Cinefacts

Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 230
  1. #1
    Anime Teacher
    Registriert seit
    06.09.03
    Alter
    35
    Beiträge
    1.789

    Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    Ich dachte mir, dass es viel übersichtlicher wäre, wenn die Berliner (und später natürlich auch die Hamburger, etc. ) ab morgen ihre Reviews hier reinstellen. Für User wie mich, die sich auf Reviews sehr freuen, wäre es einfacher.

    Und User, welche unvoreingenommen ins Filmfest gehen wollen, müssen sich somit nicht durch etliche Reviews im Haupthread klicken.

    Ich hoffe, dass dies im Sinne der User hier ist, wenn wir diesen Thread nur für Reviews nutzen und allgemeine Themen im Haupthread weiterführen.

    Wenn das nicht gewünscht wird, dann bitte closen

  2. #2
    Bewitched240
    Gast

    AW: Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    Hatten wir seither immer so gehandhabt. Funktioniert gut.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.07.10
    Beiträge
    24

    AW: Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    Sehr gediegen! Ich möchte es nach Möglichkeit auch vermeiden vorab gespoilert zu werden, außer vielleicht in den wenigen Fällen, wo mir die Entscheidung zwischen zwei Filmen noch schwer fällt

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.10.01
    Beiträge
    610

    AW: Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    Ich freu mich auch auf die Eindrücke und Meinungen aus den ersten Städten und bitte um einen angemessenen Einsatz der Spoiler-Tags!

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.08.05
    Beiträge
    113

    AW: Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    Harry Brown:

    Harry Brown ist ganz anders als es einem der Trailer irgendwie weiß machen will. Man könnte ihn wohl am ehesten mit Gran Torino vergleichen, denn auch dort wurde aus einem actionlastigen Trailer ein extrem ruhiger Film. Harry Brown lässt sich wohl am ehesten als ein Mix aus besagtem Film von Eastwood und Death Sentence beschreiben, nur dass man hier viel ruhiger an die Sache heran gegangen ist. Auch im höheren Alter hat Michael Caine diese Actionrollen noch drauf und brilliert als vom Leben gezeichneter Mann, der für seine Rache kaltblütig über Leichen geht. Auch wenn mir das gewisse Etwas, das ein Gran Torino noch hatte, hier gefehlt hat, ist dieses britische Werk für jeden zu empfehlen, der auf ruhige Revengethriller steht.

    7/10

    ---

    Little Big Soldier:

    Die Bilder zu Jackie Chans neuestem Film hatten mich doch etwas abgeschreckt, haben sie doch sehr an The Myth erinnert, aber die Befürchtungen waren absolut unberechtigt. Jackie Chan meinte, dass er die Geschichte schon vor 20 Jahren geschrieben hatte, es aber nie wirklich zur Umsetzung kam. Das merkt man auch in jeder Sekunde des Filmes, erinnert das Werk doch eher an seine altmodischen HK-Werke, als das was er in den letzten Jahren so fabriziert hat. Dennoch gibts einen Unterschied, denn während die Action deutlich zurückgefahren wurde, spielt der Humor ganz klar die erste Geige. Das funktioniert trotz fehlender Höhepunkte hervorragend und so bekommt der Zuschauer und vor allen Dingen der Jackie Chan Fan genau das geboten was er von einem Film mit dem asiatischen Superstar erwartet. Ein kurzweiliger kleiner Film, nach dessen letzten Szenen ich sogar kurz überlegt habe noch einen weiteren Punkt zu vergeben.

    7/10

    ---

    The Killer Inside Me:

    Wurde so ein bisschen als der Skandalfilm der Berlinale verkauft, aber irgendwie war er mir dafür doch zu zahm. Die Geschichte eines Polizisten, der einen Hang zur Gewalt und Mord hat birgt ein Deja Vu und erinnert bisweilen auch in der Herangehensweise der Inszenierung frappierend an Dexter. Dennoch ist der Hauptcharakter alles andere als eine sympathische Figur, eher interessant und das hauptsächlich dank der grandiosen One-Man-Show des Casey Afflecks. Auch die Inszenierung mag über weite Strecken zu gefallen, dennoch fehlt es dem Regisseur scheinbar dem Mut in den gewalttätigen Szenen drauf zu halten. Der Großteil der schockenden Momente besteht entweder im Off oder ist so am Geschehen vorbei geschnitten, dass man auch eine wirtschaftlich rentable Altersfreigabe erzielen kann. Dieser fehlende Mut, sowie das teilweise recht naive Handeln einiger Charaktere ziehen den Film deutlich runter ins Mittelmaß. Hängen bleiben wird eigentlich (in der OV) nur Casey Afflecks grandioses Spiel.

    5/10

  6. #6
    Texte zum Film
    Registriert seit
    19.08.09
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    93

    AW: Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    Video-Cast aus dem Berliner Cinemaxx zum Eröffnungsfilm "La meute":

    Blut & Boden
    Die Meute (La meute, F 2010, Franck Richard)
    Teilnehmer: Jochen Werner, Stefan Höltgen
    http://www.f-lm.de/2010/08/18/blut-boden/

    Der Beitrag enthält im letzten Drittel Spoiler, die allerdings zuvor angekündigt werden.

  7. #7
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    13.280

    AW: Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    Freue mich heute abend von den Berlinern auf eine Monsters Kritik! Und von den Hamburgern auf Red Hill.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.01.10
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    567

    AW: Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    Zitat Zitat von F.LM Beitrag anzeigen
    Video-Cast aus dem Berliner Cinemaxx zum Eröffnungsfilm "La meute":

    Blut & Boden
    Die Meute (La meute, F 2010, Franck Richard)
    Teilnehmer: Jochen Werner, Stefan Höltgen
    http://www.f-lm.de/2010/08/18/blut-boden/

    Der Beitrag enthält im letzten Drittel Spoiler, die allerdings zuvor angekündigt werden.
    Schönes Video-Cast und vor allem mit einigen wirklich interessanten Informationen zum Film.
    Mir geht ja oft dieses ständige darauf-rumhacken auf die Nerven, wie blutig ein Streifen war und ob darin auch bloß alles neu und noch-nie-zuvor-gesehen gewesen ist
    Bin zumindest sehr auf THE PACK gespannt und erwarte mit Sicherheit kein Meisterwerk, aber einen ordentlich umgesetzten und vielleicht etwas ironischeren Beitrag zu französischen Horrorwelle (die eh langsam zurückzugehen scheint).

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.07.02
    Ort
    Hamburg
    Alter
    37
    Beiträge
    8.508

    AW: Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    The Pack:

    War soeben drin und mit Abstand der schlechteste Film seit langem! Keine (oder total krude und beschissene) Story, der Typ der den Film geschnitten hat gehört gehängt (entweder es passiert grad was spannendes und dann wird weggeschnitten oder es passiert nix aber da wird extra lang draufgehalten oder die Charaktere sind plötzlich von Punkt A bei Punkt B angelangt, dadurch hat man das Gefühl das einige Minuten fehlen).

    Meine Güte! Meine armen 9 Euro. Ich hoffe sehr, dass dies die einzige Gurke bleibt. Seit diesem Film kann man scheinbar keinen neueren Franzosenfilm mehr blind kaufen. (Ich habe High Tension, Inside und Frontier blind gekauft und nicht bereut) Aber dieses Machwert ist echt beschissen. Und es ging noch einigen anderen so, an den Buhrufen gemessen.

    1,5/10 Punkte (Weils in Farbe und mit Ton war...*Sarkasmus*)

    RGVEDA
    Geändert von RGVEDA (18.08.10 um 21:34:20 Uhr)

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.11.04
    Beiträge
    91

    AW: Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    Gaaanz so mies fand ich ihn zwar nicht, aber er ist definitiv keine 9 Euro wert...

  11. #11
    Ted
    Ted ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.09.03
    Ort
    Hamburg
    Alter
    36
    Beiträge
    116

    AW: Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    jup, war auch sehr enttäuscht, und das als auftakt

    durch die Biker und ein paar nette FX noch 3/10 ..
    Der Witz war auch nicht schlecht ..

    Red Hill war atmosphärisch ganz gut aber aus der Story hätte man mehr machen können.
    Soundtrack hat gute Western-stimmung gemacht und die paar wenigen shoot-ous waren auch nett
    alles in allem gelungen aber für mich etwas zu wenig action, daher 6/10 ..
    Geändert von Ted (19.08.10 um 00:42:59 Uhr)

  12. #12
    Metalcore-Redakteur
    Registriert seit
    16.02.05
    Ort
    Berlin
    Alter
    34
    Beiträge
    1.226

    AW: Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    MONSTERS

    Ich war heute in der Vorstellung des Debutfilms von Gareth Edwards. Man sollte bei diesem kleinen feinen Filmchen wirklich kein creature-feature erwarten oder gar, dass man Nonstop-Action mit Aliens serviert bekommt. Das ist alles eher Nebensache.

    Im Kern des Filmes stehen zwei sich anfangs fremde Personen(die sich natürlich näher kommen), wobei er den Auftrag von ihrem Vater (sein Arbeitgeber) bekommen hat, sie sicher nach Hause zu bringen. Dabei ist nur das Problem, dass sie sich in Mexiko befinden und aber nach Nordamerika müssen und das geht entweder nur per Schiff oder eben direkt durch das infizierte Gebiet. Na dreimal dürft ihr raten, wo sie letzendlich durch müssen. RICHTISCH! Die infizierte Zone. Und auch wenn das von Anfang an klar war, dass sie da durch müssen, wirkte der ganze Film keineswegs konstruiert.

    Die Schauspieler sind sehr überzeugend und das, obwohl die beiden den ganzen Film allein tragen. Denn hier geht es darum, wie sie mit der Situation klarkommen. Lange Rede, kurzer Sinn. Den gesamten Film über herrscht eine angespannte Atmosphäre, die mit einfachen, aber beeindruckenden Bildern, in denen dezent digitale Effekte eingesetzt werden, einfach überzeugt. Von der Stimmung her, ist er vielleicht vergleichbar mit Carriers, nur viiiiiel besser. Denn ich bin kein Fan von Carriers. Ganz interessant war dann auch noch die Information, die Edwards im anschließenden Q&A erzählte, denn in dem ganzen Film gibt es nur zwei echte Schauspieler und einen Cameo von ihrer Schauspiellehrerin. Ansonsten sind sämtliche spanisch sprechenden Personen, die den beiden Protagonisten über den Weg laufen, Leute, die sie kurz vor dem Dreh am Drehort gefragt haben, ob sie Lust hätten in einem Alienfilm mitzuspielen. Und erstaunlicherweise waren wohl sehr viele sehr kooperativ, obwohl keiner von denen bis heute den Film gesehen oder gar wusste, worum es genau in dem Film geht. (Den Spoilertag sollte man nur nachdem man den Film gesehen hat, lesen, weil er meiner Meinung nach dann nochmal interessanter wurde. Jedenfalls ging es mir so.)

    Also für mich eine ganz klare Empfehlung für die, die auf ruhige und trotzdem allein durch die spannende Atmosphäre lebende Filme stehen. Ach und keine Sorge, die Aliens sind natürlich auch zu sehen; sie erscheinen gut dosiert und schick anzusehen sind sie auch. Sie erinnern etwas an eine Lovecraft'sche Schöpfung. ^^

    8/10

    Und soweit ich das richtig gesehen habe, scheint der Film dann später auch über Capelight zu kommen, da ich einen Herren von Capelight im Gespräch mit dem Regisseur vor dem Film gesehen habe. @capelight Sehe ich das richtig? Und nur als Randinfo, der Regisseur ist super sympathisch und echt freundlich.
    Geändert von WS_TF (19.08.10 um 00:49:19 Uhr)

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Alter
    42
    Beiträge
    89

    AW: Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    Zitat Zitat von WS_TF Beitrag anzeigen
    Und soweit ich das richtig gesehen habe, scheint der Film dann später auch über Capelight zu kommen, da ich einen Herren von Capelight im Gespräch mit dem Regisseur vor dem Film gesehen habe. @capelight Sehe ich das richtig?
    Bin zwar nicht von Capelight, aber sowohl auf deren Seite als auch hier wird das (sogar als Kinostart) bestaetigt.

  14. #14
    Texte zum Film
    Registriert seit
    19.08.09
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    93

    AW: Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    Ein neuer VideoCast vom FFF:

    Illegal Aliens
    Monsters (UK 2010, Gereth Edwards)
    Teilnehmer: Jörg Buttgereit, Jochen Werner
    http://www.f-lm.de/2010/08/19/illegal-aliens/

  15. #15
    Texte zum Film
    Registriert seit
    19.08.09
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    93

    AW: Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    Unser kompletter Mitschnitt der Q&A mit "Monsters"-Regisseur Gereth Edwars vom 18.08.2010 auf dem Fantasy-Filmfest in Berlin:

    http://www.f-lm.de/2010/08/19/infected-zone/

    (Die gelegentlichen kleinen Tonprobleme sind auf einen Wackelkontakt im Mikrofon (auf der Bühne) und die zierlichen Stimme Frederikes zurückzuführen.)

  16. #16
    Texte zum Film
    Registriert seit
    19.08.09
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    93

    AW: Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    Er heißt übrigens Gareht.

  17. #17
    Texte zum Film
    Registriert seit
    19.08.09
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    93

    AW: Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    Zitat Zitat von F.LM Beitrag anzeigen
    Er heißt übrigens Gareht.
    bzw. Gareth.

  18. #18
    Filmpate
    Registriert seit
    16.12.05
    Ort
    New Jersey
    Alter
    37
    Beiträge
    4.662

    AW: Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    Bereits gesehen:

    "Harry Brown" ist der etwas bessere "Gran Torino". Die verwahrloste Industrienation Großbritanniens bietet für eine Auseinandersetzung mit Jugendkriminalität eine gute Schaubühne. Doch zunächst setzt "Harry Brown" seinen Schwerpunkt auf das vereinsamte Leben seiner famos von Michael Caine gespielten Hauptfigur. Als dieser sich nicht mehr mit der kriminellen Jugend in der Nachbarschaft abfinden kann, verschiebt sich die Handlung in Richtung eines klassischen Revenge-Thrillers - dabei wird das Handeln der Hauptfigur trotz vereinzelt eiskalter Sprüche nicht glorifiziert. Es wird vielmehr angedeutet, dass Gewalt keine Lösung sein wird, denn schon bald wird ein neuer Keim der Kriminalität nachwachsen.

    Leider kann "Harry Brown" seine Stärken nicht dauerhaft ausspielen. Die sehr gut funktionierende Gratwanderung zwischen Thriller und Drama wird im Finale leider zu sehr dem Zufall und einer zu einfachen Auflösung geopfert. Und natürlich bietet Daniel Barbers Spielfilmdebüt auch keine Lösungsansätze für die britischen Probleme der Jugendkriminalität liefern. Aber wie sollte ein Film auch ein Problem, das die Politiker seit den Neunzigern beschäftigt, innerhalb von neunzig Minuten lösen können?

  19. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.11.04
    Beiträge
    91

    AW: Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    Habe Harry Brown ebengerade gesehen. Wenn jeder Debütfilm so stark wäre... Ich habe Gran Torino nie so wirklich gemocht, aber dieser Film ist für mich eindeutig in einer ganz anderen Liga. Die ein oder andere (kleine!) Schwäche verzeihe ich, ist schließlich nen Debüt...Klare Empfehlung!

    Vorher noch Frozen gesehen...der hat schon größere Schwächen bzw. auch Logiklöcher, versteht es aber packend zu unterhalten. Für jemanden mit Höhenangst wie mich definitiv ein Nervenkitzel

  20. #20
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    13.280

    AW: Fantasy Filmfest 2010: Die Reviews

    Zitat Zitat von Sidschei Beitrag anzeigen
    Bin zwar nicht von Capelight, aber sowohl auf deren Seite als auch hier wird das (sogar als Kinostart) bestaetigt.
    Wann weiß man aber noch nicht wann der Starten soll bei uns, also Monsters?

Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fantasy Filmfest 2010
    Von DorianGrey im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 468
    Letzter Beitrag: 17.09.10, 10:32:25
  2. Fantasy Filmfest 2009 - Reviews und Meinungen
    Von Bewitched240 im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 07.02.10, 08:10:59
  3. Fantasy Filmfest 2008 - Reviews und Meinungen
    Von Bewitched240 im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 368
    Letzter Beitrag: 14.09.08, 20:40:04
  4. Fantasy Filmfest 2007 Reviews und Meinungen
    Von Bewitched240 im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 422
    Letzter Beitrag: 06.09.07, 13:14:30
  5. Fantasy Filmfest 2006 - Reviews und Bewertungen
    Von Bewitched240 im Forum Fantasy Film Fest
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.06, 10:05:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •