Cinefacts

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 88
  1. #61
    Uli Kunkel 2.0
    Registriert seit
    28.07.01
    Ort
    Köln/Bonn
    Alter
    47
    Beiträge
    7.846

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    Zitat Zitat von nerös Beitrag anzeigen
    Ist doch von Mr. Vincent Vega

    Von daher müsste der Film eigentlich eine Granate sein.

    Eigentlich lese ich die Kritiken von Vega sehr gern. Der treibt mich mit seinen Ansichten immer so schön zur Weißglut, da seine Meinung von meiner immer wahnsinnig weit abweicht. Hier hat er es aber extrem übertrieben. Der Film mag zwar scheiße sein (hab ihn nicht gesehen und werde es wahrscheinlich auch nicht tun), aber in einem Review zu 99 % nur über den Regissuer zu hetzen, halte ich für falsch.
    ist ja jetzt auch ein bissl zuviel des guten, sowas nun auch noch "kritik" zu nennen, das ist ein böswilliger, von Voreingenommenheit dem Donnersmarck gegenüber geprägter Verriss, nicht mehr und nicht weniger.

    Da sollte man das Kind schon beim Namen nennen.

  2. #62
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.12.09
    Ort
    franken
    Alter
    47
    Beiträge
    1.894

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    1. Ist Jet Straijker wirklich Vincent Vega?
    2. Das das ein kommentar ist,war eher ironisch gemeint.Vielmehr ist das ganze eine Hasserklärung an Florian Henckel von Donnersmarck.

  3. #63
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    1. tippe ich mal wegen verschiedenster Indizien auf 100% JA und
    2. hat der Übertrollkritiker jetzt schon wieder ein Thema gehijacked, bei dem er hier vor Ort im Forum (zum Glück) gar nicht dabei war.

    Irgendwie hab ich das Gefühl, dass der Vinnie dann wohl nachher zurecht meint, dass der Film wohl doch nicht so gut/interessant sein kann, wenn letztgenannter Punkt eintrifft, oder?
    Geändert von executor (20.12.10 um 18:24:00 Uhr)

  4. #64
    A depressive Character
    Registriert seit
    16.07.02
    Ort
    Woodsboro
    Alter
    36
    Beiträge
    3.236

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    Zitat Zitat von DorianGrey Beitrag anzeigen
    Eigentlich bin ich mit gemischten Erwartungen ins Kino gegangen. Ich habe mir von "The Tourist" deswegen nicht viel versprochen, weil ich mir nicht sicher war, ob von Donnersmarck es schaffen kann, einen Hollywood-Streifen mit hochkarätigen Stars, dem (finanziellen) Druck, den Gegebenheiten der Location, etc. zu stemmen. Folglich war ich von Beginn an eher skeptisch.
    Das von Donnersmarck eine offensichtliche Schwäche für Angelina Jolie hat, hat man optisch, imO, schon gemerkt. Es gab eine Menge Close-Up's. Allerdings kann ich es verstehen. Jolie kann sich rein optisch gesehen, von der Eleganz und den Outfits her wirklich sehen lassen. Teilweise erinnerte sie mich an Grössen wie Audrey Hepburn und Rita Hayworth. Aber das ist Geschmackssache. Optisch gut rübergebracht hat er auch Venedig, die dritte Hauptprotagonistin des Films, gut unterstützt durch einen, wie ich finde, sehr stimmigen, fast schon klassischen, Score.
    Technisch lässt sich eigentlich nicht unbedingt etwas schlechtes sagen. Allerdings auch nichts wirklich erwähnenswertes. Kamera und Regie waren durchweg solide. Es gab viele ruhige Abschnitte, die aber nie wirklich langweilig waren. Dies ist dem tollen Zusammenspiel von Jolie und Depp geschuldet. Diese beiden überhaupt mal zusammen vor der Kamera zu sehen, war schon ein kleines Erlebnis.
    Storymässig erfindet von Donnersmarck das Rad zwar nicht neu aber ich habe mich auf jeden Fall gut unterhalten gefühlt. Romantik, Spannung und selbst Action und Humor waren wohl dosiert. Das einzige Manko wäre in diesem Punkt vielleicht, dass der Plot insgesamt doch etwas zu glatt rübergekommen ist.
    "The Tourist" hat mich doch sehr positiv überrascht. Ich hatte Spass an dem Film und auch die Auflösung fand' ich, auch wenn man u.U. schon ab der Hälfte hätte drauf kommen können, sehr stimmig. ImO hat von Donnersmarck einen Einstand in Hollywood gefeiert, der durchaus in Ordnung geht. Andere Vertreter haben da einen wesentlich schlechteren Eindruck gemacht. Auf jeden Fall bin ich gespannt, was als nächstes von ihm kommen wird.
    Unglaublich aber wahr, weil's eben schöne, kurzweilige Unterhaltung war, mit Johnny Depp einer meiner absoluten Lieblingsschauspieler mit von der Partie war und ich die 103 Min. ohne Unterbrechung genossen habe, geb' ich dem Film 8-9/10.
    Komme gerade aus dem Kino und kann mich nur anschließen. Der Film hat mir gut gefallen, hätte ich jetzt nach all den negativen Stimmen nicht unnedingt gedacht, aber es scheint wirklich so zu sein, dass die meisten nur deshalb zustande gekommen sind, weil man eben den Regisseur nicht mag. Das Ende konnte man nach gewisser Zeit wirklich erahnen, aber das ist auch nicht wirklich schlimm, da es bei diesem Film ja auch nicht nur um den Twist am Ende ging. Das einzige, was mir nicht gefallen hat, ist, dass der ganze Plot ja nur durch einen Zufall ins Rollen kommt. Oder was wäre passiert, wenn Angelina Johnny nicht im Zug auserwählt hätte?

  5. #65
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    Ich denke, Alexander Pearce hat Elise ziemlich gut einschätzen können und ihr ja auch eine relative Beschreibung einer möglichen Zielperson gegeben. Ausserdem wissen wir nicht, wie Pearce vor den optischen Veränderungen ausgesehen hat. Vlt. hat Elise auch intuitiv Tupelo gewählt...man weiss es nicht. Die Chance, unter all den möglichen Gästen Pearce zu wählen, war zumindest gegeben und wenn man sich mal anschaut, wer alles in Frage gekommen wäre, erschien Tupelo in seiner Schlichtheit doch ziemlich geeignet. Aber mal ehrlich, ist das wirklich wichtig?

  6. #66
    A depressive Character
    Registriert seit
    16.07.02
    Ort
    Woodsboro
    Alter
    36
    Beiträge
    3.236

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    Zitat Zitat von DorianGrey Beitrag anzeigen
    Ich denke, Alexander Pearce hat Elise ziemlich gut einschätzen können und ihr ja auch eine relative Beschreibung einer möglichen Zielperson gegeben. Ausserdem wissen wir nicht, wie Pearce vor den optischen Veränderungen ausgesehen hat. Vlt. hat Elise auch intuitiv Tupelo gewählt...man weiss es nicht. Die Chance, unter all den möglichen Gästen Pearce zu wählen, war zumindest gegeben und wenn man sich mal anschaut, wer alles in Frage gekommen wäre, erschien Tupelo in seiner Schlichtheit doch ziemlich geeignet. Aber mal ehrlich, ist das wirklich wichtig?
    Naja, solche Sachen stören mich eben. Denn zunächst hatte sie ja wohl den Typen ins Auge gefasst, der dann doch ne Freundin hatte. Ist mir halt etwas zuviel Zufall im Spiel.

  7. #67
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    Wie gesagt, vielleicht konnte Pearce Elise auch einfach nur verdammt gut einschätzen. Denn wenn es von Beginn an sein Plan gewesen ist, muss er sich schon sehr sicher gewesen sein, das ihre Wahl auf ihn fiele.
    Aber möglicherweise ist das ja auch ein grosser Kritikpunkt am Drehbuch.

  8. #68
    A depressive Character
    Registriert seit
    16.07.02
    Ort
    Woodsboro
    Alter
    36
    Beiträge
    3.236

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    Zitat Zitat von DorianGrey Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, vielleicht konnte Pearce Elise auch einfach nur verdammt gut einschätzen. Denn wenn es von Beginn an sein Plan gewesen ist, muss er sich schon sehr sicher gewesen sein, das ihre Wahl auf ihn fiele.
    Aber möglicherweise ist das ja auch ein grosser Kritikpunkt am Drehbuch.
    Würd das mal lieber in nen Spoiler packen.

  9. #69
    Degenerierter Benutzer
    Registriert seit
    31.12.07
    Ort
    Vorort von Offenbach
    Beiträge
    863

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    Habe ihn nun auch gesehen und halte die negativen Kritiken für nicht substantiiert und kann sie nicht nachvollziehen.
    Es hat einfach Spaß gemacht den Film anzuschauen, weil er vieles bietet, was man in der letzten Zeit im Kino vermisst hat. Der oft kritisierte "altmodische" Stil ist für mich ein glatter Pluspunkt. Hier hat durch die Bank alles gestimmt, auch wenn Teile der Handlung manchmal zu dick aufgetragen wurden.
    Alles in allem ein schöner Kinoabend und ich hoffe, das Donnersmarck seiner Linie treu bleibt und nicht ein neuer Emmerich wird. Ich bin gespannt auf seinen nächsten Film....

  10. #70
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    Obwohl ich schon das Original mit Sophie Marceau kenne, habe ich mich dennoch angenehm unterhalten lassen. Wie zuvor bereits erwähnt wurde, ein stilvoller, angenehm "altmodischer" Thriller mit Anklängen an Hitchcock. Die negativen Kritiken hierzulande (eine positive Besprechung gibt es im "film-dienst") kommen sicherlich in erster Linie dadurch zustande, dass Henckel zu Donnersmarck etwas "selbstbewusst" aufgetreten ist. Wenn einem der Film (unabhängig davon) nicht gefällt, ist dass ja o.k., wenn dann aber behauptet wird (Jan Schulz-Ojala am 12.12.2010 im "Tagesspiegel"), dass der Film "ein Flop ungeahnten Ausmaßes" wäre, wird doch eindeutig Polemik betrieben und deutlich über das Ziel hinausgeschossen. Sein aktuelles Einspiel alleine in den USA beläuft sich bis heute auf $40.878.272. International konnte ich auf die Schnelle nur die Zahl des ersten Wochenendes (bis 12.12.) abgreifen. Da waren es $7.370.407. (Quelle in beiden Fällen: Variety) Sicherlich kein Hit (was ja auch nicht gerade ein Qualitätsmerkmal ist), aber eben auch kein "Flop ungeahnten Ausmaßes". Da gab es etliche andere Filme, die sich für diese "Auszeichnung" qualifizieren.

  11. #71
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    Ich glaube, Kommentare oder Kritken dieser Art rühren ganz einfach daher, dass man Henckel von Donnersmarck als Menschen nicht mag, ihn unsympathisch findet. Und diese Antipathie dann automatisch auf seine Arbeit zu übertragen, finde ich in höchstem Masse unprofessionell. Ich selbst kann mit ihm als Mensch, zumindest so, wie er sich in Interviews gibt, mehr kenne ich nicht von ihm, auch nicht unbedingt etwas anfangen. Trotzallem bin ich, seinen Filmen gegenüber, zu einer differenzierten Meinung fähig.

  12. #72
    Degenerierter Benutzer
    Registriert seit
    31.12.07
    Ort
    Vorort von Offenbach
    Beiträge
    863

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    Zitat Zitat von DorianGrey Beitrag anzeigen
    Ich glaube, Kommentare oder Kritken dieser Art rühren ganz einfach daher, dass man Henckel von Donnersmarck als Menschen nicht mag, ihn unsympathisch findet. Und diese Antipathie dann automatisch auf seine Arbeit zu übertragen, finde ich in höchstem Masse unprofessionell. Ich selbst kann mit ihm als Mensch, zumindest so, wie er sich in Interviews gibt, mehr kenne ich nicht von ihm, auch nicht unbedingt etwas anfangen. Trotzallem bin ich, seinen Filmen gegenüber, zu einer differenzierten Meinung fähig.
    Ich habe Donnersmarck in einigen Interviews gesehen und ich weiß nicht, wieso gesundes Selbstbewußtsein Unsympathie bei anderen auslöst. Dieses Selbstbewußtsein, das nie herablassend wirkte, hat er sich verdient und kann nur vorteilhaft in seiner weiteren Karriere als Regisseur sein. Auf der anderen Seite gibt es Filmschaffende, die vor Arroganz nur so strotzen und von allen Kritikern gefeiert werden.
    Für mich wieder einer der Züge auf die alle aufspringen und eigentlich keiner so richtig weiß warum.

  13. #73
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    Zitat Zitat von ceiling Beitrag anzeigen
    Ich habe Donnersmarck in einigen Interviews gesehen und ich weiß nicht, wieso gesundes Selbstbewußtsein Unsympathie bei anderen auslöst. Dieses Selbstbewußtsein, das nie herablassend wirkte, hat er sich verdient und kann nur vorteilhaft in seiner weiteren Karriere als Regisseur sein. Auf der anderen Seite gibt es Filmschaffende, die vor Arroganz nur so strotzen und von allen Kritikern gefeiert werden.
    Für mich wieder einer der Züge auf die alle aufspringen und eigentlich keiner so richtig weiß warum.
    Ich denke, das ist kein "Zug, auf den alle aufspringen", sondern lediglich selektive Wahrnehmung von Dir, weil Du die Meinung der Kritiker in diesem Fall nicht teilst oder nicht nachvollziehen kannst. Auch andere Unsympathen unter den Filmschaffenden bekommen zur Genüge ihr Fett weg und werden nicht "von allen gefeiert".

    Grundsätzlich muß einem ein Regisseur aber auch nicht sympathisch sein, um trotzdem sehenswerte Filme abzuliefern. William Friedkin beispielsweise scheint mir einer der größten Muffköppe und Kotzbrocken überhaupt zu sein, dennoch schätze ich seine Filme sehr. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

  14. #74
    Degenerierter Benutzer
    Registriert seit
    31.12.07
    Ort
    Vorort von Offenbach
    Beiträge
    863

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Ich denke, das ist kein "Zug, auf den alle aufspringen", sondern lediglich selektive Wahrnehmung von Dir, weil Du die Meinung der Kritiker in diesem Fall nicht teilst oder nicht nachvollziehen kannst. Auch andere Unsympathen unter den Filmschaffenden bekommen zur Genüge ihr Fett weg und werden nicht "von allen gefeiert".

    Grundsätzlich muß einem ein Regisseur aber auch nicht sympathisch sein, um trotzdem sehenswerte Filme abzuliefern. William Friedkin beispielsweise scheint mir einer der größten Muffköppe und Kotzbrocken überhaupt zu sein, dennoch schätze ich seine Filme sehr. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
    Wenn ein Film zerissen wird, weil man den Regisseur aus irgendwelchen Gründen "nicht mag" bzw auf den Namen mit Kotzsmileys reagiert, hat das nichts mehr mit selektiver Wahrnehmung zu tun sondern eher etwas mit unsachlicher Kritik, die ich wahrlich nicht teilen geschweige denn nachvollziehen kann. Solchen Schlagabtausch kennt man eigentlich nur aus Teeniekreisen wenn es um Bieber, Tokyo Hotel etc geht, sollte man aber von geschlechtsreifen Kritikern nicht unbedingt erwarten.

    Mit sachlicher Kritik setze ich mich sehr gerne auseinander- egal ob sie konform mit meiner Meinung geht. Mit Polemik kann ich allerdings nichts anfangen.....

  15. #75
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    Brrrr. Du bist wirklich der nüchternste, seriöseste und unpolemischste Mensch, den ich kenne. Bist Du Vulkanier oder so was?

    Man muß nicht immer einen Stock verschluckt haben, auch nicht, wenn man geschlechtsreif ist. Sei doch ab und zu mal ein bißchen unsachlich. Das kann Spaß machen. Wirklich.

  16. #76
    Bewitched240
    Gast

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    Genau! Frei nach dem Motto von Lionel Richie:
    Oh, what a feeling
    When we're dancing on the ceiling.


  17. #77
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    Zitat Zitat von ceiling Beitrag anzeigen
    Ich habe Donnersmarck in einigen Interviews gesehen und ich weiß nicht, wieso gesundes Selbstbewußtsein Unsympathie bei anderen auslöst.
    Gesundes Selbstbewusstsein gut und schön...bei mir ist es wohl eher ein Fall von natürlicher Antipathie. Aber wie ich schon geschrieben habe, bin ich durchaus in der Lage, seine Filme differenziert zu meiner Meinung über seine Person zu betrachten.

  18. #78
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.01.07
    Alter
    32
    Beiträge
    192

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    The Tourist

    Der Film wurde in der Presse stark zerrissen und ich kann es einfach nicht nachvollziehen, denn der Film ist okay und tut niemandem weh. Natürlich ist er nicht der große Wurf geworden und durchschnittlich wäre wohl die beste Bezeichnung. Ich habe den Film eher als Hommage an die Filme der fünfziger und sechziger gesehen. Zwar kommt der Film manchmal etwas zu gemütlich daher, schafft es aber trotzdem zu unterhalten. Angelina Jolie war perfekt besetzt, auch wenn sie nicht viel zu tun hatte und Johnny Depp war mir etwas zu träge. Schade, dass beide etwas lustlos wirkten.

    6 von 10

  19. #79
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.11.05
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    405

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    Der Film ist harmlos. Nicht schlecht, aber zu unwichtig um auch nur 3 Minuten nach Verlassen des Kinos im Gedächnis zu bleiben.

  20. #80
    some Monkey in the Jungle
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Brunswick
    Beiträge
    2.343

    AW: The Tourist (von Donnersmarck mit Depp u. Jolie)

    Zitat Zitat von Gianna Beitrag anzeigen
    Der Film ist harmlos. Nicht schlecht, aber zu unwichtig um auch nur 3 Minuten nach Verlassen des Kinos im Gedächnis zu bleiben.
    Den Begriff harmlos für den Film zu benutzen ist zu heftig. Der Film nimmt sich sehr, sehr viel Zeit für die Story. Jolie spielt die mysteriöse Fremde routiniert herunter. Und Johnny Depp spielt den Tölpel mit seinem Hang zum Slapstick zum Glück ein wenig mit Handbremse. Ansonsten fand ich es schön, wie sich der Film die Zeit genommen hat. Hier wurde der Film schon mit alten Krimi-Meisterwerken von Hitchcock verglichen. Zum Teil kann ich da zustimmen, so eine Art Film gibt es nur noch selten. Heutzutage müssen für manch einen schon die Gliedmassen abgetrennt oder die Eingeweide zu sehen sein, um so was wie Spannung überhaupt zu spüren. Mir hat der Film gefallen, nur Venedig hätte der Kameramann besser einfangen können.

    8/10

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •