Cinefacts

Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5678910 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 180 von 181
  1. #161
    Menschenhasser
    Registriert seit
    02.04.08
    Ort
    München
    Alter
    40
    Beiträge
    2.430

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Zitat Zitat von PowerRanger Beitrag anzeigen
    Das Interview ist wirklich klasse, Boll ist ja auch ziemlich ehrlich. Mich freut es übrigens irgendwie das er "Schwerter des Königs 2" drehen will - ich weiß nicht warum mich das freut, aber irgendwie freut es mich *Fg*
    Schwerter des Königs 2

  2. #162
    Silo
    Gast

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Zitat Zitat von holly_california Beitrag anzeigen
    Sehe ich genauso. Der hat doch den "Schockwert" des Themas eiskalt kalkuliert, wahrscheinlich nach dem Motto: "Wenn schon ein Film für wenig Geld, dann wenigstens über den Holocaust mit ganz viel Blut, das gibt Aufmerksamkeit..."
    Hast du dir sein Interview mal komplett gegeben? Ich glaube nicht.

  3. #163
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.06.10
    Beiträge
    1.176

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Zitat Zitat von perception Beitrag anzeigen
    Wenn Boll sagt, er macht politische Filme, liefert dann aber astreine Exploitationer ab, dann steht das ja im krassen Widerspruch zueinander und muss sogar kritischer bewertet werden, als es beim bloßen Actionfeuerwerk der Fall wäre.
    Sorry, aber das ist doch Unsinn. Sprüche wie von Boll werden seit Jahren in die Pressemeute geschleudert, um Filme zu bewerben. Man erinnere sich nur an Michael Bays Schwärmerei, wie realistisch doch Armageddon sei. Und das ist wirklich nur ein willkürliches Beispiel. Mit ein wenig Recherche findet sich bestimmt auch eins zu Ilsa.

  4. #164
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.04.10
    Alter
    34
    Beiträge
    31

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Zitat Zitat von Chrysagon Beitrag anzeigen
    Sorry, aber das ist doch Unsinn. Sprüche wie von Boll werden seit Jahren in die Pressemeute geschleudert, um Filme zu bewerben. Man erinnere sich nur an Michael Bays Schwärmerei, wie realistisch doch Armageddon sei. Und das ist wirklich nur ein willkürliches Beispiel. Mit ein wenig Recherche findet sich bestimmt auch eins zu Ilsa.

    Du willst also sagen, dass ein Film, der damit wirbt, Realität abzubilden, nicht an der Realität überprüft werden muss? Dass man das Selbstverständnis eines Filmemachers nicht einer kritischen Prüfung unterziehen sollte? Und dass man das Ergebnis nicht in die Bewertung des Filmes miteinbeziehen sollte?

    Sorry, aber das ist für mich Unsinn.

    Wenn ein Film damit wirbt authentisch zu sein und nichts liefert als dumpfe Schauwerte, die sich zudem kaum mit historischen Erkenntnissen belegen lassen, dann ist das für mich ein Grund, einen Film zu kritisieren.

    Wenn ich umgekehrt Ilsa schaue (was ich im übrigen noch nicht getan habe) erwarte ich kein historisches Lehrstück, also muss sich die Rezeption zwangsläufig an anderen Kriterien orientieren.

  5. #165
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.06.10
    Beiträge
    1.176

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Es ist natürlich Dein gutes Recht, das Promotion-Blabla der Filmemacher wörtlich zu nehmen. Den Spaß an Filmen könnte Dir das in vielen Fällen allerdings vermiesen.
    Hier wohl eher nicht, und ob das nun am Stoff oder am Filmemacher liegt, soll jeder für sich selbst entscheiden.

    Zitat Zitat von perception Beitrag anzeigen
    Wenn ein Film (damit wirbt authentisch zu sein und) nichts liefert als dumpfe Schauwerte, die sich zudem kaum mit historischen Erkenntnissen belegen lassen, dann ist das für mich ein Grund, einen Film zu kritisieren.
    Das wäre natürlich ein ernstzunehmender Kritikpunkt, aber wie erwähnt sollte man einen Film losgelöst von seiner Werbung bewerten. Obwohl hier ausnahmsweise keine anonyme Marketingabteilung für diese verantwortlich ist, sonder der Regisseur selbst.
    Geändert von Chrysagon (18.09.10 um 14:58:24 Uhr)

  6. #166
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.04.10
    Alter
    34
    Beiträge
    31

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Beim Betrachten eines Filmes lasse ich mich schon gerne gut unterhalten, unabhängig vom Marketing und anderen externen Faktoren

    Solche Sachen finde ich wirklich v.a. dann nicht ganz unwichtig, wenn man sich auch über die bloßen 90 Minuten hinweg mit einem Film auseinandersetzen möchte. Insbesondere bei sozial relevanten Themen, die auch zum Nachdenken anregen - oder es zumindest versuchen, oder eben aus werbetechnischen Gründen damit in die Offensive gehen.

    Abgesehen davon finde ich es aber auch bei surrealen Filmen, Exploitation, Genrefilmen und beim Film generell für die Rezeption einfach sehr wichtig, den Film einordnen zu können, seinen Entstehungskontext und die Intention des Regisseurs kennen zu lernen usw.

    Aber mir ist absolut klar, das jeder seine eigenen Wege hat, Filme zu "lesen", was ja auch absolut in Ordnung ist.

    Um nochmal den Bogen zu "Auschwitz" zu spannen: Für mich wird dieser Film zeigen, ob sich die eher politische und im gewissen Sinne auch seriöse Art von Uwe Boll, die ich in seinem Film "Darfur" gesehen habe, fortführt, oder ob es bloß ein Ausrutscher nach oben war. Aber zugegeben, ich brenne nicht so sehr darauf "Auschwitz" zu sehen. Könnte also noch einige Zeit dauern, bis ich diese Urteil für mich fällen kann

  7. #167
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.10.02
    Alter
    34
    Beiträge
    665

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Erstaufführung auf der Berlinale, da musste ich schon schmunzeln

  8. #168
    Menschenhasser
    Registriert seit
    02.04.08
    Ort
    München
    Alter
    40
    Beiträge
    2.430

  9. #169
    trifft Susi Sorglos
    Registriert seit
    10.09.08
    Ort
    Li-La-Launeland
    Alter
    34
    Beiträge
    3.025

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    "Welt Online hat die Kommentarfunktion dieses Artikels geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis."

    Na das kann ja noch heiter werden, wenn der Release näher rückt...

  10. #170
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.10.06
    Beiträge
    1.063

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"



    Uploaded with ImageShack.us

  11. #171
    A.
    A. ist offline
    Wichtiger Benutzer
    Registriert seit
    20.05.02
    Ort
    Übermeineverhältnisse
    Beiträge
    381

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Eine erste Kritik hat das Licht der Welt erblickt...

    Trotz fehlendem fine-tuning ist Boll mit AUSCHWITZ erneut ein guter, diskussionswürdiger und wichtiger Film gelungen. Man kann ihm nur wünschen, dass Uwe Boll künftig auch mal fernab jeglicher Stammtisch-Polemik diskutiert wird. Mittlerweile hat er das mehr als verdient.

    ...zu lesen bei Manifest - Das Filmmagazin.

  12. #172
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Sehr schönes Review beim Manifest. Sollte man fast schon zum Booklet der DVD dazu packen. Auch interessant die Sache mit den Interview-Szenen aus der Jetztzeit, die das Ganze quasie zum "KZ-Report" zu machen scheinen. Hmm...

  13. #173
    Menschenhasser
    Registriert seit
    02.04.08
    Ort
    München
    Alter
    40
    Beiträge
    2.430

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Ich bin schon gespannt, wie der Film geworden ist.

  14. #174
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Wurde inzwischen geprüft und ab 12 Jahren freigegeben.

    Freigabekarte.

  15. #175
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Wow... the hell?!? Ok, das hat mich nun definitiv überrascht. Zwar ist das Ganze natürlich aufklärerisch gemeint, dennoch hätte ich eher eine FSK16 erwartet. Aber dank hiesiger Landesvorgeschichte fühlt sich die FSK wohl zu so einer niedrigen Freigabe gezwungen...

  16. #176
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Scream 4 ab 16...
    Hangover 2 ab 12...
    Auschwitz ab 12...

    kann es sein das die BPjM von außerirdischen Filmfreaks infiltriert wurde.

  17. #177
    MIB
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Kiel
    Alter
    47
    Beiträge
    43.750

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Für die Altersfreigabe ist die FSK zuständig.

  18. #178
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Das weiß der Gute schon, aber in der Hast hat der da mal nen Dreher produziert.

  19. #179
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Eben, kann ja nicht immer klar denken

  20. #180
    Forum Sicherheitsdienst
    Registriert seit
    05.09.06
    Beiträge
    2.515

    AW: Uwe Boll´s "Auschwitz"

    Dieses mal kann Boll nicht auf die FSK schimpfen.
    Vielleicht dreht er jetzt mehr Filme mit NS Thematik, da kann er dann seine harten Gewaltdarstellungen umsetzen,
    ohne, dass ihm die FSK die Freigabe verweigert.

Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5678910 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neue Folgen: "Heidi", "Michel", "Biene Maja"
    Von azrael74 im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.05.09, 01:14:55
  2. Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 19.06.08, 20:28:51
  3. Uwe Boll aka "The Teutonic Terror"
    Von IngoKl im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.03.07, 09:44:21
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.09.04, 15:18:27
  5. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.08.02, 01:20:33

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •