Cinefacts

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 140 von 181
  1. #121
    Menschenhasser
    Registriert seit
    02.04.08
    Ort
    München
    Alter
    40
    Beiträge
    2.430

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Also ich freue mich auf den Film "Auschwitz".

  2. #122
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.04.02
    Beiträge
    101

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    @Alex B:

    Na das ist doch schön für dich!

    Dann sieh zu, dass du dir ne schöne Uncut-Import Special-Edition Blu-Ray in High-End Qualität besorgst.
    Wär doch schade, wenn der heiss ersehnte Streifen gekürzt ist und dir auch nur eine einzige nackte, vergaste und zahnlose Skelett-Kinderleiche entgeht.
    Jeder Nano-Schnitt Könnte ja die Aussage dieses Meisterwerks beschädigen.

    Und ne Tüte Chips & Pulle Pils sollten bei dem informativen Historienfilmabend auch nicht fehlen.
    Prost!

  3. #123
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Einfach genial wie der Boll augenscheinlich bereits beim Dreh der "vor der Tür steh Szene" dachte "wenn das dann jemand sieht, wird jeder empört die Nase rümpfen, yeah!"
    Und wie recht er damit hatte

  4. #124
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.04.02
    Beiträge
    101

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Hat er das wirklich vorausgesehen?
    Wahnsinn der Mann!
    Einfach genial...

  5. #125
    Menschenhasser
    Registriert seit
    02.04.08
    Ort
    München
    Alter
    40
    Beiträge
    2.430

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Zitat Zitat von Knalltüte Beitrag anzeigen
    @Alex B:

    Na das ist doch schön für dich!

    Dann sieh zu, dass du dir ne schöne Uncut-Import Special-Edition Blu-Ray in High-End Qualität besorgst.
    Wär doch schade, wenn der heiss ersehnte Streifen gekürzt ist und dir auch nur eine einzige nackte, vergaste und zahnlose Skelett-Kinderleiche entgeht.
    Jeder Nano-Schnitt Könnte ja die Aussage dieses Meisterwerks beschädigen.

    Und ne Tüte Chips & Pulle Pils sollten bei dem informativen Historienfilmabend auch nicht fehlen.
    Prost!
    1.Würde mir eine DVD ausreichen,aber natürlich uncut.
    2.Trinke ich keinen Alkohol und Chips mag ich nicht.

  6. #126
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.04.02
    Beiträge
    101

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Ob Alkohol oder Chips, das ist ja austauschbar.
    Wollte dir nur nen schönen Abend wünschen.

    "...und nun wünschen wir ihnen viel Vergnügen bei dem Videoprogramm ihrer Wahl."

  7. #127
    dirty gore whore
    Registriert seit
    08.11.04
    Ort
    Köln
    Alter
    30
    Beiträge
    1.039

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Herrliches Interview. Wie er mal wieder über seine Kollegen herzieht einfach unbezahlbar...
    Der Typ kann die miesesten Filme der Welt drehen, trotzdem sehr unterhaltsam der Mann.

    Ich hoffe doch das irgendwann mal ein Biopic a la Ed Wood von ihm kommt. So richtig schön groß aufgezogen... Der Mann bietet ja genug Stoff

  8. #128
    Silo
    Gast

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Zitat Zitat von Knalltüte Beitrag anzeigen
    @Alex B:

    Na das ist doch schön für dich!

    Dann sieh zu, dass du dir ne schöne Uncut-Import Special-Edition Blu-Ray in High-End Qualität besorgst.
    Wär doch schade, wenn der heiss ersehnte Streifen gekürzt ist und dir auch nur eine einzige nackte, vergaste und zahnlose Skelett-Kinderleiche entgeht.
    Jeder Nano-Schnitt Könnte ja die Aussage dieses Meisterwerks beschädigen.

    Und ne Tüte Chips & Pulle Pils sollten bei dem informativen Historienfilmabend auch nicht fehlen.
    Prost!
    Cinefacts hat ne neue moralische Instanz. Herzlich willkommen.

  9. #129
    Degenerierter Benutzer
    Registriert seit
    31.12.07
    Ort
    Vorort von Offenbach
    Beiträge
    863

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Zitat Zitat von Alex B Beitrag anzeigen
    Also ich freue mich auf den Film "Auschwitz".
    Es mag Leute geben, die Interesse an Bolls "Aufarbeitung" dieser Zeit haben, aber wie man sich auf so ein Bollwerk "freuen" kann wird mir ein Rätsel bleiben. Wie kann man an solchen Bildern eine Freude empfinden?
    Geändert von ceiling (09.09.10 um 21:24:10 Uhr)

  10. #130
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Zitat Zitat von dorfheiliger Beitrag anzeigen
    Warum? Auch bei Boll ist mit Fantasiegestalten zu rechnen, die sich vor einem authentischen Hintergrund bewegen. Damit wäre das in etwa dasselbe.
    Passt mit "Fatasiegestalten" aber nicht zum Kontext des Films der ja wohl zeigen soll "wie es wirklich war"

  11. #131
    Hä?
    Registriert seit
    20.07.01
    Beiträge
    1.959

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Zitat Zitat von Silo Beitrag anzeigen
    Cinefacts hat ne neue moralische Instanz. Herzlich willkommen.
    Davon kann man nie genug haben

    zum Film...von Boll habe ich genug

  12. #132
    Begistrierter Renutzer
    Registriert seit
    29.08.02
    Alter
    33
    Beiträge
    726

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Zitat Zitat von dem, der die Kammer bewacht:
    Ich habe einen Doktor der Literatur! Ich habe Wirtschaft studiert!
    Quelle (Uwe Boll schwadroniert über seinen Auschwitz-Film)



    ...und alle so „Yeaahh!”

  13. #133
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Zitat Zitat von Uwe Boll
    Ich bin ein Filmenthusiast, ich weiß, was ein guter Film ist, und meine Filme wie Rampage und Stoic und Darfur sind keine guten Filme, sie sind großartige Filme!
    Sein Ego ist jedenfalls sehr ausgeprägt. Nun fehlen nur noch Ausbrüche wie "Ich war nicht hervorragend, ich war nicht ausgezeichnet! Ich war monumental! Ich war epochal!" und wir haben einen neuen Kinski. Zumindest im Geiste.

  14. #134
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Sein Ego ist jedenfalls sehr ausgeprägt. Nun fehlen nur noch Ausbrüche wie "Ich war nicht hervorragend, ich war nicht ausgezeichnet! Ich war monumental! Ich war epochal!" und wir haben einen neuen Kinski. Zumindest im Geiste.

    Na, wie schon gesagt, der Uwe weiß sich eben zu vermarkten. Und wenn er einen Haufen auf den Bordstein setzen muss, um seine Ziele, seien sie im finanziellen oder egomanen Fokus, zu erreichen - dann macht der das. Ein harter Hund, der weiß, wie´s läuft. Man mag über die Filme ja denken, was man will (ich selbst schaue sie meist gerne - bloß Seed hat mir nicht zugesagt, und sollte dieser "Auschwitz" hier kommen, werde ich wohl auch passen), aber mit seinen Eskapaden und kalkulierten Faux-pas´s bleibt der Mann im Gespräch - und dreht, und dreht, und dreht...Was will er mehr...

  15. #135
    Zylonen Fan
    Registriert seit
    23.02.03
    Alter
    50
    Beiträge
    938

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Zitat Zitat von Silo Beitrag anzeigen
    Cinefacts hat ne neue moralische Instanz. Herzlich willkommen.
    Immerhin macht er seinem Namen alle Ehre.

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Passt mit "Fatasiegestalten" aber nicht zum Kontext des Films der ja wohl zeigen soll "wie es wirklich war"
    "Wie es wirklich war" ist doch ein Zitat aus einem Post hier, das Boll doch nicht gesagt. Auch eine weitere Aussage über den Film gibt es nicht. Im Interview hat er lediglich gesagt, daß er die Bloodrayne Kulissen weiter verwurstet hat und sein Film als Schlachthaus ohne Hauptdarsteller auskommt. Mehr nicht. Alles andere wird hier nur reingedichtet.

  16. #136
    Präsident
    Registriert seit
    09.11.01
    Ort
    Panama
    Alter
    38
    Beiträge
    19.459

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Uwe Boll: I"ch bin ein Filmenthusiast, ich weiß, was ein guter Film ist, und meine Filme wie Rampage und Stoic und Darfur sind keine guten Filme, sie sind großartige Filme! Darfur ist besser als The Hurt Locker! Die Leute, die ihn auf Filmfestivals sahen, haben geheult!"
    Wie sagt der Volksmund? Hochmut kommt vor dem Fall?

  17. #137
    Dochmann
    Gast

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Zitat Zitat von Thodde Beitrag anzeigen
    Wie sagt der Volksmund? Hochmut kommt vor dem Fall?
    Glaub ich nicht - der lacht sich nen Ast ab, weil er mit Scheiße Geld verdient, das weiß und natürlich selbst nicht an das glaubt, was er da so von sich gibt. Aber je dämlicher die Sprüche, umso mehr
    (a) die Aufregung bei denen, die solche Typen zum Kotzen finden
    (b) die Bewunderung derer, die solche Typen grandios finden

    Halt der Bohlen-Stil, und heutzutage gibts genug, die finden es schlicht geil, wenn da jemand ausschert und provoziert einerlei warum und worüber. Würd ich im Grunde gelassen sehen - was mich in der Tat hier stört ist, das er da eine Thematik in einer Weise benutzt, die schlicht eine Verhöhnung von Opfern und Angehörigen darstellt. Mit Auschwitz Knete machen ist schon ne Sache für sich, dabei dann nur mal aus Tabubruch den Tenor "in memoriam" anschlagen (und zwar wissend, das man keine ernsthafte Auseinandersetzung versucht, sondern nur noch mehr Knete machen könnte) ist mehr als für den Arsch, und da braucht man sich auch auf keine pseudoliberale/intellektuelle Diskussion einlassen. Darüber zu diskutieren wäre närrisch, weil man es mit Narren täte. Aber auch dafür gibts welche, denen das Begeisterung bis Bewunderung abnötigt, im Internet finden sich immer schnell welche.

    Zu jedem Topf gibts einen Deckel, egal was da im Topf drin ist.

  18. #138
    der 2. Rächer
    Registriert seit
    27.10.08
    Ort
    Capital City
    Alter
    37
    Beiträge
    2.899

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    ...ich habe ihn gemacht, weil ich Bloodrayne: The Third Reich in Kroatien gedreht und ein paar Hunderttausend auf die lange Bank gelegt habe...

    also ich freue mich auf den/die neuen Boll Streifen. Das gebashe hier zeugt aber wieder genau von der Voreingenommenheit von der er in dem Interview mit viceland spricht.

  19. #139
    EnemyJack
    Gast

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Zitat Zitat von mm67 Beitrag anzeigen
    "Wie es wirklich war" ist doch ein Zitat aus einem Post hier, das Boll doch nicht gesagt.
    Zitat Zitat von Uwe Boll
    Jeder einzelne Film über den Holocaust konzentriert sich auf eine Person, Überlebensgeschichten, Helden und sowas. Und ich wollte den Holocaust so zeigen, wie er war. In Auschwitz waren mehr als 50 Prozent der Leute, die hingeschickt wurden, innerhalb von zwei Stunden tot. 4000 Babys wurde vor den Gaskammern in den Kopf geschossen. Für mich war es an der Zeit - wo nicht nur der irakische Präsident, sondern viele Leute salopp bei Völkermorden, mitmachen, ist es wichtig diesen Film zu machen. Und ein Großteil des Films ist dokumentarisch - Ich habe viele Interviews mit Schulkindern über den Holocaust gemacht, und das ist der Anfang des Films. Damit fängt er an, und dann geht es mit einem normalen Tag in Auschwitz weiter, wo man das sieht, was ich im Teaser gezeigt habe, man sieht die Tötungen und es ist super-schockierend, doch so war es in Wirklichkeit. Wir sehen die Selektion, wie der Zug reinkommt und so weiter. Dann gehe ich zurück zu den Interviews. In deutschen Schulen habe ich Leute interviewt, die verdammt nochmal nicht mal wussten, was Auschwitz war! Auf deutschen Schulen! Da kann man sich ausmalen, dass er in anderen Ländern bereits vergessen ist. Und das ist auch Teil meines Films. Der Trailer ist schockierend, aber ich wollte die Absicht des Films zeigen. Und ich habe nur deswegen den Wachtmann gespielt, weil wir in Kroatien, wo wir gedreht haben, keine deutschen Schauspieler für die kleineren Rollen finden konnten, also bot ich mich an. Und die Sequenz ist nicht deshalb im Teaser gelandet, weil ich mich selbst darstellen wollte, sondern weil sie in Schlag in die Magengrube ist.
    Geändert von EnemyJack (10.09.10 um 09:43:35 Uhr)

  20. #140
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Zitat Zitat von chill Phil Beitrag anzeigen

    also ich freue mich auf den/die neuen Boll Streifen. Das gebashe hier zeugt aber wieder genau von der Voreingenommenheit von der er in dem Interview mit viceland spricht.
    Was heißt "Gebashe"?

    Man kann Boll attestieren, daß seine regietechnische Kompetenz und sein handwerkliches Geschick sich seit seinen ersten Filmausflügen entwickelt oder meinetwegen auch verbessert haben.

    Was Bolls Wichtigkeit und seine Bedeutung für Kino und Filmgeschichte angeht, sollte man es aber nicht übertreiben.

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 345678910 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neue Folgen: "Heidi", "Michel", "Biene Maja"
    Von azrael74 im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.05.09, 01:14:55
  2. Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 19.06.08, 20:28:51
  3. Uwe Boll aka "The Teutonic Terror"
    Von IngoKl im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.03.07, 09:44:21
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.09.04, 15:18:27
  5. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.08.02, 01:20:33

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •