Im Endeffekt hat Majesco das ja zu verantworten. Die haben mit Rayne, obwohl sie sogar bis heute noch ein populärer Charakter ist, nach dem zweiten Teil, der beileibe nicht schlecht war, gar nix gemacht. Keine Eier in der Hose. Damals haben sie ihre Filmrechte an irgendwenn, also den schlauen Uwe (Man muß sich mal vorstellen, was gewesen wäre, wenn beispielsweise Sony die Filmrechte erworben hätte....), verkauft, und ansonsten nur gepennt. Na ja, mittlerweile gibt's ja den 2D-Sidescroller als Downloadgame. Der ist hübsch geworden. Hoffe, der verkauft sich gut, so dass ein vollwertiges Spiel in schöner 3D-Optik in Auftrag gegeben wird. Heutzutage könnte man ein verdammt gutes Charaktermodell erwarten.

Das was der Uwe mit Bloodrayne gemacht hat, hat natürlich wenig mit dem Spiel zu tun - hier ging es lediglich darum, die damals recht zugkräftige Lizenz durchzuverwursten. Alleine die Loken damals als Rayne zu casten, war schon ein faux-pas. Malthe ist da natürlich, alleine schon vom Aussehen mehrfach überlegen. Pech ist halt bloß, das sonst nur wenig Geld da ist. Wäre schon toll gewesen, Malthe in den richtigen Klamotten mit CGI-Klingen durch die Gegend herumwirbeln zu lassen, um Vampir-und Mutantenpack in Massen zu zerschnetzeln. Müssen ja noch nicht mal Nazi-Verbindungen gezogen werden....

Ich glaube, von Uwes Seite sollte ein vierter Teil, diesmal in der Gegenwart, kommen, Bloodrayne ist nach wie vor lukrativ für ihn. Zwei, drei Russen werden ihm schon wieder Geld geben:-)