Cinefacts

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 7891011
Ergebnis 201 bis 212 von 212
  1. #201
    Rabid Anteater
    Gast

    AW: Maniac [Remake]

    Zitat Zitat von Derelict Beitrag anzeigen
    "Ein verstörender und schockierender Trip in die kranke Gedankenwelt eines psychopathischen Serienkillers, der durch realistische und sehr explizite Gore-Szenen, sowie seine innovative Ego-Perspektive einzigartig ist. Ein Trip auf den sich definitiv nicht jeder einlassen will."
    4/5

    Unsere komplette Kritik zu MANIAC könnt ihr hier lesen:
    Abgelehnt.Blog & Backcoverreview...
    Geändert von Bato (18.09.13 um 21:53:44 Uhr)

  2. #202
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.03.07
    Ort
    An der Saar
    Alter
    38
    Beiträge
    4.674

    AW: Maniac [Remake]

    Ich hab den Film jetzt ein paar Mal gesehen, er gefällt mir mit jedem Mal besser und ist zur Zeit mein Lieblingsfilm.

    Der Film ist in meinen Augen der perfekte Horrorfilm, da stimmt jedes Detail. 10/10.


    Zu der Kritik, die einige hier geäußert haben:


    Zitat Zitat von Herbie_06 Beitrag anzeigen
    Sicher gibt es immer irgendwo mal unlogische Momente - vor allem in Horrorfilmen. Beim Maniac-Remake war es jedoch so, dass ich diese Szene - verglichen mit dem bisher Geschehenen - als so an den Haaren herbeigezogen empfunden habe, dass ich in diesem Moment quasi richtig "aufgemerkt" habe und aus der Handlung gerissen wurde.
    Die Szene ist ja auch nicht gerade unwichtig, weil sie die finale Phase des Films einläutet. Und wenn diese Phase durch etwas angestoßen wird, das man als komplett irrational empfindet, dann leidet darunter mehr oder weniger die Glaubwürdigkeit des gesamten Endes, weil der fade Beigeschmack bleibt, dass dieses Ende "künstlich" / konstriert herbeigeführt wurde.

    Ich finde nicht, dass die Szene absurd oder konstruiert wirkt, jedenfalls nicht mehr als der Rest des Films. Denn immerhin wird der größte Teil der Handlung aus Franks Perspektive erzählt, der Zuschauer sieht den Film also durch die Augen bzw. mit der Wahrnehmung eines komplett Wahnsinnigen. Das bringt einige Verzerrungen mit sich, was sehr deutlich in der letzten Szene wird: Frank wird zerfleischt, seine komplette Gesichtshaut entfernt, und als er dann von der Polizei gefunden wird, wird deutlich, dass die Verletzungen nicht so drastisch sind wie vorher dargestellt.
    Durch den ganzen Film ziehen sich solche, IMO beabsichtigten "Ungereimtheiten": Frank, der nicht gerade der Vorzeige-Schönling und eher der ungepflegte Typ ist, wird ständig von Frauen umgarnt, RedLucie86 z.B. zwingt ihn ja schon fast, mit ihr ins Bett zu gehen, obwohl er ein paar Mal deutlich macht, dass er das nicht will.
    Auch seltsam sind die Blicke der Leute, wenn Frank einen seiner Anfälle hat - nämlich teilnamslos bis vorwurfsvoll, und nicht geschockt oder besorgt, wie es wohl zu erwarten wäre.

    Wie gesagt, durch den ganzen Film ziehen sich solche seltsamen Reaktionen von Leuten auf Frank, da wirkt der Unfall am Ende IMO nicht weniger konstruiert.

  3. #203
    Hobby-Mobber
    Registriert seit
    07.02.08
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    41
    Beiträge
    2.029

    AW: Maniac [Remake]

    Muß das sein, dass du jetzt diesen Kino-Thread hervorkramst und dort Werbung für deine subjektive Meinung machst?

    Nee im Ernst. Ich muß mir den unbedingt noch mal anschauen. Obwohl mein Ersteindruck nicht sehr positiv war, mußte ich doch in letzter Zeit an den Film denken. Werde dem mal mit einer Zweitsichtung noch eine Chance geben. (Vielleicht war es ja auch nicht von Vorteil, sich den Film direkt nach dem Nachtdienst anzuschauen?)

  4. #204
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Maniac [Remake]

    Eventuell gibt Anna in der Autoszene selber Gas und lenkt. Hab den Film vor 2 Wochen gesehen und kann mich nicht genau erinnern...

  5. #205
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Maniac [Remake]

    Habe gestern nochmal reingeschaut.
    Anna sagt beim Einsteigen zum Fahrer "Überfahre ihn", dann gibt es einen Umschnitt und man sieht wie Anna dem Fahrer fest in das Lenkrad pfuscht.
    Für mich gesehen, wirkt die Szene nicht zu konstruiert.

  6. #206
    A depressive Character
    Registriert seit
    16.07.02
    Ort
    Woodsboro
    Alter
    36
    Beiträge
    3.236

    AW: Maniac [Remake]

    Hab den Film letztens auch gesehen und es war doch eindeutig zu erkennen, dass Anna dem Fahrer ins Steuer greift, um Frank zu überfahren. War daher sehr überrascht, hier zu lesen, dass die Szene hier vielen sauer aufgestoßen ist, gleichzeitig aber auch keiner der Meckernden richtig hingeschaut hat.

  7. #207
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Maniac [Remake]

    Ein genialer Horrorfilm.Hier passte einfach alles. Schauspielerische Leistung,Atmosphäre,Effekte. Und ein hypnotischer Score,der mich sehr oft an Drive erinnert hat. Maniac zeigt dem Publikum fast nur die Sicht des Killers auf die Umwelt.Und je nach Gefühlszustand,verändert sich auch die Kameraführung.Genial. Mit viel Mut und Eigenständigkeit ,hat man sich hier endlich mal eine Neuverfilmung jenseits aller Hollywood Hochglanz Remakes getraut. Mehr davon! Ein Remake,das IMHO besser ist,als das Original!

  8. #208
    nun auch in 3D
    Registriert seit
    19.01.02
    Alter
    47
    Beiträge
    1.743

    AW: Maniac [Remake]

    Maniac und das Remake nehmen sich meiner Meinung nach nicht viel. Man kann beide Filme anschauen, aber für mich bleibt danach immer diese Leere: was soll das?
    Die Motivation des Killers kommt mir persönlich zu kurz. Ja, er hat einen Knacks. Aber das ist Psychologie für Einsteiger und darum haute mich das Original damals nicht wirklich vom Hocker und auch das Remake schafft es nicht, mich zu packen.
    Die Leistungen von Joe Spinell und Elijah Wood finde ich hervorragend. Wood entkommt seinem Frodo Image, auch wenn ich ihn in Sin City stärker fand.
    Technisch kann man beide Filme schwer vergleichen, da die Technik natürlich eine starke Weiterentwicklung gemacht hat. Trotzdem würde ich sagen: handwerklich haben William Lustig und Franck Khalfoun sauber gearbeitet. Aber mir fehlt bei beiden Filmen Herzblut. Sehr steril wird hier emotionslos das Schicksal der handelnden Personen gezeigt und versucht, mit Effekten die Beteiligung des Zuschauers zumindest durch Gefühle der Abgestoßenheit oder des Ekels zu "erzwingen".
    Der Hintergrund des Killers sollte eigentlich Betroffenheit auslösen, die Opfer sollte man vielleicht bedauern. Aber ich schaffe in keinem der beiden Filme irgendwas zu empfinden. Sollte diese voyeuristische Distanz Absicht der Filmemacher sein, ist das meiner Meinung nach, eine bedauerliche Entscheidung.
    Denn selbst ein New York Ripper schaffte es, einen emotionalen Moment zu erzeugen, der die Handlung des Films auf den Kopf stellte. Da kommt die "Zerrissenheit" des Maniac am Ende nicht heran. Für mich bleibt das Remake somit verschenkt. Mehr als einmal werde ich den Film wohl nicht (ge)sehen (haben).
    Fernab davon, dass auch ich die Handlung am Ende konstruiert gefunden habe. Denn die Absichten der Protagonistin waren nicht angedeutet, sie waren nur notwendig, um den Film zu seinem Schluss zu führen.

  9. #209
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.03.07
    Ort
    An der Saar
    Alter
    38
    Beiträge
    4.674

    AW: Maniac [Remake]

    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen
    Ein genialer Horrorfilm. Hier passte einfach alles.

    Punkt.

  10. #210
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Maniac [Remake]

    Zitat Zitat von Randy the Ram Beitrag anzeigen
    Punkt.
    Aber sowas von.

  11. #211
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.03.07
    Ort
    An der Saar
    Alter
    38
    Beiträge
    4.674

    AW: Maniac [Remake]

    Zitat Zitat von cryer Beitrag anzeigen
    Die Motivation des Killers kommt mir persönlich zu kurz. .

    Das ist bei mir umgekehrt. Dass es überhaupt eine Erklärung für den Wahnsinn gab, ist mein einziger wirklicher Kritikpunkt an dem Film.

  12. #212
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Maniac [Remake]

    Das fand ich beim Original besser. Dort wird im Grunde nichts erklärt, man sieht nur Franks Narben und kann erahnen was passiert ist.
    Beim Remake mußte man da gleich mit dem Vorschlaghammer das Bild der fickenden und koksenden Nymphomanin reinprügeln (was aber jetzt nicht den ganzen Film zerstört, aber man hätte das anders/besser lösen können oder wie Randy sagt, einfach gar nichts erklären).

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 7891011

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [News] "Die Fliege": Cronenberg macht Remake zu seinem Remake
    Von MiXeR im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 01:08:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •