Cinefacts

Seite 80 von 134 ErsteErste ... 307076777879808182838490130 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.581 bis 1.600 von 2662
  1. #1581
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.01
    Beiträge
    5.924

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Zitat Zitat von Trasher Beitrag anzeigen
    Du sprichst jetzt aber vom deutschen LD-Markt oder?Ich hatte reichlich US-LDs und da gabs aber schon ganz schöne Unterschiede zum deutschen Output.
    Natürlich vom deutschen

  2. #1582
    Dances with Wolves
    Registriert seit
    05.08.01
    Ort
    Mein Heimkino!
    Alter
    53
    Beiträge
    4.032

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Zitat Zitat von Voivod Beitrag anzeigen
    Eine BD, auf der das "i" in der Spezifikation erscheint, kommt erst gar nicht auf meine Kaufliste... Voivod
    Geht mir bei filmbasierenden BDs ganz ähnlich. Nur findest du im Fall HR-IV diese Angabe nirgendwo auf dem Cover (oder den Hinweis "Läuft schneller als der Kinofilm und schenkt Ihnen somit Lebenszeit")!
    Geändert von skylord (11.03.12 um 13:00:59 Uhr)

  3. #1583
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.01
    Beiträge
    5.924

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Zitat Zitat von Hellraiser80 Beitrag anzeigen
    *lach*

    Okay, dann lassen wir ihm im Glauben, dass das Bild Referenz ist. Reden wir doch jetzt mal über den TON! Was ist denn da passiert????
    War. Bei der LD war es Referenz. Damals gab es auch noch ein Negativ, heute nur noch eine alte Kino-Rolle.

    Ton kann ich nichts zu sagen, da habe ich 1:1 die Materialien genommen die von 84 angeliefert wurden.

  4. #1584
    ...auf der Flucht
    Registriert seit
    27.09.09
    Ort
    Kanalisation von L. A.
    Alter
    50
    Beiträge
    2.207

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Zitat Zitat von Lujack Beitrag anzeigen
    Und wie das reicht. Keine einzige meiner Blu-rays (ca. 600 Stück) ruckelt. Warum werden die dann alle in 24p (bzw. eben 23,976p) produziert?
    Oliver Krekel meint wahrscheinlich das "Bildstottern" bei mittelschnellen Schwenks, welches man auch aus dem Kino kennt und das neue Geräte mit Motion Flow (oder wie die diversen "Bildverbesserer" alle heißen) zu umgehen versuchen, indem neue Zwischenbilder generiert werden.

    23,976p ist der Blu-ray-Standard über den wohl mind. 99% der Veröffentlichungen verfügen.

    Eine Blu-ray mit PAL-Speedup und ohne Vollbilder würde mich jedenfalls vom Kauf abschrecken und ist nicht auf der Höhe der Zeit.

  5. #1585
    Dances with Wolves
    Registriert seit
    05.08.01
    Ort
    Mein Heimkino!
    Alter
    53
    Beiträge
    4.032

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Zitat Zitat von Oliver Krekel Beitrag anzeigen
    Wo ist das denn quatsch??

    Was solls, es bleib festzuhalten, H4 sieht mindestens genauso gut aus wie H1 und wesentlich besser als H2 und H3 und die kommen alle von einer der größten Filmfirmen der Welt.
    Also alles richtig gemacht
    Das ist schlicht und ergreifend falsch!

  6. #1586
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Komisch, komisch, OK hat im Grunde nichts gemacht. Für Bild und Ton ist er nicht verantwortlich und dennoch hat er die Scheibe gebastelt.

  7. #1587
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Zitat Zitat von Oliver Krekel Beitrag anzeigen
    (...) und jetzt die HD-Abtastung für den weltweiten Lizenzinhaber.*
    Zitat Zitat von Oliver Krekel Beitrag anzeigen
    Das sagen viele, bis man sie dann mal genauer drauf hinweisst 24 Bilder reichen nunmal NICHT um eine flüssige Wiedergabe darzustellen.**
    * Eine HD-Abtastung für MIRAMAX, die sämtliche 35mm Materialien, incl Kamera Negative, bei sich haben ? Da stellt sich schon die Frage, warum MIRAMAX dies brauchen sollten.

    ** Die immer wieder angeführte These wird nicht besser erklärt oder gar mehr wahr, wenn sie neu gepostet wird. Auch werden hier werden gleich mehrere Äpfel mit Birnen zusammengehauen. Denn man muß die Aspekte der weniger flüssigen Bewegungsschärfe bei derzeitigen Kinoprojektionen von 35mm mit echten 24fps Frame Rate und Dopplung jedes Frames bei der Prokjetion, die digitalen Projektionen in 24p, die ebenfalls gedoppelt oder gar verdreifacht werden, um Flicker zu vermeiden und den 2:3 Pulldown [59.94i/29.97p] der oft beim Mastering (im SD Bereich der NTSC Territorien und nun HD Nachfolger) zum Einsatz kommt, als völlig separate technische Abläufe sehen, die NICHTS miteinander gemein haben.

    Da ist also zum einen die u.a. auch von James Cameron seit einiger Zeit debattierte Problematik der (aus seiner Sicht und der anderer) problematischen Projektionsgeschwindigkeit von 24 fps.
    Cameron fordert 60 native, ALSO ABGELEGTE Bilder oder mehr, also z.B. 60p. Der Trend geht auch dorthin. Dieses Thema hatten wir so bereits seit 70mm Aufführungen und Prods in 30fps, wie AROUND THE WORLD IN 80 DAYS von 1956 in TODD AO, der sowohl in 24 als auch in 30 gefilmt wurde. Ja, 24fps hat hier seine Schwächen, 25 fps aber ebenso. Ganz klar.
    Aber: anders als hier dargestellt ist 50i als z.B. 50i 1080 master nicht besser - weil, wenn auf dem Master so "abgespeichert", INTERLACED - oder ruckelfreier als 24p oder auch 23.976p (1080) Master. Im Gegenteil. Denn, wie gesagt, ist auch bei Filmmasters 50i klar interlaced abgelegt, während 25p(sf) tatsächlich progessiv ist bzw ausgelesen werden kann. Und 25p(sf) widerum unterscheidet sich in der Bewegung nur sehr geringfügig im "flow" von 24p oder 23.976p bei richtig getakteten und eingestellten Displays bzw Projektoren. Native 50p machen einen Unterschied, aber so tun es 48p auch, by the way.

    Der zweite Aspekt ist der, den eigentlich alle (wahrscheinlich aber viele, ohne es zu wissen oder darauf geachtet zu haben) schon von den CRT Monitoren, TFT/LCDs bzw Plasmas oder auch Projektoren her kennen. Das Bildsignal wird, um Frequenzflicker zu vermeiden, aus dem GLEICHEN FRAME via Hardware bzw Softwareunterstützung gedoppelt, verdreifacht, oder via 2:3 Pullup auf eine wesentlich höhere Frequenz gebracht, was auf Bewegungen entsprechend wirkt. Bei einfacher Dopplung / Verdreifachung der Frequenz - nicht der Frame Rate ! - ist die Bewegung flüssig und wirkt sogar auf das träge Auge besser.

    Bei 2:3 Replikationen (PULLDOWN), bei denen eine Interpolation im i (59.94) und p Bereich (29.97 bzw 59.94 bei 720) notwendig würde, stellen sich die Bewegungen im Gegensatz zur 2:2 oder 3:3 - also der gleichmäßigen Frequenzanhebung - auch unrund dar. Dies hat mit dem ersten beschriebenen Aspekt der nativ abgelegten Bilder oder der Frequenzanhebung aus dem gleichen Frame bei Displays oder Projektionen aber nichts zu tun.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (11.03.12 um 13:18:17 Uhr)

  8. #1588
    Dances with Wolves
    Registriert seit
    05.08.01
    Ort
    Mein Heimkino!
    Alter
    53
    Beiträge
    4.032

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Zitat Zitat von Oliver Krekel Beitrag anzeigen
    Ich kann Dir garantieren das keinerlei Filter zum Einsatz gekommen ist und die Quali 1:1 dem 35mm Ausgangsmaterial entspricht.
    Dann würde mich mal interessieren, wo die beschriebenen Artefakte herrühren! Stehende Rauschmuster könnten vielleicht noch von einer niedrigen Datenrate bzw. einer zu starken Komprimierung herrühren, aber der überdeutliche Nachzieheffekt ist definitiv nicht filmisch!! Wäre schön, wenn Torsten nach Sichtung der Scheibe mal etwas dazu sagen könnte.

  9. #1589
    Lone Wolf
    Registriert seit
    07.02.05
    Beiträge
    6.125

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Zitat Zitat von Oliver Krekel Beitrag anzeigen
    Nochmal, ich kann bei HD keine Vernunft walten lassen weil die Abtastungen ja nicht von mir selbst gemacht werden. Dafür gibt es ja Firmen, wie z.Bsp. Omnimago ect.
    Ich denke, die wissen schon wie es geht
    Da ich selbst Kunde bei Omnimago bin, glaube ich kaum, dass der Fehler dort zu suchen wäre.

    @ Oliver Krekel:

    Wie habt Ihr abgetastet und mit welchem Scanner?

    Und mal Hand aufs Herz... Das mit den 1080i50 kann doch nicht Dein Ernst sein!? Wie Torsten Kaiser es bereits weiter oben erwähnt hatte, werden die nativen bzw. progressiven 24p per Hardware gedoppelt auf 48 oder verdreifacht auf 72 Frames. Die Aussage von Dir, 1080i wäre flüssiger, ist schlicht und einfach nicht richtig.

  10. #1590
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Zitat Zitat von J.J._McQuade Beitrag anzeigen
    Da ich selbst Kunde bei Omnimago bin, glaube ich kaum, dass der Fehler dort zu suchen wäre.
    @ Oliver Krekel: Wie habt Ihr abgetastet und mit welchem Scanner?
    Und mal Hand aufs Herz... Das mit den 1080i50 kann doch nicht Dein Ernst sein!? Wie Torsten Kaiser es bereits weiter oben erwähnt hatte, werden die nativen bzw. progressiven 24p per Hardware gedoppelt auf 48 oder verdreifacht auf 72 Frames. Die Aussage von Dir, 1080i wäre flüssiger, ist schlicht und einfach nicht richtig.
    Die Kollegen bei OMNIMAGO machen ihre Arbeit mit Sicherheit sehr gewissenhaft. Die Frage ist auch, ob sie überhaupt etwas mit dem BD Master zu tun hatten. Aus der post ging nicht klar hervor, ob der Name nicht im Rahmen eine simplen Aufzählung fiel und somit mit dem Kontext nichts zu tun hatte. Dies sollte schon aus Fairness klar dokumentiert werden. Ansonsten sind die anderen Fragen, genau wie die Bearbeitungskette zum Master und encoding, dann relevant bzw interessant. Fehler können immer passieren, die Frage ist, wie man damit umgeht.
    Geändert von Torsten Kaiser TLE (11.03.12 um 14:01:35 Uhr)

  11. #1591
    Lone Wolf
    Registriert seit
    07.02.05
    Beiträge
    6.125

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Die Kollegen bei OMNIMAGO machen ihre Arbeit mit Sicherheit sehr gewissenhaft.
    Das wollte ich eigentlich damit zum Ausdruck bringen. Sonst wäre ich ja auch nicht langjähriger Kunde dort.

    Labels wie Laser Paradise, Starlight, Astro etc. müssten einfach technisch auf einem anderen Stand sein, bzw. einen anderen Anspruch an ihre BD Produktionen haben. Und dieser eigene Anspruch an Qualität enttäuscht mich oftmals zutiefst. Und ganz ehrlich - So schwer ist es halt auch nicht vernünftige BD Produktionen durchzuführen. Somit kann man nur hoffen, dass diverse Klassiker nach und nach aus dem Lizenzbereich dieser Labels verschwinden.

    Gerade aktuell bei Re-Animator bin ich sehr froh, dass Capelight sich diesem Projekt widmet.

    @Torsten - Ist TLE Films bei Re-Animator ebenfalls involviert?

  12. #1592
    Lone Wolf
    Registriert seit
    07.02.05
    Beiträge
    6.125

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Habe noch die Laserdisc von Hellraiser IV hier stehen. Lustigerweise wurde die Abtastung damals auch von Oliver Krekel bei ABC Taunus / Omnimago gemacht. Angeblich basierte diese Abtastung auf einem 35mm Internegativ aus Amerika und wurde mit einem RANK-URSA-GOLD gemacht.
    Geändert von J.J._McQuade (11.03.12 um 14:29:43 Uhr)

  13. #1593
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Zitat Zitat von J.J._McQuade Beitrag anzeigen
    Das wollte ich eigentlich damit zum Ausdruck bringen. Sonst wäre ich ja auch nicht langjähriger Kunde dort. *
    Labels wie Laser Paradise, Starlight, Astro etc. müssten einfach technisch auf einem anderen Stand sein, bzw. einen anderen Anspruch an ihre BD Produktionen haben. Und dieser eigene Anspruch an Qualität enttäuscht mich oftmals zutiefst. Und ganz ehrlich - So schwer ist es halt auch nicht vernünftige BD Produktionen durchzuführen. Somit kann man nur hoffen, dass diverse Klassiker nach und nach aus dem Lizenzbereich dieser Labels verschwinden. **
    Gerade aktuell bei Re-Animator bin ich sehr froh, dass Capelight sich diesem Projekt widmet.
    @Torsten - Ist TLE Films bei Re-Animator ebenfalls involviert?
    ***
    * Zumal ja nicht ganz klar ist, ob sie überhaupt involviert waren. Die Nennung allein in der Kontroverse ist dadurch, sollte dies nicht zutreffen, schon äußerst problematisch.
    ** Ich habe auch vor allem den Eindruck, dass die Allermeisten hier weit weniger Probleme mit den releases hätten, wenn deren tatsächliche Qualität und die propagierte Selbsteinschätzung dieser stets in krassem Mißverhältnis stehen würden. Auch würde es eher zum Vorteil des Unternehmens sein, zu argumentieren, man hat sein möglichstes gegeben, im Rahmen der budgetären Möglichkeiten. Ich denke, viele würden da wesentlich mehr "übersehen". Es sind nach meinem Eindruck die plakativen und teils jeglicher Realität entbehrenden Antworten, die viele hier und anderswo unnötig vor den Kopf stoßen.
    *** That's the plan.

  14. #1594
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Fürstenfeldbruck
    Alter
    45
    Beiträge
    21.426

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Zitat Zitat von J.J._McQuade Beitrag anzeigen
    ...
    Gerade aktuell bei Re-Animator bin ich sehr froh, dass Capelight sich diesem Projekt widmet.
    ...
    Ja, die Nachricht habe ich damals auch mit sehr großer Freude vernommen. Der Film steht auch GANZ DICK auf meiner HD Wunschliste.

  15. #1595
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Fürstenfeldbruck
    Alter
    45
    Beiträge
    21.426

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    *** That's the plan.
    Großartig!

  16. #1596
    Lone Wolf
    Registriert seit
    07.02.05
    Beiträge
    6.125

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    That's the plan.
    Yes! Beste Nachricht des Tages...

  17. #1597
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    3.035

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Ahäm... Schusselichkeitsfehler. Es muss natürlich heißen: "(...)wenn deren tatsächliche Qualität und die propagierte Selbsteinschätzung dieser NICHT stets in krassem Mißverhältnis zueinander stehen würden."

  18. #1598
    Space Metal Maniac
    Registriert seit
    06.08.01
    Ort
    Bei Koblenz
    Beiträge
    781

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Zitat Zitat von Oliver Krekel Beitrag anzeigen
    Warum nicht???
    Die Gründe hab ich doch genannt. Die erhöhte Bildfrequenz erkauft man sich mit Zwischenbildern, obwohl Schwenks solcher Filme durch die leichte Unschärfe überhaupt nicht ruckelig sind. Von fiesen Problemen bei horizontalen Linien und dem nötigen Rausfiltern von Kammstrukturen bei der Wiedergabe will ich jetzt erst gar nicht anfangen.

    Dann wirst Du die Boogey Man wohl auch liegen lassen.
    So ist es.

    Voivod

  19. #1599
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.08.11
    Beiträge
    415

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Zitat Zitat von Hellraiser80 Beitrag anzeigen
    Nun dennoch eine Frage:

    Was rechtfertigt denn nun die 30€ für "Hellraiser 4" im Mediabook?
    Weil es Kinowelt/Studio Canal auch gemacht hat, oder wie? Und warum wird man vorerst gezwungen diesen vollkommen überteuerten Mist zu kaufen? Warum gibt es parallel keine "normale" Edition für "normales" Geld? Kinowelt/Studio Canal hat diesbezüglich zumindest annähernd Verständnis gezeigt und eine Einzelveröffentlichung/Sammelveröffentlichung im preislich vollkommen akzeptablen Rahmen geschaffen. Sind Herrn Krekel die Belange der Filmfreunde da draussen egal, oder wie?
    Wer zwingt dich denn zum Kauf? Füße und Geld still halten, kommt schon noch was nach (die Hoffnung stirbt zuletzt).
    Und tum Thema "warum parallel keine normale Edition" ... könnte man bei TCM und Inferno ja auch bemängeln, da tuts aber keiner (obwohl deren Qualität natürlich wesentlich besser ist).
    Und umgedreht, also nur Amaray paßt dann auch wieder vielen nicht, siehe Schloss des Schreckens, da wird schon wieder geweint, daß es eben kein Mediabook geben wird (wäre natürlich nett gewesen )
    Recht kann man es nie jedem machen, nur diese ganzen Mediabook oder nicht oder Abzocke etc. Diskussion hat eigentlich 0 mit Hellraiser zu tun, das kommt bei fast jedem Film.

    Den Workprint als Extra finde ich übrigens ganz gut. Ist zwar von der Quali her fast zum Erbrechen (keine Ahnung, ob es den überhaupt besser gibt), trotzdem mal eine interessante Perspektive auf den Film. Jedenfalls weit besser als immer nur Trailer in 20 Sprachen oder sinnlose Kommentarspuren.

    Ich teile mir übrigens diese dämlichen Doppelausgaben mit DVD und BD immer mit meinem Kollegen, er die DVD und ich die BD (er hat nur DVD-Player). So wird der Preis dann auch halbwegs annehmbar, 15 Euro ist doch ok eventuelle Bonussachen, die nicht doppelt sind, werden eben einmal kopiert und fertig.
    Ich hoffe aber auch, daß diese Doppelausgaben bald mal Geschichte sind, nur ist das halt leider für die Labels der billigste Weg, DVD- und BD-Lager zeitgleich zu bedienen.

    Ansonsten ist diese Gebashe hier fast schon unterhaltsamer als der Film selbst von daher hoffe ich noch auf ein paar Veröffentlichungen von OK

  20. #1600
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Hellraiser auf Blu-ray

    Was für ein gebashe denn? Hier werden mql wieder technische Dinge behauptet die so nicht stimmig sind und sich über zu teure Luxusausgaben beschwert, das ist doch wohl in einem Filmforum ganz normal.
    Man kann hier halt nicht alles so einfach abfeiern wie in anderen Foren und das ist auch gut so, sost wäre ich nicht hier aondern in den anderen Foren unterwegs.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •