Cinefacts

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 89
  1. #61
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.10.01
    Alter
    38
    Beiträge
    15.701

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011

    Musste eigentlich bei der Szene mit dem Sheriff vor dem Fernseher im Remake noch jemand so lachen, weil ihn der Darsteller an einen berüchtigten deutschen Label-Chef erinnerte? Vielleicht kann ja jemand einen Screenshot machen...

  2. #62
    Deppenapostroph-Hasser
    Registriert seit
    02.05.02
    Ort
    Trier
    Alter
    36
    Beiträge
    2.662

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011

    Zitat Zitat von Jack Torrance Beitrag anzeigen
    Musste eigentlich bei der Szene mit dem Sheriff vor dem Fernseher im Remake noch jemand so lachen, weil ihn der Darsteller an einen berüchtigten deutschen Label-Chef erinnerte? Vielleicht kann ja jemand einen Screenshot machen...
    Ich hab das Remake gerade gesehen und die ganze Zeit an deinen Post denken müssen und muss die Szene verpasst haben. Deshalb: Bitte um Aufklärung. Würde jetzt echt gerne wissen, was du meinst.
    P.S. Lachen musste ich in der Tat das ein oder andere Mal. Weil sich das Mädel so saudoof angestellt hat und vielleicht der geheime Ultimativ-Tollpatsch des Genres sein dürfte. Ansonsten hilt sich der Humor leider in Grenzen. Nachdem der Film nach etwa der Hälfte einen ziemlichen Durchhänger hatte und ich schon dachte, dass der jetzt die restlichen vierzig Minuten so vor sich hin dümplen wird, ging's dann aber gegen Ende nochmal ab.
    Okay, ich kenne das Orginal noch nicht (Lieferung von Axel in den nächsten Tagen), aber ich fand den hier - vor allem eben in der zweiten Hälfte - schon recht heftig und vom "Täterprofil" her auch durchaus innovativ (wenn man eben das Orginal nicht kennt!). Dabei hatte ich eigentlich sämtliche Erwartungen komplett runtergeschraubt, nachdem, was ich über diesen Aufguss gelesen hatte. Aber wie so oft: wenn man mit dem Schlimmsten rechnet, wird oftmals positiv überrascht.
    Aber nochmal: Bitte um Aufklärung bzgl. der Fernseher-Szenen :-D

  3. #63
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.233

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011

    Zitat Zitat von scream Beitrag anzeigen
    Ich hab das Remake gerade gesehen und die ganze Zeit an deinen Post denken müssen und muss die Szene verpasst haben. Deshalb: Bitte um Aufklärung. Würde jetzt echt gerne wissen, was du meinst.
    P.S. Lachen musste ich in der Tat das ein oder andere Mal. Weil sich das Mädel so saudoof angestellt hat und vielleicht der geheime Ultimativ-Tollpatsch des Genres sein dürfte. Ansonsten hilt sich der Humor leider in Grenzen. Nachdem der Film nach etwa der Hälfte einen ziemlichen Durchhänger hatte und ich schon dachte, dass der jetzt die restlichen vierzig Minuten so vor sich hin dümplen wird, ging's dann aber gegen Ende nochmal ab.
    Okay, ich kenne das Orginal noch nicht (Lieferung von Axel in den nächsten Tagen), aber ich fand den hier - vor allem eben in der zweiten Hälfte - schon recht heftig und vom "Täterprofil" her auch durchaus innovativ (wenn man eben das Orginal nicht kennt!). Dabei hatte ich eigentlich sämtliche Erwartungen komplett runtergeschraubt, nachdem, was ich über diesen Aufguss gelesen hatte. Aber wie so oft: wenn man mit dem Schlimmsten rechnet, wird oftmals positiv überrascht.
    Aber nochmal: Bitte um Aufklärung bzgl. der Fernseher-Szenen :-D
    Was willst du bei so nem "Machwerk" mit Humor
    Das Original hat übrigens auch nach der Hälfte einen Hänger, nur, dass da am Ende dann im Vergleich mit der vorangegangenen Tortur auch kein vergleichbarer "Climax" mehr kommt, das Ganze läuft also etwas unspektakulär aus, während es hier ja doch extrem heftig wird. Trotzdem hat das Original einen dramaturgischen Vorteil, der hier meiner Meinung nach in besonderem Maße für den Hänger sorgt:

    Dadurch, dass das Opfer hier völlig abtaucht und man den Tätern quasi zwanzig Minuten "nur" bei ihrer Rückkehr in den Alltag zuschaut, bevor sie dann wie ein übermächtiger Racheengel wieder auftaucht, kommt hier IMO nur wenig Spannung auf. Schließlich bin ich emotional ja eigentlich bei der Frau und fürchte nicht um das Leben der Täter. Sie aber gerät bei ihrer Rache dann kein einziges Mal in Gefahr und so bleibt eine in meinen Augen extrem sadistische und derbe, aber nicht sehr glaubhafte Abrechnung - allein, wie sie die Leute alle in die Positionen gebracht haben soll, irgendwie passt das nicht zu dem zierlichen Mädchen und die erste Hälfte des Films ist ja doch eher "realistischer" Horror und keine Saw oder Hostel-Welt. Das Original war da anders unterwegs, da hat sie ja nochmal ihren Körper eingesetzt, um an die Leute zu kommen - was glaubhafter kommt, aber natürlich nicht dem aktuellen Frauenbild entspräche. Na ja, finde es übrigens echt verwunderlich, dass die UK Fassung "nur" 17 Schnitte im Sekundenbereich hat, da hat sich schon sehr viel bei denen geändert.Auf die deutsche Fassung bin ich mal gespannt...


    @Jack Torrance: Ja, die Ähnlichkeit ist verblüffend

  4. #64
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.10.01
    Alter
    38
    Beiträge
    15.701

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011

    Zitat Zitat von scream Beitrag anzeigen
    Ich hab das Remake gerade gesehen und die ganze Zeit an deinen Post denken müssen und muss die Szene verpasst haben. Deshalb: Bitte um Aufklärung. Würde jetzt echt gerne wissen, was du meinst.
    Ich meine die Szene, in der der Sheriff mit seiner Frau auf dem Sofa hockt und fern sieht. Da hat er so eine hässliche Brille auf und steckt sich beide Hände in die Hose.

    Zitat Zitat von montana Beitrag anzeigen
    @Jack Torrance: Ja, die Ähnlichkeit ist verblüffend

  5. #65
    Deppenapostroph-Hasser
    Registriert seit
    02.05.02
    Ort
    Trier
    Alter
    36
    Beiträge
    2.662

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011

    Okay, die Szene hab ich dann auf'm Schirm. Aber bei dem Label-Chef steh ich immer noch auf'm Schlauch. :-(
    Erlöst mich doch bitte....

  6. #66
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.10.01
    Alter
    38
    Beiträge
    15.701

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011


  7. #67
    Bis zum letzten Mann
    Registriert seit
    29.07.01
    Ort
    Hauptstadt
    Alter
    54
    Beiträge
    1.588

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011

    Zitat Zitat von scream Beitrag anzeigen
    Aber bei dem Label-Chef steh ich immer noch auf'm Schlauch. :-(
    Erlöst mich doch bitte....
    Hat seinerzeit nur weltbeste Fassungen veröffentlicht und ist jetzt wieder aktiv, auch hier im Forum...

  8. #68
    Bis zum letzten Mann
    Registriert seit
    29.07.01
    Ort
    Hauptstadt
    Alter
    54
    Beiträge
    1.588

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011

    beim Beaver:

    http://www.dvdbeaver.com/film3/blu-r...ve_blu-ray.htm

    Übrigens gerade für preiswerte 9.99 USD bei amazon.com....

  9. #69
    arroganter menschenfeind
    Registriert seit
    23.12.01
    Beiträge
    4.358

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011

    arg, dann schlag ich vielleicht doch zu... schon allein weil ich die doku gern sehen würd

  10. #70
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.08.02
    Beiträge
    123

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011

    Zitat Zitat von firewalkwithme Beitrag anzeigen
    arg, dann schlag ich vielleicht doch zu... schon allein weil ich die doku gern sehen würd
    Ging mir genauso und hab sie gestern nacht auch gleich noch bestellt.

  11. #71
    Deppenapostroph-Hasser
    Registriert seit
    02.05.02
    Ort
    Trier
    Alter
    36
    Beiträge
    2.662

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011

    Zitat Zitat von Gorcher Beitrag anzeigen
    Ging mir genauso und hab sie gestern nacht auch gleich noch bestellt.
    ... und ich heute aus'm Briefkasten gefischt.... okay, okay.... bevor jetzt wieder kommt "ey, spam uns hier nicht mit dem 'ich habe gerade xy erhalten' zu" auch noch was Produktives: Auf dem Cover steht "The Original 1978 Director's Cut". Das dürfte zum einem wohl in diesem Fall ein Synonym für "Uncut" sein und hätte zum anderen beim damals bei Axel eingestellten Cover - wäre es da schon drauf gewesen - meine Zweifel bezgl. des Uncutseins der Fassung gar nicht erst aufkommen lassen. Puhh... bin ich froh, den Satz noch rundgekriegt zu haben

  12. #72
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.10.01
    Alter
    38
    Beiträge
    15.701

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011

    Deine Zweifel konnte sowieso niemand nachvollziehen.

  13. #73
    Deppenapostroph-Hasser
    Registriert seit
    02.05.02
    Ort
    Trier
    Alter
    36
    Beiträge
    2.662

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011

    Wieso? Ich bin eben davon ausgegangen, dass man hier evtl. einfach einen Clone der UK-Disc erstellt. Normalerweise kommen ja US-VÖs früher und werden dann bspw. in Europa 1:1 übernommen. Hier hätte es dann auch mal andersrum laufen können (zumal die US-Disc von ISONYG von Anfang an als ziemlich günstig angepriesen wurde). Naja. Egal. Is ja alles gut geworden. Und wenn die Amis jetzt bald mal "A Serbian Film" ungeschnitten auf den Markt werfen, ist mein Blu-Ray-Jahr 2011 gerettet (und "Star Wars" ist noch gar nicht draußen). :-D

  14. #74
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.10.01
    Alter
    38
    Beiträge
    15.701

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011

    Zitat Zitat von scream Beitrag anzeigen
    Wieso? Ich bin eben davon ausgegangen, dass man hier evtl. einfach einen Clone der UK-Disc erstellt.
    Wann hat AB jemals einen Clon einer geschnitten UK-Disk veröffentlicht? Eben!

  15. #75
    Deppenapostroph-Hasser
    Registriert seit
    02.05.02
    Ort
    Trier
    Alter
    36
    Beiträge
    2.662

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011

    Deshalb hielten sich meine Bedenken auch in Grenzen
    Aber man hat ja bekanntlich schon Pferde kotzen sehen.
    Konnte gestern Abend übrigens die BD begutachten, nachdem ich letzte Woche zuerst das Remake gesehen hatte (unkonventionelle Reihenfolge, ich weiß...).
    Der Transfer ist rundum zufriedenstellend. Die Farben sind toll - was vor allem im Vergleich zum enthaltenen Uralt-Trailer auffällt.
    Die Schärfe hält sich in Grenzen, ist aber für eine über 30 Jahre alte Low-Budget-Produktion absolut in Ordung. Leichtes analoges Filmkorn ist sichtbar - fällt aber nur in den wenigen dunklen Szenen stärker auf. In diesem Fall unterstreicht es imho den rauhen und dreckigen Look und Ton des Films. Im Vergleich zur britischen "Texas Chain Saw Massacre"-BD (ebenfalls Anchor Bay) schien mir das Material von "ISOYG" in einem besseren Zustand gewesen zu sein bzw. von besserer Ausgangsqualität gewesen zu sein bzw. man sich hier etwas mehr ins Zeug gelegt zu haben, um einen ordentlichen HD-Transfer zu liefern.
    Das Bonusmaterial ist in meinen Augen nicht weiter der Rede wert. Herzstück ist das knapp 30-minütige, retrospektive Interview mit dem Regisseur, das aber auch nichts Neues oder besonders Interessantes zu bieten hat.
    Einzig echter Kritikpunkt, den ich bei dieser Disc anbringen kann, betrifft den Ton. Die Dialoge sind klingen mitunter so dumpf, dass es äußerst schwierig ist, diesen zu folgen (auf rein akusitischer Ebene - inhaltlich gibt's da ja nicht viel zu folgen ).

    Zum Vergleich Original vs. Remake.
    Bei mir schneidet die 2010er-Variante viel besser ab, als es viele behaupten. Das Orginal war im 1. Akt deutlich heftiger und brutaler. Das Remake hingegen passt sich dann insbesondere im 2. Akt den aktuellen Sehgewohnheiten der Gore-Hounds und Anhänger der Torture-Porns an - ein Zug, den man den Machern anrechnen muss. Klar - hier will man eigentlich nur im Fahrwasser von "Saw", "Hostel" und Konsorten schwimmen. Aber das ist für einen Film mit solchem Potential auch nachvollziehbar und legitim. Ich konnte jedenfalls sowohl Original als auch Remake etwas abgewinnen und habe es nicht bereut, die investierten Taler investiert zu haben.
    Einer ethisch-moralischen Grundsatzdiskussion über diesen Film (oder ähnliche Vertreter) werde ich mich aber nicht beteiligen - was ja hier in Ansätzen auch schon angezettelt wurde (oder war das im "Last House on the Left"-Thread?) - da ich immer noch mündig genug bin, selbst zu entscheiden, was für mich geht und was nicht.

  16. #76
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.233

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011

    Zitat Zitat von scream Beitrag anzeigen
    ...
    Das Remake hingegen passt sich dann insbesondere im 2. Akt den aktuellen Sehgewohnheiten der Gore-Hounds und Anhänger der Torture-Porns an- ein Zug, den man den Machern anrechnen muss....
    Naja, genau das spaltet den Film meiner Meinung nach in zwei nicht wirklich zueinander passende Teile und sorgt dafür, dass die zweite Hälfte an Spannung und Intensität verliert... (obwohl ich den Film insgesamt schon recht gut find).

  17. #77
    arroganter menschenfeind
    Registriert seit
    23.12.01
    Beiträge
    4.358

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011

    Zitat Zitat von scream Beitrag anzeigen
    Das Remake hingegen passt sich dann insbesondere im 2. Akt den aktuellen Sehgewohnheiten der Gore-Hounds und Anhänger der Torture-Porns an - ein Zug, den man den Machern anrechnen muss.
    uh, gleich zwei Begriffe bei denen sich mir die Fussnägel hochrollen in einem Satz.
    Da vergeht mir doch bereits jetzt schon die Lust mir das anzuschaun.

  18. #78
    Deppenapostroph-Hasser
    Registriert seit
    02.05.02
    Ort
    Trier
    Alter
    36
    Beiträge
    2.662

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011

    Dann wirst du es wohl lassen müssen

  19. #79
    arroganter menschenfeind
    Registriert seit
    23.12.01
    Beiträge
    4.358

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011

    nicht unbedingt, ich mag filme die mit dem unwort "Tortureporn" beschimpft werden durchaus. ich störe mich eher an dem begriff an sich, denn es gibt Hostel/Tokugawa usw, die mir gefallen weil es trotz aller härte gute (wenn auch simple) storys sind und es gibt hirnlosen splatter schund ala Saw 4-6 und für letzteres ist mir meine zeit zu schade.

  20. #80
    Deppenapostroph-Hasser
    Registriert seit
    02.05.02
    Ort
    Trier
    Alter
    36
    Beiträge
    2.662

    AW: I SPIT ON YOUR GRAVE (1978) - 08.02.2011

    Da haste natürlich Recht. In meiner Ausage sollte auch keine allgemeine Aussage bezgl. des Films impliziert sein, sondern eben nur, dass sich der Film an die "Kundschaft" von Tortureporns und Konsorten richtet. Ich mag die härtere Ecke auch sehr um einfach eigene "Was-kann-ich-mir-noch-antun"-Grenzen auszuloten (ist im übertragenen Sinne wohl so ne Achterbahn-Nummer). Aber da sind mit auch schon viele Gurken unterkommen (auch aus der "Saw"-Reihe - wobei die gegen Ende wieder besser wurden).
    Und ich finde den Begrff "Tortureporn" im Übrigen ziemlich griffig. Drückt er doch aus, was er beschreibt: Gewaltvoyeurismus-Befriedigung. Und sind wir doch mal ehrlich: genau das war es doch, worauf auch "Hostel" und Ähnliches in erster Linie hinaus wollten - größer, weiter, schneller - oder besser: härter, derber, tabuloser. Der sozialkritische Touch (etwa bei "Hostel") ist in meinen Augen reine PR. Aber ich glaube das führt zuweit.... und im Grunde sind wir uns bei der Sache ja auch einig :-)

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •