Cinefacts

Seite 20 von 25 ErsteErste ... 10161718192021222324 ... LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 400 von 494
  1. #381
    べんやみん
    Registriert seit
    02.09.03
    Ort
    Erfurt
    Alter
    34
    Beiträge
    1.957

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Kuhjunge Beitrag anzeigen
    Es ist halt schlimmer, wenn jemand eine Schwangere erschießt. Klar, so hat er sie UND das Baby vom Hals. Cool gelöst!!! Da ist es mir auch völlig egal, daß der Typ irgendwie, irgendwann ein Bösewicht sein könnte. Oder habe ich da was nicht mitbekommen?
    Du hast nicht mitbekommen, dass das, was ein Film darstellt, nicht mit dem gleichzusetzen ist, was ein Film ist. Eine dargestellte Gewalttat ist ja nicht dadurch von den Filmemachern sanktioniert oder favorisiert, nur weil sie filmisch repräsentiert wird. Das ist ein ähnlich einfaches Erklärungsmuster wie die Behauptung, dass der Konsum von Videospielen, in denen der Spieler virtuelle Lebenwesen umbringt, auch in der Realität zum Mörder wird. Filme lassen sich sowohl von der Produktions- als auch der Wirkungsseite nicht so simpel deuten.

    In dem Zusammenhang habe ich auch nie die Kategorie des "Nazi-Films" in Bezug auf LEGEND OF THE GUARDIANS verstanden. Der Film ist kaum martialischer als jeder Pixar- und Disney-Schmarrn - nur eben nicht so versteckt.

  2. #382
    schwarzseher
    Registriert seit
    21.09.01
    Alter
    38
    Beiträge
    1.829

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    nach "dawn 2004" war ich begeistert, nach "300" ernüchtert" und nach "watchmen" durchweg enttäuscht ...

    hätte somit keinerlei probleme gehabt, wiedermal begeistert aus dem kino zu marschieren... leider wurde meine hoffnung zerstört und mein weltfrieden in frage gestellt.

    hab auch grad gar keine lust viel mehr zu schreiben. irgendwie hat mich der film, die mukke, das pseudolabile getue und diese durch die scheisse gequirlte und in honig glasierte melodramatik nur noch genervt...

    irgendwie sind mir alle, wirklich alle charaktere am hut vorbeimarschiert. mich hat keine der dargebotenen geschichten, schicksale oder eben deren bewältigungen interessiert.
    nicht mal ansatzweise !!!

    die action ist erwartungsgemäss gesetzt, nicht zu viel, nicht zu wenig - allerdings im ganzen einfach nur soooo (zu) übercool in szene gesetzt das es mich (und ich rede nur für mich, also lasst eure "nein, das ist doch snyder-style"-kommentare ruhig unterm drachenteppich) einfach nur noch genervt hat.
    einzig die finalen szenen im zug und fernab der gute, alte scott glenn haben mir kurzzeitig etwas optische freude bereitet...

    um nochmal kurz das thema "musikalische unterstützung" anzupacken.
    ich habe nichts gegen breschende score s, gitarrenriffs, elektropop, synthie-beats oder all dem was man unter veredelung/unterstützung einer filmbeitragenden szene versteht, aber HIER war es mir echt etwas zu viel des guten...

    keine ahnung wie man das nennt, aber lasst es mich so ausdrücken. der film war mit bedacht, besser gesagt mit dem dampfhammer vor dem herrn, so (zu) sehr auf cool, hip, strange, awesomeness- getrimmt das er bei mir genau das gegenteil bewirkte ...

    mir ist klar das die zielgruppe (ohne diese jetzt in welcher form auch immer darzustellen) wahrscheinlich ihre freude daran haben wird (und das soll sie ja auch), ich hingegen habe mich knappe 2 stunden gefühlt wie ne halbnackte göre im mini die es einfach nicht packt ihre arschhaare in´griff zu bekommen.

    ...

    um das ganze abzukürzen:

    snyder hat hier echt ins klo gegriffen...
    dagegen find ich sogar "watchmen" wieder richtig gut ...

    nene ... das war nix...

    5/10 (muss noch überlegen für was)

  3. #383
    Starfucker
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    These four walls
    Alter
    36
    Beiträge
    1.324

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Kuhjunge Beitrag anzeigen
    Es ist halt schlimmer, wenn jemand eine Schwangere erschießt. Klar, so hat er sie UND das Baby vom Hals. Cool gelöst!!! Da ist es mir auch völlig egal, daß der Typ irgendwie, irgendwann ein Bösewicht sein könnte. Oder habe ich da was nicht mitbekommen?
    Was ist denn eigentlich dein Punkt? Natürlich ist es "schlimm" wenn jemand eine Schwangere erschießt. Da sind wir doch alle d'accord.
    Aber wo liegt denn nun genau dein Problem? In der Darstellung? Im Kontext?
    Das ist mir überhaupt nicht klar bei deiner Kritik.


    Zitat Zitat von bilderrahmen Beitrag anzeigen
    nene ... das war nix...

    5/10 (muss noch überlegen für was)
    Das würde mich nach der Kritik dann aber auch mal interessieren.

  4. #384
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Kuhjunge Beitrag anzeigen
    Macht es dir etwas aus, daß auch irgendwie, irgendwann zu begründen?

    Ich finde ein paar Mädels in kurzen Röcken nicht so bedenklich, wie manche hier. "Sucker Punch" ist für mich kein Problem. Es ist halt schlimmer, wenn jemand eine Schwangere erschießt. Klar, so hat er sie UND das Baby vom Hals. Cool gelöst!!! Da ist es mir auch völlig egal, daß der Typ irgendwie, irgendwann ein Bösewicht sein könnte. Oder habe ich da was nicht mitbekommen?
    Das ist aber nicht die Schuld vom Synder, der hat die Vorlage ja nicht geschrieben. Und GENAU das passiert halt im Comic. Der Comedian machts ja auch eher um einen Punkt zu verdeutlichen (die Entmenschlichung von Dr. Manhattan). Aber wahrscheinlich auch um die Frau loszuwerden. Egal wie, Snyders Idee war das Schwangere-Erschießen nicht, ergo ist das kein Punkt dem man ihm vorhalten kann. Die Szene ist wichtig um a) den Comedian und b) Dr, Manhattan zu charakterisieren.

  5. #385
    Starfucker
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    These four walls
    Alter
    36
    Beiträge
    1.324

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von SEBO Beitrag anzeigen
    Das ist aber nicht die Schuld vom Synder, der hat die Vorlage ja nicht geschrieben.
    Mit Verlaub, dieser Kommentar ist Unsinn. Meiner Meinung nach hat Snyder eine Menge scheinbar übernommen aber z.T. in falschen Kontext gesetzt.
    Wenn es auf Kuhjunge im Film kritisch wirkt, kann man nicht einfach auf ein anderes Medium verweisen. Das ist wie mit den Leuten die bei Adaptionen sagen: "das wurde doch im Buch erklärt…". Es kommt allein auf die Darstellung im rezipierten Medium an.
    Aber wie gesagt, so lange er das nicht konkretisiert, kann man zu diesem speziellen Fall wenig sagen.

  6. #386
    Kuhjunge
    Gast

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von SEBO Beitrag anzeigen
    Das ist aber nicht die Schuld vom Synder, der hat die Vorlage ja nicht geschrieben.
    OT: Ach, das ist also der erste Film, der sich völlig an die Vorlage hält?
    O.k., die Szene macht die Figuren verständlicher. Hast recht. Mag sein. Mir hat's da den Film zerstört (vom blauen Hannes will ich erst gar nicht anfangen).

  7. #387
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Ich hab letzte Woche erst Watchmen durchgelesen und (bis auf das Ende) hat sich Snyder wirklich sklavisch an die Vorlage gehalten, das kann man in dem Fall also wirklich vergleichen.

  8. #388
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    @ Kuhjunge

    Völlig legitim, wenn Dir der Inhalt einer Szene persönlich unangenehm ist. Aber bei Dir kommt es rüber, als würdest Du Snyder persönlich für den Szeneninhalt, der Dich so empört, verantwortlich machen. Das erscheint mir kurzsichtig, denn nur, weil Snyder die entsprechende Passage aus der Comicvorlage fast 1:1 übernommen hat, bedeutet das nicht gleichzeitig, daß er damit die Tat gutheißt oder die Arschloch-Superhelden zu Identifikationsfiguren glorifiziert.

    Im Gegenteil, die Szene charakterisiert sehr treffend, wie weit es bei den beiden Helden mit der persönlichen Moral und Ethik in Bezug auf ein Menschenleben ist.

  9. #389
    Kuhjunge
    Gast

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Aber bei Dir kommt es rüber, als würdest Du Snyder persönlich für den Szeneninhalt, der Dich so empört, verantwortlich machen.
    Stimmt schon. Man vergißt oft, daß der Regisseur in vielen Hollywood-Filmen nur ein kleines Rädchen ist. So mußte Snyder ja die Musical-Szenen rausschneiden. Selbst ein Michael "ich bin der Gott" Bay verkommt nur zu einem kleinen Arbeitnehmer, wenn man sich die Verhandlungen zu "Transen 3" ansieht.

  10. #390
    Dunkler Ritter
    Registriert seit
    29.09.01
    Ort
    München City
    Alter
    39
    Beiträge
    4.482

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Kuhjunge Beitrag anzeigen
    O.k., die Szene macht die Figuren verständlicher. Hast recht. Mag sein. Mir hat's da den Film zerstört.
    Trotzdem verstehe ich immer noch nicht, WARUM dir gerade diese Szene den Film zerstört hat – und warum gerade Snyder dafür verantwortlich sein soll. Ich fand sie ebenfalls essentiell für die Darstellung des Comedian und Dr. Manhattan. Und auch das letzterer seinen Löres wie selbstverständlich vor die Linse hält ist Teil der Charakterisierung und Entwicklung seiner Figur.

    Zitat Zitat von Kuhjunge Beitrag anzeigen
    Stimmt schon. Man vergißt oft, daß der Regisseur in vielen Hollywood-Filmen nur ein kleines Rädchen ist.
    Nein, das ist doch gar nicht der Punkt. Hätte Snyder die Szene mit der Schwangeren aus Watchmen entfernt, DANN wäre dies ein Zeichen dafür, was für ein kleines Rädchen ein Regisseur in Hollywood darstellt. Gerade DASS er die Szene im Film behalten halt, zeigt doch seinen sowie den Mut des Studios. Da hätten andere Konzerne ganz anders reagiert.

  11. #391
    DD
    DD ist offline
    means Doppel D
    Registriert seit
    29.03.05
    Ort
    Underfrangn
    Alter
    34
    Beiträge
    420

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    das, was ich in meiner Kurzkritik ein paar Seiten zuvor in diesem Thread nur kurz dargebracht habe (schlechte/belanglose Story, gelangeweilte Schauspieler, pseudointellektuelles Melodramgetue etc.) und so mancher hier als Phrasengelabere abgestempelt hat, hat 'Bilderrahmen' ein paar Posts weiter oben ausführlich(st), genauso erkannt bzw. auf den Punkt gebracht.

    schon jemand die Kritik von artechock gelesen? Suchsland lobt ihn in den Himmel...Blasphemie!

  12. #392
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Freude, schöner Götterfunken: Da ist jemand deiner Meinung. Jemand anderes wiederum nicht. Und so geht das immer weiter.

    So ist das mit "Sucker Punch" (und ganz vielen anderen Filmen). Unglaublich.

    Also, ein oder zwei gebackene Eis sind da schon für dich drin

  13. #393
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von DD Beitrag anzeigen
    das, was ich in meiner Kurzkritik ein paar Seiten zuvor in diesem Thread nur kurz dargebracht habe (schlechte/belanglose Story, gelangeweilte Schauspieler, pseudointellektuelles Melodramgetue etc.) und so mancher hier als Phrasengelabere abgestempelt hat, hat 'Bilderrahmen' ein paar Posts weiter oben ausführlich(st), genauso erkannt bzw. auf den Punkt gebracht.

    schon jemand die Kritik von artechock gelesen? Suchsland lobt ihn in den Himmel...Blasphemie!
    Ist das so ungewöhnlich, daß nicht jeder Kritiker zum gleichen Ergebnis kommt? Man könnte meinen, Du hättest anläßlich von "Sucker Punch" zum ersten mal in Deinem Leben Kritiken gelesen.

  14. #394
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Und das auch noch bei einem überhaupt nicht polarisierenden Film...

    Waffler, du hast recht.
    Eine ganze Palette gebackenes Eis wäre eher angemessen für den DD.

    Mancheiner sucht halt nach einer weiteren Bestätigung für seine eigene Meinung, damit er nicht ganz alleine im Wald damit herumsteht, und sich auch darauf beziehen kann. Ob dies nun fundierter Natur ist, oder nicht, liegt immer im Auge des Betrachters.

    Soll doch jeder glücklich oder unglücklich mit "Sucker Punch" werden.
    Hauptsache ist (für mich) - mir hat Onkel Zack´s Werk hervorragend gefallen.

  15. #395
    schwarzseher
    Registriert seit
    21.09.01
    Alter
    38
    Beiträge
    1.829

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Und das auch noch bei einem überhaupt nicht polarisierenden Film...

    Mancheiner sucht halt nach einer weiteren Bestätigung für seine eigene Meinung, damit er nicht ganz alleine im Wald damit herumsteht, und sich auch darauf beziehen kann. Ob dies nun fundierter Natur ist, oder nicht, liegt immer im Auge des Betrachters.

    Soll doch jeder glücklich oder unglücklich mit "Sucker Punch" werden.
    Hauptsache ist (für mich) - mir hat Onkel Zack´s Werk hervorragend gefallen.

    sagen wir es mal so... ob man nun will oder nicht... ist man gernerell der tendenz ausgesetzt eine meinung zu besitzen, die dem grossteil missfällt (bzw. die eben einer anderen ist) versucht man dies nunmal nach jedem "seitenhieb" der sich darauf bezieht, zu untermauern <--- fehler 1

    das problem hier ist viel weniger der,die,das eine etwas das es wagt in die "falsche" richtung zu fahren, sondern vielmehr alle die, die nun versuchen demjenigen das klar machen - sorry eintrichtern zu wollen <--- fehler 2

    der dann obligatorische und im übertragenen immer wieder aufkommende fall von:
    "och menno, lasst doch jedem seine fischsuppe, doch auch seine fischsuppe sein!", ist ja immer buzich wie n hamster der grad tankt, im zuge unserer forischen "unterghaltungspolitik" aber äusserst... <--- eben fehler 3

    ...

    kurzum: ohne titten in der kirche, leute die stets ihre geschwindigkeit halten, hack das nie schimmelt, türken die nicht aggro sind und die jahrhunderte alten tugenden der deutschen gerechtigkeit, wär das leben doch nur halb so schön- oder etwa nicht

    ...

  16. #396
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von Kuhjunge Beitrag anzeigen
    Macht es dir etwas aus, daß auch irgendwie, irgendwann zu begründen?

    Ich finde ein paar Mädels in kurzen Röcken nicht so bedenklich, wie manche hier. "Sucker Punch" ist für mich kein Problem. Es ist halt schlimmer, wenn jemand eine Schwangere erschießt. Klar, so hat er sie UND das Baby vom Hals. Cool gelöst!!! Da ist es mir auch völlig egal, daß der Typ irgendwie, irgendwann ein Bösewicht sein könnte. Oder habe ich da was nicht mitbekommen?
    Wenn du es bis jetzt noch nicht verstanden hast, hier noch ein Versuch: Ja, du hast anscheinend nicht mitbekommen, dass "Der Comedian" in "Watchmen" ein ziemlicher Fiesling ist, was eben durch diese Szene, die ebenso im Comic auch vertreten ist, nur mal so by the way, entsprechend illustriert wurde. Er ist ein überreagierendes Arschloch, denn, aufgepasst, er hat ja auch nicht hier so einfach aus Jux und Dollerei die sein schwangeres Betthupferl erschossen, sondern dies als Racheaktion gemacht, nachdem diese ihm mit einer zerbrochenen Glasflasche das Gesicht aufgeschnitten hat. Sprich: Ursache - Wirkung. Ansonsten verweise auf den Merowinger-Dialog aus Matrix 2, falls das jetzt nicht schon klar geworden ist.

    Die Gefühle, die diese Szene bei dir auslöst, sollen ja eben ausgelöst werden hinsichtlich dieser Figur. Sprich: Wenn du diese Aktion ablehnst, congratu-fuckin-lations, sie haben ein relativ normales, emotionales Gespür! Startet das Feuerwerk, Jungs!

    __________________________________________________

    Ansonsten aber mal eine Sache zu "Sucker Punch", ausnahmsweise, den ich nun endlich endlich auch mal gesehen habe:

    In der Bordell-Traumwelt ist Carla Gugino ja "Blue" unterstellt und wird von diesem des Öfteren in ihre Schranken verwiesen, während nachher am Ende, welches ja wieder in der Wirklichkeit spielt, sie mal eben merkt, dass hier die Sache mit der Unterschrift nicht mit rechten Dingen abläuft, denn sie als Arzt habe dies nicht angeordnet und der Pfleger "Blue" (jaja, hab den anderen Namen vergessen) hat diese gefälscht, weswegen am Ende die Cops kommen, welche noch dazu praktischerweise gerade reinplatzen, als Blue Babydoll erwürgen will. Case Closed.

    Jetzt ist die Sache: Wenn das der Fall ist: Wieso zum Teufel hat Babydoll nie mit Doc Carla Gugino geredet?!? Das Machtverhältnis in der Puff-Traumwelt war zu sehr verschoben und macht dahingehend keinen Sinn übertragen auf die Wirklichkeit, da eben Doc Carla NICHT unter der Fuchtel des einfachen Pflegers Blue steht und die ganze "Daddy will mich lobotomieren!"-Sache auch mit einem einfachen Gespräch zwischen Babydoll und Carla aus dem Weg hätte geräumt werden können. Frei nach dem Motto: "Yo, ich hab da meinen Vater belauscht und der will..."


    Ansonsten zum Film: Großartiges Eyecandy, bei dem ich oftmals das Gefühl hatte, dass Snyder nicht "Style Over Substance", sondern schon "Style Substance" betreibt. Und bis auf diesen riesigen Denkfehler (meiner- oder Snyder-Seits?) sag ich mal: Fuck yeah, war ne großartige Zeit im Kino, allein schon durch den perfekten Bild-Ton-Schnitt ein Fest für die Sinne!

  17. #397
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Wenn du es bis jetzt noch nicht verstanden hast, hier noch ein Versuch: Ja, du hast anscheinend nicht mitbekommen, dass "Der Comedian" in "Watchmen" ein ziemlicher Fiesling ist, was eben durch diese Szene, die ebenso im Comic auch vertreten ist, nur mal so by the way, entsprechend illustriert wurde.
    Wie kann der Snyder bzw. der Comicautor den denn aber auch Comedian nennen. Totaaal verwirrend.
    Chris Nolan hätte das wieder schön eindeutig gemacht, mit einem Namen wie "Not a Comedian" oder "Pregnant Woman Slaughterer"

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    In der Bordell-Traumwelt ist Carla Gugino ja "Blue" unterstellt und wird von diesem des Öfteren in ihre Schranken verwiesen, während nachher am Ende, welches ja wieder in der Wirklichkeit spielt, sie mal eben merkt, dass hier die Sache mit der Unterschrift nicht mit rechten Dingen abläuft, denn sie als Arzt habe dies nicht angeordnet und der Pfleger "Blue" (jaja, hab den anderen Namen vergessen) hat diese gefälscht, weswegen am Ende die Cops kommen, welche noch dazu praktischerweise gerade reinplatzen, als Blue Babydoll erwürgen will. Case Closed.

    Jetzt ist die Sache: Wenn das der Fall ist: Wieso zum Teufel hat Babydoll nie mit Doc Carla Gugino geredet?!? Das Machtverhältnis in der Puff-Traumwelt war zu sehr verschoben und macht dahingehend keinen Sinn übertragen auf die Wirklichkeit, da eben Doc Carla NICHT unter der Fuchtel des einfachen Pflegers Blue steht und die ganze "Daddy will mich lobotomieren!"-Sache auch mit einem einfachen Gespräch zwischen Babydoll und Carla aus dem Weg hätte geräumt werden können. Frei nach dem Motto: "Yo, ich hab da meinen Vater belauscht und der will..."
    Da hast du es bei mir ja gestern echt noch geschafft, das ich da vorm Einschlafen nochmal drüber nachdenken musste.
    Ich bin zum einen dazu übergegangen, dass am Ende bei der vermeintlichen Flucht ja rauskommt/klar wird, dass für Babydoll sowieso keine Flucht geplant war. Somit hat es dann wohl auch keine Bedeutung, ob sie mit Carla Gugino geredet hätte oder nicht.
    Und dann gibt es da ja noch die Theorie, dass der ganze Film gar nicht aus Sicht von Baby Doll gespielt hat sondern aus der Sicht von Sweet Pea, die sich Babydoll auserkoren hat sich für sie zu opfern. Sollte man dieser Theorie folgen ist es ebenfalls unerheblich ob Baby Doll die Chance gehabt hätte mit wem darüber zu reden, denn für Sweet Pea steht fest das sich Baby Doll für sie geopfert hat.
    Geändert von C4rter (13.04.11 um 15:10:58 Uhr)

  18. #398
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von C4rter Beitrag anzeigen
    Wie kann der Snyder bzw. der Comicautor den denn aber auch Comedian nennen. Totaaal verwirrend.
    Chris Nolan hätte das wieder schön eindeutig gemacht, mit einem Namen wie "Not a Comedian" oder "Pregnant Woman Slaughterer"
    Jau, bei dem wäre es wohl so gelaufen, dass die Figur eingeführt worden wäre mit: "Das ist der Comedian, obgleich er alles ist, nur eben nicht witzig, denn dieser wahnsinnige Zyniker ist ganz klar nicht als Sympathieträger bestimmt." Oder man hätte ihn gleich "The Comedian who isn't one" genannt.

    Zitat Zitat von C4rter Beitrag anzeigen
    Da hast du es bei mir ja gestern echt noch geschafft, das ich da vorm Einschlafen nochmal drüber nachdenken musste.
    Ich bin zum einen dazu übergegangen, dass am Ende bei der vermeintlichen Flucht ja rauskommt/klar wird, dass für Babydoll sowieso keine Flucht geplant war. Somit hat es dann wohl auch keine Bedeutung, ob sie mit Carla Gugino geredet hätte oder nicht.
    Und dann gibt es da ja noch die Theorie, dass der ganze Film gar nicht aus Sicht von Baby Doll gespielt hat sondern aus der Sicht von Sweet Pea, die sich Babydoll auserkoren hat sich für sie zu opfern. Sollte man dieser Theorie folgen ist es ebenfalls unerheblich ob Baby Doll die Chance gehabt hätte mit wem darüber zu reden, denn für Sweet Pea steht fest das sich Baby Doll für sie geopfert hat.
    Jau, Idee 1 ist ein guter Punkt, bei dem zweiten Ansatz würd ich eher denken, dass dem nicht so ist, weil die persönliche Actionsequenz-Einsichten dazu zu sehr aus der Babydoll-Perspektive zu kommen scheinen. Hmmm... scheinen.... ok, ich will den Streifen auf jeden Fall nochmal sehen.

    Allein schon um nochmal über Scott Glenn als David Carradine als "Wise Old Man" zu schmunzeln. Ganz abgesehen von dem Theorie-testen-Ding.

  19. #399
    N6MBA92185
    Registriert seit
    04.01.08
    Beiträge
    1.974

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    bei dem zweiten Ansatz würd ich eher denken, dass dem nicht so ist, weil die persönliche Actionsequenz-Einsichten dazu zu sehr aus der Babydoll-Perspektive zu kommen scheinen. Hmmm... scheinen.... ok, ich will den Streifen auf jeden Fall nochmal sehen.
    Ich bin ja (vorerst) auch ein Vertreter der Sweet Pea Perspektive. Die Action Sequenzen werden in meiner gegenwärtigen Interpretation erst im Bus von Sweet Pea erträumt. Als Metapher um das Erlebte zu verarbeiten. Dann macht es auch Sinn, dass Babydoll im Fokus steht, weil Sweet Pea ja schon weiß, dass Babydoll treibende Kraft für ihre Freiheit war und sich sogar für sie geopfert hat.

  20. #400
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Sucker Punch (von Zack Snyder)

    Jau, hab ich witzigerweise, nachdem ich grad nochmal so drüber nachgedacht hab, auch als Möglichkeit gesehen. Darauf hindeuten tun ja die beiden Auftritte...

    ...sowohl des Jungen, der nachher vorher auch bereits im Wehrmachts-Actionteil im Schützengraben zu sehen ist, wie auch David Carrad... öh, Scott Glenn als Busfahrer.

    Dahingehend ist das wohl die Interpretation, die dann sogar am meisten Sinn machen dürfte. Gut gedacht!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [Im Kino] Legend of the Guardians (Zack Snyder)
    Von MiXeR im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 09.09.13, 10:08:29
  2. 300 - Zack Snyder verfilmt Frank Millers Graphic Novel.
    Von Kyle Reese im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 1407
    Letzter Beitrag: 21.09.12, 19:33:02
  3. 300 von Zack Snyder - Steelbook mit Helm am 07.12.07
    Von seven im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.10.07, 12:44:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •