Cinefacts

Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 137

Thema: Skyline

  1. #61
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    Ich mag Krieg der Welten von Spielberg echt nicht, allein wegen der grausamen Dialoge schon. ABER ich finde ihn bei weitem unterhaltsamer als Skyline


    Die Sache das er zwischendurch schon Kräfte hatte, etc. daran kann ich mich kein Stück erinnern. Ich erinnere mich an Kaum was ab der Filmmitte bis zum Ende, weil ich da einfach den Film aufgegeben hatte XD


    Ach doch trashig passt schon Weil das acting etc. war ja schon den ganzen Film über "müllig" ;P

    Welchen Animebezug gab es denn da?

  2. #62
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    Boah, Anime-Bezug? Da fallen mir grad zig verschiedene...
    ...große Roboter und zierliche Frau vs. Aliensoderwhatever-Szenarios ein und irgendwie klingelt bei der Gehirntransplantationssache was ganz stark in meinem Hinterkopf, auch wenn ich grad nicht drauf komme...

    ...und du erinnerst dich nicht daran, dass...

    ...in verschiedenen Szenen die Veränderungen des Mannes angesprochen wurden? Da gab es mehrere!

    Und was deine "Trash"-Brandmarkung angeht, so klammerst du dich gerade noch an jeden Strohhalm, den du kriegen kannst, wa?!? Das Problem ist wohl, dass "Skyline" ab der Filmmitte eben deutlichst besser wird als zuvor, aber kein Wunder, dass du das nicht mitbekommen hast, wenn du ständig zwischen "keinen Bock mehr" und Nickerchen geschwankt bist.

    Wie gesagt, die Figuren und Dialoge sind schon daneben, aber dank bamm-, Bamm-, BAMM-Aliensause rockt der Streifen spätestens ab dem Mittelteil stark.

    ...und ich würd mir eher drei Mal hintereinander "Skyline" geben, als auch nur noch einmal freiwillig Spielbergs "Kampf der Welten"-Blödsinn. DA waren die Figuren so trashig, dagegen ist das von den Strauses hier reiner Shakespeare!

  3. #63
    O'zapft is!
    Registriert seit
    20.03.02
    Ort
    Downtown AB
    Alter
    45
    Beiträge
    8.329

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    Ich fand den Film eigentlich nicht schlecht - war zwar ziemlich vieles vorhersehbar aber irgendwie unterhaltsam gemacht. Allerdings fand ich den Schluss so Banane, dass mir schliesslich doch der komplette Film verdorben wurde ... wer überlegt sich so einen Scheiss ?

  4. #64
    Let's rock!
    Registriert seit
    11.09.01
    Ort
    Office Kitano
    Alter
    47
    Beiträge
    13.856

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    Skyline könnte glatt der aufwendigste Film aus der Asylum-Produktionsschmiede sein. Alles, bis auf die Effekte, ist ziemlich dilettantisch.

  5. #65
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.03.06
    Alter
    38
    Beiträge
    1.017

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    Zitat Zitat von Rivaldo Beitrag anzeigen
    Ich fand den Film eigentlich nicht schlecht - war zwar ziemlich vieles vorhersehbar aber irgendwie unterhaltsam gemacht. Allerdings fand ich den Schluss so Banane, dass mir schliesslich doch der komplette Film verdorben wurde ... wer überlegt sich so einen Scheiss ?
    Spoiler mal bitte das Ende. Ich möchte es gerne mal wissen.

  6. #66
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    Zitat Zitat von Andrew Woo Beitrag anzeigen
    Skyline könnte glatt der aufwendigste Film aus der Asylum-Produktionsschmiede sein. Alles, bis auf die Effekte, ist ziemlich dilettantisch.
    Das ist natürlich ganz großer Käse. Ein Vergleich, der nicht greift, aber mit dem wieder einmal zu rechnen war. Skyline hat NIEMALS, noch nicht einmal in 100 Jahren, Die Kombination aus Debilität den Diletantismus zu bieten, die uns Aslyum voller Kalkül vor die Augen kotzt.

    Ich kenne etwa 80 Prozent der Asylum-Produktionen. Die sind zumeist Extremgurken, die mich, gerade wenn es um eine Sci-Fi-Thematik geht, großartig unterhalten. Da kann man nichts für voll nehmen. Bis auf ganz wenige Ausnahmen ist das großer Murks - wo andere sich schon persönlich angegriffen fühlen, wenn sie das ertragen müssen, haben wir hier immer jede Menge Spass mit dem Scheiss. Ich erinnere nur an "Alien vs Hunter", dem größten Haufen, den sie je hingesetzt haben. Da habe ich mich beinhahe totgelacht. Wie gesagt...ein Umschalter im Kopf für Scheissdreck, Trash, Blockbuster und auch anspruchsvolle Kost ist echt nicht schlecht.

    Bei "Skyline" dagegen habe ich nicht gelacht, der hat mich unterhalten und mit Beginn der Alien-Invasion gab es keine Minute Langeweile. Die erste halbe Stunde war eben die stumpfe, "notwendige" Charaktereinführung. Aber danach hat man eine Stunde übersichtliche, epische Alien-Action. Für mich gab es da nicht viel unfreiwillg Komisches zu entdecken.

    Und das Herumgehacke auf dem Anime-Videogame-inspiriertem Ende ist mir zumindestens teilweise ganz schön schleierhaft.

    Gerade dieses Ende hat mich noch etwas weiterspinnen lassen und den Wunsch direkt einen Fortsetzung davon sehen (oder zumindestens spielen) zu wollen, ausgelöst. Das hätte nämlich Möglichkeiten ergeben, mehr über die Aliens zu erfahren, die ich trotz der ganzen Klauerei bei den großen Vorbildern doch recht interessant fand. Man hat sie zumindestens mal voll erkennen können, ohne dass einem die beschissene Wackelei jeglichen optischen Reiz raubt.

    Zudem war Balfour hier für meine Begriffe eine gute Identifikationsfigur und der interessanteste Charakter, der durch die Ereignisse, die ihm wiederfahren, geprägt wird, ein idealer Videogame-Antiheld.
    Geändert von BlackCatHunter (27.12.10 um 21:29:57 Uhr)

  7. #67
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.07.02
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    32
    Beiträge
    1.479

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    Spoiler mal bitte das Ende. Ich möchte es gerne mal wissen.
    ganz großer käse Der Hauptfatzke und die Haupttrulla sind in Erwartung eines Babys. Naja nachdem alle debil und strunzdeppat verreckt sind, sind die beiden die letzten Überlebenden auf dem Dach und werden letzendlich von den Aliens nach oben aufgesaugt. Währenddessen küssen sie sich in Zeitlupe, um verstärken somit die vorhin angedeutete "Epik" . Im Inneren der organischen Aliens angekommen finden sie sich im Menschensumpf wieder. Dort greifen die Aliens immer willkürlich irgendwelche Körper und trennen die Köpfe ab, um dann die Gehirne in ihre "Zu-Fuß-Monster" zu implantieren und diese auf die Erde zu jagen. Naja und dann ist die Haupttrulla nun mal schwanger, das checken die Aliens und schleppen die in nen Gebährraum, wo alle Schwangeren chillen und ihre Brut herausgezogen kriegen. Der Hauptfatzke wird enthauptet, sein Gehirn ist komischerweise rot (alle anderen blau)- viele behaupten hier was von Kraft und Liebe , ich bin der Meinung, es war einfach für den Forrest Gump unter den Zuschauern angedacht -implantiert im Alien geht der aus Liebe zur Haupttrulle gegen die anderen Aliens vor und schützt so seine Perle vor dem Tod. Er legt sich mit allen Aliens an und boxt sich mit denen. Beugt sich schützend über die noch menschliche Trulla und guckt hart nach oben. Aus. Ende. Abspann mit pseudocooler Musik.

  8. #68
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    So, und jetzt würde ich gerne einmal wissen, welches Ende du gedreht hättest.

  9. #69
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.07.02
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    32
    Beiträge
    1.479

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    Ich hätte es bei dem Aufsaugen der beiden Hauptcharaktere belassen. Viel wichtiger wäre es, den Film 30 Minuten länger zu machen, das hätte wirklich geholfen.

    Für die Laufzeit von 90 Minuten hat sich "Skyline" viel zu Ernst genommen bzw. wollte irgendeinen Tiefgang verbreiten, was aber einfach nicht drin war. In meinen Augen haben die beiden Strause Brüder einfach zu viel gewollt und zu wenig durchdacht. Optisch war das alles schön und gut, aber ein paar Szenen waren doch arg lächerlich und man hat im Kinosaal richtig gemerkt, dass viele gerade ein "Wtf?" Moment im negativen Sinne hatten. Ich musste mich am Ende in einer sehr unangenehmen Art udn Weise für die Endeinstellung fremdschämen...

    Die Meinungen gehen hier doch ganz klar auseinander, die Einen fanden ihn unterhaltsam und die Anderen für pure Grütze; ich gehöre zu Letzteren. Dabei bin ich keinerlei ein Freund des gehobenen Kinos, sondern schaue mir gerne No-brainer an bzw. Filme, die keinen tieferen Sinn beherbergen, doch "Skyline" war einfach zu plump umgesetzt worden.

  10. #70
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    Ah, da machst du es dir aber einfach:-)
    Sei doch für fünf Minuten kreativ und denk´dir etwas neues aus...mich würde das wirklich einmal interessieren. Von allem abgesehen, es geht jetzt nur um die letzten paar Minuten.

  11. #71
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.07.02
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    32
    Beiträge
    1.479

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    Ich meine es ernst, so wie ich es geschrieben habe. Es wäre zwar nichts neues gewesen und ein typisches Hollywood Bad Ending, aber wenn im Film schon so agiert wird, dass die Invasion "einfach passiert", dann hätte man die Protagonisten auch einfach sterben lassen sollen und mit dem Kuss den Abspann initiieren. Die von mir angesprochenen 30 Minuten sollte man zu Beginn des Filmes integrieren zur Story entwicklung, warum genau die Aliens so vorgehen, wie sie vorgehen.



    PS:
    Aber nicht nur das Ende hat mich an dem Film gestört, sondern einzelen Szenen oder Dialoge, da kam einfach alles zusammen.
    Geändert von A-WAX (27.12.10 um 22:18:04 Uhr)

  12. #72
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    Zitat Zitat von A-WAX Beitrag anzeigen
    Die von mir angesprochenen 30 Minuten sollte man zu Beginn des Filmes integrieren zur Story entwicklung, warum genau die Aliens so vorgehen, wie sie vorgehen.
    Ich für meinen Teil brauche nicht zwingend eine Erklärung für Intention und Art und Weise des Vorgehens der Aliens. Zumal sich die Gründe ihrer Handlungsweise teilweise aus der Story ergeben.
    Die Invasion möchte ich erleben, die so wie gesehen oder ähnlich vonstatten geht und über die man im Vorfeld genau informiert wird.
    Stell Dir vor, Du wachst morgen auf und findest Dich in einem derartigen Szenario wieder. Du wirst wohl kaum erwarten, sofort im Bilde zu sein oder auch nur irgendetwas über das Warum erfahren. Du wirst ganz einfach in eine Situation geworfen und bist gezwungen, zu reagieren. Und sofern Du nicht gerade einer Elite-Einheit angehörst oder ähnliches Heldenpotential in Dir birgst, wie würdest Du wohl reagieren? Genau das haben die Strause's uns mit "Skyline", imO, gezeigt.
    Was das Ende angeht, bin ich mit dem existierenden aber auch nicht unbedingt zufrieden. Es hätte etwas früher kommen sollen, zumindest für meinen Geschmack. Als die verschiedenen Städte gezeigt wurden und so die relative Entgültigkeit der Situation erkennbar wird, hätte mit dem Blick ins Licht Schluss sein sollen. Alles was danach gekommen ist, hätte in der Fortsetzung untergebracht werden können. Denn das ganze Ende hat in meinen Augen optisch und von der Stimmung her nicht zum kompletten Rest gepasst.
    Geändert von DorianGrey (27.12.10 um 23:01:58 Uhr)

  13. #73
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    Ok. Aber den Erklärbär halte ich einfach für nicht notwendig. Warum müssen wir haarklein vorgesetzt bekommen, weshalb die Aliens angreifen und die Städte leersaugen? Wo doch das Ende deren Motivation sowieso innerhalb von einer Minute erklärt. Das reicht doch vollkommen.

    Ansonsten würde es nämlich arge Pacingprobleme geben, und ich verwette meine Arsch darauf, genügend Leute hätten dann gemeckert..."Mann, das dauert!" und "Das muss mir jetzt aber nicht schon wieder erklärt werden"...

    Das ist wie mit öden, unnötig in die Länge gezogenen Origins bei Superheldenverfilmungen. Man könnte sich den ganzen Mist so häufig sparen (nicht immer, aber immer öfter!), und ähnlich wie beim zweiten Hulk den ganzen Kram in den Anfangscredits einarbeiten. Oder sind wir mal nicht so krass, sagen wir, einen Akt darauf verwenden.


    Warten wir doch einfach mal ab, was Battle L.A., Battleship und die Spielberg-Serie Falling Skies so auf den Invasionstisch des Hauses bringen.
    Geändert von BlackCatHunter (27.12.10 um 23:09:32 Uhr)

  14. #74
    O'zapft is!
    Registriert seit
    20.03.02
    Ort
    Downtown AB
    Alter
    45
    Beiträge
    8.329

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    Das Beste am Film war Scottie Thompson - die war damals bei NCIS schon scharf

    Skyline-41h1qqkqevl._sx320_sy240_.jpg

    Morgen oder übermorgen gibt es dann nochmal einen vermeintlichen SciFi-Kinobesuch mit Monsters - ich hab bewusst noch keinerlei Kritiken dazu gelesen ...

  15. #75
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.02.05
    Beiträge
    192

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    Ich fand den Film sehr unterhaltend.Das das kein Nouvelle Vogue Film wird muss einem vorher klar sein,Popcornkino eben.
    Nach kurzer Zeit lässt der Film Actionszene auf Szene folgen.Eben ein Alien erledigt schon taucht das nächste auf.
    Die CGI Effekte sind ,gemessen am Budget,sehr gut geworden.Beim Blick über die Stadt sind manchmal unzählige Aliens+Raumschiffe zu sehen.
    Super war die Idee das sich das grosse Hauptschiff nach dem Atomschlag wieder repariert,nachdem man schon dachte:"So jetzt erholen sie sich nicht mehr!"
    Teil 2 ist schon in der Mache vieleicht auch mit besseren Dialogen und teureren Schauspielern ,für unsere Kritikergourmets.

  16. #76
    Metalcore-Redakteur
    Registriert seit
    16.02.05
    Ort
    Berlin
    Alter
    34
    Beiträge
    1.226

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    Zitat Zitat von Rivaldo Beitrag anzeigen
    Das Beste am Film war Scottie Thompson - die war damals bei NCIS schon scharf

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	41H1QQKQEVL._SX320_SY240_.jpg
Hits:	38
Größe:	17,2 KB
ID:	61840

    Morgen oder übermorgen gibt es dann nochmal einen vermeintlichen SciFi-Kinobesuch mit Monsters - ich hab bewusst noch keinerlei Kritiken dazu gelesen ...
    Daher kannte ich sie. Sie kam mir doch gleich so bekannt vor ^^
    Und was Monsters angeht, also mir hat der sehr gut gefallen, wobei sich da auch die Meinungen teilen.


    Und es kommt wirklich ne Fortsetzung zu Skyline?

  17. #77
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.03.06
    Alter
    38
    Beiträge
    1.017

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    Zitat Zitat von A-WAX Beitrag anzeigen
    ganz großer käse Der Hauptfatzke und die Haupttrulla sind in Erwartung eines Babys. Naja nachdem alle debil und strunzdeppat verreckt sind, sind die beiden die letzten Überlebenden auf dem Dach und werden letzendlich von den Aliens nach oben aufgesaugt. Währenddessen küssen sie sich in Zeitlupe, um verstärken somit die vorhin angedeutete "Epik" . Im Inneren der organischen Aliens angekommen finden sie sich im Menschensumpf wieder. Dort greifen die Aliens immer willkürlich irgendwelche Körper und trennen die Köpfe ab, um dann die Gehirne in ihre "Zu-Fuß-Monster" zu implantieren und diese auf die Erde zu jagen. Naja und dann ist die Haupttrulla nun mal schwanger, das checken die Aliens und schleppen die in nen Gebährraum, wo alle Schwangeren chillen und ihre Brut herausgezogen kriegen. Der Hauptfatzke wird enthauptet, sein Gehirn ist komischerweise rot (alle anderen blau)- viele behaupten hier was von Kraft und Liebe , ich bin der Meinung, es war einfach für den Forrest Gump unter den Zuschauern angedacht -implantiert im Alien geht der aus Liebe zur Haupttrulle gegen die anderen Aliens vor und schützt so seine Perle vor dem Tod. Er legt sich mit allen Aliens an und boxt sich mit denen. Beugt sich schützend über die noch menschliche Trulla und guckt hart nach oben. Aus. Ende. Abspann mit pseudocooler Musik.
    Danke für Deine Mühe!!!

  18. #78
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.03.04
    Beiträge
    34

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    wird es ne 2 teil geben??
    was denkt ihr darüber?

  19. #79
    Der Verbannte
    Registriert seit
    16.12.06
    Beiträge
    3.402

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    Zitat Zitat von SirMystif Beitrag anzeigen
    Ich fand den Film sehr unterhaltend.Das das kein Nouvelle Vogue Film wird muss einem vorher klar sein,Popcornkino eben.
    Da antworte ich nur mit folgenden Zitat:

    Zitat Zitat von El Wray Beitrag anzeigen
    Ich finde diese Einstellung furchtbar: Einfach das Label "Popcorn-Film" draufkleben und schon darf man keinerlei Ansprüche mehr haben. Wie bei Filmen mit dem ebenfalls schrecklichem Label "Arthouse" gibt es gelungene oder weniger gelungene Popcorn-Filme. Dieses "Naja-man-darf-sie-ja-sowieso-nicht-ernsthaft-gut-finden" finde ich einfach nur lächerlich.

  20. #80
    Let's rock!
    Registriert seit
    11.09.01
    Ort
    Office Kitano
    Alter
    47
    Beiträge
    13.856

    AW: skyline - Independence Day 2 ??

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich ganz großer Käse. Ein Vergleich, der nicht greift, aber mit dem wieder einmal zu rechnen war. Skyline hat NIEMALS, noch nicht einmal in 100 Jahren, Die Kombination aus Debilität den Diletantismus zu bieten, die uns Aslyum voller Kalkül vor die Augen kotzt.
    Für mich greift der Vergleich sehr gut. Ich kenne auch etliche Asylum-Stinker über die ich lachen oder mich damit kurzfristig unterhalten kann. Objektiv betrachtet sind sie aber filmischer Bodensatz. Und das trifft, in meinen Augen, auch auf Skyline zu. Lediglich ein paar technische Unzulänglichkeiten der Asylum-Produktionen konnte man hier aufgrund eines höheren Budgets umgehen. Ansonsten lückenhaftes Drehbuch, schwache Darsteller und ungelenke Inszenierung.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Independence Day - SE
    Von delray im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 26.05.15, 19:06:04
  2. Independence Day (dts)
    Von Zeratul1000 im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.05.04, 14:13:22
  3. Independence day DTS
    Von lord ork im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.05.04, 09:21:17
  4. independence day???????????
    Von dts-guru im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.04, 18:00:20
  5. Independence Day
    Von nager.degu im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.04.03, 21:02:05

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •