Cinefacts

Seite 9 von 13 ErsteErste ... 5678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 180 von 256
  1. #161
    Forum Sicherheitsdienst
    Registriert seit
    05.09.06
    Beiträge
    2.515

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    Wer nicht jeden Dialog und jedes Wort zu 100 % versteht,
    kann einen Film auch nicht vollkommen verstehen und so jemand ist kein Filmfreund.
    Der Inhalt ist ja egal. Hauptsache die Sprachmelodie passt.

    Mir reicht es nicht nur einen Teil zu verstehen.
    Wenn andere damit zufrieden sind, dann ist das ok.
    Diskutieren ist eh sinnlos.
    Jeder macht das was er will.
    Mehr brauche ich auch nicht mehr dazu zu schreiben.

  2. #162
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    Zitat Zitat von Dr.Butcher Beitrag anzeigen
    denn die deutschen studios leisten in diesem bereich gute arbeit.
    Und warum beschweren sich dann viele prominente Sprecher über den Verfall der Synchro-Kultur?

    Ekkehard Belle
    Hartmut Neugebauer
    Wolfgang Hess
    Charles Rettinghaus

    Von denen gibt es lesbare oder schaubare Interviews, wo sie die desolaten Zustände kritisieren und wie die Qualität stetig abnimmt. Und das ist teilweise wirklich erschreckend.

    Stell dir vor, du kommst zur Arbeit, hast nur eien grobe Ahnung, um was es überhaupt geht und du sollst jetzt einen Text aufsagen in einem Film, den zu in dem Moment überhaupt zum ersten Mal siehst. Und das muss möglichst im ersten Take klappen.
    Geändert von LJSilver (15.01.11 um 15:44:54 Uhr)

  3. #163
    all out of bubblegum
    Registriert seit
    06.05.07
    Ort
    Südtirol/Italien
    Alter
    32
    Beiträge
    3.387

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    Zitat Zitat von True Lies Beitrag anzeigen
    Wer nicht jeden Dialog und jedes Wort zu 100 % versteht,
    kann einen Film auch nicht vollkommen verstehen und so jemand ist kein Filmfreund.
    Der Inhalt ist ja egal.
    schließ von dir mal nicht auf andere...


    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Und warum beschweren sich dann viele prominente Sprecher über den Verfall der Synchro-Kultur?
    von den arbeitsbedingungen der sprecher hab ich wenig ahnung.

    das die synchros so schlecht nicht sind mach ich daran fest, dass ich serien die ich im deutschen tv sehe (filme schau ich auf dvd/bd meist im original) meiner meinung nach gut zu den charakteren passen und mich persönlich überzeugen.

  4. #164
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    Das die Arbeitsbedingungen im Synchrongeschäft leider teilweise ziemlich katastrophal sind ist ja kein Geheimnis. Momentan wirkt es sich aber gesamthaft gesehen gott sei dank noch nicht extrem auf die Qualität aus. Die Anzahl weniger gelungener Synchros ist einfach etwas gestiegen leider.
    Es gibt ja auch ältere Sprecher die sich trotz guter Gesundheit aus dem Geschäft zurück gezogen haben eben genau wegen diesen Bedingungen. Verständlich. Ich hoffe nach wie vor, dass man da das Ruder noch rumreissen kann. Aber momentan siehts nicht danach aus das muss ich zugeben. Alles muss immer billiger und schneller gemacht sein. Und das bei möglichst gleich bleibender Qualität. Das ist natürlich unmöglich. Die Synchronstudios mit ihrem Preis dumping sind auch nicht unschuldig an der Situation.

    Sollte die Branche mal soweit sein, dass die meisten Synchros wirklich schlecht sind dann werde ich gezwungenermassen auch auf O-Ton umsteigen. Bin ja nicht blöd.
    Davon sind wir momentan aber noch genug weit entfernt.
    Man muss auch berücksichtigen, dass die Bewertung einer Synchro von einem O-Ton Freund anders vorgenommen wird als von jemandem wie zB mir.
    Die O-Ton Freunde haben an Synchros Kriterien die mir und anderen Synchronschauenden nicht so wichtig sind. Ergo wird eine Synchro von einem O-Ton Freund viel schneller als schlecht eingestuft oder weniger gut.

    Aber ich frage mich was hat das bitte noch mit Demolition Man zu tun?
    Könnten wir diese Diskussion nicht beenden oder im Synchron-Unterforum weiterführen?
    Ich frage ganz freundlich.
    Oder vielleicht kann einer der Mods ja ein Machtwort sprechen. Finde das jetzt wirklich unglücklich hier wie es läuft.
    Geändert von DVD Schweizer (15.01.11 um 16:15:00 Uhr)

  5. #165
    all out of bubblegum
    Registriert seit
    06.05.07
    Ort
    Südtirol/Italien
    Alter
    32
    Beiträge
    3.387

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    keine ahnung obs bereits erwähnt wurde: ab 23. jänner gibts den film in der 4 für 3-aktion bei müller.
    http://www.bluray-disc.de/forum/haen...ml#post2117407

  6. #166
    -------------------
    Registriert seit
    28.10.04
    Beiträge
    6.972

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    Zitat Zitat von The Menace Beitrag anzeigen
    Welche Tonspuren und Untertitel sind denn auf der deutschen Blu-ray drauf? Mfg Marco
    Hier aufgedröselt http://forum.cinefacts.de/215258-dem...ml#post7103948

  7. #167
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Die O-Ton Freunde haben an Synchros Kriterien die mir und anderen Synchronschauenden nicht so wichtig sind. Ergo wird eine Synchro von einem O-Ton Freund viel schneller als schlecht eingestuft oder weniger gut.
    Ist ja logisch, wer nicht regelmäßig Oton schaut, hat ja den Vergleich nicht. Der Synchrogucker ist daran gewohnt. Wer nicht vergleicht, wirds nicht erkennen.

    Beispiel: King of Queens. Eine schöne Synchro - auf den ersten Blick!

    Ich kenne beide Sprachen bei KoQ auf dem Effeff, habe die komplette Serie mehrmals in beiden Sprachen gesehen. Habe sie auf Deutsch kennen und lieben gerlernt im TV, dann die US DVDs gekauft. Danach konnte ich KoQ nicht mehr auf Deutsch sehen. Es fehlt das "gewisse Etwas", was ich aus der US-Fassung kannte. Die Gags wollten in Deutsch oftmals nicht mehr so recht zünden.

    Neben einigen ärgerlichen Eindeutschungen (was haben Schwarzwaldklinik und Klausjürgen Wussow in einer Sitcom in New York zu suchen, das hat man in den 80ern noch gemacht bei ALF z.B., aber Ende der 90er nicht mehr) erkennt man, wenn man mehrere Staffeln in Englisch schaut, dass der Charakter von Carrie in der deutschen Fassung viel zu glatt dargestellt wird. In der Originalfassung ist sie dagegen viel mehr die kratzbürstige Zicke, das kommt auf Deutsch nur ansatzweise durch und ihr Charakter wird dadurch weniger interessant. Man erkennt es noch an ihren Gesten, wenn sie mit Doug schimpft und so mit den Händen rumfuchtelt oder Dougs Nippel zwickt. Auch in Szenen, wo Carrie gegenüber Arbeitskollegen eifersüchtig ist, merkt man nur im Original, wie fies sie eigentlich drauf sein kann. In der deutschen Fassung ist sie da viel zu lieb. Dann einfach mal umschalten und man merkt den Unterschied.

    In Reviews zu KoQ war öfters zu lesen, dass Carrie die Schwächen von DOug kompensiert. Das ist nicht richtig. Sie kompensieren ihre gegenseitigen Schwächen.

    Doug ist lieb, aber doof
    Carrie ist zickig, aber schlau
    Geändert von LJSilver (15.01.11 um 16:47:47 Uhr)

  8. #168
    Jack Black 73
    Gast

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Ach leck mich doch.... scheiss gefasel von dir.
    Ja du mich auch - Vollpfosten.

    Du hast doch mit der bescheuerten Diskussion doch angefangen. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass von Warner anscheinend der Synchnro-Ton, vollkommen zurecht, als Bonusmaterial angesehen wird. Denn der Film wurde nun einmal nicht auf deutsch gedreht. Das Warner dieses Thema generell so sieht, kannst du dir prima an den anderen VÖs ansehen. Wo ist also dein Problem? Das du es anders siehst, ändert nichts an der Tatsache, dass eine Synchro für Warner immer Bonusmaterial sein wird. Es wird auch weiterhin Filme geben, wo erweiterte Fassung nicht synchronisiert sein werden oder wo fehlerhafte Synchros verwendet werden. Trotzdem wirst du diese Fassungen kaufen. Auch nicht gerade konsequent. Aber so bist du halt - große Fresse und nichts dahinter.

  9. #169
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    @LJSilver

    Wie gesagt finde ich eigentlich nicht, dass man das jetzt in diesem Thread ausdiskutieren sollte. Inzwischen ist aber eh zu spät....von daher....
    Aber ich kann dir sagen, dass ich regelmässig Synchros mit dem O-Ton vergleiche einfach aus Interesse. Und dann gibt es ja doch immer wieder mal Filme die ich O-Ton schaue.

    Jedenfalls hab ich bei den Vergleichen selten was festgestellt wo ich sagen müsste "Boah das ändert ja alles".
    Dein Carrie Beispiel von King of Queens ist da ideal. Das hast du glaub in einem anderen Thread auch mal erwähnt gehabt worauf ich das verglichen habe. Und ich kann da beim besten Willen keinen grossen Unterschied feststellen. Die ist auf Deutsch auch ne Oberzicke.
    Das meinte ich aber das Leute mit O-Ton Vorliebe gerne mal sachen anders wahrnehmen als Synchrongucker.
    Wie oft hab ich schon gelesen: "Aber Eigenschaft X und Sache Y kommen im O-Ton anders/besser/etc. rüber". Und oftmals musste ich dann im Vergleich feststellen dass ich die Charaktere auch vorher schon genauso interpretiert habe auch wenn die O-Ton Zuschauer behaupteten, dass dieses und jenes von einem Charakter in einer Synchro untergeht.
    Solche Fälle gibt es natürlich. Nicht das wir uns falsch verstehen. Aber bei euch O-Ton Zuschauern werden solche Beispiele in einer Masse angeführt wo ich es in vielen Fällen nicht mehr nachvollziehen kann weil ichs nicht so empfinde im Vergleich.

    Aber schlussendlich ist das alles egal. Diese Diskussion ist ermüdend und wurde schon xmal geführt. Und hier im Thread gibt es eigentlich nicht mal ne Veranlassung dazu.
    Jeder soll die Sprache schauen die ihm lieber ist. Ohne dabei jemanden zu beschimpfen etc. der es anders macht.
    Ich hasse zB. auch diese ständigen Missionierungsversuche einiger O-Ton Fans.

    Grüsse

  10. #170
    Jack Black 73
    Gast

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    Abschliessend ein Nachtrag zum Synchro vs O-Thema. Ich bin kein absoluter O-Ton Freak wie ich hier "beschimpft" wurde. Im Kino z.B. schaue ich die Filme natürlich auch in der Synchro. Okay das liegt zum Teil daran, dass es hier kein O-Ton Kino gibt. Teilweise aber auch und das gebe ich zu, weil bei gerade, für mich, schwierigen Inhalten wie politischen Filmen, ich lieber erstmal die Geschichte verstehen will. Dazu reicht mir aber meisst ein einmaliges Anschauen. Danach schaue ich immer und jeden Film im O-Ton an, so der denn vorliegt. Da spielt die Sprache in welcher der gedreht wurde keine Rolle. Und da muss ich sagen gibt es oft gravierende Unterschiede. Da ist das Verdrehen bzw. Verwässern einzelner Charaktere oder gar der Geschichte nur ein Grund. Dazu kommen noch, für mich unpassende Sychnrosprecher oder gar Sprecherwechse, die oft einfach nur nerven. Oftmals treffen die Sprecher dann auch nicht genau den Ton, der im Original getroffen wird. Damit meine ich jetzt nicht die Tonlage, sondern eher Dinge wie Gefühl und Aussprache. Ausserdem ein großes Problem für mich, wenn in manchen Szenen oder gar ganzen Filmen viele Frauen miteinander sprechen. Dann ist das in der Synchro für mich fast unerträglich. Beispiel SEX AND THE CITY - DER FILM. Da hat mich im Kino das Gelaber so genervt, dass ich nach 10 Minuten aus dem Saal gegangen bin. Vor ein paar Tagen hatte ich mir den Film noch einmal Ausgeliehen, um ihm eine Chance zu geben. Und was soll ich sagen, der Film ist klasse aber eben nur im O-Ton. Die Synchro ist einfach unerträglich, mit ihren schrillen Stimmen, den nasalen Gesprächen und den generell viel zu soften Stimmen der deutschen Sprecherinnen. Diese ganzen Gründe haben für mich aber irgendwann den Ausschlag gegebn zu sagen, ich schaue Filme zu Hause nur noch im O-Ton. Ich habe ja irgendwo Verständnis dafür, dass Leute dies nicht wollen. Wie gesagt, manche Filme sind an für sich schon schwer genug zu verstehen. Wenn man dann gleich im O-Ton schaut, kann ich mir eine gewisse Überforderung schon vorstellen. Das geht mir ähnlich. Aber wenn man, gerade als Sammler, die Filme öfter mal anschaut, dann könnte man ja mal den O-Ton testen. Mehr will ich gar nicht damit sagen. Missionieren will ich damit doch gar nicht. Und noch einmal Abschliessend zum eigentlichen Auslöser der Debatte. Das große Problem bei Synchrofassung ist und bleibt, dass es eben nicht der O-Ton ist und dieser von manchen Studios eben eher als Bonusmaterial angesehen wird. Das mag manchen Leuten hier im Forum nicht passen aber es ändert nun mal nichts an der Einstellung der Studios.

    Zurrück zum Thema. Ich hoffe mal, dass ich am Montag/Dienstag den Film von amazon geliefert bekomme. Freue mich schon sehr auf den Film.

  11. #171
    Querdenker
    Registriert seit
    21.12.05
    Alter
    40
    Beiträge
    2.545

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    Zitat Zitat von Jack Black 73 Beitrag anzeigen
    Ausserdem ein großes Problem für mich, wenn in manchen Szenen oder gar ganzen Filmen viele Frauen miteinander sprechen. Dann ist das in der Synchro für mich fast unerträglich.
    Really? Bei mir ist es gerade genau anders herum. Gerade amerikanische Frauenstimmen nerven mich extrem. Ich kann diese meist sehr hohen und fiepsenden Stimmen nicht lange ertragen. Das ist auch einer der Gründe, warum ich meist Synchro schaue. Und natürlich die Gewöhnung. Ich meine, wenn man Star Trek TNG schon seit 20 Jahren nur in der deutschen Version kennt, wirken die Originalstimmen leider "komisch". Und bei Originalsprachen, die ich gar nicht verstehe, macht es irgendwie auch weniger Sinn, es mit dem O-Ton zu versuchen. Ich kann mir z.B. nicht vorstellen, dass mich PANS LABYRINTH so begeistern würde, wie in der deutschen Version. Dennoch freue ich mich, dass auf weit über 90% der deutschen Veröffentlichungen O-Ton drauf ist und genieße diesen auch gelegentlich. Sollte ich in Zukunft wohl auch öfter machen. Aber es ist so, wie du schon schreibst. Zumindest ein Mal schaue ich mir den Film in der Synchro an, um alle Dialoge zu verstehen. Aber dann geht es durchaus auch im O-Ton ohne Untertitel.

    Um mal was zum Thema zu sagen: Ich freu mich auch auf Demolition Man

    Gruß
    pippovic

  12. #172
    Jack Black 73
    Gast

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    Zitat Zitat von pippovic Beitrag anzeigen
    Really? Bei mir ist es gerade genau anders herum. Gerade amerikanische Frauenstimmen nerven mich extrem. Ich kann diese meist sehr hohen und fiepsenden Stimmen nicht lange ertragen. Das ist auch einer der Gründe, warum ich meist Synchro schaue. Und natürlich die Gewöhnung. Ich meine, wenn man Star Trek TNG schon seit 20 Jahren nur in der deutschen Version kennt, wirken die Originalstimmen leider "komisch". Und bei Originalsprachen, die ich gar nicht verstehe, macht es irgendwie auch weniger Sinn, es mit dem O-Ton zu versuchen. Ich kann mir z.B. nicht vorstellen, dass mich PANS LABYRINTH so begeistern würde, wie in der deutschen Version. Dennoch freue ich mich, dass auf weit über 90% der deutschen Veröffentlichungen O-Ton drauf ist und genieße diesen auch gelegentlich. Sollte ich in Zukunft wohl auch öfter machen. Aber es ist so, wie du schon schreibst. Zumindest ein Mal schaue ich mir den Film in der Synchro an, um alle Dialoge zu verstehen. Aber dann geht es durchaus auch im O-Ton ohne Untertitel.

    Um mal was zum Thema zu sagen: Ich freu mich auch auf Demolition Man

    Gruß
    pippovic
    Ja ich finde, dass die meissten Synchrosprecherinnen nicht besonders gut klingen. Viel zu unnatürlich. Bei machen männlichen Sprechern ist das mittlerweile aber auch schon der Fall.

    Zu STAR TREK TNG war es aber für mich ein Schock als plötzlich Picard und später bei den Kinofilmen Riker jeweils einen anderen Sprecher hatten. Der Riker Sprecher passte überhaupt nicht. Viel zu hoch von der Stimme her. Da hatte seinerzeit der ganze Kinosaal laut gelacht als der im 8. Kinofilm das erste mal sprach. Genau soetwas meine ich. Zumal Picard und vor allem Deep Space Nine Captain Sisko im Original wesentlich cooler klingen. Letzerer vor allem mit seiner fast schon singenden Art zu sprechen. PANS LABYRINTH finde ich im O-Ton auch wesentlich stimmiger. Gerade die Frauenstimmen nerven mich auch da extrem. Nein, ich spreche und verstehe kein Spanisch aber es gibt ja zum Glück Untertitel. :-)

  13. #173
    Querdenker
    Registriert seit
    21.12.05
    Alter
    40
    Beiträge
    2.545

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    Krass, immerhin scheinen wir einen ähnlichen Film- und Seriengeschmack zu haben

    Zitat Zitat von Jack Black 73 Beitrag anzeigen
    Zu STAR TREK TNG war es aber für mich ein Schock als plötzlich Picard und später bei den Kinofilmen Riker jeweils einen anderen Sprecher hatten. Der Riker Sprecher passte überhaupt nicht. Viel zu hoch von der Stimme her. Da hatte seinerzeit der ganze Kinosaal laut gelacht als der im 8. Kinofilm das erste mal sprach. Genau soetwas meine ich.
    Ok, Sprecherwechsel ist wieder ein separates Thema. An ST 8 kann ich mich nicht mehr so erinnern, ist zu lange her, dass ich den gesehen habe, aber einige Sprecher haben ja auch schon während TNG gewechselt (ab der vierten Staffel, wenn ich es richtig in Erinnerung habe). Das fand ich zwar auch ein wenig störend (besonders bei Picard), aber habe mich schnell daran gewöhnt. Vor allem die deutsche Stimme von Data finde ich aber immer wieder genial. Und nachdem ich die Originalstimme von Brent Spiner zumindest aus dem Bonusmaterial kenne, könnte ich mich mit der wohl nur ziemlich schwer anfreunden.

    Zitat Zitat von Jack Black 73 Beitrag anzeigen
    Zumal Picard und vor allem Deep Space Nine Captain Sisko im Original wesentlich cooler klingen. Letzerer vor allem mit seiner fast schon singenden Art zu sprechen.
    Bin gerade bei der letzten Staffel von DS9 und habe die Serie sehr ins Herz geschlossen, was ich nach der ersten Staffel noch für unmöglich gehalten habe Werde ihr vielleicht auch mal in englisch eine Chance geben, aber das dauert wahrscheinlich noch. Zumal ich befürchte, dass ich vor allem das Star-Trek typische Technobabbel nur ansatzweise verstehen werde (damit meine ich nur die Begriffe, nicht das, was die da nun eigentlich vorhaben, um die nächste Raumkrümmung wieder gerade zu biegen ).

    Gruß
    pippovic

  14. #174
    Partygirl-Liebhaber
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Hostenbach, Saarland, Ger
    Alter
    36
    Beiträge
    9.197

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    Zitat Zitat von Rollo Tomasi Beitrag anzeigen
    Danke. Bei dem ganzen Synchro Geblubber hab ich das dann wohl übersehen. Jetzt weiß ich wo ich kaufen kann.

    Mfg
    Marco

  15. #175
    TH
    TH ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.04.02
    Beiträge
    7.401

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Und ihr O-Ton Fans müsst nicht in den Deutschland-Bereich kommen und fordern dass in solchen Fällen die US Fassung das einzig wahre ist und mal auf alle anderen Zuschauer geschissen werden soll.
    Wenns euch nicht passt müsst ihr die Euro Scheibe nicht kaufen und könnt auf eure geliebten US Releases warten wo dann jeder Furz so Original wie nur möglich ist.
    Bitte keine Verallgemeinerungen
    Ich bin auch O-Ton-Gucker, ABER in diesem Fall werde ich mir auf jeden Fall auch die dt. BD holen, da ich die Synchro genial finde.
    Allerdings hat es mich im O-Ton schon arg gestört, da die Änderungen zu deutlich zu hören waren.
    Deshalb werde ich mir wahrscheinlich auch noch die US-BD holen, sobald sie dort erschienen ist.

  16. #176
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    13.280

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    Ist das Bild empfehlenswert?

  17. #177
    MR
    MR ist offline
    Schmusekater
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Wustermark
    Alter
    44
    Beiträge
    9.763

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    Zitat Zitat von Pretender1 Beitrag anzeigen
    Ist das Bild empfehlenswert?
    Das Bild ist wohl typisch für einen Warner - Katalogtitel: Deutlich besser als die (sehr schlechte) DVD, aber weit vom Maximum der BD entfernt. In besserer Qualität wirst du den Film aber in den nächsten 10 Jahren zumindest mit deutscher Synchro nicht bekommen.

  18. #178
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    13.280

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    Danke!

  19. #179
    -------------------
    Registriert seit
    28.10.04
    Beiträge
    6.972

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    Zitat Zitat von The Menace Beitrag anzeigen
    Danke. Bei dem ganzen Synchro Geblubber hab ich das dann wohl übersehen. Jetzt weiß ich wo ich kaufen kann. Mfg Marco
    Bitte schön.
    Ja das ist etwas untergegangen. Wie sich manche Diskussionen eben entwickeln.

  20. #180
    -------------------
    Registriert seit
    28.10.04
    Beiträge
    6.972

    AW: DEMOLITION MAN (05.11.2010)

    Zitat Zitat von Pretender1 Beitrag anzeigen
    Ist das Bild empfehlenswert?
    Als Ergänzung zum Beitrag von MR hier noch einmal der Vergleich von DVD Schweizer
    http://screenshotcomparison.com/comp...9710/picture:0

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Demolition Man - Die 3 Muscheln aufm Klo!?
    Von röschen im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.02.11, 13:18:15
  2. Demolition Man DVD
    Von DerEisMann im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 30.05.07, 11:59:59
  3. Demolition High + Demolition University
    Von Sy Parrish im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.08.06, 15:52:25
  4. Demolition High & Demolition University?
    Von Sy Parrish im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.03.05, 17:57:05
  5. Wie benutzt man die 3 Muscheln?? (Demolition Man)
    Von MasterofDisaster im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.04.03, 21:04:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •