilt agieren?

    was wäre, wenn all die o.g. Schwächen in seinen Filmen nicht wären und diese teilweise genialen audiovisuellen Momente (Soundtrack-Wahl in seinen Filmen ist allererste Sahne. auch die von Sucker Punck ist genial) verpackt in einem Film mit nem guten Drehbuch & guten Schauspielern wäre.

    Watchmen ist bislang sein einziger Film, den man guten Gewissens schauen kann. 300 langweilt auch nach dem 2mal sehen...und von der Eulen-Mär möchte ich auch gar nicht erst anfangen...

  7. #267
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Wie wäre es, wenn man für jede solcher nichtssagenden Kritisierungen 0,10 Cent in ein Cinefacts-Phrasenschwein werfen würde? Damit könnten wir dann jedes Jahr einen eigenen Blockbuser drehen
    Ne mal im Ernst... es ist immer leicht auf Schauspielern und Drehbüchern rumzuhacken, wenn man es einfach mal vorzieht, NICHT auf ebendiese Dinge vernünftig einzugehen. Du schreibst, das Drehbich ist schlecht, die Dialoge sind schlecht und die Schauspieler sind schlecht. Darüber, warum diese Dinge schlecht sind, verliert du kein Wort.

  8. #268
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Thorwalez Beitrag anzeigen
    Wie wäre es, wenn man für jede solcher nichtssagenden Kritisierungen 0,10 Cent in ein Cinefacts-Phrasenschwein werfen würde? Damit könnten wir dann jedes Jahr einen eigenen Blockbuser drehen
    So siehts aus. Deine Kritik ist, imho, auf weiter Flur hier mit die einzige die ein wenig Substanz und eine realistische Bewertung des Gesichteten abgibt.

  9. #269
    N6MBA92185
    Registriert seit
    04.01.08
    Beiträge
    1.974

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Nachdem sich im Vorfeld fast sämtliche Hoffnungen in Befürchtungen verwandelt hatten war ich fast positiv überrascht von Sucker Punch. Anders als Manchen hier ist mir das Konzept durchaus sympathisch. Andererseits muss ich vielen anderen zustimmen, dass die Ausführung mangelhaft ist. Aber fangen wir vorne an.

    Nach den überragenden Intros von Dawn und Watchmen bin ich von Sucker Punchs Auftakt maßlos enttäuscht. Ich habe wohl noch nie etwas so unerträglich Überinszeniertes gesehen wie diese ersten 10 Minuten. Das nie enden wollende durchschnittliche Sweet Dreams Cover tat da sein Übriges. Nachdem es dann eher noch schlimmer wurde (Pixies Cover, örks) fing Babydoll das erste Mal an zu tanzen und damit wurde der Film auch schlagartig besser. Ich muss sagen, dass ich zwischen diesem ersten Fantasie-Ausflug und dem Anfang der FF-Zug-Passage den Streifen ziehmlich gut fand. Die Bordell-Szenen waren zwar nicht überragend, aber keineswegs unerträglich. Die Action hat mich im Gegensatz zu vielen Action-Filmen in letzter Zeit auch nicht enttäuscht.

    Dummerweise entschließt sich Snyder dann Dramatik einzubauen, wofür ihm natürlich die Charaktere fehlen. So fungiert Rockets Tod und die folgenden Ereignisse eigentlich nur als Action-Bremse ohne den Zuschauer mit emotionaler Ersatznahrung zu versorgen. Bis zum Ende verschlimmert sich das Ganze entsprechend der schwachen bis pseudophilosophischen Dialoge.

    Im Wesentlichen gäbe es zwei Varianten das Unternehmen Sucker Punch zu retten. Entweder man zieht die Actionorgie ohne Rückschläge bis zum Ende durch und opfert eventuell Babydoll als 5. Item bei der letztlich erfolgreichen Flucht. Dann wäre ein gewisses Crescendo bei den Actionsequenzen schön gewesen, inklusive eines großen Finales bei Babydolls letztem Ablenkungsmanöver. Oder man baut tatsächlich sowas wie Charaktere auf und folgt der Storyline, die Snyder gewählt hat. In dem Fall empfiehlt es sich auch stilistisch stärker zwischen den einzelnen Ebenen zu unterscheiden und sich generell mehr Zeit zu nehmen bevor die Gaudi losgeht. Nur ist das nun wirklich nicht die Stärke von Zack Snyder. Wenn Aronofsky ein audiovisueller Scharfschütze ist wäre Snyder ein audiovisueller Amokläufer.

    4/10

  10. #270
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.01.02
    Ort
    Tirschenreuth
    Alter
    50
    Beiträge
    1.140

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Thorwalez Beitrag anzeigen
    Der feuchte Nerd-Traum ist nun anscheinend in Erfüllung gegangen. Riesensamurais, eine Steampunk-Wehrmacht (wieso schreiben eigentlich alle immer von Nazis?), Orks, Drachen, Cyborgs und fünf Mädels, die optisch einem Manga-Comic entsprungen sein könnten - und das alles in einem Film

    Irgendwie kann ich diese ganzen Tiefstbewertungen nicht ansatzweise verstehen. Haben die meisten sich durch die üppigen Fantasiewelten zu sehr vom eigentlichen Film ablenken lassen? Der hatte nämlich sehr wohl eine Handlung. Und Aussagen wie "das hat man alles schonmal gesehen" sind einfach nur haarsträubend. Dieser Film war doch wirklich mal was Neues. Und dabei kommt es nicht drauf an, ob man Züge, Soldaten oder Orks so ähnlich bereits aus irgendwelchen Videospielen kennt oder ein ganz grobes Story-Grundgerüst schon so ähnlich aus einem Film kennt, der 30 Jahre alt ist.
    Drittklassige Horrorfilme und 08/15-RomComs werden ständig mit 4-6/10 Punkten bewertet und Sucker Punch soll dann plötzlich ein 02/10-Kanditat sein? Irgendwie stimmt die Relation da nicht.

    Natürlich hatte der Film so sein Fehler. Wahrscheinlich nichtmal so wenige. Beispielsweise gab es imo mindestens eine "Welt" zuviel. Spätestens bei der Zugwelt hab ich dann doch die ein oder andere Abnutzungserscheinung festgestellt. Auch die Musik war nicht immer (aber meistens) bombensicher gelegt. Das "Where is my mind"-Cover fand ich sogar richtig grausam. Die Inszenierung jedoch war über jeden Zweifel erhaben. Ich als CGI-Skeptiker war überrascht, wie gut sich da alles zusammengefügt hat.
    Man kann den Film mittelmäßig finden, aber so ich glaube, er wird mächtig unterschätzt. Ich fand den Film zwar nicht überragend, aber bei weitem nicht so schlecht wie er überall gemacht wird. 7/10
    Im großen und ganzen hab ich den Film genauso gesehen. Zwar kein absoluter Überflieger aber auch alles andere als ein Rohrkrepierer.
    Mit Watchmen z.B. konnte ich überhaupt nix anfangen. Null komma null.
    Sucker Punch aber war absolut kurzweilig anzuschauen und die Musik fand ich generell sehr passend zu den Bildern.
    Optisch am beeindruckendsten fand ich im übrigen die Spiegel-Kamerafahrt in der Garderobe (wie machen die sowas bloß?).
    Ich geb dem Film so 5,5 von 10.

    Mal gucken ob Transformers 3 da mithalten kann

  11. #271
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.02.10
    Beiträge
    1.931

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)


  12. #272
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Der Verfasser des Artikels beweist jede Menge Sachverstand. Respekt - Einer, der´s erkannt hat.

  13. #273
    Kuhjunge
    Gast

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Ich werde mir den Film nicht angucken.

    Nicht etwa wegen den Verrissen hier im Forum.

    Sondern weil offenbar komplett die Musical-Szenen rausgeschnitten wurden. Man mag ja zu Musicals stehen, wie man will. Aber eines ist klar. Wenn so etwas Wichtiges aus einem Film genommen wird stimmt etwas nicht. Was übrig bleibt muß ja nur noch ein verkrüppeltes Stück (bewegter) Film sein. Das kann nicht mehr funktionieren.

  14. #274
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Kuhjunge Beitrag anzeigen
    Ich werde mir den Film nicht angucken.

    Nicht etwa wegen den Verrissen hier im Forum.

    Sondern weil offenbar komplett die Musical-Szenen rausgeschnitten wurden. Man mag ja zu Musicals stehen, wie man will. Aber eines ist klar. Wenn so etwas Wichtiges aus einem Film genommen wird stimmt etwas nicht. Was übrig bleibt muß ja nur noch ein verkrüppeltes Stück (bewegter) Film sein. Das kann nicht mehr funktionieren.
    Warum? Hat bei "Hook" doch anscheinend auch gut geklappt.

  15. #275
    Kuhjunge
    Gast

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Warum? Hat bei "Hook" doch anscheinend auch gut geklappt.
    Spielberg = einer der besten Geschichtenerzähler
    Snyder = der verwurstet sogar die besten Geschichten (siehe "Watchmen")

  16. #276
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Ach so, also gehts dir nur darum, dass Snyder eh blöd ist und so. Hah. Hättest mich mit deinem kritischen Bezug zu den fehlenden Musical-Szenen fast auf eine falsche Fährte gelockt!

  17. #277
    Kuhjunge
    Gast

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Snyder mag visuell wirklich gut sein. Aber er kann keine komplexen Geschichten erzählen. Der Inhalt muß auf einen abgerissenen Bierdeckel passen. "300" hat funktioniert, weil Snyder keine schwierige Geschichte erzählen mußte. Sondern einfach ein paar Kampfszenen bebildern mußte, die durch eine einfache Idee getragen wurde ("Ein paar Spartaner treten vielen Persern in den Arsch.")

  18. #278
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Wenn du das sagst. Und wie kommen wir gerade von "Ich guck das nicht, weil die Musical-Szenen fehlen", über "Snyder ist kein Spielberg" hin zu "Snyder kann nur Bierdeckel-große Storys verarbeiten"? Und setz noch eine drauf und sage, dass "Watchmen" deutlich besser strukturiert und erzählt ist als "300", wo er krampfhaft ein Skript, welches für etwa 45 glorreiche Minuten reicht, auf Filmlänge aufzublasen versucht.

  19. #279
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Ach so, also gehts dir nur darum, dass Snyder eh blöd ist und so. Hah. Hättest mich mit deinem kritischen Bezug zu den fehlenden Musical-Szenen fast auf eine falsche Fährte gelockt!

  20. #280
    Rabid Anteater
    Gast

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Kuhjunge Beitrag anzeigen
    Spielberg = einer der besten Geschichtenerzähler
    Snyder = der verwurstet sogar die besten Geschichten (siehe "Watchmen")

    Just 4 U

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [Im Kino] Legend of the Guardians (Zack Snyder)
    Von MiXeR im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 09.09.13, 10:08:29
  2. 300 - Zack Snyder verfilmt Frank Millers Graphic Novel.
    Von Kyle Reese im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 1407
    Letzter Beitrag: 21.09.12, 19:33:02
  3. 300 von Zack Snyder - Steelbook mit Helm am 07.12.07
    Von seven im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.10.07, 12:44:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •