Cinefacts

Seite 13 von 16 ErsteErste ... 3910111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 260 von 301
  1. #241
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.06
    Alter
    35
    Beiträge
    3.016

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    Zitat Zitat von derflo04 Beitrag anzeigen
    Ich kann euch nur warnen war gestern im neuem Resident Evil Film drin,da wir Gutscheine dafür hatten...Boha war der SCHEIßE!!!!

    SCHEIß Effekte....
    SCHEIß Musik....
    SCHEIß Story....

    Boha ich komm nicht darüber hinweg wie grottig der war,wem also teil 4 schon nicht gefallen hat (und das waren einige)ich muss sagen dagegen war der vierte Oscar verdächtig 8/
    Inwiefern unterscheidet sich "Retribution" im Bezug auf Effekte, Musik und Story denn jetzt derart dramatisch von "Afterlife"?
    Mag ja sein, dass der eine nun mehr oder weniger Story hatte als der andere, aber was Effekte und Musik (wieder von Tomandandy) angeht, hat sich doch nun wirklich nichts geändert.

  2. #242
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    Ich denke, er fand den vierten auch scheiße. Nur eben weniger scheiße als Numero Fünf.

  3. #243
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.05.12
    Alter
    42
    Beiträge
    1.026

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Reg´dich doch nicht so auf. Runterkommen. Ja, ganz langsam.
    Was dich betrifft, klauen sie immer alle hier, da und sonstwo. Dann passt das alles nicht, und ist sowieso der letzte Dreck - siehe das Blech, was du zu RoboCop verzapfst.

    Du meckerst dich noch tot. Willst du das etwa? Wenn dir der ganze Scheiß nicht zusagt, und du dich wie ein Bescheuerter aufregst, dann schau ihn dir doch nicht immer wieder an. Du gibst ja auch noch Geld dafür aus - bist du ein Masochist?

    Spätestens nach dem zweiten Film muß dir doch mal ein Licht aufgegangen sein, um zu merken, wo die Reise hingeht. Mann, mann, mann.
    Der Film ist nun mal Scheiße!
    Das du dich von so einem Dreck aufgeilen lässt sei dir gegönnt doch für mich muss schon etwas mehr kommen als ein Paar lausige 3D Effekte !
    Ein wenig mehr Handlung hätte es schon geben können oder überfordert man die Zuschauer damit völlig?
    Früher war Kino noch interessant wo gegen es heute reine Effekt hascherei ist meist billig aus irgend einem Apple Computer!
    Geändert von Dark Star (21.09.12 um 22:11:59 Uhr)

  4. #244
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.06
    Alter
    35
    Beiträge
    3.016

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    Zitat Zitat von Dark Star Beitrag anzeigen
    Der Film ist nun mal Scheiße!
    Wenn dann schon eher: "Ich fand den Film scheiße!"
    Oder soll das eine Feststellung sein, die für jeden so zu gelten hat?

    Zitat Zitat von Dark Star Beitrag anzeigen
    Das du dich von so einem Dreck aufgeilen lässt sei dir gegönnt doch für mich muss schon etwas mehr kommen als ein Paar lausige 3D Effekte !
    Was denn zum Beispiel?

    Zitat Zitat von Dark Star Beitrag anzeigen
    Ein wenig mehr Handlung hätte es schon geben können oder überfordert man die Zuschauer damit völlig?
    Oh, ja! Die anderen Filme hatten ja auch sooo viel Handlung. Da rauchte einem geradezu der Kopf. Was hast Du nach vier Filmen ohne wirklich vorhandene Story denn erwartet?

    Zitat Zitat von Dark Star Beitrag anzeigen
    Früher war Kino noch interessant wo gegen es heute reine Effekt hascherei ist meist billig aus irgend einem Apple Computer!
    Gleiche Frage: Was hast Du denn erwartet, als Du Dich entschieden hast, Dir den Film im Kino anzusehen? Hast Du beim fünften Jovovich-Vehikel etwa denn total Umschwung erwartet?
    Und billig sahen die Effekte ja nun wirklich nicht aus.

  5. #245
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.10.02
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    35
    Beiträge
    11.208

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    Wichtige Frage: Zieht Milla wieder Blank? Nicht, dass das für die Handlung wichtig wäre aber interessiert mich halt. Und Spielt Jill wieder eine grössere Rolle oder ist das wieder nur so ein Cameo?

  6. #246
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.06
    Alter
    35
    Beiträge
    3.016

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    @ Milla: Sie ist ziemlich zu Anfang so zu sehen, wie es am Ende von Teil 1 (beim Erwachen im Krankenhaus) der Fall war.

    @ Jill: Nein, ist schon mehr als die paar Sekunden am Ende von "Afterlife". Sie bleibt als Antagonistin aber leider etwas blass. Über das Wiedersehen habe ich mich aber trotzdem gefreut. (Ihre Frisur aus "Apocalypse" hat mir allerdings besser gefallen.)

  7. #247
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.02.02
    Beiträge
    723

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    Gucke um 12:30 im Cinespace Bremen, hoffentlich schön leer.

  8. #248
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.08.08
    Alter
    26
    Beiträge
    786

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    Urkomische Filmbesprechung der kompletten Resident Evil-Reihe von Mike und Jay (Redlettermedia): http://redlettermedia.com/half-in-the-bag-the-resident-evil-series/





  9. #249
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.02.02
    Beiträge
    723

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    Schade, dieser Teil war enttäuschend - 5/10.

  10. #250
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    Zitat Zitat von Dark Star Beitrag anzeigen
    Dann musst du dir mal den Endkampf aus dem neuen Film ansehen!

    Drei Engel für Charlie lassen grüßen.

    Zu dem Hat Anderson scheinbar bei Woodoo geklaut Stichwort Unterwasser Zombies!
    Bullshit, Bullshit und nein! (Wenn du willst kannst du aber auch die Reihenfolge ändern. )

    Abgesehen von deiner furchtbaren Rechtschreibung ist das Ende ziemlich weit weg von "Charlies Angels" und hat sogar noch hübsche Sonny Chiba Gedächtnis-Röntgenaufnahmen bei Knochenbrüchen zu bieten, sondern die "Unterwasserzombies" sind bestimmt nicht von "Woodoo" geklaut, sondern ergeben sich schlicht aus der Handlung. Nur weil sich jemand während der Dauer eines Zombiefilms in einem Haus verbarrikadiert ist das auch nicht gleich direkt "aus 'Nacht der lebenden Toten' geklaut". Aber das ist dir bei deinem polemischen Unsinn wohl ohnehin herzlich egal.

    Natürlich wird niemand, der bislang nicht den einen oder anderen "Resident Evil"-Streifen unterhaltsam fand, jetzt so plötzlich "Retribution" im Kino abfeiern, aber, kommt Leute, habt ihr wirklich gedacht, dass nach vier Teilen im selben Stil plötzlich Teil 5 anders wird, wo doch Trailer und alle Werbeposter und Co. nichts dergleichen haben vermuten lassen? Der Dorky braucht halt eben nur was, worüber er jetzt mal wieder abmeckern kann. Der TomAce, jau, der mag "den Scheiß" einfach nicht. Tut mir zwar leid für ihn, aber hey, mehr Milla für mich. Und yeah, dass "die Handlung" (man beachte die Anführungszeichen ) nicht gut ist leuchtet mir durchaus ein, aber, wie gesagt, die "Resident Evil"-Streifen haben sich ab Teil 2 zu meinen persönlichen "guilty pleasure"-Filmen (abgesehen von den anderen 396) entwickelt, auch wenn ich ansonsten jedes (sinnvoll vorgebrachte) Gegenargument durchaus abnicken könnte. Nur etwas fundierter als "Ist scheiße weil es scheiße war!" sollte es flo-boy. Und nein, im Gegensatz zu Teil 5 ist Teil 4 sicherlich nicht "oscarverdächtig"(, wie könnte es auch, da die Streifen sich natürlich ziemlich ähneln). Wer das behauptet hat nun wirklich nicht mehr alle Gläser in der 3D-Brille.

  11. #251
    Alle müssen sterben
    Registriert seit
    25.07.06
    Ort
    Battlefield
    Alter
    45
    Beiträge
    1.761

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    So, eben aus dem Cineplex zurück und mehr, wirklich mehr als zufrieden.
    Ein phänomenales Opening, superstarke Optik (wie zu erwarten), fast kontinuierliche Action (Expendables 2 nun dann doch nicht das Actionfest 2012), ein durchaus düsterer, stylischer Look und jede Menge CGI Blut.
    Für mich vereint Retribution das beste aus "Apocalypse" und "Afterlife", macht dabei aber einiges besser, was man an den weniger hektisch geschnittenen Fights dankbar zu spüren bekommt. Eine Milla im Umbrella Testlabor, gerade mal mit 2 DinA4 Blättern bekleidet war schon lecker, was sich im schnieken Lederoutfit während der restlichen Laufzeit auch nicht groß ändert, zum Glück.
    Die Idee mit den Testebenen (New York, Moskau...etc) fand ich klasse, zumal auch ein doppeltes Wiedersehen mit dem "Executioner" zu sehen war, was auch den 3D Effekt löblich hervorhob, ebenso der Kampf mit dem Riesenlicker.
    Den Cast fand ich gut gewählt, allen voran natürlich "Barry", der aber leider für mich pers. zu schnell verheizt wurde. Aber auch Leon. S. Kennedy war für mich gut gewählt, ebenso Ada Wong.
    Für die FSK 16 war das ganze aber im guten Rahmen, da gings schon stellenweise ordentlich ab.
    Für mich hat man mit Retribution wieder einiges an Boden gut gemacht, wobei mir inbesondere Teil 3 und 4 sehr, sehr gut gefielen. Zum Glück hat man auf diese hektischen Stakatoschnitte verzichtet und man kann somit auch bei den Fights dem Geschehen noch folgen, was ich bei Apocalypse etwas schwierig fand.
    Achja, Jill Valentine ist immer noch "sexy" auch wenn ich mich an die langen Haare noch gewöhnen muss.
    Für mich war das heute perfkete Popkornunterhaltung, welche von dem tollen Cliffhanger positiv abgerundet wurde. Wohlmöglich latsch ich nochmal ins Kino. Bis jetzt tendiere ich mal bei gehirnfreien 9/10.

  12. #252
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    Zitat Zitat von TomAce Beitrag anzeigen
    @executor: Ach, mir tut's nicht leid. Milla mag' ich ja trotzdem
    Guter Mann! Und ansonsten...

    Zitat Zitat von Campslasher Beitrag anzeigen
    ... gehirnfreien 9/10.
    ...unterschreib ich mal genau diese Wertung. Werde sicherlich noch mindestens einmal das Kino aufsuchen für dieses Schätzeken.

    Apropos der Kämpfe: Da hat man zwischendurch mit dem Kettenkampf sowie dem heftigen Abschlussfight sich deutlich mehr als noch üblich bei asiatischen Streifen inspirieren lassen. Als "Jill Valentine" zum Schluss dann gar Muay Thai-Ellenbogenkopfstöße und Co. rausgeholt hat, wurde ich doch ziemlich an "Ong Bak" erinnert, auch wenn "Resident Evil" natürlich die fast spürbar schmerzhafte Intensität dieses(/dieser) Streifen nicht einmal ansatzweise erreicht, bzw. erreichen will.

  13. #253
    Direktor
    Registriert seit
    10.12.07
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    35
    Beiträge
    2.510

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    Ich frag mal so: Wenn mir nur der 2.teil gefallen hat und ich 3&4 richtig sche... fand. Wie hoch ist die chance das mir der 5. gefällt.

  14. #254
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.04
    Beiträge
    2.046

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    Die Cinema-Filmkritik ist sehr lustig, da behauptet der Autor, dass hinter den Kameras der Filme "eingefleischte Fans am Werk sind, die sowohl die Vorlage als auch die Erwartungshaltung der Multiplexgemeinde respektieren".

    Soll man über so eine Aussage jetzt lachen oder weinen?

  15. #255
    792 is the new 900
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    8.614

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    Gerade eben gesehen und für gut befunden - 8,5/10

    Einzig zu bemängeln hab ich, dass ich gerne mehr von der realen Welt gesehen hätte. Aber das kommt wohl mit Teil 6.

    Wer sich Teil 1-4 gerne angesehen hat, dem wird auch 5 gefallen.

    Wer anspruchsvolle Unterhaltung wünscht => schaut euch was anderes an

  16. #256
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.01.02
    Beiträge
    361

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    Zwar gibt es action all the time, aber wirklich packend oder mitreissend war das nicht. Zudem muss ich gestehen, dass ich die Handlung nicht verstanden habe und somit auch wenig involviert war. War aber auch nicht sooo wichtig, weil sich der Film eh nur von Actionszene zu Actionszene hangelt. Die wenigen Dialoge waren dürftig. Die 3D-Effekte ganz gelungen, da kann man nicht meckern.

    Bei der Rückblende zu Anfang musste ích aus dem Saal raus, weil das Bild total unscharf war und ich mich beschweren musste. Danach wechselte das Bild inmnnerhalb einer Einstellung plötzlich von übel unscharf zu scharf und annehmbar. Cinestar Dortmund, tolle Leistung...

  17. #257
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    Die Handlung nicht verstanden? Ok...

    Hast du denn die anderen Teile gesehen?



    Und, exe - ich gebe dir mal wieder in allen Belangen recht. RE war nie große Kunst, eine alternative "Style over Substance- Action Film Variante eines kindlichen Paule Anderson, der gerne mit futuristischen Einlagen mit viel Krach-Bumm spielt und vor allem seine Milla jedesmal in Fokus setzt. Darüber hinaus würfelt er nun mal gerne die ganzen Versatzstücke der Spiele zusammen, was zwar oft nicht zu der Vorlage passen mag, aber im Filmuniversum wunderbar funktioniert. Dramaturgie ist zwar so ziemlich auf einem Level mit dem Teppich auf dem Boden, aber dennoch eindeutig, im Gegensatz zu so manch anderen Erinnerungen des Jahres vorhanden.Mehr braucht es aber auch nicht. Hauptsache es fetzt. Und gerade "Retribution" hat in der Beziehung gute Arbeit geleistet. Der finale Showdown ist fighttechnisch echt fein gemacht, zumal ich nicht damit gerechnet hatte, daß es tatsächlich noch eine derartige Konfrontation (in diesem Film) gibt. Hätte man ja auch auf den nächsten Teil schieben können.

    Entweder man mag das Franchise, und zwar als "guilty pleasure stuff", oder man mag es eben nicht. Die ewige "Scheiße"-Brüllerei zu allem, was simplere Handlungsstränge verfolgt und bestimmte Instinkte bedient, finde ich sowieso extrem behindert. Die RE-Filme sind da ja nur die Spitze des Eisbergs. Hauptsache großes Meckern, und zwar buchstäblich ohne Punkt, Komma, und voller sinnloser Hass-Platitüden, so es wie ein "Dunkler Stern" vortrefflich beherrscht.

    Wenn einer / eine das Zeugs nicht mag, ist das ok. Aber das ständige "Scheiße" ohne eine triftige Begründung (dazu zähle ich auch nachlabern) ist doch mal richtig "scheiße", oder? Regt mich auch bei Dingen wie "Avatar" auf. Aber das ist ja eine andere Geschichte voller Mißverständnisse.

  18. #258
    dvdinside ngn21
    Registriert seit
    13.11.05
    Ort
    saarland
    Alter
    37
    Beiträge
    532

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    Zitat Zitat von krisa82 Beitrag anzeigen
    Ich frag mal so: Wenn mir nur der 2.teil gefallen hat und ich 3&4 richtig sche... fand. Wie hoch ist die chance das mir der 5. gefällt.
    also ich fand auch nur den 2ten gut, teil 1 war ok...

    schau dir den 5ten net an, genauso scheiße wie teil 3 u 4!!!

  19. #259
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.01.02
    Beiträge
    361

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    Die anderen Teile habe ich gesehen, aber eben auch nur das. Und nur einamal.

    Was für eine Rolle Frau Rodriguez da jetzt spielte, erschloss sich mir z.B. nicht. Die war in Teil 1 dabei, das weiss ich noch, aber mehr eben auch nicht.
    Ebenso warum die da jetzt in einer Computerwelt rumturnen. Oder warum der komisch Typ da am Ende plötzlich zut finalen Schlacht aufruft. Am Ende von dem vorherigen Teil ist er der Böse, wenn ich mich recht erinnere.
    Insgesamt somit eher alles sehr verworren, aber es stört auch nicht wirklich, da es eh nur um Action geht.

  20. #260
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.06
    Alter
    35
    Beiträge
    3.016

    AW: Resident Evil 5: Retribution

    Zitat Zitat von Lacrois Beitrag anzeigen
    Oder warum der komisch Typ da am Ende plötzlich zut finalen Schlacht aufruft. Am Ende von dem vorherigen Teil ist er der Böse, wenn ich mich recht erinnere.
    Das ist Wesker auch nach wie vor. Nur da die Red Queen, nachdem sich das Virus weltweit ausgebreitet hat, quasi alles Leben auslöschen will und - wie der Cliffhanger am Ende zeigt - ohnehin an der Oberfläche / der realen Welt der Teufel los ist, braucht er die Hilfe von Alice. Verfeindet sind sie nach wie vor. Es ist halt eher eine Zweckgemeinschaft, denn wenn die Welt untergeht, dann geht auch er mit unter. Und weil sie der bisher einzige Mensch ist, der eine erfolgreiche Symbiose mit dem T-Virus eingegangen ist, soll sie nun das Kind schaukeln. In Teil 4 hat Wesker ihr ja zu Beginn ein Antiserum gespritzt, das die T-Zellen in ihrem Blut deaktiviert / zerstört hat, so dass sie wieder normal (ohne "Superkräfte") wurde. Am Ende von Teil 5 infiziert er sie dann erneut mit dem T-Virus, um sie wieder zu der "Killermaschine" zu machen, die sie früher mal war.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Resident Evil
    Von buerts im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 292
    Letzter Beitrag: 25.06.08, 08:46:40
  2. Resident Evil und Resident Evil: Apocalypse
    Von brain777 im Forum Blu-ray Deutschland & Ausland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.06.08, 14:07:19
  3. Resident Evil 2
    Von Kirby1978 im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.06.03, 15:12:59
  4. Resident Evil 2 für PC
    Von Freezer im Forum Konsolen & PC-Spiele
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.11.02, 18:43:22
  5. Resident Evil???
    Von Memphis im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.08.02, 13:57:25

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •